Biotulin: Heiner Lauterbach macht weiter / Erfolgreiches Kosmetik Startup startet durch (FOTO)

MyVitalSkin GmbH & Co KG

Aachen (ots) –

Biotulin ist mittlerweile eines der erfolgreichsten
Kosmetikprodukte Deutschlands. Nun geht das Kosmetik-Startup,
zusammen mit Heiner Lauterbach, in die zweite Werbeoffensive. Die
Kooperation mit dem bekannten Schauspieler war letztes Jahr so
erfolgreich, dass man sich gemeinsam auf die Zusammenarbeit für ein
weiteres Jahr verständig hat.

Heiner Lauterbach verkörpert neben seiner Schauspielerei Stil,
gutes Aussehen und Charme. Im wahren Leben ernährt er sich bewusst
und gesund. Er macht viel Sport und nutzt vor allem nur Produkte,
denen er wirklich vertraut. Der ideale Markenbotschafter des
natürlichen „Bio-Botulinum Toxin-Gels“ Biotulin gegen Falten aus
Deutschland. Auch weltweit erobert Biotulin den Kosmetikmarkt. Glaubt
man den internationalen Medien, so vertrauen u.a. auch Kate
Middleton, Königin Letizia von Spanien, Michelle Obama, Madonna,
Leonardo di Caprio, Biotulin als natürliche Alternative zu Botulinum
Toxin. Unabhängige Wirksamkeitsstudien haben ergeben, dass Biotulin
bereits innerhalb von nur einer Stunde Falten reduziert. Das
Forschungsinstitut Derma Test hat das Produkt mit dem Ergebnis „Sehr
gut“ getestet. Doch was genau ist Biotulin? Biotulin ist ein
durchsichtiges Gel. Der Wirkstoff Biotulin ist in seinem
Wirkungsergebnis mit einer Botulinum Toxin Behandlung vergleichbar,
jedoch wesentlich unkomplizierter anzuwenden, denn es wird direkt auf
die Haut aufgetragen und wird nicht gespritzt. Es wirkt innerhalb
einer Stunde und hält einige Stunden an. Man kann sich also auch sehr
spontan gegen die eigenen Falten entscheiden.

Eines der Hauptbestandteile von Biotulin ist Spilanthol, ein
natürliches Lokalanästhetikum, das aus dem Extrakt der Pflanze
Acmella Oleracea (Parakresse) gewonnen wird. Es reduziert die
Muskelkontraktion und die Gesichtszüge entspannen sich. Kleine
Fältchen, besonders um die Augenpartie und zwischen den Augenbrauen,
lösen sich auf.

Mehr Informationen über Biotulin finden Sie unter: www.biotulin.de

Gerne vermitteln wir Ihnen ein Interview oder versorgen Sie mit
weiterführenden Informationen und Bildern. Bei Online-Texten reicht
uns ein Link, ansonsten freuen wir uns über ein Belegexemplar, einen
Scan, ein PDF oder über einen Sendungsmitschnitt.

Pressekontakt:
MyVitalSkin GmbH & Co KG
Monschauer Straße 12
52076 Aachen
Fax: 0241-53106369
info@biotulin.de

Original-Content von: MyVitalSkin GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/116754/4082998

Premiere der ersten Influencer-Kollektion bei Lidl / Limitierte Lieblingsoutfits von vier Fashionistas exklusiv ab Frühjahr 2019 im Lidl-Onlineshop (FOTO)

LIDL

Neckarsulm (ots) –

Unter dem Dach der Influencer-Kampagne „#LidlStudio“ lanciert Lidl
im Frühjahr 2019 gemeinsam mit vier Fashion-Influencerinnen die erste
Sommermodekollektion unter der Eigenmarke „esmara“. Katrin Motz alias
DominoKati, Patrizia Palme, Shanti Joan Tan und Valentina Pahde haben
gemeinsam mit Lidl beim esmara-Design-Day jeweils ein Outfit
bestehend aus vier Kleidungsstücken kreiert. Durch individuelle
Details und Merkmale hat jede Influencerin ihre Persönlichkeit
eingebracht. Entstanden ist eine 16-teilige limitierte Kollektion mit
lockeren Schnitten, angesagten Mustern und harmonischen Farben, die
Trends des kommenden Sommers aufgreift und sich vielfältig
kombinieren lässt. Damit bieten Lidl und die Influencerinnen
alltagstaugliche Looks, mit denen Frauen stilgerecht für die nächste
Modesaison ausgestattet sind.

„Für unser kommendes Highlight im Rahmen der ‚Lidl Fashion Week‘
haben wir mit den Influencerinnen vier Modeexpertinnen an Bord, die
trendige Sommeroutfits mit ihrer persönlichen Handschrift entworfen
haben. Die Freizeitlooks werden unser Textilsortiment ideal ergänzen
und eine weitere Facette unserer Mode-Offensive zeigen“, erklärt Jan
Bock, Geschäftsleiter Einkauf bei Lidl Deutschland.

Der Verkauf der Kollektion startet im Rahmen der „Lidl Fashion
Week“ im Frühjahr 2019. Neben Kleidung sind auch Schuhe und Taschen
limitiert im Lidl-Onlineshop erhältlich.

Highlight von #LidlStudio

Die Kollektion ist ein Highlight der integrierten
Influencer-Kampagne #LidlStudio, bei der insgesamt 20 Influencer
Kampagnen und Aktionswochen seit diesem Sommer langfristig begleiten.
Ein weiteres Leuchtturmprojekt werden Produktboxen in limitierter
Auflage im Lidl-Onlineshop sein, die ausgewählte Influencer
zusammenstellen. Bei allen Maßnahmen wird die Performance eng
getrackt, Ziel ist es, nicht nur Awareness, sondern auch messbaren
Umsatz zu generieren.

