Heimreiseautobahnen weiter dicht / Langes Feiertagswochenende in Bayern / ADAC Stauprognose für 14. bis 18. August (FOTO)

ADAC

Waschmaschine, Fernseher oder Kühlschrank findest du günstig bei ao.de

München (ots) –

Autofahrer auf dem Weg aus dem Urlaub nach Hause werden sich auch
an diesem Wochenende von einem Stau zum nächsten quälen. In Sachsen,
Thüringen und Teilen der Niederlande enden in Kürze die Sommerferien.
Der Reiseverkehr in Richtung Urlaub ist aber ebenfalls noch nicht
abgerissen, zumal die drei bevölkerungsreichen Bundesländer Bayern,
Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen noch einige Wochen Ferien
haben. Durch den Feiertag Mariä Himmelfahrt am Donnerstag, 15.
August, in großen Teilen Bayerns und vereinzelt im Saarland, erhält
der Reiseverkehr zusätzlich Schwung. Mancher Arbeitnehmer dort
verlängert sein Wochenende um den Brückentag, Freitag, 16. August,
und startet ab Mittwochnachmittag, 14. August, zu einem Kurztrip. Die
Rückkehrer dürften sich am späten Sonntagnachmittag unter die
Urlaubsheimkehrer und Berufspendler mischen. Insgesamt liegen die
Stauspitzenzeiten des Wochenendes am Freitag von 13 bis 20 Uhr, am
Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

Die besonders belasteten Fernstraßen (beide Richtungen):

– Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
– A 1 Puttgarden – Hamburg – Bremen
– A 2 Hannover – Dortmund
– A 3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Köln
– A 4 Dresden – Erfurt – Kirchheimer Dreieck
– A 5 Basel – Karlsruhe – Hattenbacher Dreieck
– A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
– A 7 Füssen/Reutte – Würzburg – Hannover – Hamburg
– A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
– A 9 München – Nürnberg – Berlin
– A 10 Berliner Ring
– A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
– A 93 Inntaldreieck – Kufstein
– A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
– A 96 München – Lindau
– A 99 Umfahrung München

Noch ein Hinweis für Autofahrer auf dem Weg nach Österreich: Auf
der Inntalautobahn A 93 finden am Freitag Lkw-Blockabfertigungen
statt, die sich auch auf den PKW-Verkehr auswirken.

Im benachbarten Ausland selbst werden sich die Kolonnen ebenfalls
zeitweise nur im Schritttempo fortbewegen. Zu den Problemstrecken
zählen unter anderem Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken- und
Gotthard-Route. Entlang der österreichischen Inntal-, Brenner- und
Tauernautobahn ist zudem wegen der Sperre von Ausweichrouten mit
erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Besonders turbulent dürfte es
auf Italiens Fernstraßen werden. Am 15. August wird dort der Feiertag
Ferragosto begangen. Ganz Italien tummelt sich rund um diesen Tag in
den Küstenregionen. Eine detaillierte Übersicht über die Staufallen
im Ausland gibt es unter => bit.ly/adac_staufallen_ausland. Die
Wartezeiten an den drei Autobahnübergängen Suben (A 3 Linz – Passau),
Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein
– Rosenheim) dürften wegen des starken Verkehrsaufkommens und der
Grenzkontrollen zeitweise mehr als eine Stunde betragen.

Pressekontakt:
ADAC Newsroom
T +49 89 76 76 54 95
aktuell@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7849/4346064