ITB BuchAwards 2020: Die Gewinner stehen fest

Messe Berlin GmbH

Berlin (ots) – Unter den Preisträgern: Andrea Wulf, Paul Theroux, Robert
Macfarlane, Wilfried Erdmann, Arnulf Conradi, Robert Bösch, Michael Poliza und
Klaus Wolfsperger

Die ITB Berlin zeichnet jedes Jahr die interessantesten und aktuellsten
nationalen sowie internationalen touristischen Fachpublikationen aus. Die
Preisverleihung der ITB BuchAwards 2020 findet am Freitag, 6. März 2020, 16 Uhr,
im Palais am Funkturm (Messe Berlin) statt. Mit den ITB BuchAwards werden
vorrangig Publikationen in deutscher Sprache oder deutscher Übersetzung
gewürdigt. Die Awards haben zum Ziel, über Ländergrenzen hinaus Aufmerksamkeit
für interkulturell bedeutende Publikationen im Bereich Reise und Tourismus zu
schaffen. Die ITB BuchAwards sind eine Kooperation der ITB Berlin und dem
Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Dabei betrachtet die Jury der ITB BuchAwards 2020 traditionell auch die
Publikationen zum offiziellen Partnerland der ITB Berlin. Ausgezeichnet wurden
in dieser Kategorie das aktuelle Handbuch für individuelles Entdecken „Oman“ von
Kirstin Kabasci und Peter Franzisky (Reise Know-How Verlag) sowie das klassische
Reise-Handbuch „Oman“ von Gerhard Heck (DuMont Reiseverlag).

Zum dritten Mal in Folge vergibt die Jury der ITB BuchAwards, im Vorgriff auf
die Frankfurter Buchmesse, reisebezogene Auszeichnungen in der Kategorie
„Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2020 – Kanada“. Die ITB BuchAwards sind
nicht dotiert.

Die ITB BuchAwards 2020:

Kategorien, Preisträger und ihre Verlage

DestinationsAward „Oman“

Kirstin Kabasci, Peter Franzisky | Reise Know-How Verlag
Handbuch für individuelles Entdecken „Oman“

Gerhard Heck | DuMont Reiseverlag
DuMont Reise-Handbuch „Oman“

Länderwissen – aktuell: Äthiopien

Christian Sefrin | Trescher Verlag
„Äthiopien – Unterwegs im ältesten Kulturland Afrikas“

Klaus Dornisch | wbg/Philipp von Zabern
„Sagenhaftes Äthiopien – Archäologie, Geschichte, Religion“

Deutsche Reisegebiete – Bodensee

Rolf Goetz, Mirko Milovanovic | Bruckmann Verlag „Bodensee“

Anette Sievers | Peter Meyer Verlag
„Bodensee mit Kindern“

Die besondere Reiseführer-Reihe:

Herausgeber Matthias Kröner,
Grafikerin Berit Kröner | Michael Müller Verlag
Reiseführer-Reihe „Stadtabenteuer“

Das besondere Reisebuch

Ungewöhnliche Entdeckungsreise
Robert Macfarlane | Penguin Verlag
„Im Unterland – Eine Entdeckungsreise in die Welt unter der Erde“

Humboldt-Jahr 2019
Andrea Wulf und Illustratorin Lillian Melcher | C. Bertelsmann Verlag
Graphic Novel „Die Abenteuer des Alexander von Humboldt“

Namibia
Anna Mandus | Palmato Publishing
„Licht und Schatten in Namibia 2 – Mehr vom Alltag in einem Traumland“

Olympische Spiele 2020 in Tokio
Marco Reggiani und Illustratorin Sabrina Ferrero | Prestel Verlag
„Japan – Der illustrierte Guide“

Birdwatching
Arnulf Conradi | Verlag Antje Kunstmann
„Zen und die Kunst der Vogelbeobachtung“

Reise-Bildband
Harald Lydorf, Andreas Klotz, Radmila Kerl, Helmut Büttner und Fotografenteam |
TIPP 4 Verlag
„Perle Afrikas – Faszination Uganda“

Kulinarischer Reiseführer
Jonas Cramby | Christian Verlag
„Tokio für Foodies – Die kulinarischen Hotspots der Stadt der tausend Dörfer“

Reisen mit Kindern

Teddy Keen | Verlag Prestel junior
„The Big Book of Adventure – So überlebst du in der Wildnis“

KulturEN

Susanne Koelbl | Deutsche Verlags-Anstalt
„Zwölf Wochen in Riad – Saudi-Arabien zwischen Diktatur und Aufbruch“

Caitlin Doughty | Malik/Piper Verlag
„Wo die Toten tanzen – Wie rund um die Welt gestorben und getrauert wird“

Wandern

Christian Hlade | Braumüller Verlag
„Das große Buch vom Wandern – Alle Tipps & Tricks, damit die Begegnung mit der
Natur, anderen Kulturen und sich selbst gelingt“

Werkpreis – Segeln

Wilfried Erdmann | Delius Klasing Verlag
aus Anlass der Novität „Warum wir immer weitersegeln“ und für seine bisher
publizierten Segelbücher

LifetimeAward – Verleger 2020

100 Jahre Bergverlag Rother
Verlagsleiter Klaus Wolfsperger
für das bisher persönliche und publizistische Verlagswerk im Bergverlag Rother

LifetimeAward – Reiseschriftsteller 2020

Paul Theroux | Hoffmann und Campe Verlag
aus Anlass der Novität „Auf dem Schlangenpfad – Als Grenzgänger in Mexico“ für
sein bisheriges publizistisches Werk

Reise-Kalender

Michael Poliza | Delius Klasing Verlag
„Island 2020“

Touristisches Fachbuch

Ronald Moeder | utb/UVK Verlag
„Tourismusrecht in der Unternehmenspraxis“

Kartografie

Betsy Mason, Greg Miller | National Geographic Buchverlag
„Kartenwelten – Fantastische Geschichten und die Kunst der Kartographie“

Managementpreis der ITB Berlin

Robert Bösch | National Geographic Buchverlag
„Mountains“

Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2020 – Kanada

Hans-R. Grundmann mit Eyke Berghahn, Petrima Thomas und Mechtild Opel | Reise
Know-How Verlag Dr. Hans-R. Grundmann
„Kanada Osten – USA Nordosten“

Martin Pundt | Michael Müller Verlag
„Kanada – der Westen mit Südost-Alaska“

Mechtild Opel und Wolfgang Opel | MANA-Verlag
Länderporträt „Kanada – Alles, was Sie über Kanada wissen müssen“

Wandkalender | Ackermann Kunstverlag
„Kanada 2020 – Unterwegs zwischen Wäldern und Flüssen“

Über den Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist die Interessenvertretung der
deutschen Buchbranche gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit. Er wurde
1825 gegründet und vertritt rund 4.500 Buchhandlungen, Verlage,
Zwischenbuchhändler und andere Medienunternehmen. Er veranstaltet die
Frankfurter Buchmesse, vergibt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, den
Deutschen Buchpreis sowie den Deutschen Sachbuchpreis, engagiert sich in der
Leseförderung und für die Freiheit des Wortes.

