Campino nach Hörsturz – „So eine Warnung ist gut“ (FOTO)

SWR – Südwestrundfunk

Stuttgart (ots) –

Nach fünfwöchiger Zwangspause wegen eines Hörsturzes hat Sänger
Campino von den „Toten Hosen“ SWR3 ein erstes Interview vor dem
heutigen Konzert (21.7.2018) in Stuttgart gegeben.

„Ich bin topfit, kann wieder alles hören auf beiden Seiten und
freue mich tierisch, wieder Konzerte geben zu können“, so Campino
gegenüber SWR3-Musikredakteur Matthias Kugler. Auf Kuglers Frage, ob
er etwas im Leben ändern müsse, sagte Campino:

„Ich hatte vor 12 Jahren schon etwas Ähnliches, als ich in der
Dreigroschen-Oper gespielt habe. Das kam drei Wochen später wie aus
dem Nichts. Natürlich sind das Warnsignale, aber ich muss damit
umgehen und das Leben muss auch weitergehen. Man bekommt dann jede
Menge gut gemeinter Ratschläge, man solle doch mit Yoga anfangen oder
es allgemein etwas ruhiger angehen lassen. Aber wer mich kennt, weiß,
dass ich schon immer an beiden Enden gebrannt habe. So eine Warnung
ist gut, dass man sich überlegt, wo liegen die Prioritäten im Leben
und dass man vielleicht nicht immer jede Party mitnimmt, aber ich bin
guter Dinge und natürlich auch gespannt, wie sich meine Ohren
anfühlen werden nach dem Konzert.“

Campinos Anspruch an sich selbst: „Ich habe fest vor, diese Tour
gut zu Ende zu führen und mich vor allem auf die Konzerte zu
fokussieren, der Rest tritt jetzt erstmal in den Hintergrund.“ Die
„Toten Hosen“ haben vor 65.000 Fans auf dem Cannstatter Wasen in
Stuttgart gespielt – präsentiert von SWR3. Das Konzert war seit
Monaten ausverkauft.

Weitere Interviewausschnitte sind morgen (22.7.2018) in der SWR3
Sonntagsshow von 8-12 Uhr zu hören.

Das komplette Interview mit Campino ist zu finden unter: https://w
ww.swr3.de/podcasts/Bei-SWR3-verpasst/-/id=279178/did=4016826/1z0qqog
/index.html

Pressekontakt: Anja Görzel, Tel.: 0711 929-11046,
anja.goerzel@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7169/4014399

ZDFinfo, kurzfristige Programmänderung / Mainz, 20. Juli 2018

ZDFinfo

Mainz (ots) –
Woche 30/18
Samstag, 21.07.

Beginnzeitkorrekturen:

5.35 Marilyn Monroe – Mythos auf dem Prüfstand
Großbritannien 2015

6.20 Die Sexbombe von nebenan
Wie Pin-ups die Welt eroberten

7.05 Macho, Macht, Missbrauch – Der Fall des Harvey Weinstein
USA 2018

7.50 ZDF-History
Geheimes Hollywood – Die dunkle Seite der Traumfabrik
Deutschland 2015

8.35 ZDFzoom
#MeToo – Zwischen Anmache und Machtmissbrauch
Deutschland 2018

9.05 plan b: Gleich, gleicher, Gleichberechtigung
Karrierechancen für alle
Deutschland 2018

9.35 Was Frauen wollen und Männer denken
Streitfall Emanzipation
Deutschland 2018

10.20 Geheimnisse des Kalten Krieges
Wettlauf um die Megabombe
Deutschland 2015

11.10 Geheimnisse des Kalten Krieges
Welt am Abgrund
Deutschland 2015

11.55 Geheimnisse des Kalten Krieges
Schlachtfeld Europa
Deutschland 2015

12.40 Geheimnisse des Kalten Krieges
Der nukleare Overkill
Deutschland 2015

13.25 Geheimnisse des Kalten Krieges
Das letzte Gefecht
Deutschland 2015

14.10 War Games – Der Kalte Krieg
Wettrüsten
Australien 2016

14.55 War Games – Der Kalte Krieg
Hysterie
Australien 2016
(weiter im Ablauf wie vorgesehen)
Beginnzeitkorrekturen:

22.25 ZDF-History
1983 – Welt am Abgrund
Deutschland 2011

23.10 Geheime Fronten
Spionage im Kalten Krieg
Deutschland 2017

23.55 Geheime Fronten
Einsatz hinter dem Eisernen Vorhang
Deutschland 2017

0.40 Geheime Fronten
Schattenkrieg zwischen Ost und West
Deutschland 2017

1.25 War Games – Der Kalte Krieg
Wettrüsten
Australien 2016

2.10 War Games – Der Kalte Krieg
Hysterie
Australien 2016

2.55 War Games – Der Kalte Krieg
Revolution
Australien 2016

3.40 War Games – Der Kalte Krieg
Atompoker
Australien 2016

4.25 War Games – Der Kalte Krieg
Flächenbrand
Australien 2016

_______________________________________________________________

Sonntag, 22.07.

