Die Ferien sind vorbei: Luke Mockridge holt Promis zurück an die Schulbank – neue Folgen „LUKE! Die Schule und ich“ ab Freitag in SAT.1 (FOTO)

SAT.1

Unterföhring (ots) –

„Ich bin gerne zur Schule gegangen“ – erklären einstimmig Lena
Meyer-Landrut, Guido Cantz, Thomas Hermanns und Bastian Pastewka.
Aber haben sie auch etwas behalten? Das zeigt sich zum Start der
neuen Staffel von „LUKE! Die Schule und ich – VIPs gegen Kids“ mit
Klassenleiter Luke Mockridge: Die vier Promis messen sich mit zwölf
Schülerinnen und Schülern der Schach-Grundschule St. Sebastian
(Raesfeld) sowie des Fußball-Gymnasiums Links der Weser (Bremen) – am
Freitag, 26. April 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1.

Auf die Teams warten zwölf Prüfungen aus der Grund-, Mittel- und
Oberstufe. Es geht nicht nur um Punkte und die persönliche Ehre,
sondern auch um 20.000 Euro für die (ehemaligen) Schulen des
Gewinner-Teams. „In Mathe, Chemie und Physik war ich eine absolute
Niete“, gesteht Eurovision Song Contest-Siegerin Lena Meyer-Landrut,
ihre Stärken liegen im Sport sowie in Biologie, Deutsch, Englisch und
Französisch. Guido Cantz, Thomas Hermanns und Bastian Pastewka setzen
auf dieselben Fächer. Reichen ihre körperliche Fitness und ihr Wissen
gegen die Schüler? Welcher Promi überrascht mit logischem Denken,
Geometrie- und Physik-Kenntnissen?

Der SAT.1 Fun Freitag: „LUKE! Die Schule und ich – VIPs gegen
Kids“ – ab 26. April 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Fotos zu „LUKE! Die Schule und ich – VIPs gegen Kids“ unter
http://presse.sat1.de/lukemockridge

Pressekontakt:
ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Petra Dandl
Tel. +49 [89] 9507-1169
Petra.Dandl@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion
Susi Lindlbauer
Tel. +49 [30] 3198-80 822
Susi.Lindlbauer@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6708/4251667

Schwetzinger SWR Festspiele 2019 live im Radio und Videostream (FOTO)

SWR – Südwestrundfunk

Baden-Baden (ots) –

Ab 28.4.: Sieben Konzerte aus dem Schwetzinger Schloss live in
SWR2 / Uraufführung der Oper „Der Fall Babel“ und „Orchesterakademie
II“ im Video-Livestream auf SWRClassic.de

Neun musikalische Highlights der Schwetzinger SWR Festspiele 2019
sind live im Radio und als Video-Livestream zu erleben: Während des
Festivals zwischen 26. April und 25. Mai werden u. a. die Sopranistin
Simone Kermes, das Streichertrio Sepec, Zimmermann, Queyras, das SWR
Symphonieorchester, das Ensemble Al Ayre Espan᷉ol, das Trio
Marvin sowie die Pianisten William Youn und Martin Helmchen zu hören
sein. Den Auftakt macht am 28. April ein Livestream auf
SWRClassic.de, die Uraufführung des Musiktheaters „Der Fall Babel“
von Elena Mendoza und Matthias Rebstock mit dem SWR
Experimentalstudio unter der Leitung von Walter Nußbaum. Neben den
Konzerten werden zwei „SWR2 Musikstunden live“ aus Schwetzingen
gesendet: „Das Rätsel“ mit Katharina Eickhoff und Gästen am 5. Mai
und „Die Musikalische Monatsrevue“ mit Lars Reichow am 25. Mai
(jeweils um 9:05 Uhr).

Live im „SWR2 Abendkonzert“: Jean-Guihen Queyras, Simone Kermes u.
a.

