M-Sport Ford nimmt das Wetter-Roulette der Rallye Monte-Carlo mit vollem Einsatz in Angriff (FOTO)

Ford-Werke GmbH

Köln (ots) –

– Ford Fiesta WRC hat den berühmten WM-Lauf in den vergangenen
drei Jahren zwei Mal auf Platz 1 beendet

– M-Sport Ford setzt mit Esapekka Lappi (29), Teemu Suninen (25)
und Gus Greensmith (23) auf ein besonders junges Fahrertrio

– Rallye-WM-Saisonauftakt beginnt am kommenden Donnerstag mit den
ersten zwei von insgesamt 16 Wertungsprüfungen

KÖLN, 18. Januar 2020 – Sie ist die Königin unter den Rallyes und markiert
traditionell den Start in die neue Saison: Die Rallye Monte-Carlo, ausgetragen
in den Seealpen oberhalb des mondänen Mittelmeer-Fürstentums, zählt zu den
berühmtesten Motorsportveranstaltungen überhaupt. M-Sport Ford blickt dem
Auftakt der diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft mit Zuversicht entgegen: Zwei
Mal rollte der über 380 PS starke Fiesta WRC in den vergangenen drei Jahren als
Sieger über die Zielrampe am Quai Albert 1er. Dabei zählt das Event zu den
schwierigsten im WM-Kalender: Nominell als Asphalt-Rallye geführt, warten die
Gebirgspässe rund um den Service-Park im südfranzösischen Gap notorisch mit
wechselhaften Bedingungen auf. Dabei können die Streckenverhältnisse in ein und
der gleichen Wertungsprüfung (WP) von trockener über nasser Straße bis hin zu
Schnee und Eis reichen. Oder, wie es ein Fahrer ausdrückte: „Das Wetter ist bei
dieser Rallye so vorhersehbar wie die Roulette-Kugel im Casino von
Monte-Carlo…“

M-Sport Ford schickt ab kommendem Donnerstag (23. Januar) gleich drei seiner
Turbo-Allradler der nunmehr Rally1 genannten Top-Kategorie ins Rennen. Sie
basieren ebenso wie die knapp 300 PS starken Fiesta R5, von denen gleich sieben
Exemplare in der Rally2-Wertung mit von der Partie sind, auf dem in Köln-Niehl
produzierten Kleinwagenmodell. Erstmals seit 2011 setzt das Team für seine
Werksautos dabei wieder auf zwei rein finnische Besatzungen: Neben Teemu
Suninen/Jarno Lehtinen feiert der WM-Laufsieger Esapekka Lappi zusammen mit
Copilot Janne Ferm seine Premiere im aktuellen Fiesta WRC. Beide Crews möchten
natürlich am liebsten den Erfolg ihres Landsmanns Marcus Grönholm wiederholen,
der 2006 die Rallye Monte-Carlo mit einem Ford Focus RS WRC für sich entscheiden
konnte. Das Cockpit des dritten Fiesta WRC teilen sich die Briten Gus
Greensmith/Elliot Edmonson. Und noch eine Besonderheit: Mit einem
Durchschnittsalter von kaum 26 Jahren stellt M-Sport Ford das jüngste Fahrertrio
im Teilnehmerfeld. Zur Vorbereitung auf die „Monte“ haben Lappi, Suninen und
Greensmith einen viertägigen Test erfolgreich absolviert.

„Ich freue mich auf die neue Saison und bin schon sehr gespannt, was die
kommenden zwölf Monate für uns bereithalten“, betont M-Sport-Teamchef Richard
Millener. „Wir gehen mit sehr jungen Fahrern an den Start, die aber dennoch
Erfahrung besitzen und dies mit großen Ambitionen verknüpfen. Ich denke schon,
dass wir in diesem Jahr mit dem einen oder anderen Sieg rechnen dürfen.
Schwieriger als bei der Rallye Monte-Carlo könnte es kaum losgehen, aber wir
sind bereit für die Herausforderung. Bereits die Videos von den Testfahrten
zeigen, dass unsere Jungs mit dem Ford Fiesta WRC ganz schön schnell unterwegs
sind. Wir blicken dem bevorstehenden Wochenende zuversichtlich entgegen.“

Esapekka Lappi / Janne Ferm (Ford Fiesta WRC, Startnummer 4); Rallye
Monte-Carlo-Starts: 4. Bestes Ergebnis: Platz 7 (2018)

Vor seinem Debüt am Steuer des aktuellen Ford Fiesta WRC hat sich Esapekka Lappi
bereits gut auf seinen neuen Dienstwagen eingeschossen. Der Finne kann auf vier
Starts bei der Rallye Monte-Carlo zurückblicken, kennt die schwierigen Prüfungen
dieser Veranstaltung also bereits sehr gut und weiß, was auf ihn und seinen
erfahrenen Beifahrer Janne Ferm zukommt.

„Die ,Monte‘ stellt uns gleich zu Beginn der Saison vor eine trickreiche
Aufgabe, dennoch kann ich es kaum erwarten, dass es los geht“, so Lappi. „Der
Ford Fiesta WRC hat mich von Anfang an mit seiner ehrlichen, logischen Art
überzeugt. Er lässt sich sehr gut fahren, das nötige Vertrauen hat sich schnell
eingestellt. Ich hoffe, dass ich darauf in den kommenden Tagen aufbauen kann –
auch wenn die bevorstehende Rallye immer einige Überraschungen parat hat. Bei
unseren Tests haben wir nasse Straßen und wechselhafte Bedingungen vorgefunden.
Die ,Monte‘ kann aber auch mit trockenem Asphalt, Eis, Schnee und manchmal mit
einem Mix aus all diesen Verhältnissen in ein und der selben Prüfung aufwarten.
Wir gehen also mit gehörigem Respekt an die Sache heran, wollen aber unsere neue
Partnerschaft mit M-Sport Ford doch mit einem starken Ergebnis feiern.“

Teemu Suninen / Jarmo Lehtinen (Ford Fiesta WRC, Startnummer 3); Rallye
Monte-Carlo-Starts: 3. Bestes Ergebnis: Platz 11 (2019)

Der (noch) 25 Jahre junge Teemu Suninen blickt seiner zweiten vollen Saison in
der Rallye-Weltmeisterschaft und der ersten mit seinem enorm routinierten
Beifahrer Jarmo Lehtinen entgegen. Dass das Talent aus dem finnischen Tuusula
rasant schnell ist, hat er in den vergangenen Jahren schon oft bewiesen. Jetzt
will er auch die notwendige Konstanz an den Tag legen, um regelmäßig
Topresultate einfahren zu können. Dass er es bis in die Spitze schaffen kann,
hat Suninen bei der Rallye Monte-Carlo bereits in der zweiten Liga bewiesen, als
er 2018 dort unter die ersten Drei gefahren ist.

