Presse-Einladung zum LGBT+ Media Brunch / Mittwoch, 4. März 2020, 11 bis 12.30 Uhr / City Cube Berlin, Raum M6, Ebene 3

Messe Berlin GmbH

Berlin (ots) – Mit dem Segment LGBT+ Travel ist die ITB Berlin Vordenker und
präsentiert heute weltweit das größte Angebot auf einer Reisemesse. Daher
richtet die ITB Berlin auch in diesem Jahr wieder den traditionellen LGBT+ Media
Brunch aus, zu dem wir Sie herzlich einladen. Medienvertreter und Blogger können
in entspannter Atmosphäre mit Destinationen und spezifischen Produktanbietern
zusammenkommen, um aktuelle Trends und Neuigkeiten zu LGBT+ Themen zu erörtern.

LGBT+ Media Brunch
Mittwoch, 4. März 2020, 11 bis 12.30 Uhr
City Cube Berlin, Raum M6, Ebene 3

Der LGBT+ Media Brunch wird präsentiert von:
Italienisches Fremdenverkehrsamt – ENIT: www.italia.it

Weitere Aussteller sind unter anderem:

Argentina, Barcelona Tourism, CSD Berlin, Ella Travel, Gay Travel Nepal, Ibiza
Tourism, Illinois Office of Tourism, Choose Chicago, Liberty International
Prague, Proudly Portugal, The Florida Keys & Key West, US Travel Association,
Visit Brussels, Visit Malta

Anmeldung unter www.bit.ly/37gGt4Y

Organisatorischer Hinweis:

Wenn Sie noch keine Akkreditierung vorweisen können, werden Sie gebeten, sich an
einem Counter im Eingangsbereich CityCube zu registrieren. Nach Vorlage einer
Visitenkarte oder eines Ausweisdokumentes erhalten sie Ihr Ticket. Damit können
Sie den LGBT+ Media Brunch im CityCube, Raum 6, besuchen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Pressekontakt:

ITB Berlin / ITB Asia / ITB China / ITB India:
Julia Sonnemann
PR Manager
T: +49 30 3038-2269
julia.sonnemann@messe-berlin.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6600/4517809
OTS: Messe Berlin GmbH

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6600/4517809

Presse-Einladung zur Preisverleihung der ITB BuchAwards 2020 (FOTO)

Messe Berlin GmbH

Berlin (ots) – Die ITB Berlin zeichnet jedes Jahr die interessantesten und
aktuellsten nationalen sowie internationalen touristischen Fachpublikationen
aus.

David Ruetz, Head of ITB Berlin und Vorsitzender der Jury, lädt Sie am Freitag,
6. März 2020, 16 Uhr, zur Preisverleihung der ITB BuchAwards 2020 ins Palais am
Funkturm (Messe Berlin), ITB-Award Location ein.

Mary Amiri wird durch die Zeremonie führen, die von einer Folkloregruppe aus dem
Sultanat Oman eröffnet wird.

Im Anschluss, ca. 17 Uhr, findet ein Get Together im Foyer statt.

Wir freuen uns, in den Kategorien die folgenden Autorinnen, Autoren und Verlage
zur Preisverleihung in Berlin begrüßen zu dürfen. Die ITB BuchAwards nehmen*
entgegen:

DestinationsAward Oman
Autoren Kerstin Kabasci und Peter Franzisky, Reise Know-How Verlag
Birgit Hempel, Reise Know-How Verlag
Autor Gerhard Heck, DuMont Reiseverlag
Jutta Buness, DuMont Reiseverlag

Länderwissen – aktuell: Äthiopien
Autor Dr. Klaus Dornisch, wbg/Philipp von Zabern Kristin Voigtländer, wbg
Autor Christian Sefrin, Trescher Verlag
Detlev von Oppeln, Trescher Verlag

Touristisches Fachbuch
Autor Prof. Dr. Ronald Moeder, utb./UVK Verlag
Rainer Berger, UVK Verlag

Deutsche Reisegebiete – Bodensee
Autorin Annette Sievers, pmv Peter Meyer Verlag
Autoren Rolf Goetz und Mirko Milovanovic, Bruckmann Verlag Robert Erber,
Verlagshaus GeraNova Bruckmann dto. Kulinarischer Reiseführer, Kartografie,
Managementpreis der ITB Berlin

Das besondere Reisebuch
Felizitas Peters, Palmato Publishing
Pia Werner, Prestel Verlag
dto. Reisen mit Kindern

Reiseführer-Reihe
Herausgeber Matthias Kröner, Grafikerin Berit Kröner, Michael Müller Verlag
Karsten Luzay, Michael Müller Verlag

KulturEN
Autorin Susanne Koelbl, DVA
Christiane Naumann, DVA
Bettina Feldweg, Malik Verlag

LifetimeAward – Verleger 2020
Klaus Wolfsperger, Bergverlag Rother

Reise-Bildband
Herausgeber, Fotograf, Autor Andreas Klotz, TiPP 4 Verlag
Fotograf Frank Hanel

Wandern
Autor Christian Hlade, Braumüller Verlag
Bernhard Borovansky, Braumüller Verlag

Werkpreis – Segeln
Autor Wilfried Erdmann, Delius Klasing Verlag

Reise-Kalender
Fotograf Michael Poliza, Delius Klasing Verlag

Der ITB BuchAward Ehrengast BM Frankfurt 2020 – Kanada wird offiziell auf der
Frankfurter Buchmesse verliehen, die Laureaten und Verleger nehmen aber an der
Preisverleihung in Berlin teil:

Autoren Mechtild Opel, Wolfgang Opel, MANA Verlag Hartmut Jäcksch, MANA-Verlag

Autor Hans R. Grundmann, Reise Know-How Verlag, Dr. Hans-R. Grundmann
Autorin Mechtild Opel, Reise Know-How Verlag, Dr. Hans-R. Grundmann

Autor Martin Pundt, Michael Müller Verlag
Michael Müller, Michael Müller Verlag

Michael Kleine, Ackermann Kunstverlag

* mit Stand vom 7. Feb. 2020

Um Anmeldung wird gebeten unter: www.bit.ly/37gGt4Y

Presseberichterstatter und Fotografen werden gebeten, sich für den Besuch der
Preisverleihung im Rahmen der ITB Berlin 2020 online unter
www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ zu akkreditieren oder ggf. die
Organisatorin unter info@buero-philipp.de zu kontaktieren, die Interviewwünsche
vermittelt.

Das Presseteam der ITB Berlin

Über den Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist die Interessenvertretung der
deutschen Buchbranche gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit. Er wurde
1825 gegründet und vertritt rund 4.500 Buchhandlungen, Verlage,
Zwischenbuchhändler und andere Medienunternehmen. Er veranstaltet die
Frankfurter Buchmesse, vergibt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, den
Deutschen Buchpreis sowie den Deutschen Sachbuchpreis, engagiert sich in der
Leseförderung und für die Freiheit des Wortes.

