Heidi Klum: „Ich sehe sofort, ob jemand gebotoxt ist“

Gruner+Jahr, Gala

Finde deine neuen Sport-Look hier.

Hamburg (ots) – In der neuen Staffel von „Germany’s next
Topmodel“, die diesen Donnerstag startet, erwartet Jurychefin Heidi
Klum, 45, ein verändertes Schönheitsideal. „Viele Mädchen wollen auch
in Wirklichkeit so aussehen wie mit Apps. Sehr viele Kandidatinnen
sind schon mit Anfang 20 gebotoxt, Wahnsinn. Aber das muss jeder für
sich entscheiden.“ Sie selbst, so Klum, sei da „etwas altmodisch“.
Auf die Frage, ob sie sofort erkenne, dass jemand gebotoxt ist,
anwortet sie: „Natürlich. Aber ich glaube, man soll es auch sehen.“

Offen wie nie äußert sich Heidi Klum in GALA (Heft 07/2019, ab
heute im Handel) auch über die Anfänge ihrer eigenen Modelkarriere.
„Ich wollte immer etwas mehr, als mir aufgetischt wurde. War der Job
von 9 bis 17 Uhr, und der Job war dann noch nicht erledigt, bin ich
länger geblieben, während viele andere Models lieber nach Hause
gingen. Ergab sich eine Gelegenheit, habe ich sie erkannt und
ergriffen, während andere lieber frei hatten.“

Diese Meldung ist mit Quellenangabe GALA zur Veröffentlichung
frei.

Pressekontakt:
GALA
PR / Kommunikation
Frauke Meier
Gruner + Jahr GmbH
Tel.: +49 (0) 40/ 3703 – 2980
E-Mail: meier.frauke@guj.de
www.gala.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, Gala, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6106/4186549