„Ich freue mich auf die neue Saison und die Zusammenarbeit mit Esapekka“,
kommentiert Suninen. „Bei den Tests hat sich gezeigt, dass wir in puncto
Abstimmung sehr nah beeinander liegen und den Ford Fiesta WRC in die gleiche
Richtung entwickeln. Ich bin auf trockenem Asphalt gefahren und fühlte mich
gleich wohl. In schwierigen Passagen mit Schnee und Eis muss ich mich auf meine
Erfahrung verlassen. Bei meinem vierten Start bei dieser Rallye kenne ich die
Prüfungen nun schon besser, aber dieser WM-Lauf bleibt immer ein Stück Lotterie.
Glücklicherweise kann ich mich zu 100 Prozent auf meine sehr routinierten
,Eisspione‘ verlassen. Alles ist möglich!“

Gus Greensmith / Elliott Edmondson (Ford Fiesta WRC, Startnummer 44); Rallye
Monte-Carlo-Starts: 2. Bestes Ergebnis: Platz 7 (2019)

Mit seinen 23 Jahren liefert Gus Greensmith das Musterbeispiel für die Effizienz
der von M-Sport ins Leben gerufenen „Leiter der Möglichkeiten“ im Rallye-Sport.
2018 nahm der Youngster aus Manchester noch mit einem frontgetriebenen Ford
Fiesta R2 an der Rallye Monte-Carlo teil, im vergangenen Jahr saß er bereits in
einem Fiesta R5 und entschied mit dem Turbo-Allradler die hart umkämpfte WRC
2-Kategorie nach einer beeindruckenden Vorstellung für sich. Jetzt kehrt der
Brite mit seinem Landsmann Elliott Edmondson in der Topklasse Rally1 ins
Fürstentum zurück.

„Die Rallye Monte-Carlo ist für mich eine ganz besondere Veranstaltung“, gesteht
Greensmith. „Hier habe ich meinen ersten Sieg in der WRC 2-Klasse eingefahren,
und nirgendwo sonst ist es eine größere Selbstbestätigung, zu den Schnellsten zu
gehören, als auf diesen Wertungsprüfungen. Dass ich sie nun mit einem Ford
Fiesta WRC unter die Räder nehmen darf, hätte ich mir in meinen wildesten
Träumen nicht ausgemalt. Jeder will diesen WM-Lauf gewinnen, mit seinen
wechselhaften Bedingungen zählt er zu den anspruchsvollsten im gesamten
WM-Kalender. Der kleinste Fehler kostet einen hohen Preis, dennoch freue ich
mich auf den Start – je schwieriger die Aufgabe, desto wohler fühle ich mich
normalerweise. Aber es kommt bei der ,Monte‘ auch auf Erfahrung an. Die muss ich
noch sammeln. Dennoch hoffe ich, dass wir unser Rallye-Jahr mit einem starken
Ergebnis eröffnen.“

# # #

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter
mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis
und Aachen mehr als 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung
im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert.
Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:

Hartwig Petersen
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221/90-17513
hpeter10@ford.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6955/4495622
OTS: Ford-Werke GmbH

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6955/4495622

Das Verfolger-Duell in der Bundesliga am Samstagabend: Bayern München gegen den FC Schalke live und exklusiv bei Sky

Sky Deutschland

Unterföhring (ots) –

– Sky Experte Lothar Matthäus und Sebastian Hellmann melden sich
ab 17.30 Uhr live vom „tipico Topspiel der Woche“ in der Allianz
Arena / live auch im Scoutingfeed und in Ultra HD

– Die Original Sky Konferenz unter anderem mit Spitzenreiter RB
Leipzig zu Gast bei Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach
gegen den 1. FSV Mainz 05 am Samstag ab 14.00 Uhr live, Sky Experte
Didi Hamann im Studio

– Der Bundesliga-Sonntag ab 14.30 Uhr mit Sky Experte Heribert
Bruchhagen

– „Sky90“ am Sonntagabend um 19.55 Uhr mit Robin Gosens und Huub
Stevens, „Wontorra On Tour“ bei Michael Preetz am Montagabend um
19.00 Uhr

– Neben dem Abonnement des Sky Fußball-Bundesliga-Pakets können
Fans mit Sky Ticket auch ohne lange Vertragsbindung live dabei sein

Am Wochenende geht der Titel-Krimi in der Bundesliga in die nächste Runde. Sky
zeigt am Samstag und Sonntag acht Begegnungen des 19. Bundesliga-Spieltags
exklusiv und berichtet insgesamt 14 Stunden live.

Im Mittelpunkt steht am 19. Spieltag der Bundesliga-Klassiker zwischen dem FC
Bayern München und dem FC Schalke 04 am Samstagabend. Mit Tabellenplatz zwei und
vier Punkten Rückstand auf Spitzenreiter RB Leipzig hat sich der Rekordmeister
zum Rückrundenauftakt an die Spitze des Verfolgerfeldes gesetzt. Die Schalker
konnten im ersten Spiel nach der Winterpause den bisherigen Tabellenzweiten
Borussia Mönchengladbach bezwingen und befinden sich punktgleich mit dem BVB
weiterhin in Schlagdistanz zur Tabellenspitze.

Ab 17.30 Uhr berichten Sky Experte Lothar Matthäus und Sebastian Hellmann live
aus der Allianz Arena. Neben der Live-Übertragung auf Sky Sport Bundesliga 1 HD
steht das „tipico Topspiel der Woche“ auch im Scoutingfeed auf Sky Sport
Bundesliga 3 HD sowie für Sky Q Kunden auf Sky Sport Bundesliga UHD auch in
Ultra HD zur Verfügung.

Bereits ab 14.00 Uhr melden sich Moderator Michael Leopold und Sky Experte Didi
Hamann. Sie stimmen die Zuschauer im „tipico Countdown“ auf die Partien des
Bundesliga-Nachmittags ein und analysieren die Begegnungen im Anschluss in „Alle
Spiele, alle Tore“. Unter anderem tritt um 15.30 Uhr der Tabellenführer RB
Leipzig bei Eintracht Frankfurt an. Außerdem trifft unter anderem Borussia
Mönchengladbach auf den 1. FSV Mainz 05 und der VfL Wolfsburg auf Hertha BSC.
Diese und alle weiteren Begegnungen zeigt Sky wahlweise als Einzelspiele und in
der Original Sky Konferenz.

Am Sonntag begrüßt Moderatorin Britta Hofmann ab 14.30 Uhr Sky Experte Heribert
Bruchhagen. In der frühen Begegnung trifft der SV Werder Bremen auf die TSG 1899
Hoffenheim. Im Anschluss empfängt Bayer Leverkusen im Nachbarschaftsduell
Fortuna Düsseldorf.

„Sky90“ am Sonntagabend mit Robin Gosens und Huub Stevens, „Wontorra On Tour“ am
Montag bei Michael Preetz

Direkt nach Abpfiff des späten Sonntagsspiels meldet sich Moderator Patrick
Wasserziehr um 19.55 Uhr mit „Sky90“. In der Fußballdebatte ist dieses Mal Robin
Gosens zu Gast. Der 25-jährige Deutsche hat sich in den vergangenen zwei Jahren
als Stammspieler bei Champions-League-Achtelfinalist Atalanta Bergamo etabliert
und wird von vielen Beobachtern als Kandidat für die Position des linken
Verteidigers der deutschen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft im
Sommer gehandelt.

Außerdem ist Huub Stevens im Studio. Der Schalker „Jahrhundert-Trainer“, der die
Königsblauen in der Vorsaison als Interimstrainer zum Klassenerhalt führte, ist
seit 2018 auch Mitglied des Aufsichtsrates und am Tag nach dem Spiel seines
Vereins beim FC Bayern zu Gast. Komplettiert wird die Runde von Tobias Holtkamp
(freier Journalist und Kolumnist) und Sky Reporter Dirk große Schlarmann, der
für Sky Sport News HD regelmäßig über den FC Schalke berichtet.

