Reisen ohne Cyber-Stress – Tipps für sicheres Surfen im Urlaub (AUDIO)

G Data Software AG

Lust auf eine Auszeit mit einem Buch? bei abebooks.de

Bochum (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Eine Urlaubreise ohne Smartphone oder
Tablet? Für die meisten von uns ist das heutzutage undenkbar. Kein
Wunder, schließlich sind die elektronischen Helfer ja auch super
praktisch, um übers Internet mit der Heimat verbunden zu bleiben.
Doch wo Erholung lockt, da lauern auch gefährliche Cyberkriminelle.
Helke Michael verrät Ihnen, wie Sie Stress mit denen vermeiden
können.

Sprecherin: Jeder Dritte geht laut einer aktuellen Umfrage
inzwischen im Urlaub mit seinem mobilen Datenvolumen online, weil
dafür zumindest in der EU keine Roaming-Gebühren mehr anfallen.

O-Ton 1 (Tim Berghoff, 18 Sek.): „Andererseits nutzen 40 Prozent
der Urlauber ein öffentliches WLAN vor Ort, und das ist natürlich
deshalb ein Problem, weil Kriminelle sich hier gut einklinken und im
ungünstigsten Fall den kompletten Datenverkehr mitlesen können. Wer
das verhindern möchte, der sollte also vor dem Urlaub schon
entsprechende Sicherheitsvorkehrungen treffen.“

Sprecherin: Sagt G DATA-Sicherheitsexperte Tim Berghoff und
erklärt, welches Risiko man eingeht, wenn man auf Reisen ungeschützt
im Internet surft:

O-Ton 2 (Tim Berghoff, 24 Sek.): „Kriminelle machen einfach keine
Ferien. Die sind gerade in der Hauptreisezeit besonders aktiv und
nutzen eigentlich jede Gelegenheit, die sich bietet, um an unsere
gespeicherten Daten ranzukommen. Und wenn sie die erst mal haben,
dann werden die Daten auch sofort gewinnbringend in den
entsprechenden Untergrund-Märkten weiterverkauft. Und die Opfer
wundern sich dann hinterher, wenn sie Rechnungen bekommen für Sachen,
die sie überhaupt nicht bestellt haben – oder wenn das Bankkonto
plötzlich leergeräumt ist.“

Sprecherin: Genau davor kann man sich aber relativ einfach
schützen, indem man folgende Tipps beherzigt:

O-Ton 3 (Tim Berghoff, 27 Sek.): „Verzichten Sie im Urlaub aufs
Online-Banking. Geben Sie an einem öffentlichen Rechner keine
persönlichen Daten ein und schalten Sie das Bluetooth und das WLAN
ab, wenn Sie es gerade nicht brauchen. Auf jeden Fall sollte jeder
auf seinem Gerät immer eine aktuelle Security Software installiert
haben, wie zum Beispiel die G DATA Mobile Internet Security. Und
nutzen Sie ein virtuelles privates Netzwerk, kurz VPN, wenn Sie mal
in einem öffentlichen WLAN unterwegs sind. Wie man das einrichtet,
erfahren Sie im G DATA Ratgeber.“

Sprecherin: Außerdem empfiehlt es sich, vor dem Urlaub das
Betriebssystem und alle Apps auf seinem Mobilgerät upzudaten, um
eventuelle Sicherheitslücken zu schließen.

O-Ton 4 (Tim Berghoff, 8 Sek.): Das macht laut unserer Umfrage
allerdings nur jeder Fünfte – und die, die das nicht machen – muss
man leider so sagen – gehen damit ein sehr hohes Risiko ein.“

Abmoderationsvorschlag: Wenn Sie auch immer mit Smartphone oder
Tablet verreisen und noch mal in Ruhe alle Sicherheitsvorkehrungen
nachlesen wollen: Die finden Sie im Netz unter
https://GDATA.de/tipps-tricks/sicher-im-urlaub.

Pressekontakt:
Kathrin Beckert-Plewka
Tel.:0234/9762-507
Mail:kathrin.beckert@gdata.de

Original-Content von: G Data Software AG, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/65324/4290240