SKODA bringt die Influencer zu den ABOUT YOU Awards 2019 (FOTO)

Skoda Auto Deutschland GmbH

Weiterstadt/München (ots) –

– Als offizieller Förderer der ABOUT YOU Awards in München sorgt
SKODA für eine komfortable Vorfahrt der geladenen Gäste
– Am 18. April werden in den Bavaria Studios die authentischsten
und wichtigsten Influencer Deutschlands in sieben Kategorien
ausgezeichnet

Zum dritten Mal in Folge werden am 18. April die wichtigsten
Social-Media-Persönlichkeiten mit den ABOUT YOU Awards geehrt. Das
Event wird erneut auf ProSieben ausgestrahlt und kann über die
sozialen Netzwerke live mitverfolgt werden. Das diesjährige Novum:
ein erweiterter Votingprozess, neue Kategorien und erstmals Juroren.
Letztere werden neben Nominierten und anderen prominenten Gästen auch
in diesem Jahr von SKODA glamourös zum roten Teppich vorgefahren.

Die Stars und Sternchen der Social-Media-Welt werden von der
exklusiven SKODA VIP-Shuttleflotte, bestehend aus dem SKODA SUPERB,
KODIAQ, KAROQ und OCTAVIA zum Event chauffiert. Ein eleganter
Auftritt ist somit garantiert. Gerade die luxuriösen
SUPERB-Limousinen sind mit modernen Assistenzsystemen aus höheren
Fahrzeugklassen ausgestattet und bieten so höchste Sicherheit und
Komfort. Auch Konnektivität zeichnet den SUPERB aus, da über
SmartLink Smartphones automatisch mit den Infotainmentsystemen
verbunden werden können. Das Auto wird somit zum fahrbaren Hotspot –
ideal für Social-Media-Stars wie Sarah Harrison, die in diesem Jahr
zu den Nominierten zählt. Durch ihr markantes Design werden sicher
auch die komfortablen SUVs der Flotte wie der KODIAQ und der KAROQ
sowie der OCTAVIA vor Ort die Anwesenden begeistern.

Der Fashion-Online-Shop ABOUT YOU zeichnet dieses Jahr erneut die
wichtigsten Influencer Deutschlands mit seinen Awards aus. Der
erweiterte Votingprozess hat es Fans und Zuschauern ermöglicht, vorab
ihre liebsten Influencer in den Kategorien Style, Empowerment,
Comedy, Music, Newcomer, Health und Idol of the Year ihre Favoriten
zu nominieren und per Online-Voting in die Top 3 zu wählen. Die
finalen Gewinner werden jedoch von einer neuen und hochkarätigen
Jury, die sich aus bekannten Persönlichkeiten wie Model Lena Gercke,
Fußballprofi Jérôme Boateng und Rapper Cro zusammensetzt, geheim
gewählt und bei der TV-Show verkündet.

SKODA ermöglicht nicht nur bei den ABOUT YOU Awards eine
glamouröse Ankunft der Stars am roten Teppich, auch bei der Premiere
des Cirque du Soleil Musicals ,Paramour‘ in Hamburg und beim PRG Live
Entertainment Award in Frankfurt ist die tschechische Marke als
Shuttlepartner vor Ort.

Pressekontakt:
Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Christoph Völzke
Social Media und Lifestyle
Tel. +49 6150 133 122
E-Mail: christoph.voelzke@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/28249/4248275

Caresoft Global erhält Automotive News PACE Award 2019 für Benchmarking-Innovation in der Automobilindustrie

Caresoft Global Inc.

Detroit (ots/PRNewswire) – Caresoft Global wurde bei einer
Preisverleihungszeremonie am 8. April in Detroit zum Preisträger des
Automotive News PACE Award 2019 ernannt. Die renommierte Auszeichnung
würdigt Automobilzulieferer für hervorragende Innovation,
technologischen Fortschritt und Geschäftsentwicklung.

Caresoft Global wurde ausgezeichnet für seine Innovation im
Bereich des wettbewerbsfähigen Gesamtfahrzeug-Benchmarking durch den
Einsatz von Computertomographie.