Am Montag ist Jörg Wontorra dann wieder unterwegs. „Wontorra On Tour“ ist dieses
Mal bei Michael Preetz in Berlin zu Gast. Seit über zehn Jahren leitet er als
Geschäftsführer Sport die Geschicke bei Hertha BSC und muss aktuell den Spagat
zwischen Abstiegskampf in der Gegenwart und großen Plänen und Zielen für die
Zukunft bewältigen. Ausgestrahlt wird die Sendung am Montagabend um 19.00 Uhr
auf Sky Sport Bundesliga 1 HD und im Free-TV auf Sky Sport News HD, zudem im
frei empfangbaren Livestream auf skysport.de und in der Sky Sport App. Darüber
hinaus steht die Sendung im Anschluss auch auf Abruf und als Podcast zur
Verfügung.

„Bundesliga kompakt“ mit Dortmund gegen Köln am Freitag

Bereits am Freitagabend zeigt Sky in „Bundesliga kompakt“ unmittelbar nach
Spielende um 22.30 Uhr eine ausführliche Spielzusammenfassung der Partie
zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.

Highlight-Videos auf Abruf auf allen Sky Q Plattformen und Sky Go

Mit Sky Q und Sky Go verpassen Sportfans künftig nichts mehr. Ab sofort sind
Highlight-Videos aller Sky Livesport-Events neben dem Sky Q Receiver auch auf
der Sky Q App (Apple TV und Samsung TVs), der Sky Q Mini Box sowie über die
mobile App Sky Go auf Abruf verfügbar. Einfach in der Sport Menü-Sektion auf
„Empfehlungen“ bzw. „On Demand“ klicken und los geht’s.

Sky Kunden mit einem Fußball-Bundesliga Paket erhalten Zugriff auf die
Highlight-Videos der Bundesliga und 2. Bundesliga. Die Clips der ersten
Bundesliga sind ab 24 Uhr des jeweiligen Spieltags verfügbar, die Videos der 2.
Bundesliga kurze Zeit nach Spielende.

Mit dem Sky Abo oder dem flexiblen Streaming-Service Sky Ticket live dabei sein

Die Bundesliga-Übertragungen sind mit dem Sky Abonnement im Rahmen des Sky
Fußball-Bundesliga-Pakets (sky.de/bestellung-angebote) empfangbar, wahlweise im
klassischen TV oder mit Sky Go auch unterwegs.

Außerdem können mit Sky Ticket (skyticket.de) auch alle Fußballfans, die noch
keine Sky Abonnenten sind, ohne lange Vertragsbindung bei allen
Live-Übertragungen von Sky Sport live dabei sein. Über den flexiblen
Streaming-Service sind alle Inhalte auf einer Vielzahl von Geräten wie unter
anderem Laptops/PCs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und Smart-TVs bzw.
über den Sky Ticket TV Stick verfügbar.

Darüber hinaus sind alle Spiele auch in zahlreichen Sky Sportsbars verfügbar.

Mit der Sky Sport App mit In-Match Videos bereits während der Spiele Highlights
sehen

Mit der Sky Sport App haben Abonnenten des Sky Fußball-Bundesliga-Pakets jetzt
die Möglichkeit, sich In-Match Videos – Kurzvideos von Toren und weiteren
Highlights der bei Sky live übertragenen Bundesliga-Spiele – per
Push-Benachrichtigung während der 90 Minuten direkt auf das Smartphone schicken
zu lassen. Fans erhalten Videos einzelner Spielszenen zugeschickt, die dann bis
Spielende abrufbar sind.

Live im Stadion dabei sein mit Extra, dem neuen Treueprogramm von Sky

Sky Kunden haben zudem die Möglichkeit, die Topspiele der Bundesliga-Spiele
exklusiv live im Stadion zu erleben. Denn mit dem neuen Treueprogramm Extra
schickt Sky seine Kunden jede Woche zu exklusiven Erlebnissen und den größten
Live-Sport-Events wie z.B. zum DFB-Pokal, zur Premier League und der UEFA
Champions League – und natürlich in die Stadien der Bundesliga. Bei Extra dabei
zu sein kostet Sky Kunden nichts zusätzlich. Je länger ein Kunde dabei ist,
desto mehr exklusive Vorteile erwarten ihn.

Ausführliche Informationen zu Extra sind unter sky.de/extra verfügbar.

Der 19. Bundesliga-Spieltag 2019/20 bei Sky:

Freitag:

22.30 Uhr: „Sky Sport kompakt“ mit Highlights von Borussia Dortmund – 1. FC Köln
auf Sky Sport Bundesliga 1 HD

Samstag:

14.00 Uhr: „tipico Countdown“ und die Original Sky Konferenz auf Sky Sport
Bundesliga 1 HD Moderation: Michael Leopold, Sky Experte: Didi Hamann

15.15 Uhr: Eintracht Frankfurt – RB Leipzig auf Sky Sport Bundesliga 2 HD

15.15 Uhr: Borussia Mönchengladbach – 1. FSV Mainz 05 auf Sky Sport Bundesliga 3
HD

15.15 Uhr: VfL Wolfsburg – Hertha BSC auf Sky Sport Bundesliga 4 HD

15.15 Uhr: 1. FC Union Berlin – FC Augsburg auf Sky Sport Bundesliga 5 HD

15.15 Uhr: SC Freiburg – SC Paderborn auf Sky Sport Bundesliga 6 HD

17.30 Uhr: „Alle Spiele, alle Tore – die bwin Highlight-Show“ auf Sky Sport
Bundesliga 2 HD Moderation: Michael Leopold, Sky Experte: Didi Hamann

17.30 Uhr: Das „tipico Topspiel der Woche“ FC Bayern München – FC Schalke 04 auf
Sky Sport Bundesliga 1 HD, im Scoutingfeed auf Sky Sport Bundesliga 3 HD und Sky
Sport UHD Moderation: Sebastian Hellmann, Sky Experte: Lothar Matthäus

21.15 Uhr: „Alle Spiele, alle Tore – die bwin Highlight-Show“ auf Sky Sport
Bundesliga 1 HD

Sonntag:

14.30 Uhr: SV Werder Bremen – TSG 1899 Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen –
Fortuna Düsseldorf auf Sky Sport Bundesliga 1 HD Moderation: Britta Hofmann, Sky
Experte: Heribert Bruchhagen

19.55 Uhr: „Sky90“ auf Sky Sport Bundesliga 1 HD Moderator: Patrick Wasserziehr

21.30 Uhr: „Alle Spiele, alle Tore – die bwin Highlight-Show“ auf Sky Sport
Bundesliga 1 HD

Montag:

19.00: „Wontorra On Tour“ auf Sky Sport News HD

Pressekontakt:

Thomas Kuhnert
Senior Manager Sports Communications
Tel. 089 / 99 58 68 83
Thomas.kuhnert@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/33221/4501695
OTS: Sky Deutschland

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/33221/4501695

HIPPOLOGICA: Drei Tage Reitsport der Spitzenklasse (FOTO)

Messe Berlin GmbH

Berlin (ots) –

– HIPPOLOGICA findet zum dritten Mal im Rahmen der Grünen Woche
statt
– André Thieme – Vorjahressieger des Großen Preises der HIPPOLOGICA –
tritt zur Titelverteidigung an

Vom 24. bis 26. Januar 2020 findet mit der HIPPOLOGICA das größte
Hallenreitsportevent der Hauptstadt statt. Auch in diesem Jahr treten die besten
Sportler aus der Region und umliegenden Bundesländern gegeneinander an. Das
umfangreiche Programm bietet elf Wettbewerbe in den Bereichen Springen, Fahren,
Dressur und Voltigieren. Auch für die dritte Ausgabe der HIPPOLOGICA als
Reitsportevent der Grünen Woche haben sich wieder namhafte Sportler aus der
Region angemeldet.