Das „SWR2 Abendkonzert“ sendet sechs Konzerte aus Schwetzingen in
Live-Übertragung oder live zeitversetzt. Das erste Konzert am
Dienstag, 30. April um 19 Uhr heißt „Vivat Händel!“. Sopranistin
Simone Kermes und Concerto Köln interpretieren Opernarien und
Instrumentalmusik von Georg Friedrich Händel. Das Konzert am 1. Mai
mit Daniel Sepec (Violine), Tabea Zimmermann (Viola) und Jean-Guihen
Queyras (Violoncello) mit Werken von Beethoven, Veress und Mozart ist
live zeitversetzt ab 20:03 Uhr zu hören. Ebenfalls live zeitversetzt
übertragen wird das Konzert am Sonntag, 5. Mai um 20:03 Uhr: Das SWR
Symphonieorchester und Antoine Tamestit (Viola) spielen unter der
Leitung von Alessandro de Marchi Werke von Johann Georg
Albrechtsberger, Franz Anton Hoffmeister und Joseph Haydn. Am 14. Mai
um 19:30 Uhr tritt die spanische Mezzosopranistin Maite Beaumont auf
die Schwetzinger Bühne: Sie singt mit dem Ensemble Al Ayre
Espan᷉ol unter der Leitung von Eduardo López Banzo „European
Treasures in the Americas“, Werke von Händel im Wechsel mit
Kompositionen des Spaniers José de Torres.

Zwei Klavierabende live im „SWR2 Abendkonzert“ mit William Youn
und Martin Helmchen

Ein Klavierabend live aus dem Mozartsaal mit dem koreanischen
Pianisten William Youn folgt am Mittwoch, 22. Mai um 19:30 Uhr mit
Werken von u. a. Nadia Boulanger, Johann Sebastian Bach, Alexander
Skrjabin und Peter Eötvös. Unter dem Titel „Credo“ gestaltet Pianist
Martin Helmchen einen weiteren Klavierabend im Mozartsaal am 24. Mai
um 19:30 Uhr mit Werken von Bach, Liszt, Franck und Messiaen – live
im „SWR2 Abendkonzert“ zu erleben.

Live in „SWR2 Musik“: Preisträger des ARD-Wettbewerbs feiern
„Einstand“

Die Preisträger des ARD-Wettbewerbs treten am Samstag, 18. Mai ab
15:05 Uhr im Mozartsaal des Schwetzinger Schlosses wie auch in „SWR2
Musik“ vors Publikum. Unter dem Titel „Einstand“ zeigen das
Klaviertrio Marvin sowie die Solisten Diyang Mei (Viola) und Thomas
Hutchinson (Oboe) ihr Repertoire. Auf dem Programm stehen Werke von
Fanny Hensel und Ernst Krenek neben Klassikern wie Mozart, Britten
und Schumann.

Zwei Livestreams auf www.SWRClassic.de: „Der Fall Babel“ und
„Orchesterakademie II“

Im Zentrum des Festivalprogramms steht die Uraufführung des
Musiktheaters „Der Fall Babel“ von Elena Mendoza und Matthias
Rebstock am 26. und 28. April im Rokokotheater des Schwetzinger
Schlosses. Die Auftragskomposition des SWR verhandelt den Mythos um
den Turmbau zu Babel, der von Gott mit der Sprachverwirrung der
Menschheit bestraft wird. Die verlorengegangene Einsprachigkeit
projizieren Mendoza und Rebstock in die Zukunft und zitieren hierfür
Texte von Fabio Morábito, Yoko Tawada und Cécile Wajsbrot, im
Livestream am Sonntag, 28. April ab 18 Uhr auf SWRClassic.de zu
sehen. „SWR2 Oper“ überträgt den Mitschnitt des Werks am Sonntag, 12.
Mai um 20:03 Uhr. Als weiterer musikalischer Höhepunkt ist das SWR
Symphonieorchester mit „Orchesterakademie II“ online und im Radio zu
erleben. Unter der Leitung von Nicholas McGegan spielt der
amerikanische Geiger Gil Shaham Werke von Strawinsky, Mozart und
Prokofjew. Das Konzert wird am Samstag, 11. Mai ab 18 Uhr live aus
dem Rokokotheater als Videostream auf www.SWRClassic.de sowie im
„SWR2 Mittagskonzert“ am Donnerstag, 30. Mai um 12:30 Uhr übertragen.

Programminformationen, SWR Web Concerts und Sendehinweise gibt es
auf www.schwetzinger-swr-festspiele.de.

