Rockstar Adam Levine ist neuer globaler Botschafter für L’Oréal Men Expert (FOTO)

L’Oréal Paris

Paris (ots) –

L’Oréal Men Expert freut sich sehr, Adam Levine als neuen globalen
Botschafter für die Produktlinie Hydra Energy zu begrüßen. Der
vielseitige Musiker Adam Levine steht für all das, was den modernen
Mann ausmacht. Kaum ein anderer Künstler arbeitet so unermüdlich wie
der Frontmann von Maroon 5. Das macht ihn zum perfekten Partner
unserer Hydra Energy Produktlinie.

HEADLINER

Musiker, Schauspieler sowie Castingshow-Juror und -Coach – man
müsste schon auf dem Mars leben, um dem Phänomen Adam Levine zu
entkommen. Mit seinen zahlreichen mehrfach mit Platin ausgezeichneten
Alben und drei Grammys wäre es noch untertrieben zu behaupten, dass
Levine produktiv ist. Das wissen auch seine 11,7 Millionen Follower
auf Instagram.

Levine, in Los Angeles geboren und aufgewachsen, verkörpert den
modernen Mann; er ist nicht nur Geschäftsmann und Sänger einer
erfolgreichen Rockband, sondern auch Familienmensch.

Gentleman und Rebell, Vater und Stilikone – Levine steht für den
vielseitigen und modernen Mann mit zahlreichen Facetten. Der Mann
abseits der Bühne ist dabei genauso relevant wie der Rockstar, der
große Hallen füllt. Hinter Gitarre und unzähligen Tattoos steht ein
Mensch, der für seine Direktheit, seinen Sinn für Humor sowie für
seine Charakterstärke und seine Entschlossenheit bekannt ist. Wenn er
nicht gerade auf Tour ist, kümmert er sich um seine Familie und ist
bei „The Voice“ in den USA als Juror und Coach zu sehen. Mit all
seinen Facetten verkörpert er Men Expert perfekt.

„Ich kümmere mich gern um mich selbst. Jeden Tag. Das finde ich
wichtig. Darum freue ich mich, L’Oréal Men Expert vertreten zu
dürfen. Als Markenbotschafter kann ich Männer zur Gesichtspflege
motivieren.“ Adam Levine

„Adam Levine ist einer der größten Musiker weltweit. Er ist eine
echte Ikone und begeistert als Sänger von Maroon 5 alle Generationen
von Musikfans. Seine unbändige Energie spürt man sowohl auf der Bühne
als auch hinter den Kulissen. Das macht ihn zu einem tollen
Botschafter für uns, der unsere Vision des modernen Men-Expert-Mannes
perfekt verkörpert. Wir freuen uns sehr, ihn als neuen Botschafter
gewonnen zu haben.“

Pierre-Emmanuel Angeloglou, Global Brand President von L’Oréal
Paris

STARKE STIMME

Adam Levine traut sich so einiges und ist für seinen trockenen
Humor bekannt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er auch bei der
15. Staffel von „The Voice“ wieder als Coach dabei ist. Aber Adam
Levine ist weitaus mehr als fester Bestandteil der mehrfach
preisgekrönten Fernsehsendung. Er engagiert sich für wohltätige
Zwecke und nutzt seine Präsenz in den sozialen Medien mit unzähligen
treuen Followern, um die Aufmerksamkeit auf die Menschen zu lenken,
deren Stimme oft nicht gehört wird. Das Video zum aktuellen Hit von
Maroon 5 – „Girls Like You“ – den die Band zusammen mit Rapperin
Cardi B aufgenommen hat, ist quasi ein Staraufgebot: Von
Schauspielerinnen bis hin zu Aktivistinnen, die sich für soziale
Gerechtigkeit einsetzen – 26 Powerfrauen, darunter Jennifer Lopez und
Ellen DeGeneres sowie Levines als Model erfolgreiche Ehefrau Behati
Prinsloo mitsamt Tochter Dusty Rose, treten in dem Video auf. Die
Message des Videos könnte eindeutiger nicht sein: Frauen sind
großartig! Und Levine will, dass jeder das weiß.

GUTE ENERGIE

Adam Levine macht keine halben Sachen. Er ist direkt, nimmt kein
Blatt vor den Mund und lässt sich durch nichts und niemanden
aufhalten. Bei allem, was er angeht, ist er zu 110 % bei der Sache.
Ganz gleich, ob das auf dem Basketballplatz oder auf der Bühne ist.
Genau darum ist er der neue Botschafter unserer Produktlinie Hydra
Energy und ab Januar 2019 das neue Gesicht unserer Anti-Müdigkeit
Pflegeprodukte.

Adam Levine rockt nicht nur auf internationalen Bühnen, sondern
steht auch voll hinter der Mission von Men Expert, über das Thema
Gesichtspflege bei Männern auch das Bewusstsein für andere relevante
Themen zu wecken. Men Expert freut sich, Adam Levine im Kreis der
Markenbotschafter von L’Oréal Paris willkommen zu heißen.

Pressekontakt:
Pressestelle L’Oréal Paris Deutschland

Heike Leder – Heike.Leder@Loreal.com
Meltem Soley – Meltem.Soley@Loreal.com
Marie Nitsche – Marie-Kristin.Nitsche@Loreal.com

Original-Content von: L’Oréal Paris, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/73372/4163407

Inoffizieller Weltweinpokal geht erneut an das Weingut Keringer nach Mönchhof!

Weingut Keringer

Österreich, Burgenland, Mönchhof (ots) – Weingut Keringer aus Mönchhof ist zum
5. Mal (!) Golden League Gewinner und erhält erneut den Titel „Bester Produzent
Österreich“ für seine Wein in Berlin.

Eine wahre Sensation für den österreichischen Wein!

