ITB Berlin 2020: eTravel World startet Call for Papers

Messe Berlin GmbH

Berlin (ots) – Weltgrößte Reisemesse sucht Expertenvorträge für
den Bereich Travel Technology bis 31. Oktober 2019

Experten für Travel Technology bietet die kommende ITB Berlin
wieder ein erstklassiges Publikum. Für Vorträge im Rahmen der eTravel
World vom 4. bis 7. März 2020 sucht die weltweit führende Reisemesse
richtungsweisende digitale Lösungen in der Touristik. Bewerbungen für
einen der begehrten Speaker-Plätze sind bis 31. Oktober 2019 möglich.
Als Teil des ITB Berlin-Kongresses und mit über 10.000 Besuchern
gehört die eTravel World zu den größten Travel Tech-Veranstaltungen
der Welt.

Die ITB Berlin lädt dazu ein, Vorschläge zu Panel- und
Vortragsthemen mit klarem Best Practice-Bezug sowie
Erfahrungsberichte und Learnings insbesondere zu digitalem Marketing,
eCommerce, Data, Social Media und Content als auch Tech-Trends und
Innovationen einzureichen. Gesucht werden außerdem Antworten auf die
Schwachstellen neuer Technologien sowie auf aktuelle Phänomene, wie
Diversität in der KI Entwicklung und Overtourism: Wie können
selbstlernende Systeme optimiert werden, wie organisiert man die
Ansprache von wachsender mobiler, aber auch traditionell buchenden
Zielgruppen oder was sind intelligente Lösungen für den
Massentourismus.

Nach der erfolgreichen Premiere von „Technology, Tours &
Activities“ (TTA) im vergangenen Jahr, bietet die ITB Berlin 2020 dem
am stärksten wachsenden Branchensegment wieder eine große Bühne.
Experten sind aufgerufen, sich für das TTA Forum am Mittwoch, 4. März
2020, mit Panel- und Vortragsideen zu bewerben. Dies können
Fallbeispiele sein, auch aus Nischenbereichen wie Event und Festival.
Weitere Themen sind der Blick in die Zukunft von In-Destination
Services angesichts der wachsenden Tendenz zur mobilen Buchung bei
Touren sowie Marketing- und Distributionsstrategien.

Branchenwissen aus der Hospitality-Branche steht im Fokus des 3.
Hospitality Tech Forums am Donnerstag, 5. März 2020. Geplant sind
Sessions zu den Themen direkte Buchungen vs. Onlineportale/OTA,
Revenue Management, Trends der Distributionslandschaft – Smart Hotels
sowie Erfolge und Probleme aus Sicht von Hoteliers.

Auch Start-ups und Investoren haben auf der eTravel World die
Gelegenheit, einem internationalen Fachpublikum ihre Innovationen und
Ideen zu präsentieren. Für den täglichen eTravel Start-up Track
können Interessierte ihre Vorschläge einreichen. Relevante Themen
sind hier Geschäftsentwicklungen, Empfehlungen für Neugründer,
Finanzierung, Exit-Strategien, Recruiting sowie Konzepte für aktuelle
Herausforderungen im Tourismus wie Nachhaltigkeit und Overtourism.
Dabei kommen Präsentationen, die auch über „trials and errors“
berichten, in die engere Wahl.

Informationen zum Call for Papers und Bewerbungen online unter:
www.itb-berlin.de/etravel.

Vorschläge können bis zum 31. Oktober 2019 per
Online-Anmeldeformular eingereicht werden unter:
etravel@itb-berlin.de.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2020 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8.
März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für
Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der
weltweiten Reiseindustrie. 2019 stellten rund 10.000 Aussteller aus
181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 160.000
Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe
läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7.
März 2020. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der
Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller
kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de,
www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei.

Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.

Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin.

Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf
newsroom.itb-berlin.de.

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im
Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service
und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Pressekontakt:
Julia Sonnemann
PR Manager
T: +49 30 3038 2269
julia.sonnemann@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6600/4367065

AIDAperla erhält 2020 das bisher größte Batteriespeichersystem in der Passagierschifffahrt

AIDA Cruises

Rostock (ots) – AIDA Cruises und Corvus Energy unterzeichnen
anlässlich der Eröffnung der ersten Produktionsstätte des
Batterieherstellers in Norwegen Vereinbarung zur weiteren
Zusammenarbeit.

Anlässlich der Eröffnung der ersten Produktionsstätte von Corvus
Energy im norwegischen Bergen unterzeichneten AIDA Präsident Felix
Eichhorn und der weltweit renommierteste Anbieter für maritime
Batteriesysteme am 5. September 2019 die Vereinbarung zur
Elektrifizierung des ersten Kreuzfahrtschiffes von AIDA Cruises.
AIDAperla wird 2020 als erstes Schiff mit Lithium-Ionen-Batterien von
Corvus aus Norwegen ausgestattet. Das 300 Meter lange
Kreuzfahrtschiff erhält ein Batteriepack mit einer Gesamtleistung von
10 Megawatt. Dies ist das bisher weltweit größte
Batteriespeichersystem, mit dem ein Passagierschiff ausgestattet
wird.

„Die Integration von innovativer Batterietechnologie in unsere
Green Cruising Strategie ist ein weiterer wichtiger praktischer
Schritt, den wir in Richtung eines emissionsneutralen Schiffsbetriebs
gehen. Corvus Energy ist für uns ein wichtiger Partner bei der
Elektrifizierung unserer Schiffe“, sagte AIDA Präsident Felix
Eichhorn.