Pressekontakt Börsenverein des Deutschen Buchhandels:

Thomas Koch, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit T: +49 (0) 69 13 06 293
t.koch@boev.de www.boersenverein.de | www.facebook.com/boersenverein

Über die Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.450 Ausstellern aus 104 Ländern, mehr
als 300.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten
Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale
Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für
Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und
Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich
wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen
Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse
organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen
Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen
internationalen Märkten. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen
des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse

Kathrin Grün, Leitung Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170,
gruen@book-fair.com

Presseberichterstatter und Fotografen werden gebeten, sich für den Besuch der
Preisverleihung im Rahmen der ITB Berlin 2020 online unter
www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ zu akkreditieren oder ggf. die
Organisatorin unter www.buero-philipp.de zu kontaktieren.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2020 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von
Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB
Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2019 stellten rund
10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund
160.000 Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft
der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2020. Er ist
weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin
Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind
zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media
Newsroom.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin
auf www.facebook.de/ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf
www.twitter.com/ITB_Berlin. Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media
Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de. Pressemeldungen im Internet finden Sie
unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch
unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Pressekontakt:

ITB Berlin / ITB Asia / ITB China / ITB India:
Julia Sonnemann
PR Manager
T: +49 30 3038-2269
julia.sonnemann@messe-berlin.de
www.messe-berlin.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6600/4497133
OTS: Messe Berlin GmbH

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6600/4497133

29. B.Z-Kulturpreis zeichnet Schauspieler August Diehl aus / Verleihung der bronzenen B.Z.-Bären am 28. Januar 2020 im Haus der Berliner Festspiele

B.Z.

Berlin (ots) – 2020 würdigt Berlins größte Boulevard-Zeitung mit dem
B.Z.-Kulturpreis bereits zum 29. Mal Persönlichkeiten, die mit besonderen
Leistungen zur kulturellen und künstlerischen Vielfalt Berlins beitragen. Die
Vergabe der bronzenen B.Z.-Bären findet dieses Jahr am Dienstagabend, 28. Januar
2020 im Haus der Berliner Festspiele statt. Zu der Verleihung werden rund 700
Gäste aus Kultur und Berliner Gesellschaft erwartet. Durch den Abend wird, wie
bereits in den vergangenen Jahren, die Schauspielerin und Sängerin Meret Becker
führen. Künstlerischer Berater der Gala-Show ist Barrie Kosky, Intendant und
Chefregisseur der Komischen Oper Berlin.

Bronzene B.Z.-Bären unter anderem für Schauspieler August Diehl, Violinist David
Garrett, Musikerin Peaches und Filmregisseur Christian Petzold

Ein Preisträger des diesjährigen B.Z.-Kulturpreises ist August Diehl. Der
44-jährige Berliner Schauspieler ist in Deutschland wie international bekannt
aus Filmen wie „Inglourious Basterds“, „Der junge Karl Marx“ und dem am 30.
Januar im Kino startenden Film „Ein verborgenes Leben“ von Terrance Malick.

Zudem werden in diesem Jahr der Violinist David Garrett, die Musikerin Peaches,
der Schriftsteller Volker Kutscher, der deutsche Filmregisseur und Drehbuchautor
Christian Petzold, die Solisten des Staatsballetts Iana Salenko und Marian
Walter sowie das Künstlerduo Elmgreen und Dragset mit einem bronzenen B.Z.-Bären
ausgezeichnet.

Miriam Krekel, Chefredakteurin B.Z.: „Die Zwanzigerjahre waren in Berlin schon
vor 100 Jahren ein Synonym für künstlerische Vielfalt und großartige
Unterhaltung, aber auch gesellschaftlichen Umbruch und Verantwortung. Mit dem
B.Z.-Kulturpreis zeichnen wir Menschen aus, die dies mit ihrem künstlerischen
Schaffen heute auf wichtige Weise widerspiegeln.“

Über den B.Z.-Kulturpreis

Berlins größte Boulevard-Zeitung vergibt den von Ernst Leonhardt gestalteten
B.Z.-Kulturpreis mit dem bronzenen Bären seit 1992. Zu den Preisträgern der
vergangenen Jahre zählen: Georg Baselitz, Christo und Jeanne-Claude, Jürgen
Flimm, Lord Norman Foster, Nina Hagen, Henry Hübchen, Udo Jürgens, Anselm
Kiefer, Karl Lagerfeld, Daniel Libeskind, Udo Lindenberg, Jonathan Meese,
Anne-Sophie Mutter, Anna Maria Mühe, Marius Müller-Westernhagen, Nena, Walter
Plathe, Max Raabe, Marcel Reich-Ranicki, Matthias Schweighöfer, Wolfgang
Tillmans und Nora Tschirner.

Pressekontakt:

Christian Senft
Unternehmenskommunikation
Leiter BILD-Kommunikation
Axel Springer SE
Tel: +49 (0) 30 25 91-7 76 10
christian.senft@axelspringer.com
www.axelspringer.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/62546/4501293
OTS: B.Z.

Original-Content von: B.Z., übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/62546/4501293

Auszeichnung für Prof. Karl Karst: Landesmusikrat NRW ehrt den langjährigen WDR 3-Programmchef

WDR Westdeutscher Rundfunk

Köln (ots) –

Prof. Karl Karst, langjähriger Programmchef des Kulturradios WDR 3,
erhält am morgigen Samstag (25.1.2020) die Ehrenauszeichnung des
Landesmusikrats NRW für besondere Verdienste um das Musikleben in
Nordrhein-Westfalen, die „Silberne Stimmgabel“. Die Auszeichnung wird
im Rahmen einer Veranstaltung in Köln verliehen.

Das Präsidium des Landesmusikrats NRW würdigt damit Prof. Karl Karsts
Einsatz für die Musik und Kultur im Programm des
öffentlich-rechtlichen Rundfunks und das von ihm geschaffene
einzigartige Modell der WDR 3-Kulturpartner.

Oliver Keymis, Vizepräsident des Landtags NRW und Vorsitzender des
Ausschusses für Kultur und Medien des Landtags NRW, hält die Laudatio
auf den Preisträger. Das Musikprogramm gestaltet das von WDR 3
geförderte Landesensemble für Neue Musik, die MusikFabrik NRW.

Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Westdeutscher Rundfunk
Kommunikation
Telefon 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de
Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7899/4501324
OTS: WDR Westdeutscher Rundfunk

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7899/4501324

Pfeffersport gewinnt den „Großen Stern des Sports“ in Gold / Bundeskanzlerin zeichnet Projekt „Mission Inklusion“ des Berliner Vereins aus

Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)

Frankfurt/Main (ots) – Der „Große Stern des Sports“ in Gold 2019 geht an den
Verein Pfeffersport aus Berlin. Die Vertreter des Pankower Mehrspartenvereins
nahmen den bedeutendsten Preis für Sportvereine in Deutschland in Verbindung mit
einem Siegerscheck in Höhe von 10.000 Euro bei der feierlichen Verleihung am
Dienstag (21. Januar) in der Berliner DZ BANK aus den Händen von Bundeskanzlerin
Angela Merkel, Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes
(DOSB), und Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen
Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), entgegen.