Vollständige Sendungsübersicht zum Herunterladen (PDF),
kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter:
http://swr.li/schwetzinger-swr-festspiele

Pressefotos zum Download: www.ARD-Foto.de Pressekontakt: Oliver
Kopitzke, Tel. 07221 929-23854, oliver.kopitzke@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7169/4252264

„50 Jahre ZDF-Hitparade“ – Thomas Gottschalk präsentiert die Samstagabendshow (FOTO)

ZDF

Mainz (ots) –

Das ZDF feiert in der großen Jubiläumsshow „50 Jahre
ZDF-Hitparade“ den runden Geburtstag des TV-Klassikers. Thomas
Gottschalk moderiert und begrüßt zahlreiche „Hitparaden“-Lieblinge
und Weggefährten – am Samstag, 27. April 2019, um 20.15 Uhr im ZDF.

Thomas Gottschalk schwelgt mit den Zuschauern und Gästen in
Erinnerungen. Gemeinsam hören sie die beliebtesten Kulthits, blicken
in besonderen Einspielfilmen zurück, schmunzeln über Mode-Torheiten
und Pannen. Als Talkgäste sind die ehemaligen Moderatoren Viktor
Worms und Uwe Hübner sowie Regisseur Pit Weyrich dabei. Und eine
Hommage an Moderationslegende Dieter Thomas Heck darf hier
selbstverständlich nicht fehlen.

Es gibt ein Wiedersehen mit den beliebtesten Interpreten von
damals, darunter Howard Carpendale, Matthias Reim, Marianne
Rosenberg, David Hasselhoff, Danyel Gérard, Heino, Nicole, Bernhard
Brink, Michael Holm, Wencke Myhre, Bonnie Tyler, Purple Schulz, Mike
Krüger und Markus.

Am 18. Januar 1969 wurde die „ZDF-Hitparade“ zum ersten Mal
ausgestrahlt. Binnen kürzester Zeit entwickelte sich die Sendung zum
Mittelpunkt der deutschen Schlagerszene und wurde in über drei
Jahrzehnten Kult. Am Abend der Jubiläumsshow, am 27. April 2019, ist
ab 1.00 Uhr in der „ZDF-Kultnacht“ noch einmal „Das Beste aus der
Hitparade“ zu sehen. Zweieinhalb Stunden lang gibt es Highlights aus
den Jahren 1978 bis 1984. Mit dabei sind Nena, Udo Jürgens, Wolfgang
Petry, Nicole, Howard Carpendale, Trio, Caterina Valente, Hubert Kah,
Wencke Myhre, Dschinghis Khan, Katja Ebstein, Gitte Haenning, Roger
Whittaker, Juliane Werding, Andrea Jürgens, Geier Sturzflug, Mary
Roos und viele andere.

Ansprechpartner: Stefan Unglaube, Telefon: 06131 – 70-12186;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über die ZDF Presse und Information,
Telefon: 06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/zdfhitparade

Sendungsseite: https://zdf.de/show/50-jahre-zdf-hitparade

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7840/4251753

ZDFinfo, Programmänderung / Mainz, 23. April 2019

ZDFinfo

Mainz (ots) –

Woche 18/19
Dienstag, 30.04.

Bitte neue Beginnzeiten beachten:

14.15 Der Buckingham-Palast – Geheimnisse, Affären, Skandale
Familiendramen
Großbritannien 2016

15.00 Der Buckingham-Palast – Geheimnisse, Affären, Skandale
Krieg und Frieden
Großbritannien 2016

( weiterer Ablauf ab 15.45 Uhr wie vorgesehen )

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/105413/4252176

„Hier ist es zu laut!“: dem Verkehrslärm auf der Spur (FOTO)

SWR – Südwestrundfunk

Baden-Baden (ots) –

Der SWR kümmert sich zum internationalen Tag gegen den Lärm am 24.
April um Anwohnerinnen und Anwohner besonders lauter Straßen.
Betroffene können den Lärm vor der eigenen Haustür messen und über
ein Onlineformular einen Hilferuf an das SWR Team des
Multimediaprojekts „Hier ist es zu laut!“ schicken. Das Formular und
Tipps zum richtigen Messen sind unter http://www.SWR.de/zulaut zu
finden, ebenso wie Ergebnisse der Messaktion, Wissenswertes und
Reportagen zum Thema Verkehrslärm.

