Neue Wege auf der Gesellschafterversammlung der beauty alliance in Leipzig (FOTO)

beauty alliance Deutschland GmbH & Co KG

Waschmaschine, Fernseher oder Kühlschrank findest du günstig bei ao.de

Bielefeld/Leipzig (ots) –

„Anders Denken. Anders Handeln“ – unter diesem Motto trafen sich
die Gesellschafter der beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG und
ihre internationale Schwesterkooperation aus der Schweiz zur
jährlichen Versammlung vom 26. bis 28. Mai 2019. Als Schauplatz
diente das modernistische pentahotel in Leipzig. Das Motto der
Gesellschafterversammlung versprach nicht zu viel: Die Teilnehmer
erwartete ein spannendes Programm, das ihnen neue Wege zu
unternehmerischem Erfolg aufzeigte.

Wirtschaftliche Stärke und Geschlossenheit

Geschäftsführer Frank Haensel stimmte die Gesellschafter mit einem
Rückblick auf die Geschäftsentwicklung in 2018 ein: „Vor dem
Hintergrund des verstärkten Wettbewerbs und der leicht rückläufigen
Entwicklung im stationären Parfümeriehandel können wir für das
vergangene Jahr ein leicht positives Ergebnis verzeichnen“. Dies
begründete er mit der Aufwärtsentwicklung im Online-Bereich und der
wirtschaftlichen Stärke und Geschlossenheit der Verbundgruppe. In den
Segmenten Pflege und Dekorative konnte sich die beauty alliance sogar
gegenüber dem Markt behaupten. Das gute Geschäftsergebnis 2018
bedeutete für die Gesellschafter, wie auch bereits in den vergangenen
Jahren, erneut attraktive Ausschüttungen. Geschäftsführer Frank
Haensel verdeutlichte mit Bezug auf die positiven wirtschaftlichen
Rahmenbedingungen: „Unsere Verbundgruppe verfügt über eine
Eigenkapitalquote von knapp 50 Prozent und ist damit am Markt sehr
sicher aufgestellt. In 2018 konnten wir mit über 1.100
angeschlossenen Parfümerien einen Außenumsatz von rund 900 Millionen
Euro erbringen“, führte Frank Haensel aus.

Entwicklung des Handels

Die allgemeine Entwicklung im Einzelhandel war 2018 mit einem
Zuwachs von 2,3 % und einem Online Anteil von knapp 10%
vergleichsweise positiv. Dahingegen verzeichnete der selektive
Parfümeriemarkt mit -2,1% eine negative Abverkaufsentwicklung, die
nur durch das wachsende Onlinegeschäft kompensiert werden konnte.
Anlog der globalen Entwicklung muss auch künftig mit einer
dynamischen Entwicklung des Onlinebereichs und einem Umsatzanteil von
über 20% gerechnet werden.

„Die beauty alliance wird im stationären Handel gewinnen, wenn wir
das Kundenerlebnis am point of sale weiter konsequent ausbauen und
hier den Unterschied zu unseren doch eher rational agierenden
Wettbewerbern setzen.

Gerade die schwierige Lage in einem hart umkämpften Markt wie dem
unseren führt uns jeden Tag vor Augen, dass wir den Kunden ein
außergewöhnliches Einkaufserlebnis bieten müssen mit dem Fokus auf
emotionale Ansprache, persönliche und kompetente Beratung,
Servicequalität und Kundennähe.“, so Christian Lorenz. „Diesen
Anspruch gepaart mit unserem vielfältigen Angebot an differenzierten
Produkten, Marken und einzigartigen Dienstleistungen erleben die
Kunden nur in unseren YBPN-Parfümerien.“

Insofern konnten die Gesellschafter auf der hauseignen
Marken-Ausstellung eine Vielzahl innovativer Trendmarken erleben, die
aufgrund ihrer selektiven Distributionsstrategie und eines hohen
Beratungsbedarfs auf den privaten Fachhandel fokussiert sind.
„Marken, die über eine qualitative Markenführung und eine
kontrollierte Distribution verfügen, gilt es besonders zu
unterstützen.“, erläutert Christian Lorenz.