Caresoft Global hat eine bahnbrechende Technologie und einen
wegweisenden Prozess entwickelt, um technische Erkenntnisse und
umsetzbare Informationen zu heutigen Fahrzeugen durch den Einsatz von
Daten aus einem Hochenergie-CT-Scan zu erhalten. Der zum Patent
angemeldete Prozess von Caresoft Global wird eingesetzt, um äußerst
genaue und detaillierte 3D-Konstruktionsdaten von Gesamtfahrzeugen zu
erstellen, die für viele hochentwickelte Konstruktionssimulationen
wie virtuelle Crash-Analyse und elektrische Simulationen verwendet
werden können.

Caresoft Global hat die Gesamtfahrzeugdaten auch in seine
unternehmenseigene Virtual-Reality-Plattform eingespeist – die Suite
Cornea Extended Reality. Auf dieser Plattform für erweiterte Realität
können Kunden die gesamte Montage des Fahrzeugs visualisieren und in
virtueller Realität mit jedem Ort der Welt kollaborieren und Designs
überprüfen.

Die Technologie von Caresoft Global hat die Zeitleiste für
Forschung und Entwicklung für seine Kunden reduziert und die
Produktentwicklungsstrategien transformiert. Das Unternehmen hat
diese neue Technologie bei mehr als 45 globalen Autoherstellern und
Zulieferern bereitgestellt, um die Produktentwicklungskosten und
Vorlaufzeiten zu reduzieren.

„Die globale Automobilindustrie erlebt zurzeit ihre
tiefgreifendste und umwälzendste Veränderung seit der Einführung des
Patent-Motorwagens von Karl Benz vor fast 135 Jahren. In dieser Phase
steht außer Frage, dass die Branche von technologischen Hebeln wie
Elektrifizierung, künstliche Intelligenz und autonomen Fahrersystemen
angetrieben wird, während Fertigungsentscheidungen zunehmend davon
motiviert sind, unsere natürliche Umwelt zu bewahren. Bei Caresoft
spielen wir eine entscheidende Rolle bei dieser Veränderung“, sagte
Mathew Vachaparampil, President und CEO von Caresoft Global. „Wir
sehr uns selbst nicht als Benchmarking-Unternehmen, sondern eher als
Critical-Path-Technologiepartner, der es seinen Kunden ermöglicht,
die erforderliche Zeit, um ihre Produkte auf den Markt zu bringen,
drastisch zu verkürzen und somit ihre Wettbewerbsfähigkeit wesentlich
zu steigern. Wir arbeiten Seite an Seite mit unseren OE-Partnern und
Zulieferern zusammen, um die relevantesten Daten und Erkenntnisse zu
liefern, damit sie als Revolutionierer fungieren können, anstatt
passiv revolutioniert zu werden. Unsere Technologie und unsere
analytischen Benchmarking-Tools liefern sofortige umsetzbare
Informationen und unsere hochentwickelten VR- und AR-Suites
beschleunigen die virtuelle Validierung. Wir werden weiterhin
F&E-Strategien bei den führenden Herstellern und Lieferanten
beeinflussen und dabei mithelfen, ihre Produktpläne zu
transformieren.“

„Die PACE-Auszeichnung hat uns darin bestärkt, dass unsere
Lösungen messbare Ergebnisse für unsere Kunden liefern, und motiviert
uns dazu, die Grenzen davon, was getan werden kann, um die
Anforderungen unserer Kunden zu unterstützen, weiter zu verschieben.

Die 25. jährlichen PACE Awards wurden von Automotive News und der
Automotive Parts Manufacturers‘ Association (APMA) vergeben. Die
Regierung von Kanada war ein Platin-Sponsor. Der Wettbewerb stand
Lieferanten offen, die Produkte, Prozesse, Materialien oder
Dienstleistungen direkt an Hersteller von Autos oder LKW erbringen.
Der Automotive News PACE Award wird weltweit als die Benchmark der
Branche für Innovation anerkannt.

