30 Jahre Mauerfall: GEO EPOCHE macht Geschichte mit Google Earth virtuell erlebbar

Gruner+Jahr, GEO EPOCHE

Alles für den Hausfhalt finden Sie hier.

Hamburg (ots) – Im Herbst und Winter 1989 kam es in vielen Ländern Osteuropas zu
friedlichen Revolutionen. Binnen weniger Monate gelang es Oppositionsbewegungen,
die kommunistischen Diktaturen in die Defensive zu drängen. Am 9. November 1989
erzwangen die ostdeutschen Regimegegner schließlich den Fall der Berliner Mauer,
des Symbols der Teilung Europas. Doch wer weiß noch genau, wie es zu diesem
außergewöhnlichen Moment in der deutschen Geschichte kam und welche Rolle dabei
die Nachbarländer spielten?

Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls erzählt GEO EPOCHE die Geschichte dieser
friedlichen Revolution nach und präsentiert sie bei Google Earth. Dort werden
jene zehn Originalschauplätze gezeigt, an denen sich der Umsturz anbahnte,
darunter Moskau, Warschau, Prag und Leipzig. Mit dem Google Earth Voyager lässt
sich die Vorgeschichte in Fotos und kurzen Texten nachvollziehen und der
jeweilige Ort per 360°-Rundumblick erkunden.

Michael Schaper, Chefredakteur von GEO EPOCHE: „Dank der Zusammenarbeit von GEO
EPOCHE und Google Earth wird ein wichtiges Stück Geschichte lebendig und
virtuell erlebbar. 30 Jahre nach dem Mauerfall freuen wir uns über die
Möglichkeit, die Hintergründe der damaligen Ereignisse und einen entscheidenden
Moment deutscher Geschichte weltweit zu vermitteln.“

Das neue Feature „Der Fall der Berliner Mauer“ ist weltweit ab sofort mobil in
der Google Earth-App sowie über Google Chrome auf dem Desktop unter
https://goo.gle/2qrtluh auf Deutsch und Englisch verfügbar.

Pressekontakt:
Isabelle Haesler
PR/Kommunikation GEO Epoche
Gruner + Jahr GmbH
Telefon 040 37 03 37 06
E-Mail haesler.isabelle@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO EPOCHE, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/108005/4434062