Einblicke in das #LidlStudio sind unter www.lidl.de/studio zu
finden.

Instagram: https://www.instagram.com/lidlde/
Facebook: https://de-de.facebook.com/lidl/
#lidlstudio
#esmara
#lidlfashionweek

Über Lidl Deutschland:

Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe
Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im
Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl
in 30 Ländern präsent und betreibt rund 10.500 Filialen in derzeit 28
Ländern weltweit. In Deutschland sorgen rund 79.000 Mitarbeiter in
rund 3.200 Filialen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Dynamik
in der täglichen Umsetzung, Leistungsstärke im Ergebnis und Fairness
im Umgang miteinander kennzeichnen das Arbeiten bei Lidl. Seit 2008
bietet der Lidl-Onlineshop Non-Food-Produkte aus verschiedenen
Kategorien, Weine und Spirituosen sowie Reisen und weitere Services
an. Das Angebot des Lidl-Onlineshops wird ständig erweitert und
umfasst derzeit rund 30.000 Artikel. Als Discounter legt Lidl Wert
auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für seine Kunden.
Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln.
Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt und
fokussiert sich im Bereich Nachhaltigkeit auf fünf Handlungsfelder:
Sortiment, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft und Geschäftspartner.
Lidl hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 74,6 Mrd.
Euro erwirtschaftet, davon 21,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland. Mehr
Informationen zu Lidl Deutschland im Internet auf lidl.de.

Pressekontakt:
Pressestelle Lidl Deutschland
07132/30 60 90 · presse@lidl.de

Original-Content von: LIDL, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/58227/4081390

THOMAS SABO kooperiert mit Lindt & Sprüngli und versüßt seinen Kunden erstmals mit einem Adventskalender die Vorweihnachtszeit (FOTO)

THOMAS SABO GmbH & Co.KG

Lauf a. d. Pegnitz (ots) –

THOMAS SABO weckt gemeinsam mit dem Schokoladenhersteller Lindt &
Sprüngli Deutschland die Vorfreude auf die Adventszeit: Ab dem 11.
Oktober ist erstmals ein Adventskalender im weihnachtlichen THOMAS
SABO Design erhältlich. Die 24 Türchen enthalten neben edlen
Lindt-Kreationen auch Shopping-Gutscheine der Schmuck- und
Uhrenmarke. Damit ist der Kalender eine ganz besondere Geschenkidee
für alle THOMAS SABO Fans.

Das stimmungsvolle Weihnachtsmotiv des Kalenders verzaubert mit
seiner Wintermagie und verbindet diese perfekt mit den Sternen- und
Monddesigns der aktuellen Kingdom of Dreams Schmucklinie – die
neueste Inspiration aus der THOMAS SABO Welt für festliche
Schmuckkreationen. Garantiert enthalten sind im Kalender zwei
Shopping-Gutscheine, die in der Vorweihnachtszeit beziehungsweise
noch bis zum Valentinstag 2019 eingelöst werden können. Mit etwas
Glück kann darüber hinaus der einmalige Hauptgewinn – eine
Wunschreise für zwei Personen – entdeckt werden. In jedem Fall ist
mit der erlesenen Schokolade aus dem Hause Lindt eine genussvolle
Adventszeit garantiert.

Erhältlich ist der THOMAS SABO Adventskalender, solange der Vorrat
reicht, in THOMAS SABO Shops, Shop-in-Shops, online unter
www.thomassabo.com sowie bei teilnehmenden Partnern in Deutschland,
Österreich und der Schweiz für 19,90 EUR / 27,00 CHF.

Für die redaktionelle Verwendung steht Bildmaterial untert
https://we.tl/t-7bje8gwPPk zum Download bereit.

Über THOMAS SABO

THOMAS SABO ist international eines der führenden Unternehmen im
Bereich Schmuck und Uhren. Das 1984 von Thomas Sabo in Lauf an der
Pegnitz gegründete Unternehmen ist mit rund 300 eigenen Shops auf
fünf Kontinenten vertreten und zählt rund 1.860 Angestellte. Am
Heimatstandort beschäftigt THOMAS SABO annähernd 490 Mitarbeiter.
THOMAS SABO kooperiert zudem weltweit mit rund 2.800 Handelspartnern
sowie den führenden Fluggesellschaften und Kreuzfahrtanbietern.

Pressekontakt:

THOMAS SABO GmbH & Co. KG
Felizia Kindermann
Head of International & Corporate PR
Tel: +49 – (0)9123 – 9715 0
Mail: press@thomassabo.com

http://instagram.com/thomassabo

http://www.youtube.com/ThomasSaboOfficial

Original-Content von: THOMAS SABO GmbH & Co.KG, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/78321/4078573

Größte Petition gegen Tierversuche zu kosmetischen Zwecken an die Vereinten Nationen überreicht / The Body Shop und Cruelty Free International überbringen 8,3 Millionen Unterschriften (FOTO)

The Body Shop

Düsseldorf (ots) –

Am gestrigen Welttierschutztag haben The Body Shop und Cruelty
Free International den Vereinten Nationen in New York 8,3 Millionen
Unterschriften gegen Tierversuche zu kosmetischen Zwecken übergeben.
Ziel ist, ein globales Regelwerk zu schaffen, das Tierversuchen zu
kosmetischen Zwecken ein Ende setzt und die Agenda für nachhaltige
Entwicklung der Vereinten Nationen vorantreibt.