Caresoft Global hat einen Automotive News PACE Award nach einer
umfangreichen Bewertung durch eine unabhängige Jury, die eine
umfassende schriftliche Bewerbung und eine Standortbesichtigung
umfasste, erhalten.

Die vollständigen Details des Automotive News PACE Awards sind
verfügbar auf www.autonews.com/pace.

Über Caresoft Global

Caresoft Global ist ein Unternehmen für technologieorientierte
Kontruktionslösungen, das in den Bereichen Automotive Benchmarking,
AR- und VR-Technologien, Produktentwicklung, Kostenoptimierung und
Aftermarket-Strategien tätig ist. Caresoft Global arbeitet mit mehr
als 100 Herstellern an mehr als 20 weltweiten Standorten in
Nordamerika, Europa, Asien, Australien, Afrika und Südamerika
zusammen.

www.caresoftglobal.com

media@caresoftglobal.com

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/873205/Caresoft_Logo.jpg

Foto:
https://mma.prnewswire.com/media/873206/Caresoft_Pace_Awards.jpg

Original-Content von: Caresoft Global Inc., übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/125609/4248837

„Hier ist es zu laut!“: Zahlen zum Verkehrslärm im Südwesten (FOTO)

SWR – Südwestrundfunk

Baden-Baden (ots) –

Multimediales SWR Projekt / 310.200 Menschen in Baden-Württemberg
und Rheinland-Pfalz leiden unter Straßenverkehrslärm / Mitmach-Aktion
ab 24. April

Lärm kann nicht nur Stress, sondern auch Schlafstörungen und
Herzkreislaufkrankheiten auslösen. Am internationalen Tag gegen den
Lärm am 24. April startet der SWR daher auf swr.de/zulaut eine
interaktive Mitmach-Aktion für Bewohner lauter Straßen. Der
Ausgangspunkt: Insgesamt 310.200 Menschen leiden in Baden-Württemberg
und Rheinland-Pfalz laut Umweltbundesamt unter nächtlichem
Straßenverkehrslärm von mehr als 55 Dezibel. Die
Weltgesundheitsorganisation WHO stuft nächtlichen Straßenlärm von
mehr als 45 Dezibel als gesundheitsgefährdend ein und empfiehlt einen
entsprechenden Grenzwert.

Erhebungen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz In
Baden-Württemberg wohnen 76.300, in Rheinland-Pfalz 18.300 Menschen
in Lagen mit einem nächtlichen Straßenverkehrslärm von über 60
Dezibel. Tagsüber ist der Verkehrslärm noch lauter: In
Baden-Württemberg halten sich 63.000 Personen an Orten mit einem
Straßenverkehrslärm von mehr als 70 Dezibel auf, in Rheinland-Pfalz
sind es 15.900.

Lärmsanierung als freiwillige Leistung

Nächtlicher Lärm von mehr als 55 Dezibel gilt als
gesundheitsgefährdend, doch es gibt keinen gesetzlichen Anspruch auf
Schutz vor Straßenlärm. Für bestehende Straßen gibt es keinen
Grenzwert. Wenn ein sogenannter Auslösewert überschritten wird, kann
eine Lärmsanierung durchgeführt werden. Der Bund stellt für die
Lärmsanierung an Bundesautobahnen und Bundesstraßen jährlich ca. 65
Millionen Euro zur Verfügung. Zwischen 1978 und 2015 waren das
insgesamt 1,1 Milliarden Euro. Diese Leistung ist jedoch freiwillig
und damit abhängig von der Haushaltslage. Das Umweltbundesamt fordert
einen gesetzlichen Anspruch auf Lärmsanierung.

