SVOLT gibt neue Produkte und „Engagement in Europe“ auf der IAA 2019 bekannt, um die europäische Elektromobilität in das „Stacking-Zeitalter“ zu befördern

SVOLT Energy Technology Co., Ltd.

Lust auf eine Auszeit mit einem Buch? bei abebooks.de

– SVOLT führte innovative Lithium-Ionen-Batterien vor, die durch
die so genannte „Stacking-Technologie“ angetrieben werden, als das
wichtigste wegbereitende Produkt für die zukünftige Elektromobilität
in Europa auf der IAA 2019 (Halle 9.0, Stand A09)

– With the „Engagement in Europe“, the company made an
announcement of its commitment to strengthen the European EV industry

Frankfurt, Deutschland (ots/PRNewswire) – Die SVOLT Energy
Technology Co., Ltd., ein führender Hersteller von
Traktionsbatterien, präsentierte am 10. September 2019 sein gesamtes
Sortiment an Lithium-Ionen-Batteriezellen mit der sogenannten
„Stacking-Technologie“ auf der IAA-Messe. Im Bestreben, mit
europäischen Automobilherstellern zu kooperieren, erklärte SVOLT die
Vision des Unternehmens von einer innovationsorientierten
Elektromobilität, die durch „Stacking-Verfahren“ befähigt wird, und
gab während des Vortrags „SVOLT’s Engagement in Europe“ (SVOLTs
Engagement in Europa) das langfristige Engagement des Unternehmens
bekannt, die eigenen Services zu lokalisieren.

Während der Veranstaltung zeigte SVOLT das umfangreiche Portfolio
an Traktionsbatterien mit „Stacking-Technologie“, einschließlich der
Batteriezellen NCM 811 mit hoher Energiedichte und der
Batteriemodule, PACKs und BMS, die Batteriesystemlösungen für PHEV
und BEV bieten und speziell für den europäischen Markt entwickelt
wurden.

Zu den Spitzenprodukten von SVOLT gehören:

– 86-Ah-Batteriezelle: ein Star-Produkt, das für den
Nutzfahrzeugmarkt entwickelt wurde, und über 2C-Schnellaufladung
und 600.000 Kilometer Reichweite verfügt
– Die prismatische 51-Ah-VDA-Battieriezelle: entwickelt für
hochwertige PHEV-Modelle und in der Lage, die rein elektrische
Reichweite auf 80 km zu erhöhen
– Die „811-Material“-basierte VDA-Batterie: entwickelt für
hochwertige Passagierfahrzeuge

SVOLTs Vision, die europäische Elektromobilität durch „Engagement
in Europa“ zu beschleunigen

Neben den Produkteinführungen erläuterte SVOLT zudem die mittel-
und langfristige Vision des Unternehmens für die Beschleunigung der
Zukunftstransformation der Elektromobilität in Europa. Als Teil
dieses Vorhabens und um sieben Produktionsstätten weltweit zu
etablieren, hat das Unternehmen vor, 2 Milliarden EUR (2,24
Milliarden USD) zu investieren, um eine Fabrik für 24GWh-Batterien
und eine Fabrik mit einer Kapazität von 40.000 Tonnen
Kathodenmaterialien in Europa zu errichten. Dieser Schritt
verdeutlicht die Entscheidung des Unternehmens, die eigenen Services
und die Lieferkette im europäischen Markt zu lokalisieren.

Mit dem Bau der neuen Batteriefabrik wird bereits vor dem zweiten
Quartal des Jahres 2020 begonnen werden. Das Projekt, das aus vier
Phasen besteht, wird erwartungsgemäß im Frühjahr 2023 die erste
Bauphase abschließen und den Betrieb mit einer anfänglichen
Produktionskapazität von 6 GWh aufnehmen.

„Europa ist ein wichtiger weltweiter Knotenpunkt für die
Produktion, Forschung und Entwicklung von Elektrofahrzeugen. Wir
hoffen mit lokalen Vorreitern in der Elektrofahrzeugbranche
zusammenarbeiten zu können, indem wie Forschungszentren und Fabriken
in der Region aufbauen. SVOLT freut sich darauf, gemeinsam mit
europäischen Partnern Lithium-Ionen-Batterien für die
Automobilindustrie zu entwickeln, um die Transformation der
Elektromobilität zu beschleunigen.“, so Hongxin Yang, Geschäftsführer
des Unternehmens.

Mit Sicherheit, Reichweite und Kosten als obersten Prioritäten hat
das Unternehmen seine Wettbewerbsfähigkeit durch den Einsatz von
Hochgeschwindigkeits-Stacking-Technologie in prismatischen Batterien
vor allen Marktbegleitern weltweit enorm gesteigert. Die Technik
steigert die Energiedeichte einer Batterie im Vergleich zum
Wickelprozess um 5 % und die Lebensdauer um 10 %, während Kosten
gesenkt werden können.

„Unter den neuen Technologien und Normen, die sich in diesem
Bereich durchsetzen werden, wird sich eine der am stärksten
ausgeprägten Evolutionen durch den Wechsel vom „Wickeln“ hin zum
„Stacking“ während des Produktionsprozesses abzeichnen. Wir werden
schon bald das „Zeitalter des stackings“ für Lithium-Ionen-Batterien
einleiten“, so Hongxin Yang.

SVOLT ist mir mehr als 500 Patenten Rekordhalter und in Europa und
Asien F&E-Zentren etabliert und Kooperationsvereinbarungen mit
Sensata Technologies und der Tsinghua-Universität für die Entwicklung
von kabellosen BMS und Batterie-Sicherheitsdesigns unterzeichnet.

Informationen zu SVOLT

SVOLT ist ein High-Tech-Unternehmen für neue Energien mit Sitz in
Wuxi, Jiangsu, China, das die Innovationsbemühungen in der Forschung,
Entwicklung und Produktion in den Bereichen EVB-Materialien, Zellen,
Module, PACK, BMS, Energiespeicher und Solarenergie anführt.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/973307/1.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/973308/2.jpg

Pressekontakt:
Eric Fan
+86-151-3899-1231
fankejian@svolt.co
fankejian83@126.com

Original-Content von: SVOLT Energy Technology Co., Ltd., übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/136145/4372701