Beginnzeitkorrekturen:

5.10 Containerschiff XXL
Die MOL Triumph und der Hamburger Hafen
Deutschland 2017

5.40 ZDF.reportage
Deutschland XXL
München – Bahnhof der Superlative
Deutschland 2018

6.10 ZDF.reportage
Deutschland XXL
Frankfurt – Flughafen der Superlative
Deutschland 2018

6.45 ZDF.reportage
Deutschland XXL
Hamburg – Hafen der Superlative
Deutschland 2018

7.15 Oldtimer unterm Hammer
Auf der Jagd nach legendären Straßenkreuzern
Deutschland 2014

7.55 ZDF.reportage
Schrottplatz XXL
Deutschlands größter Auto-Verwerter
Deutschland 2017
(weiter im Ablauf wie vorgesehen)
Beginnzeitkorrekturen:

12.50 Spuren des Krieges
Waterloo 1815
Frankreich 2014

13.35 Spuren des Krieges
Die Westfront 1914-1918
Frankreich 2014

14.20 Spuren des Krieges
Normandie 1944
Frankreich 2014

15.05 Spuren des Krieges
Hiroshima 1945
Frankreich 2014

15.50 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Kraft der Zerstörung
Deutschland 2017

16.35 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Angriff aus der Luft
Deutschland 2017

17.20 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Distanzwaffen
Deutschland 2017

18.05 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Krieg zur See
Deutschland 2017

18.50 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Schneller als der Gegner
Deutschland 2017
(weiter im Ablauf wie vorgesehen)
Beginnzeitkorrekturen:

0.00 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Nahkampf
Deutschland 2017

0.40 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Waffen für jedermann
Deutschland 2017

1.25 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Kraft der Zerstörung
Deutschland 2017

2.10 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Angriff aus der Luft
Deutschland 2017

2.55 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Distanzwaffen
Deutschland 2017

3.40 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Krieg zur See
Deutschland 2017

4.20 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Schneller als der Gegner
Deutschland 2017

______________________________________________________________

Montag, 23.07.
Beginnzeitkorrekturen:
5.05 Von der Keule zur Rakete – Die Geschichte der Gewalt
Nahkampf
Deutschland 2017

5.50 Schocks aus der Tiefe – Mysteriöse Erdbeben in Nevada
(weiter im Ablauf wie vorgesehen)
Beginnzeitkorrekturen:

8.00 Geheimes Russland – Moskaus Unterwelten
Deutschland 2017

8.50 Mörderjagd
Mord ohne Leiche

9.35 Mörderjagd
Grenzenlose Gier

10.20 Täterjagd
Der Fall der Familie Flactif

11.00 Mörderjagd
Gefährliche Eifersucht

11.50 Ihr letztes Konzert – Die Terrornacht von Manchester
(weiter im Ablauf wie vorgesehen)
Beginnzeitkorrekturen:

22.25 Millionenstadt über den Wolken
Faszination Fliegen

23.10 Millionenstadt über den Wolken
Abenteuer Landung

23.55 Wolkenkratzer – Die spektakulärsten Hochhäuser der Welt
Leadenhall Building

0.35 heute journal

1.05 Uran – Das unheimliche Element
Der Weg zur Bombe

1.45 Uran – Das unheimliche Element
Fluch und Segen des Atomzeitalters

2.30 Super-GAU Tschernobyl – Sarkophag für die Ewigkeit?

3.15 ZDF-History
Die großen Illusionen des Atomzeitalters
Deutschland 2011

3.55 Die Schätze der Erde
Gold und Eisen

4.40 Die Schätze der Erde
Diamanten und Smaragde

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/105413/4013923

Programmhinweise und -änderungen für das SWR Fernsehen von Samstag, 28. Juli 2018 (Woche 31) bis Mittwoch, 22. August 2018 (Woche 34)

SWR – Südwestrundfunk

Baden-Baden (ots) – Samstag, 28. Juli 2018 (Woche 31)/20.07.2018

18.05 h: Für RP nachgelieferten Untertitel beachten!

18.05 RP: Die SWR-Reportage

Der Wildtier-Retter Falke, Igel und Dachs in Not

Dienstag, 31. Juli 2018 (Woche 31)/20.07.2018

22.25 Binger Comedy Nights 2018

Bodo Bach

Berühmt wurde Bodo Bach durch seine Telefoncomedy und den Spruch
„Ich hätt‘ da gern mal e Problem!“. Auch bei den „Binger Comedy
Nights“ sind die Probleme des Alltags mit ihren komischen Seiten
natürlich sein Thema: ob spirituelle Treffen mit den Nachbarn,
überfülltes Kinderparadies bei IKEA oder skurrile Mahlzeiten im
veganen Restaurant. Bodo Bach, immer mit Ehefrau Gerda und Sohn
Rüdiger an seiner Seite, erzählt dem begeisterten Publikum am
liebsten aus seinem Leben. Ein Comedian, den man gerne haben muss –
und mit dem man den Alltag und seine Probleme einfach weglachen kann.

Dienstag, 07. August 2018 (Woche 32)/20.07.2018

22.55 Binger Comedy Nights 2018

Marco Rima

Marco Rima ist Schweizer und in seiner Heimat ein Star. In
Deutschland kennen ihn die meisten aus dem Fernsehen, zum Beispiel
aus der „Wochenshow“, für die er in die verrücktesten Rollen
schlüpfte. Oder aus „Verstehen Sie Spaß“, wo er als „Lockvogel“ für
die „Versteckte Kamera“ Menschen an der Nase herumführt. Bei den
„Binger Comedy Nights“ spielt der Vollblutkomiker mit der ganzen
Bandbreite seines Könnens: Mit Slapstick und Rollenwechseln, Gesang
und Parodien. Denn Marco Rima ist nicht einfach nur ein Comedian – er
ist der Schauspieler unter den Comedians. Vor allem aber ist er
unglaublich lustig.