Mitmach-Aktion

Zuschauer, Hörer und User können ab 24. April unter swr.de/zulaut
die Ergebnisse eigener Messungen, z. B. mit dafür geeigneten Apps
angeben und Videos von der Verkehrssituation hochladen. Die
Messwerte, Kommentare und Videoclips wird SWR Online dann auf einer
interaktiven Karte vom Südwesten ebenfalls auf swr.de/zulaut
veröffentlichen. Über ein Online-Formular auf www.swr.de/zulaut
können alle den Hilferuf „Hier ist es zu laut!“ an das Redaktionsteam
schicken. Auch das Hochladen eines Videos über den vor dem Fenster
vorbeirauschenden Verkehr ist möglich. Den Krach kann jeder mit
Handy-Apps messen, die ebenfalls auf www.swr.de/zulaut vorgestellt
werden. Außerdem gibt es auf der Webseite eine Anleitung, wie man am
besten kalibriert und misst. Der Dezibel-Wert, ein Kommentar dazu,
der genaue Messort, das Datum und die Uhrzeit können in das
Online-Formular eingetragen werden. Alle Hilferufe werden in den
nächsten Wochen auf einer interaktiven Karte vermerkt und online
abrufbar sein.

Der Auftakt zum Themenschwerpunkt im Fernsehen und Radio Die SWR
Fachredaktionen Wissen, Umwelt & Ernährung und Auto berichten vom 24.
April bis 30. Oktober 2019 über das Thema. Am internationalen Tag
gegen Lärm beschäftigen sich im SWR Fernsehen die Nachrichten „SWR
Aktuell“, „Kaffee oder Tee“ und „Landesschau Baden-Württemberg“ mit
dem Thema Straßenlärm, ebenso wie die Hörfunkprogramme SWR4 in
Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sowie SWR1.

Weitere Infos unter:

www.swr.de/zulaut http://x.swr.de/s/hieristzulaut

und unter:

https://www.facebook.com/SWRFernsehen/

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285,
grit.krüger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7169/4252664

Preisvergleich ADAC Campingführer 2019: Deutschland, Schweden und Österreich am günstigsten / Teuerstes Campingziel in Europa ist in diesem Jahr Italien

ADAC SE

München (ots) – Deutsche Camper übernachten im eigenen Land nach
wie vor besonders preiswert: Nach einer Preiserhöhung gegenüber dem
Vorjahr um rund einen Euro zahlt eine Familie 2019 hierzulande
durchschnittlich 30,31 Euro pro Übernachtung. Deutschland ist somit
erneut günstigstes europäisches Campingland.

Im Durchschnitt zahlt eine Familie mit zwei Erwachsenen und einem
10-jährigen Kind dieses Jahr in der Sommer-Hauptsaison 37,56 Euro auf
einem europäischen Campingplatz, wie aus dem aktuellen Preisvergleich
des ADAC Campingführers 2019 hervorgeht. Im Vergleichspreis enthalten
sind Auto- und Caravanstandplatz sowie die wichtigsten
obligatorischen Nebenkosten wie Strom, warme Duschen und Kurtaxe.

Teuerstes Campingziel in Europa ist in diesem Jahr Italien (48,35
Euro). Mit Preiserhöhungen von über 4 Prozent hat das Mittelmeerland
die Schweiz abgelöst, die in den Vorjahren Spitzenreiter war.

Die Schweiz folgt mit 44,90 Euro pro Familienübernachtung. Auf den
Plätzen drei und vier liegen Dänemark (42,02 Euro) und Spanien (40,42
Euro). Weniger als 40 Euro pro Nacht bezahlt man in den Niederlanden
(39,75 Euro) und Kroatien (38,66 Euro). Noch günstiger kann eine
Camperfamilie in unseren Nachbarländern Frankreich (38,54 Euro) und
Österreich (37,02 Euro) sowie in Schweden (31,46 Euro) übernachten.

Die höchsten Preissteigerungen im Vergleich zum Vorjahr gibt es in
Österreich (5 Prozent) und in Italien (4,3 Prozent), auch deutsche
Campingplätze erhöhen die Gebühren um 4 Prozent.

Produktangebot

Die Auswertung basiert auf der Preiserhebung bei rund 5500
Campingplätzen für den ADAC Campingführer 2019
(Deutschland/Nordeuropa und Südeuropa). Die beiden Bände sowie der
ADAC Stellplatzführer 2019 sind für je 22,80 Euro erhältlich. Es gibt
sie im Buchhandel, in den ADAC Geschäftsstellen und im Internet unter
www.adac.de/shop

Mehr Informationen zu den Campingplätzen finden sich auf
www.pincamp.de: neben Porträts von 9000 Campingplätzen und 8000
Reisezielen sind über 25.000 Bewertungen von Campern verfügbar. Zudem
stehen News, Reiseberichte, Interviews und Fahrzeug-Tipps für
Camping-Interessierte bereit.