Pfeffersport setzte sich mit dem Erfolg gegen die 16 weiteren Sportvereine aus
dem gesamten Bundesgebiet durch, die im Herbst 2019 jeweils auf Landesebene mit
dem „Großen Stern des Sports“ in Silber ausgezeichnet worden waren und sich
damit für die Gold-Verleihung qualifiziert hatten. Auf dem zweiten Platz landete
die Interessengemeinschaft Sport Heddesheim aus Baden-Württemberg mit dem
Projekt „Wir arbeiten zusammen!“. Dritter wurde der sächsische Sportclub Riesa
mit dem Projekt „Sport ist Klasse“. Alle weiteren Finalisten wurden
gemeinschaftlich auf den vierten Platz gewählt.

Die Bundeskanzlerin zeigte sich von den Leistungen der Vereine sehr angetan.
„Mein herzliches Dankeschön geht an alle Vereine, die sich am Wettbewerb
beteiligt haben. Mit Ihrem großartigen ehrenamtlichen Engagement bilden Sie eine
zentrale Grundlage für das Gemeinwesen und leisten einen überaus wichtigen
Beitrag für unsere demokratische Gesellschaft“, sagte Bundeskanzlerin Angela
Merkel. „Meine besonderen Glückwünsche gehen natürlich an die Siegerinnen und
Sieger von Pfeffersport, die hier in Berlin mit Leidenschaft ein ganz besonderes
Projekt initiiert haben und mit Leben füllen.“

Auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann zeigte sich sehr beeindruckt von den
vielfältigen Projekten der 17 Finalisten, die stellvertretend für das Engagement
der Vereine in Sportdeutschland stehen. „Der Vereinssport ist heute so
vielschichtig und wertvoll wie wohl nie zuvor in seiner jahrhundertelangen
Geschichte. Gerade in Zeiten der Digitalisierung geht an vielen Stellen in
unserem Land der persönliche Kontakt der Menschen verloren. Im Vereinssport
dagegen werden echte soziale Netzwerke aufrechterhalten und gemeinschaftlich
gepflegt“, sagte Hörmann. „Der Siegerverein steht symbolisch dafür und lebt die
bewährte Vereinsoffenheit vorbildlich.“

BVR-Präsidentin Marija Kolak lobte das große Engagement der Menschen in den
Vereinen: „Alle Vereine und Projektbeteiligte, die an den ‚Sternen des Sports‘
teilgenommen haben, können sich als echte Gewinner fühlen. Sich gemeinsam für
eine Sache stark zu machen, das Prinzip ‚einer für alle, alle für einen‘ prägt
nicht nur die Vereine, sondern auch uns Genossenschaftsbanken.“

Pfeffersport bildet die gesamte Berliner Vielfalt ab

Der Verein Pfeffersport überzeugte die hochkarätige Gold-Jury mit dem Projekt
„Mission Inklusion – ein kompletter Verein betreibt lokale Raumfahrt“. Mitten im
bunten Pankow beheimatet, bietet Pfeffersport an mehr als 50 Standorten mit 350
bis 400 Sportgruppen gut 50 verschiedene Sport- und Bewegungsangebote. Dabei
gehören Inklusion und Integration für den Verein so selbstverständlich dazu wie
zu seiner Heimatstadt – „die gesamte Berliner Vielfalt“ werde abgebildet, so
Jörg Zwirn, einer der Geschäftsführer des Vereins.

Seit seiner Gründung im Jahr 1990 hat sich Pfeffersport das Motto „Sport mit
sozialem Anspruch“ auf die Fahne geschrieben. Und dazu gehört, dass alle
Sportangebote für alle offen sind, ganz unabhängig von Alter, Handicap oder
Herkunft. Der Pfeffersport-interne Inklusionsberater sorgt dafür, dass alle
interessierten Menschen einen Platz in den Sportgruppen finden, und begleitet
die Übungsleiter*innen bei ihrer Arbeit. Und dieses Konzept kommt an: bei den
mehr als 4.600 Mitgliedern, von denen gut 80 Prozent Kinder und Jugendliche
sind, bei den mehr als 160 Übungsleiter*innen, von denen viele ebenfalls ein
Handicap haben, und bei den vielen Vereinen, die sich schon jetzt vom Vorbild
Pfeffersport beraten lassen. Die Bewerbung wurde von der Berliner Volksbank
unterstützt.

In Heddesheim wird vereinsübergreifend zusammengearbeitet

Mit einer ebenso einfachen wie genialen Idee schaffte es die
baden-württembergische Interessengemeinschaft Sport Heddesheim (IGSH) mit
Unterstützung der VR Bank Rhein-Neckar auf den zweiten Platz: Mit dem Projekt
„Wir arbeiten zusammen!“ baute die IGSH für teilnehmende Vereine ein Servicebüro
auf, in dem neben der gemeinsamen Mitarbeiterverwaltung und allgemeinen
administrativen Aufgaben die sportliche Entwicklungsplanung für neue
übergreifende Sportprojekte übernommen wird. Das Besondere: Die Vereine bleiben
dabei komplett selbstständig, die Ehrenamtlichen werden durch den Wegfall der
zeitraubenden Bürokratie entlastet und die Mitglieder profitieren von einer
besseren Koordination der Angebote. Die Gemeinde Heddesheim unterstützt dieses
Projekt und beteiligt sich zum Beispiel durch Bereitstellung der Räumlichkeiten
für das Servicebüro.

In Riesa lautet das Motto: „Sport ist Klasse“

Unterstützt von der Volksbank Riesa landete der Sportclub Riesa als Dritter auf
dem Siegerpodest: Der Verein aus Sachsen hat es sich zum Ziel gesetzt, mehr
Bewegung in die Schulen zu bringen. Um Sport und damit verbunden das Bewusstsein
für ein aktives, gesundes Leben stärker in den Alltag von Kindern zu integrieren
und um junge Talente für den Nachwuchsleistungssport zu gewinnen, wurde das
deutschlandweit einzigartige Projekt „Sport ist Klasse“ ins Leben gerufen. In
einer Grundschule, einer Oberschule und einem Gymnasium organisiert der Verein
für jeden Jahrgang eigene Sportklassen, die zusätzlich zum normalen
Sportunterricht zwei bis vier Sportstunden wöchentlich bieten. Eine Vielzahl an
qualifizierten Trainer*innen, Übungsleiter*innen, Erzieher*innen,
Ehrenamtlichen, Studierenden sowie Sponsoren, Partnern und Helfer*innen
unterstützen den SC Riesa schon seit vielen Jahren.

