Ein neuer Film mit Horst Krause – Drehstart für die ARD-Degeto/rbb-Produktion „Krauses Umzug“ (AT) (FOTO)

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Entdecke neue Computer hier.

Berlin (ots) –

Am 6. August 2019 fiel in der Westernstadt Templin die erste
Klappe für den Fernsehfilm „Krauses Umzug“ (AT) mit dem beliebten
Schauspieler Horst Krause. Nach „Krauses Fest“, „Krauses Kur“,
„Krauses Braut“, „Krauses Geheimnis“, „Krauses Glück“ und „Krauses
Hoffnung“ folgt mit „Krauses Umzug“ der siebte Teil der charmanten
Filmreihe. Bernd Böhlich schrieb wieder das Drehbuch und führt Regie.
Gedreht wird bis zum 17. September 2019 in Gröben bei Potsdam, Ihlow
(Oberbarnim) und Budapest.

Kurzinhalt: Seit seine Schwester Elsa (Carmen-Maja Antoni) einen
Demenzschub hatte, beschäftigt Krause (Horst Krause) die junge Köchin
Paula (Pauline Knof) in seinem Gasthof. Sie hat den Laden gut im
Griff und ihr Sohn Timo (Cai Cohrs) geht mittlerweile auf die
örtliche Schule. Elsa lebt bei ihrem Schulfreund Lubo (Victor
Choulman) in Pommern und besucht ihre Geschwister alle paar Wochen.
Gerade steht wieder ein Abschied an, denn Elsa und Lubo reisen zurück
in die alte Heimat. Da überkommt auch Meta (Angelika Böttiger) die
Reiselust, schließlich ist Elsa gut versorgt und das Wohnmobil staubt
in der Scheune vor sich hin. Doch ihr Mann Rudi (Tilo Prückner) will
bei seinem neuen Freund Krause bleiben. Das führt zum ersten
handfesten Ehestreit mit seiner geliebten Meta. Währenddessen macht
auch Paula einen unglücklichen Eindruck, denn ihre Beziehung zu Timos
Vater Sven (Steffen Schroeder) ist ein ewiges und zermürbendes Auf
und Ab. Krause findet: Paula braucht einen Mann und setzt mit Timos
Hilfe eine List in Gang. Denn Bürgermeister Stübner (Boris Aljinovic)
hat ein Auge auf die hübsche Paula geworfen – aber es gibt
Widerstände.

Krause muss die Familie wieder zusammenbringen und helfen, dass
Paula glücklich wird – zwei nicht gerade kleine Herausforderungen für
den sympathischen Brandenburger.

In weiteren Rollen: Steffen Groth, Manon Straché u. a.

Drehorte: Westernstadt Templin, Gröben, Ihlow, Budapest

Der Film „Krauses Umzug“ (AT) ist eine Produktion der mafilm GmbH
Berlin (Produzenten: Eva-Marie Martens und Alexander Martens) im
Auftrag von ARD Degeto (Redaktion: Stefan Kruppa) und Rundfunk
Berlin-Brandenburg (Redaktion: Josephine Schröder-Zebralla). Der Film
wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 unter dem Label „Endlich
Freitag im Ersten“ ausgestrahlt.

Aus Zeitgründen können wir leider keinen Settermin anbieten. Ein
erstes Pressefoto steht unter www.ard-foto.de zur Verfügung.

Pressekontakt:
rbb Presse & Information
Ulrike Herr
Tel 030 / 97 99 3 – 12 115
ulrike.herr@rbb-online.de

Grabner|Beeck Kommunikation GbR
Rolf Grabner & Christiane Beeck
Tel 030 / 30 30 630, Fax 030 / 30 30 63 63
rg@gb-kommunikation.com / cb@gb-kommunikation.com

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/51580/4348623