So geben Verbraucher im Urlaub richtig Trinkgeld (FOTO)

CHECK24 GmbH

Entdecke neue Computer hier.

München (ots) –

– In Europa sind fünf bis zehn Prozent Trinkgeld üblich, in
Amerika und Afrika bis zu 15 Prozent
– CHECK24 wertet Trinkgeldregelungen in 116 Ländern aus
– Jetzt noch Last-minute in den Sommerurlaub – Anbietervergleich
spart bis zu 60 Prozent

Ob im Restaurant, Hotel oder Taxi – Trinkgelder sind fast überall
üblich. Je nach Reiseland unterscheiden sich die Gepflogenheiten, was
die Höhe angeht.*)

In Europa sind in der Regel zwischen fünf und zehn Prozent
Trinkgeld angemessen. Das gilt beispielsweise für Portugal und
Spanien, auch wenn eine Servicepauschale teilweise inbegriffen ist.
Anders sieht es in Finnland aus: Trinkgeld ist hier unüblich und kann
sogar als Beleidigung aufgefasst werden. Vergleichsweise hohe
Trinkgelder werden in Großbritannien und der Türkei erwartet,
Urlauber sollten dort bis zu 15 Prozent geben.

Die übliche Trinkgeldhöhe in Asien liegt bei um die zehn Prozent,
in den Vereinigten Arabischen Emiraten gerne auch mal bis zu 15
Prozent. Auf den Malediven gibt es meist eine feste Pauschale für
Serviceleistungen. In Japan sollten sich Verbraucher zurückhalten:
Trinkgeld wird dort als Beleidigung verstanden.

In Australien und Ozeanien ist es eher unüblich, einen Obolus zu
zahlen. Guten Service können Urlauber aber gerne honorieren. Reisen
Verbraucher in die USA oder nach Kanada, sollten sie mit Trinkgeldern
in Höhe von 15 Prozent rechnen. Auch in Mittel- und Südamerika ist
das Trinkgeldniveau höher als in Europa. Ausnahme ist die
Dominikanische Republik mit fünf bis zehn Prozent.

Für Service zahlen Urlauber auch in Afrika zehn bis 15 Prozent
zusätzlich. Auf den Seychellen und in Marokko genügen aber fünf bis
zehn Prozent, in Ghana wird üblicherweise nur aufgerundet.

Kleinere Beträge sind für Dienstleistungen im Hotel üblich,
meistens ein paar Münzen für Kofferträger, Concierges oder
Zimmermädchen. Die typischen Regelungen für 116 Länder finden Sie
weiter unten.

Jetzt noch Last-minute in den Sommerurlaub – Anbietervergleich
spart bis zu 60 Prozent

Wer noch keine Reise gebucht hat, sollte jetzt noch zuschlagen.
Durch den Vergleich verschiedener Angebote sparen Pauschalurlauber
bis zu 60 Prozent der Reisekosten.**) Eine Woche im Fünfsternehotel
in der türkischen Urlaubsregion Side & Alanya kostet beispielsweise
inklusive Flug und Transfer beim günstigsten Anbieter 1.645 Euro. Bei
teuersten werden 4.102 Euro fällig.

„In einigen Bundesländern haben die Sommerferien bereits begonnen,
für Kurzentschlossene gibt es aber auch jetzt noch viele
Reiseangebote“, sagt Martin Zier, Geschäftsführer Reise bei CHECK24.
„Bei CHECK24 finden sie den passenden Last-minute-Urlaub für jedes
Budget und sparen durch den Anbietervergleich auch noch mehrere
Hundert Euro.“

Service für Kunden: kostenlose Beratung und einfache
Reiseverwaltung im digitalen Kundenkonto

Pauschalurlauber, die Fragen rund um ihre Reisebuchung haben,
erhalten bei über 200 CHECK24-Reiseexperten an sieben Tagen die Woche
persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Im persönlichen
Kundenkonto haben Urlauber zu jeder Zeit und an jedem Ort alle
Reiseunterlagen auf einen Klick verfügbar. Ein persönlicher
Ansprechpartner ist ebenfalls direkt erreichbar. Verbraucher sehen
und verwalten ihre Verträge digital im Kundenkonto. Diese und weitere
kostenlose Serviceleistungen wissen über 15 Millionen Kunden zu
schätzen.

*)Tabelle mit Trinkgeldregelungen in den 116 betrachteten Ländern und
weitere Informationen unter:
https://urlaub.check24.de/service/trinkgeld-knigge
**)allgemeine Suchkriterien: durchschnittliche Kundenbewertung der
Hotels mind. 4,3 von 6 Punkte („gut“); mind. drei Sterne;
familienfreundliche Hotels; Reisedauer sieben Tage, Reisezeitraum
1.7. bis 31.8.2019; nur Angebote mit Transfer; Hotel im Angebot von
mind. drei Reiseveranstaltern; zwei Erwachsene und ein Kind (elf
Jahre); Abflugort (deutschlandweit); Transfer, Verpflegung und
Zimmerkategorie bei allen Anbietern pro Hotel gleich; betrachtete
Hotels sind eine Auswahl aus beliebten Regionen für den Sommerurlaub,
Tabellen mit den betrachteten Hotels unter: http://ots.de/W8fzyk

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose
Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz
und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro.
Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000
Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken, über 300
Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000
angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr
als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700
Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die
Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche
Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher
kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das
Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit
Hauptsitz in München. CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für
Vergleichsportale Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster
Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung
einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale.
Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission „Key Principles for
Comparison Tools“ enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und
Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu
Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen,
Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Pressekontakt:
Pressekontakt CHECK24
Julia Leopold, Public Relations Managerin,
Tel. +49 89 2000 47 1174, julia.leopold@check24.de
Daniel Friedheim, Director Public Relations,
Tel. +49 89 2000 47 1170, daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/73164/4319352