POL-PPWP: Beziehungsstreit hält Polizei auf Trab

2017-06-19T13:31:07+0200

Suchen Sie jetzt ein neues ZUHAUSE

Kaiserslautern (ots) – Die Beziehungsstreitigkeiten eines Paares
aus dem Stadtgebiet haben am Sonntagabend und in der Nacht zu Montag
die Polizei in Kaiserslautern auf Trab gehalten. Die Beamten
fungierten – nicht zum ersten Mal – als Streitschlichter.

Zunächst verständige die 36-jährige Frau abends gegen halb 8
telefonisch die Streife und bat um Hilfe. Den Beamten gelang es, die
Gemüter zu beruhigen. Vorsorglich wurde der Mann der Wohnung
verwiesen.

Kurz nach Mitternacht tauchte der 49-Jährige persönlich auf der
Dienststelle in der Gaustraße auf, um eine Körperverletzung
anzuzeigen. Seinen Angaben zufolge hatte ihn seine Freundin
telefonisch zu ihrer Wohnung gerufen, und als er dort ankam, sei er
von ihr attackiert worden. Da der Mann Verletzungen im Gesicht und an
der Hand hatte, wurde der Rettungsdienst verständigt, der den
49-Jährigen ins Krankenhaus brachte.

Die Ermittlungen wegen der Körperverletzung laufen. Ein
Strafverfahren ist eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/3663490

Tagged mit:     ,

Verwandte Beiträge

Kommentar posten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * gekennzeichnet.