POL-PDLU: Wir für Euch – Eure Sicherheits- und Hilfsorganisationen geben Präventionstipps für die heißen Tage

2017-06-19T13:30:43+0200

Suchen Sie jetzt ein neues ZUHAUSE

Frankenthal (ots) – Wenn der Wetterdienst recht behält, wird es in
der kommenden Woche sehr heiß. Temperaturen über 30 (manche sprechen
sogar von 38) Grad sollen erreicht werden. Präventiv möchten wir Euch
– alle Sicherheits- und Hilfsorganisationen der Stadt Frankenthal und
des Umlandes – ein paar Tipps zu Eurer Sicherheit mit auf den Weg
geben. Rund um den Alltag:

– Denkt daran viel zu trinken. Vor allem Wasser statt
Rieslingschorle. Habt Ihr ältere Angehörige, dann animiert sie dazu,
regelmäßig zu trinken.

– Lasst keine Kinder oder Tiere eben schnell mal im Auto. Auch der
Sprung in die Apotheke oder kurz zum Einkauf kann schon tödlich sein!

– Macht zu Hause Rollläden runter – damit das Haus wenigstens
etwas kühler bleibt. Denkt aber daran: Keine Fenster gekippt oder
offenstehen lassen – das freut Diebe!

– Wer in der Sonne unterwegs ist, sollte sich eincremen und einen
Sonnenhut tragen – sonst gibt’s schnell einen Sonnenbrand oder
Sonnenstich! Trag lange Kleidung oder zumindest tragt Sonnencreme mit
LSF30 oder gar 50 auf. Informiert Euch über den aktuellen UV-Index
unter: http://www.dwd.de/DE/leistungen/gefahrenindizesuvi
/gefahrenindexuvi.html

– Wer die Zeit an einem Weiher oder im Strandbad verbringen kann –
der sollte sich ein schattiges Plätzchen suchen. Niemals überhitzt
ins Wasser springen! Besser: Langsam ins Wasser gehen, dann kann der
Körper abkühlen.

– Achtet darauf gerade im Wald oder an Gebüschen keine glühenden
Gegenstände (Grillkohle, Zigaretten etc.) wegzuwerfen – hier droht
Brandgefahr.

– Achtet darauf, dass der Katalysator eines Fahrzeuges sehr heiß
werden kann. Wenn das Auto auf Grünflächen steht, könnte dies einen
Brand verursachen.

– Vermeidet unnötige Anstrengungen – die Hitze belastet den
Körper.

– Versucht die warme Luft eurer Wohnung bis spätestens 8 Uhr gegen
Kühle zu tauschen.

– Nehmt die Reaktionen Eures Körpers ernst und scheut Euch nicht
zum Arzt zu gehen bei Schwindel, Übelkeit oder Benommenheit. Das
könnte die Reaktion eures Körpers auf einen Sonnenstich sein.

– Checkt Eure Medikamente. Manche Medikamente müssen kühl gelagert
werden und müssen bei diesen Temperaturen in den Kühlschrank.

– Unnötige Geräte in der Wohnung abschalten, diese produzieren
Wärme und kosten Strom.

– Lasst zuerst die Wärme aus Eurem Auto durch Öffnen der Türen und
schaltet erst dann die Klimaanlage ein, so kann sie schneller für
einen kühlen Kopf sorgen. Habt Ihr keine nehmt Euch ein Handtuch ins
Auto und legt es auf Euren Sitz- dass kann sonst zu unangenehmen
Verbrennungen führen.

– Tragt Mückenschutzmittel auf, wenn Ihr abends am See die Seele
baumeln lasst. Die nervigen Schwellungen gehen meist erst nach
einigen Tagen weg.

Verfasser:
Feuerwehr Frankenthal
Feuerwehr Rhein-Pfalz Kreis
Technisches Hilfswerk Frankenthal
Malteser Frankenthal
Polizei Frankenthal

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117688/3663488

Tagged mit:     ,

Verwandte Beiträge

Kommentar posten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * gekennzeichnet.