Über die ADAC SE:

Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine Aktiengesellschaft
europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte Leistungen und
Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und Unternehmen
anbietet. Sie besteht aus 34 Tochter- und Beteiligungsunternehmen,
unter anderem der ADAC Versicherung AG, der ADAC Finanzdienste GmbH,
der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Service GmbH. Als
wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die ADAC SE die digitale
Transformation über alle Geschäfte voran und setzt dabei auf
Innovation und zukunftsfähige Technologien. Im Geschäftsjahr 2017
hatte die ADAC SE rund 3400 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von
1,165 Mrd. Euro sowie einen Gewinn vor Steuern von 125,5 Mio. Euro.

Pressekontakt:
ADAC SE Unternehmenskommunikation
Marion-Maxi Hartung
T 089 76 76 38 67
marion-maxi.hartung@adac.de

Original-Content von: ADAC SE, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/122834/4249030

Jaguar schwimmt auf elektrischer Erfolgswelle (FOTO)

Jaguar Land Rover Deutschland GmbH – Presse Jaguar

Kronberg/New York/Rom (ots) –

– Historischer Dreifacherfolg des vollelektrischen Jaguar I-PACE*
bei den in New York vergebenen World Car Awards 2019
– Zero Emission-SUV sammelte bislang weltweit 62 Auszeichnungen –
neben den World Car Awards unter anderem auch Trophäen für
„Europas Auto des Jahres“ und „German Car of the Year“
– Platz eins beim E-Prix von Rom mit dem elektrischen
Formelrennwagen I-TYPE 3 – erster Sieg für Jaguar bei einem
internationalen Autorennen seit 1991
– Mit der I-PACE eTrophy schreibt Jaguar ein neues Kapitel
Motorsportgeschichte: der erste Markenpokal mit
batterieelektrisch angetriebenen Serienfahrzeugen
– Stand Ende März hat Jaguar weltweit über 11.000 I-PACE an Kunden
ausgeliefert

Historischer Dreifach-Sieg bei den World Car Awards 2019, erster
Triumph in einem internationalen Automobilrennen seit 1991 beim
Formel E-Prix in Rom: Jaguar erlebt aktuell elektrisierende
Erfolgsmomente im Wochentakt – und sieht sich in der Umsetzung seiner
ambitionierten Elektromobilitätsstrategie voll im Fahrplan. Im
Mittelpunkt steht dabei das erste elektrische Fahrzeug der britischen
Sport- und Luxuswagenmarke: der Performance-SUV I-PACE. Bei den in
New York vergebenen World Car Awards krönte ihn eine Jury aus 86
Fachjournalisten aus 24 Ländern zum World Car of the Year, World Car
Design of the Year und World Green Car. Ein solches Triple hat es in
der 15-jährigen Geschichte der Awards noch nie gegeben. Auch im
Motorsport konnte Jaguar nach vorne fahren: Der Neuseeländer Mitch
Evans gewann am vergangenen Samstag in seinem elektrischen I-TYPE 3
den E-Prix in Rom – es war der erste Sieg eines Jaguar Rennwagens in
einem internationalen Rennen seit 1991.

Prof. Dr. Ralf Speth, CEO, Jaguar Land Rover, bezeichnete den
Dreifach-Erfolg des I-PACE bei den World Car Awards 2019 als „große
Ehre und ultimative Würdigung der Leistung des Design- und
Entwicklungsteams.“ Als Jaguar seinerzeit an die Umsetzung seiner
Destination Zero-Vision ging – Null Emissionen, Null Unfälle und Null
Staus – seien Elektroautos kaum mehr als eine Nische gewesen, so
Speth weiter. „Wir begannen auf einem weißen Stück Papier. Mit dem
Ziel, eine neue Benchmark zu schaffen: das weltweit beste
Elektrofahrzeug und zugleich ein echtes Jaguar-Fahrerauto.“