Marietta und Robert Keringer können dabei insgesamt 26 Gold und 7
Silbermedaillen mit nach Hause nehmen und erhalten in der Kategorie bis 40
Hektar Rebfläche erneut die höchste Punktezahl im länderübergreifenden
Weinwettbewerb – weltweit (!)

In diesem Jahr wurden dabei insgesamt über 17.000 Weine aus 40 Ländern von 400
internationalen, hochqualifizierten Prüfern verkostet und prämiert.

Als Sonderpreis der einzelnen Bewerbe gibt es auch Länderspezifische
Sonderpreise.

Die Golden League gilt in der Weinbranche als Königsdisziplin der
Weinproduzenten. Dafür werden die Wertungen von vier internationalen
Wettbewerben der Deutschen Wein Marketing (DWM) gemeinsam gewertet und addiert.
Der Betrieb mit dem Besten Ergebnis wurde zum „Golden League Sieger“ gekürt.

Schirmherrschaft mit höchsten Qualitätsansprüchen.

Ähnlich einem Medaillenspiegel bei den Olympischen Spielen werden die Punkte
eines Weingutes über vier Bewerbe hinweg zusammengezählt – der Sieger erhält die
Golden League. Alle 4 Wettbewerbe stehen unter der Schirmherrschaft der
Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) und der Internationalen
Union der Önologen (UIOE) und sind damit die am strengsten kontrollierten
Wettbewerbe weltweit. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Trophies nach
denselben fairen Richtlinien und hohen Qualitätsansprüchen durchgeführt werden.
Dieser Länder übergreifende Bewerb summiert die Ergebnisse von diesen 4
internationalen Bewerben.

Im Detail bedeutet das:

Zwei Bewerbe in Deutschland (Berliner Weintrophy im Frühjahr und im Herbst),
Portugal (Portugal Wine Trophy) und Südkorea (Asia Wine Trophy, Daejon).
Marietta und Robert Keringer erhalten in der Kategorie bis 40 Hektar Rebfläche
die höchste Punkteanzahl für ihre Weinkollektion von insgesamt 17.000 Weinen aus
40 Ländern weltweit. Darunter viele Weine aus Frankreich, Deutschland, Portugal
USA, Chile, Argentinien, Australien, usw.

Doch nicht nur im internationalen Vergleich, sondern auch bei „heimischen
Fachleuten“ erzielten die Weine in der Vergangenheit immer wieder Höchstnoten.

Mehrere Landes und Salonsiegertitel sowie die jährliche Präsenz im Salon
Österreich Wein, seit mehr als 10 Jahren. Auch bei der Austrian Wine Challenge
(AWC) zählt Keringer seit jeher zu den großen Abräumern – und holte bereits 2 x
den Titel „Best National Producer“ im Jahr 2017 und 2013 und verfehlte 2014
diesen Titel mit nur 0,4 Punkte Abstand bei einer Punktezahl von über 900 nur
sehr knapp.

Golden League für exzellente Weinqualität

Der Gewinn der Golden League durch Robert und Marietta Keringer wurde erst vor
kurzem von der Deutschen Weinmarketing Gesellschaft bekannt gegeben.

Die DWM organisiert unter anderem auch die Berliner Weinmesse, die als eine der
größten Publikums-Weinmessen im deutschen Sprachraum gilt. Dabei werden die
Leistungen der Winzer gewürdigt. Auch dieses Jahr wird dabei das Weingut
Keringer den knapp 40.000 Besuchern als Golden League Sieger 2018 präsentiert
werden. Die Besucher haben dabei die Möglichkeit die Weine aus dem aktuellen
Sortiment zu verkosten und die Ergebnisse der Jury nachzuvollziehen.

„Der Sieg der Golden League ist eine ganz besondere Auszeichnung, denn wir
stellen uns hier mit unseren Weinen einer international sehr starken Konkurrenz.
Der Gewinn bedeutet für uns Ehre, Freude und Ansporn gleichermaßen und beweist
uns, dass wir mit unseren individuell vinifizierten Weinen auf dem richtigen Weg
sind, sowohl was den Anspruch der Jury als auch die Gunst unserer Kunden
betrifft“, freut sich Robert Keringer über die hohe Auszeichnung.

Als Sonderpreis der einzelnen Bewerbe gibt es auch Länderspezifische
Sonderpreise.

Unter anderem konnte alleine bei der Berliner Weintrophy der Titel „Bester
Produzent Österreichs“ insgesamt bereits zum 8.mal (!) erreicht werden. (2018,
2017, 2016, 2015, 2014, 2011, 2009, und 2008) Das ist angesichts der zahlreichen
Teilnehmer ebenfalls eine sehr außergewöhnliche Leistung und Zeugnis für die
kontinuierliche Qualität der Keringer Weine.

Das Besondere an den Weinen der Keringers ist auch die Verwendung von seltenen,
gebietstypischen Sorten und die spezielle Vinifikationsmethode der Topweine.
Beim „Massiv“ sowie bei der Serie der „100 Days“ Weine reifen und gären die
Trauben 100 Tage mit Schalen und Kernen auf der Maische, bevor sie gepresst
werden und sodann ins kleine Eichenfass zur weiteren Reifung gelangen. Die 100
Days Weine gibt es als 100 Days Zweigelt, Merlot, Shiraz und Cabernet Sauvignon.

Eintrag im Guinness Buch der Rekorde – für die größte Wein-Glasflasche der Welt
!