Pressekontakt

Börsenverein des Deutschen Buchhandels: Thomas Koch, Leiter Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit T: +49 (0) 69 13 06 293 t.koch@boev.de
www.boersenverein.de | www.facebook.com/boersenverein

Über die Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.450 Ausstellern aus 104 Ländern, mehr
als 300.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten
Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale
Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für
Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und
Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich
wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen
Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse
organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen
Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen
internationalen Märkten. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen
des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse

Kathrin Grün, Leitung Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170,
gruen@book-fair.com

Presseberichterstatter und Fotografen werden gebeten, sich für den Besuch der
Preisverleihung im Rahmen der ITB Berlin 2020 online unter
www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ zu akkreditieren oder ggf. die
Organisatorin unter www.buero-philipp.de zu kontaktieren.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2020 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von
Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB
Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2019 stellten rund
10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund
160.000 Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft
der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2020. Er ist
weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin
Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind
zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media
Newsroom.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin
auf www.facebook.de/ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf
www.twitter.com/ITB_Berlin. Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media
Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de. Pressemeldungen im Internet finden Sie
unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch
unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Pressekontakt:

ITB Berlin / ITB Asia / ITB China / ITB India:
Julia Sonnemann
PR Manager
T: +49 30 3038-2269
julia.sonnemann@messe-berlin.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6600/4517808
OTS: Messe Berlin GmbH

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6600/4517808

Der PassionPass – die zeitgemäße Versicherung für den Skiurlaub / Digital, flexibel, spontan / Mit dem PassionPass bietet Allianz Travel maßgeschneiderte Sicherheit am Berg und auf der Piste (FOTO)

Allianz Travel

München (ots) – Was wäre, wenn… die Skiausrüstung vor der Hütte gestohlen
wird? Der Freund auf der Piste stürzt und per Rettungshubschrauber in die Klinik
geflogen wird? Szenarien, an die man lieber nicht denkt, die aber jederzeit im
Skiurlaub passieren können. Damit sich im Ernstfall zumindest der finanzielle
Schaden so gering wie möglich hält, hat Allianz Travel den flexiblen PassionPass
mit maßgeschneiderten Versicherungsleistungen entwickelt. Damit können sich
Wintersportler gegen die üblichen Risiken im Skigebiet sowie bei An- und
Rückfahrt absichern. Einzigartige Pay-per-use-Versicherung für mehr Sicherheit
im Schnee

PassionPass ist eine mobil zugängliche, nutzungsabhängige Versicherung für
Skifahrer und Snowboarder, die ihrer Leidenschaft in ganz Europa nachgehen. Das
Pay-per-use-Angebot wurde entwickelt, um sport- und digitalaffinen Menschen
einen wesentlichen Schutz bei der Ausübung ihrer Passion zu bieten. Der
Basis-Schutz für Diebstahl, Verlust und Beschädigung der Sportausrüstung kostet
pro Tag mit 2,90 Euro gerade mal so viel wie ein Cappuccino. Darin enthalten
sind dann auch alle Kosten für die Bergung und Rettung im Fall eines Unfalls bis
zu 20.000 Euro, sowie die Erstattung nicht in Anspruch genommener Leistungen wie
Hotelaufenthalte oder Skikurse. Zusätzliche Bausteine wie eine
Auslandsreise-Krankenversicherung und die Reise-Unfallversicherung können
einfach dazu gebucht werden; die Option, seine Kinder mitzuversichern steht
ebenfalls zur Verfügung. Zuhause oder vor Ort abschließen

Mehr als 45.000 Deutsche verletzen sich laut dem Gesamtverband der Deutschen
Versicherungswirtschaft (GDV) pro Wintersaison. Muss die Bergwacht anrücken,
wird es schnell teuer. Eine Rettung per Hubschrauber kann laut dem Deutschem
Skiverband (DSV) mehr als 5.000 Euro kosten. Ohne Versicherung müssen die unter
Umständen vom Verunglückten aus eigener Tasche bezahlt werden. Es macht also in
vielerlei Hinsicht Sinn, den PassionPass vor oder auch während des Winterurlaubs
abzuschließen. Das geht ganz einfach auf der Homepage von PassionPass per PC
oder Smartphone – selbst dann noch, wenn man schon im Lift sitzt. Weitere
Informationen unter: www.passionpass.de Die Leistungen im Überblick:

– Sport-Equipment: Erstattung des Zeitwerts der Sport-Ausrüstung
bei Diebstahl oder Unfall
– Suche, Rettung und Bergung: Übernahme der Such-, Rettungs-, und
Bergungskosten bei Unfällen auf dem Berg
– Reiseabbruch: Erstattung nicht genutzter Reiseleistungen im
Falle einer Erkrankung oder Unfallverletzung

Zusätzlich buchbar:

– Auslandsreise-Krankenversicherung
– Reise-Unfallversicherung

Über Allianz Travel & Allianz Partners

Allianz Travel ist die Reiseversicherungs-Marke der AWP P&C S.A. mit
Firmenhauptsitz in Frankreich, Saint Ouen. Als B2B2C-Marktführer im Bereich
Assistance und Versicherungslösungen ist das Unternehmen weltweiter Spezialist
für folgende Bereiche: Reise, Auto und Mobilität, Gesundheit und
Rehabilitationsmanagement, Wohnen und Gebäude sowie Appliance Protection. Diese
Angebote, die eine Kombination aus Versicherung, Services und Technologie
darstellen, stehen Geschäftspartnern sowie deren Kunden über direkte und
digitale Kanäle unter vier internationalen Marken zur Verfügung: Allianz Travel,
Allianz Assistance, Allianz Care und Allianz Automotive. Mehr als 21.000
Mitarbeiter in über 75 Ländern, die 70 Sprachen sprechen, wickeln jährlich 65
Millionen Fälle auf allen Kontinenten ab.

AWP P&C S.A., Niederlassung für Deutschland und Allianz Partners Deutschland
GmbH – jeweils mit Sitz in Aschheim bei München – sind zwei der deutschen
Unternehmen der Gruppe und bieten Spezialversicherungen für Reise, Freizeit und
Auslandsaufenthalte sowie Assistance-Leistungen an.

Pressekontakt:

Christine Meinel
Unternehmenskommunikation
Allianz Partners Deutschland
Telefon: (089) 26 20 83 – 4316
E-Mail: presse-awpde@allianz.com
Bahnhofstraße 16
85609 Aschheim
__

Tanja Maruschke
PR-Beraterin/Hansmann PR
Telefon: (089) 360 54 99 17
E-Mail: t.maruschke@hansmannpr.de
Lipowskystraße 15
81373 München

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/133789/4517645
OTS: Allianz Travel

Original-Content von: Allianz Travel, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/133789/4517645

MS EUROPA: Neue Routen für die Saison 2021/2022 veröffentlicht (FOTO)

Hapag-Lloyd Cruises

Hamburg (ots) –

– Neun Premierenhäfen im Programm
– In 251 Tagen und vier Etappen um die Welt
– Kulinarische Vielfalt im THE GLOBE by Kevin Fehling und im Pearls
– Facettenreiche Formatreisen wie EUROPA Refresh und EUROPA Salon

Heute veröffentlicht Hapag-Lloyd Cruises den MS EUROPA Hauptkatalog für die
Saison 2021/2022. Neun Premierenhäfen und viele Highlight-Routen stehen im
Programm, so z.B. im Rahmen des Konzepts „In vier Etappen um die Welt“, bei dem
die Gäste etappenweise oder in insgesamt 251 Tagen die Welt bereisen können.
Kulinarische Vielfalt bieten die seit Oktober 2019 an Bord eröffneten
Gourmet-Restaurants THE GLOBE by Kevin Fehling und das Pearls mit innovativen
Kaviargerichten. Formatreisen wie EUROPA Refresh mit einem Fokus auf Achtsamkeit
und ganzheitliches Wellbeing, und das neue Talkformat EUROPA Salon stehen für
individuelle Erlebnisse und Unterhaltung an Bord. Mit dem heutigen Erscheinen
des Hauptkataloges startet die Buchbarkeit der Routen von September 2021 bis
Oktober 2022, der Katalog kann ab dem 18.02.2020 auf der Website bestellt
werden.