Luca Biwer gewinnt den Publikumspreis

Neben den Auszeichnungen der Vereine durch die Gold-Jury wurde auch wieder ein
Publikumspreis für außerordentliches Engagement und bemerkenswerten persönlichen
Einsatz im Sportverein vergeben. Hier wählten die ARD-Zuschauer des
Morgenmagazins und die breite Öffentlichkeit Luca Biwer zum Sieger. Der
Saarländer ist seit einem Mountainbike-Sturz vom Hals abwärts gelähmt, woraufhin
der Verein Bike-Aid das Projekt „Bewegung für Luca“ gründete, um den zur Zeit
des Unfalls 22-Jährigen finanziell zu unterstützen. Luca Biwer benannte den
Verein vergangenes Jahr in „Lucas Bewegung“ um. Mit dem neuen Projekt möchte er
die Hilfe, die er selbst erfahren hat, an andere weitergeben und Sportler*innen
nach einem schweren Unfall unterstützen. Zusätzlich zu der Auszeichnung freut
sich Luca Biwer durch den Gewinn des Publikumspreises über eine Prämie in Höhe
von 2.000 Euro.

Der DOSB und die Volksbanken Raiffeisenbanken würdigen mit dem Wettbewerb
„Sterne des Sports“ seit 2004 außergewöhnliche Aktivitäten oder Angebote von
Sportvereinen und deren besonderes Engagement. Projekte aus Bereichen wie
Bildung und Qualifikation, Ehrenamtsförderung, Gesundheit und Prävention,
Gleichstellung, Integration und Inklusion oder Klima-, Natur- oder Umweltschutz
werden alljährlich ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sterne-des-sports.de

Pressekontakt:

Deutscher Olympischer Sportbund
Ulrike Spitz
Pressesprecherin
Ressortleiterin Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main
T +49 69 6700-349
spitz@dosb.de
www.dosb.de

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken – BVR
Steffen Steudel
Pressesprecher
Schellingstraße 4
10785 Berlin
T +49 30 2021-1330
s.steudel@bvr.de
www.bvr.de

dammannworks
Manu Gräber
Projektmanagement
Weidenallee 10b
20357 Hamburg
T +49 40 970 799-7776
manu.graeber@dammannworks.de
www.dammannworks.de

Berliner Volksbank
Ingeborg Schleyer
T +49 30 306 354 17
sternedessports@berliner-volksbank.de

Pfeffersport
Jörg Zwirn
T +49 4202 618 14
zwirn@pfeffersport.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/64977/4498073
OTS: Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)

Original-Content von: Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB), übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/64977/4498073

woom gewinnt zum zweiten Mal den Design & Innovation Award

woom Kinderfahrräder

Klosterneuburg (ots) – Mountainbike und Outdoor Jacke ausgezeichnet

Der Innovationsgeist des Klosterneuburger Kinderfahrradherstellers woom wurde
mit einem wichtigen Preis belohnt – dem Design & Innovation Award, für welchen
Produkte real getestet und kritisch fundierte Aussagen getroffen werden. Über
zwei Wochen lang wurden Räder und Zubehör in den malerischen Südtiroler Bergen
in San Vigilio von einem 30-köpfigen ExpertInnenteam auf Herz und Nieren
erprobt. Eingereicht wurden Produkte aus elf Ländern, bereits 2018 wurde der
woom Helm mit dem begehrten Award bedacht.

OFF Mountainbike „super cooles Design“

Gewonnen hat die neue woom Mountainbike-Kreation: woom OFF, ultraleicht in edlem
Schwarz-Silber, ergonomisch angepasst. In der Jury-Begründung heißt es:
„Kids-Spezialist woom versteht es wie fast kein anderer, diesen Bedürfnissen
gerecht zu werden: einstellbare Reichweite der Bremshebel, kurze Kurbeln (…),
das Design ist schlicht sowie super cool und die Verarbeitungsqualität
hochwertig.“ https://bit.ly/3aekfU4

Das Mountainbike ist in drei Größen erhältlich, für Sechs- bis Vierzehnjährige,
mit einem Gewicht ab 7,8 kg für 699 EUR.

Adventure Jacke „überzeugt mit smarten Details“

Ebenfalls gewonnen hat das Prunkstück des kürzlich releasten woom
Outdoor-Modelabels WORN TO BE WILD – die Adventure Jacke: mit integrierten
Handschuhen und herausnehmbarer Innenjacke. Eine schöne Anerkennung für die
kreativen Köpfe von woom, die sich erfolgreich ins Modesegment vorgewagt und
eine innovative eigene Linie geschaffen haben, die Alltag und Radfahren
kombiniert. Die sportlichen Teile können auch in Kindergarten und Schule
getragen werden, denn sie offenbaren ihre Radsport-Features – wie etwa
Rückentasche für Proviant oder weiter Radler-Schnitt bei den Jeans – erst bei
näherer Betrachtung. https://bit.ly/38aZc2H

Jacke erhältlich in Sonnengelb und Navy im woom online Shop in fünf Größen von
110/120 bis 150/160 für 149 EUR.

Vielfach ausgezeichnetes Unternehmen

Der Award wird seit 2013 jährlich vergeben. Er ist Gütesiegel und Benchmark für
herausragende Produkte der Bikewelt und schafft Orientierung in einer Flut von
Trends am Bikemarkt. woom darf sich über zahlreiche Auszeichnungen der letzten
Jahre freuen und erhielt u.a. den IF Design Award, den Reddot Design Award, den
Eurobike Design Award u.v.a. mehr.

Fotos Adventure Jacke (https://www.ots.at/redirect/woombikesjacket)Fotos woom
OFF Mountainbike (https://www.ots.at/redirect/woombikes9)

Mehr über den Award https://design-innovation-award.com/de/

Über woom: Die leichtesten Serien-Kinderräder weltweit

woom hat das Radfahren für Kinder neu durchdacht und als Pionier für
superleichte, ergonomische Räder neue Maßstäbe gesetzt. Mit den ultraleichten,
perfekt auf das Fahrverhalten und die Anatomie von Kindern angepassten Rädern
für Eineinhalb- bis Vierzehnjährige fühlen sich Anfängerinnen und Anfänger auf
Anhieb sicher und lernen deutlich schneller Radfahren. Gegründet 2013 ist woom
mittlerweile eine internationale Marke mit beeindruckender Expansion. Das
Portfolio wird laufend erweitert. woom erschafft eine vielfältige Welt aus
Rädern, Zubehör, Accessoires und Bekleidung. Heute ist das junge Unternehmen in
30 Ländern weltweit präsent, neben der DACH-Region auch in den USA.

www.woombikes.com

VIDEO (https://www.youtube.com/watch?v=tSSX99TYfVE)

Kontakt:

Teresa Arrieta, press manager
+436642137253teresa.arrieta@woombikes.com
https://www.woombikes.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/136027/4493476
OTS: woom Kinderfahrräder

Original-Content von: woom Kinderfahrräder, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/136027/4493476

Miss Germany-Finale 2020: Bühne der starken Frauen / Die hochkarätige Jury besteht erstmalig ausschließlich aus weiblichen Experten / Die Gewinnerin wird auf dem Cover der deutschen JOY zu sehen sein (FOTO)

MGC-Miss Germany Corporation Klemmer GmbH & Co KG

Oldenburg (ots) – In diesem Jahr stellen sich am 15. Februar 2020 16
Finalistinnen der Miss Germany-Wahl einer Jury aus branchenspezifischen
Expertinnen in der Europa-Park Arena. Zum ersten Mal in der Geschichte des
Wettbewerbs wird diese ausschließlich weiblich sein.

