Streetstyle-Queen Pernille Teisbæk präsentiert ihre Amazon-Fashion Favoriten für die Frühjahr-/Sommersaison 2018 (FOTO)

Amazon.de

München (ots) –

Amazon Fashion hat sich mit Pernille Teisbæk, Streetstyle-Star,
Stylistin, Mitbegründerin & Kreativchefin von Social Zoo Direct
zusammengetan, um eine besondere Selection seiner
Frühjahr-/Sommerstyles für 2018 zu präsentieren.

Pernille wird in den Modemetropolen der Welt für ihre entspannte
Eleganz und ihr natürliches Talent, außergewöhnliche und zugleich
nahbare Looks zu kreieren, gefeiert. Mit ihrer Selection für Amazon
Fashion zeigt sie, welche Trend-Pieces man in dieser Saison in den
europäischen Amazon-Stores kaufen sollte und wie man sich mit
Leichtigkeit seine Frühjahr-/Sommergarderobe zusammenstellt.

In ihrem Edit kombiniert Pernille eine Reihe bekannter und
angesagter Labels von Amazon Fashion Europe, darunter Calvin Klein,
Filippa K und Wood Wood und ergänzt diese durch Highstreet-Brands wie
New Look, um die Looks zu vervollständigen. Ihre Lieblingsstücke sind
vielseitig und leicht, sodass sie für den ultimativen Frühjahrs- oder
Sommer-Style flexibel kombiniert werden können und ihre Auswahl zeigt
wie einfach Online-Shopping bei Amazon Fashion sein kann.

Über ihr Projekt mit Amazon Fashion sagt Pernille: „Ich habe schon
immer meine Bücher bei Amazon gekauft, ich liebe die Auswahl und die
schnelle Lieferung, aber erst vor Kurzem habe ich das Fashion-Angebot
auf der Seite entdeckt. Es war eine große Offenbarung für mich, dort
einige meiner Lieblingsmarken zu finden und auch neue, angesagte
Labels zu sehen, die so gut für mich funktionieren. Es war wirklich
einfach, bei Amazon Fashion Stücke zu finden, die perfekt zu meinem
persönlichen Stil passen, wie zum Beispiel der klassische Trenchcoat
von Calvin Klein. Gleichzeitig habe ich auch einige neue Styles
entdeckt, die meine Frühjahrsgarderobe auffrischen: Die Tartan-Jacke
von Marc Cain ist mein neues Lieblingsteil und ich weiß jetzt schon,
dass ich sie das ganze Jahr tragen werde.“

„Pernille passt perfekt zu Amazon Fashion“, sagt John Lohnas,
Director of Clothing bei Amazon Fashion Europe. „Ihre relaxte Art
Trends zu interpretieren, ihr großartiges Stilgespür und ihr Talent
verschiedene Marken zu mixen, entsprechen genau unserem Ansatz,
Fashion-Pieces auszuwählen und Komplett-Looks anzubieten, die unsere
Kunden begeistern.“

Pernilles Edit für die neue Frühjahr-/ Sommersaison ist ab sofort
unter Amazon.de/fashion erhältlich. Kunden, die aus der Selection
bestellen, profitieren von kostenlosem Rückversand und einer großen
Auswahl bequemer Versandoptionen, wie der Lieferung am nächsten Tag
mit Amazon Prime.

Für weitere Informationen, Bilder oder Sampleanfragen kontaktieren
Sie bitte: presseanfragen@amazon.de

Amazon Fashion Social media (EU)
Instagram: www.instagram.com/amazonfashioneu
Facebook: www.facebook.com/amazonfashioneu
YouTube: www.youtube.com/amazonfashioneu
Pinterest: www.pinterest.com/amazonfashioneu

Amazon ist Schirmherr des British Fashion Council und Sponsor der
Amazon Tokyo Fashion Week und der Amazon India Fashion Week.

Über Amazon

Amazon wird von vier Grundprinzipien geleitet: Fokus auf den
Kunden statt auf den Wettbewerb, Leidenschaft fürs Erfinden,
Verpflichtung zu operativer Exzellenz und langfristiges Denken.
Kundenrezensionen, 1-Click Shopping, personalisierte Empfehlungen,
Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle,
Fire Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der
Produkte und Services, für die Amazon Pionierarbeit geleistet hat.

Über Pernille Teisbaek

Pernille Teisbæk, geboren in Kopenhagen, ist eine bekannte und
renommierte Fashion-Influencerin mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in
der Mode-Branche. Als Fashion Director beim dänischen Modemagazin ALT
for Damerne und spätere Moderedakteurin bei Eurowoman hat Pernille
sich ein starkes Profil im Modebereich aufgebaut.

Angetrieben von ihrer Leidenschaft startete Pernille 2012 ihren
Blog „Lookdepernille“. Der Blog wurde bald zu ihrer
Vollzeitbeschäftigung neben ihrer Karriere als Modestylistin und
Modeexpertin bei „Go’morgen Danmark“ auf dem Kanal TV2. Heute
arbeitet sie als Stylistin und Kreativchefin bei der Agentur Social
Zoo, welche sie zusammen mit ihrer Agentin Hannah Løffler Schmidt
gegründet hat.