Straßenverkehrslärm macht krank

76 Prozent der Bevölkerung fühlen sich durch den Lärm von PKW, LKW
und Motorrädern gestört. Lärm ist nicht nur ein Stressfaktor. Viele
werden von dem Krach auf den Straßen krank – er führt zu
Schlafstörungen und Kreislauferkrankungen. Straßenverkehrslärm ist
eines der größten Gesundheitsprobleme: In Baden-Württemberg und
Rheinland-Pfalz sind hunderttausende Menschen einem
Straßenverkehrslärm ausgesetzt, der nachts 55 Dezibel übersteigt.
Nächtlicher Lärm von mehr als 55 dB (A) gilt als
gesundheitsgefährdend, doch es gibt keinen gesetzlichen Anspruch auf
Schutz vor Straßenlärm. Ein entsprechendes Gesetz fordert das
Umweltbundesamt.

Mitmach-Aktion

Zum Internationalen Tag gegen den Lärm am 24. April 2019 ruft der
SWR seine Zuschauer, Hörer und User dazu auf, zu melden, wo der
Straßenverkehrslärm zu laut ist. Über ein Online-Formular auf
www.swr.de/zulaut können alle den Hilferuf „Hier ist es zu laut!“ an
das Redaktions-Team schicken. Auch das Hochladen eines Videos über
den vor dem Fenster vorbeirauschenden Verkehr ist möglich. Den Krach
kann jeder mit Handy-Apps messen, die ebenfalls auf www.SWR.de/zulaut
vorgestellt werden. Außerdem gibt es auf der Webseite eine Anleitung,
wie man am besten kalibriert und misst. Der Dezibel-Wert, ein
Kommentar dazu, der genaue Messort, das Datum und die Uhrzeit können
in das Online-Formular eingetragen werden. Alle Hilferufe werden in
den nächsten Wochen auf einer interaktiven Karte vermerkt und online
abrufbar sein.

Die SWR Messungen

An den Stellen, an denen der Straßenverkehr am lautesten ist und
die Anwohner am meisten leiden, misst das SWR Team mehrere Wochen
lang nach. Dabei nutzen die Reporter kalibrierte Messgeräte, die in
den Lärmzonen platziert werden. Diese Werte werden auf
www.SWR.de/zulaut veröffentlicht und zeigen, an welchen Orten während
der Messung der Lärm die Richtwerte überschritten hat und wann dort
die Empfehlungen der WHO (nicht) eingehalten wurden. Außerdem suchen
die SWR Reporter die für die Einhaltung der Richtwerte
Verantwortlichen.

Der Auftakt zum Themenschwerpunkt im Fernsehen und Radio Die SWR
Fachredaktionen Wissen, Umwelt & Ernährung und Auto berichten vom 24.
April bis 30. Oktober 2019 über das Thema. Am internationalen Tag
gegen Lärm beschäftigen sich im SWR Fernsehen die Nachrichten „SWR
Aktuell“, „Kaffee oder Tee“ und „Landesschau Baden-Württemberg“ mit
dem Thema Straßenlärm, ebenso wie die Hörfunkprogramme „SWR4“ in
Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sowie SWR1.

Weitere Infos unter:

www.SWR.de/zulaut http://SWR.li/hier-ist-es-zu-laut

und unter:

https://www.facebook.com/SWRFernsehen

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285,
grit.krüger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7169/4251752

ZDFinfo, Programmänderung / Mainz, 23. April 2019

ZDFinfo

Mainz (ots) –

Woche 18/19
Mittwoch, 01.05.

Bitte Programmänderung und neue Beginnzeiten beachten:

8.30 Der Enkeltrick
Das organisierte Verbrechen am Telefon
Deutschland 2017

9.15 Abzocke Kaffeefahrt
Eingeladen und ausgenommen
Deutschland 2016

10.00 Tatort Wohnung
Vorsicht vor Einbrechern und Abzockern
Deutschland 2014

10.45 ZDFzoom
Globuli und guter Glaube
Homöopathie auf dem Prüfstand
Deutschland 2018

( weiterer Ablauf ab 11.30 Uhr wie vorgesehen )

Donnerstag, 02.05.