Die Aufladung der Batteriesysteme kann mit Landstrom und während
des Seebetriebes (Peak Load Shaving) erfolgen. Neben dem reinen
Batteriebetrieb können die Systeme außerdem über einen längeren
Zeitraum, z.B. während der Hafenliegezeit oder bei verschiedensten
Schiffsmanövern, zugeschaltet werden, um emissionsfreie Energie zur
Verfügung zu stellen. Dank des Einsatzes dieser Technologie wird der
Verbrauch von fossilem Treibstoff weiter gesenkt und die Effizienz
des Schiffsbetriebes deutlich erhöht.

Es ist geplant, die Erkenntnisse aus diesem Pilotbetrieb auch in
die Nutzung von Batteriesystemen an Bord weiterer Kreuzfahrtschiffe
von AIDA und Costa einfließen zu lassen.

Der Einsatz eines Batteriesystems auf einem AIDA Schiff ist ein
weiterer wichtiger Meilenstein in Richtung einer emissionsneutralen
Kreuzfahrt. Zuvor hatte AIDA Cruises bereits Ende 2018 mit der
Indienststellung von AIDAnova, dem weltweit ersten Kreuzfahrtschiff,
das vollständig mit emissionsarmem Flüssiggas (LNG) betrieben wird,
einen wegweisenden Technologiesprung vollzogen. Erst vor wenigen
Tagen wurde AIDA Cruises mit dem Blauen Engel, dem Umweltzeichen der
Bundesregierung, für das umweltfreundliche Schiffsdesign von AIDAnova
ausgezeichnet. Bis 2023 werden zwei weitere LNG-Schiffe von AIDA auf
Reisen gehen.

Auch in vielen anderen Bereichen geht AIDA Cruises voran. Bereits
Ende 2020 werden 12 von 14 AIDA Schiffen, wo verfügbar, Landstrom
beziehen können. Seit 2017 nutzt AIDAsol die Landstromanlage in
Hamburg-Altona im regulären Betrieb.

Im Rahmen seiner „Green Cruising Strategie“ befasst sich AIDA
außerdem mit der Erforschung von Möglichkeiten der CO2-freien
Gewinnung von Flüssiggas aus regenerativen Quellen (Projekt „Power to
Gas“) oder dem Einsatz von Brennstoffzellen in der Kreuzschifffahrt.

AIDA Cruises:

AIDA Cruises ist Marktführer für Kreuzfahrten in Deutschland und
beschäftigt derzeit rund 15.000 Mitarbeiter aus mehr als 50 Nationen,
13.500 an Bord seiner 13 Schiffe, 1.500 an den Unternehmenssitzen in
Rostock und Hamburg. Nach der Indienststellung von AIDAnova im
Dezember 2018, dem weltweit ersten Kreuzfahrtschiff, das vollständig
mit emissionsarmem LNG betrieben wird, baut das Unternehmen bis 2023
zwei weitere dieser innovativen Schiffe. Ende 2023 werden bereits 94
Prozent aller AIDA Gäste auf Schiffen reisen, die vollständig mit
emissionsarmem Flüssiggas oder, wo möglich, im Hafen mit grünem
Landstrom betrieben werden können.

Pressekontakt:
AIDA Cruises
Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability
Tel.: +49 (0) 381 / 444-80 20
Fax: + 49 (0) 381 / 444-80 25
presse@aida.de
Bildmaterial auf www.aida.de/presse

Original-Content von: AIDA Cruises, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/55827/4370940

Der Sonne hinterher – Campen bis in den Oktober / Sterne-Camping in Südfrankreich und Südkroatien / ADAC Campingführer: Für jeden den perfekten Urlaubstipp (FOTO)

ADAC SE

München (ots) –

Sowohl der aktuelle Fußballweltmeister Frankreich als auch der
„Weltmeister der Herzen“, Kroatien, verfügen über Campingplätze, die
noch bis in den Oktober hinein attraktiv sind und einen sonnigen
Aufenthalt versprechen. Die Experten des ADAC Campingführers und
PiNCAMP (www.pincamp.de) haben jeweils die vier am besten bewerteten
Campingplätze in Südfrankreich und Südkroatien zusammengestellt, die
auch noch im Oktober geöffnet haben. Es lohnt sich, dort den Sommer
zu verlängern, lockt doch in beiden Ländern eine mediterrane
Lebensart.

Die meisten südfranzösischen Campingplätze schließen spätestens
Mitte September ihre Pforten. Zwischen Nizza und Marseille sowie bei
Narbonne am Mittelmeer liegen aber vier Top-Campingplätze, die von
den Campingexperten mit 4,5 und sogar fünf von fünf Sternen bewertet
wurden. Auf weitläufigem Gelände kombiniert mit wunderschönem
Meerblick bieten diese Anlagen naturnahe Erholung abseits des
üblichen Strandtrubels. Ende September und Anfang Oktober ist auch
„overtourism“ kein Thema mehr.

Im Falle Kroatiens wurden die Campingplätze südlich von Sibenik,
die allesamt mit 4,5 von fünf Sternen klassifiziert sind und
mindestens bis Mitte Oktober geöffnet haben, in die Übersicht mit
aufgenommen. Die gepflegten Campingplätze haben oft Hanglage mit
Ausblick zum Meer. Empfehlenswert an lauen Spätsommer- und
Herbsttagen: Organisierte Stadtausflüge, z.B. nach Split oder
Dubrovnik.