Als einer der erfolgreichsten Springsportler Deutschlands wird André Thieme (RFV
Plau am See) auf der HIPPOLOGICA teilnehmen. Thieme konnte in den beiden
vergangenen Jahren den Großen Preis der HIPPOLOGICA gewinnen und hat in diesem
Jahr die Chance, das Triple perfekt zu machen. Das zu verhindern versucht unter
anderem der amtierende Landesmeister Herren, Max-Hilmar Borchert (Reitverein
Stechlin-Menz). Außerdem wartet der Landesverband Berlin-Brandenburg mit
weiteren Landesmeisterinnen auf: An den Start gehen Maren Hoffmann (Jumping
Arena Gadow) als Landesmeisterin Junge Reiter (U21) und Johanna Zander-Keil (TSG
Berlin-Kladow), die Landesmeisterin Junioren (U18) und Landesmeisterin Damen.

Für die Masters im Fahren geht Sandro Koalick (RFV Drebkau Raakow), Einzel-Vize-
und Mannschafts-Bronze-Weltmeister im Zweispännerfahren an den Start. Auch
Torsten Koalick (RFV Drebkau Raakow), ebenso WM-Teilnehmer und Mitglied im
Bundeskader tritt in diesem Jahr wieder an.

Höhepunkte in der Dressur ist das Finale des Nürnberger Burg-Pokals der
Junioren. Hier treten die besten zehn Reiter an, die sich auf den
vorangegangenen Turnieren für das Finale qualifiziert haben.

Im HIPPOLOGICA Voltigier-Cup starten die amtierenden Deutschen Vizemeister im
Doppelvoltigieren, Diana Harwardt und Peter Künne (RV Integration Bernau). Im
Einzel der Junioren treten unter anderem Ronja Kähler (VRG Schäferhof
Bergholz-Rehbrücke) und Julian Kögl (RC Grunewald) an. Beide sind amtierende
U18-Weltmeister im Doppelvoltigieren.

„Die gute Resonanz unter unseren Spitzenreitern und dem Nachwuchs zeigt uns,
dass die HIPPOLOGICA sich auch als Reitsportevent der Grünen Woche im
Terminkalender Berlin-Brandenburg etabliert hat“, sagt Peter Fröhlich,
Geschäftsführer, Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V. (LPBB). „Für
alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist es immer wieder ein besonderes Erlebnis,
vor der großen Zuschauerkulisse aufzutreten und auf der Grünen Woche zu zeigen,
was die Faszination Pferdesport ausmacht.“

Besucherinformationen im Überblick

Die HIPPOLOGICA findet vom 24. bis 26 Januar in den Hallen 25 und 26 auf dem
Berliner Messegelände statt.

Öffnungszeiten

Geöffnet ist die Messe vom 24. bis 26. Januar für Fach- und Privatbesucher
täglich von 10 bis 18 Uhr, am „Langen Freitag“ (24.1.) von 10 bis 20 Uhr.

Eintrittskarten

Die Tageskarte kostet 15 Euro, Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt.
Ermäßigte Karten für Schüler und Studenten sind am Freitag und Samstag für zehn
Euro erhältlich. Das Sonntagsticket (26.1.) kostet zwölf Euro. Gruppen ab
zwanzig Personen zahlen für die Tageskarte pro Person zwölf Euro, Schülergruppen
mit Schulbescheinigung vier Euro pro Schüler. Die Grüne Woche-Dauerkarte ist für
42 Euro erhältlich. Die Eintrittskarten für die HIPPOLOGICA berechtigen
ebenfalls zum Besuch der Grünen Woche. Auch Eintrittskarten der Grünen Woche
berechtigen zum Besuch der HIPPOLOGICA. Alle Infos zur Onlinebuchung von
Eintrittskarten unter https://www.hippologica.de/Besucher/Tickets/

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Zum schnellen Zugang zu den Hallen 25 und 26 empfiehlt es sich, den Eingang an
der neuen Halle hub27 oder alternativ den Eingang Messe Süd (beides an der
Jafféstraße) zu nutzen. Da nur wenige Parkplätze rund ums Messegelände zur
Verfügung stehen, empfiehlt sich die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn S3 und S9 bis zum Bahnhof Messe Süd.

Weitere Informationen sowie das Programm stehen auf der Website
www.hippologica.de zur Verfügung.

Über die HIPPOLOGICA:

Das Hallenreitsportevent Nummer eins in der Hauptstadt findet seit 2018 zum
Abschluss der Internationalen Grünen Woche auf dem Messegelände in Berlin statt.

Pressekontakt:

Christine Franke
PR Manager
Tel.: +4930 3038-2275
c.franke@messe-berlin.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6600/4497143
OTS: Messe Berlin GmbH

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6600/4497143

120 Jahre DFB: Deutsche Fußballgeschichte(n) im MDR-Livestream

MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Leipzig (ots) – Großer Bahnhof am Gründungsort: Anlässlich der 120-Jahrfeier des
DFB findet am 28. Januar in der Leipziger Büttnerstraße 10 eine feierliche
Gesprächsrunde mit DFB-Präsident Fritz Keller statt. Die Veranstaltung des
Sächsischen Fußball-Verbandes, der Hochschule Mittweida zusammen mit dem MDR ist
ab 10.00 Uhr im Livestream bei sport-im-osten.de zu sehen.

Mit 62:22 Stimmen wurde am 28. Januar 1900 in der Leipziger Gaststätte
„Mariengarten“ der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gegründet und Prof. Dr. Ferdinand
Hueppe zum ersten Vorsitzenden gewählt. 120 Jahre später hat Fritz Keller beim
DFB als Präsident das Sagen. Am 28. Januar kommt er zur Geburtstagsfeier nach
Leipzig und spricht zusammen mit MDR-Sportchef Raiko Richter, dem Präsidenten
des Sächsischen Fußball-Verbandes, Hermann Winkler, und dem Rektor der
Hochschule Mittweida, Prof. Ludwig Hilmer, über Geschichte, Gegenwart und
Zukunft des deutschen, vor allem des ostdeutschen Fußballs.