Bitte Programmänderung und neue Beginnzeiten beachten:

5.00 ZDFzoom
Hauptsache billig? – Das System Discounter
Deutschland 2019

5.30 Die Schnitzel-Industrie
Das Geschäft mit Deutschlands Schweinen

( weiterer Ablauf ab 6.30 Uhr wie vorgesehen )

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/105413/4252172

„Olaf macht Mut“ in vier neuen Folgen im Ersten

MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Leipzig (ots) – Ab 25. April philosophiert, sinniert und parliert
Olaf Schubert gemeinsam mit dem Comedian und Poetry Slamer Julius
Fischer wöchentlich donnerstags im Ersten, jeweils 23.30 Uhr in
seiner Show „Olaf macht Mut – Die Schubert Show!“ über die Themen
Heimat, Sport, Angst und Kriminalität sowie Demokratie.

Am 25. April befasst sich Olaf Schubert mit dem Thema Heimat und
zeigt als Heimathirsch im Pullunder deutsche Tugenden, die nicht
direkt auf der Hand liegen. Gut, mit zwei Legislaturperioden großer
Koalition und dem Ausscheiden der Nationalmannschaft in der WM
Vorrunde, steht man gerade nicht besonders gut da. Aber gibt es nicht
auch schöne Dinge in der Heimat?

Beim Thema Sport in „Olaf macht Mut“ am 2. Mai tauscht der
selbsternannte professionellste Passivsportler Deutschlands seinen
Pullunder gegen die Trainingsjacke. Sein Ziel: Der Adipositas seines
Co-Moderators Julius Fischer und der fortschreitenden Verfettung
seiner Band, den Existentialisten, sportiven Einhalt zu gebieten.
Weiterhin wird geklärt, ob die von Schubert selbst komponierte
Fußballoper „Mach ihn rein, sonst mach ich dich platt“ von den Kunst-
und Kulturkritikern Sachsens angenommen oder verrissen wird.

Beim Thema Angst und Kriminalität am 9. Mai fragt sich Schubert,
warum so wenig an die Einbrecher gedacht wird, die nicht einfach mit
67 in Rente gehen können, und die sich trotz Gicht und Arthritis
immer wieder durch schlecht gesicherte Fenster schleppen müssen, um
ihre Beute zu sichern. Die jüngere Generation sei kaum noch in der
Lage, den Enkeltrick anzuwenden, um ältere Mitbürger gnadenlos
abzuziehen, resümiert das Wunder im Pullunder. Aber: „Olaf macht
Mut!“.

Was Olaf Schubert unter Demokratie versteht, ist am 16. Mai zu
erfahren, denn seine Kollegen überreichen ihm ein Misstrauensvotum.
Aber Olaf wäre kein waschechter Demokrat, wenn er damit nicht
umzugehen wüsste. Kurzerhand schafft er die Demokratie ab, tauscht
Pullunder gegen Gewand, nimmt sich ein Diadem und krönt sich selbst
zur kindischen Königin Deutschlands.

Honorarfreie Fotos sind unter www.ardfoto.de abrufbar.

Pressekontakt:
MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Bianca Hopp,
Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7880/4251735

ZDFinfo, Programmänderung / Mainz, 23. April 2019

ZDFinfo

Mainz (ots) –

Woche 17/19
Mittwoch, 24.04.

Bitte Beginnzeitkorrekturen beachten:

8.23 Regelmäßig aktuelle Nachrichten
heute Xpress

8.25 ZDF-History
Die Krake – Die Geschichte der Stasi
Deutschland 2018

9.10 Mörderjagd
Mord ohne Leiche

( weiterer Ablauf ab 10.00 Uhr wie vorgesehen )

Bitte Beginnzeitkorrektur beachten:
17.20 Die 80er – Das explosive Jahrzehnt
1984-86: Superstars und Supergau
Deutschland 2017

( weiterer Ablauf ab 18.00 Uhr wie vorgesehen )

Bitte Beginnzeitkorrekturen beachten:
20.55 Auf Verbrecherjagd – Blind für die Wahrheit