Das Erlebnis pro Quadratmeter zählt

Mit der spannenden Frage, wie sich der Parfümerie-Einzelhandel in
Deutschland entwickelt, befasste sich der Geschäftsführer Christian
Lorenz weiterhin.

So führte er aus, dass immer mehr Ware in den Handel einverkauft
wird (Sell-in), der Luxusmarkt dieses Volumen aber immer weniger
aufnehmen und absetzen kann. Somit taucht die Ware immer mehr in
nicht-autorisierten Kanälen auf, online wie auch offline. Dieses
schadet letztlich der Qualitätsanmutung und der Marke selbst.

Die Geschäftsführung rief die Anwesenden dazu auf, die
Veränderungen und Herausforderungen im Handel als Chance zu
begreifen. „Wir müssen nicht nur anders denken, wir müssen auch mutig
handeln. Die Marken, die ihren selektiven Weg verlassen, werden im
Wettbewerb emotionslos vermarktet und sind dann sukzessive kein Luxus
mehr. Dies kann nicht unser Weg sein!“

Neue Vermarktungsansätze für YBPN

Ein Schlüssel zum Erfolg der beauty alliance ist die Marke YBPN,
Your Beauty Professional Network, unter der die angeschlossenen
Parfümerien nun schon im zweiten Jahr „firmieren“. Die Marke gewinnt
– Dank der YBPN-Eigenprodukte und der neuen Vermarktungswege – immer
mehr an Präsenz und Strahlkraft. YBPN steht für Beauty Expertise und
emotionales Erleben. In Sachen Marketing setzt die beauty alliance
für YBPN verstärkt auf Social Media Kampagnen zur Positionierung und
Steigerung der Markenbekanntheit.

Die YBPN Markenbotschafterin TamTam Beauty sowie weitere bekannte
Influencer sorgen für eine große mediale Aufmerksamkeit bei der
jungen Zielgruppe. Dies machte der vielbeachtete Auftritt von YBPN
auf der Fitnessmesse FIBO im April 2019 in Köln und die große
Resonanz in Printmagazinen und Digitalmedien wie Instagram und
Facebook deutlich. So kann sich YBPN aktuell über fast 10.000
Instagram Follower und 120.000 Facebook Fans freuen, Tendenz weiter
steigend. Damit bestärkt die beauty alliance die 2018 angekündigte
Strategie, die digitale Kompetenz und Präsenz immer weiter
auszubauen.

Visionen, Konzepte und Erfahrungen

Das diesjährige Tagungsprogramm hatte es in sich: drei
hochkarätige, fachkompetente Referenten, die sich den Themen
Zukunftstrends und gesellschaftlicher Wandel verschrieben haben,
nahmen die Teilnehmer mit auf neue Wege. Im Fokus stand die Frage:
Wie machen sie ihr Unternehmen fit für die Zukunft? Es ging um
Visionen, Konzepte und Erfahrungen – Impulse für jedes einzelne
Unternehmen und für die Zukunft des Handels.

„Erfolgreicher Wandel als Folge des gemeinsamen Tuns“ – dies war
Thema des Vortrags von Dr. David Bosshart, CEO des Gottlieb
Duttweiler Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft. Das unabhängige
Institut ist spezialisiert auf interdisziplinäre Trendforschung.
Ausgehend von Megatrends und Gegentrends in Wirtschaft und
Gesellschaft zeigte Dr. David Bosshart die Zukunft des Konsums und
des Konsumverhaltens auf.

