Eigene Kunst-Serie für Ferienapartments: Bades Huk zeigt Weitblick bei ganzheitlicher Resort Entwicklung (FOTO)

Bades Huk

Kommen Sie gut durch die Erkältungszeit, hier.

Hohen Wieschendorf (ots) –

Die Ostsee mit ihrer vielfältigen Landschaft hat schon zahlreiche
Künstler fasziniert. Auch den in Salzburg lebenden Künstler Csaba
Fürjesi hat das einzigartige Naturerlebnis der Küste inspiriert.
Seine Gemälde sind in den neuen Ferienapartments von Bades Huk zu
sehen und fangen das entspannte Urlaubsgefühl und die Farben der
Natur von Hohen Wieschendorf bildlich ein. Als fester Bestandteil des
Interieur-Pakets der Ferienimmobilien unterstreichen die Kunstwerke
den besonderen Anspruch des Immobilienkonzepts von Bads Huk.

Kaum eine andere Landschaft wie die Küste bietet Inspiration mit
unzählig vielen Landschaftseindrücken und die Möglichkeit zum Rückzug
aus der urbanen Hektik. Für den Künstler Csaba Fürjesi ist Bades Huk
an der Mecklenburgischen Ostseeküste ein besonderer Ort, der die
Sinne auf einzigartige Weise anspricht: das Wasser, die Luft, das
Licht und die unberührte Landschaft. In privilegierter Strand-Lage
entstehen 77 Ferienapartments mit ein bis drei Schlafzimmern.
Behutsam eingebettet in das Vogel- und Naturschutzgebiet bieten die
Immobilien Ausblick auf die Salzwiesen von Hohen Wieschendorf und die
naturschöne Ostsee. Neben der Landschaft sind es die Empfindungen,
die für den Künstler die einzigartige Atmosphäre des neuen
Ferienresorts ausmacht. „Es ist gut, wenn wir an diesem Ort der Ruhe
eine längere Zeit verbringen können, denn das ist eine spirituelle
Auszeit für die Sinne“, erklärt Fürjesi.

Für die Ferienimmobilien hat er eine Serie von Bildern kreiert,
welche die besondere Aura der Umgebung einfängt. Getreu seinem Stil,
sind auf den Bildern personalisierte Visualisierungen seiner
Erlebnisse und Empfindungen zu sehen. Die gezeigten Szenerien, wie
der Bootssteg, spiegeln die bildliche Verortung zur Marina von Hohen
Wieschendorf wider. Noch wichtiger ist für den Künstler der nicht
sichtbare Teil der Bild-Serie. „Das Wesentliche ist genau das, was
nicht im Bild erscheint, worauf sich das Bild aber bezieht“, erklärt
Fürjesi, „es ist der innere Prozess, den der Mensch an solchen
besonderen Orten erlebt.“ Die neue Wahrnehmung der Natur und das
entspannte Zeitgefühl begleiten den Besucher von Bades Huk aus dem
hektischen Alltag.

Kunst und Interieur als Bestandteil eines ganzheitlichen Konzepts
zu begreifen, ist Teil des visionären Ansatzes, den die
Projektentwickler von Bades Huk eingeschlagen haben. Neben den
Kunstwerken wurde ein hochwertiges Interieur-Paket in Kooperation mit
verschiedenen Markenpartnern für das Immobilienprojekt
zusammengestellt. Die Innenausstattung im skandinavischen Stil
transportiert die Idylle der Landschaft in den Raum. Eigentümer
können aus verschiedenen Produkt-Linien eine persönliche Auswahl
treffen. Alle Ferienapartments werden komplett möbliert und
eingerichtet übergeben.

Über Csaba Fürjesi

1969 in Salgotarjan in Ungarn geboren, beschäftigt sich Fürjesi
seit seiner Kindheit mit Kunst. In Ungarn studierte er mit einem
Kunststipendium und nahm später an verschiedenen „artist in
residence“ Programmen und internationalen Symposien teil, darunter
Ägypten, die USA und Deutschland. Er ist Mitgründer der
„International Art Colony of Cered“ und fungiert dort als
künstlerischer Leiter. In seinen Kunstwerken experimentiert er mit
Rohstoffen und Genres, zwischen realen und surrealen Elementen und
setzt individuell entwickelte Techniken ein. Mit seinen Arbeiten
erforscht er die Zeit, das Dasein mit deren zeitgenössischen und
universellen Grundfragen.

Über Bades Huk

Meeresluft, Strand, Ruhe und Natur – das, und vieles mehr, ist
Bades Huk. In Hohen Wieschendorf an der Mecklenburgischen Ostseeküste
entsteht ein Immobilienprojekt der Mehrwerte. Bis Mitte 2021 werden
hier 77 Apartments in privilegierter Strand-Lage inmitten schönster
Küstenlandschaft und verankert in dem Vogel- und Naturschutzgebiet
realisiert. Das ganzheitliche Immobilienkonzept kombiniert
komfortables Wohnen und ein erstklassiges Service- und
Freizeitkonzept zusammen mit umfassenden Residential Services. So
fällt Gästen wie auch Eigentümern das Abschalten ganz leicht. Weitere
Informationen zum Projekt Bades Huk: www.badeshuk.de

Pressekontakt:
FCR Media
Silva Eddicks
Kleine Reichenstraße 1
20457 Hamburg
Tel.: 040 – 350 177 111
E-Mail: Silva.Eddicks@fcrmedia.de

Original-Content von: Bades Huk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/135837/4355170