Rekordzahlen bringen Automobili Lamborghini in neue Dimensionen: 5.750 Fahrzeuge im Jahr 2018 ausgeliefert (FOTO)

Automobili Lamborghini S.p.A.

Finde deine neuen Sport-Look hier.

Sant’Agata Bolognese (ots) –

– Lamborghini steigert seinen weltweiten Absatz um 51% von 3.815
auf 5.750 Einheiten
– Fahrzeugauslieferungen steigen im achten Jahr in Folge
– Rekordabsatz bei beiden Supersportwagen Modellreihen: V10 und
V12
– Neuer Super SUV bringt Absatzimpuls: 1.761 Urus an Kunden
ausgeliefert
– Rekordabsatz in allen Regionen: EMEA, Amerika und Asia Pacific
– USA weiterhin größter Markt weltweit

Im Geschäftsjahr 2018 (1. Januar – 31. Dezember) hat Automobili
Lamborghini S.p.A. erneut einen Absatzrekord erzielt. Mit 5.750
weltweit an Kunden ausgelieferten Fahrzeugen, +51% im Vergleich zum
Vorjahr, setzt der italienische Supersportwagenhersteller sein
globales Wachstum fort.

Stefano Domenicali, Chairman und Chief Executive Officer von
Automobili Lamborghini kommentiert: „Im Jahr 2018 hat Lamborghini
neue Dimensionen erreicht. Wir haben nicht nur einen neuen
Absatzrekord erzielt sondern sind in für uns völlig neue Dimensionen
vorgedrungen, denn wir haben die magische Schwelle von 5.000
verkauften Lamborghinis erstmals klar übertroffen. Dieser
Quantensprung bestätigt die Nachhaltigkeit unserer Produkt- und
Vertriebsstrategie. Diese Erfolge sind umso bemerkenswerter, da wir
vor einer beispiellosen Doppel-Herausforderung standen: Vorbereitung
und Markteinführungen neuer Modelle bei unseren Supersportwagen bei
gleichzeitiger Bewältigung der verdoppelten Produktionskapazität in
unserem Werk in Sant’Agata Bolognese. Gleich von Beginn seines
Verkaufsstarts wurde der neue Super SUV Urus begeistert von den
Märkten aufgenommen und hat unsere Kundenbasis erheblich erweitert.
Auch die Markenbekanntheit, vor allem bei der jungen Generation,
konnte deutlich gesteigert werden, was sich im Erfolg unserer Social
Media Kanäle mit insgesamt mehr als 32 Mio. Followern widerspiegelt.
Das ist eine echte Teamleistung, und ich danke dem gesamten
Lamborghini Team für die geleistete Arbeit.“

Lamborghini ist mit 157 Händlerstützpunkten in 50 Ländern
vertreten, und die weltweiten Auslieferungen an Kunden sind im Jahr
2018 von 3.815 auf 5.750 Einheiten gestiegen. Seit 2010 (1.302
Einheiten) hat das Unternehmen seine Absatzzahlen also mehr als
vervierfacht. Über den Absatz hinaus konnte Lamborghini alle wichtige
Unternehmenskennzahlen im Jahr 2018 übertreffen.*

Lamborghini ist eine globale Marke, und der Absatz verteilt sich
auf die drei großen Absatzregionen. Alle Regionen konnten 2018 neue
Höchstwerte beim Absatz verzeichnen und so zum Absatzwachstum im
Vergleich zum Vorjahr beitragen: EMEA (Europe, Middle East, Africa):
2,497/+69%, America: 1,952/+46% and Asia Pacific: 1,301/+30%.

Mit 1.595 Einheiten bleiben die USA der größte Einzelmarkt,
gefolgt von UK (636), Japan (559), Deutschland (463), Greater China
(342), Canada (316) und Italien (295). All diese Märkte konnten ihre
Auslieferungszahlen deutlich steigern und nationale Absatzrekorde
erzielen.