Dienstag, 14. August 2018 (Woche 33)/20.07.2018

22.25 Schreinerei Fleischmann und Freunde mit Alice Hoffmann und
Timo Sturm

Jean ist mit Brigitte bei einem Wellness-Wochenende, deshalb hat
Vanessa ihre besten Freundinnen zur gemütlichen Geistersession ins
Büro der Schreinerei eingeladen. Aber dann taucht Jean doch auf, denn
er hat sich mit Brigitte überworfen. Vanessa sieht plötzlich die
Chance, ihn mit Hilfe der Geister für sich zu erobern.

Jean kommt von einer Beerdigung zurück, die etwas aus dem Ruder
lief. Leider hat Vanessa in seiner Abwesenheit auch den einen oder
anderen Pietätsbock geschossen. Gast der Sendung ist die
Oberpfälzer-Comedy-Queen Lizzy Aumeier mit einigen treffenden
Anmerkungen über Männer und Frauen und das Thema Liebesleben –
besonders im Alter.

22.55 Binger Comedy Nights 2018

Lars Reichow

Lars Reichow hat Lust auf Bingen – und bringt sein neues
gleichnamiges Programm „Lust“ zu den „Binger Comedy Nights“ mit. Die
Frage ist: Gibt es denn nichts Wichtigeres im Leben, als alles immer
nur richtig zu machen? Einer der profiliertesten Kabarettkünstler
Deutschlands mischt aus Zeitgeist, Beziehungsproblemen und den
technischen Herausforderungen der Gegenwart seine Antwort darauf. Die
fällt humorvoll und witzig aus, berührend und gefühlvoll, frech und
pointiert, vorgetragen mit und ohne Flügel. Und immer mit sehr viel
Lust.

Dienstag, 21. August 2018 (Woche 34)/20.07.2018

22.55 Binger Comedy Nights 2018

Improvisationstheater Springmaus

Mit der „Springmaus“ steht eine Legende des Impro-Theaters auf der
Bühne der „Binger Comedy Nights“. Die Comedy-Allrounder aus Bonn sind
der Garant für einen Auftritt voller Spontanität, Kreativität und
Komik. Ein Stichwort aus dem Publikum genügt, und die Schauspieler
legen mit verrückten Einfällen, überraschenden Wendungen und
treffsicheren Pointen los. In atemberaubendem Tempo wechseln
tragische Momente, große Gefühle und dramatische Szenen. So hüpfen
die „Springmäuse“ durch Zeit und Raum und erfüllen zugleich die
musikalischen Wünsche des Publikums. Die „Springmaus“ – eine
Wundertüte grandioser Unterhaltung.

Mittwoch, 22. August 2018 (Woche 34)/20.07.2018

20.15 Lecker aufs Land

Zu Jessica Schönfeld in die Pfalz Folge 4/7

Tee aus der Pfalz – Jessica Schönfeld und ihr Mann Christian Weiß
wissen, was sie wollen: Tee in Bioqualität anbieten. Dafür haben sie
ein Start-Up-Unternehmen gegründet, Land und Hof gekauft und mit viel
Leidenschaft auf fünf Hektar Kräuter angepflanzt. Die Pfalz bietet
für ihre Idee den passenden Ort: mediterranes Klima, gute Böden und
nicht zuletzt eine hohe Lebensqualität. Die gebürtige Leipzigerin
Jessica Schönfeld und der Rheinländer Christian Weiß fühlen sich in
der kleinen Weinbaugemeinde Ruppertsberg schon längst heimisch und
bauen dort die wärmeliebende Zitronenverbene an, verschiedene Sorten
Minze, Salbei, Spitzwegerich, Sonnenblumen und sogar Exoten wie
Zitronengras und Ingwer.

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285,
grit.krueger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7169/4013901

„Briefe aus Athen“: 3sat zeigt persönlichen Dokumentarfilm über die deutsche Besetzung Griechenlands (FOTO)

3sat

Mainz (ots) –

Montag, 23. Juli 2018, 22.25 Uhr, 3sat
Erstausstrahlung

Geschichten, die von der deutschen Besetzung Griechenlands im
Zweiten Weltkrieg handeln, werden selten erzählt. Regisseur Timon
Koulmasis nähert sich dem Thema im Dokumentarfilm „Briefe aus Athen“,
am Montag, 23. Juli 2018, 22.25 Uhr, auf sehr persönliche Weise.