Pressekontakt:
presseanfragen@amazon.de

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/8337/3938198

Iris Berben über Sexismus und Stylingregeln für den roten Teppich (FOTO)

Gruner+Jahr, BRIGITTE WIR

Hamburg (ots) –

Die Schauspielerin Iris Berben hält nichts von starren
Stylingregeln für Frauen bei öffentlichen Auftritten. „Wenn ich mich
für den roten Teppich schön mache, dann weil ich Spaß daran habe,
weil ich es schön finde“, sagt die 67-Jährige im Interview mit
BRIGITTE WIR (aktuelle Ausgabe 03/2018 jetzt im Handel). Zur Debatte
über Sexismus auf dem roten Teppich, die von der Initiative „Nobody’s
Doll“ angestoßen wurde, erklärt sie weiter: „Ich war noch nie
Everybody’s Doll. Wenn ich mich an Regeln halte, dann mach ich das,
weil sie mir gefallen.“

Jeder sollte selbstbewusst genug sein, sich so anzuziehen, wie er
es für richtig halte, so Berben weiter. „Wir sind noch längst nicht
da, wo wir hinwollen. Es gibt noch viele Forderungen, die haben viel
mit gleicher Bezahlung, Möglichkeiten und Chancen zu tun.“ Der
jüngeren Generation würde sie gern zurufen, dass sie gar nichts
müsse: „Ich beobachte, dass viele junge Kolleginnen bereits eine
Stylistin und Visagistin haben, bevor sie überhaupt herausgefunden
haben, wer sie eigentlich sind. Erst mal sollte man sich suchen und
herausfinden, wie und wer will ich sein. Niemand anderes darf das
bestimmen.“

Pressekontakt:
Tamara Kieserg
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
PR/Kommunikation BRIGITTE WIR
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 – 55 50
E-Mail: kieserg.tamara@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE WIR, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/118164/3937886

ALDI SÜD Mitarbeiter entscheiden über künftige Dienstkleidung (FOTO)

Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Mülheim an der Ruhr (ots) –

Nach monatelangem Tüfteln war es am Sonntagabend in München
soweit: Alle ALDI SÜD Mitarbeiter konnten bei einer Fashion-Show per
Live-Voting über die Stilrichtung der künftigen ALDI SÜD
Arbeitskleidung abstimmen. In einem nächsten Schritt geht die
Kleidung in den Filialen in den Praxistest.

Gestern Abend gab es einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie die
neue Dienstkleidung bei ALDI SÜD künftig aussehen könnte. So viel
steht schon fest: Die bisherigen hellblauen Blusen werden einem
moderneren Design weichen. Damit wird die neue Dienstkleidung
insgesamt besser zu den modernisierten Filialen passen. Klar ist
außerdem, dass es unterschiedliche Oberteile für Azubis, Verkäufer
und Filialleiter geben wird.

Studenten entwerfen mit Unterstützung von Thomas Rath
Dienstkleidung

In Kooperation mit der AMD Akademie Mode & Design in München hatte
ALDI SÜD im Oktober letzten Jahres zum Designwettbewerb unter
Studenten aufgerufen. Über mehrere Monate hinweg haben die
Studierenden der Hochschule neue Designs für die künftige Kleidung
von ALDI SÜD entworfen. Unterstützung haben sie dabei von
Modedesigner Thomas Rath bekommen: „Ich bin stolz darauf, dass die
Mädels ihre kreativen Entwürfe heute Abend bei der Fashion-Show
präsentieren durften und bin jetzt sehr gespannt, wie sich die
Kleidung im Alltag schlagen wird.“ Deshalb geht es jetzt für die
gewonnene Stilrichtung in den Praxistest in die ALDI SÜD Filiale, wo
sie mehrere Herausforderungen meistern muss: Die neue Kleidung sollte
leicht zu pflegen, robust, bequem und atmungsaktiv sein und insgesamt
einen hohen Tragekomfort bieten.

ALDI SÜD bindet Mitarbeiter aktiv mit ein

ALDI SÜD hat die Mitarbeiter beim gesamten Entstehungs- und
Entscheidungsprozess aktiv mit eingebunden. Sie waren Teil der Jury,
die die ersten Entwürfe gesichtet und ausgewählt hat. Drei der
Entwürfe schafften es jetzt in die finale Runde. Diese wurden am
Sonntagabend auf einer Fashion-Show vorgestellt. Getragen und
präsentiert haben die drei Outfits insgesamt 18 ALDI SÜD
Filialmitarbeiter aus dem gesamten ALDI SÜD Gebiet, die sich vorher
für die Show beworben hatten.

Bei dem anschließenden Live-Voting konnten alle ALDI SÜD
Mitarbeiter schließlich für ihren Favoriten abstimmen. „Wir möchten,
dass sich unsere Mitarbeiter in der neuen Kleidung wohlfühlen. Daher
war es uns wichtig, das neue Design gemeinsam mit den Mitarbeitern
auszuwählen“, erklärt Kirsten Geß, Leiterin Kommunikation bei ALDI
SÜD. Das Gewinner-Design stammt von den Studentinnen Leonie Dlugay
und Linda Häuser. Sie dürfen sich zusätzlich über eine Geldprämie in
Höhe von insgesamt 1000 Euro freuen. Nach dem Praxistest der Kleidung
in den Filialen wird über das finale Outfit entschieden. Ab 2019
stattet ALDI SÜD die Mitarbeiter dann sukzessive mit der neuen
Kleidung aus.