Diese Expertinnen sitzen in der Jury

Neben der bekannten TV-Moderatorin, Frauke Ludowig („Exclusiv – Das
Starmagazin“), zählt die „Höhle der Löwen“-Investorin, ehemalige
Bundestagsabgeordnete und Miss Germany 1977, Dagmar Wöhrl, zur diesjährigen
Jury. Außerdem entscheiden die Chefredakteurin von JOY, Closer und InTouch,
Angela Meier-Jakobsen, und die vielfache Medaillensiegerin bei Karate-Welt- und
Europameisterschaften sowie Ernährungs-Expertin, Anna Lewandowska, wer die neue
Miss Germany wird. Vervollständigt wird die Jury von sogenannten Heroes, welche
die Finalistinnen bereits während des Miss Germany-Personality-Camps mit
Schauinsland-Reisen im Luxushotel „The Cascades Golf Resort“ in Somabay, Ägypten
begleiten. Im Camp nehmen die Kandidatinnen an Workshops zu Themen wie Selbst-
und Persönlichkeitsentwicklung, Social Media, politische Bildung, Ernährung und
Finanzen teil. Zu den Heroes zählen unter anderem Carmen Kroll, Unternehmerin
und Content Creator, und Sofia Tsakiridou, Model und Food-Buchautorin. Außerdem
gehören Farina Opoku als Deutschlands bekannteste Beauty-Influencerin sowie
Gründerin und Ann-Katrin Schmitz, Expertin für Influencer- und Social
Media-Marketing, zu den Heroes und somit zur diesjährigen Jury.

Unterhaltungsfaktor durch Moderatoren-Duo und Chart-Stürmer

Zum ersten Mal leitet das bekannte Moderatoren-Paar, Jana Schölermann
(Schauspielerin & Moderatorin) und Thore Schölermann („The Voice of Germany“),
durch den Abend. Musikalisches Highlight der Show ist der aktuelle Chart-Stürmer
und Singer-Songwriter Kelvin Jones („Only thing we know“ feat. Alle Farben).

Die Preise für die Gewinnerin

Eine weitere Premiere in diesem Jahr: Miss Germany 2020 kommt auf das Cover des
Magazins JOY. Die Gewinnerin erhält für ihre Amtszeit einen VW Golf GTI und ein
Mini Cabrio von Starcar, ein Jahr kostenlosen Eintritt in Deutschlands größten
Freizeitpark und die neue Wasserwelt Rulantica, einen Jahresvorrat
Tigi-Haarpflege-, Babor-Beauty- sowie Perlweiss-Zahnpflege-Produkte und das
passende Schuhwerk für jede Saison von Schuhhersteller Tamaris. Die innere
Schönheit unterstützen Elasten und BioNorm. Außerdem gewinnt Miss Germany 2020
einen Managementvertrag bei der Miss Germany Corporation Klemmer GmbH & Co. KG.

Weltweit das Miss Germany-Finale im Livestream erleben

Ein offizieller Livestream der gesamten Show startet um 20:15 Uhr auf den Miss
Germany-Social Media-Kanälen (YouTube und Facebook) und ist weltweit empfangbar.
Die TV-fähige Produktion mit sieben Fernsehkameras, TV-Regie und vielem mehr
sorgt für erstklassige Unterhaltung.

Nur noch wenige Tickets verfügbar

Die Ticketnachfrage ist in diesem Jahr besonders hoch, sodass Kapazitäten und
Sitzplätze in der Europa-Park Arena bereits erhöht wurden. Wer bei dem Finale am
15. Februar 2020 dabei sein möchte, kann sich jetzt die letzten Tickets sichern.
Das VIP-Ticket für 189 EUR bietet das komplette Rundum-Paket für das Miss
Germany-Finale. Enthalten sind neben dem Finale und der Aftershow-Party außerdem
ein ausgezeichnetes Gala-Buffet sowie Preshow-Highlights.

Letzte Tickets gibt es unter: missgermany.de/tickets

Wann: Samstag, 15. Februar, ab 20:15 Uhr, Einlass: 18:00 Uhr
Wo: Europa-Park Arena, Europa-Park-Straße 2, 77977 Rust

Über Miss Germany Corporation

Die Miss Germany Corporation (MGC) mit Hauptsitz in Oldenburg ist ein
Familienunternehmen in dritter Generation. 1999 sichert sich die MGC die
Exklusiv-Rechte am Titel „Miss Germany“ beim Europäischen Markenamt und ist
seitdem alleiniger Veranstalter der Miss-Germany-Wahlen samt der Vorwahlen in
den einzelnen Bundesländern. Mittlerweile wird das Familienunternehmen, welches
von Horst Klemmer gegründet wurde, durch Ralf Klemmer (2. Generation) und Max
Klemmer (3. Generation) in dritter Generation geführt.

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Simone Zimmermann
Phone: 0441 – 8008 64-0, Fax: 0441 – 8008 64-24
s.zimmermann@missgermany.de

MGC-Miss Germany Corporation Klemmer GmbH & Co. KG
Tangastraße 13a | 26121 Oldenburg | www.missgermany.de
Geschäftsführende Gesellschafter: Ralf Klemmer, Max Klemmer

Original-Content von: MGC-Miss Germany Corporation Klemmer GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/53287/4500742

Das sind die dpa-Bilder des Jahres 2019

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Berlin (ots) – Die Deutsche Presse-Agentur hat die Bilder des Jahres 2019
ausgezeichnet. In der Kategorie News setzte sich ein Foto von Uli Deck durch,
das Halle-Attentäter Stephan B. in Polizeigewahrsam zeigt. Außerdem an der
Spitze: Dragqueen Aquaria im Berliner Tempodrom von Christoph Soeder (Kategorie
Arts & Entertainment), Puppentheater im zerstörten Idlib von Anas Alkharboutli
(Kategorie Features) und Bayern-Profi Robert Lewandowski beim ungewöhnlichen
Torjubel von Christian Charisius (Kategorie Sports). In der Kategorie Story
steht ebenfalls eine Einreichung von Anas Alkharboutli auf dem ersten Platz. Die
Serie zeigt den Katzenmann von Aleppo, der sich um verletzte Tiere in der
Bürgerkriegsstadt kümmert.