Der deutsch-griechische Filmemacher Timon Koulmasis bekommt von
Nelly, einer engen Freundin seiner Familie, eine Sammlung alter
Briefe anvertraut. Mit diesen Briefen geht er auf Spurensuche. Es
sind sehr persönliche Briefe, die aus den 1940er Jahren stammen, als
Griechenland von den Deutschen besetzt war. Ihre Absender sind der
Vater des Filmemachers als junger Mann und die aus Konstantinopel
stammenden Kunststudentin Nelly. Der in Dresden aufgewachsene Grieche
Peter Coulmas war damals Assistent am Deutschen Wissenschaftlichen
Institut Athen – das von der Besatzungsmacht finanziert wurde, in
Wahrheit aber ein Refugium des Widerstandes war. Anhand dieser
„Briefe aus Athen“ rekonstruiert der gleichnamige Dokumentarfilm
nicht nur die Liebesgeschichte zwischen Peter und Nelly, sondern
zeichnet auch das Bild ihres Freundes Rudolf Fahrner, Gründer des
Instituts. Er war ein enger Freund der Brüder Stauffenberg und einer
der wenigen Mitverschworenen des 20. Juli, die die Repressionen nach
dem Hitler-Attentat überlebt haben. So entsteht ein vielstimmiger
Bericht aus Briefen, Dokumenten und Nellys Erinnerungen über Hunger
und Terror in Athen, über die materielle und moralische Verwüstung in
Griechenland und Deutschland und über Mut und Zivilcourage.

Informationen zum 3sat-Programm: https://pressetreff.3sat.de

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 – 70-15952;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos zum Film sind erhältlich über ZDF Presse und Information,
Telefon: 06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/dokumentarfilmzeit

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6348/4013771

Plagiatsverdacht: Hat Hamburgs Ex-Innensenator Neumann bei Doktorarbeit getäuscht?

NDR Norddeutscher Rundfunk

Hamburg (ots) – Der ehemalige Hamburger Innensenator Michael
Neumann (SPD) steht unter Verdacht, bei seiner Dissertation gegen
wissenschaftliche Standards verstoßen zu haben. Die Arbeit, mit der
er im Jahr 2017 an der Helmut Schmidt Universität/Universität der
Bundeswehr in Hamburg seinen Doktortitel erlangt hat, weist Dutzende
Plagiate auf. Das haben Recherchen des NDR Magazins „Panorama 3“
ergeben. Offenbar hat Neumann demnach entweder gar nicht oder nicht
korrekt auf die verwendeten Quellen verwiesen.

Die politikwissenschaftliche Dissertation trägt den Titel
„Länderneugliederung im deutschen Föderalismus am Beispiel des
Nordstaates“. Die NDR Recherchen werfen den Verdacht auf, dass der
Verfasser kaum veränderte Textpassagen etwa aus dem Internetlexikon
„Wikipedia“ oder von der Wissensseite „wasistwas.de“ übernommen haben
könnte. So finden sich in der Arbeit Textpassagen, die beinahe
wortgleich mit dem Wikipedia-Eintrag „Norddeutsches Tiefland“ und
„Preußen“ sind. Die Ähnlichkeit eines Absatzes über den „Wiener
Kongress“ mit einem Absatz des Webportals wasistwas.de zum gleichen
Thema ist verblüffend. Diese Internetseiten sind in der Doktorarbeit
jedoch nicht als Quelle angegeben. Der Verfasser verweist an diesen
Stellen stattdessen auf andere Quellen, die sich zwar einen Bezug zum
behandelten Thema haben, die aber nicht wörtlich zitiert werden.

„Hier werden bewusst falsche Fährten gelegt, um die eigentlichen
Quellen zu verschleiern“, stellt Professor Gerhard Dannemann von der
Humboldt-Universität zu Berlin fest. Der Jurist ist Mitarbeiter von
VroniPlag Wiki, einer öffentlichen Dokumentation von
Wissenschaftsplagiaten. Gemeinsam mit einem Kollegen hat er sich mit
der Dissertation von Michael Neumann befasst. „In kurzer Zeit haben
wir an zehn Stellen versteckte Links gefunden, die etwa auf
Wikipedia-Beiträge verweisen“, berichtet Dannemann. „Die meisten
dieser Quellen wurden überhaupt nicht angegeben.“ Damit liege aus
seiner Sicht der begründete Verdacht vor, dass der Verfasser
systematisch abgeschrieben habe, ohne korrekt auf Quellen zu
verweisen. „Es scheint ein Verfasser zu sein, der sich gern bei
anderen Texten als Schreibvorlage bedient.“

Nach den Recherchen von „Panorama 3“ hat der Autor in vielen
Fällen zwar zutreffende Quellen angegeben. Allerdings hat er oft
nicht gekennzeichnet, dass er mehrere Sätze fast wörtlich übernommen
hat. „Das ist keine wissenschaftlich korrekte Zitierweise“, bemängelt
Dannemann. „Wörtliche Zitate müssen mit Anführungszeichen kenntlich
gemacht werden.“

Darüber hinaus hat Neumann für die Erstellung der 274-seitigen
Arbeit offenbar die Hilfe des Dienstleisters editorio GmbH in
Anspruch genommen, wie aus den Dateieigenschaften des pdf-Dokuments
hervorgeht. Das Unternehmen wirbt mit legaler Unterstützung bei der
Fertigstellung von wissenschaftlichen Arbeiten. Auf NDR Nachfrage
bestätigte ein Mitarbeiter von editorio, dass man mit Neumanns
Dissertation befasst gewesen sei. Normalerweise sei es üblich, so
Dannemann, eine solche professionelle Unterstützung offenzulegen.
Dies ist nicht geschehen.