Diese Campingplätze in Südkroatien und Südfrankreich öffnen ihre
Tore bis in den Herbst:

– Camping Beach Resort Solaris (Sibenik/Kroatien), geöffnet bis
18.10.2019
Highlights: Meerwasser-Schwimmbecken am Platz. Aquapark und
umfangreiche Freizeit- und Wellnesseinrichtungen im angrenzenden
Hotelkomplex. Verleih von Pkw.

– Camping Belvedere (Seget Vranjica/Kroatien), geöffnet bis
18.10.2019
Tipp: Organisierte Ausflüge, u.a. nach Split und Dubrovnik.

– Camping Stobrec Split (Stobrec/Kroatien), geöffnet bis 31.12.2019
Besondere Angebote: Organisierte Touren u.a. zu den Krka-Wasserfällen
und nach Mostar.

– Nevio Camping (Orebic/Kroatien), geöffnet bis 15.11.2019
Motorroller-Verleih. Adventure-Minigolfanlage. Agility-Parcours für
Hunde. Anlegestelle für die Personenfähre zur Altstadt von Korcula.

– Castel Camping Domaine de la Bergerie
(Roquebrune-sur-Argens/Frankreich), geöffnet bis 4.11.2019
Badelandschaft (u.a. mit Wasserspielen, mehreren Rutschen,
Strömungskanal und Hydromassage). Hallenbad mit beweglichen
Seitenwänden. Amphitheater. Schalldichte Diskothek. Massageangebot am
Platz. Etwa 4000 qm große Paintball-Anlage.

– Yelloh! Village Les Tournels (Ramatuelle/Frankreich), geöffnet bis
31.10.2019
Eintritt ins Hallenbad nur für Erwachsene. Wasser-Spray-Park für
Kinder im Freibad. Verleih von Motorrollern.

– Camp du Domaine (Bormes-les-Mimosas/Frankreich), geöffnet bis
31.10.2019
Massageangebot am Platz. Organisierte Exkursionen nach Monaco,
Cannes, Aix-en-Provence und zu anderen Zielen entlang der Côte
d’Azur.

– Camping Sunêlia Domaine de la Dragonnière (Vias/Frankreich),
geöffnet bis 3.11.2019
Erholung pur: Großzügig gestaltete Badelandschaft (u.a.
lagunenartiger Pool, Wasserfall, Aquabikes, feinsandiger Palmenstrand
umgeben von Holzpergolen). Fahrradparcours. Jeder Standplatz mit
eigener Sanitäreinheit.

Mehr Informationen zu den Campingplätzen finden sich auf
www.pincamp.de: Neben Porträts von 9000 Campingplätzen und 8000
Reisezielen sind über 25.000 Bewertungen von Campern verfügbar. Zudem
stehen News, Reiseberichte, Interviews und Fahrzeug-Tipps für
Camping-Interessierte bereit.

Diese Presseinformation finden Sie online mit Bildmaterial unter
presse.adac.de

Über die ADAC SE: Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine
Aktiengesellschaft europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte
Leistungen und Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und
Unternehmen anbietet. Sie besteht aus 34 Tochter- und
Beteiligungsunternehmen, unter anderem der ADAC Versicherung AG, der
ADAC Finanzdienste GmbH, der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC
Service GmbH. Als wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die
ADAC SE die digitale Transformation über alle Geschäfte voran und
setzt dabei auf Innovation und zukunftsfähige Technologien. Im
Geschäftsjahr 2017 hatte die ADAC SE rund 3400 Mitarbeiter und
erzielte einen Umsatz von 1,165 Mrd. Euro sowie einen Gewinn vor
Steuern von 125,5 Mio. Euro.

Diese Presseinformation finden Sie online unter presse.adac.de.
Folgen Sie uns auch unter twitter.com/adac

Pressekontakt:
ADAC SE Unternehmenskommunikation
Dr. Christian Buric
T 089 76 76 38 66
christian.buric@adac.de

Original-Content von: ADAC SE, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/122834/4370908

Vorsicht vor Taschendieben auf Volksfesten

EURO Kartensysteme GmbH

Frankfurt/Main (ots) – Bald heißt es wieder „O’zapft is!“ in
München oder „Auf zum Cannstatter Wasen“. Die beliebten Volksfeste
ziehen Jahr für Jahr Millionen Besucher aus aller Welt an.
Traditionell mischen sich auch viele Taschendiebe unter die Gäste. Im
dichten Gedränge der Zelte und auf den vollen Feststraßen finden sie
ideale Bedingungen vor, um Portemonnaies mit Bargeld und
Zahlungskarten zu stehlen. Auch an den viel genutzten Geldautomaten
in den Zelten oder rund um die Festplätze müssen sich Besucher vor
Trickbetrügern in Acht nehmen. Hier die besten Tipps von
kartensicherheit.de für einen sicheren Festbesuch:

– Verzichten Sie auf unnötig viel Bargeld und tragen Sie Ihren
Geldbeutel möglichst dicht am Körper.
– Prüfen Sie regelmäßig, ob Sie noch im Besitz von Bargeld und
Zahlungskarten sind.
– Lernen Sie die Geheimzahl für Ihre girocard oder Kreditkarte
auswendig.
– Sorgen Sie am Geldautomaten für einen ausreichenden
– Sicherheitsabstand und lassen Sie sich von anderen Personen
nicht über die Schulter schauen.
– Schützen Sie die PIN-Eingabe vor neugierigen Blicken, indem Sie
die Tastatur verdecken.
– Kontrollieren Sie nach dem Volksfestbesuch zeitnah Ihre
Kontoauszüge und reklamieren Sie widerrechtliche Abbuchungen bei
Ihrer Bank oder Sparkasse.
– Kommen die Zahlungskarten abhanden, sperren Sie diese bitte
sofort unter dem zentralen Sperr-Notruf 116 116*.