Laut Raiko Richter, MDR-Hauptredaktionsleiter Sport, sollte bei Jubiläen wie dem
DFB-Geburtstag auch darauf hingewiesen werden, dass der Osten präsenter sein
muss. „Ich denke da im Fußball an die Vergabe von Länderspielen, Maßnahmen oder
Institutionen. Wir sind als ‚Sport im Osten‘ auch die Stimme des Ostens, nehmen
Stimmungen und Wünsche der Menschen in unserer Region auf und transportieren
diese. Die Menschen hier wollen einfach mehr einbezogen werden. Wir sind immer
mehr auch Empfänger – und nicht nur Sender.“

In der von Stephanie Müller-Spirra moderierten Gesprächsrunde „120 Jahre DFB –
Von der Gründung zur Moderne“ geht es neben dem Fußball im Osten u.a. um die
bevorstehende Fußball-EM 2020, um Frauenfußball und E-Sport. Thematisiert werden
aber auch die Schattenseiten des Fußballs, wie Gewalt gegen Schiedsrichter – zu
sehen am 28. Januar, ab 10.00 Uhr im MDR-Livestream. Auch die „Umschau“ fragt am
28. Januar um 20.15 im MDR-Fernsehen „120 Jahre DFB – Wie steht es um den
Fußball im Osten?“

Hinweis an die Redaktionen:

Wenn Sie sich für die Veranstaltung in Leipzig akkreditieren möchten, schreiben
Sie bitte bis 27. Januar an presse@mdr.de. Bitte beachten Sie: Die
Podiumsdiskussion findet in einem sehr kleinen Raum statt. Pressevertreterinnen
und -vertreter müssen auf einen separaten Raum ausweichen, in dem die
Podiumsdiskussion via Livestream verfolgt werden kann. Im Anschluss ist eine
Presserunde für Fotos und O-Töne vorgesehen. Zudem bietet „Sport im Osten“
interessierten Redaktionen Footage-Material zur Berichterstattung in den eigenen
Medien an.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Alexander Hiller, Tel.: (0341) 3 00 64
72, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7880/4501154
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7880/4501154

Nach „Weltrekord“ folgt Weltpremiere: Sportart Blobbing zu ersteigern!

B3C Bém Consulting – Content – Creation

wien (ots) – Viralhit mit 28-Meter-Stunt und mehr als 700.000 Views war nur der
Anfang. Jetzt startet die erste Auktion einer Sportart: Noch bis 30. Jänner ist
Blob Europe auf ebay zu ersteigern!

Ein österreichisches Video schlug vergangene Woche in den Sozialen Netzwerken
hohe Wellen: Influencer Stefan Petrov wird beim „Car-Blobbing“ 28 Meter in die
Höhe geschleudert („Weltrekord!“), bevor er auf einer kleinen Matte landet.
Haarsträubender Stunt oder guter Fake? Das Video
(https://www.facebook.com/watch/?v=518780352075916) wurde hundertfach geteilt,
diskutiert und – bisher insgesamt mehr als 700.000 Mal angesehen! (#carblobbing
#blobauction)

Ob Fake oder nicht – das Viralvideo diente dazu, Aufmerksamkeit für die Sportart
Blobbing zu generieren. Denn – diese gibt es jetzt zu ersteigern!

Blob Europe auf ebay

Nach 10 Jahren hat der österreichische Unternehmer Michael Walcher entschieden,
Blob Europe zu verkaufen.

Seit 2009 ist Blob Hauptattraktion bei Hunderten Events am Wasser,
zig-tausendfach wurde begeistert im Flug gekreischt, der Weltrekord wurde auf 22
Meter Höhe geschraubt, und 2013 wurde Blob mit dem ISPO Brandnew Award aus 250
Sport-Brands ausgezeichnet. Österreichische und deutsche Meisterschaften wurden
ausgetragen, Europameisterschaften sind geplant. Ein Umsatz von über einer
Million Euro wurde generiert.

Zu ersteigern auf ebay gibt es vom 20.1./20 Uhr bis 30.1./20 Uhr: die exklusiven
Europäischen Marken an der Sportart Blob, Kundenstock mit laufenden Umsätzen,
Equipment, Social-Media-Seiten samt Community sowie technisches und juristisches
Know-how (das in einem Workshop zur Übergabe weitergegeben wird).

Michael Walcher: Vielleicht ist die Aktion, mein Unternehmen auf ebay zu
versteigern, mein bisher verrücktester Blob-Stunt. Aber diese Story hat sich
eine spektakuläre Fortsetzung verdient.

Nähere Infos & zur Versteigerung: https://blob-europe.com/

Kontakt:

Michael Walcher, MSc; Gründer, Besitzer & Geschäftsführer BLOB EUROPE
+43 664 20 21 811,office@blob-europe.com;blob-europe.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/140486/4497076
OTS: B3C Bém Consulting – Content – Creation

Original-Content von: B3C Bém Consulting – Content – Creation, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/140486/4497076

Rekordjahr für Interwetten

Interwetten Group

Ta´Xbiex (ots) – Erfolgreichstes Jahr in der Unternehmensgeschichte –
Brutto-Umsatz knackt erstmals die 2 Milliarden Euro Marke

Online-Sportwetten-Pionier Interwetten verkündet einen neuen Rekord für das
Geschäftsjahr 2019. Es konnte das mit Abstand beste Ergebnis in der 30-jährigen
Geschichte des Unternehmens erzielt werden. Besonders bemerkenswert bei dem
Rekordergebnis ist, dass es in einem Jahr ohne Fußball Großereignis erzielt
werden konnte.

Im Jahr 2019 stiegen die Wetteinsätze erstmals auf über EUR2 Milliarden, somit
konnten die Bruttospielertrag im Vergleich zu 2018 sogar um 30% gesteigert
werden. Mit einem Gross Gaming Revenue (GGR) von EUR99,5 Millionen Euro,
schrammt der Online-Gaming Anbieter nur knapp an der EUR100 Millionen Grenze
vorbei und erzielt im Vergleich zu 2018 ein GGR Wachstum von 25%. Hinzu kommt
auch ein Anstieg der EBITDA Marge auf 22,4%, im Vergleich zu 16,7% im Jahr 2018,
was eine Steigerung der EBIDTA Marge von 64,43% entspricht.

Ein Jahr voller Bewegung

2019 stand bei Interwetten im Zeichen der Bewegung. Anfang des Jahres übernahm
Dominik Beier die Position des Vorstandssprechers von Werner Becher, der diese
Tätigkeit 7 Jahre lang erfolgreich ausgeübt hat.

Es folgte eine neue Werbekampagne inklusive neuem kommunikativem Auftritt zum
Fußball-Saisonstart. Im Zuge weiterer Marketingoffensiven in den Kernmärkten
Deutschland, Österreich, Spanien und Griechenland, wurden hochwertige
Sponsorships abgeschlossen, unter anderem mit dem deutschen Bundesliga Verein
VfL Wolfsburg und der griechischen Fußballliga.

Ein weiterer Schwerpunkt lag auch auf der Weiterentwicklung des Produkts: das
Gaming, LIVE Streaming- und Virtuals Angebot wurde massiv ausgebaut, das mobile
Angebot in einem ersten Schritt überarbeitet. Im ersten Quartal 2020 gibt es
eine weitere Produktoffensive mit vielen neuen und spannenden Features für alle
Interwetten Kunden.