Pressekontakt:
Kirsten Geß, presse@aldi-sued.de
Pressematerial: www.aldi-sued.de/presse

Original-Content von: Unternehmensgruppe ALDI SÜD, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/108584/3937275

Die französische Leinwandikone Isabelle Adjani ist neue Botschafterin von L’Oréal Paris (FOTO)

L’Oréal Paris

Paris (ots) –

Isabelle Adjani, französische Filmikone und echter Freigeist von
internationaler Berühmtheit, ist bekannt für ihre unglaubliche
Begabung bei jeder Rolle einfach alles zu geben. Auch L’Oréal Paris
ist begeistert von Isabelle Adjanis Talent, ihrer Ausstrahlung und
ihrem Engagement für Gleichberechtigung und begrüßt sie ab sofort als
neues Mitglied der L’Oréal Paris Familie.

„Isabelle Adjani ist eine großartige Künstlerin, eine
Schauspielerin, deren rebellische Rollen uns gleichermaßen
herausfordern und inspirieren. Ikone ist zwar ein häufig verwendeter
Begriff, aber welcher sonst könnte Isabelle Adjani besser
beschreiben? Ihre herausragende Arbeit und die Art, wie sie sich für
Gleichberechtigung einsetzt, machen sie zu einem ‚Perfect Match‘ für
L’Oréal Paris. Ich bin sehr glücklich, Isabelle Adjani mit ihrem
intuitiven Schauspieltalent, ihrer Leidenschaft für das Richtige und
ihrer legendären Leinwand-Präsenz in der L’Oréal Paris Familie
willkommen zu heißen.“ Pierre-Emmanuel Angeloglou, L’Oréal Paris
Global President.

Adjani ist der Inbegriff von Unabhängigkeit und Frauenpower. Sie
nimmt sich bewusst die Freiheit, nur Rollen anzunehmen, die sie
persönlich inspirieren. Mit ihren Filmen und darüber hinaus setzt sie
sich für Themen ein, die ihr am Herzen liegen. Als erfolgreiche Frau,
die mutig ihren eigenen Weg geht, ist Isabelle Adjani für viele
Frauen eine starke Botschafterin für Selbstbestimmung.

„Mit L’Oreal Paris verbinde ich Freiheit in der Schönheit. Diese
Pariser Marke bietet Schönheit in allen Formen für jedermann. Mit der
klaren Botschaft ‚wir sind es uns alle wert‘ vereinfachen sie die
komplizierte Beziehung mit unserem Spiegelbild. Die Freiheit, sich
selbst auszudrücken, und die Freiheit, seine eigene Vision von
Schönheit zu leben, ohne Regeln.“ Isabelle Adjani

Ihren ersten Auftritt für L’Oréal Paris wird Isabelle Adjani auf
dem Filmfestival in Cannes 2018 haben. Neben ihrem Auftritt auf dem
roten Teppich wird sie in der ersten Talkshow von L’Oréal Paris zu
Gast sein. Die Worth It Show, inspiriert vom L’Oréal Paris Slogan
„Weil ich es mir wert bin“, soll beim Festival Frauen in den
Mittelpunkt stellen. Die Show findet eine Woche lang jeden Abend am
legendären Martinez-Strand in Cannes statt. Das Programm verspricht
exklusive Interviews und Einblicke, die auch per Live-Stream von
allen Cannes-Fans verfolgt werden können.

Die Verbindung von Themen rund um Schönheit und Selbstbestimmung
liegen der Marke und ihren Botschafterinnen am Herzen. Als
selbstbewusste, engagierte Schönheit verkörpert Isabelle Adjani diese
Themen perfekt und ist damit eine großartige Bereicherung für die
exklusive L’Oréal Paris Familie.

Pressekontakt:
Pressestelle L’Oréal Paris Deutschland

Heike Leder – Heike.Leder@Loreal.com
Meltem Soley – Meltem.Soley@Loreal.com

Original-Content von: L’Oréal Paris, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/73372/3936667

TAMARA COMOLLI will mit Unterstützung der NAGA Group wachsen (FOTO)

TAMARA COMOLLI Fine Jewelry GmbH

Gmund am Tegernsee/Hong Kong (ots) –

– Pulsierende Welt-Metropolen und Luxus-Resorts mit Spirit im
Visier
– In Europa und den USA erfolgreiche Schmuck-Luxusmarke mit 120
Verkaufspunkten
– Auf Luxus- und Lifestyle spezialisierter Investor unterstützt
Expansionskurs

Die TAMARA COMOLLI Fine Jewelry GmbH, Gmund am Tegernsee, will mit
dem auf die Entwicklung von Luxus- und Lifestyle-Marken
spezialisierten Investor NAGA Group, Hong Kong, international
wachsen. Im Zuge der geplanten Expansion übernimmt die von Damien
Dernoncourt geführte NAGA-Group als strategischer Partner die
Mehrheit an der TAMARA COMOLLI Fine Jewelry GmbH und wird das
geplante Wachstum der Gruppe finanzieren. Das 1992 von Tamara Comolli
gegründete Unternehmen gehört zu den erfolgreichen deutschen Marken
im Luxus-Schmuck-Segment. TAMARA COMOLLI ist in sieben eigenen
Boutiquen und 120 Points of Sale in Europa sowie den USA präsent,
beschäftigt rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und fertigt ihre
Schmuckstücke in einem eigenen Goldschmiedeatelier in
Rottach-Egern/Tegernsee sowie einer Goldschmiedemanufaktur in
Mailand. TAMARA COMOLLI steht für „lässigen Luxus“ (Casual Luxury)
und ist für ihr unverwechselbares Design gepaart mit einer dem
Zeitgeist entsprechenden Philosophie sowie ihre außergewöhnlichen
„Color Stories“ in Edelsteinen bekannt.