Das vom Berlitz Cruise Guide 2020 als Bestes Schiff der Welt ausgezeichnete
Luxusschiff EUROPA steht für ein Reiseerlebnis auf höchstem Niveau mit
hervorragender Servicekultur, vielfältiger Kulinarik und außergewöhnlichem
Routing rund um die ganze Welt. Auch die Saison 2021/22 bietet besondere
Routenhighlights. Die EUROPA steuert gleich neun neue Häfen an: Unter anderem
Red Monkey Island/ Mergui Archipel auf der Reise von den Malediven nach Bali im
Januar 2022, North Bimini/ Bahamas auf der Karibikreise von Acapulco nach Miami
im April 2022 und Collioure/ Frankreich auf der Reise von Hamburg nach Nizza im
August und September 2022. Auch die Weihnachtsreise (Dezember 2021 bis Januar
2022) und die Route um die Westküste Australiens (Januar und Februar 2022)
gelten als absolute Besonderheiten der Saison.

In vier Etappen um die Welt – jede Etappe ein Highlight

Das Konzept „In vier Etappen um die Welt“ ermöglicht den Gästen sowohl in vier
aufeinanderfolgenden Routen einmal rund um die Welt zu reisen, als auch flexibel
ausgewählte Etappen zu buchen. Die gesamte Reise ist für 251 Tage angesetzt; sie
startet in Hamburg im September 2021 und endet im Juli 2022 in Kiel. So führt
die zweite Etappe, bei der die Gäste dem europäischen Winter entfliehen und
warme Strandtage erleben können, beispielsweise von Kapstadt nach Bali. Für
Abwechslung sorgen Metropolen wie Singapur, Kuala Lumpur und Yangon. Bei Buchung
aller vier Etappen genießen die Gäste vielfältige Privilegien, so z.B. ein
erhöhtes Ausflugsguthaben.

Kulinarik in herausragender Gourmetqualität

Seit Oktober 2019 genießen die Gäste an Bord der EUROPA luxuriöses
Kreuzfahrterlebnis – modern interpretiert. Insbesondere kommen sie in den Genuss
der beiden neuen Gourmetrestaurants THE GLOBE by Kevin Fehling und Pearls, die
das kulinarische Angebot in höchster Gourmetqualität an Bord erweitern.
Drei-Sterne-Koch und Ausnahmetalent Kevin Fehling interpretiert in seinem
schwimmenden Gourmettempel weltweite Klassiker auf moderne und innovative Weise.
Er reist 20 Tage im Jahr selbst an Bord der EUROPA mit, in der restlichen Zeit
wird das Restaurant stets durch einen Stellvertreter aus Fehlings Team geführt.
Als weiteres Highlight bietet das Restaurant Pearls auf Deck 7 mit einer
überdachten Außenterrasse am Heck des Schiffes innovative Kaviargerichte in
edelster Form, begleitet von modernen Geschmackserlebnissen aus aller Welt vor
einem atemberaubenden Panaromablick.

Formatreisen EUROPA Refresh und EUROPA Salon

Der neue Hauptkatalog legt einen weiteren Fokus auf neue Formatreisen wie EUROPA
Refresh und der EUROPA Salon. Das Fitness- und Wellbeing-Konzept spiegelt den
ganzheitlichen Anspruch des heutigen Luxusgasts wider: Fitness, Gesundheit und
Entspannung gehen Hand in Hand. Namenhafte Experten und Sportler begleiten diese
Reisen. Der EUROPA Salon bietet Impulse und Austausch: Wechselnde prominente
Gastgeber diskutieren in Talkrunden mit namenhaften Experten über Zeitgeschehen,
Politik, Gesellschaft und weitere bewegende Themen.

Reisebeispiele

In vier Etappen um die Welt.

1. Etappe. Von Hamburg nach Kapstadt vom 30.09.-02.12.2021 (63 Tage).
2. Etappe. Von Kapstadt nach Bali vom 02.12.2021-25.01.2022 (54 Tage).
3. Etappe. Von Bali nach Tahiti vom 25.01.-23.03.2022 (58 Tage).
4. Etappe: Von Tahiti nach Kiel vom 23.03.-07.06.2022 (76 Tage).

Eine Etappe ist bereits ab einem Reisepreis von 26.940 Euro pro Person buchbar
(Etappe 2, exklusive An- und Abreise). Weitere Informationen unter:
www.hl-cruises.de/ms-europa/etappen.

Weihnachtsreise. Mit MS EUROPA von Mauritius über Madagaskar und Seychellen auf
die Malediven vom 17.12.2021-05.01.2022 (19 Tage). Buchbar ab 12.770 Euro pro
Person inklusive An- und Abreisepaket. Weitere Informationen unter
www.hl-cruises.com/EUR2200

Westküste Australiens. Mit MS EUROPA von Bali nach Melbourne über Broome,
Exmouth, Geraldton, Fremantle (Perth), Busselton, Albany, Esperanc, Penneshaw/
Kangoroo Island, Adelaide und Portland vom 24.01.-14.02.2022 (21 Tage). Buchbar
ab 12.130 Euro pro Person inklusive An- und Abreispaket. Weitere Informationen
unter: www.hl-cruises.com/EUR2202

Informationen zu Hapag-Lloyd Cruises unter www.hl-cruises.de – Aktuelle
Pressemeldungen sowie Bildmaterial unter www.hl-cruises.de/presse – PASSAGEN.tv
unter www.hl-cruises.de/passagentv/ – Hapag-Lloyd Cruises Blog unter
www.hl-cruises.de/blog

Pressekontakt:

Negar Etminan
Leiterin der Unternehmenskommunikation
Tel: +49 40 307030-391
E-Mail: presse@hl-cruises.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/22469/4517355
OTS: Hapag-Lloyd Cruises

Original-Content von: Hapag-Lloyd Cruises, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/22469/4517355

Eine Schule für Madagaskar: AIDAblu übergibt zu ihrem 10. Geburtstag Spende von 85.000 Euro (FOTO)

AIDA Cruises

Rostock (ots) – Am 9. Februar 2020 feierte AIDAblu ihren 10. Geburtstag. Anstatt
Torte und Geschenke hatten die beiden Kapitäne von AIDAblu, Peter Schade und
Tönnies Kohrs, gemeinsam mit ihrer Crew einen ganz besonderen Herzenswunsch:
„Mit jedem Besuch ist uns Madagaskar mehr ans Herz gewachsen.“ So ist die Idee
gereift, für eine Schule zu sammeln. „Uns war es ein ganz besonderes Anliegen,
den Bewohnern etwas Bleibendes zurückzugeben und einen Unterschied zu machen“,
erzählt Kohrs.

Seit Beginn der Madagaskar-Saison von AIDAblu im November 2019 fanden an Bord
zahlreiche Tombola-Aktionen sowie Versteigerungen statt. Dank der großartigen
Unterstützung der AIDA Gäste und Crew konnte in kurzer Zeit die erhoffte
Spendensumme erreicht werden. Anlässlich des 10. Geburtstags konnten 85.000 Euro
für die Initiative AIDA Cruise & Help übergeben werden. Das Geld fließt nun
vollständig in den Neubau einer Grundschule auf Madagaskar mit zwei neuen
Gebäuden und insgesamt sechs Klassenräumen für knapp 350 Schüler.