* Sperr-Notruf 116 116 aus Deutschland kostenfrei. Aus dem Ausland
mit jeweiliger Landesvorwahl von Deutschland vorweg (meist +49).
Sollte der Sperr-Notruf in seltenen Fällen aus dem Ausland nicht
geroutet werden können, gibt es alternativ die Rufnummer +49 (0) 30
4050 4050; Gebühren für Anrufe aus dem Ausland abhängig vom
ausländischen Anbieter/Netzbetreiber.

Pressekontakt:
EURO Kartensysteme GmbH
Margit Schneider
Tel.: 069/979454558
E-Mail: margit.schneider@eurokartensysteme.de

Agentur Schwarz & Sprenger GmbH
Anja Schneider
Tel.: 089/21537887-0
E-Mail: anja.schneider@schwarz-sprenger.de

Original-Content von: EURO Kartensysteme GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/38715/4370904

Ausstellung: Rembrandt-Velázquez. Niederländische und Spanische Meister / 11. Oktober 2019 bis 19. Januar 2020 (FOTO)

Niederländisches Büro für Tourismus & Convention (NBTC)

Köln (ots) –

„Rembrandt-Velázquez. Niederländische und Spanische Meister“
beendet das Rembrandt Jahr 2019 im Rijksmuseum: Eine Ausstellung mit
Werken der großen Meister aus dem 17. Jahrhundert aus den
Niederlanden und Spanien. Es ist das erste Mal, dass so viele
Meisterwerke von Velázquez, Rembrandt, Murillo, Vermeer, Zurbarán,
Hals und Ribera zusammenkommen. Der Besucher wird Teilnehmer der
Begegnung von niederländischen und spanischen Meisterwerken, bei der
nicht nur Unterschiede und Gemeinsamkeiten entdeckt werden können,
sondern vor allem die Schönheit der Gemälde niemanden unberührt
lässt.

Die Ausstellung ist das Ergebnis einer besonderen Zusammenarbeit
mit dem Museo Nacional del Prado in Madrid und kennzeichnet den 200.
Jahrestag des Prado und gleichzeitig das Rembrandt-Jahr 2019.

Obwohl das 17. Jahrhundert von Krieg und politischen Spannungen
zwischen den Niederlanden und Spanien geprägt ist, erleben beide
Länder auch eine Zeit außergewöhnlichen Wohlstands in den Bereichen
Handel, Wissenschaft und Kunst. Die künstlerischen Darbietungen
erreichten ihren Höhepunkt mit dem Auftritt von zwei der größten
Maler aller Zeiten, Rembrandt und Velázquez.

In der Ausstellung werden paarweise Gemälde namhafter spanischer
und niederländischer Meister gezeigt. Dies führt oft zu
überraschenden Dialogen über universelle Themen wie Religion, Glaube,
Reichtum, Macht, Licht und Komposition.

2019 – Rembrandt und das goldene Zeitalter

2019 ist es 350 Jahre her, dass Rembrandt van Rijn (1606-1669)
verstorben ist. Grund genug, den Künstler zu ehren und seiner Arbeit,
seinen Zeitgenossen und dem 17. Jahrhundert besondere Aufmerksamkeit
zu schenken. Dies kommt im Themenjahr „Rembrandt und das Goldene
Zeitalter“ mit zahlreichen Ausstellungen und Aktivitäten im ganzen
Land einher.

Im Jahr 2019 arbeiten das Niederländische Büro für Tourismus und
Convention, das Fries Museum, das Mauritshuis, das Museum Het
Rembrandthuis, das Rijksmuseum, das Museum De Lakenhal, das Amsterdam
Museum, das Jüdische Kulturviertel, das Museum Prinsenhof Delft, das
Scheepvaartmuseum und das Stadtarchiv Amsterdam zusammen mit Städten
wie Amsterdam, Delft, Den Haag, Dordrecht, Enkhuizen, Haarlem, Hoorn,
Leiden und Middelburg unter dem Titel „Rembrandt und das Goldene
Zeitalter“.

Eine Übersicht aller Aktivitäten und Partner ist unter
www.rembrandt-2019.com zu finden.

Pressekontakt:
Niederländisches Büro für Tourismus & Convention
Natalie Poloczek
Presse/PR
Tel.: +49 (0)1743319652
npoloczek@holland.com
www.holland.com/de/presse.htm

Original-Content von: Niederländisches Büro für Tourismus & Convention (NBTC), übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/13059/4370888

Am 28. September 2019 feiert das east sein 15-jähriges Jubiläum mit großer Party und EUR 15.000 Spende (FOTO)

east Hotel und Restaurant GmbH

Hamburg (ots) –

Seit seiner Eröffnung im September 2004 ist das east als feste
Größe in Hamburgs Szene-Gastronomie und Hotellerie nicht mehr
wegzudenken. Es hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Hotspot
für Gäste aus aller Welt etabliert und wird von Hamburgern ebenso
geschätzt wie von Stammgästen geliebt. Am 28. September 2019 wird in
gewohnter east Manier mit geladenen Gästen, Partnern und Lieferanten
gefeiert und gemeinsam auf die Erfolgsgeschichte zurückgeblickt.