Damien Dernoncourt: „Mit Tamara Comolli haben wir einen seltenen
Edelstein entdeckt!“

„Wir können mit unserer Marke und einem in unserem Segment
erfahrenen und finanzstarken Partner an unserer Seite jetzt den
nächsten Wachstumsschritt nehmen“, so Tamara Comolli, die sich
künftig als Creative Director und Executive Chairwoman auf Design und
Markenentwicklung fokussieren wird. „Wir werden die pulsierenden
Metropolen der Welt, Luxus-Resorts mit Spirit, aber auch für uns
bisher neue Regionen wie den Mittleren und Fernen Osten ins Visier
nehmen. Dabei wird Damien Dernoncourt und sein Team mit seiner
Expertise im Schmuckbereich und seiner Marktkenntnis – vor allen
Dingen in USA – einen signifikanten Beitrag leisten können“, betont
Tamara Comolli.

„Als Investor haben wir mit Tamara Comolli einen seltenen
Edelstein entdeckt. Sie hat nicht nur in Europa, sondern auch in den
USA bewiesen, welches Potential sie mit ihrer Marke und der
Kollektion TAMARA COMOLLI auf internationaler Ebene hat. Tamara
Comolli ist eine der eindrucksvollsten Unternehmerpersönlichkeiten,
die ich in der Schmuckbranche kennengelernt habe“, so Damien
Dernoncourt, der die NAGA-Group führt und von 2003 bis 2014 als CEO
den Umsatz der auf Bali gegründeten Schmuck-Marke John Hardy von 18
auf 76 Mio. Euro vervierfacht hat.

Über die TAMARA COMOLLI Fine Jewelry GmbH:

Die 1992 von Tamara Comolli gegründete TAMARA COMOLLI Fine Jewelry
GmbH, Gmund am Tegernsee, steht für „lässigen Luxus“ und ist für ihr
unverwechselbares Design sowie ihre außergewöhnlichen „Color Stories“
mit Edelsteinen bekannt. Die Schmuckstücke werden im eigenen
Goldschmiedeatelier in Rottach-Egern und einer Goldschmiedemanufaktur
in Mailand hergestellt. Die Kollektion von TAMARA COMOLLI ist in
sieben eigenen Boutiquen (Rottach-Egern am Tegernsee, München, Kampen
auf Sylt, Marbella, in den Hamptons, Palm Beach und in Kürze in Forte
dei Marmi) sowie in 120 Verkaufspunkten in Europa und den USA
präsent. Zusammen mit 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört
TAMARA COMOLLI zu einer der erfolgreichen deutschen Marken für
Luxus-Schmuck.

https://www.tamaracomolli.com

Über die NAGA Group, Hong Kong:

Die NAGA Group ist eine kürzlich in Hong Kong gegründete Holding,
die sich zum Ziel gesetzt hat, Unternehmen im Lifestyle- und
Luxus-Segment mit Expertise und Kapital zu unterstützen. Unter der
Leitung von Damien Dernoncourt wurde bereits als erste Transaktion in
TALIKA Cosmetics, Paris, investiert. TAMARA COMOLLI ist die zweite
Transaktion der NAGA Group.

Home

Pressekontakt:
Tobias M. Weitzel
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
Tel.: +49 (0) 2154 – 81 22 16
Mobil: +49 (0) 177- 721 576 0
email: weitzel@kommunikation-bsk.de

Original-Content von: TAMARA COMOLLI Fine Jewelry GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/129999/3936521

Europäisches Parlament unterstützt weltweites Verbot von Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken / Cruelty Free International und The Body Shop feiern bedeutenden Schritt im Kampf gegen Tierversuche

The Body Shop

Düsseldorf (ots) – Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments
verabschiedeten heute eine Resolution für ein weltweites Verbot von
Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken. Die Resolution, die von einer
deutlichen Mehrheit von 620 Abgeordneten befürwortet wurde und von
The Body Shop und Cruelty Free International unterstützt wird, soll
Verantwortlichen und Mitgliedsstaaten der Europäischen Kommission und
des Europäischen Rates den Rücken stärken, sich bei den Vereinten
Nationen für ein weltweites Verbot von Tierversuchen zu kosmetischen
Zwecken einzusetzen.

Die Resolution folgt auf den 5. Jahrestag des bahnbrechenden
EU-Verbotes, neue kosmetische Produkte und Inhaltsstoffe in Europa zu
vertreiben, die außerhalb der EU an Tieren getestet wurden. Diesem
mutigen und progressiven Schritt gingen frühere europaweite Verbote
voraus, die 2003 das Testen kosmetischer Produkte an Tieren und 2009
das Testen von Inhaltsstoffen im Tierversuch untersagten. Seitdem
wurden hierdurch weltweit Gesetzgebungen beeinflusst und es folgten
Verbote in weiteren Ländern wie Südkorea, Neuseeland und Indien.

Obwohl bewährte und wissenschaftlich genauere alternative
Testmethoden zur Verfügung stehen, die erwiesenermaßen schneller und
häufig günstiger sind, gibt es in 80 Prozent der Länder weltweit
immer noch keine gesetzlichen Regelungen, die Tierversuche zu
kosmetischen Zwecken für Produkte und Inhaltsstoffe verbieten.