Dominik Beier, Vorstandssprecher bei Interwetten: „Dieses außerordentliche
Ergebnis 2019 resultiert aus tollem Teamwork und großartigen Leistungen quer
durch alle Unternehmensbereiche. Ein Rekordergebnis, ohne Fußball Europa- oder
Weltmeisterschaft und in Anbetracht der großen regulatorischen Herausforderungen
zu erzielen, ist wirklich außergewöhnlich. Unsere Größe und Struktur ermöglichen
es uns flexibel und schnell zu arbeiten. Für uns gilt es nun weiter Vollgas zu
geben. 2020 ist ein ganz wichtiges Jahr, welches im Zeichen der
Produktoffensive, Fußball Europameisterschaft sowie der Expansion in neue,
regulierte, Märkte stehen wird.“

Über Interwetten

Wetten ist unser Sport.

Interwetten bietet mit rund 1,8 Millionen Kunden und einem Wettumsatz von rund 2
Milliarden Euro das beste Online-Entertainment. Neben den klassischen
Sportwetten wird das Portfolio von Interwetten durch ein umfangreiches
Live-Wettangebot ergänzt. 2019 konnte auf über 140.000 LIVE Events gewettet
werden. Hinzu kommen Casino, Live-Casinos und eine Vielzahl spannender Spiele.
Interwetten bietet seinen Kunden rund um die Uhr Casino-Atmosphäre. Mehr als 30
Anbieter sind im Sortiment und mehr als 1.200 Spiele im Angebot.

Das Unternehmen wurde 1990 als Sportwettenanbieter in Wien gegründet und ist
seit über 20 Jahren mit der Website www.interwetten.com online. Interwetten
schüttet mehr als 95 Prozent seines Umsatzes als Gewinn an seine Kunden aus.

Das Gründungsmitglied der European Gaming and Betting Association ist seit 2005
von der Malta Gaming Authority (MGA) in Malta lizenziert. Interwetten hat auch
in Italien, Spanien, Schleswig-Holstein (Deutschland), Irland und Schweden
erfolgreich Genehmigungsverfahren abgeschlossen. In Deutschland hat Interwetten
bereits 2012 die zweite Phase des Sportwetten-Konzessionsverfahren erreicht.
Auch 2020 beteiligt sich Interwetten an der Ausschreibung für bundesweite
Sportwettenlizenzen.

Im Bereich des Spieler- und Konsumentenschutzes verpflichtet sich Interwetten
auf allen Domains den höchsten Standards.

Kontakt:

Lukas Reichl, M.A.
Phone: +43 1 73210-156
E-Mail:lukas.reichl@interwetten.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/103748/4501026
OTS: Interwetten Group

Original-Content von: Interwetten Group, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/103748/4501026

Die Rekordjagd geht weiter: der FC Liverpool in Wolverhampton am Donnerstag live und exklusiv bei Sky

Sky Deutschland

Unterföhring (ots) –

– Sky Experte Mladen Petric und Moderator Florian
Schmidt-Sommerfeld berichten am Donnerstag ab 20.30 Uhr vom „Match of
the Week“ des Tabellenführers bei den „Wolves“

– Am 24. Spieltag überträgt Sky von Dienstag bis Donnerstag
insgesamt fünf Partien der Premier League live und exklusiv, unter
anderem Chelsea gegen Arsenal am Dienstagabend

– die übrigen Begegnungen des Spieltags zeigt Sky zeitversetzt in
voller Länge

– Exklusiv für Sky Q Kunden: Chelsea gegen Arsenal am Dienstag
auch live in Ultra HD sowie Highlight-Videos aller Spiele auf Abruf
über den Receiver

– Neben dem Abonnement des Sky Sport Pakets können Fans mit Sky
Ticket auch ohne lange Vertragsbindung bei allen Spielen live dabei
sein

Nach dem 2:0 gegen Manchester United geht Rekordjagd der „Reds“ geht weiter:
Seit mittlerweile 39 Spielen in Serie ist der FC Liverpool in der Premier League
ungeschlagen. In dieser Zeit holte die Klopp-Elf 107 von 117 möglichen Punkten.
Sollten die Liverpooler, der 21 der ersten 22 Saisonspiele gewinnen konnten,
auch in Wolverhampton punkten, würden sie mit dem FC Chelsea gleichziehen, der
zwischen 2004 und 2005 40 Mal ohne Niederlage blieb. Die Bestmarke hält der FC
Arsenal aus den Jahren 2003 und 2004, der in 49 Partien in Folge ungeschlagen
blieb.

Um 20.30 Uhr melden sich Florian Schmidt-Sommerfeld und Sky Experte Mladen
Petric am Donnerstag mit dem „Match of the Week“ in Wolverhampton. Im Anschluss
an die 90 Minuten präsentieren beide in „What a Strike!“ die Highlights des
Spieltags in England.

Insgesamt überträgt Sky von Dienstag bis Donnerstag alle zehn Partien des 24.
Spieltags der Premier League exklusiv in voller Länge, fünf davon live. Zum
Auftakt zeigt Sky am Dienstag die Begegnung zwischen Sheffield United und
Manchester City. Ebenfalls am Dienstagabend steigt das London-Derby zwischen dem
FC Chelsea und dem FC Arsenal. Am Mittwoch stehen die Partien von Leicester City
gegen West Ham United und Manchester United gegen den FC Burnley auf dem
Programm.

Alle weiteren Begegnungen des 24. Spieltags zeigt Sky zeitversetzt in voller
Länge.

Chelsea gegen Arsenal mit Sky Q auch in Ultra HD

Sky Q Kunden haben zudem die Möglichkeit, seit dieser Saison erstmals in
Deutschland ein Topspiel pro Spieltag in Ultra HD zu erleben, in dieser Woche
das London-Derby zwischen dem FC Chelsea und dem FC Arsenal. Außerdem verpassen
Fußballfans dank der Highlight-Videos auf Sky Q nichts mehr. Im Anschluss an die
Spiele stehen Zusammenfassungen aller Begegnungen des Premier-League-Spieltags
über den Sky Q Receiver direkt auf Abruf zur Verfügung.

Mit dem Sky Abo oder dem flexiblen Streaming-Service Sky Ticket live dabei sein

Die Premier-League-Übertragungen sind mit dem Sky Abonnement im Rahmen des Sky
Sport Pakets (sky.de/bestellung-angebote) empfangbar, wahlweise im klassischen
TV oder mit Sky Go auch unterwegs.

Außerdem können mit Sky Ticket (skyticket.de) auch alle Fußballfans, die noch
keine Sky Abonnenten sind, ohne lange Vertragsbindung bei allen
Live-Übertragungen von Sky Sport live dabei sein. Über den flexiblen
Streaming-Service sind alle Inhalte auf einer Vielzahl von Geräten wie unter
anderem Laptops/PCs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und Smart-TVs bzw.
über den Sky Ticket TV Stick verfügbar. Sowohl mit dem Supersport Ticket als
auch mit dem neuen Sport Ticket sehen Kunden die Einzelspiele und Konferenzen
der Premier League live.

Darüber hinaus sind alle Spiele auch in zahlreichen Sky Sportsbars verfügbar.