Dieser Schritt ist ein weiterer Meilenstein in der mehr als 30
Jahre andauernden Kampagnenarbeit von The Body Shop und seinem
langjährigen Kampagnenpartner Cruelty Free International. The Body
Shop war das erste internationale Beauty-Unternehmen, das sich aktiv
für ein Verbot von Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken eingesetzt
hat. Cruelty Free International war die erste globale
Non-Profit-Organisation, die sich im Kampf gegen Tierversuche zu
kosmetischen Zwecken engagiert hat. Gemeinsam führen sie die
ambitionierteste Kampagne an, die es je gegen Tierversuche zu
kosmetischen Zwecken gegeben hat. The Body Shop und Cruelty Free
International sind inspirierende Vorbilder für Unternehmen,
Regierungen und Bürger, aktiv zu werden. So können das Sustainable
Development Goal 12 (SDG12): Responsible Consumption and Production
der Vereinten Nationen und andere Schlüsselthemen zu nachhaltiger
Produktion und nachhaltigem Konsum unterstützt werden. Lise Kingo,
CEO und Executive Director, UN Global Compact, beteiligte sich an
gemeinsamen Diskussionen mit The Body Shop bei den Vereinten
Nationen, wie Unternehmen Verbraucher aktiv einbinden können, um
gemeinsam die Ziele der Sustainable Development Goals zu erreichen.

Die Unterschriften, die weltweit in nur 15 Monaten gesammelt
wurden, sind Aufruf an die UN-Mitgliedsstaaten, ein internationales
Regelwerk zu erlassen, das Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken
weltweit endgültig ein Ende setzt.

Tierversuche zu kosmetischen Zwecken sind grausam, überholt, teuer
und uneffektiv. Längst gibt es verlässliche Alternativmethoden. The
Body Shop und viele andere tierfreundliche Unternehmen verwenden
innovative und wirksame tierfreundliche Inhaltsstoffe in ihren
Produkten, die sie unter Anwendung tierversuchsfreier, moderner
Verfahren testen.

In den letzten Jahren wurden bereits große Fortschritte erzielt:
Seit 2013 verbietet die EU Tierversuche zu kosmetischen Zwecken und
den Verkauf und die Einfuhr von an Tieren getesteten kosmetischen
Produkten und Inhaltsstoffen. Dennoch gibt es in 80 Prozent aller
Länder weltweit bislang keine gesetzlichen Regelungen, die
Tierversuche zu kosmetischen Zwecken verbieten. Schätzungen von
Cruelty Free International zufolge werden in der Kosmetikindustrie
jedes Jahr immer noch 500.000 Tiere zu Versuchen herangezogen.

Ein weltweit einheitlicher rechtlicher Rahmen ist der einzige Weg,
dem Leiden von Tieren ein Ende zu setzen und international gleiche
Regeln zu schaffen. Weltweit einheitliche Anforderungen an
Sicherheitstests würden es Unternehmen ermöglichen, unnötige
Bürokratie und eine Wiederholung von Tests zu vermeiden, wenn sie
ihre Produkte auf internationalen Märkten vertreiben wollten, um der
Nachfrage von Verbrauchern nach sicheren und tierversuchsfreien
Kosmetikprodukten nachzukommen. Vor allem entspräche ein
internationales Rahmenwerk der Vision der Vereinten Nationen von
einer Welt, „in der die Menschheit in Harmonie mit der Natur lebt und
in der wildlebende Tiere und Pflanzen und andere Lebewesen geschützt
sind.“

„Innerhalb von nur 15 Monaten haben uns mehr als 8 Millionen
Menschen mit ihrer Stimme unterstützt, weil Tierversuche zu
kosmetischen Zwecken überholt, grausam und überflüssig sind“, sagt
David Boynton, CEO, The Body Shop. „Wir sind fest entschlossen zu
Ende zu führen, was unsere Unternehmensgründerin Anita Roddick 1989
begonnen hat. Mit unserem Schritt zu den Vereinten Nationen fordern
wir, dass Kosmetikindustrie, Zivilgesellschaft und Regierungen
zusammenarbeiten, um Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken weltweit
endgültig ein Ende zu setzen.“

„Dank des großen Einsatzes der Mitarbeiter in unseren Geschäften
und unserer Kunden haben wir mit dieser Kampagne weltweit mehr
Verbraucher erreicht als je zuvor“, erklärt Jessie Macneil-Brown,
Global Head of Activism, The Body Shop. „Die Unterstützung so vieler
Menschen aus der ganzen Welt zeigt, dass Unternehmen, die
Kampagnenarbeit leisten, positiven Wandel in der Welt bewirken
können.“

„Die Verbraucher sind sehr verunsichert, wenn es um Tierversuche
zu kosmetischen Zwecken geht“, bestätigt Michelle Thew, CEO, Cruelty
Free International. „Die Forever Against Animal Testing Petition
zeigt: Überall auf der Welt wollen die Menschen, dass diese grausame
Praxis endlich aufhört. Weltweite rechtliche Rahmenbedingungen sind
der einzige Weg, dem Tierleid endgültig ein Ende zu setzen.“

„Diese Initiative zeigt das Potenzial von Unternehmen, Verbraucher
weltweit für nachhaltige Entwicklung zu mobilisieren. Sie ist ein
Beispiel dafür, wie durch den Zusammenschluss von Unternehmen,
Politik und Verbrauchern realer Wandel bewirkt werden kann. Die Ziele
für nachhaltige Entwicklung gehen uns alle an. Wir freuen uns auf die
Zusammenarbeit und den Austausch mit The Body Shop darüber, wie
Verbraucher mobilisiert und kollektive Aktionen für
verantwortungsbewusste Produktion und ein entsprechendes
Konsumverhalten vorangetrieben werden können“, sagt Lise Kingo, CEO
und Executive Director, UN Global Compact.

