Gesund urlauben: Koch es, schäl es oder vergiss es! (AUDIO)

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen

Finde deine neuen Sport-Look hier.

Baierbrunn (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Viele nutzen den späten Sommer und Herbst
für eine Reise in ferne Länder. Wer schon einmal im Süden Urlaub
gemacht hat, weiß, dass man dort gut aufpassen muss, was man zu sich
nimmt. Denn ansonsten kann es im Bauch schnell anfangen zu rumoren.
Wie man das verhindert, sagt Ihnen Petra Bröcker:

Sprecherin: Koch es, schäl es oder vergiss es! So lautet die
Devise für alle, die in Ländern Urlaub machen, in denen zum Beispiel
sauberes Wasser nicht selbstverständlich ist. Was das konkret heißt,
dazu Konstanze Faßbinder von der „Apotheken Umschau“:

O-Ton Konstanze Faßbinder 16 sec.

„In Reiseländern mit niedrigen Hygienestandards sollten Sie nur
frisch gekochte Mahlzeiten essen und Obst auch nur, wenn Sie es
selbst geschält haben. Wasser trinken Sie am besten nur industriell
abgefüllt aus Flaschen, die vorher sicher verschlossen waren. Damit
putzen Sie dann auch die Zähne. “

Sprecherin: Erkältungen kommen häufig dann, wenn man sie gar nicht
gebrauchen kann – auch im Urlaub. So beugen Sie vor:

O-Ton Konstanze Faßbinder 16 sec.

„Halten Sie für unterwegs warme Kleidung bereit. Wenn Sie sich
trotzdem erkälten, lindern zum Beispiel abschwellende Nasensprays
oder Hustensäfte die Beschwerden. Wenn Fieber auftritt, sollten Sie
zum Arzt gehen, vor allem, wenn Sie in einem Malaria-Gebiet waren.
Dann sollten Sie das unbedingt tun.“

Sprecherin: Auch Insektenstiche können mehr als nur lästig sein.
Oft sind die Folgen auf der Haut auch nach der Heimkehr zu spüren:

O-Ton Konstanze Faßbinder 17 sec.

„Bei unklaren Hautveränderungen, also zum Beispiel Schmerzen oder
Juckreiz, die nicht rasch von alleine wieder abklingen, sollten Sie
besser zum Arzt gehen. Es kann sich dann nämlich um eine
Tropenkrankheit handeln. Vorbeugend helfen Insektenrepellents,
Moskitonetz und gegebenenfalls ein Hüttenschlafsack.“

Ein weiterer Tipp aus der „Apotheken Umschau“: Wenn Sie einen
Sonnenbrand aus dem Urlaub mitgebracht haben, wirken Umschläge mit
kühlenden Lösungen entzündungshemmend. Auch Antiallergika und Salben
mit Kortison können helfen.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/52678/4345949