Ein weiterer eindrucksvoller Erfolg ist der Eintrag ins Guinness Buch der
Rekorde für das Weingut Keringer, der das ebenso erfolgreiche Jahr 2017
einleitete: Zum Jahreswechsel befüllte Robert Keringer mit seinem Team in
Lustenau in Vorarlberg eine 1.590 L fassende Glasflasche mit seinem „100 Days
Zweigelt 2015“. Die Flasche wurde am 17. März 2017 als die größte
Glasweinflasche der Welt zertifiziert, und seht dort sein mittlerweile 2 Jahren
im klimatisierten 3 Meter Klimaschrank – immer noch voll-befüllt – zur Reifung
und wird voraussichtlich im Herbst 2019 geöffnet und im Zuge eines rauschenden
Festes geleert werden. Der Reinerlös soll dabei wohltätigen Zwecken zugute
kommen.

Die Keringer Weine können bei vielen Vertriebspartnern im In und Ausland, direkt
ab Hof, oder als nächstes bei folgenden Terminen verkostet werden:

07. Februar, Perg, Wine & Dine im Bergwerk,

15. & 16. Februar 2019, Linz, Wein und Genuss Linz, Designcenter Linz

15. bis 17. Feb. Deutschland, Weinmesse Berlin, Messegelände Berlin Eingang
Halle 1, Stand Nr. F2.1.

22. Februar 2019, Wein Affairs, Hilton Wien, 1010 Wien ab 17:00

07. März 2019, Linz, Burgenland Präsentation, Designcenter Linz 14:30 – 20:30

17. bis 19. März, Deutschland, Düsseldorf, Pro Wein, Bereich Neusiedler See DAC
Stand E27

24. und 25. März, Belgien, 2240 Zandhoven, Langestraat 12, Restaurant De Engel

28. März. Tschechien, Prag

Weiter Events und Detailinfos: www.keringer.at

Facts zum Weingut Keringer massiv wine´s

Marietta und Robert Keringer führen das Weingut Keringer seit dem Jahr 2004. Das
Familienweingut liegt in Mönchhof mitten im Weinbaugebiet Neusiedlersee, die
bewirtschaftete Fläche beträgt etwa 40 ha. Die wichtigsten Sorten sind Zweigelt
und Blaufränkisch, aber auch Grüner Veltliner und Chardonnay sowie exklusive
Cuvées voll Ausdruckskraft. Von Anfang an setzten sich Marietta und Robert
Keringer das Ziel, außergewöhnliche Spitzenweine zu kreieren, in denen der
Genießer die einzigartige Kraft der Natur zu spüren vermag. Zahlreiche
internationale Auszeichnungen unterstreichen die erstklassige Qualität, darunter
fünffacher Golden League Sieger, achtfacher „Bester Produzent Österreichs!“ bei
der Berliner Weintrophy, zweifacher „Best National Producer“ bei der Austrian
Wine Challenge 2017 und 2013 oder mehrfacher Sieger beim SALON Österreich Wein.

Prowein Düsseldorf

Internationale Weinmesse vom 17. bis 19. März

Verkostungsmöglichkeit des Sortiments

Datum: 17.03.2019

Ort: Düsseldorf, Messegelände Österreichhalle, Bereich Neusiedlersee Stande E27

Düsseldorf, Deutschland

Url: http://www.keringer.at

Weinmesse Berlin

Verkosten Sie unser Weine bei der größten Weinmesse im Deutschen Sprachraum in
Berlin

Datum: 15.02.2019

Ort: Messegelände Berlin, Halle 1 Stand F2.1

Berlin, Deutschland

Infos, Termine, Bezugsquellen weitere Infos (https://www.keringer.at)

Kontakt:
Weingut Keringer
Ing. Robert Keringer
Tel.: +43/2173/80 380-26
weingut@keringer.atwww.keringer.at

Original-Content von: Weingut Keringer, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/111433/4165366

Dschungelcamp: Sonja Zietlow versteigert ihre Outfits bei United Charity / Täglich spendet sie ihre Garderobe und hilft damit ihrem Verein Beschützerinstinkte e.V.

United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH

Baden-Baden (ots) – Fans der beliebten „Dschungelcamp“-Moderatorin
Sonja Zietlow haben auch in diesem Jahr wieder allen Grund zur
Freude: Ab heute versteigert Zietlow wieder ihre stylischen Outfits
und Accessoires aus „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ unter
www.unitedcharity.de, Europas größtem Charity-Auktionsportal: Täglich
kommen neue Blusen, Tuniken, Armbänder, Gürtel und vieles mehr unter
den virtuellen Hammer und dienen damit wieder einem guten Zweck, denn
die Erlöse kommen ohne Abzug Zietlows Verein Beschützerinstinkte e.V.
zugute, der damit zum Beispiel Therapiehunde für schwerkranke Kinder
ausbildet. Bereits seit 2012 arbeiten die Moderatorin und United
Charity jährlich zusammen – mit Erfolg, denn in den vergangenen
Jahren kamen Auktionserlöse von mehr als 21.000 Euro für den Verein
zusammen.

United Charity ist Europas größtes Charity-Auktionsportal und
versteigert einmalige Erlebnisse und Geschenke sowie Treffen mit
Prominenten für Kinder in Not. Das Internet-Bietverfahren von United
Charity ermöglicht es Menschen weltweit, orts- und zeitunabhängig
mitzusteigern. Die United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH wurde
von Dagmar und Karlheinz Kögel 2009 ins Leben gerufen. Seitdem wurden
mehr als acht Millionen Euro erzielt. Die Auktionserlöse fließen zu
100 Prozent in Projekte und Einrichtungen, die bedürftige Kinder
unterstützen.