Der Experte für Plagiatssuche regt an, die Arbeit einer
gründlichen Untersuchung zu unterziehen. Die Universität der
Bundeswehr in Hamburg teilte mit, einem entsprechenden Verdacht
generell auch nachzugehen, zu konkreten Fällen sich jedoch nicht
äußern zu können. Nach Recherchen von „Panorama 3“ beschäftigt sich
an der Universität das Gremium zu Untersuchung wissenschaftlichen
Fehlverhaltens seit Monaten mit Neumanns Dissertation.

Michael Neumann ließ die Anfrage von „Panorama 3“ unbeantwortet.
Der SPD-Politiker war von 2011 bis 2016 Innensenator der Freien und
Hansestadt Hamburg. Am 18. Januar 2016 trat er überraschend von
seinem Posten zurück. Im Juni 2017 veröffentlichte er die
Dissertation und wurde so zum Doktor der Politikwissenschaften.

Mehr dazu heute (Freitag, 20. Juli) um 19.30 Uhr im „Hamburg
Journal“ im NDR Fernsehen.

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralf Pleßmann
Tel.: 040-4156-2333

http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6561/4013697

Typisch Mann, typisch Frau, typisch was? 3sat-Dokumentation über „Die Abschaffung der Geschlechter“ (FOTO)

3sat

Mainz (ots) –

Mittwoch, 25. Juli 2018, 20.15 Uhr, 3sat
Erstausstrahlung

Typisch männlich, typisch weiblich: Gibt es das überhaupt? Die
Dokumentation „Die Abschaffung der Geschlechter“ von Franziska
Mayr-Keber und Constanze Grießler am Mittwoch, 25. Juli 2018, 20.15
Uhr, hinterfragt die Kategorien Männlichkeit und Weiblichkeit.

Sexismus-Debatte, Ehe für alle, drittes Geschlecht: Die
Gesellschaft bricht gerade mit Jahrhunderte alten Traditionen. Im
deutschen Personenstandrecht, so entschied das deutsche
Bundesverfassungsgericht, muss es künftig neben „weiblich“ und
„männlich“ eine „dritte Option“ im Behördenregister geben.

Zum ersten Mal in der Geschichte der deutschen Ausgabe des
„Playboy“ zierte eine Transsexuelle den Titel, es gibt
Männer-Cheerleader-Gruppen und Frauen, die Kampfpilotinnen sind. Was
heutzutage als „normal“ gilt, wird neu verhandelt.

Auf der anderen Seite ist die Einteilung der Welt in rosa und
hellblau sichtbar wie nie: Für Mädchen gibt es rosa Autos, für Jungs
blaue. Gendermarketing verstärke alte Rollenbilder, erklärt Stevie
Schmiedel, Gründerin der „PinkstinksGermany“, einer Initiative, die
gegen sexistische Werbung und Rollenbilder kämpft. Schmiedel hat sich
einen „Positiv-Preis“ für Firmen überlegt, die nicht mit stereotypen
Bildern arbeiten. Vielen geht der „Genderwirrwarr“ zu weit: In der
Dokumentation liefert sich Kolumnist Harald Martenstein mit Eva
Blimlinger, Rektorin der Akademie der Bildenden Künste Wien, einen
verbalen Schlagabtausch zu Themen wie „Binnen-I“, Quotenfrauen und
typisch männliches beziehungsweise weibliches Verhalten.

Der Video-Stream der Doku: https://ly.zdf.de/RNQ/

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16478;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/geschlechter

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6348/4013674

Prime Video auf der San Diego Comic-Con: Erste Einblicke in neue Formate und aufregende Neuankündigungen (FOTO)

Amazon.de

München (ots) –

Action, Horror und Drama bei der San Diego Comic-Con: Amazons
Video-Streaming-Service Prime Video hatte im Rahmen der Convention
viel Neues zu verkünden und gab exklusive Einblicke in kommende Prime
Originals. Darunter: der erste Teaser-Clip und das Artwork zur mit
Spannung erwarteten Serie Homecoming mit OSCAR®-Preisträgerin Julia
Roberts in der Hauptrolle, das Startdatum der zweiten Staffel des
Prime Originals Lore, sowie Neuigkeiten zum Cast von Good Omens und
Tom Clancy’s Jack Ryan.

An dem Panel in Ballraum 20 nahmen unter anderem Carlton Cuse,
Showrunner und Executive Producer von Tom Clancy’s Jack Ryan, The
Tick-Schöpfer Ben Edlund, Sam Esmail, Regisseur von Homecoming, der
weltbekannte Autor Neil Gaiman, der auch Schöpfer von Good Omens ist,
Gale Anne Hurd, Executive Producer von Lore und Naren Shankar,
Showrunner von The Expanse teil.

Das waren die Highlights auf der San Diego Comic-Con:

Homecoming:

Das Prime Original ist ein bewegender Psychothriller mit
OSCAR®-Gewinnerin Julia Roberts in der Hauptrolle und unter der Regie
von Sam Esmail (Mr. Robot). Die Serie wird 2019 Premiere in der
deutschen Synchronfassung bei Deutschlands beliebtestem Video
Streaming-Service Prime Video feiern. Die englische Originalversion
ist weltweit bereits ab dem 2. November 2018 exklusiv für
Prime-Mitglieder verfügbar.