Vom im Vereinigten Königreich designten und entwickelten sowie bei
Magna in Graz endmontierten I-PACE hat Jaguar bis Ende März über
11.000 I-PACE in über 60 Länder ausgeliefert. Die Kombination aus
sportwagenartiger Performance, lokal emissionsfreiem Antrieb, hoher
Fertigungsgüte und authentischer SUV-Praxistauglichkeit verleiht ihm
eine Sonderstellung im Segment. Die World Car Awards sowie die Titel
„Europas Auto des Jahres“ oder „German Car of the Year“ untermauern
den Status des I-PACE als weltweit begehrenswertestes Elektromodell
der Premium-Klasse.

Mit dem Sieg beim E-Prix in Rom durchschlug Jaguar im dritten Jahr
seiner Teilnahme an der ABB FIA Formel E den Knoten: Erster Sieg
durch den Neuseeländer Mitch Evans; zugleich erster Sieg für Jaguar
bei einem internationalen Automobilsportevent seit 1991. Als erster
Premium Hersteller war Jaguar 2016 in die elektrische Formelrennserie
eingestiegen. Das Gründungsmotto des Teams Panasonic Jaguar Racing –
„Race to innovate“ – formuliert das Ziel, mit Blick auf die
Elektrifizierung künftiger Straßenmodelle den Know-how-Transfer
zwischen Rennteam und Serienentwicklern zu nutzen.

Das Bekenntnis zum elektrischen Motorsport bekräftigte Jaguar Ende
2018 durch die Einführung der Jaguar I-PACE eTrophy weiter. Die
weltweit erste Serie für batterelektrisch angetriebene
Serienfahrzeuge ist offizielles Support-Rennen zum jeweiligen ABB FIA
Formel E-Lauf und hat mit dem VIESSMANN eTROPHY TEAM GERMANY und
seiner Pilotin Célia Martin (Frankreich) auch eine starke deutsche
Facette.

Die Elektromobilitätstrategie von Jaguar Land Rover ist klar
definiert: Ab 2020 werden alle neuen Fahrzeuge über eine elektrische
Option verfügen. Zusätzlich zu den neuesten Benzin- und Dieselmotoren
werden Kunden aus einem Portfolio von elektrifizierten Modellen
wählen können – als Voll-EV, Plug-in oder Mild-Hybrid.

Über Jaguar

Seit mehr als acht Jahrzehnten steht der Name Jaguar in der
Automobilwelt für elegantes Design und atemberaubende Leistung. Das
heutige Modellangebot mit dem Jaguar Signet verkörpert „The Art of
Performance“ in herausragender Weise – sportlich-elegantes Design und
Performance. Am 1. März 2018 wurde die Modellfamilie um den
vollelektrischen SUV I-PACE*, dem ersten vollelektrisch betriebenen
Jaguar, erweitert. Darüber hinaus besteht das Jaguar Portfolio aus
den Limousinen-Baureihen XE, XF und XJ ebenso wie dem rassigen
Sportwagen F-TYPE, dem Performance-SUV F-PACE – von dem Jaguar in
kurzer Zeit so viele Fahrzeuge verkauft hat wie noch nie in seiner
Geschichte – sowie dem Kompakt-SUV E-PACE.

Weitere Informationen zur redaktionellen Nutzung finden Sie hier:
https://media.jaguarlandrover.com/de-de

Unternehmensinformationen zu Jaguar Land Rover erhalten Sie hier:
www.jaguarlandrover.com, www.twitter.com/jlr_news

Besuchen Sie uns auch bei Facebook und Instagram!
www.facebook.com/Jaguar.Deutschland www.facebook.com/landrover.de
www.instagram.com/jaguardeutschland
www.instagram.com/landroverde

Verbrauchs- und Emissionswerte

*Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar I-PACE EV400 mit 294
kW (400 PS), kombiniert: 24,2-21,2 kWh/100km**; CO2 -Emissionen im
Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 692 / 2007).