„Wir freuen uns riesig, dass wir dieses anspruchsvolle Spendenziel innerhalb von
nur drei Monaten erreicht haben. Gerade mit den in Madagaskar gewonnenen
Eindrücken macht es uns glücklich, 350 Schulkindern in Bemaneviky schon bald den
Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Ich bin überzeugt, dass es genau die richtige
Investition in die Zukunft des Landes ist“, so Kapitän Kohrs.

Seit 2019 bündelt AIDA Cruises das gesamte wohltätige Engagement des
Unternehmens im Rahmen der Initiative AIDA Cruise & Help. Dank der vielfältigen
Aktionen und Spenden konnte die Reederei bis heute bereits den Bau von insgesamt
zwölf Schulen anschieben. Die erste komplett durch Spendengelder von AIDA Cruise
& Help finanzierte Schule wurde im Mai 2019 in Cebu auf den Philippinen
eröffnet. Jede Spende hilft: Gäste können sowohl an Bord der AIDA Flotte spenden
als auch bereits vorab bei der Reisebuchung über myAIDA. Alle Unterstützer haben
darüber hinaus die Möglichkeit, über die Internetseite der Initiative
www.aida.de/cruiseandhelp die Projekte mit ihrer Wunschsumme zu fördern.

AIDAblu wurde am 9. Februar 2010 in Hamburg von Jette Joop getauft. Seit 2018
bereist das Schiff in den Wintermonaten den Indischen Ozean und hat bereits
Tausende Gäste zu den Schönheiten der Seychellen, von Mauritius und Madagaskar
geführt.

Pressekontakt:

AIDA Cruises
Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability
Tel.: +49 (0) 381 / 444-80 20
Fax: + 49 (0) 381 / 444-80 25
presse@aida.de
Bildmaterial auf www.aida.de/presse

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/55827/4517090
OTS: AIDA Cruises

Original-Content von: AIDA Cruises, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/55827/4517090

Exklusiv im neuen ADAC REISEMAGAZIN: Zu Besuch in Til Schweigers Lodge in Südafrika (FOTO)

Motor Presse Stuttgart

Stuttgart/München (ots) – In der ersten Ausgabe des neuen ADAC Reisemagazins
gibt Til Schweiger erste Einblicke in sein neues Projekt: Der Schauspieler und
Regisseur hat in der Nähe des südafrikanischen Addo Elephant Nationalparks eine
Lodge eröffnet. „Ich habe hier eine magische Anziehungskraft gespürt. Und das
setzt sofort Energien bei mir frei“, sagt Schweiger, der das Anwesen vor zwei
Jahren beim Besuch eines Freundes entdeckte und wenig später sein Design dort
umsetzte. Für den 56-jährigen, derzeit mit seiner Komödie „Die Hochzeit“ im Kino
zu sehen, ist es nicht das erste Hotelprojekt: Unter seiner eigenen Design-Marke
„Barfoot Living“ richtete er 2017 sein erstes Haus in Timmendorfer Strand ein.

Auch bei der umfassenden Umgestaltung zur „Barfoot Addo Elephant Lodge“ war Til
Schweiger für den Einrichtungsstil verantwortlich. „Ich sehe mich nicht als
Designer im klassischen Sinne. Es ist vielmehr eine Lebenswelt, in der ich mich
wohlfühle und die sich auch in meinen Häusern in Hamburg und auf Mallorca
widerspiegelt – so eine Mischung aus Skandinavien, mediterraner Leichtigkeit und
den amerikanischen Hamptons“, erklärt Til Schweiger im Interview mit dem ADAC
REISEMAGAZIN. Die Lodge hat zehn Suiten, die inmitten eines 1.000 Hektar großen
Areals mit eigenem Tierbestand liegen. Schweiger: „Es ist eine bewusst sehr
privat gehaltene Atmosphäre, umgeben von einem authentischen Safari-Spirit.“

Das komplette Interview mit Til Schweiger und Fotoimpressionen seiner Lodge gibt
es im ADAC REISEMAGAZIN, produziert vom Special-Interest-Medienhaus Motor Presse
Stuttgart, das am 13. Februar erstmals mit erweitertem Konzept und neuem Look in
den Handel kommt.

Weitere Bilder finden Sie auf www.motorpresse.de/presse/news. Veröffentlichung
nur unter Nennung des Fotocredits und in Verbindung mit dieser Pressemitteilung

Die MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de) ist eines der führenden
Special-Interest-Medienhäuser international und mit Lizenzausgaben und
Syndikationen in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe
publiziert rund 80 Zeitschriften, darunter AUTO MOTOR UND SPORT, MOTORRAD, MEN’S
HEALTH, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den
Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und
Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die Gründerfamilien
Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann Dietrich-Troeltsch.

Pressekontakt:

Kontakt:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1657
Mobil: +49 176 11182007
djohae@motorpresse.de
www.motorpresse.de
www.facebook.com/motorpresse

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/22036/4518581
OTS: Motor Presse Stuttgart

Original-Content von: Motor Presse Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/22036/4518581

Das neue ADAC REISEMAGAZIN: Vielfalt, Genuss und prominente Guides (FOTO)

Motor Presse Stuttgart

Stuttgart (ots) – Ein anderer Look, mehr Reiseziele und Service, prominente
Begleiter: So präsentiert sich das erste unter Regie der Motor Presse Stuttgart
entstandene ADAC REISEMAGAZIN, das am Donnerstag (13. Februar) in den Handel
kommt. „Das Thema Reisen bedeutet für uns, es in einer großen Vielfalt
abzubilden, das Besondere zu erleben und zu genießen“, sagt Chefredakteur Diddo
Ramm, der das alle zwei Monate erscheinende Premium-Magazin mit seiner Hamburger
Agentur Relevance für das Special-Interest-Medienhaus produziert.

Bei der Motor Presse Stuttgart ist Publisher Markus Gries für das ADAC
REISEMAGAZIN verantwortlich: „Es passt perfekt in unser umfangreiches Portfolio
leidenschaftlicher wie nutzwertiger Marken.“ Die Redaktion setzt auf zwei
gleichgewichtete Säulen: Inspiration und Nutzwert. „Die Leser können in
erlebnisreiche Welten eintauchen – und sich zugleich mit einem deutlich
erweiterten Service-Anteil rundum bestens informiert für ihre nächste Reise
fühlen“, so Diddo Ramm. Diese neue Konzeption spiegelt sich auch im Titelthema
der Start-Ausgabe wieder, das in die Region Gardasee, Lago Maggiore und Comer
See führt. Die mehr als 50 Seiten laden dazu ein, die beliebten
Oberitalienischen Seen neu zu entdecken – mit exquisiten Bildern, Reportagen
renommierter Reise-Journalisten sowie einem Besuch bei George Clooney in dessen
italienischer Wahlheimat.

Bei der journalistischen Umsetzung steht Chefredakteur Ramm ein erfahrenes Team
zur Seite, darunter der Redaktionsleiter Olaf Heise, die Buchautorin und
Reiseexpertin Kirsten Rick sowie Uwe Killing, Autor und langjähriger
Magazin-Macher („Max“, „Vanity Fair“). Die besonderen Zugänge zu Destinationen,
Kultur- und Naturerlebnissen zeigen sich sowohl in vielen Insider-Tipps und
Empfehlungen der Redaktion („Editor’s Choice“) als auch in der Einbindung von
Prominenten, die in den verschiedenen Rubriken über ihre privaten
Reise-Leidenschaften berichten. So gewährt der Schauspieler und Neu-Hotelier Til
Schweiger dem ADAC REISEMAGAZIN erste Einblicke in seine neue Traumlodge in
Südafrika, und seine Schauspielerkollegin Maria Furtwängler eröffnet die neu
geschaffene Rubrik „Reiseauskunft“.

