Passau feiert 800 Jahre Veste Oberhaus

Oberhausmuseum Passau

Alles für den Hausfhalt finden Sie hier.

Passau (ots) – Seit nun bereits 800 Jahren thront die Veste
Oberhaus hoch über der Dreiflüssestadt Stadt Passau. Wo einst die
Passauer Fürstbischöfe residierten, lädt heute eine der größten
erhaltenen Burganlagen Europas zu einer Zeitreise durch die
Jahrhunderte ein. Das 800-jährige Bestehen wird im Jubiläumsjahr 2019
mit einem wahren Festreigen gefeiert.

Die Reise zurück zum Ursprung der Veste Oberhaus ist eine Reise in
eine Vergangenheit, die von stetem Wandel geprägt war. Erstmalig
erwähnt im Jahr 1219, wurde die Burganlage fortlaufend umgestaltet
und erweitert, diese Entwicklung hält bis heute an. Einst als
mittelalterliche Burg von den Passauer Bischöfen als Rückzugsort bei
Auseinandersetzungen mit den Bürgern der Stadt gegründet, erfolgte
rasch der Ausbau zum prachtvollen Renaissanceschloss nach
italienischem Vorbild, danach zur militärischen Festungsanlage im
Barock und im 19. Jahrhundert zur Militärstrafanstalt, der weit über
die Landesgrenzen gefürchteten „Bastille Bayerns“. Im 20. Jahrhundert
setzte sich die vielfältige Nutzungsgeschichte fort: Tollhaus,
Terrassen-Café, Campingplatz und Pfingst-Open-Air sind dabei nur
einige Stichworte. Heute beherbergt die Veste Oberhaus neben einem
Restaurant und einer Jugendherberge das Oberhausmuseum. Auf 3.000 m²
sind spannende Ausstellungen zur Stadtgeschichte und zum Mittelalter
sowie jährlich wechselnde Sonderausstellungen zu sehen.

MÄCHTIG PRÄCHTIG!

Die stete Verwandlung der Veste Oberhaus steht ab 8. Juni im Fokus
einer großen Sonderausstellung. Unter dem Titel „Mächtig prächtig!
800 Jahre Veste Oberhaus“ laden auf einem spannenden
Ausstellungsparcours bisher noch nie gezeigte Exponate,
Rekonstruktionen von heute nicht mehr bestehenden Gebäudetrakten,
eine Galerie der Baumeister mit den Bauherren des
Renaisanceschlosses, Einblicke in die einst prächtigen Silber- und
Harnischkammer, eine Flaniermeile, die das goldene Zeitalter der
Kunst- und Handelsstadt Passau zeigt, bisher unveröffentlichte
Militärplänen aus Bayern und Österreich, u.v.m. zu einer
Entdeckungsreise ein. Zahlreiche Mitmachstationen bieten die
Möglichkeit interaktiv in 800 Jahre Geschichte einzutauchen.

NEUES HIGHLIGHT MIT SPEKTAKULÄREM PANORAMABLICK

Im Sommer wird ein weiteres neues Highlight in der 65.000m² großen
Burganlage eröffnet: der neu sanierte Aussichtsturm mit spektakulärem
Panoramablick und einzigartiger Multimediainszenierung. Auf einer
interaktiven Landkarte kann die Region zwischen Passau und Kufstein,
die jahrhundertelang durch ein dicht verflochtenes Netzwerk
bedeutender Handelswege eng verbunden und im Ringen um Macht und
Einfluss von unterschiedlichen Herrschern umkämpft war, erkundet
werden. Ein neun Meter hoher Zeitturm mit 3D-Projektionen und
Modellansichten zur rekonstruierten Baugeschichte der Veste Oberhaus
begleiten den Aufstieg auf den Turm. Oben angekommen, wartet ein
sensationeller Ausblick auf Passau und seine geschichtsträchtige
Umgebung. Ein ganz besonderes Fernrohr erlaubt den Blick bis ins
ferne Tirol.

AUF DEN SPUREN DER RITTER UND FÜRSTBISCHÖFE

Die neue Veste Oberhaus-App begleitet die Besucher auf den Spuren
der einstigen Burgbewohner und gibt faszinierende Einblicke in das
Leben längst vergangener Epochen. So erwacht die ehemalige Zugbrücke
zum Leben, Vergangenes, wie etwa der ehemalige Bergfried, wird wieder
sichtbar, eine Panoramatour zeigt die schönsten Aussichtspunkte und
die Schatzsuche lädt dazu ein, an authentischen Fundorten Gegenstände
aus alten Zeiten zu entdecken.

AUF DER BURG DA IST WAS LOS

Das Jubiläumsjahr wird von einem umfangreichen
Veranstaltungsprogramm begleitet.

Am Eröffnungswochenende, 9. Juni, findet eine „Zeitreise ins
Mittelalter“ statt. Schaukämpfe, Jägerlauf und mittelalterliche Tänze
entführen in längst vergangene Zeiten. Museumsdirektorin Dr. Stefanie
Buchhold führt durch die neue Sonderausstellung und in der
Museumswerkstatt kann das Handwerk eines Kupferschmieds erlernt
werden.

Von 15. Juni bis 7. Juli verwandeln die „Burgenfestpiele“ die
Veste Oberhaus in das schönste Open Air-Theater Niederbayerns. Am
Programm stehen Nabucco, Der Glöckner von Notre Dame und ein
Sinfoniekonzert.

Beim Sommerkino von 1. bis 3. August dürfen sich die Besucher auf
Kinogenuss unterm Sternenhimmel im stimmungsvollen Ambiente der
historischen Burgmauern freuen.

Als absolutes Highlight im Veranstaltungskalender findet von 20.
bis 22. September 2019 ein großes „Burgspektakel“ unter dem Motto
„Residenz und Renaissance“ statt. Trommelwirbel, Fanfarenklänge und
Fahnenschwinger aus Italien läuten das Wochenende ein. Schaukämpfe
mit historischen Waffen, Gaukelei, Tanz, Theater, Falknerei,
Konzerte, historisches Markttreiben, authentisches Lagerleben und ein
bunter Jahrmarkt warten auf die Besucher.

Zum Abschluss des Veranstaltungsreigens findet am 7. Dezember eine
mystische Burgnacht statt. Die Passauer Wolfsklingen gastieren auf
der Veste Oberhaus und nehmen die Besucher mit auf eine Reise ins
finstere Mittelalter, als Kienspäne, Fackeln, Talglampen und Kerzen
für den einzigen Lichtblick in dunklen Winternächten sorgten.

Bildmaterial zum kostenlosen Download steht unter folgendem Link
zur Verfügung: www.oberhausmuseum.de/meta/presse/

Veste Oberhaus | Oberhausmuseum
Oberhaus 125
94034 Passau
T. +49 851 396800
E. oberhausmuseum@passau.de
www.oberhausmuseum.de

Pressekontakt:
Eva Zwirner
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
+49 851 396820
eva.zwirner@passau.de

Original-Content von: Oberhausmuseum Passau, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/127437/4271526