Entspannt in den Sommerurlaub – Mit kindgerechter Technik halten Sie die Kleinen bei Laune (AUDIO)

Amazon.de

Neue Reiseziele schnell mit dem Flieger entdecken bei airfrance.de

München (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Jedes Jahr stehen Eltern vor derselben
Situation: Die Fahrt in den Sommerurlaub steht an und irgendwie muss
man sein Kind im Auto oder im Flugzeug bei Laune halten. Immer
häufiger setzen Eltern auf Smartphones oder Tablets, um die Kleinen
unterwegs zu beschäftigen. Doch welches Gerät ist das richtige für
ein Kind? Und worauf sollte man beim Kauf achten? Oliver Heinze
berichtet.

Sprecher: Egal, ob Smartphone oder Tablet – Eltern stehen hier
immer wieder vor einer großen Herausforderung: Einerseits sollen ihre
Kinder die digitale Welt und deren Inhalte natürlich selbst
erkunden,…

O-Ton 1 (Sonja Gatzke, 11 Sek.): „Auf der anderen Seite muss man
aber irgendwie sicherstellen, dass sie wirklich nur Inhalte sehen,
die geeignet sind für Kinder. Und das am besten auch ohne Werbung.
Und die Eltern wollen ja auch immer die Kontrolle behalten, dass die
Kinder sich sicher in der digitalen Welt bewegen.“

Sprecher: Erklärt Sonja Gatzke von Amazon. Hardware und Software
sollen also kindgerecht sein. Konkret heißt das: Ein Tablet muss auch
mal einen Sturz aushalten, gut für Kinderhände greifbar sein, eine
altersgerechte Benutzeroberfläche und eine leistungsfähige
Kindersicherung haben.

O-Ton 2 (Sonja Gatzke, 18 Sek.): „Und ein Tablet ohne Inhalte ist
natürlich nicht interessant. Das heißt, ein altersgerechtes und ein
spannendes Angebot für Kinder an Inhalten, wie man das zum Beispiel
in unserer ‚FreeTime Unlimited‘-Medienbibliothek findet, ist
entscheidend. Von Spielen und Lern-Apps, von Videos, Hörspiele bis
hin zu Büchern ist alles dabei – und das wird auch laufend
aktualisiert.“

Sprecher: Außerdem kann man in der Kindersicherung auch Lernziele
einstellen, die das Kind erreichen muss. Erst dann sind wieder alle
Funktionen freigeschaltet.

O-Ton 3 (Sonja Gatzke, 9 Sek.): „Ich nutze das bei meinem Sohn, er
muss erst 15 Minuten lesen, dann gibt das Tablet die Spiele frei. Und
ich muss sagen, seitdem gibt es auch deutlich weniger Diskussionen –
und gelesen wird auch viel mehr.“

Sprecher: Ein weiterer Tipp der Expertin: Das Kindertablet sollte
einen Offline-Modus haben. Der ist nämlich vor allem auf Reisen
sinnvoll.

O-Ton 4 (Sonja Gatzke, 15 Sek.): „Bei unseren ‚Fire Kids Edition
Tablets‘ ist das ja der Fall – und dann kann man Inhalte für die
Kinder runterladen und unterwegs ohne Internet nutzen. Außerdem haben
unsere Tablets auch den Vorteil, dass es eine Rundum-Sorglos-Garantie
gibt. Das heißt, wenn das Tablet mal kaputt gehen sollte, kann man es
einfach an Amazon zurückschicken und wir ersetzen es.“

Abmoderationsvorschlag: Für eine entspannte Reise in den Urlaub
kommt es also nicht nur auf das Tablet an, sondern auch auf die
Software. Genau auf die Bedürfnisse der Kleinen zugeschnittene
Modelle wie die Fire Kids Edition Tablets finden Sie unter anderem
auf Amazon.de.

Pressekontakt:
Felix Schaufelberger
Mail:presseanfragen@amazon.de
Tel.:089/35803-530

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/8337/4290239