Verbraucher können sich unter
https://www.thebodyshop.com/about-us/against-animal-testing
informieren und in den sozialen Medien weiterhin unter
#ForeverAgainstAnimalTesting ihre Unterstützung dieser Kampagne
kundtun.

Über The Body Shop

Die weltweit agierende Beauty-Marke The Body Shop wurde 1976 von
Anita Roddick in Brighton, England, gegründet und gehört zur
Unternehmensgruppe Natura Cosmeticos SA mit Sitz in Brasilien. The
Body Shop bietet hochwertige, von der Natur inspirierte Hautpflege-,
Haarpflege- und Make-up-Produkte an, die ethisch und nachhaltig
produziert werden. Ziel des Unternehmens ist es, positiven Wandel in
der Welt herbeizuführen. The Body Shop war Wegbereiter der
Philosophie, dass Business die Kraft hat, Gutes zu tun – eine
ethische Grundhaltung, die noch heute das Unternehmen antreibt. Zu
The Body Shop gehören weltweit mehr als 3.000 Geschäfte in über 60
Ländern. Im September 2017 wurde The Body Shop vom ethischen
Kosmetikunternehmen Natura übernommen. Natura, Aesop und The Body
Shop bilden nun gemeinsam die globale Unternehmensgruppe Natura&Co.

Über Cruelty Free International

Cruelty Free International zählt zu den ältesten und
anerkanntesten Tierschutzorganisationen der Welt. Die Organisation
gilt als Autorität in allen Fragen zu Tierversuchen und agiert als
Berater und Gutachter im Auftrag von Regierungen, Journalisten,
Unternehmen sowie Behörden. Sie ist die erste große
Non-Profit-Organisation, die schon in den 1970er-Jahren gegen
Tierversuche in der Kosmetikindustrie kämpfte. Führend bei dem 20
Jahre andauernden aktiven Engagement, Tierversuche für Kosmetika
innerhalb der EU zu verbieten, trug Cruelty Free International zu
Verboten in Ländern wie Neuseeland, Indien und Südkorea bei.

Pressekontakt:
Nina Osterfeld, Senior Public Relations Manager The Body Shop Germany
/ Austria
nina.osterfeld@thebodyshop.com

Original-Content von: The Body Shop, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/57334/4079924

Die aus Funk und Fernsehen bekannte Helena Auernhammer präsentiert bei der Ingolstädter Modenacht ihre neue Kollektion (FOTO)

Helena Auernhammer

Ingolstadt (ots) –

Das beliebte Mode-Label Helena Auernhammer Mantelet zeigt in
diesem Jahr vor ausgewähltem Publikum ein besonderes „Schmankerl“:
Designerin Susanne Auernhammer präsentiert ihre neue Kollektion –
traditionell und modern zugleich. Der Anlass ist die Ingolstädter
Modenacht am 02. Oktober 2018 im Stadttheater Ingolstadt.

Das Metier der Wahlbayerin Susanne Auernhammer, sind
klassisch-traditionelle Teile aus der Trachtengaderobe, neu und
aufregend interpretiert. Mit Jankern und einer Neuinterpretation des
Mantelets hat sie sich einen Namen in der Modebranche gemacht.
Daneben finden sich im Produktportfolio auch Röcke und Shorts sowie
Schals und Accessoires. Besonders hervorzuheben sind die
handgefertigten, individuellen Zylinder von Helena Auernhammer
Mantelet. Nun zeigt die Designerin anlässlich der Ingolstädter
Modenacht 2018 eine ganz neue Hut-Kreation.

In der neuen Kollektion wird das Mantelet erstmals mit
Miedergürtel kombiniert – und betont so geschmackvoll die weibliche
Silhouette. Auch Röcke aus Loden und Samt mit blumig inspirierten
Motiven finden sich im Sortiment der Modeschöpferin. Ein weiteres
Highlight sind die neu entworfenen Strickjacken, die auf der
Ingolstädter Modenacht der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Einen Schwerpunkt setzt Helena Auernhammer Mantelet auf eine
traditionell inspirierte Garderobe für den Alltag. Alle Stücke lassen
sich nicht nur mit Dirndl und klassischer Tracht kombinieren, sondern
können ladylike als City-Chic und Business-Mode getragen werden.
Stiefel und Stiefeletten runden das feminine Outfit ab.

Alle Stücke des Labels sind von hoher Qualität und ein besonderer
Hingucker. Sie stellen ein ganz persönliches Modebild mit
Manufaktur-Charme dar. Traditionen, neu und einzigartig kombiniert –
Mode die einfach Spaß macht.

Auf der Ingolstädter Modenacht können die Stücke in diesem Jahr
nicht nur bestaunt, sondern nach der Show im Foyer auch exklusiv
erstanden werden.

Über Susanne Auernhammer: Die in Saarlouis/ Saarland geborene
Modedesignerin Susanne Auernhammer entdeckte bereits sehr früh ihre
kreative Ader und studierte an der Fachhochschule für Kunst und
Design in Hannover. Nach ihrem Abschluss trat sie ihren beruflichen
Werdegang als Assistentin der renommierten Modeschöpferin Susanne
Wiebe in München an. 1996 folgte mit der Eröffnung ihres Couture
Ateliers im Münchner Glockenbachviertel der Schritt in die
Selbstständigkeit. In den darauf folgenden Jahren war sie für
internationale Marken wie die Richemont-Gruppe oder das Haus Cartier
tätig. https://www.helena-auernhammer.de/

Pressekontakt:
wbpr_ Kommunikation GmbH
Dietrich von Gumppenberg
Tel.: 089995906-22
E-Mail: gumppenberg@wbpr.de