Pressekontakt:
United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH
Augustaplatz 8
76530 Baden-Baden

Tel.: 07221 366 8701
Fax: 07221 366 8709
Mail: Aline.Tittelbach@unitedcharity.de

Original-Content von: United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/78160/4165346

Tipps für den Energie.schub zum Jahresstart

oberhollenzer kommunikation & eventorganisation

Bad Radkersburg (ots) – Genug vom Schnee, von frostigen Nasen und eiskalten
Zehen beim Skifahren? Wer sich eine Pause vom Winter gönnt, kommt in die Region
Bad Radkersburg. Hier im Südosten der Steiermark (Österreich) gibt es viele
Tipps für den ultimativen Energie.schub zum Jahresauftakt:

ThermalWasserWochen bis 22. März

Abtauchen im wohlig warmen Thermalwasser – das entspannt und tut dem
Bewegungsapparat gut. Ein Thermalbad von 25 Minuten senkt nachweislich den
Stresslevel. Bei den Echt.Gsund-ThermalWasserWochen bis zum 22. März dreht sich
alles um das flüssige Gold, die natürlichen Thermal- und Mineralwasserquellen:
„Bei den „hitzig & sprudelnd“-Führungen zur mineralstoffreichen Stadtquelle
erfahren unsere Gäste alles über den Ursprung des Thermalwassers. Und bei der
„Wein, Wasser & Vulkanerlebnis“-Verkostung lernt man das mineralstoffreiche
Wasser zusammen mit den vollmundigen Weinen der Region kennen“, erklärt
Christian Contola, Geschäftsführer Tourismusverband Region Bad Radkersburg. Die
Parktherme Bad Radkersburg bietet Ernährungsberatung und diverse Trainings. Beim
Aqua-Faszien-Training etwa wird das Bindegewebe durch die Bewegung im 36 °C
heißen Wasser gezielt gestärkt. Doch die Region Bad Radkersburg ist „mehr“ als
Therme.

Winter-Auszeit bringt Schwung

Bewegung, Gesundheit und Kulinarik – das sind die Zutaten für eine echte
Winter-Auszeit. Das milde Klima lockt zu ausgedehnten Spaziergängen durch die
Murauen von Halbenrain oder zu belebenden Walking-Touren durch die hügelige
Landschaft von Klöch und Tieschen. Im Vita med Gesundheitszentrum startet das
Jahr mit sanften aber effektiven Trainingseinheiten, die neuen Schwung
verleihen. Ebenso wie ein Bummel durch die romantischen Gassen der historischen
Städtchen Mureck und Bad Radkersburg. Der Genuss kommt nicht zu kurz: In den
urigen Buschenschänken munden steirische Klassiker wie Kürbiscremesuppe und
Käferbohnensalat. www.badradkersburg.at

Kontakt:
Mag. Birgit Oberhollenzer-Praschberger
mobil 0676-7282800
birgit@oberhollenzer.at

Original-Content von: oberhollenzer kommunikation & eventorganisation, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/115833/4165179

Viel Schnee und noch mehr Kampfgeist:

Zell am See-Kaprun

Zell am See-Kaprun (ots) – 3.000 Starter aus 28 Nationen zeigten beim Winter
Spartan Race in Zell am See-Kaprun was es heißt, ein richtiger Spartaner zu sein

Die größte Hindernislaufserie der Welt fand vergangenes Wochenende am 12. und
13. Jänner 2019 zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum in Zell am See-Kaprun
statt. Zuzana Kocumova (CZE) und Lucas Kempe (GER) siegten sowohl in der Super-
als auch in der Sprintdistanz.

Arooo! Kaprun wurde vergangenes Wochenende zum Spartan-Hotspot, als über 3000
Wettkämpfer das spartanische Lebensgefühl in die Region Zell am See-Kaprun
brachten. Ziel der größten Hindernislaufserie der Welt ist es, 100 Millionen
Menschen zu bewegen, die Komfortzone zu verlassen und zu zeigen, was mit Ehrgeiz
und Kampfgeist möglich ist.

Fast 2.000 Athleten nahmen am Samstag das Spartan Super Race in Angriff. Bei der
Super Distanz hatten die Athleten 13 Kilometer gespickt mit zahlreichen
Höhenmetern zurückzulegen. Dem nicht genug galt es auch, 25 Hindernisse
schnellstmöglich zu überwinden. Bei den Damen siegte Zuzana Kocumova (CZE) in
einer Zeit von 01:40:54 Stunden. Schnellster Herr war Lucas Kempe (GER) mit
einer Siegerzeit von 01:27:31 Stunden. Bester Österreicher wurde Michael Sauer
auf Rang zwei. Um 14:00 Uhr starteten über 100 Kinder bei den Spartan Kids. Im
Vordergrund standen der Spaß an der Bewegung im Schnee und das gemeinsame
Überwinden der Hindernisse.

Am Sonntag standen über 1.500 Athleten beim Spartan Sprint Race (5 Kilometer
laufen mit 20 Hindernissen) am Start. Ihre Siege vom Vortag konnten Zuzana
Kocumova und Lucas Kempe auch über die Sprintdistanz wiederholen.

Wer Gräben, Wasserhindernisse, Wände zum Hochklettern, Balance-Hindernisse,
Rechenaufgaben, Speerwerfen oder Hindernisse wie den Twister, wo man sich
entlanghanteln muss, nicht bewältigen konnte, musste bei jedem Hindernis 30
Burpees absolvieren (eine Mischung aus Kniebeuge, Liegestütz und Strecksprung
mit Händen hinter dem Kopf).