Verbrauchs- und Emissionswerte Jaguar XE, XF, XJ, F-TYPE, E-PACE,
F-PACE, I-PACE, inklusive R- und SVR-Modelle:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ):
Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 11,9 l/100km – Jaguar XE
E-Performance: 4,8 l/100km
Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): I-PACE EV400: 24,2
kWh/100km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus:
Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 272 g/km – Jaguar I-PACE EV400: 0
g/km (im Fahrbetrieb)

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und
Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf
Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit
auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und
anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und
Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten.
Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie
Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte
ergeben.

**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen
bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den
offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen
können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen
und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der
bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar
Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der
Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügba

Pressekontakt:
Jaguar Land Rover Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Campus Kronberg 7
D-61476 Kronberg im Taunus
Andrea Leitner-Garnell, Direktorin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 06173-3271 120, aleitner@jaguarlandrover.com
Michael Küster, Leiter Produktkommunikation Telefon: 06173-3271 121,
mkuester@jaguarlandrover.com

Original-Content von: Jaguar Land Rover Deutschland GmbH – Presse Jaguar, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/33626/4249736

Huawei baut keine Autos. Aber: Mit dem Fokus auf IKT will Huawei OEM-Autohersteller in die Lage versetzen, bessere Fahrzeuge zu bauen

Huawei

Schanghai (ots/PRNewswire) – Auf dem International Auto Key Tech
Forum 2019 hielt der turnusmäßig wechselnde Vorstandsvorsitzende von
Huawei, Eric Xu, eine Keynote-Rede: Der richtige Umgang mit der
Konvergenz von Automobil- und IKT-Industrie.

Die Automobilindustrie wendet sich zunehmend der Informations- und
Kommunikationstechnologie (IKT) als eine der neuen
Schlüsseltechnologien zu. Xu bemerkte dazu: „Zusammen mit der tief
greifenden Konvergenz von Automobil- und IKT-Industrie kommt die
intelligente Vernetzung von Elektroautos als ein neuer revolutionärer
Antrieb für die Weiterentwicklung der menschlichen Gesellschaft auf,
wobei deren Einfluss weit über die beiden Branchen selbst hinaus
geht.“

Angesichts der beständigen Weiterentwicklung hat Huawei eine
strategische Entscheidung getroffen. „Huawei baut keine Autos“, sagte
Xu. „Aber mit seinem Fokus auf IKT will Huawei OEM-Hersteller in die
Lage versetzen, bessere Fahrzeuge zu bauen.“ Er betonte: „Auf der
Grundlage von IKT will Huawei ein am digitalen Auto ausgerichteter
Anbieter mit neu hinzugefügten Fahrzeugelementen werden.“

Mit mehr als 30 Jahren an Erfahrung in der IKT und einem
Schwerpunkt, der auch weiterhin hier liegen wird, möchte Huawei den
Originalausrüstern (Original Equipment Manufacturers, OEMs) von Autos
die folgenden Angebote zur Verfügung stellen:

– Die MDC (Mobile Data Center) Rechen-Plattform an Bord und eine
intelligente Lösung für ein Fahr-Subsystem
– Octopus: Der auf der Huawei Cloud aufbauende Cloud-Dienst für
autonomes Fahren (Training, Simulation, Tests)
– 4G/5G-Modul für die Bordkommunikation/T-Box, Netzwerklösungen
– HUAWEI HiCar „Mensch-Auto-Haus“-Vernetzungslösung für sämtliche
Szenarien

Informationen zu Huawei

Huawei ist ein führender globaler Anbieter von Infrastruktur und
intelligenten Geräten für die Informations- und
Kommunikationstechnologie (IKT). Mithilfe von integrierten Lösungen
in sämtlichen unserer Hauptbetätigungsfelder –
Telekommunikationsnetze, IT, intelligente Geräte und Cloud-Dienste –
setzen wir uns dafür ein, digitale Angebote jeder Person, jedem
Haushalt und jeder Organstation bereitzustellen und so eine komplett
vernetzte, intelligente Welt zu schaffen.