Original-Content von: Helena Auernhammer, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/106134/4077133

Ikonen der Streetstyle- & Popkultur: PUMA & Pepsi MAX feiern 50 Jahre PUMA Suede / Die stylische Streetstyle Capsule Collection kommt am 25. Oktober in die Läden (FOTO)

PepsiCo Deutschland GmbH

Neu-Isenburg (ots) –

Die globale Sportmarke PUMA und das Kultgetränk Pepsi MAX geben
ihre exklusive Zusammenarbeit zu Ehren des 50-jährigen Jubiläums der
Sneaker-Ikone „PUMA Suede“ bekannt. Designer und Künstler haben den
beliebten Sneaker im Rahmen der Jubiläums-Kollektion bereits in
unterschiedlichen und einzigartigen Variationen gestaltet. Aktuell
ist auch das Kultgetränk dabei und feiert das Jubiläum mit der
Sammleredition Suede 50 PUMA x PEPSI Capsule Collection.

Mit seinen Ursprüngen im späten 19. Jhd. hat Pepsi als Game
Changer seit Jahrzehnten die Kultur beeinflusst: #ForAllTime. Seit
120 Jahren ist Pepsi untrennbar mit der Pop- und Musikkultur
verbunden. Die enorme Präsenz unter Athleten, Popikonen und Musikern
hat dafür gesorgt, dass Pepsis Einfluss über Generationen hinweg fest
verwurzelt wurde. Auf diese Art und Weise ist auch der PUMA Suede
fest in der Sport- und Streetstyle-Kultur verankert: #ForAllTime.

Bei der Suede 50 PUMA x PEPSI Kollektion trifft zeitlose Klassik
auf moderne Coolness. Die Sneaker haben ein samtiges
Wildleder-Obermaterial mit einem klassischen Pepsi-Cola Logo in Weiß
und Blau über einem Ton in Ton gehaltenen Formstrip auf einer
durchscheinenden Mittelsohle. Das Pepsi Logo in Silber ist auf dem
Absatz geprägt, während PUMA und Pepsi Brandings auf der Zunge des
Sneaker gestickt sind. Die Suede 50 PUMA x PEPSI Sneaker werden in
zwei Varianten in den Pepsi Brand Farben erhältlich sein: Klares
Blue-Puma Silber und Puma Black-Puma Silber. Um den Look abzurunden,
wird die Kollektion um PUMA x PEPSI Hosen, T-Shirts und Hoodies in
den passenden Farben Blau, Rot, Grau und Weiß ergänzt.

Die stylische Suede 50 PUMA x PEPSI Kollektion wird weltweit unter
www.puma.com, in Puma Ladengeschäften und bei ausgewählten Händlern
ab dem 25. Oktober erhältlich sein.

Mehr Informationen gibt es unter @PUMASportstyle oder #ForAllTime.

Style Name: SUEDE x PEPSI
Artikelnummer: 366332 01 / 02
Farbe: Klares Blue-Puma Silber und Puma Black-Puma Silber
Preis: 100 EUR

Style Name: PUMA x PEPSI Hoodie
Artikelnummer: 576960 04
Farbe: Hellgrau/ Melange
Preis: 100 EUR

Style Name: PUMA x PEPSI Hose
Artikelnummer: 576693 04
Farbe: Hellgrau/ Melange Preis: 85 EUR

Style Name: PUMA x PEPSI T-Shirt
Artikelnummer: 576693 04
Farbe: PUMA Weiß Preis: 50 EUR

Über PepsiCo

PepsiCo Produkte werden von Verbrauchern eine Milliarde Mal pro
Tag in mehr als 200 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt
konsumiert. Durch ein umfassendes Portfolio an Nahrungsmitteln und
Getränken, zu dem unter anderem die Marken Frito-Lay, Gatorade,
Pepsi-Cola, Quaker und Tropicana gehören, erzielte PepsiCo 2017 einen
Nettoumsatz von mehr als 63 Milliarden US-Dollar. Die Produktpalette
von PepsiCo bietet ein breites Sortiment von Nahrungsmitteln und
Getränken, darunter 22 verschiedene Marken, die jährlich jeweils mehr
als 1 Milliarde US-Dollar Umsatz erzielen.

Für PepsiCo steht Performance with Purpose im Mittelpunkt: es ist
unsere grundlegende Überzeugung, dass der Erfolg unseres Unternehmens
untrennbar mit der Nachhaltigkeit der Welt um uns herum verbunden
ist. Wir glauben, dass die ständige Verbesserung unserer Produkte,
eine verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit zum Schutze unseres
Planeten und die Eröffnung neuer Möglichkeiten für Menschen in aller
Welt die Grundlagen sind, PepsiCo zu einem weltweit erfolgreichen
Unternehmen zu machen, das einen langfristigen Mehrwert für unsere
Aktionäre und die Gesellschaft generiert. Weitere Informationen
finden Sie unter www.pepsico.com.

Pressekontakt:
markenzeichen GmbH
Annalena Butzmühlen
Schwedlerstraße 6
60314 Frankfurt am Main
Tel +49 (0)69 7104 880 24
pepsico@markenzeichen.eu

Original-Content von: PepsiCo Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/58045/4077842

Weltklasse-Athletin Marie Bochet ist neue Botschafterin für L’Oréal Paris (FOTO)

L’Oréal Paris

Paris (ots) –

Die Weltklasse-Athletin Marie Bochet ist ein Musterbeispiel dafür,
wie man aus seiner Andersartigkeit eine Stärke macht. Mit nur 24
Jahren hat die Paralympics-Skifahrerin schon jetzt die meisten
Goldmedaillen für Frankreich sowie ganze 15 Weltmeistertitel gewonnen
und setzt sich dafür ein, dass auch andere die Chance bekommen,
erfolgreiche Sportler zu werden.

