Punkte in Flensburg: In Bielefeld sind die meisten Verkehrsrowdys unterwegs (FOTO)

CHECK24 GmbH

Lust auf eine Auszeit mit einem Buch? bei abebooks.de

München (ots) –

– Bundesländer: Meiste Punktesünder in Nordrhein-Westfalen
unterwegs
– Berliner sammeln im Städte- und Bundeslandvergleich am
seltensten Punkte in Flensburg
– 300 CHECK24-Experten beraten bei allen Themen rund um die
Kfz-Versicherung

Die meisten Punktesünder sind auf Bielefelds Straßen unterwegs.
8,8 Prozent der Fahrzeughalter geben dort bei Abschluss einer
Kfz-Versicherung über CHECK24 an, Punkte in Flensburg zu haben. Auch
Autofahrer aus Hamm (8,5 Prozent) und Wuppertal (8,4 Prozent) haben
häufig Eintragungen im Fahreignungsregister des
Kraftfahrtbundesamtes.*

Unter den 50 größten deutschen Städten halten sich Fahrer aus
Berlin am ehesten an die Verkehrsregeln. Nur 4,6 Prozent haben
Punkte. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 6,2 Prozent.

„Nur wenige Versicherer erhöhen aufgrund von Punkten den
Kfz-Versicherungsbeitrag“, sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer
Kfz-Versicherung bei CHECK24. „Verbraucher sollten aber in jedem Fall
wahrheitsgemäße Angaben machen, um den Versicherungsschutz nicht zu
gefährden.“

Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern führen im
Punktesünderranking der Bundesländer

Unter den Bundesländern hat Nordrhein-Westfalen den höchsten
Anteil an Punktesündern (6,9 Prozent). Es folgen
Mecklenburg-Vorpommern mit 6,8 Prozent und Sachsen mit 6,7 Prozent.
Berliner haben auch im Ländervergleich die wenigsten Eintragungen im
Fahreignungsregister (4,6 Prozent).

Möglicher Grund: Berliner fahren durchschnittlich 1.700 Kilometer
weniger im Jahr als Nordrhein-Westfalen und sogar rund 3.300
Kilometer im Jahr weniger als Mecklenburg-Vorpommern. Dadurch haben
sie ein geringeres Risiko, Punkte zu sammeln.**

Vergleichsportale fördern Anbieterwettbewerb – Gesamtersparnis von
318 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von
Kfz-Versicherungen. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres
insgesamt 318 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der
WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für
Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).***

Verbraucher, die Fragen zu ihrer Kfz-Versicherung haben, erhalten
bei über 300 CHECK24-Versicherungsexperten an sieben Tagen die Woche
eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. In ihrem
persönlichen Versicherungscenter verwalten Kunden ihre
Versicherungsverträge – unabhängig davon, bei wem sie diese
abgeschlossen haben. Sie profitieren dadurch von automatischen Preis-
und Leistungschecks und können so ihren Versicherungsschutz einfach
optimieren und gleichzeitig sparen.

*Daten basieren auf Kundenangaben zu Punkten in Flensburg.
Datenbasis: alle zwischen Juli 2018 und Juni 2019 von Privatpersonen
abgeschlossenen Kfz-Versicherungen für Pkw über CHECK24. Liste mit
allen betrachteten Städten unter: http://ots.de/nAMwmc; Liste mit
allen betrachteten Bundesländern unter: http://ots.de/wHQYyD
**Quelle: „Mecklenburg-Vorpommern legen die meisten Kilometer mit dem
Auto zurück“ http://ots.de/Uadr8V
***WIK-Consult
(http://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf)

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose
Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz
und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro.
Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000
Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken, über 300
Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000
angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr
als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700
Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die
Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche
Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher
kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale
Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher
beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher
europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der
Prinzipienkatalog der EU-Kommission „Key Principles for Comparison
Tools“ enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die
CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings,
Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen,
Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Pressekontakt:
Edgar Kirk, Public Relations Manager,
Tel. +49 89 2000 47 1175, edgar.kirk@check24.de
Daniel Friedheim, Director Public Relations,
Tel. +49 89 2000 47 1170, daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/73164/4375741