Ergänzend zum umfassenden Titelthema machen die Autoren und Fotografen Lust auf
viele weitere Reisezeile – wobei der Spannungsbogen bewusst von Kurztrips wie
etwa nach Gent bis zu fernen Traumzielen wie den Polynesischen Inseln in der
Südsee reicht. Das Thema Kulinarik auf Reisen nimmt nun einen größeren Raum ein.
Mit einem Spezial zum Thema „Kreuzfahrt wird nachhaltig“ untermauert die
Redaktion ihren Anspruch, aktuelle Entwicklungen und die gesellschaftliche
Verantwortung des Reisens aufzugreifen. Ein umfassender Ratgeber-Teil (von der
Impfung bis zur Versicherung) sowie Tipps für weltweite Events und
Kultur-Höhepunkte runden das Angebot des 148 Seiten starken Magazins ab.

Das neue ADAC REISEMAGAZIN erscheint mit sechs Ausgaben pro Jahr, umfasst 148
Seiten und kostet 8,95 Euro. Es wird am Kiosk, im Buchhandel, im Shop der Motor
Presse Stuttgart sowie in den ADAC Geschäftsstellen erhältlich sein.

Weitere Bilder finden Sie auf www.motorpresse.de/presse/news/: Veröffentlichung
nur unter Nennung des Fotocredits „ADAC Reisemagazin“ und in Verbindung mit
dieser Pressemitteilung. Weitere Bilder stellen wir auf Anfrage gerne zur
Verfügung.

Pressekontakt:

Kontakt:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1657
Mobil: +49 176 11182007
djohae@motorpresse.de
www.motorpresse.de
www.facebook.com/motorpresse

Die MOTOR PRESSE STUTTGART ( www.motorpresse.de ) ist eines der
führenden Special-Interest-Medienhäuser international und mit
Lizenzausgaben und Syndikationen in 20 Ländern rund um die Welt
verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften,
darunter AUTO MOTOR UND SPORT, MOTORRAD, MEN’S HEALTH, MOUNTAINBIKE
und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den
Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport
und Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die
Gründerfamilien Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann
Dietrich-Troeltsch.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/22036/4518491
OTS: Motor Presse Stuttgart

Original-Content von: Motor Presse Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/22036/4518491

HLX – Sieger beim Buchungstest von WELT AM SONNTAG

HLX

Baden-Baden (ots) – Sind Pauschalangebote günstiger als selbst zusammengestellte
Urlaubsreisen? Mit dieser Frage hat sich die WELT AM SONNTAG beschäftigt und ihr
Ergebnis in der Ausgabe vom 9. Februar 2020 veröffentlicht. Mit Abstand
günstigster Anbieter laut Recherche der Zeitung ist HLX. Das Angebot des von
L`tur-Gründer Karlheinz Kögel betriebenen dynamischen Reiseveranstalters war
mehrere hundert Euro günstiger als das der Mitbewerber. Aus Bausteinen
zusammengestellte Reisen waren im Vergleich am teuersten.

Welche Buchungsvariante am preiswertesten ist, haben die Redakteure der WELT AM
SONNTAG am Beispiel einer vierköpfigen Familie getestet, die in den Sommerferien
2020 eine zwölftägige Flugreise nach Kreta unternehmen möchte. Die Flüge von
München nach Heraklion, elf Übernachtungen in einem Fünf-Sterne-Hotel mit
All-inclusive sowie die Transfers vom Flughafen zum Hotel und vice versa kosten
bei HLX für Mutter, Vater und die beiden Kinder zusammen 3.762 Euro. Das war 680
Euro günstiger als das Pauschalangebot eines anderen großen Reiseveranstalters.
Und im Vergleich mit einem weiteren Mitbewerber schnitt HLX sogar noch besser
ab: Die Differenz zu dem in allen Bestandteilen gleichen Angebot der
Baden-Badener betrug hier sogar 784 Euro.

Wer glaubt, dass selbstzusammengestellte Reisen preisgünstiger sind als
Pauschalangebote, der irrt. Das Gegenteil ist der Fall. Im Test von der WELT AM
SONNTAG lagen die Kosten für die aus einzelnen Bausteinen zusammengesetzte Reise
nach Griechenland 930 Euro, bei Buchung über eine Kreditkarte 780 Euro, über dem
Angebot von HLX.

Weitere Recherchen haben ergeben, so die Zeitung, „dass der Fall Kreta durchaus
beispielhaft ist“. Auch bei einer Reise auf die französische Insel Korsika wäre
ein Pauschalangebot für eine vierköpfige Familie günstiger als eine selbst
zusammengestellte Reise.

Pressekontakt:

Büro Kögel
Tel. 07221 / 366-666
mail: office-koegel@hlx.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/104524/4518468
OTS: HLX

Original-Content von: HLX, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/104524/4518468

Zwei Jahre Design-Hotel Liberty: Das Wohlfühl-Gefängnis hat viel Grund zum Feiern (FOTO)

Hotel Liberty

Offenburg (ots) – Außergewöhnlich wohnen – Cool genießen – Professionell
präsentieren

Die Macher des Liberty hatten sich viel vorgenommen: Etwas „Singuläres“ sollte
hier entstehen, etwas, „das Seinesgleichen sucht“. Mit Blick auf Weinreben,
Schwarzwald-Berge und das Straßburger Münster am Horizont. Dann wurde das
ehemalige Offenburger Gefängnis mit enormem Aufwand zum Design-Hotel Liberty
transformiert – eine Metamorphose mit viel Respekt vor der ehrwürdigen
Geschichte der mehr als 160 Jahre alten, denkmalgeschützten Mauern. Zum
zweijährigen Jubiläum kann Hotel-Direktor Heiko Hankel vermelden: „Wir sind
angekommen. Die Menschen wollen dieses faszinierende Haus sehen und erleben!“

Auch das durchweg positive, nationale und internationale Medien-Echo freut den
Hotel-Direktor. Er liest, dass „Gäste hier freiwillig um lebenslänglich bitten“,
vom Liberty als „magischem Ort“, vom „Design, das gefangen nimmt“ oder von
„Luxus hinter Schloss und Riegel“. Der Hotel-Profi verweist auf das besondere
Liberty-„Konzept“. Ein Konzept das er mit Worten umschreibt wie „offen sein für
alle“, „Herzlichkeit“, oder „cool sein mit Niveau“.

Ein Wohlfühl-Konzept, das geschäftlich auf mehreren Säulen ruht. Zunächst das
exklusive Wohnerlebnis in 38 individuell gestylten Zimmern und Suiten – allesamt
Unikate, die meisten Möbel handgefertigte Maßanfertigungen. Hier kontrastieren
edle Materialien und warme Farben mit wuchtigem Gemäuer und grobem Gebälk. Im
Herzen des Liberty überspannt heute ein lichtdurchfluteter Glas-Kubus den
ehemaligen Gefängnis-Hof – es ist die Hotel-Lobby mit ihrer vielgelobten
Akustik.