Marie Bochet wurde mit einer Fehlbildung des linken Unterarms
geboren – sie über die Piste gleiten zu sehen, ist ein Erlebnis von
einzigartiger Schönheit. Nun betritt Marie Bochet eine neue Art von
Podest. Als Mitglied der L’Oréal Paris Familie teilt sie die
Markenbotschaft, zu sich selbst zu stehen, mit einer neuen
Generation.

„Mit 24 gehört Marie Bochet bereits zu den erfolgreichsten
französischen Paralympics-Athleten und holt bei jedem Wettkampf Gold.
Sie ist ein Musterbeispiel für Selbstverwirklichung – sie lebt vor,
wie man mit Willenskraft seine Träume verwirklichen kann, ohne die
Bodenhaftung zu verlieren. Wir freuen uns sehr, Marie bei L’Oréal
Paris begrüßen zu dürfen!“ – Pierre-Emmanuel Angeloglou,Global
President von L’Oréal Paris.

Nachdem die 16-jährige Marie Bochet bei ihren ersten
Paralympischen Spielen in Vancouver 2010 zweimal den vierten Platz
belegt hatte, kehrte sie mit einem festen Ziel nach Hause zurück:
Gold gewinnen. Vier Jahre später in Sotschi holte sie Gold in allen
vier Skidisziplinen. Weitere vier Jahre später wiederholte sie diese
beeindruckende Leistung in Pyeongchang: Sie gewann vier Wettkämpfe
und wurde damit die meistausgezeichnete französische
Paralympics-Athletin aller Zeiten. Außerdem wurde ihr die Ehre
zuteil, bei der Eröffnungs- und der Schlussfeier die französische
Fahne zu tragen. Mit zudem 15 Weltmeistertiteln, dem renommierten
Laureus Award und dem französischen Ehrentitel Officier de la Légion
d’Honneur zählt Marie Bochet zur absoluten Sportweltklasse.

„Der Sport hat mir gezeigt, dass meine Behinderung eine Stärke
ist. Meine Andersartigkeit hat einen direkten Einfluss auf mein
Leben, und ich möchte, dass auch andere ihre Andersartigkeit als
Chance wahrnehmen und die Möglichkeiten erkennen. Wenn ich als
Hochleistungsskifahrerin L’Oréal Paris, die französische Marke mit
einer globalen Vision von Schönheit, vertrete, ist das eine starke
Botschaft an die Welt: So verschieden wir alle sind, so schön sind
wir auch!“ – Marie Bochet.

Der Sport hat Marie Bochets Leben bereichert – nun nutzt sie ihr
Renommee als Hochleistungsathletin, um auch anderen zu helfen,
erfolgreiche Sportler zu werden. Ihr Motto: „Ziele nach dem Mond.
Selbst wenn du ihn verfehlst, wirst du zwischen den Sternen landen.“
Diesen Monat wurde die Skiweltmeisterin auch Botschafterin für die
Organisation Peace and Sport, die sich weltweit dafür einsetzt,
Gemeinschaften durch die Kraft des Sports zu stärken. Als „Champion
for Peace“ unterstützt Marie Bochet gemeinsam mit anderen
Spitzensportlern unter anderem Projekte, die Kindersoldaten wieder in
die Gesellschaft eingliedern oder Kriegswaisen helfen. Außerdem
engagiert sie sich zum Beispiel bei der französischen
Fernsehspendengala Téléthon und bei der Organisation Pour que Lana
Gravisse sa Montagne, deren Ziel es ist, dass ein behindertes Mädchen
seine persönlichen Berge erklimmt. Zusammen mit anderen Sportlern
gründete sie zudem Ski & Cro, um Spenden für behinderte Kinder zu
sammeln.

Ihren ersten Auftritt absolvierte Marie Bochet gemeinsam mit
anderen L’Oréal-Paris-Botschafterinnen und Models bei der PFW SS19.
Bei Le Défilé L’Oréal Paris lief sich über den Laufsteg auf der Seine
und verkörperte die Schönheit der Selbstverwirklichung.

Pressekontakt:
Pressestelle L’Oréal Paris Deutschland

Heike Leder – Heike.Leder@Loreal.com
Meltem Soley – Meltem.Soley@Loreal.com

Original-Content von: L’Oréal Paris, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/73372/4078510

Neues Farbsystem für mehr Auswahl – Jetzt starke Farben für alle mediven Kompressionsstrümpfe (FOTO)

medi GmbH & Co. KG

Bayreuth (ots) –

Eine gute Nachricht für alle, die medizinische
Kompressionsstrümpfe tragen: Ab Oktober ist die Venentherapie mit
mediven noch vielfältiger. Der Hersteller medi erweitert und
vereinheitlicht die Farbpalette für rundgestrickte
Kompressionsstrümpfe.

Die Kompressionsstrümpfe mediven elegance, mediven plus, mediven
comfort und mediven forte sind jetzt einheitlich in acht Standard-
und zwei Trendfarben erhältlich. Zu den Standardfarben zählen
gefragte Klassiker wie Schwarz und Caramel, die aktuellen Trendfarben
sind Violett und Royalblau. Auf Wunsch werden die Strümpfe mit
funkelnden Swarovski® Kristallen* veredelt. Die neuen Motive „Anker“,
„Seerose“ und „Welle“ machen den Strumpf zum modischen Accessoire und
unverwechselbaren Hingucker.

Häufig nachgefragt und deshalb als Extra im Farbsortiment: mediven
elegance und mediven plus sind zusätzlich in den Farben Magenta und
Weiß erhältlich.