Renate Ecker, Tourismusdirektorin Zell am See-Kaprun: „Das erste Winter Spartan
Race im gesamten deutschsprachigen Raum hat vergangenes Wochenende bei uns seine
erfolgreiche Premiere gefeiert. Mehr als 3.000 Teilnehmer aus 28 Nationen haben
bei dem tollen Bewerb tapfer gekämpft. So konnten wir in der Zwischensaison mit
nur einer Veranstaltung über 5.000 Nächtigungen generieren.“ Ecker ergänzt:
,,Wir sind sehr stolz, eine der größten Sportveranstaltungen in ganz Salzburg in
Kaprun ausgetragen zu haben. Neben dem IRONMAN im Sommer haben wir nun mit der
weltgrößten Hindernislaufserie auch im Winter ein wichtiges Sportereignis mit
bekanntem Namen in unserer Region. Und das unterstreicht unseren Stellenwert als
prädestinierten Gastgeber für Veranstaltungen dieser Art.“

Auch Veranstalter Helge Lorenz zog zufrieden Bilanz: „Wir waren alle angespannt
vor dem Wettkampfwochenende, schließlich war es auch für uns die erste
Veranstaltung im Winter. Aber das Team vor Ort mit hunderten freiwilligen
Helfern hat Zell am See-Kaprun zur Hauptstadt der Spartaner verwandelt. Ein
großes Danke an die unermüdlichen Helfer, die den Athleten eines der besten
Spartan Races ermöglicht haben. Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr, wenn
es am 11. und 12. Januar wieder heißt Aroo, Aroo, Aroo!“

Die Anmeldung zum Winter Spartan Zell am See-Kaprun 2020 öffnet am Montag, 14.
Januar 2019 um 16:00 Uhr. Die schnellsten Spartaner bei der Anmeldung
profitieren von einem besonders günstigen Early Bird Tarif.

Alle Informationen über das Winter Spartan Zell am See-Kaprun gibt es online auf
www.spartanrace.at und auf
https://www.zellamsee-kaprun.com/de/events/spartan-race

Kontakt:
Zell am See-Kaprun Tourismus
Johanna Klammer, BA
Presse
j.klammer@zellamsee-kaprun.com
http://www.zellamsee-kaprun.com
Tel.: +43 6542 770 28

Original-Content von: Zell am See-Kaprun, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/68329/4164912

Xoom präsentiert nachhaltig produzierte Mode – Bundesentwicklungsminister Müller auf der Modemesse Panorama Berlin: „Verantwortung für Mensch und Umwelt zeigt sich auch bei der Kleiderwahl.“ (FOTO)

Messe Berlin GmbH

Berlin (ots) –

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung, hat am heutigen Eröffnungstag die Modemesse Panorama
Berlin (15.-17.1.) besucht. Dabei tauschte er sich auf der Xoom, der
Plattform für nachhaltige Mode in den Hallen 7.1a und 7.1b mit fair
produzierenden Textilunternehmen aus. Über 50 auf nachhaltige Mode
spezialisierte Unternehmen stellen hier ihre Kollektionen vor.

Bundesminister Müller: „Gerade in Entwicklungsländern entsprechen
die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie häufig nicht den
internationalen Standards: 16-Stunden-Schichten, Hungerlöhne,
fehlender Brand- und Kündigungsschutz und der Einsatz giftiger
Chemikalien sind keine Ausnahme. Wir brauchen mehr Unternehmen, die
Verantwortung für Mensch und Natur übernehmen. Fair ist schick! Das
zeigen die vielen engagierten Unternehmen auf der Xoom-Modemesse.“

Bundesminister Müller: „Am Anfang eines jeden Produktes steht ein
Mensch, der von seiner Arbeit leben muss. Wer fair produzierte Mode
einkauft, zeigt Verantwortung und verbessert die Arbeits- und
Umweltbedingungen in den Herstellungsländern. Es ist aber nicht immer
ganz leicht, schon im Bekleidungsgeschäft zu erkennen, ob ein T-Shirt
fair produziert wurde. Darum brauchen wir einen Grünen Knopf – ein
staatliches Siegel, mit dem wir Verbraucherinnen und Verbrauchern
eine klare Orientierung beim Kauf sozial und ökologisch produzierter
Kleidung geben.“

Hintergrund:

Weltweit arbeiten mehr als 60 Millionen Menschen in der Textil-
und Bekleidungsbranche, die meisten davon in Entwicklungs- und
Schwellenländern und häufig unter menschenunwürdigen Bedingungen. Um
das zu ändern, hat Bundesentwicklungsminister Müller 2014 das Bündnis
für nachhaltige Textilien ins Leben gerufen, das heute rund 130
Mitglieder hat – darunter zahlreiche bekannte Marken wie Adidas, H&M,
Hugo Boss, C&A und Tchibo sowie Organisationen der Zivilgesellschaft.

Weitere Informationen:

Panorama Berlin:
public images GmbH, Thorsten Markwardt,
thorsten@public-images.de, Mobil: +49.172.294 9846
Petra Kraft, petra@public-images.de, Mobil: +49.172.210 4145

Xoom:
MUVEO GmbH, Jan Eggers, Marketing & Kommunikation
Stresemannallee 35-37, D-60596 Frankfurt am Main
Fon: +49 69 630092-68, Fax: +49 69 630092-29,
E-Mail: eggers@muveo.de

Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
PR Manager
Pressereferent
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +4930 3038-2218
rogall@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6600/4166693

Wer gewinnt das nächste Match?

Home Town Media GmbH

Wien (ots) – Zwei heimische Gründer entwickeln eine neue Form der Künstlichen
Intelligenz.

Artificial Intelligence (AI), die jeder für Vorhersagen in Sport, HR und
Industrie nutzen kann – das ist das Ziel von Danube. Das von Philipp Wissgott
und Klemens Senn gegründete AI-Startup entwickelte dazu eine neue Form der
Künstlichen Intelligenz, die sich von allen bestehenden Technologien
unterscheidet. Auf einer Pressekonferenz im Motto am Fluss in Wien wurde die
Software heute erstmals vorgestellt.

Muss AI immer so kompliziert sein? Warum müssen viele bestehende Technologien
mit Gigabytes an Daten „gefüttert“ werden, bevor sie sinnvolle Aussagen liefern?
“ Bei Danube reicht eine einfache Excel-Tabelle um loszulegen „, erklärt Philipp
Wissgott, der Mathematiker im Team.