Bert Martin Ohnemüller, gefragter Business Coach, Autor und
Unternehmer sowie einer der führenden POS Experten, zeigte im Rahmen
seines Vortrags auf, dass Handel in erster Linie immer die Begegnung
von Menschen bedeutet. „Nur wer den Menschen und sich selbst
versteht, kann dauerhaft erfolgreich sein“. Ohnemüller verdeutlichte,
was er aus der Praxis in Marketing und Vertrieb sowie seinen
Forschungsansätzen in Hirnforschung und Evolutionsbiologie gelernt
hat und versteht sich dabei als Brückenbauer zwischen „Business und
Menschlichkeit“.

Die Macht der Marke ist das Leitmotiv des Referenten Enzo Vincenzo
Prisco, Hochschullehrer für Kommunikation und Design, Experte für
Marken, Branding und Claiming. Als Design Manager und Creative
Director berät er Unternehmen bei der Markenentwicklung und -führung,
so auch bei der Weiterentwicklung der Marke YBPN. In seinem Vortrag
zeigte er die Wichtigkeit einer gemeinsamen Marke und Corporate
Identity auf und machte den Teilnehmern Mut zum Mitmachen.

Excellent Partner Award 2019: „And the Winner is“

Einer der Höhepunkte bei den Gesellschafterversammlungen ist die
Verleihung des Excellent Partner Award, die Auszeichnung für den
besten Lieferantenpartner.

In diesem Jahr ging der Preis an die Firma Kanebo Cosmetics
Deutschland GmbH. Die Geschäftsführer Thomas Pross und Georg
Stolzenburg nahmen die Auszeichnung entgegen. Der Excellent Partner
Award in der Sonderkategorie „Innovationspreis International“ wurde
in diesem Jahr an die Marke Rivoli verliehen. Dr. Joachim Mensing und
Eva Maria Heinz freuten sich über die Auszeichnung, die Ralph
Gottmann, Aufsichtsratsvorsitzender der beauty alliance, übergab.

Ein Blick hinter die Kulissen und ins Cockpit

Das Abendprogramm der diesjährigen Gesellschafterversammlung
versprach ein rasantes Fahrerlebnis und der Traum von so manch
Autoverrückten wurde wahr: Ein Blick hinter die Kulissen des
Leipziger Porsche Werks und eine Fahrt auf der Rennstrecke mit einem
rennerfahrenen Piloten stand auf dem Programm. Der Abend endete mit
einem gemeinsamen Dinner im einzigartigen Ambiente des Restaurants
des Porsche-Kundenzentrums.

Ausklang und Ausblick

Geschäftsführer Frank Haensel informierte, dass inzwischen gut die
Hälfte der Gesellschafter an das eigenständig entwickelte
Warenwirtschaftssystem NEO angeschlossen sind. Die Bedeutung einer
umfassenden Datenversorgung und Datenqualität wird in Zukunft noch
weiter gewinnen.

Zum Ausklang der Gesellschafterversammlung konnten die
Geschäftsführer Frank Haensel und Christian Lorenz die Teilnehmer mit
einer optimistischen Prognose auf die Entwicklung der kommenden
Monate vorbereiten. Die Stärke der beauty alliance als stabiler
Faktor im Markt und Nummer 1 der Kooperationen in Europa sei eine
gute Basis. „Wie Sie alle in den vergangenen Tagen unserer
Versammlung erleben und erfahren konnten, haben wir das Motto unserer
Veranstaltung verinnerlicht. Anders denken, anders Handeln bedeutet
für uns, neue Wege für unsere Mitglieder zu erschließen, um auch in
Zukunft unsere Qualitätsführerschaft auszubauen und uns vom Markt
abzuheben.“ Dies nahmen die Teilnehmer der Gesellschafterversammlung
begeistert auf. Die nächste Tagung findet im Mai 2020 in Bremen
statt.

Pressekontakt:
LIEBERMANN communications
Heike Liebermann
Schlossstraße 18
51429 Bergisch Gladbach
Telefon +49 2204 5846 070
mail@heike-liebermann.com

Original-Content von: beauty alliance Deutschland GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/104025/4291477