Harmonisch und farbenfroh – die neue mediven Farbharmonie

Immer der passende Farbton für alle Anwender, jeden Modestil, jede
Jahreszeit – das war der Impuls für den Relaunch. medi hat die
beliebte Farbvielfalt des mediven elegance (leichte Materialstärke)
jetzt auf die Strümpfe mit mittlerer und kräftiger Materialstärke,
mediven comfort, mediven plus und mediven forte, ausgeweitet, um
allen Anwendern mehr Auswahl, Vielfalt und Kombinationsmöglichkeiten
zu bieten.

Treffen immer den passenden Ton: Die fünf mediven Hauttöne

Zu den Hauttypen I und II mit hellerer Haut, rötlichen, blonden
bis hellbraunen Haaren harmonieren die Farbtöne Cashmere und Rosé zum
Teint. Anwendern des Hauttyps III mit hellbraunem Teint und braunen
Haaren stehen die Naturtöne Caramel und Bronze besonders gut. Für
Hauttyp IV mit schwarzen oder dunkelbraunen Haaren und brauner Haut
ist Beige die ideale Farbe.

Die neuen Trendfarben Royalblau und Violett sorgen für einen
selbstbewussten Auftritt und sind der kombinationsstarke Farbhit der
Saison. Das begeistert auch die medi Markenbotschafterin Barbara
Schöneberger: „Violett und Royalblau sind kräftige, strahlende Farben
– sie sind sozusagen das Ausrufezeichen hinter jedem tollen Outfit.“
Für die stilsichere Kombination zum Outfit hat die bekannte
TV-Moderatorin und Sängerin einen weiteren Tipp: „Die Strümpfe in der
gleichen Farbe wie Rock oder Kleid wählen. Dann noch die Schuhe auf
diesen Ton abstimmen – das streckt optisch wunderbar.“
www.vimeo.com/286843015

Der mediven Strumpffinder – welcher Strumpf passt zu mir?

Ist mein Venenleiden leicht oder ausgeprägt? Ist das Bindegewebe
fest oder eher weich? Virtuell und mit wenigen Klicks können Anwender
im mediven Strumpffinder unter www.medi.biz/strumpffinder
herausfinden, welcher mediven Kompressionsstrumpf zu ihnen passt. Er
ersetzt nicht den Arztbesuch, die Diagnose des Arztes sowie die
individuelle Beratung im medizinischen Fachhandel, bietet jedoch
ersten Aufschluss und eine hilfreiche Orientierung.

Kompressionsstrümpfe sind die Basistherapie bei Venenleiden. Der
Arzt kann sie bei medizinischer Notwendigkeit bis zu zweimal jährlich
verordnen, im medizinischen Fachhandel werden sie angemessen.

Die Broschüre zum neuen Farbkonzept „mediven – genau mein Ton“ ist
beim medi Verbraucherservice, Telefon 0921 912-750, E-Mail
verbraucherservice@medi.de erhältlich. Surftipp: www.medi.de (mit
Händlerfinder), www.medi.biz/Trendfarben

*Swarovski® ist eine eingetragene Handelsmarke der Swarovski AG.

Zum Hintergrund: Kompressionsstrümpfe – darum ist Farbvielfalt so
wichtig

Für den optimalen Therapieerfolg sollten Kompressionsstrümpfe
täglich getragen werden. Der Hersteller medi verbindet medizinische
Wirksamkeit mit hohem Tragekomfort für eine angenehme Therapie.

Die Auswahl des optimalen Strumpfmaterials richtet sich nach dem
Körpergewicht, der Neigung zu venös bedingten Schwellungen und der
Schwere des Venenleidens. Je stärker die Ausprägung eines Kriteriums
oder mehrerer, desto kräftiger sollte das Strumpfmaterial sein. Es
bietet dann mehr Wandstabilität. Dies ist ein wichtiger Faktor für
die erfolgreiche Therapie. Deshalb gibt es die mediven
Kompressionsstrümpfe in leichter, mittlerer und kräftiger
Materialstärke. Jetzt wurde die bewährte und beliebte Farbvielfalt
des mediven elegance (leichte Materialstärke) auf die mittleren
Materialien (mediven plus, mediven comfort) und den starken mediven
forte (kräftige Materialstärke) ausgeweitet. So können ab sofort alle
Anwender den individuell passenden mediven Kompressionsstrumpf in
ihrer Lieblingsfarbe wählen und auf ihre Garderobe abstimmen.

Warum medizinische Kompressionsstrümpfe, wenn die Venen
schlappmachen?

Die Beinvenen leiten das verbrauchte, sauerstoffarme Blut zum
Herzen zurück. Es ist eine starke Leistung, täglich 7.000 Liter zum
Herzen zu transportieren – entgegen der Schwerkraft. Dafür haben die
Venen innenliegende Klappen: Durch die Aktivierung der Muskelpumpe
öffnen und schließen sie sich und transportieren das Blut zum Herzen.
Bei defekten Venenklappen versackt das Blut in den Beinen und
erweitert die Venen. Vererbung, Übergewicht, steigendes Lebensalter,
langes Sitzen und Stehen sind mögliche Risikofaktoren. Jetzt kommen
die Kompressionsstrümpfe ins Spiel: Ihr exakt definierter
Druckverlauf nimmt vom Fuß bis zum Oberschenkel ab. Der Druck des
Strumpfes wirkt der Muskulatur entgegen.