Die Live-Übertragungen am 24. Spieltag der Premier League auf Sky Sport:

Dienstag:

20.20 Uhr: Sheffield United – Manchester City live auf Sky Sport 2 HD

21.00 Uhr: FC Chelsea – FC Arsenal live auf Sky Sport 1 HD, auch auf Sky Sport
UHD

Mittwoch:

20.20 Uhr: Leicester City – West Ham United live auf Sky Sport 2 HD

21.00 Uhr: Manchester United – FC Burnley live auf Sky Sport 1 HD

23.25 Uhr: „Kompakt“, 24. Spieltag

Donnerstag:

20.30 Uhr: „Match of the Week“ Wolverhampton Wanderers – FC Liverpool live auf
Sky Sport 1 HD

23.00 Uhr: „What a Strike!“, die Highlights des 24. Spieltags

Pressekontakt:

Thomas Kuhnert
Senior Manager Sports Communications
Tel. 089 / 99 58 68 83
Thomas.kuhnert@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/33221/4496939
OTS: Sky Deutschland

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/33221/4496939

Pfeffersport gewinnt den „Großen Stern des Sports“ in Gold / Bundeskanzlerin zeichnet Projekt „Mission Inklusion“ des Berliner Vereins aus

Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)

Frankfurt/Main (ots) – Der „Große Stern des Sports“ in Gold 2019 geht an den
Verein Pfeffersport aus Berlin. Die Vertreter des Pankower Mehrspartenvereins
nahmen den bedeutendsten Preis für Sportvereine in Deutschland in Verbindung mit
einem Siegerscheck in Höhe von 10.000 Euro bei der feierlichen Verleihung am
Dienstag (21. Januar) in der Berliner DZ BANK aus den Händen von Bundeskanzlerin
Angela Merkel, Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes
(DOSB), und Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen
Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), entgegen.

Pfeffersport setzte sich mit dem Erfolg gegen die 16 weiteren Sportvereine aus
dem gesamten Bundesgebiet durch, die im Herbst 2019 jeweils auf Landesebene mit
dem „Großen Stern des Sports“ in Silber ausgezeichnet worden waren und sich
damit für die Gold-Verleihung qualifiziert hatten. Auf dem zweiten Platz landete
die Interessengemeinschaft Sport Heddesheim aus Baden-Württemberg mit dem
Projekt „Wir arbeiten zusammen!“. Dritter wurde der sächsische Sportclub Riesa
mit dem Projekt „Sport ist Klasse“. Alle weiteren Finalisten wurden
gemeinschaftlich auf den vierten Platz gewählt.

Die Bundeskanzlerin zeigte sich von den Leistungen der Vereine sehr angetan.
„Mein herzliches Dankeschön geht an alle Vereine, die sich am Wettbewerb
beteiligt haben. Mit Ihrem großartigen ehrenamtlichen Engagement bilden Sie eine
zentrale Grundlage für das Gemeinwesen und leisten einen überaus wichtigen
Beitrag für unsere demokratische Gesellschaft“, sagte Bundeskanzlerin Angela
Merkel. „Meine besonderen Glückwünsche gehen natürlich an die Siegerinnen und
Sieger von Pfeffersport, die hier in Berlin mit Leidenschaft ein ganz besonderes
Projekt initiiert haben und mit Leben füllen.“

Auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann zeigte sich sehr beeindruckt von den
vielfältigen Projekten der 17 Finalisten, die stellvertretend für das Engagement
der Vereine in Sportdeutschland stehen. „Der Vereinssport ist heute so
vielschichtig und wertvoll wie wohl nie zuvor in seiner jahrhundertelangen
Geschichte. Gerade in Zeiten der Digitalisierung geht an vielen Stellen in
unserem Land der persönliche Kontakt der Menschen verloren. Im Vereinssport
dagegen werden echte soziale Netzwerke aufrechterhalten und gemeinschaftlich
gepflegt“, sagte Hörmann. „Der Siegerverein steht symbolisch dafür und lebt die
bewährte Vereinsoffenheit vorbildlich.“

BVR-Präsidentin Marija Kolak lobte das große Engagement der Menschen in den
Vereinen: „Alle Vereine und Projektbeteiligte, die an den ‚Sternen des Sports‘
teilgenommen haben, können sich als echte Gewinner fühlen. Sich gemeinsam für
eine Sache stark zu machen, das Prinzip ‚einer für alle, alle für einen‘ prägt
nicht nur die Vereine, sondern auch uns Genossenschaftsbanken.“

Pfeffersport bildet die gesamte Berliner Vielfalt ab

Der Verein Pfeffersport überzeugte die hochkarätige Gold-Jury mit dem Projekt
„Mission Inklusion – ein kompletter Verein betreibt lokale Raumfahrt“. Mitten im
bunten Pankow beheimatet, bietet Pfeffersport an mehr als 50 Standorten mit 350
bis 400 Sportgruppen gut 50 verschiedene Sport- und Bewegungsangebote. Dabei
gehören Inklusion und Integration für den Verein so selbstverständlich dazu wie
zu seiner Heimatstadt – „die gesamte Berliner Vielfalt“ werde abgebildet, so
Jörg Zwirn, einer der Geschäftsführer des Vereins.

Seit seiner Gründung im Jahr 1990 hat sich Pfeffersport das Motto „Sport mit
sozialem Anspruch“ auf die Fahne geschrieben. Und dazu gehört, dass alle
Sportangebote für alle offen sind, ganz unabhängig von Alter, Handicap oder
Herkunft. Der Pfeffersport-interne Inklusionsberater sorgt dafür, dass alle
interessierten Menschen einen Platz in den Sportgruppen finden, und begleitet
die Übungsleiter*innen bei ihrer Arbeit. Und dieses Konzept kommt an: bei den
mehr als 4.600 Mitgliedern, von denen gut 80 Prozent Kinder und Jugendliche
sind, bei den mehr als 160 Übungsleiter*innen, von denen viele ebenfalls ein
Handicap haben, und bei den vielen Vereinen, die sich schon jetzt vom Vorbild
Pfeffersport beraten lassen. Die Bewerbung wurde von der Berliner Volksbank
unterstützt.

In Heddesheim wird vereinsübergreifend zusammengearbeitet

Mit einer ebenso einfachen wie genialen Idee schaffte es die
baden-württembergische Interessengemeinschaft Sport Heddesheim (IGSH) mit
Unterstützung der VR Bank Rhein-Neckar auf den zweiten Platz: Mit dem Projekt
„Wir arbeiten zusammen!“ baute die IGSH für teilnehmende Vereine ein Servicebüro
auf, in dem neben der gemeinsamen Mitarbeiterverwaltung und allgemeinen
administrativen Aufgaben die sportliche Entwicklungsplanung für neue
übergreifende Sportprojekte übernommen wird. Das Besondere: Die Vereine bleiben
dabei komplett selbstständig, die Ehrenamtlichen werden durch den Wegfall der
zeitraubenden Bürokratie entlastet und die Mitglieder profitieren von einer
besseren Koordination der Angebote. Die Gemeinde Heddesheim unterstützt dieses
Projekt und beteiligt sich zum Beispiel durch Bereitstellung der Räumlichkeiten
für das Servicebüro.

In Riesa lautet das Motto: „Sport ist Klasse“

Unterstützt von der Volksbank Riesa landete der Sportclub Riesa als Dritter auf
dem Siegerpodest: Der Verein aus Sachsen hat es sich zum Ziel gesetzt, mehr
Bewegung in die Schulen zu bringen. Um Sport und damit verbunden das Bewusstsein
für ein aktives, gesundes Leben stärker in den Alltag von Kindern zu integrieren
und um junge Talente für den Nachwuchsleistungssport zu gewinnen, wurde das
deutschlandweit einzigartige Projekt „Sport ist Klasse“ ins Leben gerufen. In
einer Grundschule, einer Oberschule und einem Gymnasium organisiert der Verein
für jeden Jahrgang eigene Sportklassen, die zusätzlich zum normalen
Sportunterricht zwei bis vier Sportstunden wöchentlich bieten. Eine Vielzahl an
qualifizierten Trainer*innen, Übungsleiter*innen, Erzieher*innen,
Ehrenamtlichen, Studierenden sowie Sponsoren, Partnern und Helfer*innen
unterstützen den SC Riesa schon seit vielen Jahren.