An diesem Abend begrüßt das east seine Gäste auf dem roten Teppich
mit einem Moët & Chandon Champagner Empfang und Livemusik der
Schweizer Band „Camen“. Nach einer offiziellen Begrüßung durch CEO
und Geschäftsführer der ersten Stunde Christoph Strenger, warten an
15 Food-Stationen feinste Sushi & Sashimi Kreationen und kulinarische
Highlights. Zum Thema „Trinken“ hat sich das east etwas Besonderes
einfallen lassen. Alle Getränke sind gegen Wertmarken erhältlich und
werden Teil einer Spende für den guten Zweck. Somit wird der gesamte
Getränkeumsatz gespendet und bis 15.000 EUR vom east Hotel &
Restaurant aufgestockt. Die Spendensumme kommt drei
Wohltätigkeitseinrichtungen zu Gute und wird am Abend feierlich
überreicht:

EUR 5.000 gehen an die Stiftung „HerzPiraten“. Schirmherrin und
Schauspielerin Nova Meierhenrich setzt sich dafür ein, herzkranken
Kindern besondere Erlebnisse zu bereiten.

Weitere EUR 5.000 werden von Dragqueen Olivia Jones
entgegengenommen. Diese werden an NestWerk e.V. gespendet, um Kindern
und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Stadtteilen eine
Perspektive aufzuzeigen.

Zu guter Letzt gehen EUR 5.000 an das „ArztMobil Hamburg“, das es
ehrenamtlichen Ärzten, Krankenschwestern und Pflegern ermöglicht, auf
den Straßen Hamburgs notwendige medizinische Hilfe zu leisten.

Nach dem offiziellen Teil verwandelt sich das east zur XXL
Tanzfläche mit beeindruckender Licht- und Videoshow sowie den east
Resident DJs, die kein Tanzbein stillstehen lassen.

Zu den geladenen Gästen zählen, neben langjährigen Freunden des
Hauses, Stammgästen und Geschäftspartnern, auch prominente
Persönlichkeiten aus der Hamburger Society, Social Media, Sport und
der Gastronomieszene.

Doch was wäre das east ohne seine Mitarbeiter?

Unter dem Motto 15 Jahre Menschen, 15 Jahre Familie, 15 Jahre east
stehen besonders die Mitarbeiter im Fokus. In einer eigenen
großformatigen Portraitserie werden langjährige Mitarbeiter in ihren
Arbeitsbereichen und Tätigkeiten gezeigt. „Es ist schon was
Besonderes, dass 30 Kollegen seit über zehn Jahren bei uns tätig
sind, acht davon sind sogar von der ersten Stunde an dabei“ berichtet
CEO Christoph Strenger stolz.

15 Tage, 15 Aktionen – der Countdown läuft

Bereits 15 Tage vor der Geburtstagsparty, also ab dem 13.
September 2019, startet das east einen Countdown mit besonderen
Aktionen und Goodies. Auf Facebook, Instagram und auf der Homepage
www.east-hamburg.de/events/15-jahre-east/ werden diese dann
tagesaktuell kommuniziert und können von den Gästen bzw. Followern
unter Nennung des Stichworts eingelöst werden. Freuen kann man sich
unter anderem auf Aktionen wie: -15% auf alle Massagen im east Body &
Soul Spa; EUR 15,00 für ein Überraschungsmenü im east Restaurant; EUR
15,00 für alle Hausweine im east Restaurant; EUR 15,00 für eine
Sushirolle und ein Glas Wein im east Restaurant; EUR 15,00 EUR für
ein Tumbler Gläserset aus dem east Shop u. v. m.

Zeit für einen kleinen Rückblick

Die Geschichte des east begann im Jahr 2001. Christoph Strenger
und Geschäftspartner Thomas Kreye, welcher Jahre zuvor ein Grundstück
mit der Ruine der ehemaligen St. Pauli Eisenwerke in der
Simon-von-Utrecht-Straße erwarb, hatten schon damals die Vision, dort
ein Hotel und eine Gastronomie zu errichten. Besonders Christoph
Strengers Vorstellung war es, ein Designhotel mit einer Gastronomie
zu etablieren, die hauptsächlich von Hamburgern besucht werden
sollte. Zu seinem großen konzeptionellen Vorbild gehörte Ian
Schrager, weltbekannter Hotelier, Gastronom und Gründer des Studio 54
und Hudson in News York, des Designhotels Delano in Miami und des
Mondrian in Los Angeles. Schrager hatte bereits Jahre zuvor damit
begonnen Lifestyle-Konzepte zu entwickeln, deren Restaurants
hauptsächlich von Locals besucht wurden. Die zweite wichtige
Inspiration für das east war die berühmte Buddha Bar in Paris, eine
mehrstöckige Gastronomie in einem historischen Gebäude mit
Kellergewölben und mehreren Ebenen, ähnlich wie die Immobilie auf St.
Pauli.

So wuchs die Idee, eine Gastronomie auf zwei Etagen mit
verschiedenen Bereichen, Bars und Lounges zu entwickeln. Für die
konkrete Umsetzung holte sich Christoph Strenger den Chicagoer
Designer Jordan Mozer ins Team. Jordan Mozer ist hauptverantwortlich
für den einzigartigen Look des east, der sich in den Hotelzimmern in
Form von Stühlen, Betten, Lampen sowie weiteren Designelementen im
gesamten Haus wiederfindet und zu etwas außergewöhnlichen macht.

Nach 36 Monaten Bauzeit eröffnete also im Jahr 2004 ein für
Deutschland völlig neues Hotel- und Gastronomiekonzept, das bis heute
Gäste aus aller Welt begeistert.