21.40 Mörderjagd
Die Sklavenhalter

22.20 Mörderjagd
Rasende Wut

23.05 Ermittler!
Lösung im Labor

23.35 Schuldig in Schweden – Das Drama von Arboga
Deutschland 2018

0.20 Ermittler!
Im Dunkel der Nacht

0.50 Der Polenmarkt – Grenzerfahrungen am Ladentisch
Deutschland 2017

1.35 auslandsjournal – die doku
Balkan-Stories
Der lange Weg nach Europa
Österreich 2019

2.20 Wut auf Brüssel – Polen, Ungarn und die EU
Deutschland 2019

3.20 Die sieben größten Gefahren für die EU
Deutschland 2019

4.05 Der neue Kalte Krieg – Mehr Atomwaffen für Europa?

4.50 Frontal 21-Dokumentation
Todesflug MH17 – Den Tätern auf der Spur
Deutschland 2019

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/105413/4252168

Wer gewinnt das Finale von „Deutschland sucht den Superstar?“ – Alicia, Davin, Joana oder Nick?

RTL Television GmbH

Köln (ots) – ~Nach zwölf Castingsendungen, einem Recall in Ischgl,
vier Recallfolgen in Thailand und drei Live-Shows ist es soweit. Die
vier besten Kandidaten stehen fest: Studentin Alicia-Awa Beissert
(21) aus Bochum, Altenpfleger Davin Herbrüggen (20) aus Oberhausen,
Schülerin Joana Kesenci (17) aus Gronau und Musiker Nick Ferretti
(29) aus Palma de Mallorca (Spanien). Sie kämpfen am Samstag, den 24.
April 2019, 20.15 Uhr im großen Live-Finale um den Titel, 100.000
Euro und einen Vertrag mit Universal Music. In der Live-Show singen
sie jeweils zwei Songs, darunter ihren eigenen Finalsong. Die vier
Finaltitel stehen bereits ab Freitag auf allen Musikplattformen zum
Download bereit.

Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo
werden im Finale wie gewohnt ihr Urteil abgeben, doch alleine die
Zuschauer wählen per Telefon-, SMS- und Online-Voting (winario.de),
den neuen Superstar. Erst am Schluss der Sendung wird Moderator
Oliver Geissen bekannt geben, wie die Entscheidung der Zuschauer
ausgefallen ist und welcher der vier Sängerinnen und Sänger zum
Superstar 2019 gekürt wird.

Die Songs im DSDS-Finale:

~Alicia-Awa Beissert singt „Girl On Fire“ von Alicia Keys und
ihren Finalsong „Good Things“

Davin Herbrüggen singt „(Everything I Do) I Do It For You“ von
Bryan Adams und seinen Finalsong „The River“

Joana Kesenci singt „Sweet But Psycho“ von Ava Max und ihren
Finalsong „Like a Fool“

Nick Ferretti singt „Don’t Dream It’s Over“ von Crowded House und
seinen Finalsong „Anyone Else“~

Die vier besten Sängerinnen und Sänger von „Deutschland sucht den
Superstar“ 2019

Alicia-Awa Beissert (21) Studentin aus Bochum Alicia hat ihre
Teilnahme bei DSDS 2019 ihrer Mutter zu verdanken. Diese wollte, dass
Alicia endlich was aus ihrem Gesangstalent macht und überredete ihre
Tochter zu der Bewerbung mit einer ungewöhnlichen Maßnahme: „Entweder
du gehst endlich zu DSDS, oder du musst dir eine eigene Wohnung
suchen.“ Das überzeugte Alicia und Alicia überzeugte beim Casting
direkt die ganze Jury. Oana Nechiti gab ihr die Goldene CD und damit
das Ticket zum Recall nach Thailand. Als Wackelkandidatin schaffte es
Alicia in der letzten Live-Show ins Finale, worüber sie überglücklich
ist.

Davin Herbrüggen (20) Altenpfleger aus Oberhausen Der sympathische
Altenpfleger ist ein echtes Kind des Ruhrgebiets und stolz darauf. Im
Altenheim singt Davin den Senioren vor und ist glücklich, dass er
ihnen so eine Freude machen kann. Davin lebt für die Musik und möchte
die Menschen mit seiner Musik beeindrucken und berühren. Schon beim
Einzug in die Live-Shows versprach er: „Ich werde kämpfen und alles
geben bis zum Schluss.“ Im Laufe der Staffel entwickelte sich Davin
immer mehr und begeisterte die Jury und die Zuschauer aufs Neue.