Beide Supersportwagen Modellreihen konnten ebenfalls neue Absatz
Bestwerte verzeichnen und so zum Wachstum beitragen. Die
Verkaufszahlen der V12 Modellreihe Lamborghini Aventador, im Jahr
2011 auf dem Markt gekommen und immer noch sehr absatzstark, stiegen
um 3% von 1.173 auf 1.209 Einheiten. Noch stärker war das
Absatzwachstum beim V10 Modell Lamborghini Huracán, dessen
Auslieferungen um 5% von 2.642 auf 2.780 Einheiten anstieg. Wie
erwartet hat der neue Super SUV Urus einen wesentlichen Beitrag zum
Absatzwachstum geleistet: 1.761 Einheiten sind seit seiner
Markteinführung im Juli 2018 an Kunden ausgeliefert worden.

Neue Modelle 2018: Innovative Technologien, schnelle Rundenzeiten
und faszinierende One-Offs

Das Jahr hat begonnen mit dem Lamborghini Terzo Millennio,
ausgestellt auf dem Festival Automobile International in Paris im
Januar 2018. Das futuristische Supersportwagenkonzept wurde in
Zusammenarbeit mit zwei Laboratorien des Massachusetts Institute of
Technology (MIT) in Boston realisiert und hat die Vorbereitung von
Lamborghini auf den Supersportwagen der Zukunft zum Ziel.

Im März wurde auf dem Genfer Autosalon der Lamborghini Huracán
Performante Spyder präsentiert: die erhabene Kombination aus
unvergleichlicher technologischer Innovation, Leistung und
Open-Air-Fahrerlebnis.

Im August feierte der Lamborghini Aventador SVJ seine Weltpremiere
auf der Monterey Car Week in Kalifornien. Das Fahrzeug kommt der
Fahrperfektion erneut ein gutes Stück näher und bringt das
Supersportwagenkonzept in eine neue Dimension. Der Aventador SVJ – SV
steht historisch für Superveloce (superschnell) – erhält den Zusatz
„Jota“, der bei Lamborghini traditionell für Höchstleistung und
besondere Rennstreckentauglichkeit steht: Der Aventador SVJ hat mit
6:44,97 min auf der 20,6 km langen Nürburgring-Nordschleife eine neue
Rundenbestzeit für Serienfahrzeuge aufgestellt. Die Produktion des
SVJ ist auf 900 Stück limitiert und bereits ausverkauft.

Ebenso in 2018 hat Lamborghini den Lamborghini SC18 Alston
präsentiert. Das V12 Einzelstück wurde von Lamborghini Squadra Corse
in Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelt mit einer Aerodynamik
abgeleitet aus der Rennsporterfahrung beim Lamborghini Super Trofeo
und GT3. Er ist konzipiert für den Einsatz auf der Rennstrecke und
mit exklusiver Renntechnik ausgestattet.

Das Konzept solcher sogenannter „One-Offs“ gewinnt bei Lamborghini
zunehmend an Bedeutung, nicht zuletzt wegen einer steigenden
Nachfrage nach individuellen Fahrzeugen. Mehr als 50% aller
Lamborghini Supersportwagen sind unter der Federführung des
Lamborghini Personalisierungsprogramms Ad Personam individuell
gestaltet.

Lamborghini Polo Storico

Lamborghini Polo Storico, die Klassikabteilung im Lamborghini Werk
in Sant’Agata Bolognese, befasst sich mit der Restaurierung und
Zertifizierung von Lamborghini Klassikern, die seit mindestens zehn
Jahren nicht mehr produziert werden (vom Lamborghini 350 GT bis zum
Diablo), sowie mit der Archivpflege und der Lieferung originaler
Ersatzteile für historische Fahrzeugmodelle.