Die Entwicklung von Danube begann vor sechs Monaten, mit der Idee unfaire
Beispiele der Mathematik-Zentralmatura zu erkennen. Schnell wurde klar, dass die
Technologie auch in den Bereichen Sport, HR und Industrie sinnvolle Vorhersagen
treffen kann. „Wir waren am Anfang selbst von der Anzahl der Anwendungen
überrascht“, erzählt Klemens Senn – seines Zeichens für die technische Umsetzung
verantwortlich.

Welche Technologie steckt hinter Danube? Zuerst werden die Daten in eine Tabelle
geschrieben, z.B. die Ergebnisse von Fußballspielen. Danach interpretiert Danube
die Daten als virtuelle Aktien und simuliert einen Aktienhandel. Vereinfacht
gesagt: Eigenschaften, die selten sind, steigen im Wert, während Häufigere
sinken. Angebot und Nachfrage bestimmen also die Bewertung eines Datensatzes und
somit seine Position in der Vorhersage. „Bei der Entwicklung von Algorithmen
streben Mathematiker nach Nützlichkeit und Eleganz“, erzählt Philipp Wissgott.
„Schön, dass es uns bei Danube gelungen ist, dies auf einzigartige Weise zu
verbinden.“

Die Fragestellungen, die Danube beantwortet, sind vielfältig: Welche Mannschaft
gewinnt das nächste Fußballspiel? Welcher Bewerber passt am Besten? Welcher
Prototyp ist bereit für die industrielle Massenproduktion? All diese Fragen kann
Danube sofort beantworten. Dabei ist die Software für jeden frei zugänglich und
in der Basisversion kostenlos.

Das 10-köpfige Danube-Team vermarktet das Produkt von Anfang an global. “ Es
gibt keinen Grund zu warten, intelligente Vorhersagen braucht man auf der ganzen
Welt „, sagt Klemens Senn. Vergleichbare Lösungen gibt es derzeit keine – um
diesen technischen Vorsprung zu behalten, wurde eine Patentierung eingeleitet.

Die Vorhersagen von Danube haben bei der letzten Runde der deutschen Bundesliga
bereits eine Trefferquote von 100% erzielt. Daher haben die Gründer nun eigenes
Geld ins Spiel gebracht und auf die Gewinner gesetzt. Kommendes Wochenende, bei
der nächsten Runde, wird sich zeigen, ob dieses „Investment“ Früchte trägt.

Kontakt:
Philipp Wissgott
+43 699 11 02 77 84
philipp@danubify.com

Presselink:danubify.com/press

Danube Video:https://youtu.be/8AB9gsCNnUQ
Facebook:fb.com/danubify
Twitter:twitter.com/danubify
Instagram:instagram.com/danubify
www.danubify.com

Original-Content von: Home Town Media GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/133360/4166426

Eröffnungsbericht – Panorama Expedition mit 600 Brands – Bedeutendster Fashion Marktplatz in Deutschland präsentiert die Herbst/Winter 2019-Kollektionen in neun Messehallen (FOTO)

Messe Berlin GmbH

Berlin (ots) –

Die Modemesse Panorama Berlin hat heute ihre Tore für die Fachwelt
auf dem Berlin ExpoCenter City geöffnet. Vom 15. bis 17. Januar
präsentieren unter dem Motto „Panorama Expedition“ rund 600 Brands
die Kollektionen der Herbst / Winter 2019 Saison. Die Panorama Berlin
findet im Rahmen der Berlin Fashion Week zum 13. Mal seit ihrer
Premiere im Januar 2013 statt. Die Ausstellungsfläche beträgt rund
35.000 Quadratmeter in neun Messehallen. Die Panorama Berlin ist eine
Gemeinschaftsproduktion der Panorama Fashion Fair Berlin GmbH unter
Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters Jörg Wichmann und der
Messe Berlin GmbH.

Jörg Wichmann, CEO der Panorama Berlin: „Für die kommende Panorama
Berlin Edition haben wir uns noch mehr die Konsumentenbrille
aufgesetzt. Events und Entertainment haben in der Fashion Community
einen anderen Stellenwert als noch vor wenigen Jahren. Emotionen und
ein Erlebnis beim Einkauf sind stark nachgefragt. Diese Entwicklung
möchten wir abbilden. Unter dem Motto PANORAMA EXPEDITION starten wir
mit einer inspirierenden Reise durch unser neuaufgesetztes
Market-Place-Konzept. Wir haben Erlebniswelten geschaffen, die den
Fachbesucher ansprechen sollen, ihren stationären Handelsstandort für
ihre Käuferzielgruppe zu einer Destination zu kreieren. Wir verstehen
uns als Motor der Fashion Week und möchten mit dem Fokus auf
Infotainment, Entertainment und Emotionalisierung Anreize schaffen,
querzudenken und Mut zu neuen Dingen zu entwickeln.“

Komplett überarbeitetes Konzept

Die Expedition beginnt auf dem Vorplatz des Messe-Südeingangs in
einem Bubbletent, dem neuen Check-In Bereich des Events.

Der Eingang Messe Süd wird durch Selvedge Run & Zeitgeist zum
Trendschaufenster der PANORAMA Berlin.

Hall ONE – Women

Kollektionen gemacht von etablierten Marken und Newcomer Brands
mit großem Wachstumspotential. Hier zeigen sich die Looks der
Highstreet für informierte Frauen für alle Anlässe.

Hall TWO – Men

Abgerundet mit authentischem Lifestyle, sind hier die angesagten
Männermode-Trends zu entdecken: von Formal bis minimalistisch modern.

Hall THREE Women

Women’s wear schwingt zwischen Daywear, Athleisure und Glamour;
abgerundet wird mit Statement Pieces.