Eine vierköpfige internationale Fachjury unter der Leitung von dpa-Fotochef Peer
Grimm hat die Siegermotive aus mehr als 600 eingereichten Bildern von 61
dpa-Fotografinnen und -Fotografen ausgewählt. „Die prämierten Bilder zeigen die
gesamte Bandbreite und Vielschichtigkeit der dpa-Bildberichterstattung“, sagt
Peer Grimm. „Bei Milliarden Fotos in Social Media sowie Manipulationen und
Irreführungen aller Art kommt dem professionellen Bildjournalismus heute eine
besondere Rolle zu: Verlässlichkeit, Einordnung und Authentizität. Ich danke
allen festen und freien dpa-Fotografinnen und -Fotografen für ihren Einsatz und
die Exzellenz ihrer Arbeit“, so Peer Grimm weiter.

Die internationale Jury:

– Anja Bleyl, Funke Zentralredaktion Berlin, Ressortleiterin
Fotoredaktion
– Joachim Herrmann, Reuters, Senior Editor in Charge
– Tony Hicks, Associated Press (AP), Regional Photo Editor for
Europe & Africa
– Tomas Kadlcik, Leiter Fotodesk, Keystone-SDA

Die Siegerbilder in den fünf Kategorien findet man alle auch hier auf der
dpa-Website: http://dpaq.de/FdxsL

Die Preisträger:

Kategorie News

1. Platz – Uli Deck

Stephan B., der Attentäter von Halle, wird von Polizisten aus einem Hubschrauber
gebracht.

2. Platz – Stefan Sauer

Landwirte aus Mecklenburg-Vorpommern und ihre Trecker stehen bei einer
Protestaktion gegen das Agrarpaket der Bundesregierung im Rostocker Stadthafen.

3. Platz – Marijan Murat

Die frisch gewählte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen freut sich
nach der Bekanntgabe des Ergebnisses im Plenarsaal vor Fotografen.

Kategorie Features

1. Platz – Anas Alkharboutli

Der Puppenspieler Walid Rashed führt im Rahmen seiner Tournee durch Saraqib in
der von den Rebellen kontrollierten Provinz Idlib ein Puppentheaterstück auf –
inmitten der Trümmer beschädigter Gebäude und anlässlich des Welttheatertages.

2. Platz – Ameer Al Mohammedaw

Ein Mann badet eine Büffelherde während einer Hitzewelle am Diyala-Fluss in der
Gegend von Fudhaliyah, östlich der irakischen Hauptstadt Bagdad.

3. Platz – Karl-Josef Hildenbrandt

Ein schneebedecktes Auto steht inmitten von Schneemassen auf dem Parkplatz eines
Einkaufzentrums in Kaufbeuren.

Kategorie Sports

1. Platz – Christian Charisius

Robert Lewandowski jubelt im DFB-Pokalfinale zwischen RB Leipzig und Bayern
München im Berliner Olympiastadion, nachdem er das Tor zum 0:3 erzielt hat.

2. Platz – Oliver Weiken

Grant Holloway aus den USA jubelt nach seinem Finalsieg in 110 Meter Hürden der
Männer bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Doha (Katar).

3. Platz – Tom Weller

Turn-WM in Stuttgart, Gerätefinals der Männer: Arthur Mariano aus Brasilien
reagiert nach seiner Übung am Reck.

Kategorie Arts & Entertainment

1. Platz – Christoph Soeder

Dragqueen Aquaria tritt bei „RuPaul’s Drag Race“ im Berliner Tempodrom auf.

2. Platz – Christoph Soeder

Ein Junge schaut sich beim Gallery Weekend Berlin das Werk „I… I… I…“ von
Ryan Gander in der Galerie Esther Schipper an und wird von seiner Mutter an der
Jacke gehalten.

3. Platz – Sven Hoppe

Museumsmitarbeiter hängen in der Alten Pinakothek in München das Bild „Das
Konzert“ (von 1623) des Malers Gerard van Honthorst an die Wand.

Kategorie Story

1. Platz – Anas Alkharboutli

Mohammed Alaa al-Jaleel, auch bekannt als ‚der Katzenmann von Aleppo‘, rettet
eine Katze aus einem zerbombten Gebiet in Khan Shaykhun, um sie zu seinem
Katzenschutzgebiet zu transportieren. Neben über 200 Katzen beherbergt das
Sanktuarium mittlerweile auch Hunde, Affen, Kaninchen und andere Tiere und wurde
um einen Kindergarten und ein Waisenhaus erweitert.

2. Platz – Michael Kappeler

Abschiebeflug aus Deutschland nach Afghanistan (Kabul). 45 abgelehnte
Asylbewerber wurden mit dem Sonderflug abgeschoben.

3. Platz – Oliver Weiken

Nach der Explosion einer Autobombe vor dem National Cancer Institute in Kairo.
Bei einem Terroranschlag, den die ägyptische Regierung der islamistischen
Hasm-Bewegung vorwirft, kamen mindestens 20 Menschen ums Leben und 26 wurden
verletzt.

Über den dpa-Bildfunk

Der dpa-Bildfunk bildet die tägliche Nachrichtenlage in Deutschland und der Welt
ab. Neben der dpa-Bildberichterstattung werden jeden Tag zahlreiche aktuelle
Fotos der besten Agenturen der Welt in den Bildfunk übernommen. Im dpa-Bildfunk
laufen täglich mehr als 1000 Bilder aus dem In- und Ausland. Zusätzlich werden
jährlich mehr als 200.000 Fotos für die Bilddatenbank bearbeitet. An den
dpa-picturedesks in Berlin, Buenos Aires, Madrid, Kairo, Sydney und in der
Redaktion des Tochterunternehmens zb Fotoagentur Zentralbild werden diese
regionalen, nationalen und internationalen Angebote produziert. Mehr als 80
Millionen Bilder stellt die dpa-Tochter picture alliance zur Verfügung.

Über dpa

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1949 gegründet und gehört zu den
weltweit führenden unabhängigen Nachrichtenagenturen. dpa beliefert Medien,
Unternehmen und Organisationen mit redaktionellen Angeboten. Dazu zählen Texte,
Fotos, Videos, Grafiken, Hörfunkbeiträge und andere Formate. Als international
tätige Agentur berichtet dpa in den vier Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch
und Arabisch. Rund 1000 Journalisten arbeiten von mehr als 160 Standorten im In-
und Ausland aus. Gesellschafter der dpa sind 179 deutsche Medienunternehmen. Die
dpa-Redaktion arbeitet nach den im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen:
unabhängig von Weltanschauungen, Wirtschaftsunternehmen oder Regierungen. Die
Zentralredaktion unter der Leitung von Chefredakteur Sven Gösmann befindet sich
in Berlin. Die Geschäftsführung um ihren Vorsitzenden Peter Kropsch ist am
Unternehmenssitz in Hamburg tätig. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist David
Brandstätter (Main-Post GmbH, Würzburg).