„Ich bin nach wie vor stolz, dass der Grundgedanke ‚Location für
Locals‘ von vor 20 Jahren immer noch so erfolgreich funktioniert und
viele Hamburger bis heute Fans und Gäste des east sind“ sagt
Christoph Strenger.

Das east ist gewachsen

Neben der Modernisierung der bestehenden 129 Hotelzimmer und des
Bankettbereiches in den letzten beiden Jahren, wurde dieses Jahr der
ehem. east Sporting Club sowie der Nachtclub uppereast in 43 neue,
moderne Hotelzimmer umgewandelt. Mit nun 172 Zimmern und einer
durchschnittlichen Auslastung von über 90% gehört das east zu einem
der erfolgreichsten Hotels Hamburgs.

Im Laufe der Jahre ist das east auch außerhalb seiner Gemäuer zum
east cosmos gewachsen. Heute zählen zu der east Gruppe das coast by
east und die coast enoteca an den Marco-Polo-Terrassen in der
HafenCity, das clouds – Heaven’s Bar & Kitchen, die Dachterrasse
clouds – heaven’s nest und die Konferenzetage clouds Events in den
Tanzenden Türme auf der Reeperbahn sowie die Störtebeker
Elbphilharmonie im gleichnamigen Wahrzeichen dazu. Zusätzlich
betreibt der east cosmos im Yachthafen Port Adriano auf Mallorca das
coast by east und die Sansibar Wine.

Zahlen, Daten, Fakten und Funny Facts:
Seit 2004…
… wurden 78.625 Flaschen Champagner im east getrunken
… haben über 850.000 Gäste im east Hotel übernachtet, was ca.
408.048 Anreisen entspricht, davon waren 1.813 auf 4 Pfoten
unterwegs
… wurde das east Restaurant 459 Mal exklusiv gemietet mit insgesamt
107.539 Personen
… feierten 278 Hochzeitspaare im east mit 14.000 Hochzeitsgästen
… verbrauchte das east 1.350.000 Kerzen und Teelichter
… benutzten die Gäste 3.300300 Stoffservietten im east Restaurant
… schenkte die east Yakshis Bar 65.000 Flaschen Vodka aus
… nahmen 384.529 Tagungsgäste an 32.420 Business-Veranstaltungen im
east teil

Facts rund um das east Hotel und Restaurant:

Herzstück des east ist das weitläufige Restaurant mit 230
Sitzplätzen, offener Sushibar, einem langen „Captain’s-Table“ in der
Raummitte und dem begrünten Innenhof Dedon Island, der durch
bodentiefe Glastüren mit dem Restaurant verbunden ist. Eine große
Freitreppe führt vom Restaurant hinauf zur east Hotelbar, der
Yakshi’s Bar. Sie ist benannt nach der indischen Göttin der
Geselligkeit und lädt mit Drinks, Cocktails und Kaffeespezialitäten
sowie mit Blick auf das Restaurant zu ungezwungenen Meetings und
Get-Togethers ein. Die Bombay Lounge auf der gegenüberliegenden Seite
des Restaurants ist für stilvolle Tages- und Abendveranstaltungen
oder Private Dinings, Vorträge und Tastings sehr gut geeignet. Eine
Etage höher, verborgen hinter der Wabenwand, liegt die gemütliche
Bacardi Lounge mit eigener Bar und Tanzfläche.

Das east verfügt seit Sommer 2019 über insgesamt 172 Zimmer,
Suiten und Apartments. Alle höchst komfortabel ausgestattet mit u. a.
Kingsize Betten, Tablets, Dusche oder Doppelbadewanne, Klimaanlage
sowie Highspeed W-LAN. Eine eigene Zimmerkategorie ist mit
beheizbaren Wasserbetten ausgestattet, während sich die neu
gestalteten Studio und Loft Zimmer (seit Sommer 2019) des Hamburger
Architekts Giorgio Gullotta, mit großzügigen Räumen und edlen
Naturmaterialien präsentieren.

Pressekontakt:
Peter Praunsmändtl, PR & Communications Manager east Group
E-Mail: presse@east-hamburg.de
Telefon: +49 (0)40 30 99 3 531

Als allgemeinen Kontakt nennen Sie bei Veröffentlichung bitte:
east Hotel & Restaurant GmbH
Simon-von-Utrecht-Strasse 31, D-20359 Hamburg
E-Mail: info@east-hamburg.de
Telefon: + 49 (0) 40 30 99 30
Social Media
www.facebook.de/eastcosmos
www.instagram.com/east_cosmos @east_cosmos #easthamburg
#easthotelhamburg

Original-Content von: east Hotel und Restaurant GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/134809/4370669

Großteil der Bauarbeitnehmer nimmt erst im Winter Urlaub

SOKA-BAU

Wiesbaden (ots) – In dieser Woche gehen die Sommerferien in Bayern
und Baden-Württemberg zu Ende, und damit auch die Haupturlaubszeit in
Deutschland. Umfragen zufolge nehmen zwei Drittel der Beschäftigten
in den Sommermonaten mindestens zwei Wochen Urlaub. Nach Auswertungen
von SOKA-BAU gehen auch viele Bauarbeitnehmer in den Sommerurlaub. Im
Gegensatz zur Gesamtwirtschaft liegt in der Baubranche die
Haupturlaubszeit aber im Winter, da aufgrund der Saisonabhängigkeit
erfahrungsgemäß in der kalten Jahreszeit häufig nicht gearbeitet
werden kann. So nehmen rund 75 % der Bauarbeiter im Dezember Urlaub.