Hall FOUR – Urban Men / Women

Im Fokus stehen cool Casual Looks, gemixt mit Denim, Sports- und
Outerwear Brands. Internationale Urban Fashion Trends sind das
prägende Thema.

Hall FIVE – RETAIL SOLUTUIONS

An allen drei Tagen bietet die Panorama Berlin ein hochkarätig
besetztes Vortragsprogramm. Auf zwei Bühnen, der Lectures Stage und
der Retail Solutions Lab, geht es um Emotionalisierung und
Eventisierung: Die Aussteller zeigen innovative Tools und Konzepte
auf, die den POS zum POX gestalten.

Hall SIX – Street Style

Street Style bringt Fashion in den Kontext mit Culture, Music, Art
& Sport. Impulse, Ideen und Visionen gepaart mit überraschenden
digitalen Inszenierungen und Interaktionen, machen diese Halle zum
Inspiration-Lab.

Hall SEVEN A & B XOOM

Brands, die Sustainability & Green Fashion als einen modernen
Zeitgeist verstehen. eine zeitgemäße Symbiose aus Fair Fashion und
Urban Lifestyle.

HALL SEVEN C „EATERY“

Zusätzlich zu den vielen Snackpoints von der Welcome Check-in-Area
bis zu den Community Areas in allen Hallen verwöhnt die EATERY mit
weiteren kulinarischen Köstlichkeiten.

Jörg Wichmann: „Als Marke Panorama Berlin verstehen wir uns als
umfassende Plattform, die nicht nur zweimal im Jahr eine wichtige
Momentaufnahme des Marktes abbildet, sondern 365 Tage im Jahr einen
Dialog mit der Branche anbieten möchte. Mit der APP PANORAMA POCKET
liefern wir der Community die ganze Messe im Taschenformat mit
Features, die in Zukunft saisonübergreifend die Branche vernetzen
wird. Mit PANORAMA COSMOS haben wir ein eigenes Online-Magazin
aufgesetzt, das das ganze Spektrum der Fashion & Lifestylewelt
umfasst und eine Themenwelt featured, die auch außerhalb der
Messeaktivitäten stattfindet.

Weitere Informationen:

Panorama Berlin:
public images GmbH,
Thorsten Markwardt und Petra Kraft
thorsten@public-images.de, Mobil: +49.172.294 9846
Petra Kraft, petra@public-images.de, Mobil: +49.172.210 4145

Xoom MUVEO GmbH,
Jan Eggers,
Marketing & Kommunikation
Fon: +49 69 630092-68, Fax: +49 69 630092-29,
E-Mail: eggers@muveo.de

Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
PR Manager
Pressereferent
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +4930 3038-2218
rogall@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6600/4166423

Einzelhandel der Zukunft: FASHION.ZONE startet Store mit digitaler Umkleide (FOTO)

adcada GmbH

Bentwisch (ots) –

Im kommenden Jahr eröffnet ein neues Modegeschäft mit
einzigartigem Konzept in der Rostocker Innenstadt: FASHION.ZONE The
Store. Geschäftsführer Benjamin Kühn hat am 19.12.2018 nach fast
einjährigen Verhandlungen und Planungen den langfristigen Mietvertrag
für die Kröpeliner Straße 76 unterschrieben. Mit dem Store bietet
ADCADA nicht nur ein für Rostock neues Sortiment an Designermode für
Frauen und Männer. Die Herzstücke des Geschäfts werden die digitale
Umkleide, der FASHION.ZONE Mirror, und das Cafè sein.

Wie ein begehbarer Kleiderschrank: das Konzept des ersten
FASHION.ZONE Stores

Auf zwei Stockwerken laden ab kommendem Jahr hochwertige Marken in
der Haupteinkaufsstraße der Hansestadt Rostock zum ausgiebigen
Shoppen ein. Sowohl Damen- als auch Herrenbekleidung, Taschen, Schuhe
und weitere Accessoires wie Tücher oder Gürtel finden Ihren Platz auf
über 500 qm. Seit 2015 betreibt ADCADA den Premium-Online-Shop
FASHION.ZONE. Alle Artikel, die dort erhältlich sind – mittlerweile
mehrere Tausend Stück -, werden auch im FASHION.ZONE Store angeboten.
„Wir verbinden mit unserem Geschäft in der Kröpeliner Straße unseren
Online- mit dem Offline-Handel“, erzählt Benjamin Kühn,
Geschäftsführer der adcada GmbH. Kunden können alles, was Sie im
Ladengeschäft sehen, via Smartphone auch online ordern und bequem
nach Hause liefern lassen. So bleiben die Hände für den weiteren
Shopping-Tag frei.

„Die Premium-Mode, die wir anbieten, ist so noch nicht in Rostock
vertreten. Lacoste bekommt zum Beispiel eine gesonderte
Ausstellfläche“, so Benjamin Kühn. Der Jungunternehmer blickt stolz
auf die Grundrisse in seinen Händen. Das Geschäft erinnert an einen
offenen begehbaren Kleiderschrank. Angrenzend an den Verkaufsbereich
wird es ein Café geben. Den Einkauf können die Kunden anschließend
mit einem feinen Kaffee, einem Glas Champagner und einer Kleinigkeit
zu Essen verbinden.

Die Shopping-Neuheit im Store: der FASHION.ZONE Mirror

Das Geschäft kommt mit einer deutschlandweiten Neuheit: dem
FASHION.ZONE Mirror. Der Mirror ist eine digitale Umkleide, die den
Kunden ausgesuchte Kleidungsstücke auf dem Körper abbildet, ohne dass
diese sich mühsam umziehen müssen. Geschäftsführer Benjamin Kühn
entwickelte den Mirror gemeinsam mit einem Anbieter aus Südkorea.
Dort gibt es das Produkt bereits in ähnlicher Ausführung. In
Deutschland wird der FASHION.ZONE Mirror in der Rostocker Kröpeliner
Straße der erste für die Öffentlichkeit zugängliche sein.

