Automobili Lamborghini ehrt Ferdinand K. Piëch mit dem Lamborghini Sián FKP 37 auf der IAA 2019 in Frankfurt (FOTO)

Automobili Lamborghini S.p.A.

Waschmaschine, Fernseher oder Kühlschrank findest du günstig bei ao.de

Sant’Agata Bolognese/Frankfurt (ots) –

Automobili Lamborghini ehrt Ferdinand K. Piëch mit der Vorstellung
seines ersten Lamborghini Hybrid-Supersportwagens auf der IAA 2019 in
Frankfurt. Der schnellste Lamborghini aller Zeiten trägt den Namen
Sián FKP 37 zu Ehren des 1937 geborenen Ferdinand Karl Piëch, der von
1993 bis 2002 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG war und eine
wichtige Rolle bei der Übernahme von Automobili Lamborghini im Jahr
1998 durch die Volkswagen Tochter Audi AG spielte.

„Prof. Dr. Piëch hat sofort die Faszination und das Potenzial der
Marke Lamborghini verstanden. Er wusste genau, welchen Platz sie
innerhalb des Volkswagen Konzerns einnehmen konnte und dabei ihre
einzigartige italienische Supersportwagen DNA beim Design und bei der
Technik bewahren konnte“, erklärte Stefano Domenicali, Chairman and
Chief Executive Officer von Automobili Lamborghini. „Prof. Dr. Piëch
war Ingenieur und Innovator und war insbesondere fasziniert vom
legendären Lamborghini V12 Motor, auf dem der Sián FKP 37 nun mit
wegweisender Hybrid Technologie aufbaut. Der Lamborghini Sián FKP 37
zollt den Leistungen von Piëch und dem Volkswagen Konzern beim Aufbau
unserer erfolgreichen Marke Tribut und läutet den Weg in die
innovative Zukunft von Lamborghini ein.“ Der Lamborghini Sián FKP 37
wartet mit einzigartigen neuen Hybrid-Technologien, darunter der
weltweit ersten Anwendung eines Superkondensators zur Hybridisierung,
neuen Werkstofftechnologien sowie einer unübertroffenen Performance
auf. Sein futuristisches Design macht deutlich, dass es sich hierbei
um den ersten Serien Lamborghini mit elektrischer Unterstützung
handelt. Der Name Sián, im Dialekt seiner Heimatregion Bologna
bedeutet das „Blitz“ untermauert diesen Anspruch.

Mit seiner kombinierten thermischen und elektrischen Leistung von
819 PS weist der Sián FKP 37 das niedrigste jemals erzielte
Leistungsgewicht eines V12 Models von Lamborghini auf und
beschleunigt auf eigens entwickelten Pirelli P Zero Reifen in weniger
als 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Sián erreicht eine
Höchstgeschwindigkeit von über 350 km/h. Jedes einzelne der 63 zum
Preis von über zwei Millionen Euro (plus Steuern) verkauften
Fahrzeuge kann von seinem neuen Besitzer zusammen mit den Teams vom
Lamborghini Centro Stile und Ad Personam zu einem ganz persönlichen
Einzelstück konfiguriert werden.

Der Messestand von Lamborghini umfasst eine spezielle Ad Personam
Lounge, eigene Konfigurationsbereiche für die Kunden sowie eine
Ausstellung von Alcantara Materialien. Zwei von Ad Personam
konfigurierte Modelle des Huracán EVO Spyder und Coupés sind
gemeinsam mit dem Lamborghini Urus Super SUV, Modelljahr 2020,
ausgestellt.

Das Modelljahr 2020 des Urus setzt neue Maßstäbe bei der
Lebensqualität an Bord. Eine Soft-Close-Funktion der Türen sowie neue
Konnektivitätsdienste wie Private e-Call und Online-Pannenhilfe und
neue Navigations- und Entertainment-Funktionen sind nun serienmäßig
enthalten. Die unzähligen Personalisierungsoptionen wurden nochmals
erweitert.

Der auf der IAA gezeigte Urus ist in der Farbe „Blu Eleos“ (Blau)
lackiert und mit dem neuen Chrompaket ausgestattet, das die
Silhouette des Fahrzeugs unterstreicht. Das elegante Interieur ist
komplett in weißem Leder („Bianco Polar“) ausgeführt. Weiß sind auch
die Sitze, der Dachhimmel, der Teppichboden und der Kofferraum bis
hin zu den Sicherheitsgurten.

Der ausgestellte Huracán EVO Spyder wurde von ebenfalls von Ad
Personam konfiguriert. Seine matte Mehrschichtlackierung in der Farbe
„Rosso Epona“ (Rot) kontrastiert mit dem Style-Paket in
Hochglanz-Schwarz und den schwarzen Narvi Felgen mit Diamant-Finish
und unterstreicht damit das einzigartige Design dieses Fahrzeugs. Im
Innenraum stechen die neuen Leder Sportsitze in „Rosso Andra“ (Rot)
mit roten Nähten ins Auge, die perfekt mit der Außenfarbe des
Fahrzeugs harmonieren. Die Oberflächen werden durch das von
Lamborghini patentierte Material Carbon Skin aufgewertet. Das im Ad
Personam Studio ausgestellte Huracán EVO Coupé ist in der neuen Ad
Personam Farbe „Viola Mithras“ (violett) mit einem bläulichen
Schimmer ausgeführt. Je nach Lichtreflexionen am Fahrzeug ändert sie
ihr Erscheinungsbild. Das Exterieur wird mit dem Style-Paket in
Hochglanz-Schwarz und 20″ Narvi Felgen in Bronze abgerundet. Im
Interieur herrscht eine Kombination aus schwarzem Leder und Alcantara
mit Details aus bronzefarbenem Leder und violetten Nähten im Ton der
Außenlackierung vor. Auch die Klappe des Start/Stopp Buttons ist in
der Außenfarbe lackiert.

Der Messestand von Lamborghini umfasst darüber hinaus einen
speziellen „Lamborghini Brand Extension“-Bereich, in dem die
Herrenmodelinie von Lamborghini, diverses Zubehör und eine neue
Taschenkollektion zu sehen sind, die im Hinblick auf Material und
Design allesamt von der Lamborghini DNA inspiriert sind.

Pressekontakt:
Head of Communications
Gerald Kahlke
T +39 051 9597611
gerald.kahlke@lamborghini.com

Original-Content von: Automobili Lamborghini S.p.A., übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/133303/4371141