Damit Bauarbeitnehmer überhaupt einen zusammenhängenden Urlaub
nehmen können, haben die Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft vor
70 Jahren das Urlaubskassenverfahren ins Leben gerufen. Das Verfahren
stellt sicher, dass alle Urlaubsansprüche der Arbeitnehmer –
unabhängig davon, bei welchem Betrieb sie sie erworben haben –
zusammengefasst und somit übertragbar gemacht werden. Darüber hinaus
ist der Urlaub auch noch im kompletten Folgejahr verfügbar. Und auch
wenn nach Ablauf dieses Jahres Urlaubstage verfallen sein sollten,
zahlt SOKA-BAU auf Antrag eine Entschädigung für die verfallenen
Urlaubsansprüche aus. Ein System, das es nur in der Bauwirtschaft
gibt und sich bewährt hat. Von diesem haben im vergangenen Jahr rund
82.000 Arbeitgeber und mehr als 850.000 in- und ausländische
Arbeitnehmer der Baubranche profitiert. Das Urlaubsverfahren stellt
nämlich auch sicher, dass ausländische Arbeitnehmer auf deutschen
Baustellen ihren Urlaub und mindestens den jeweils geltenden
Mindestlohn erhalten und somit Wettbewerbsgleichheit hergestellt
wird.

Von den Vorteilen des Urlaubsverfahrens für die Baubranche
berichtet Lisa Schaber von der Schaber Baugesellschaft mbH in
Karlsruhe in einem Video auf der Homepage von SOKA-BAU
(www.soka-bau.de/urlaub)

Pressekontakt:
SOKA-BAU
Dr. Torge Middendorf
Telefon: 0611 707-2720
E-Mail: presse@soka-bau.de
www.soka-bau.de

Original-Content von: SOKA-BAU, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/54461/4372121

Neue Schiffe, neue Routen: 2020 wird ein Jungfernfahrten-Jahr / Größtes Angebot an Luxus-Kreuzfahrten bei airtours / Neue Schiffe verfügen über modernsten Standard

TUI Deutschland GmbH

Hannover (ots) – 2020 wird ein spannendes Jahr für
Luxuskreuzfahrten: Sechs hochmoderne Schiffe treten im kommenden Jahr
ihre Jungfernfahrt an. „Kreuzfahrten gehören zu den beliebtesten
Reiseformen unserer Gäste, die neuen Oceanliner werden von vielen
bereits sehnsüchtig erwartet. Sie alle sind hochmodern und setzen
neue Maßstäbe bei Service und Design“, weiß Steffen Boehnke, Leiter
der Marke airtours. Die TUI Luxusreise-Marke verfügt über das größte
Angebot an Luxus-Kreuzfahrten im deutschen Markt und deckt dabei alle
Facetten von Segelkreuzfahrt bis Expedition ab. airtours Gäste können
aus 38 Schiffen und weltweiten Routen von Kurztrip bis Weltreise
wählen. In 2020 stellen die Luxus-Reedereien Scenic Luxury Cruises
and Tours, Ritz Carlton Yacht Collection, Sea Cloud Cruises, Regent
Seven Seas Cruises und Silversea Cruises neue Schiffe in Dienst.

Luxuskunden setzen auch beim Thema Kreuzfahrt auf klein und fein.
Viele der neuen Schiffe fassen weniger als 350 Passagiere und
garantieren somit höchste Privatsphäre und besten Service. Abgerundet
wird das Ganze durch Serviceleistungen wie Butlerservice,
Sternegastronomie sowie exklusive Ausflüge und Expeditionstouren. Neu
im airtours Programm sind die Luxusschiffe von Scenic Luxury Cruises
and Tours. Die Scenic Eclipse wurde in dieser Woche von der
britischen Schauspielerin Helen Mirren getauft und bietet als
Expeditionsyacht der Polarklasse 6 auch Routen in die Antarktis,
Arktis und durch Nordeuropa an. Für das besondere Erlebnis bietet das
Schiff zwei Helikopter und ein U-Boot für außergewöhnliche Land- und
Unterwasserexpeditionen. Mit 114 Balkonsuiten und Butlerservice wird
eine Kreuzfahrt mit dieser Reederei zu einem echten Luxuserlebnis.
Zehn Tage Arktis-Kreuzfahrt mit All-Inclusive-Verpflegung ab/bis Oslo
kostet ab 8.635 Euro pro Person in der Balkonsuite.

Diese Meldung finden Sie auch im Pressebereich auf www.airtours.de
oder www.tuigroup.com

Pressekontakt:
Stephanie Holweg,
Telefon +49(0)511 567 2110

Original-Content von: TUI Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/31717/4372039

Sommerferienbilanz an deutschen Flughäfen – Pünktlichkeit deutlich verbessert

ADV Deutsche Verkehrsflughäfen

Berlin (ots) – Die deutschen Flughäfen sind in den hoch
frequentierten Sommermonaten mit besonderem Nachdruck Maßnahmen zur
Verbesserung der Pünktlichkeit angegangen. Der Flughafenverband ADV
hat die ergriffenen Maßnahmen verfolgt und ausgewertet. Das Resultat
ist positiv.

Die Sommerbilanz zeigt: Die Erfolge der bei den Luftfahrtgipfeln
im Oktober 2018 und März 2019 getroffenen Maßnahmen zeigen Wirkung.