ADCADA setzt auf eine ökologische, behindertengerechte Gestaltung

„Bei der finalen Shop-Ausgestaltung ist uns eine moderne und
umweltfreundliche Lösung ganz besonders wichtig. Diese haben wir
zusammen mit unserer Innenarchitektin in Form von beständigen Holz-
sowie Metallbelägen, die ausnahmslos in Europa nach den neusten
Standards produziert werden, gefunden“ berichtet Benjamin Kühn. Eine
behindertengerechte Shop-Begehungsmöglichkeit wird ebenfalls eine
tragende Rolle spielen. „Wir sorgen für barrierefreie Zugänge“,
erklärt Store Manager Simon Holst. Das FASHION.ZONE-Konzept sieht
zusätzlich einen Fahrstuhl vor, der den unkomplizierten Zutritt in
die obere Etage und in den Cafébereich ermöglicht.

Die Geschichte des Hauses in der Kröpeliner Straße 76

Das Wohn- und Geschäftshaus, in dem gegenwärtig der
Haushaltswarenhandel WMF ansässig ist, wird auf der Liste der
Baudenkmäler der Hansestadt Rostock geführt. Nach Angaben des
Stadtarchivs Rostock und des Amtes für Kultur, Denkmalpflege und
Museen wurde es 1885 gebaut. Das vorher dort stehende
mittelalterliche Gebäude wurde für den modernen Neubau abgerissen.
Bis nach dem Zweiten Weltkrieg war es Sitz einer Leinen- und
Wäschefabrik.

Mit FASHION.ZONE The Store zieht 2019 ein Bekleidungsgeschäft mit
einem ökologischen und neuartigen Konzept in das Herz der Hansestadt.
ADCADA setzt neue Akzente auf dem Modemarkt und rückt Rostock in
Sachen Markenmode näher an Hamburg und Berlin.

Pressekontakt:
Jenny Kroll
T: +49-381-202 775 54
E: presse@adcada.de

Original-Content von: adcada GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/130968/4150830

Beatles, Batman und Wurlitzer

Pinball Privatstiftung

NÖWien (ots) – Beatles Gold Version Flipper und Batmobil 89 sind im weltgrößten
Musikautomatenmuseum „Terra Technica“ eingetroffen!

Seltener Beatles Flipper

Günter Freinberger (NÖ – Pindigiland ) konnte einen der ersten 2018er Beatles
Flipper in der GOLD Edition Ausführung in den Beatles Corner einbringen. Damit
ist einer der wenigen raren Flipper – es wurden weltweit nur 1.614 Stück gebaut
– auch für die Besucher SPIELBAR, wie auch hundert andere Flipper im TT. Stern
Pinball/Chicago brachte mit Lizenz der Beatles Foundation diesen Flipper am
Markt. Der Beatles Flipper spielt 9 bekannte Beatleslieder wie All my Loving,
Baby you can drive my car, Help, A hard days night… Am extragroßen Display
laufen original Beatlesvideos und am Playfield lenkt ein drehbarer
Vinylplattenteller den Silverball ab. Der Flipper steht im Beatles Bereich im
Sektor 4 – standesgemäß bei einer Abbey Road Ampel und dem ersten BEAT Time
Flipper aus 1967. Eine Yellow Submarine Beatlesjukebox ergänzt diese exclusiven
Exponate. Auf die Diamond Edition spart man noch diese kostet doch die
Kleinigkeit von 50.000 USD.

Echtes Batmobil in der Superhero Ausstellung

Im Untergeschoss dieser Erlebniswelt (Hunderte Geräte sind dort bespielbar)
findet man aus dem 89iger „Michael Keaton“ Kinofilm das Batmobil ausgestellt.
Sie dürfen sich im ganzen Museum und beim Batmobil beliebig oft fotografieren
und diese Bilder auch online stellen. Faszinierend für Kids von 6 bis 99 Jahren
ist auch der superlimited Batman Flipper, auch einer der wenigen in Europa
welcher frei zugängig und bespielbar ist. Wird der Flipper nicht gespielt wird
das Batsignal auf die Decke gebeamt.

Musikboxen und Wurlitzer für das Buch der Rekorde

Ob das Buch der Rekorde auch Sammlungen aufnimmt, die weltweit einzigartig sind,
weiß der Museumsbesitzer und Jukeboxensammler Ronald Seunig nicht, aber er wird
seine Sammlung einreichen, wenn er 1.001 Exponate erreicht hat. Dazu fehlen ihm
nur mehr so ca. 30 Musikboxen. Egal ob eine Rock Ola im Wert von 2.000 EUR oder
eine Gabels Kuoro Musikbox jenseits von 130.000 EUR alles ist dort zu finden –
einige Gustostücke der Musikautomaten sind auch zum Spielen inkl. eines riesigen
Orchestrion im Sektor 1. Die Boxen sind immer mit der Musik aus der jeweiligen
Zeit bestückt und die Zeitreise durch die Welt der Musikautomaten und
münzbetriebenen Spielautomaten umfasst die Zeitspanne zwischen 1870 und 2019.

Das Museum ist täglich geöffnet von 10.00 bis 19.00 Uhr. Eintritt für alle
Sektoren ist noch bis Ostern ermäßigt mit 9,90 EUR inkl. 1 Spieltoken. Details
auf www.Terratechnica.at

TT Erlebniswelt Jetzt Besuchen (https://www.terratechnica.at)

Kontakt:
Guenter Freinberger
Mobile +436641001517
pindigi@terratechnica.info

Original-Content von: Pinball Privatstiftung, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/133238/4152591