Campingurlaub zum Vorteilspreis: Sparen mit der ADAC Campcard / Über 3500 Rabattangebote (FOTO)

ADAC SE

Gönnen Sie sich einen erholsamen Aufenthalt, einfach buchen bei accorhotels.com

München (ots) –

Die ADAC Campcard 2019 bietet Campingurlaubern exklusive Vorteile
und Rabatte auf vielen Camping- und Stellplätzen in ganz Europa.
Inhaber der ADAC Campcard können aus über 3500 Rabattangeboten
auswählen.

Zu den Vorteilen der ADAC Campcard gehört der vergünstigte ADAC
Campcard-Preis, der bereits ab der 1. Übernachtung gilt und die
Standplatzgebühr, den Übernachtungspreis für zwei Personen mit Hund
sowie Strom (5 kWh) und Duschen beinhaltet.

Länger bleiben, weniger zahlen: Auf vielen Campingplätzen und
Stellplätzen sowie in Mietunterkünften sparen Camper bei längeren
Aufenthalten zusätzlich. So gibt es beispielsweise 7 Übernachtungen
zum Preis von 6. Auch andere Kombinationen sind möglich.

Auf vielen Stellplätzen gibt es für Gäste mit der ADAC Campcard
zusätzliche Angebote: Kostenloser Brötchenservice oder
Fahrradverleih, Ermäßigung auf Wellness-Anwendungen, preisreduzierte
Surfkurse oder Rabatte beim Weinkauf sind nur einige wenige
Beispiele.

Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick:

Wo gibt es die ADAC Campcard?

Die ADAC Campcard gibt es kostenlos zu beiden Bänden des ADAC
Campingführers, zum ADAC Stellplatzführer sowie allen vier regionalen
ADAC Camping- und Stellplatzführern dazu.

Gibt es die ADAC Campcard auch digital?

Die ADAC Campcard gibt es auch in digitaler Form für die Nutzer
der ADAC Camping- und Stellplatzführer App. Diese App wird für
iPhone, iPad sowie für Smartphones und Tablets mit Android angeboten.
Die digitale Campcard wird beim ersten Starten der App
personalisiert. Sie ist gleichwertig mit der Papierkarte und
berechtigt deren Inhaber zur Inanspruchnahme aller ADAC
Campcard-Ermäßigungen aus allen gedruckten ADAC Camping- und
Stellplatzführern und der ADAC Camping- und Stellplatzführer App. Die
digitale ADAC Campcard 2019 ist bis Ende März 2020 gültig.

Wo bekommt man die Rabatte?

Auf PiNCAMP (https://www.pincamp.de), dem Campingportal des ADAC,
können Urlauber online nach Campingplätzen filtern, auf denen die
ADAC Campcard-Angebote gelten. In den Camping- und Stellplatzführern
sind teilnehmende Plätze entsprechend gekennzeichnet.

Was müssen Camper beachten?

Die ADAC Campcard muss bei der Reservierung oder Anmeldung
vorgezeigt werden. Rabatte können auf eine bestimmte
Standplatzkategorie und auf bestimmte Zeiträume begrenzt sein.

Produktangebot

Die ADAC Campingführer 2019 (Deutschland/Nordeuropa und Südeuropa)
sowie der ADAC Stellplatzführer 2019 sind für je 22,80 Euro
erhältlich. Es gibt sie im Buchhandel, in den ADAC Geschäftsstellen
und im Internet unter www.adac.de/shop

Über die ADAC SE:

Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine Aktiengesellschaft
europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte Leistungen und
Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und Unternehmen
anbietet. Sie besteht aus 34 Tochter- und Beteiligungsunternehmen,
unter anderem der ADAC Versicherung AG, der ADAC Finanzdienste GmbH,
der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Medien und Reise GmbH.
Als wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die ADAC SE die
digitale Transformation über alle Geschäfte voran und setzt dabei auf
Innovation und zukunftsfähige Technologien. Im Geschäftsjahr 2017
hatte die ADAC SE rund 3400 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von
1,165 Mrd. Euro sowie einen Gewinn nach Steuern von 63,3 Mio. Euro.

Diese Presseinformation finden Sie online unter presse.adac.de.
Folgen Sie uns auch unter www.twitter.com/adac

Pressekontakt:
ADAC SE Unternehmenskommunikation
Marion-Maxi Hartung
T 089 76 76 38 67
marion-maxi.hartung@adac.de

Original-Content von: ADAC SE, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/122834/4217707