~Joana Kesenci (17) Schülerin aus Gronau Joana ist das Küken der
diesjährigen DSDS-Staffel. Seit Kindertagen verfolgt die 17-Jährige
DSDS. Die erste Staffel, die sie bewusst mitverfolgte war die, in der
Pietro Lombardi gewann. Ihren Eltern war es jedoch wichtig, dass sie
erstmal ihren Schulabschluss macht, bevor sie sich bei DSDS bewirbt.
Am Tag ihres Abschlusses hat sie dann ihr Vater selbst bei DSDS
angemeldet und sie damit überrascht. Im Laufe der Staffel konnte sie
sich stetig steigern und steht verdient im Finale. Und vielleicht
muss ihre geplante Ausbildung zur Gesundheits-Krankenpflegerin
erstmal warten, wenn sie am Samstag gewinnen sollte.~

Nick Ferretti (29) Musiker aus Palma de Mallorca (Spanien) Nick
Ferretti kommt aus Neuseeland und arbeitet aktuell in Palma de
Mallorca als Straßenmusiker. Dort wurde er von Dieter Bohlen in der
Fußgängerzone entdeckt. Er veröffentlichte ein Video von Nick auf
seinem Instagramaccount und machte ihn so über Nacht bekannt. Zudem
lud er ihn zum Casting bei DSDS 2019 ein. Nick, der von Dieter Bohlen
vorher noch nie gehört hatte, folgte dem Ruf des Pop-Titans und
überzeugte mit seiner konstant guten Leistung vom ersten Casting an.
In den Live-Shows begleitete er sich bei seinen Songs immer alleine
nur mit seiner Gitarre und bekam großartige Kritiken von der Jury.~

Pressekontakt:
Anke Eickmeyer
RTL Television GmbH
Ein Unternehmen der Mediengruppe RTL
Programmpresse, Serien, Shows
Telefon: 0221 / 4567 4244
Fax: 0221 / 456 4291
anke.eickmeyer@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: RTL Television GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7847/4252142

Die Wochen der Entscheidung live und exklusiv bei Sky: die SG Flensburg-Handewitt kämpft um den Einzug ins EHF Final4 und um die Titelverteidigung in der DKB Handball-Bundesliga

Sky Deutschland

Unterföhring (ots) –
– Das Viertelfinal-Hinspiel in der Königsklasse der Flensburger
gegen Veszprem am Mittwoch ab 18.30 Uhr live und exklusiv

– Der 28. HBL-Spieltag mit THW Kiel – Bergischer HC und FRISCH
AUF! Göppingen – SG Flensburg-Handewitt am Sonntag live und exklusiv

– Von Mittwoch bis Sonntag überträgt Sky insgesamt zehn Partien
aus der DKB Handball-Bundesliga und der EHF Champions League live

– Neben dem Abonnement des Sky Sport-Pakets können Fans mit Sky
Ticket auch ohne lange Vertragsbindung bei allen Spielen live dabei
sein

In der EHF Champions League und in der DKB Handball-Bundesliga
rücken die Entscheidungen näher. Im Viertelfinal der Königsklasse
werden ab Mittwoch die Teilnehmer für das EHF Final4 in Köln gesucht,
nur noch sieben Spieltage stehen in der HBL auf dem Programm.

Im Fokus steht dabei in beiden Wettbewerben die SG
Flensburg-Handewitt. Der amtierende Deutsche Meister kann am Mittwoch
im Viertelfinal-Hinspiel gegen Veszprém den Grundstein für den ersten
Einzug einer deutschen Mannschaft ins EHF Final4 seit drei Jahren
legen. Für die Flensburger wäre es die erste Rückkehr nach Köln seit
ihrem Titelgewinn 2014. Das Hinspiel gegen den ungarischen Vertreter
überträgt Sky am Mittwoch ab 18.30 Uhr live und exklusiv. Sky Experte
Heiner Brand, Kommentator Karsten Petrzika und Moderator Jens Westen
berichten aus der Flens-Arena.