Jessie Macneil-Brown, Head of Global Campaigns, The Body Shop:
„The Body Shop setzt sich mit aller Kraft dafür ein, endgültig ein
weltweites Verbot von Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken
durchzusetzen. Für unsere Kundinnen und Kunden auf der ganzen Welt
ist tierfreundliche Kosmetik ein sehr wichtiges Thema. So konnten wir
in nur 10 Monaten mehr als 5,7 Millionen Unterschriften für unsere
Forever Against Animal Testing Kampagne sammeln. Das EU-Verbot hat
gezeigt, dass es möglich ist, einen erfolgreichen Kosmetikmarkt ohne
Tierversuche zu gestalten. Die heutige positive Abstimmung bringt uns
einem internationalen Abkommen einen großen Schritt näher.“

Michelle Thew, CEO von Cruelty Free International: „Trotz der
Verfügbarkeit alternativer Testmethoden und für den Menschen
unbedenklicher Inhaltsstoffe gibt es in 80 Prozent der Länder
weltweit immer noch keine gesetzlichen Regelungen für Tierversuche zu
kosmetischen Zwecken. Unseren Schätzungen zufolge leiden pro Jahr
immer noch mehr als eine halbe Million Tiere – Kaninchen, Mäuse,
Ratten, Meerschweinchen und Hamster – für grausame und unnötige
Tierversuche. Fünf Jahre nach dem EU-Verbot ist es an der Zeit, einen
Schritt weiterzugehen. Die Führungsrolle, die die Abgeordneten mit
der Verabschiedung dieser Resolution übernommen haben, verdient große
Anerkennung. Jetzt ist es an der Zeit zusammenzuarbeiten, um
Tierversuchen zu kosmetischen Zwecken und dem Leid von Tieren
weltweit ein Ende zu setzen.“

2017 haben Cruelty Free International und The Body Shop eine
gemeinsame Kampagne für ein weltweites Verbot von Tierversuchen für
kosmetische Produkte und Inhaltsstoffe begonnen.

Yvonne Rostock, General Manager The Body Shop Germany / Austria:
„Den Konsumenten ist es sehr wichtig, dass Kosmetikprodukte
tierfreundlich sind – nicht nur hier in der EU, sondern überall auf
der Welt. Wir sehen eine große Begeisterung und ein großes Engagement
für unsere globale Kampagne. Wir alle wissen, wie wichtig jede Stimme
ist – und es werden täglich mehr!“

Mit mehr als 5,7 Millionen Unterschriften wurden mit dieser
Kampagne bereits mehr als die Hälfte der angestrebten 8 Millionen
Unterschriften erreicht. Damit ist dies schon jetzt die größte
Petition, die jemals gegen Tierversuche zu kosmetischen Zwecken
gestartet wurde. The Body Shop und Cruelty Free International werden
die Petition an die Vereinten Nationen übergeben, um den Erlass einer
internationalen Konvention des Verbots von Tierversuchen zu
kosmetischen Zwecken zu erwirken.

HINWEISE FÜR REDAKTIONEN

Die Petition kann online unter www.foreveragainstanimaltesting.com
oder in jedem The Body Shop Geschäft weltweit unterschrieben werden.
Unterstützer werden aufgefordert, den Hashtag der Kampagne
#ForeverAgainstAnimalTesting in den sozialen Medien zu nutzen, um
Aufmerksamkeit für das Thema zu schaffen.

Über Cruelty Free International

Cruelty Free International zählt zu den ältesten und
anerkanntesten Tierschutzorganisationen der Welt. Die Organisation
gilt als Autorität in allen Fragen zu Tierversuchen und agiert als
Berater und Gutachter im Auftrag von Regierungen, Medien, Unternehmen
sowie Behörden. www.crueltyfreeinternational.org

Über The Body Shop

Das weltweit agierende Kosmetikunternehmen The Body Shop wurde
1976 von Anita Roddick in Brighton, England, gegründet. The Body Shop
bietet hochwertige, von der Natur inspirierte Hautpflege-,
Haarpflege- und Make-up-Produkte an, die ethisch und nachhaltig
produziert werden. Ziel des Unternehmens ist es, positiven Wandel in
der Welt herbeizuführen. The Body Shop war Wegbereiter der
Philosophie, dass Business die Kraft hat, Gutes zu tun – eine
ethische Grundhaltung, die noch heute das Unternehmen antreibt. Zu
The Body Shop gehören weltweit mehr als 3.000 Geschäfte in über 60
Ländern. In Deutschland und Österreich ist das Unternehmen mit 116
Geschäften vertreten.

Pressekontakt:
Für weitere Informationen oder Bilder kontaktieren Sie bitte das
Cruelty Free International Media Office; E-Mail:
media@crueltyfreeinternational.org oder Telefon: +44 (0) 207 619 6978
oder +44 (0) 7850 510 955

Für weitere Informationen zu The Body Shop kontaktieren Sie bitte:
Nina Osterfeld, Public Relations Manager The Body Shop Germany /
Austria: nina.osterfeld@thebodyshop.com

Original-Content von: The Body Shop, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/57334/3934081

Limitierte Charity-Bag „Heart“ von Marc Cain #MomsxMarcCain

Marc Cain GmbH

Bodelshausen (ots) – Marc Cain designt limitierte Charity-Bag
„Heart“ deren Nettogewinn an die Non-Profit-Organisation Plan
International gespendet wird. Nationale und internationale VIPs und
Influencer unterstützen das Projekt.

Die exklusiv zum Muttertag designte Tasche aus echtem Leder ist
online sowie in ausgewählten Marc Cain Stores und Marc Cain Outlets
erhältlich. 50% des Nettogewinns wird an die Organisation Plan
International gespendet, die vor allem die Gleichberechtigung von
Frauen sowie Kinderrechte fördert.