Lamborghini Polo Storico hat in 2018 das Jubiläum 50 Jahre
Lamborghini Espada und Islero mit mehreren hochklassigen
Veranstaltungen feierlich begangen. Im Mai wurde das Konzeptfahrzeug
Lamborghini Marzal anlässlich des Grand Prix de Monaco Historique
nach Monte Carlo zurückgebracht, 51 Jahre nachdem Fürst Rainier III.
von Monaco es kurz vor dem Start des F1 Grand Prix in Begleitung
seiner Gemahlin, Fürstin Grazia Patrizia, auf seiner Ehrenrunde
gefahren ist. Die Feierlichkeiten fanden ihren Höhepunkt auf einer
Tour mit dem Espada und dem Islero durch Umbrien, die Toskana und die
Emilia-Romagna im September.

Lamborghini Museum

Das Lamborghini Museum in Sant’Agata Bolognese verzeichnete ebenso
eine Rekordzahl an Besuchern. Über 108.000 Lamborghini Liebhaber
besuchten 2018 die Ausstellung auf dem Werksgelände. Das Museum ist
täglich auch sonntags von 9.30 Uhr bis 19.00 Uhr (April – Oktober)
und von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr (November – März) geöffnet. Neben der
permanenten Ausstellung historischer Lamborghini Modelle finden hier
auch Sonderausstellungen rund um das Thema Lamborghini statt.

Lamborghini Squadra Corse

Im September hat Lamborghini Squadra Corse, die
Motorsportabteilung von Automobili Lamborghini, den neuen Huracán GT3
EVO auf der Nürburgring Etappe seines Markenpokals, Lamborghini Super
Trofeo Europe, präsentiert. Der neue EVO ist die Evolution des
Huracán GT3, Sieger von zwölf 12 internationalen Renntiteln sowie der
berühmten Langstreckenrennen Rolex 24 at Daytona und 12 Hours of
Sebring.

Im Jahr 2018 hat Lamborghini Squadra Corse mit über 200 bis heute
produziertem Huracán Rennfahrzeugen eine neue Bestmarke gesetzt.
Squadra Corse ist eine der wenigen Motorsportabteilungen weltweit,
die Ihre eigenen Rennfahrzeuge auf derselben Montagelinie
produzieren, auf der auch die Serienfahrzeuge vom Band laufen. So
teilen Huracán Super Trofeo und der Huracán GT3 diese im Werk in
Sant’Agata Bolognese mit Ihren Brüdern aus der Serie.

Während der World Finals im November 2018 hat Lamborghini Squadra
Corse den Urus ST-X Concept vorgestellt, die erste Rennversion eines
Super SUVs der Markengschichte des Unternehmens. Es handelt sich
dabei um ein visionäres Fahrzeugkonzept für eine innovative
Markenmeisterschaft, die Rennstrecke und Off-road miteinander
vereinen wird.

Ausblick 2019

Lamborghini gibt einen zuversichtlichen Ausblick auf das
Geschäftsjahr 2019. Trotz der politischen Unsicherheit in der EU und
auf globalem Niveau bleiben die wichtigsten wirtschaftlichen
Indikatoren weiterhin generell positiv aber weniger vorhersehbar. Mit
einem anhaltenden Konjunkturwachstum, das für die großen
Volkswirtschaften weltweit erwartet wird und dank des jungen und
attraktiven Produktportfolios sowie dem ersten vollen Jahr bei den
Auslieferungen des Urus erwartet Lamborghini weiteres Wachstum in
neuen Dimensionen sowohl beim Absatz als auch beim mittelfristigen
Umsatz.

*Presseinformationen zu den wichtigsten Kennzahlen von Lamborghini
für das Geschäftsjahr 2018 werden im März 2019 veröffentlicht.

Pressekontakt:
Gerald Kahlke | gerald.kahlke@lamborghini.com | Tel. 0039-349-459
8273 Dr. Walter Glogauer | w.glogauer@glogauer.de | Tel.
0049-171-6145494

Original-Content von: Automobili Lamborghini S.p.A., übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/133303/4162455