Genau dort dann das Restaurant „Wasser und Brot: offen für Hotelgäste und jeden
Besucher, der in lockerem Ambiente richtig gut essen will. Hier hantieren
Küchenchef Jan Maxheim und sein Team am offenen Holzkohle-Grill ihrer
Front-Cooking-Küche. Und über ihnen, auf der Empore in der lauschigen „White &
Brown“-Bar des Liberty, klimpern die Eiswürfel in Drinks und Cocktailschalen. So
wird Erlebnis-Gastronomie zur zweiten Säule der Liberty-Erfolgsgeschichte.

Restaurant, Bar, Lobby, dazu der Weinkeller mit seinen Degustationen und die
Hotel-Flure mit den alten Zellentüren und effektvollem Lichtdesign: Das ist vor
allem auch der geschätzte Rahmen für Konzerte von Klassik bis Rock, für
Kleinkunst und Lesungen, After-Work-Partys, Jubiläen und Hochzeiten. Und immer
häufiger für Buy Outs, was bedeutet: Privatleute oder Firmen buchen das
komplette Hotel. Auch Fotografen und Film-Teams haben das Liberty als spannende
Location entdeckt. ARTE drehte hier für ein Fernseh-Drama, der SWR unlängst für
eine Folge seiner beliebten „Hotelgeschichten“ (Ausstrahlung Karfreitag, 10.
April, um 19 Uhr).

Schließlich – als drittes Standbein: Das Liberty als reizvoller Rahmen für
Produktpräsentationen, klassische Seminare oder Vorträge. Für Vernissagen und
Cocktail-Empfänge. Kundenspektrum: von lokalen Firmen bis zu international
agierenden Großkonzernen. Wichtigster Baustein für das Profi-Angebot: der
schwebende Konferenzraum, hoch über der Lobby. Ein Hingucker mit gebündelter
Hightech auf 60 Quadratmetern, beachtlichem Tiefblick inklusive. Das Liberty
bietet gerne zusätzlich Übernachtungen, Incentive-Ideen und das Catering –
Letzteres immer öfter auch für Veranstaltungen außer Haus, wie etwa bei
Golfturnieren oder regionalen Weinevents.

Hotel-Direktor Heiko Hankel kann den Erfolg seines Hauses mit Zahlen belegen.
Die Zimmerauslastung betrug 2019 im Durchschnitt über 85 Prozent. Fast
Dreiviertel der Übernachtungsgäste gehen auch im Liberty essen. „Abends ist das
Restaurant mit bis zu 70 Personen fast immer ausgebucht“, sagt Hankel und
empfiehlt frühzeitige Reservierungen – etwa über das hoteleigene Online-Tool.

Wichtig für Hotelier-Hankel: Sein Liberty ist zur beliebten Location geworden –
auch für Besucher aus der nahen und weiteren Umgebung. „Die Leute kommen aus
Freiburg, Karlsruhe, von der Schwäbischen Alb und aus der Schweiz.“ Und immer
häufiger: aus dem benachbarten Elsass. Noch besser: mit einem 90-Prozent-Anteil
am Gesamtaufkommen freut sich das Liberty über eine hohe Quote bei
„Wiederholern“.

Diese Wiederholer-Quote gilt nach Hankels Angaben auch fürs professionelle
Seminar-Geschäft. Viele Seminar-Anfragen, so erzählt er, könnten gar nicht mehr
angenommen werden. Hankel verrät: „Wir machen uns deshalb über
Erweiterungsmöglichkeiten Gedanken.“

Pressekontakt:

Hotel Liberty
Grabenallee 8, 77652 Offenburg

Tel.: +49 781 / 289 530 00
E-Mail: info@hotel-liberty.de
Internet: www.hotel-liberty.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/141250/4516734
OTS: Hotel Liberty

Original-Content von: Hotel Liberty, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/141250/4516734

ITB Berlin 2020: Messehallen komplett ausgebucht und starke Nachfrage aus dem Nahen Osten

Messe Berlin GmbH

Berlin (ots) – Neue Aussteller aus aller Welt – Große Präsenz arabischer Länder
– Zuwächse und Wartelisten im Segment Travel Technology – ITB Virtual Reality
Lab um fünfzig Prozent vergrößert – Neu: Home of Luxury im Marshall Haus

Starke Nachfrage: Die ITB Berlin ist mit 10.000 ausstellenden Organisationen und
Unternehmen aus über 180 Ländern auch in diesem Jahr wieder ausgebucht. „Unsere
voll belegten Messehallen zeigen deutlich: Auch in Zeiten, die von Flugscham,
Overtourism, Klimawandel und dem Corona-Virus gekennzeichnet sind, bleibt die
ITB Berlin der Mittelpunkt der Reisebranche mit internationaler Strahlkraft. Die
globale Reiseindustrie setzt auf eine starke Präsenz und den persönlichen
Austausch. Für uns gehören unternehmerischer Erfolg und verantwortungsvolles
Handeln unmittelbar zusammen. Deshalb haben wir die gesamte Ausgabe des ITB
Berlin Kongresses unter das Motto ‚Smart Tourism for Future‘ gestellt“,
kommentiert David Ruetz, Head of ITB Berlin und fügt hinzu: „Die aktuellen
Auswirkungen durch das Corona-Virus sind nach momentanem Stand sehr begrenzt.
Bislang haben zwei chinesische Aussteller ihre Teilnahme abgesagt. Ein Großteil
der chinesischen Messestände wird von Personal aus Europa oder Deutschland
besetzt, so dass diese nicht von Absagen betroffen sind. Insgesamt ist der
Anteil der Teilnehmer aus der Volksrepublik China gering. Die Sicherheit unserer
Besucher und Aussteller hat für uns höchste Priorität. Wir stehen in laufendem
Kontakt mit Gesundheitsbehörden und werden alle empfohlenen Maßnahmen treffen,
sofern es notwendig ist.“

Davon abgesehen ergreift die ITB Berlin bereits pro-aktive Maßnahmen. So steht
auf dem Gelände englischsprachiges bzw. zusätzliches medizinisches Fachpersonal
und Notfallkräfte bereit und die Sanitäreinrichtungen werden in höherer Frequenz
gereinigt und desinfiziert.

Oman, das Partnerland der ITB Berlin, steht im Mittelpunkt

Im Rampenlicht der weltweit größten Reisemesse vom 4. bis 8. März 2020 steht das
offizielle Partnerland Oman. Bei der Eröffnungsfeier am Vorabend der ITB Berlin
wird das Sultanat das Publikum mitnehmen auf eine Reise durch die Vielfalt
seiner über 5.000-jährigen Geschichte. Als Partnerland nutzt Oman seine zentrale
Partnerlandrolle und ist erstmals in zwei Hallen und im Eingang Süd präsent.
Sowohl in Halle 2.2 als auch ganz neu in Halle 4.1 lernen Besucher Land, Leute
und die Kultur sowie die zahlreichen nachhaltigen Tourismusinitiativen des Omans
kennen.

Großes Interesse aus arabischen Ländern sowie Afrika und Indien

Als aufstrebende, touristische Destinationen zeigen auch die anderen arabischen
Länder eine starke Präsenz. Groß vertreten in Halle 2.2 sind sämtliche Emirate.
Beeindruckend feiert Saudi Arabien seine Premiere als neuer Aussteller mit einem
450 Quadratmeter großen, zweistöckigen Pavillon im Freigelände zwischen Halle
2.2. und CityCube. Vom massiven Besucherrückgang erholt, meldet sich Ägypten mit
vielen Hotels und Resorts in Halle 4.2 zurück auf der touristischen Landkarte.
Gleichfalls demonstriert Marokko (Halle 21) mit 25 Prozent mehr Ausstellerfläche
die Wichtigkeit des Wirtschaftsfaktors Tourismus.