Marc Cain freut sich, dass das Projekt von nationalen und
internationalen VIPs und Influencern unterstützt wird. Der U.S.
Serienstar Sarah Rafferty kooperiert schon seit Längerem mit Plan
International und war sowohl von der Aktion also auch von der
limitierten Marc Cain Tasche begeistert. Nationale VIPs wie Frauke
Ludowig und Veronica Ferres beteiligen sich auch an diesem
„Herzensprojekt“.

Deutsche Influencer wie @karokauer, @kate_glitter sowie die
kanadische Influencerin @bittersweetcolours und viele weitere posten
die Tasche auf ihren Social-Media-Kanälen, um so auf den guten Zweck
aufmerksam zu machen.

Link zum Marc Cain-Onlineshop: http://ots.de/9trssy

Pressekontakt:
Marc Cain GmbH
Marc-Cain-Allee 4
72411 Bodelshausen
Fon +49.7471.709-0
Fax +49.7471.709-50
E-Mail pr@marc-cain.de
www.marc-cain.com

Original-Content von: Marc Cain GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/104492/3934047

Initiative Pink Collection by bonprix geht weiter / Die Hamburger Modemarke verlängert Kooperation mit Brustkrebs Deutschland e.V. und launcht dritte Pink Collection (FOTO)

bonprix Handelsgesellschaft mbH

Hamburg (ots) –

bonprix führt in diesem Jahr seine Zusammenarbeit mit Brustkrebs
Deutschland e.V. und damit das Engagement zur individuellen
Brustkrebsfrüherkennung weiter fort. Ab dem 3. Mai 2018 ist die Pink
Collection mit sechs neuen Styles erhältlich. Damit möchte die
Modemarke die Aufmerksamkeit für individuelle Vorsorge steigern.

Die Initiative Pink Collection wurde im vergangenen April von
bonprix zusammen mit Brustkrebs Deutschland e.V. ins Leben gerufen,
um auf die Wichtigkeit der Früherkennung hinzuweisen. Damit möglichst
viele Frauen erreicht werden, sind in die BHs der Kollektion Labels
eingenäht, die bewusst beim Anziehen stören sollen. Die provokante
Botschaft dabei: „Brustkrebs sollte Dich kratzen!“

„Es liegt uns besonders am Herzen, unsere partnerschaftliche
Zusammenarbeit mit Brustkrebs Deutschland e.V. auch in diesem Jahr
weiter fortzuführen“, erklärt Geschäftsführer Rien Jansen, bei
bonprix u.a. verantwortlich für den Einkauf. „Wir konnten im letzten
Jahr zahlreiche Frauen für dieses relevante Thema sensibilisieren und
möchten daher auch weiterhin unsere Reichweite nutzen, damit noch
mehr Frauen mit Brustkrebsfrüherkennung in Berührung kommen.“

Bei den insgesamt sechs Styles, die ab dem 3. Mai erhältlich sind,
handelt es sich wie bei den vorherigen Kollektionen wieder um
Lieblings-BHs der bonprix Kundinnen, die in Rosé- und Pink-Tönen neu
auferlegt wurden. Sie sind alle mit eingenähten Labels ausgestattet,
die eine Anleitung zum Abtasten der Brust beinhalten. Neben den sechs
BHs komplettieren drei Unterteile die Kollektion. Alle Styles sind
unter https://www.bonprix.de/ erhältlich. Daneben steht allen
Interessierten unter der Aktionsseite bonprix.de/pinkcollection
wichtige Informationen zur Initiative und zum Thema Früherkennung zur
Verfügung.

Auch Brustkrebs Deutschland e.V. zeigt sich erfreut über die
Verlängerung der Partnerschaft. „Wir freuen uns natürlich sehr, dass
bonprix auch in diesem Jahr wieder im Zuge der Initiative Pink
Collection auf das Thema Brustkrebsfrüherkennung aufmerksam macht“,
so Renate Haidinger, Gründerin und 1. Vorsitzende von Brustkrebs
Deutschland e.V.

Weitere inhaltliche Informationen zum Thema
Brustkrebsfrüherkennung finden Sie unter
http://brustkrebsdeutschland.de/

Aktionsseite zur Initiative Pink Collection:
https://www.bonprix.de/kategorie/damen-damenwaesche-pink-collection/

Über bonprix

bonprix ist ein international erfolgreicher Modeanbieter und
erreicht mehr als 35 Millionen Kunden in 30 Ländern. Das Unternehmen
der Otto Group mit Sitz in Hamburg besteht seit 1986 und hat heute
über 3.000 Mitarbeiter weltweit. Im Geschäftsjahr 2017/2018 (28.
Februar) erwirtschaftete die bonprix Handelsgesellschaft mbH nach
vorläufigen Berechnungen einen Umsatz von 1.56 Milliarden Euro und
ist damit eines der umsatzstärksten Unternehmen der Gruppe. Bei
bonprix erleben Kunden Mode und Shopping auf allen Kanälen – online,
per Katalog oder in einem der Fashion Stores. Den Hauptanteil des
Umsatzes macht mit mehr als 80 Prozent der E-Commerce aus. In
Deutschland gehört www.bonprix.de zu den fünf umsatzstärksten
Online-Shops*. Mit den Eigenmarken bpc, bpc selection, BODYFLIRT,
RAINBOW und John Baner vertreibt bonprix ausschließlich eigene Mode
mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Sortiment
umfasst Damen-, Herren- und Kindermode, Accessoires, Heimtextilien
und Wohnartikel.

