25 SEAT Erdgas-Fahrzeuge für Grand City Property

GASAG AG

Kommen Sie gut durch die Erkältungszeit, hier.

Berlin (ots) – Die GASAG fördert mit ihrem Aktionsprogramm
„Saubere 444 für Berlin“ den Umstieg auf Erdgas-, Elektro- oder
Wasserstofffahrzeuge. Gemeinsam mit SEAT kooperiert die GASAG in
diesem Zusammenhang mit Grand City Property (GCP). Die Flotte von GCP
wurde nun durch 25 neue Erdgasfahrzeuge des Modells SEAT Ibiza TGI
grüner. In den kommenden Monaten sollen weitere 25 Fahrzeuge mit
Erdgas- und 20 mit Elektroantrieb von SEAT folgen.

David Graebe, Projektleiter Eco-Mobilität bei der GASAG, erklärt:
„Wir haben zur Förderung nachhaltiger und technologieoffener
Antriebskonzepte das Aktionsprogramm „Saubere 444 für Berlin“
aufgelegt. Das heißt konkret: Zusammen mit den Berliner
Erdgastankstellenbetreibern unterstützen wir Nachhaltigkeit und in
diesem Sinne die Erdgas-Flotte offensiv mit 250 Freikilometern
Bio-Erdgas pro Fahrzeug und pro Monat über einen Zeitraum von drei
Jahren.“

SEAT ist Technologieführer bei erdgasbetriebenen Fahrzeugen und
verfolgt mit seiner Erdgas-Modellpalette schon seit Jahren die
konsequente Umsetzung nachhaltiger Mobilität. Flotten-Gebietsleiter
Andreas Bürger von SEAT sagte: „Mit unserer Erdgas-Strategie
unterstützen wir GCP optimal.“

Mit dieser Kooperation können nun weitere Erdgasfahrzeuge auf den
Straßen unterwegs sein und somit einen Teil zur Mobilitätswende
beitragen.

Pressekontakt:
Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Ursula Luchner, Pressesprecherin GASAG-Gruppe
Telefon: 030/ 7872-3040
E-Mail: presse@gasag.de

Original-Content von: GASAG AG, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/65809/4398385