Die Pünktlichkeit der Abflüge an deutschen Flughäfen betrug im
Juli 2019 70,1%. Das sind 12,1% mehr als in dem Vorjahresmonat Juli
2018. Zudem konnten Flugstreichungen erheblich reduziert werden. Im
Juli 2019 mussten noch 2.343 Flüge kurzfristig gestrichen werden –
eine Quote von 1,2%. Zum Vergleich: eine Verbesserung um 1,5%
gegenüber dem Vorjahresmonat Juli 2018.

Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV,
resümiert: „Es ist erfreulich, dass die Pünktlichkeit im Luftverkehr
wieder in geordnete Bahnen zurückkehrt. Alle verantwortlichen
Stakeholder haben dazu beigetragen. In den zeitrelevanten Prozessen
an den Flughäfen wurden die verfügbaren Ressourcen erhöht und durch
eine flexible Steuerung optimiert eingesetzt. Die verbesserte
Leistungserbringung am Boden hat zusammen mit den Maßnahmen von
Airlines und Flugsicherung dazu beitragen, dass die Flugpläne sich
stabilisiert haben.“

Trotz der erfreulichen Entwicklung kann allerdings noch keine
Entwarnung gegeben werden. „Es bedarf kontinuierlicher Anstrengungen
und weiterer Prozessanpassungen, um die Pünktlichkeit weiter zu
verbessern. Die deutschen Flughäfen brauchen weiterhin die
Unterstützung der Politik – sie benötigen eine bedarfsgerechte
Erweiterung der Flughafenkapazitäten und eine Sicherung der
bestehenden Betriebs- und Tagesrandzeiten“, so Beisels Forderung
abschließend.

Pressekontakt:
Sabine Herling
Fachbereichsleitung Verbandskommunikation / ADV-Pressesprecherin
Tel.: +49 30 310118-22
Mobil: +49 176 10628298
herling@adv.aero

Isabelle B. Polders
Fachbereichsleitung Verbandskommunikation / ADV-Pressesprecherin
Tel.: +49 30 310118-14
Mobil: +49 173 2957558
polders@adv.aero

Original-Content von: ADV Deutsche Verkehrsflughäfen, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/44169/4371929

8. STADT UND LAND-Festival der RIESENDRACHEN / Weltweit größtes Windrad kommt nach Berlin / Zehntausende Besucher erwartet (FOTO)

STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH

Berlin (ots) –

Am Sonnabend, den 21. September 2019 erobern wieder Riesendrachen
die Hauptstadt. Von 11 bis 20 Uhr findet zum achten Mal das STADT UND
LAND-Festival der RIESENDRACHEN statt. Über 80 Drachenflieger aus
ganz Europa zeigen ihre bis zu 26 Meter hohen und rund 50 Meter
langen Drachen. Erwartet werden wieder Zehntausende kleine und große
Besucher, die auch ihre eigenen Drachen mitbringen und steigen lassen
dürfen. Der Eintritt ist frei.

Ein Highlight wird das weltweit größte Windrad (eine sogenannte
„Bowl“) sein, das ganze 26 Meter hoch ist. Dazu kommen u.a. ein 47
Meter langer Octopus, ein 30 Meter langer Wal, Europas längste
Turbine (45 Meter), ein sechs Meter großes Eichhörnchen, ein 12 Meter
langer Super Mario und Helden wie Batman und Superman. Das bunte
Spektakel findet erneut direkt auf dem Tempelhofer Feld statt.

Für die großen und kleinen Besucher gibt es viele Vorführungen mit
Lenk- und Großdrachen oder auch Ein- und Zweileinern. Die
Drachenflieger vor Ort verstehen ihr Handwerk: viele Welt- und
Europameister sind am Start und zeigen ihr Können. Begleitet wird die
Veranstaltung von einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit
Live-Musik. Für die kleinen Besucher ist u.a. das Zappeltier von
„Frank & seine Freunde“ dabei.

Das STADT UND LAND-Festival der RIESENDRACHEN ist eines der
größten Familienfeste der Region und eine Veranstaltung für die ganze
Familie. Der Eintritt ist frei. Große und kleine Kinder finden
Vergnügen beim Drachenbasteln, auf Hüpfburgen, im Riesenlabyrinth aus
Drachenstoff und beim Kinderschminken. Auch eine Drachenschule ist
vor Ort. Eigene Drachen können vor Ort selbst gebastelt, mitgebracht
und auch genutzt werden. Die Schirmherrschaft für das STADT UND
LAND-Festival der RIESENDRACHEN hat erneut der Regierende
Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, übernommen.

Veranstalter des Festivals ist die STADT UND LAND
Wohnbauten-Gesellschaft mbH. Sie lädt nicht nur ihre rund 100.000
Mieterinnen und Mieter ein, sondern auch alle Berlinerinnen und
Berliner sowie Gäste der Stadt. Für das STADT UND LAND- Festival der
RIESENDRACHEN werden erneut rund 200.000 Quadratmeter des Tempelhofer
Feldes genutzt. Das Gelände auf der westlichen Seite des Feldes
bietet genügend Platz für die Akteure, ideale thermische
Voraussetzungen und eine gute Verkehrsanbindung mit S-Bahn, U-Bahn
und Bus. Den Besuchern wird dringend eine Anreise mit den
öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen, da vor Ort nicht genügend
Parkplätze zur Verfügung stehen.

Pressekontakt:
Frank Hadamczik
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: 030 6892-6205
frank.hadamczik@stadtundland.de

Anja Libramm
Referentin Unternehmenskommunikation
Tel.: 030 6892-6281
anja.libramm@stadtundland.de

Original-Content von: STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/106461/4371782