Das erste Teaser-Video zur Serie finden Sie unter:

Das Artwork zu Homecoming gibt es unter:
https://spaces.hightail.com/receive/YrN1VYD2ko

Homecoming dreht sich um die Erlebnisse von Heidi Bergman (Julia
Roberts): Sie ist Sachbearbeiterin im Homecoming Transitional Support
Center. Die Einrichtung der Geist-Group hilft Soldaten dabei, wieder
ins zivile Leben zurückzufinden. Dort trifft sie auf Walter Cruz
(Stephan James), einen Soldaten, der in eine neue Phase seines Lebens
starten will. Colin Belfast (Bobby Cannavale) ist Heidis Vorgesetzter
und für die Einrichtung verantwortlich. Doch die manischen Eigenarten
des ehrgeizigen Unternehmers lassen fragwürdige Motive vermuten.

Zeitsprung – vier Jahre später hat Heidi ein neues Leben begonnen.
Sie lebt bei ihrer Mutter (Sissy Spacek) und arbeitet als Kellnerin
in einer Kleinstadt. Doch dann besucht sie ein Prüfer des
Verteidigungsministeriums (Shea Whighman) und will wissen, warum sie
die Homecoming-Einrichtung verlassen hat. Heidi beginnt zu begreifen,
dass hinter ihren Erlebnissen mehr verborgen ist, als sie dachte…

Schöpfer der Serie sind Eli Horowitz und Micah Bloomberg, die
ebenfalls die Produzenten des beliebten, gleichnamigen Podcasts sind,
auf dem das Prime Original basiert.

Tom Clancy’s Jack Ryan

– Neuigkeiten zum Cast der zweiten Staffel: Noomi Rapace spielt
Harriet „Harry“ Baumann, eine äußerst fähige, hoch intelligente
und betörend charmante Agentin des deutschen
Bundesnachrichtendienstes, die sich in Südamerika mit Jack Ryan
trifft.

Die erste Staffel des Prime Originals feiert am 31. August
Premiere bei Prime Video. Die Serie ist eine Co-Produktion von
Paramount Television und Skydance Television. Tom Clancy’s Jack Ryan
ist eine moderne Neuinterpretation des ungewöhnlichen Action-Helden
Jack Ryan: ein aufstrebender CIA-Analyst, der zum ersten Mal in einen
gefährlichen Feldeinsatz gedrängt wird. Die Serie begleitet ihn auf
seiner gefährlichen Mission, nachdem er ein Muster in der
Kommunikation von Terroristen aufdeckt und sich plötzlich inmitten
eines gefährlichen Spiels wiederfindet, mit einer neuen Art von
Terrorismus, die mit Zerstörung auf globaler Ebene droht.

Das achtteilige Prime Original zeigt John Krasinski (A Quiet
Place) in der Hauptrolle des Jack Ryan. An seiner Seite übernimmt
Wendell Pierce (The Wire) die Rolle des James Geer, Abbie Cornish
(Three Billboards Outside Ebbing, Missouri) spielt Cathy Mueller. Als
Executive Producer fungieren Carlton Cuse (Lost, Bates Motel) sowie
Graham Roland (Almost Human), der auch die TV-Adaption geschrieben
hat und Showrunner der Serie ist, John Krasinski, der
OSCAR®-nominierte Morten Tyldum (The Imitation Game – Ein streng
geheimes Leben), der auch Regie bei der Pilot-Episode geführt hat.
Zusammen mit Michael Bay und seiner Produktionsfirma Platinum Dunes,
fungieren Andrew Form (A Quiet Place, Teenage Mutant Ninja Turtles)
und Brad Fuller (A Quiet Place, Teenage Mutant Ninja Turtles) sowie
Daniel Sackheim, (The Americans), Mace Neufeld (Patriot Games, Das
Kartell, Der Anschlag, Jack Ryan: Shadow Recruit) und David Ellison,
Dana Goldberg (Mission: Impossible – Rogue Nation, Star Trek: Beyond)
sowie Marcy Ross (Grace & Frankie, Altered Carbon: Das
Unsterblichkeitsprogramm) von Skydance als weitere Executive
Producer.

Lore

– Amazon gibt das Startdatum der zweiten Staffel bekannt: Das
Prime Original startet am 19. Oktober weltweit bei Prime Video.

Von den Executive Producern Ben Silverman (Das Büro), Howard T.
Owens (Killing Kennedy), Gale Anne Hurd (The Walking Dead),
Brett-Patrick Jenkins (Im Körper des Feindes), Jon Halperin und Mark
Mannucci (A Year in Space) präsentiert Lore erschreckende und oft
beunruhigende Geschichten, die auf echten Menschen und wahren
Ereignissen basieren. In der zweiten Staffel gibt es neue Geschichten
aus dem Podcast sowie Originalstories, die noch nicht als Podcasts
verfügbar sind, und neue Darsteller. Die Serie kombiniert Ausschnitte
aus Dokumentarfilmen, Erzählungen, geschichtliche Mixed-Media und
Filmszenen, um erschreckende, aber wahre Geschichten zum Leben zu
erwecken.