Schon frühzeitig waren die Afrika-Hallen 20 und 21 ausgebucht. Eine ganze Reihe
Aussteller haben ihre Standflächen vergrößert, darunter Namibia mit mehr als
einem Drittel sowie Togo, Sierra Leone und Mali. Sambia ist von Halle 20 in die
Halle 21 umgezogen. Ebenfalls komplett belegt ist die Fläche der Indien-Halle
5.2b. Goa und Rajasthan haben ihren Messe-Auftritt vergrößert. Als neuer
Aussteller präsentiert das erste private Museum für moderne und zeitgenössische
Kunst in Indien, das Kiran Nadar Museum of Art, seine Schätze. Mehr Raum für
Informationen bieten die Malediven in der Nachbarhalle 5.2a auf ihrer um 25
Prozent vergrößerten Standfläche. Viel Neues gibt es in der Asien-Halle 26.
Unter ihrem Dach finden Besucher erstmals Pakistan und Bangladesch. Als Newcomer
präsentieren sich The Standard Hotels (USA) mit ihren Boutique Hotels in
Thailand. Neue Individualaussteller aus Thailand sind außerdem The Treasury
Department und Elephant Hills. Thailands erster Luxus-Zelt-Duschungelcamp
arbeitet unter anderem mit „Elephant Welfare“ zusammen.

Eine Zunahme an Ausstellern verzeichnen ebenfalls die Amerika/Karibik Hallen 22
und 23. Bolivien ist nach einer zweijährigen Pause wieder zurück. Drei
Bundesstaaten von Brasilien präsentieren erstmals als Individualaussteller ihre
Produkte. Cusco, die Stadt in den peruanischen Anden, tritt mit einem eigenen
Stand auf. Und in Halle 22 feiert der mexikanische Bundesstaat Quintana Roo sein
Debüt auf der ITB Berlin.

Wie im vergangenen Jahr hat Israel auch 2020 wieder zwei Drittel der Halle 7.2.
belegt.

Europa: neue Aussteller, etliche Wiederkehrer und vergrößerte Standflächen

Insgesamt verzeichnen die Europa-Hallen eine stabile Buchungslage. Russland ist
wieder in Halle 3.1 stark vertreten. Darüber hinaus tritt die russische
Hauptstadt Moskau sowie auch St. Petersburg in Halle 4.1 an einem gemeinsamen
Stand auf.

Obwohl die Türkei (Halle 3.2) ihren Stand verkleinert hat, ist sie immer noch
größter Aussteller auf der ITB Berlin. Izmir ist erstmals Individualaussteller
und hat sogar seine Standfläche verdoppelt. Newcomer sind MC Touristik, Otium
Hotels und Armas Hotels. Neuer Aussteller ist zudem die Ukraine. Stark vertreten
ist wie jedes Jahr Italien in Halle 1.2. Auf dem vergrößerten ENIT-Stand
präsentieren so viele italienische Regionen ihre touristischen Produkte wie noch
nie. Spanien bleibt stabil, unteranderem mit neuen Ausstellern wie dem
Eisenbahnunternehmen Renfe, der Fluggesellschaft Air Europa und dem
Motorhome-Vermieter Compostela Camper (Halle 2.1). Gleich zwei Wiederkehrer gibt
es in Halle 10.2: Wallonie und Visit Brussels sind nach mehreren Jahren
Abwesenheit zurück. Neuer Aussteller ist Regio Hotel Holland.

Moldawien ist von Halle 3.1 in Halle 7.2b umgezogen, wo auch Karpaten Turism
dieses Jahr als Hauptaussteller auftritt Die Slowakei, früher Halle 7.2b, hat in
Halle 1.1 einen neuen Standort gefunden. Ungarn, ebenfalls in Halle 1.1,
vergrößert seinen Stand um 30 Prozent. Auch die Zahl der Aussteller aus Portugal
ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen.

Trotz Brexit: Die Reiselust der Briten ist weiterhin ungebrochen und
Großbritannien ist nach wie vor ein beliebtes Urlaubsziel. Das zeigt die
unverändert große Standfläche von Visit Britain in Halle 18. Zudem buchte die
Britische Zentrale für Fremdenverkehr bereits jetzt ihre Anwesenheit auf der ITB
Berlin auch für die nächsten Jahre. Visit Wales ist sogar als Hauptaussteller
zurück. Ebenfalls in Halle 18 präsentiert Finnland sein Projekt Sustainable
Travel Finland. Ziel ist es, bis 2025 die erste nachhaltigste Reisedestination
zu sein. Die Ergebnisse der sieben Pilotdestinationen werden während der Messe
bekannt gegeben.

In der Deutschland-Halle 11.2 hat Sachsen seine Präsenz vergrößert. Das
Partnerland der ITB Berlin 2021 wird mit einem Bulli-Camper sowohl die
Fachbesucher als auch das Privatpublikum begeistern. Am Stand von Thüringen
entfaltet sich eine bunte Blütenpracht. Dort wirbt das Bundesland für die BUGA
2021 mit einer aufwendigen Blumendekoration. Alles über das große Jubiläumsjahr
zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens erfahren die Besucher in Halle 8.2 am
Stand der Region Bonn, dem Geburtsort des großen Komponisten.

Neu: hub27 komplett ausgebucht

Infolge der Sanierung des Funkturminnenrings ist ein Großteil der Aussteller aus
den Hallen 12 bis 17 in die neue Halle hub27 umgezogen. Die moderne, 10.000
Quadratmeter große Halle direkt am Eingang Süd verfügt über direkte Zugänge zu
den Hallen 1 und 25 und ist restlos ausgebucht. In diesem neuen Umfeld
präsentieren sich Berlin-Brandenburg, Polen, Armenien, Bulgarien, Frankreich,
Georgien, Slowenien, die Schweiz und Österreich, die Deutsche Zentrale für
Tourismus und die Deutsche Bahn sowie der Tirana International Airport, der
einzige internationale Flughafen Albaniens. Ebenfalls neu ist der ITB Global
Stand. In der „ITB Travelbox“ erhalten die Besucher mit Hilfe von Virtual
Reality Einblicke in die internationalen Messe-Ausgaben der ITB – die ITB Asia,
ITB China und ITB India.

Wer einen Job in der Reisebranche sucht, darf einen Besuch im Career Center
(Halle 11.1) nicht verpassen. Dieses Jahr ist die Halle von Mittwoch bis
einschließlich Samstag geöffnet. Die Plattform für Studierende, Absolventen und
Young Professionals ist in diesem Jahr noch umfangreicher. Neuaussteller mit
eigener Fläche sind die Fachhochschule des Mittelstandes (FHM), die Katholische
Universität Eichstätt-Ingolstadt (TOPAS e.V.), die South-Eastern Finland
University of Applied Sciences, der Kreuzfahrtspezialist Costa Crociere und
Novum Hospitality. Adina Apartment Hotels und Accor Hotels Deutschland wechseln
von einem Counter zu einer eigenen Fläche im Career Center. Informationen aus
erster Hand liefert auch das Bühnenprogramm. Unter anderem spricht Jasmin
Taylor, früher CEO JT Touristik, im CEO-Interview über Erfolg und Scheitern in
der Tourismusbranche.

