Niederländische Nationalparks / Tipps für den Herbst: Neuer Vogelboulevard, 11-Strände-Tour und Wattwanderung (FOTO)

Niederländisches Büro für Tourismus & Convention (NBTC)

Gönnen Sie sich einen erholsamen Aufenthalt, einfach buchen bei accorhotels.com

Köln (ots) –

An wenigen Orten auf der Welt ist die Natur auf so engem Raum so
divers wie in den Niederlanden. Sie ist geprägt von der
Zusammenarbeit von Land und Wasser, von Natur und Mensch. Die
pragmatische Art der Niederländer, der Wind und das Wasser
hinterlassen ihre Spuren in der niederländischen Natur und machen sie
zu etwas Besonderem. Die niederländische Natur erzählt jedoch nicht
nur eine Geschichte, sondern ebnet auch den Weg für eine grüne
Zukunft. Vor allem die Nationalparks NLDelta, Hollandse Duinen und
das UNESCO-Welterbe Wattenmeer sind Vorreiter in dieser einzigartigen
Landschaft. Das Niederländische Büro für Tourismus & Convention
(NBTC) stellt einige Veranstaltungen bzw. Neuheiten aus den drei
Nationalparks für den Herbst vor.

Abendliche Wattwanderung

Über den Boden des Wattenmeers führt eine abendliche Wanderung am
Montag, 2. September, von 17.45-21 Uhr. Unter Begleitung eines
erfahrenen Wattwanderungsführers lernen die Teilnehmer der
Zwielicht-Wanderung den Nationalpark und UNESCO-Welterbe Wattenmeer
kennen. Ausgangspunkt ist das friesische Wierum am Waddenzeezeedijk.
Von hier aus begeben sich die Wattwanderer ins Deichvorland und
laufen alsbald über Schlickboden, später über Sand. Dann überquert
die Gruppe Fahrrinnen, während der Tag langsam dem Zwielicht weicht.
Schließlich kann man die Ruhe in vollen Zügen genießen und vielleicht
sogar einen Seehund entdecken.

Weitere Informationen: http://ots.de/5FZws3

Fährfahrt zur Naturinsel Tiengemeten

Noch den gesamten September hindurch verkehren die Fähren
„Linquenda II“ und „Hoeksche Vaart“ an den Wochenenden auf dem
Haringvliet im Nationalpark NLDelta. Die Fähren bringen
Naturliebhaber in das Naturgebiet Tiengemeten und legen auch bei
Hellevoetsluis, Stellendam, Middelharnis, Willemstad, Numansdorp,
Stad aan ‚t Haringvliet und Nieuwendijk an.

Touristen können die kleine Naturinsel Tiengemeten bei einer
Wanderung erkunden, Biber-Spuren entdecken oder schottische
Hochlandrinder beobachten. Sehenswert sind ebenfalls das Naturgebiet
Scheelhoek und das Tij, ein außergewöhnlich gestaltetes
Vogel-Observatorium. Zudem kann man durch die Dünen des Naturgebiets
„Kwade Hoek“ wandern und dabei unter anderem Orchideen sehen.

Weitere Informationen: http://ots.de/sHoTse

Drachenfest in Scheveningen

Über 100 Drachenflieger aus dem In- und Ausland sorgen am letzten
Septemberwochenende wieder für ein großes, farbenprächtiges
Schauspiel über dem Strandboulevard von Scheveningen im Nationalpark
Hollandse Duinen. Vom 28. bis zum 29. September über flattern wieder
jede Menge Sterne, Schnecken, Fische und andere Figuren im Himmel.
Interessierte können an einem Workshop für Kunstdrachenflüge
teilnehmen. Das Nachtdrachenfliegen am Samstagabend mit Tausenden von
Lichtern in der Luft verleiht der Umgebung eine zauberhafte
Atmosphäre.

Weitere Informationen: http://ots.de/NciXFx

11-Strände-Lauf am 5. Oktober

Passionierte Wanderer oder Läufer sollten sich den 5. Oktober
vormerken: an dem Samstag findet die 11-Strände-Tour zwischen
Bloemendaal und Hoek van Holland im Nationalpark Hollandse Duinen
statt, bei der man auf sportliche Weise den Strand, die Dünen und das
Meer genießen kann. Teilnehmer haben die Wahl, elf, 20, 40 oder 60
Kilometer zu wandern oder zu laufen. Sie passieren dabei einen großen
Teil des Nationalparks Hollandse Duinen. Die Startpunkte sind in der
Zeit zwischen 6 und 14 Uhr: Kijkduin, Scheveningen, Noordwijk und
Bloemendaal.

Weitere Informationen:
https://hollandnationalparks.com/de/veranstaltungen/11straende-tour

Neuer Vogelboulevard

Im Nationalpark NLDelta befinden sich die Naturgebiete
Hellegatsplaten und Ventjagersplaten, die bis vor kurzem nur schwer
zu erreichen waren. Mit dem neuen Vogelboulevard hat sich dies seit
dem Frühjahr 2019 geändert. Dort entstanden vier
Vogel-Beobachtungshütten und ein Aussichtsturm. Hobbyornithologen
können hier das ganze Jahr über Vögel beobachten. Zu sehen sind unter
anderem Säbelschnäbler, Löffelreiher, Schwarzkopfmöwen und
Fischadler, aber auch Wasservögel, Raubvögel, Stelzenläufer und
Rietvögel. Mit etwas Glück erspäht man sogar einen Riesenseeadler.

Einst waren die Sandbänke Hellegats- und Ventjagersplaten ein
durchgehendes Naturgebiet. Nachdem man Dämme zum Schutz vor
Überflutungen angelegt hatte, lagen die Hellegatsplaten ab 1987
trocken. Durch die Kombination von Brack- und süßem Grundwasser,
nassem und trockenen Lehm und Sand, und durch das Grasen der
Heckrinder und Pferde entstand eine halb offene, abwechslungsreiche
Landschaft. Wald und Gebüsch, Riet, Gestrüpp, Grasflächen und offenes
Wasser wechseln sich ab. Jedes Jahr brüten Hunderte Lachmöwen in
diesem Gebiet, immer häufiger wird hier auch der Fischadler
gesichtet. Auf das erste erfolgreiche Brutpaar wartet man noch.

Allgemeine Informationen zu den niederländischen Nationalparks:
www.hollandnationalparks.com

Pressekontakt:
Niederländisches Büro für Tourismus & Convention
Alexandra Johnen
Presse/PR
Tel.: +49 (0)1627015893
ajohnen@holland.com
www.holland.com/de/presse.htm

Original-Content von: Niederländisches Büro für Tourismus & Convention (NBTC), übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/13059/4353269