Das Teaser-Video zur neuen Staffel finden Sie unter:

Die Key-Art zur Serie gibt es unter:
https://spaces.hightail.com/receive/LHfrPlHc77

In der zweiten Staffel spielen die beiden Weltstars Jürgen
Prochnow und Thomas Kretschmann in einer Episode der
Horror-Anthologieserie mit. Als Regisseur fungiert der gebürtige
Stuttgarter Christoph Schrewe (u.a. Borgia, Mr. Robot).

Good Omens

– Neuigkeiten zum Cast: Die OSCAR®-, Golden Globe- und
Emmy-Gewinnerin Frances McDormand wird die „Stimme Gottes“ im
Prime Original sein.

Das Ende der Welt naht – oder anders gesagt: Ein pingeliger Engel
und ein schnelllebiger Dämon, die sich nur allzu sehr an den
Lebensstil auf der Erde gewöhnt haben, müssen sich zusammentun, um
den Weltuntergang zu stoppen. Aber sie haben den Antichristen
verloren, einen 11-jährigen Jungen der nicht den blassesten Schimmer
hat, dass er das Ende der Welt herbeiführt. Die ungewöhnliche Allianz
ist gezwungen, in ein gemeinsames Abenteuer zu starten, um den Jungen
zu finden und damit die Welt zu retten, bevor es zu spät ist.

Die Artwork zur Serie finden Sie unter:
https://spaces.hightail.com/receive/Mw907FqiRE

Behind the Scenes-Material gibt es unter:

The Expanse

– Dankesbotschaft der Darsteller: Prime Video sichert Fortsetzung
der SciFi-Serie The Expanse in den USA.

The Expanse basiert auf den gefeierten Science-Fiction-Romanen von
James S. A. Corey und wurde von den OSCAR®-nominierten Mark Fergus
und Hawk Ostby (Children of Men) geschrieben und mitkreiert. Zum Cast
von The Expanse gehören unter anderem der dreimalig Golden
Globe-nominierte Thomas Janes (Deep Blue Sea), die OSCAR®-nominierte
Shohreh Asgdashloo (Star Trek: Beyond) und Steven Strait (Der Pakt).
Die vierte Staffel der Sci-Fi-Serie startet 2019 bei Prime Video in
den USA.

Die Dankesbotschaft der Darsteller finden Sie unter:

The Tick – Staffel 2

Die erste Staffel des Prime Originals spielt in einer Welt, in der
Superhelden und -schurken seit Jahrzehnten Teil des normalen Lebens
sind. Arthur, ein bescheidener Buchhalter ohne jegliche Superkräfte
wird in einen Kampf zwischen Gut und Böse verwickelt. Als er merkt,
dass die Stadt unter der Kontrolle eines Superschurken steht, der
lange Zeit für tot gehalten wurde, versucht er, die Verschwörung
aufzudecken. Doch er entwickelt nahezu eine Besessenheit für die
Theorie und wird daher von den meisten Leuten für verrückt gehalten.
Eine Person sieht in Arthur einen mysteriösen, neuen Verbündeten: The
Tick, ein bizarrer blauer Superheld, der vielleicht nur eine
Erfindung von Arthurs Fantasie ist.

Behind the Scenes-Material vom Set finden Sie unter:

Über Amazon Studios

Amazon Studios kreiert Original Serien, die exklusiv bei Prime
Video starten und weltweit in über 200 Ländern und Territorien
verfügbar sind. Dieses Jahr feiern noch zahlreiche Prime Originals
Premiere, darunter die mit Spannung erwarteten Serien Tom Clancy’s
Jack Ryan mit John Krasinski, Homecoming unter der Regie von Sam
Esmail sowie mit Julia Roberts und Bobby Cannavale in den
Hauptrollen, The Romanoffs vom neunmaligen Emmy-Gewinner Matthew
Weiner und die dritte Staffel von The Man in the High Castle.

Pressekontakt:
Für weitere Informationen:

Amazon Deutschland Services GmbH
Public Relations
Marcel-Breuer-Str. 12
80807 München
Telefon: 089 35803-530
Telefax: 089 35803-481
E-Mail: presseanfragen@amazon.de

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/8337/4014243

ZDFinfo erwirbt Free-TV-Rechte für „One Strange Rock“ (FOTO)

ZDFinfo

Mainz (ots) –

ZDFinfo zeigt die zehnteilige National-Geographic-Reihe „One
Strange Rock“ mit Presenter Will Smith Anfang Januar 2019. Der
Digitalsender hat die Free-TV-Rechte für diese aufwendige Reihe über
die Geheimnisse der Erde erworben, die in 45 Ländern auf sechs
Kontinenten sowie im Weltall gedreht wurde und erstmals im März 2018
auf National Geographic zu sehen war.