Außerdem sind die PR-Agenturen von Halle 5.3 und die ITB Blogger Base vom
Marshall Haus in die neue Multifunktionshalle gezogen. Dort befindet sich auch
das Media Hub mit Journalistenarbeitsplätzen und einem Pressekonferenzraum.

Neue Veranstalter und erfolgreiche Premiere für Home of Luxury

In Halle 25 sind neben den festen Größen Studiosus, Ikarus und Gebeco, die ihren
Fokus vor allem auf nachhaltige Reisen setzen, eine beachtliche Anzahl
internationaler Reise- und Kreuzfahrtveranstalter neu auf der ITB Berlin. Zum
ersten Mal präsentieren die Vinoran Group, A.T.R. Touristik Service sowie die
Kreuzfahrtenveranstalter Select Voyages und Russian River Cruises ihre
Neuheiten.

Eine gelungene Premiere feiert das Home of Luxury by ITB im Marshall Haus. Der
neue Hotspot für Einkäufer und Hoteliers im Luxusreisesegment ist komplett
ausgebucht. Dass in dem boomenden Markt Bewegung ist, zeigt die Tatsache, dass
die Aussteller aus Europa, Südamerika und Asien zu 95 Prozent Newcomer auf der
ITB Berlin sind.

Volle Hallen bei Adventure Travel, LGBT+, Medizin- und Kultur Tourismus

Die Halle 4.1 boomt. Über 120 Aussteller aus 34 Ländern aus den Segmenten
Adventure Travel and Responsible Tourism, Youth Travel und Technology, Tours &
Activities (TTA) präsentieren sich mit einem vielfältigen Angebot. Herausragend
ist dabei die zunehmende Bedeutung des Marktes für ökologisch, ökonomisch und
sozial verantwortlichen Tourismus sowie das Wachstum im Abenteuer- und
Jugendreisebereich.( Nach dem erfolgreichen Auftakt 2019 erhält das Segment TTA
zusätzlichen Raum für neue Aussteller, wie EcoTours, Florencetown,
Globaltickets, iVenturecard, Liftopia, tripmax und Vipper. Für Aufmerksamkeit
sorgen wird der neue Stand der Klimabewegung „Fridays for Future“. Er befindet
sich in direkter Nachbarschaft zum ebenfalls neuen CSR-Stand mit begrünten
Wänden à la vertikalem Garten und Instagram-Wall. Erstmalig vertreten in Halle
4.1 sind auch Palau, die Inselgruppe in der Südsee, und Oman, das Partnerland
der ITB Berlin. Auf den zwei Bühnen dreht sich das Programm an allen fünf
Messetagen rund um das Thema Abenteuerreisen und verantwortlichen Tourismus.

Kulturhighlights kompakt erleben die Besucher auch in diesem Jahr wieder in der
Culture Lounge – jetzt in Halle 6.2b. Organisiert durch Projekt 2508 stellen
etwa 60 Aussteller, darunter Museen, Schlösser, Festivals und Kulturprojekte aus
rund zehn Ländern, ihre aktuellen Programme vor.

Das größte internationale Angebot an Urlaubsmöglichkeiten im Segment LGBT+
Travel weltweit auf einer Messe finden Besucher im schwul-lesbischen Travel
Pavillon (Halle 21b) der ITB Berlin. Neue Aussteller sind zum Beispiel die
Italienische Zentrale für Tourismus ENIT und Portugal. Eine Zunahme
internationaler Unternehmen verbucht ebenfalls der Bereich Medical Tourism. Neue
Aussteller in Halle 21.b sind Malaysia, Jordanien, CASSADA und COMFORT
Gesundheitstechnik. Parallel dazu findet vom 6. bis 8 März in der Presentation
Area die ITB Medical Conference statt. Medical Partner der ITB ist HTI (Health
Tourism Industry Conference).

Großes Wachstum: Travel Technology und Virtual Reality

Die eTravel World ist komplett ausgebucht und es gibt erneut Wartelisten.. In
den eTravel World-Hallen 6.1, 7.1b und 7.1c sowie 5.1, 8.1 und 10.1 decken
internationale Anbieter die gesamte Bandbreite der Techniklösungen der Branche
ab: von Reservierungssystemen über Globale Distributions-Systeme bis hin zu
Zahlungsmodulen und Reisebüro-Software. Neue Aussteller sind unter anderem
Airbnb oder die Online-Hotelbuchungsplattform Agoda aus Singapur. Im eTravel Lab
und auf der eTravel Stage informieren Experten aus Technologie, IT und Touristik
über Künstliche Intelligenz, Digitale Ethik und Open Data. Einen wichtigen
Meilenstein, wie mit Blockchain-Technologie Distributions- und Provisionsmodelle
in Zukunft komplett neu funktionieren können, stellt Maksim Izmaylov, CEO &
Founder, Winding Tree exklusiv am 6. März (11.30 Uhr) auf der eTravel Stage vor.

Das im letzten Jahr gestartete ITB Virtual Reality Lab schreibt seine
Erfolgsgeschichte mit 50 Prozent mehr Ausstellungsfläche in Halle 10.2 weiter
fort. Zu den Ausstellern zählen eine ganze Reihe internationaler Player wie Jump
To (Australien), Niantic (USA), SmartGuide (Tschechische Republik), Aeronike
(Italien) und Google Street View + VR (Südafrika). Aus Deutschland erstmals auf
der ITB Berlin sind 360-up, Sensape sowie Virtual Reality Berlin Brandenburg mit
fünf weiteren Mitausstellern. Zudem erhalten Destination Marketeers und Anbieter
von Touren und Programmen in etwa einem Dutzend Vorträgen Tipps und neue Ideen
für den Einsatz von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR).

Kostenloses WLAN und Neuerungen bei der ITB Berlin App

Allen Teilnehmern steht an allen Tagen ein kostenfreies WLAN sponsored by
Slovenia zur Verfügung. Einfach ohne Passwort einloggen unter ifeelsLOVEnia@ITB
und mit der E-Mail-Adresse registrieren. Bequemes Login erlaubt auch die ITB
App, gesponsort von der Oman Aviation Group, durch Ticketscan über Barcode zum
Anmelden in der App. Sämtliche Aussteller, Hallenpläne sowie Events inklusive
dem ITB Berlin Kongress sind hinterlegt und erleichtern die Orientierung. Neu
ist die Chatmöglichkeit mit anderen Usern, sei es für Terminvereinbarungen oder
Kontaktvorschläge zu anderen Usern bei gemeinsamen Interessen. Regelmäßige
Updates bringen die Nutzer während der Messe immer auf den neuesten Stand. Die
ITB App für iPhone, Android-Smartphone und Tablet steht kostenfrei zum Download
und zum Update in Deutsch und Englisch zur Verfügung.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2020 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von
Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB
Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2019 stellten rund
10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund
160.000 Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft
der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2020. Er ist
weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin
Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind
zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media
Newsroom.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin
auf www.facebook.de/ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf
www.twitter.com/ITB_Berlin. Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media
Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de.

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse
/ Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort
die RSS-Feeds.

Pressekontakt:

ITB Berlin / ITB Asia / ITB China / ITB India:
Julia Sonnemann
PR Manager
T: +49 30 3038-2269
julia.sonnemann@messe-berlin.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6600/4518215
OTS: Messe Berlin GmbH

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6600/4518215