Die zwischen den Muskeln liegenden Venen werden zusammengepresst,
die Venenklappen schließen besser und fördern das Blut zielgerichtet
zum Herzen. Dann fühlen sich die Beine wieder leichter und
entspannter an. Schwellungen klingen ab, die Füße sind wieder
schlanker, die Schuhe bequemer.

medi – ich fühl mich besser. Das Unternehmen medi ist mit
Produkten und Versorgungskonzepten einer der führenden Hersteller
medizinischer Hilfsmittel. Weltweit leisten rund 2.600 Mitarbeiter
einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Die
Leistungspalette umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive
Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen,
Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und
Schuh-Einlagen. Darüber hinaus fließen mehr als 65 Jahre Erfahrung im
Bereich der Kompressionstechnologie in die Entwicklung von Sport- und
Fashion-Produkten der Marken CEP und ITEM m6. Das Unternehmen liefert
mit einem weltweiten Netzwerk aus Distributeuren und eigenen
Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi.de,
www.item-m6.com, www.cepsports.com

Pressekontakt:
medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
www.medi-corporate.com

Nadine Kiewitt
PR Manager Medical
Telefon: +49 921 912-1737
Fax: +49 921 912-8737
E-Mail: n.kiewitt@medi.de
www.medi.de

Original-Content von: medi GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/23931/4078378

Le Défilé L’Oréal Paris: Erstes exklusives Bildmaterial von der Beauty- und Fashion-Show auf der Seine (FOTO)

L’Oréal Paris

Paris (ots) –

Im Rahmen der Paris Fashion Week 2018 veranstaltete L’Oréal Paris
gestern seine erste Runway-Show auf der Seine. Internationale
Markenbotschafter wie Eva Longoria, Thylane Blondeau, Elle Fanning,
Doutzen Kroes, Stefanie Giesinger und Nikolaj Coster-Waldau
präsentierten die neusten Fashion- und Beauty-Trends auf dem
spektakulären Laufsteg. Ein modisches Mega-Ereignis, das Beauty in
ihrer ganzen Vielfalt feierte und für alle offen stand.

Le Défilé L’Oréal Paris verwandelte das Seineufer in eine wahre
Beauty- und Fashion-Zone und stieß damit auf großes
Publikumsinteresse. Jede Menge Zuschauer versammelten sich, um
Markenbotschafter und Models auf dem Catwalk übers Wasser laufen zu
sehen.

Ein schwimmender 60-Meter-Laufsteg hielt den Verkehr auf der Seine
für die Dauer der Show an und brachte das symbolische Herz von Paris
vorübergehend zum Stillstand. Um auch andere Teile der Welt an diesem
einzigartigen Runway teilhaben zu lassen, wurde Le Défilé L’Oréal
Paris live in 30 Länder übertragen.

Unter dem folgenden Link können Sie erstes Bildmaterial der
Catwalk-Show Le Défilé L’Oréal Paris herunterladen:
https://bit.ly/2zHFygo

Das Material steht Ihnen unter Angabe des jeweiligen Bildcredits
zur kostenlosen redaktionellen Verwendung zur Verfügung.

Pressekontakt:
Pressestelle L’Oréal Paris Deutschland

Heike Leder – Heike.Leder@Loreal.com
Meltem Soley – Meltem.Soley@Loreal.com
Marie Nitsche – Marie-Kristin.NITSCHE@Loreal.com

Original-Content von: L’Oréal Paris, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/73372/4075734

Uhrenwerk Weimar stellt erste Armbanduhrenkollektion seit 1950 vor / Wiedergeburt einer Traditionsmarke (FOTO)

Uhrenwerk Weimar GmbH

Weimar (ots) –

„Uhrenwerk Weimar“ – eine international angesehene Marke, deren
Ursprung sich bis in das Jahr 1950 zurückverfolgen lässt, kehrt
zurück. Inspiriert von Henry van de Velde und dem Bauhaus entsteht
das neue „Uhrenwerk Weimar“ in der Tradition einer Verbindung aus
Kultur und Kompetenz, die in Weimar erfunden wurde, aber heute auf
der ganzen Welt zuhause ist.

Gegründet am 1. Juli 1950 als „VEB Feingerätewerk Weimar“ wurden
von zunächst 24 Beschäftigten unter anderem Wecker produziert. 1953
erfolgte die Eingliederung in den „VEB Carl Zeiss Jena“. 1990 löste
die Treuhand das „Uhrenwerk Weimar“ aus dem „VEB Uhren- und
Maschinenkombinat Ruhla“ heraus und beendete damit die Geschichte des
Betriebes mit zuletzt etwa 2000 Beschäftigten.

Im Jahr 2017 erwarb ein deutsch-belgisches Konsortium die
Markenrechte an der Bezeichnung „Uhrenwerk Weimar“ für die Produktion
von Uhren. Gemeinsam mit dem Antwerpener Designer Ronald Steffen
wurden drei Uhrenmodelle entwickelt: „Henry van de Velde“,
„Luftbrücke Berlin“ und „Royal Union“.

Am Montag, den 15. Oktober 2018, stellt das „Uhrenwerk Weimar“ im
Rahmen einer Pressepräsentation um 18.00 Uhr im Cocoon,
Joachimsthaler Straße 33 in 10719 Berlin, erstmals seine erste
Armbanduhrenkollektion vor.

Für weitere Informationen oder eine Einladung zur
Pressepräsentation wenden Sie sich an Thomas Philipp Reiter, Tel.
0800-80 77 200, tpr@uhrenwerk-weimar.de.

Pressekontakt:
Uhrenwerk Weimar GmbH
Thomas Philipp Reiter
Steubenstraße 39
99423 Weimar
Tel. 0800-80 77 200
E-Mail info@uhrenwerk-weimar.de
www.uhrenwerk-weimar.de
www.weimar.watch

Original-Content von: Uhrenwerk Weimar GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/132253/4077105