Auch in der DKB Handball-Bundesliga stehen die Norddeutschen vor
einem großen Erfolg. Sieben Spieltage vor Schluss haben sie vier
Punkte Vorsprung auf den Rivalen aus Kiel und könnten den
Vorjahrestitel verteidigen und damit die dritte Deutsche
Meisterschaft der Vereinsgeschichte einfahren. Bevor es so weit ist,
stehen sie am Sonntag in Göppingen vor einer schwierigen Aufgabe.
Parallel dazu trifft der SC Magdeburg auf die Rhein-Neckar Löwen
(Co-Kommentator Stefan Kretzschmar) und der VfL Gummersbach auf den
HC Erlangen. Moderator Gregor Teicher führt ab 15.25 Uhr durch alle
Partien des Nachmittags.

Bereits ab 13.00 Uhr berichtet Sky live vom „Topspiel am Sonntag“.
Dort muss der THW Kiel gegen den Bergischen HC einen Sieg vorlegen,
um den Tabellenführer aus Flensburg unter Druck zu setzen. Sky
Experte Heiner Brand, Kommentator Dennis Baier und Moderator Jens
Westen melden sich aus der Sparkassen-Arena.

Die weiteren fünf Partien des 28. Spieltags zeigt Sky schon am
Donnerstag ab 18.30 Uhr wahlweise als Einzelspiele und in der
Konferenz sowie am Samstagabend ab 20.15 Uhr.

Mit dem Sky Abo, dem flexiblen Streaming-Service Sky Ticket und in
zahlreichen Sky Sportsbars live dabei sein

Die Handball-Übertragungen sind mit dem Sky Abonnement im Rahmen
des Sky Fußball-Bundesliga Pakets (sky.de/bestellung-angebote)
empfangbar, wahlweise im klassischen TV oder mit Sky Go auch
unterwegs.

Außerdem können mit Sky Ticket (skyticket.de) auch alle
Fußballfans, die noch keine Sky Abonnenten sind, ohne lange
Vertragsbindung bei allen Übertragungen der Bundesliga und 2.
Bundesliga live dabei sein. Über den flexiblen Streaming-Service sind
alle Inhalte auf einer Vielzahl von Geräten wie unter anderem
Laptops/PCs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und Smart-TVs bzw.
über den Sky Ticket TV Stick verfügbar.

Darüber sind die Live-Übertragungen auch in allen Sky Sportsbars
verfügbar.

Die EHF Champions League und der 28. Spieltag der DKB
Handball-Bundesliga live bei Sky:

Mittwoch:

18.30 Uhr: SG Flensburg-Handewitt – KC Veszprém live auf Sky Sport
3 HD

Donnerstag:

18.30 Uhr: Die Sky Konferenz live auf Sky Sport 2 HD

18.30 Uhr: TWV Hannover-Burgdorf – TBV Lemgo Lippe live auf Sky
Sport 3 HD

18.30 Uhr: TVB 1898 Stuttgart – Füchse Berlin live auf Sky Sport 4
HD

18.30 Uhr: SC DHfK Leipzig – Die Eulen Ludwigshafen live auf Sky
Sport 5 HD

18.30 Uhr: SG BBM Bietigheim – HSG Wetzlar live auf Sky Sport 6 HD

Samstag:

20.15 Uhr: MT Melsungen – TSV GWD Minden live auf Sky Sport 1 HD

Sonntag:

13.00 Uhr: THW Kiel – Bergischer HC live auf Sky Sport 7 HD

15.25 Uhr: Die Sky Konferenz live auf Sky Sport 7 HD

15.55 Uhr: SC Magdeburg – Rhein-Neckar Löwen live auf Sky Sport 4
HD

15.55 Uhr: FRISCH AUF! Göppingen – SG Flensburg-Handewitt live auf
Sky Sport 5 HD

15.55 Uhr: VfL Gummersbach – HC Erlangen live auf Sky Sport 6 HD

Pressekontakt:
Thomas Kuhnert
Senior Manager Sports Communications
Tel. 089 / 99 58 68 83
Thomas.kuhnert@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/33221/4252125