*Quelle: Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2017“ von EHI Retail
Institute/Statista

Über Brustkrebs Deutschland e.V.

Brustkrebs Deutschland e.V. ist die erste gemeinsame,
gleichberechtigte und unabhängige Informationsplattform von
Brustkrebsbetroffenen, Ärzten, Angehörigen und Interessierten in
Deutschland. Die Beteiligten haben sich zusammengeschlossen, um die
Öffentlichkeit unermüdlich aufzurütteln und vor allem die
lebensrettende Bedeutung der Früherkennung immer wieder zu betonen.
Unter dem Motto „Prognose Leben“ hilft Brustkrebs Deutschland
betroffenen Frauen mit umfassenden Informationen zu aktuellen
Therapiemöglichkeiten. Erfahrene Frauen und Ärzte stehen den
Hilfesuchenden zur Seite. Unterstützt werden sie dabei auch von
prominenten Botschafterinnen wie Christina Stürmer, Andrea L’Arronge,
Patricia Kelly, Anna Maria Kaufmann, Patricia Riekel, Andrea Sixt,
Janine White und Carolin Fink (www.brustkrebsdeutschland.de).

Pressekontakt:
bonprix Handelsgesellschaft mbH
Janina Saskia Jäger (Mode- und Marken-PR)
Tel.: +49 40 64 62 -2476
E-Mail: presse@bonprix.net
Katharina Schlensker (Unternehmenskommunikation)
Tel.: +49 40 64 62 -2070
E-Mail: corporate@bonprix.net

Original-Content von: bonprix Handelsgesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/59646/3933764

90 Jahre Kinderfüße in besten Händen – Von der „Verkümmerungsmaschine“ zum Gesundheitsschuh (AUDIO)

DEICHMANN SE

Essen (ots) –

Anmoderationsvorschlag:

Wenn man einen Schuhladen betritt, hat man heutzutage immer die
Qual der Wahl – egal, ob im Frauen-, Männer- oder auch im
Kinderschuhbereich. Es gibt unzählige Modelle, Farben, Formen und
Größen. Eigentlich ist für jeden das Passende dabei. Vor 100 Jahren
sah das aber etwas anders aus – Gesundheitsexperten sprachen damals
von wahren „Verkümmerungsmaschinen“. Welche Entwicklungssprünge
Kinderschuhe bis heute gemacht haben, weiß Oliver Heinze.

Sprecher: Vor gut 100 Jahren gab es für Kinder nur kleine
Versionen der Erwachsenenschuhe. Einen Unterschied zwischen dem
linken und rechten Fuß gab es nicht. Die Folgen waren natürlich
verheerend. 1896 gründete dann Gusta v Hoffmann in Kleve die erste
Fabrik für Kinderschuhe und kaufte 1928 die heutige Kult-Marke für
Kinderschuhe: „elefanten“.

O-Ton 1 (Michèle Leyendecker, 7 Sek.): „Seitdem begleitet der rote
Elefant die Marke im Prinzip auf ihrem Erfolgskurs, der sich auch
immer nach der Fußgesundheit der Kinder ausgerichtet hat.“

Sprecher: So Schuhexpertin Michèle Leyendecker, die für die Marke
„elefanten“ zuständig ist. 1959 wurden zum Beispiel erstmals tausende
Kinderfüße vermessen, um neue Maßtabellen für alle Hersteller zu
entwickeln.

O-Ton 2 (Michèle Leyendecker, 15 Sek.): „Damals entstand das erste
Maßsystem, das hieß ‚aka64‘, und nach dem wurden rund vier Fünftel
der deutschen Kinderschuhe hergestellt. 1974 kam es dann zu einem
weiteren Quantensprung als das Maßsystem WMS eingeführt wurde.“

Sprecher: Damit wurde die Entwicklung von Kinderschuhen in
verschiedene Weiten eingeleitet und die natürlichen Fußproportionen
berücksichtigt. Die Vorgaben für das WMS-System werden ständig vom
Deutschen Schuhinstitut überprüft.

O-Ton 3 (Michèle Leyendecker, 21 Sek.): „Es hat sich wirklich seit
Jahrzehnten in der Praxis bewährt und trägt dazu bei, Schädigungen
des Kinderfußes durch falsches Schuhwerk zu vermeiden. Das System
wird kontinuierlich weiterentwickelt. Schuhe mit WMS-Siegel müssen
strenge Kriterien in Sachen Schadstofffreiheit und Qualität erfüllen.
Und dieses Maßsystem finden Sie zum Beispiel in jeder Deichmann- und
Rolandfiliale.“

Sprecher: Auch in der jüngeren Vergangenheit, hat sich elefanten
stets für die Fußgesundheit von Kindern engagiert – zum Beispiel
wurden 2016, unter der Schirmherrschaft von Gesundheitsexperte Prof.
Dr. Grönemeyer, bundesweit 3.000 Paar Kinderfüße vermessen. Doch
nicht nur die Passform, auch die Flexibilität der Schuhe ist wichtig.

O-Ton 4 (Michèle Leyendecker, 17 Sek.): „Da hat ‚elefanten‘ zum
Beispiel eine patentierte Sohle eingeführt, die heißt ‚elefanten
free‘ und eine Weiterentwicklung ‚elefanten free Diamond‘. Da ist die
Sohle mit Aussparungen versehen und ist sehr flexibel und lässt sich
in alle Richtungen verdrehen und macht somit das Abrollen des Fußes
eben möglich.“

Sprecher: Und auch das Aussehen der Schuhe spielt natürlich eine
Rolle. Pünktlich zum 90-jährigen Jubiläum eröffnet der neue
Online-Shop von ‚elefanten‘ mit über 200 verschiedenen Modellen.