Luca Biwer gewinnt den Publikumspreis

Neben den Auszeichnungen der Vereine durch die Gold-Jury wurde auch wieder ein
Publikumspreis für außerordentliches Engagement und bemerkenswerten persönlichen
Einsatz im Sportverein vergeben. Hier wählten die ARD-Zuschauer des
Morgenmagazins und die breite Öffentlichkeit Luca Biwer zum Sieger. Der
Saarländer ist seit einem Mountainbike-Sturz vom Hals abwärts gelähmt, woraufhin
der Verein Bike-Aid das Projekt „Bewegung für Luca“ gründete, um den zur Zeit
des Unfalls 22-Jährigen finanziell zu unterstützen. Luca Biwer benannte den
Verein vergangenes Jahr in „Lucas Bewegung“ um. Mit dem neuen Projekt möchte er
die Hilfe, die er selbst erfahren hat, an andere weitergeben und Sportler*innen
nach einem schweren Unfall unterstützen. Zusätzlich zu der Auszeichnung freut
sich Luca Biwer durch den Gewinn des Publikumspreises über eine Prämie in Höhe
von 2.000 Euro.

Der DOSB und die Volksbanken Raiffeisenbanken würdigen mit dem Wettbewerb
„Sterne des Sports“ seit 2004 außergewöhnliche Aktivitäten oder Angebote von
Sportvereinen und deren besonderes Engagement. Projekte aus Bereichen wie
Bildung und Qualifikation, Ehrenamtsförderung, Gesundheit und Prävention,
Gleichstellung, Integration und Inklusion oder Klima-, Natur- oder Umweltschutz
werden alljährlich ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sterne-des-sports.de

Pressekontakt:

Deutscher Olympischer Sportbund
Ulrike Spitz
Pressesprecherin
Ressortleiterin Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main
T +49 69 6700-349
spitz@dosb.de
www.dosb.de

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken – BVR
Steffen Steudel
Pressesprecher
Schellingstraße 4
10785 Berlin
T +49 30 2021-1330
s.steudel@bvr.de
www.bvr.de

dammannworks
Manu Gräber
Projektmanagement
Weidenallee 10b
20357 Hamburg
T +49 40 970 799-7776
manu.graeber@dammannworks.de
www.dammannworks.de

Berliner Volksbank
Ingeborg Schleyer
T +49 30 306 354 17
sternedessports@berliner-volksbank.de

Pfeffersport
Jörg Zwirn
T +49 4202 618 14
zwirn@pfeffersport.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/64977/4498073
OTS: Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)

Original-Content von: Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB), übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/64977/4498073

Team Kunststoff bleibt verlässlicher Partner der Nationalmannschaftskanuten (FOTO)

PlasticsEurope Deutschland e.V.

Frankfurt am Main (ots) – Sportsponsoring der Kunststofferzeuger verlängert

Auch im Jahr 2020 wird der KUNSTSTOFF-Schriftzug wieder auf den Trikots der
deutschen Nationalmannschafts-Kanuten und -Parakanuten prangen. Darauf
verständigten sich auf der boot Düsseldorf, der führenden internationalen
Wassersportmesse, der Präsident des Deutschen Kanu-Verbands (DKV), Thomas
Konietzko, und PlasticsEurope Deutschland Hauptgeschäftsführer Dr. Rüdiger
Baunemann. Damit geht das erfolgreiche Sportsponsoring der Kunststofferzeuger in
sein 23. Jahr. Fast von Anfang an mit von der Partie sind die
Kanu-Nationalmannschaften, die im Jahr 2000 ein Teil von Team Kunststoff wurden.
Gerade die ersten Olympischen Goldmedaillen bei den Sommerspielen in Sydney sind
dabei seit dem Start besonders in Erinnerung geblieben, als immerhin vier Mal
Kanuten auf dem obersten Treppchen standen.

„Ganz klar, die Kanu-Nationalmannschaften und Parakanuten sind uns über die
Jahre richtig ans Herz gewachsen“, so Dr. Baunemann anlässlich der
Vertragsunterzeichnung auf der boot. „Der sportliche Erfolg und ganz besonders
aber auch das gemeinsame Engagement für den Umwelt- und Gewässerschutz macht die
Zusammenarbeit so wertvoll.“ Auch DKV-Präsident Konietzko lobte die gute
Zusammenarbeit und ergänzte: „Unsere tollen und erfolgreichen Athletinnen und
Athleten haben mit PlasticsEurope einen Partner an ihrer Seite, der viel
Engagement und große Verlässlichkeit in unseren Sport einbringt. Ich bin daher
sehr froh, die Kooperation im Team Kunststoff weiter zu führen, gerade im
Hinblick auf die Olympischen Spiele in diesem Jahr.“

Team Kunststoff

Bereits seit 23 Jahren engagiert sich PlasticsEurope Deutschland im
Leistungssport und fördert Sportarten, die nicht automatisch im Rampenlicht der
Öffentlichkeit stehen. Zur Sponsoringinitiative Team Kunststoff gehören aktuell
die Nationalmannschaften im Kanurennsport, im Kanuslalom und im Parakanu.
PlasticsEurope übernimmt im Namen der Kunststofferzeuger in Deutschland
gesellschaftliche Verantwortung und hilft, den geförderten Sportlern im
internationalen Wettbewerb eine faire Chance zu eröffnen. 52 Olympische und
Paralympische Medaillen hat das Team Kunststoff bisher gesammelt. Bei den
Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro 2016 gab es 4x Gold, 2x Silber und
1x Bronze für die Sportlerinnen und Sportler der Sponsoringinitiative. Aktuell
bereitet sich das Team auf die Spiele in Tokyo vor.

Weitere Informationen zum Sportsponsoring von PlasticsEurope Deutschland e.V.
gibt es unter www.team-kunststoff.de oder www.plasticseurope.org.

Pressekontakt:

PlasticsEurope Deutschland e. V.
Sven Weihe
Telefon: +49 (0) 69 2556-1307
sven.weihe@plasticseurope.org

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/57333/4498072
OTS: PlasticsEurope Deutschland e.V.

Original-Content von: PlasticsEurope Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/57333/4498072

Einladung zur Pressekonferenz

VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Wolfsburg (ots) – Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Donnerstag, 23. Januar, findet um 14.00 Uhr im Vorfeld des Bundesligaspiels
des VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC (Samstag 25. Januar, 15.30 Uhr) eine
Pressekonferenz statt.

Im Medienraum der Volkswagen Arena (3. OG, In den Allerwiesen 1, 38446
Wolfsburg) steht Cheftrainer Oliver Glasner für Fragen zur Verfügung.

Pressekontakt:

Sportkommunikation
Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht
Telefon: 05361 / 8903-204
Email: medien@vfl-wolfsburg.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/21573/4498045
OTS: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/21573/4498045