Internet: www.dpa.com (deutsch, englisch, spanisch, arabisch)

Social Web: www.dpa.com/de/social-media

Pressekontakt:

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Jens Petersen
Leiter Konzernkommunikation
Telefon: +49 40 4113 32843
E-Mail: pressestelle@dpa.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/8218/4499106
OTS: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/8218/4499106

Auszeichnung für Kämpferin gegen Lebensmittelverschwendung / Selina Juul ist „Reader’s Digest Europäerin des Jahres 2020“ – Dänin gründete die Initiative „Stop Spild Af Mad“ (FOTO)

Reader’s Digest Deutschland

Stuttgart (ots) – Zum 25. Mal verleiht „Reader’s Digest“ die Auszeichnung
Europäerin oder Europäer des Jahres. Damit ehrt das traditionsreiche
internationale Magazin Menschen, die durch außergewöhnliche Leistungen auffallen
und dazu beitragen, die Lebensumstände anderer zu verbessern. 2020 küren die
Chefredakteure der europäischen Ausgaben von „Reader’s Digest“ Selina Juul zur
Europäerin des Jahres. Sie setzt sich erfolgreich gegen die Verschwendung von
Lebensmitteln ein. Am 21. Januar überreichte Alex Finer, Chefredakteur des
europäischen Büros von „Reader’s Digest“, die Auszeichnung in Kopenhagen.

„Reader’s Digest“ würdigt das Engagement von Selina Juul, der Gründerin und
Leiterin der Initiative „Stop Spild Af Mad“ (Stoppt die
Lebensmittelverschwendung). Die gemeinnützige Organisation macht darauf
aufmerksam, dass viele zu sorglos mit wertvollen Nahrungsmitteln umgehen. „Die
Menschen verschwenden Geld und Ressourcen“, erklärt Juul in der aktuellen
Ausgabe des Magazins „Reader’s Digest“. „Fast eine Milliarde Menschen auf diesem
Planeten hungern, und gleichzeitig gibt es weggeworfene Lebensmittel, die zwei
Milliarden Menschen ernähren könnten“, sagt die 39-Jährige.

Der Dokumentarfilm „Eine unbequeme Wahrheit“ des ehemaligen US-Vizepräsidenten
Al Gore über den Klimawandel weckte in ihr den Wunsch aktiv zu werden. Die Idee,
die ihr Leben veränderte, hatte sie 2008: Selina Juul fragte sich, warum sich
niemand auf die Lebensmittelabfälle konzentrierte, obwohl die
Lebensmittelproduktion der dritthöchste CO2-Produzent der Welt ist. Sie
beschloss, selbst aktiv zu werden. Bald wurden Medien auf ihre Kampagne
aufmerksam und berichteten über „Stop Spild Af Mad“. Laut dem dänischen
Landwirtschafts- und Ernährungsrat gelang es, Lebensmittelabfälle über einen
Zeitraum von fünf Jahren um 25 % zu reduzieren.

Für Informationen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Die
Februar-Ausgabe von „Reader’s Digest“ ist ab 27. Januar 2020 an zentralen
Kiosken erhältlich.

Pressemitteilungen und Downloads finden Sie unter
http://readersdigest-verlag.com/de/presse

Pressekontakt:

Reader’s Digest Deutschland:
Verlag Das Beste GmbH
Öffentlichkeitsarbeit
Jürgen Schinker
presse@readersdigest.de
+49(0)711/6602549

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/32522/4498717
OTS: Reader’s Digest Deutschland

Original-Content von: Reader’s Digest Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/32522/4498717

European Innovation Award 2020: Innovativste Produkte der Caravaning-Branche zum zehnten Mal ausgezeichnet

DoldeMedien Verlag GmbH

Stuttgart (ots) – Das sind die Top-Trends rund um Reisemobile, Campingbusse und
Wohnwagen: Auf der Messe CTM 2020 in Stuttgart kürte der DoldeMedien Verlag mit
seinen Marken „Reisemobil International“, „Camping, Cars & Caravans“ und
„CamperVans“ zum zehnten Mal die innovativsten Produkte – stellvertretend für
Europas führende Caravaning-Fachredaktionen, die in der Jury vertreten waren.

Hersteller der Segmente Reisemobil, Caravans, Vans, Fahrzeug- und Campingzubehör
schickten beim European Innovation Award in 15 Kategorien ihre innovativen
Produkte für die Saison 2020 ins Rennen. Mehr als 200 Einreichungen zeigten, wie
viel Innovationskraft in der Branche steckt und wie kreativ die Award-Teilnehmer
sind. Besonders beliebt: die Kategorie „Zielgruppenfokus“, was beweist, dass die
Caravaning-Hersteller viel Wert auf Kundennähe legen. Die Jurierung der breit
gefächerten Einreichungen war Aufgabe der Chefredakteure von 17 Fachmagazinen
aus 15 europäischen Ländern. In der Kategorie „Bloggers Favourite“ zeichneten 15
Blogger und Influencer aus verschiedenen europäischen Nationen ihre
Top-4-Innovationen aus.

Bei der feierlichen Award-Gala am 12. Januar 2020 wurden die Preise an die
Sieger überreicht. Neben den Chefredakteuren Heiko Paul (Reisemobil
International) und Raymond Eckl (Camping, Cars & Caravans) gratulierten
zahlreiche Mitglieder der europäischen Jury. Ein spannender Vortrag von Uwe von
Grafenstein rundete die Verleihung ab: Der Unternehmer, Investor und Mentor
brachte den Gästen die Magie des Business näher und zeigte wirksame Tricks, die
sich im Unternehmensalltag verblüffend einfach anwenden lassen.

Die Sieger des European Innovation Awards 2020:
Design innen: Hymer GmbH & Co. KG – Hymer Vision Venture
Design außen: Hymer GmbH & Co. KG – Hymer Vision Venture
Technik & Konnektivität: Alois Kober GmbH – Hybrid Power Chassis
Grundriss: Adria Mobil – Astella
Sicherheit: Carthago Reisemobilbau GmbH – Full-LED Frontscheinwerfer
Sicherheit: Reich GmbH – Easydriver flashlight
Fahrzeugzubehör: Lippert Components – LCI SmartRoom 2.0
Campingzubehör: Dometic GmbH – Kompressorkühlbox CFX3
Nachhaltigkeit & Umwelt: PlugVan GmbH – PlugVan Wohnmodule
Zielgruppenfokus: Carthago Reisemobilbau GmbH – C-Compactline Super lightweight
Zielgruppenfokus: Volkswagen Nutzfahrzeuge – California Beach Camper
Marketing- & PR-Kampagne: Hobby-Wohnwagenwerk GmbH – Kampagne zur
Markteinführung des Hobby-Van Optima Gesamtkonzept Zubehör: Alois Kober GmbH –
Weighing function for the supportsystem HY4
Gesamtkonzept Campervan: Sunlight GmbH – Cliff XV Edition
Gesamtkonzept Caravan: Adria Mobil – Astella
Gesamtkonzept Reisemobil: Knaus Tabbert GmbH – Knaus L!VE I

Die Favoriten der Blogger von Platz 1 bis 4: Hymer GmbH & Co. KG – Hymer Vision
Venture, Globevan e.Hybrid – Dethleffs GmbH & Co. KG, Next Generation Trailer
Platform – Alois Kober GmbH, E-Load – E-Trailer B.V.

