Hyundai Mobis erschließt den globalen Markt für „Sicherheitstechnologie“ mit dem weltweit ersten Dach-Airbag

Hyundai Mobis

Kommen Sie gut durch die Erkältungszeit, hier.

Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) – – Der Airbag verhindert, dass Passagiere durch das Schiebedach herausgeschleudert und bei einem Überschlagunfall verletzt werden

– Die Bewertungsergebnisse des Dach-Airbags wurden bei den technischen Seminaren der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) und SAE bekannt gegeben

– Hyundai Mobis gab am 26. März bekannt, dass das Unternehmen sich auf verbesserte Zuverlässigkeit neuer Schutzvorrichtungen konzentriere, wie z. B. den Dach-Airbag. Darüber hinaus möchte das Unternehmen mit seiner konkurrenzlosen Technologie den globalen Markt erschließen.

Der Dach-Airbag von Hyundai Mobis wird bei einem Überschlagunfall unter der Oberseite des Fahrzeugs ausgelöst und deckt das gesamte Dach in nur 0,08 Sekunden ab. Dadurch wird verhindert, dass Passagiere durch das Schiebedach herausgeschleudert werden.

Seit Hyundai Mobis im Jahr 2002 mit der Serienfertigung seiner ersten Airbags begonnen hat, hat das Unternehmen kontinuierlich fortschrittliche Airbag-Technologien eingeführt. Seit kurzem entwickelt das Unternehmen auch sicherheitstechnische Konvergenztechnologien in vollem Umfang.

Zwischenzeitlich hat die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) eine Sicherheitsbewertung für den Dach-Airbag von Hyundai Mobis durchgeführt.

Im vergangenen Januar hielt die NHTSA beim SAE Government/Industry Meeting 2020, das vom Verband der Automobilingenieure (Society of Automotive Engineers, SAE) ausgerichtet wurde, eine Präsentation zum Forschungsstand der NHTSA zum Schutz vorm Herausschleudern durch das Dach („Status of NHTSA’s Roof Ejection Mitigation Research“) und gab die Bewertungsergebnisse für den Dach-Airbag von Hyundai Mobis bekannt.

Die NHTSA ist eine US-Regierungsbehörde, deren Mission es ist, durch Bildung, Forschung, Sicherheitsstandards und Durchsetzungsmaßnahmen Leben zu retten, Verletzungen zu vermeiden und die durch Straßenverkehrsunfälle entstehenden wirtschaftlichen Kosten zu senken.

Informationen zu Hyundai Mobis

Hyundai Mobis ist die Nummer 7 unter den größten führenden Automobilzulieferern. Mobis mit Sitz in Seoul (Südkorea) besteht seit 1977 und entwickelt nachhaltige Technologien für Fahrzeuge und Menschen.

Das Unternehmen ist auf Sensoren, Sensorfusion in Steuergeräten und Softwaredesign für Sicherheitssteuerungen spezialisiert. Hyundai Mobis hat Kompetenzen bei allen Kerntechnologien für Fahrzeugkomponenten aufgebaut. Sein Produktangebot im Bereich ADAS (Fahrerassistenzsysteme) basiert auf fortschrittlichen Technologien, die mit Sensoren kombiniert werden. Die Produktpalette wird ergänzt durch Kernmodule (Chassis, Cockpit und Vorbau), Bremsen, Aufhängung, Steuerung, Airbags, Beleuchtung und Fahrzeugelektronik.

Mobis beschäftigt derzeit mehr als 30.000 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstätten in über 30 Regionen in 10 Ländern, darunter Südkorea, China, Deutschland, Indien und die USA. Neben seiner F&E-Zentrale in Südkorea betreibt Mobis vier Technologiezentren in Deutschland, China, Indien und den USA.

Pressekontakt:

e
Hyundai Mobis PR, Hanbyul Kim, khb@mobis.co.kr [EOD]

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/141887/4557051
OTS: Hyundai Mobis

Original-Content von: Hyundai Mobis, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/141887/4557051