ZDFinfo-Chef Robert Bachem: „Wir freuen uns, dass wir unseren
Zuschauern diesen faszinierenden Einblick in die Geschichte unseres
Planeten anbieten können – das ist Wissensfernsehen der Extraklasse:
informativ, unterhaltsam, sehenswert.“

„One Strange Rock“ erzählt die Geschichte der Erde und erklärt,
was den blauen Planeten so besonders macht. Acht Astronauten
schildern, wie sie die Erde aus dem All erlebt haben. Und
Hollywood-Star Will Smith führt als Moderator durch diese vielfältige
Geschichte der Erde – von der mikroskopischen bis hin zur kosmischen
Welt. Realisiert hat die Reihe der international bekannte Filmemacher
Darren Aronofsky.

http://zdfinfo.de

http://facebook.com/ZDFinfo

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/105413/4013626

Erster offizieller Trailer der 9. Staffel von „The Walking Dead“ auf der San Diego Comic Con vorgestellt

FOX

München (ots) –

Die neunte Staffel „The Walking Dead“ ab dem 08. Oktober 2018
innerhalb von 24 Stunden nach der US-Premiere exklusiv auf FOX

– Die 16 neuen Episoden gibt es immer montags um 21.00 Uhr auf FOX
– wahlweise in der deutschen Synchronfassung oder im englischen
Original zu sehen

Auf der Comic Con in San Diego wurde heute der erste Trailer der
9. Staffel der weltweiten Erfolgsserie „The Walking Dead“
präsentiert. Am 08. Oktober feiert die 9. Staffel der Serie ihre
deutsche TV-Premiere. Die insgesamt 16 neuen Episoden strahlt FOX
immer montags um 21.00 Uhr innerhalb von 24 Stunden nach der
US-Premiere aus. Wie in der Vergangenheit wird auch die neunte
Staffel wieder in zwei Teilen ausgestrahlt. Nach den ersten acht
Episoden geht „The Walking Dead“ in die Winterpause und kehrt
voraussichtlich im Februar 2019 mit weiteren acht Folgen zurück.

Über „The Walking Dead“:

„The Walking Dead“ basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe von
Robert Kirkman. Die Serie erzählt die Geschichte einer Gruppe
Überlebender, die sich nach einer Zombie-Apokalypse unter der Führung
des Polizisten Rick Grimes auf die Suche nach einem sicheren
Zufluchtsort macht. Die Stars der Serie sind Andrew Lincoln, Norman
Reedus, Lauren Cohan, Danai Gurira und Melissa McBride. Scott M.
Gimple, Angela Kang, Robert Kirkman, Gale Anne Hurd, David Alpert,
Greg Nicotero, Tom Luse, Denise Huth sind die ausführenden
Produzenten der mehrfach ausgezeichneten Serie.

Sendetermine:

– Die Deutschlandpremiere der 9. Staffel „The Walking Dead“ ab dem
08. Oktober 2018 immer montags um 21.00 Uhr exklusiv auf FOX
– Wahlweise im englischen Original oder der deutschen
Synchronfassung – Alle Episoden im Anschluss an die lineare
Ausstrahlung auch über Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket
verfügbar
– Vor dem Start der 9. Staffel zeigt FOX die 8. Staffel ab 17.
September in 4er Folgen montags ab 21.00 Uhr

Pressekontakt:
Pia Halbig
PR & Kommunikation
Fox Networks Group Germany
Tel: +49 89 203049 120
pia.halbig@fox.com

Bildanfragen: bildredaktion@fox.com

Original-Content von: FOX, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/127888/4014131

„Fake Science“ ist organisierte Kriminalität / Schuld daran sind die Förderpraxen des Bundesministeriums (FOTO)

LKR – Die Eurokritiker

Berlin (ots) –

Die Recherchen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung zu
Publikationen in sogenannten „Fake Science“-Zeitschriften erschüttern
die Wissenschaft. Sie versprechen für wenig Geld eine
wissenschaftliche Prüfung der eingereichten Arbeit, die aber
tatsächlich nicht erfolgt. Allein in Deutschland sind mehr als 5000
Wissenschaftler auf die scheinwissenschaftlichen Zeitschriften
hereingefallen oder konnten der Versuchung einer schnellen
Publikation nicht widerstehen. Auch die ARD wird am 23.07.2018 eine
Reportage ‚Fake Science-Die Lügenmacher‘ ausstrahlen.

Prof. Dirk Manske, Generalsekretär der Liberal-Konservativen
Reformer (LKR – Die Eurokritiker) und selbst renommierter Forscher
und ehemaliger Ombudsmann am Max-Planck-Institut für
Festkörperforschung, fordert Anja Karliczek, die Bundesministerin für
Bildung und Forschung auf, sofort die Förderpraxis für
Wissenschaftler umzustellen.

„Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat die Vergabe
der Fördermittel an die Anzahl der Publikationen gekoppelt. Diese
Förderpraxis ist der Auslöser für die Gründung vieler
scheinwissenschaftlicher Verlage. Dieser Anreiz muss sofort beseitigt
werden. Ein Bundesministerium darf keinen Betrug dulden. Das ist
Missbrauch von Steuergeldern.

Weiter sagte Prof. Manske zu dem Skandal: „Die Pseudo-Verlage
publizieren alles, Hauptsache sie bekommen Geld. Das ist organisierte
Kriminalität. Der Betrug dieser Verlage wird auch von Lobbyisten und
Firmen genutzt, um den Verkauf mit pseudo-wissenschaftlichen Studien
anzukurbeln. Wenn sich dann solche Studien in Datenbanken von
Krankenkassen wiederfinden, dann wird der Betrug an der Gesellschaft
zur echten Gefahr für jedermann.“

Pressekontakt:
Stephanie Tsomakaeva
Pressesprecherin
Tel. 0172/5726572
Email: Stephanie.Tsomakaeva@lkr.de

Original-Content von: LKR – Die Eurokritiker, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/130378/4013530