Alle Details zu Siegern und eingereichten Produkten unter
www.european-innovation-award.com.

Pressekontakt:

DoldeMedien Verlag GmbH
Virginie Groß
Produktmanagement Events & Awards
Naststraße 19 B
70376 Stuttgart
Telefon +49-711 33 549 309
virginie.gross@doldemedien.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/117765/4489755
OTS: DoldeMedien Verlag GmbH

Original-Content von: DoldeMedien Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/117765/4489755

Kinostart mit Prädikat „besonders wertvoll“ für Taika Waititis Anti-Kriegs-Satire JOJO RABBIT / Neu im Kino: Der Thriller DIE WÜTENDEN und die Peter Wohlleben-Doku DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME

Deutsche Film- und Medienbewertung

Wiesbaden (ots) – JOJO RABBIT
(https://www.fbw-filmbewertung.com/film/jojo_rabbit) in der Regie von Taika
Waititi erzählt die Geschichte des jungen Jojo, der im Nazi-Deutschland
aufwächst und dessen imaginäre beste Freundschaft mit Adolf Hitler auf eine
harte Probe gestellt wird, als Jojos Mutter ein jüdisches Mädchen versteckt. Die
FBW-Jury verlieh der Anti-Kriegs-Satire, die für sechs Oscars nominiert ist. das
höchste Prädikat „besonders wertvoll“ und schreibt in ihrer Begründung:
„Waititis gelungener Kunstgriff besteht dabei darin, dass er konsequent aus der
Perspektive eines Kinders erzählt und sein Erzählkosmos nicht realistisch wirkt,
sondern stattdessen aus Versatzstücken der Popmythologie zusammengesetzt wurde.
(…) Taika Waititi inszeniert seinen Film am Anfang mit viel anarchistischem
Witz und zeichnet seine Figuren als absurde Karikaturen. Doch später wird sein
Ton immer ernster und einige der Figuren wie etwa die alleinerziehende Mutter
des Protagonisten bekommen eine überraschende Tiefe, sodass ihr Schicksal sehr
berührt. Bemerkenswert ist, wie fantasievoll in der Geschichte, die auf dem
Roman „Caging Skies“ der Schriftstellerin Christine Leunens beruht, mit
Fragmenten von etablierten Erzählmustern jongliert wird.“

Und auch die FBW-Jugend Filmjury vergibt die volle Punktzahl von fünf Sternen
für den Film (https://www.jugend-filmjury.com/film/jojo_rabbit) und empfiehlt
ihn für Zuschauer ab 13 Jahren. Sie schreibt: „Die erfrischende Erzählweise
sorgt für einen durch und durch unterhaltsamen Film, der uns als Jury sehr
begeistert hat. Die meist ernsten Situationen werden mit treffendem Wortwitz
aufgelockert, der auch in der deutschen Synchronisation absolut überzeugt.
Hervorheben möchten wir auch die Kostüme und die Kulisse, welche sich so
anfühlen, als ob sie aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges stammen würden.“

DIE WÜTENDEN – LES MISÉRABLES

(https://www.fbw-filmbewertung.com/film/die_wuetenden_les_miserables) in der
Regie von Ladj Ly ist ein mitreißender Thriller und eine kraftvolle und
autobiografisch gefärbte Milieustudie über das Pariser Viertel Montfermeil, in
dem Bandenkriminalität, Korruption und Gewalt zu harten Auseinandersetzungen
führen. Die unabhängigen Experten der FBW-Jury vergeben das Prädikat „besonders
wertvoll“ und schreiben in ihrer Begründung: „Die Qualität von DIE WÜTENDEN
liegt gerade im Umstand, dass seine Protagonisten nicht polarisieren, sondern
allesamt Teil der Gewaltspirale sind. Das gibt dem Film zweifellos eine
nihilistische Grundtendenz, die jedoch zugleich eine tiefe Bemühung um sozialen
Realismus erkennen lässt. Der Film gesteht seinen Protagonisten mehrere Seiten
zu, aus denen sich ein komplexes Bild der französischen Gegenwart formiert.“

DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME

(https://www.fbw-filmbewertung.com/film/das_geheime_leben_der_baeume) in der
Regie von Jörg Adolph und der Kamera und Co-Regie von Jan Haft nach dem
internationalen Bestseller von Peter Wohlleben liefert faszinierende Einblicke
in den Lebenskosmos Wald und begleitet den Förster auf seinen weltweiten Reisen
im Auftrag der Erhaltung eines der ältesten Naturlebensräume überhaupt. Die FBW
zeichnet den Dokumentarfilm mit dem Prädikat „wertvoll“ aus und schreibt: Dass
die (Umsetzung des Bestsellers für die Kinoleinwand) gelingt, liegt nicht nur an
dem charismatischen Peter Wohlleben selbst, den Regisseur Jörg Adolph auf seinen
verschiedenen Reisen durch die Welt begleitet. (…) Denn ganz im Sinn und Stil
des erfolgreichen Buchs widmet sich DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME dem Kosmos Wald.
Dank der faszinerenden Bilder des Naturfilmemachers und Kameramanns Jan Haft
gelingen seltene und beeindruckende Einblicke in die Lebensgemeinschaft der
Bäume, die mit ihren sozialen Strukturen und der gegenseitigen Unterstützung
unter Beweis stellen, dass sie auch ohne Menschen gut auf sich aufpassen
können.“

Mehr Informationen zu aktuellen und kommenden FBW-Empfehlungen unter
www.fbw-filmbewertung.com. Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnet
herausragende Filme mit den Prädikaten wertvoll und besonders wertvoll aus. Über
die Auszeichnungen entscheiden unabhängige Jurys mit jeweils fünf Gutachtern aus
einem Pool aus 85 Experten aus ganz Deutschland. Die FBW bewertet die Filme
innerhalb ihres jeweiligen Genres.

Die FBW-Jugend Filmjurys sind mit Schülerinnen und Schülern ab 10 Jahren und im
Falle der älteren Jurys ab 14 Jahren besetzt. Sie sind an acht Standorten in
Deutschland etabliert und sichten vor Kinostart das komplette Filmprogramm für
das junge Publikum. Seit 2018 geben die Jurys auch Empfehlungen für das Programm
für die Zielgruppe „14+“. Mehr Infos und Filme unter: www.jugend-filmjury.com.

Pressekontakt:

Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/9113/4498095
OTS: Deutsche Film- und Medienbewertung

Original-Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/9113/4498095