O-Ton 5 (Michèle Leyendecker, 18 Sek.): „Es gibt
versandkostenfreie Lieferung, kostenlosen Rückversand und
Hintergrundinformationen zum Thema Füßemessen und WMS. Und zum
Mitfeiern wird es besondere Jubiläumsangebote geben sowie eine
Verlosungsaktion, bei der die Kunden neun Kindergeburtstage mit dem
roten Elefanten gewinnen können.“

Abmoderationsvorschlag:

Von der „Verkümmerungsmaschine“ zum Gesundheitsschuh – kaum zu
glauben, was Kinder und deren Füße vor 100 Jahren aushalten mussten.
Den passenden Schuh für Ihre Kleinen und die verlässlichen
Fußmessgeräte von WMS gibt es z.B. in allen Deichmann- und
Rolandfilialen. Mehr Infos finden Sie im Internet unter elefanten.de.

Pressekontakt:
Michèle Leyendecker
Unternehmenskommunikation/Corporate Communications
Produkt-PR/Product-PR
Phone: +49 201 86 76 422
Fax: +49 201 86 76 49422
Michele_Leyendecker@deichmann.com

Original-Content von: DEICHMANN SE, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/56381/3933475

Hirmer Hotel Portfolio begeistert auf der IMEX (FOTO)

Hirmer Hospitality

Frankfurt (ots) –

Die HIRMER Gruppe www.hirmer-gruppe.de präsentiert mit HIRMER
Hospitality ihr internationales Hotel-Portfolio auf der IMEX – mit
gefragten Destinationen für Events und Incentives in D/AT und
Brasilien.

Die HIRMER Hospitality präsentiert auf der IMEX 2018 erfolgreich
erstmals ihr reichhaltiges Portfolio mit neun 4- und 5-Sterne Häusern
der TRAVEL CHARME Hotels & Resorts www.travelcharme.com in
Deutschland und Österreich, sowie dem legendären Weltmeister-Hotel &
Spa CAMPO BAHIA www.campobahia.com an der Küste Brasiliens. Die
anwesenden General Manager der Hotels sind begeistert von der
Nachfrage für besondere Firmen-Events.

„Die berühmte HIRMER Servicementalität und der gelebte Lifestyle
unseres Familienunternehmens spiegeln sich ebenso im Portfolio
unserer Hotelbetriebe wider „, sagt Dr. Christian Hirmer, Sprecher
des Unternehmens. „Seit Generationen begegnen wir unserem Kunden
schon im Entree als hochgeschätzten Gast unseres Hauses um ihm unter
der Marke HIRMER ein ganzheitliches und nachhaltiges
Lifestyle-Erlebnis zu bieten. Dieser Anspruch findet seine logische
wie selbstverständliche Fortsetzung in unseren Hotels.“

Die Travel Charme Hotels & Resorts verfügt insgesamt über rund
1.100 Gästezimmer, ausgestattete Konferenzräume, knapp 500.000
Übernachtungsgäste zählte das Unternehmen im Jahr 2017. Innerhalb der
nächsten zehn Jahre möchte die Hotelgruppe ihr Portfolio auf 30
Hotels erweitern. Bevorzugte Destinationen sind Regionen in Italien,
Österreich, Spanien und in der Schweiz. Der Standort muss einen hohen
Bekanntheitsgrad innerhalb der etablierten Region haben und sich dort
in bester Lage befinden – umgeben von attraktiver Natur.

Die Nähe zu eindrucksvoller Natur und die einzigartige Einbettung
der Architektur spielen auch im Campo Bahia eine tragende Rolle. Seit
seiner Eröffnung 2014 hat sich das Beach Resort CAMPO BAHIA nicht nur
in Brasilien zum gefragten Geheimtipp entwickelt. Der brasilianische
und internationale Sophisticated Traveller sucht die Mischung aus
kilometerlangem Sandstrand mit seinen hippen HotSpots, KiteSurfern,
Hotel-Yacht und dem relaxten Barefoot-Luxus mit BeachGym, Spa, Yoga
und den Healthy Cuisine Lunches unter dem riesigen Cashew-Baum, an
dem schon Jogis Team zu seiner Siegerstrategie fand. Deshalb setzen
auch viele Firmenevents und Familienfeiern auf den
Teambuilding-Spirit, der nur 1,5 Flugstunden von Rio de Janeiro
entfernt Wunder birgt und genießen weltmeisterliche Tage beim BBQ am
legendären Strand, den die Brasilianer ehrfürchtig „sete a um“, 7:1
getauft haben.

Die HIRMER Gruppe, inhabergeführtes Münchner Familienunternehmen,
ist mit dem weltgrößten Männermodehaus seit Generationen der
Inbegriff für Kompetenz, Stil und Service – im Textileinzelhandel,
sowie im Immobilienbereich in Deutschland und Österreich. Die
Unternehmensphilosophie findet nun ihre konsequente Fortsetzung in
der neu gegründeten Hotelleriesparte HIRMER Hospitality. Die Hirmer
Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter und verwaltet
bundesweit einen Immobilienbestand von 138.000 Quadratmetern.

Pressekontakt:
HIRMER Gruppe, Kardinal-Faulhaber-Strasse 10, 80333 München
+49 (0)89 24 20 402-66, a.haas@hirmer-immobilien.de

Original-Content von: Hirmer Hospitality, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/130696/3946579