Sämtliche Produkte, Lösungen und Dienstleistungen aus dem
Komplettangebot von Huawei sind wettbewerbsfähig und sicher. Mithilfe
einer offenen Zusammenarbeit mit Partnern aus dem entsprechenden
Umfeld schaffen wir für unsere Kunden lang andauernde Werte. Wir
arbeiten dafür, dass Menschen mutiger werden, das Leben zu Hause
reicher wird und Menschen in Organisationen jedweder Form und Größe
Innovationen schaffen.

Und Innovationen heißt bei Huawei, sich auf die Bedürfnisse der
Kunden zu konzentrieren. Wir investieren enorme Summen in die
Grundlagenforschung, wobei wir den Fokus hier auf technologische
Durchbrüche legen, die die Welt nach vorne bringen. Wir beschäftigen
mehr als 180.000 Mitarbeiter und wir sind in mehr als 170 Ländern und
Regionen aktiv. Huawei wurde 1987 gegründet und ist ein privat
geführtes Unternehmen, das sich vollständig im Besitz der Mitarbeiter
des Unternehmens befindet.

Um weitere Informationen zu erhalten, besuchen Sie Huawei bitte
online unter www.huawei.com oder folgen Sie uns unter:

http://www.linkedin.com/company/Huawei

http://www.facebook.com/Huawei
http://www.youtube.com/Huawei

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/873196/Huawei_Eric_Xu.jpg

Pressekontakt:
Rachelle
+86-755-8924-7590
xurui69@huawei.com

Original-Content von: Huawei, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/100745/4249684

Glamourös und gut vernetzt – SKODA chauffiert die Social Media-Stars (FOTO)

Skoda Auto Deutschland GmbH

Weiterstadt/München (ots) –

– Die SKODA VIP Shuttles bringen die Stars und Gäste elegant und
sicher zur Preisverleihung der ABOUT YOU Awards
– Auszeichnungen der authentischsten und wichtigsten Stars der
sozialen Medien in sieben verschiedenen Kategorien

Nach einer spannenden und glamourösen Preisverleihung am 18. April
in München dürfen sich die wichtigsten Social Media-Persönlichkeiten
über einen der begehrten ABOUT YOU Awards freuen. Auch 2019 sorgt
SKODA für den perfekten Auftritt der Gäste und glücklichen Gewinner
am roten Teppich.

Bereits zum dritten Mal hat der Fashion Online Shop ABOUT YOU
Awards an Deutschlands inspirierendste und erfolgreichste Influencer
verliehen. So freut sich Topmodel Heidi Klum über einen Special
Award, Blogger und Moderator Riccardo Simonetti ist Idol of the Year.
Darüber hinaus wurden während der Preisverleihung die Social
Media-Persönlichkeiten des Jahres in den Kategorien Style,
Empowerment, Comedy, Music, Health und Newcomer gekürt. Nachdem
zunächst die Fans selbst Kandidaten vorschlagen und in die Top 3
wählen konnten, entschieden die Juroren – zu denen unter anderem
Model Doutzen Kroes und Fußballprofi Jerome Boateng gehörten –
zusammen mit der neu gegründeten ABOUT YOU Awards Academy, wer den
Preis mit nach Hause nehmen durfte.

Für die elegante Anfahrt zum Event sorgt die exklusive SKODA VIP
Shuttle-Flotte, die aus unterschiedlichen Modellen wie dem SKODA
SUPERB, KODIAQ, KAROQ und OCTAVIA bestand. Alle Fahrzeuge sind mit
modernen Assistenzsystemen ausgestattet und bieten so höchste
Sicherheit und Komfort. Zudem punkten sie durch Konnektivität: Über
SmartLink können Smartphones automatisch mit den Infotainmentsystemen
verbunden werden. Somit wird das Auto zum fahrbaren Hotspot und
idealen Begleiter für Influencer wie Farina Opoku oder Mrs. Bella,
die mit den Shuttles perfekt vernetzt zu der Preisverleihung gebracht
wurden. Neben dem SKODA SUPERB und OCTAVIA konnten aber auch die
komfortablen SUVs der Flotte wie der KODIAQ oder KAROQ vor Ort die
Stars begeistern.

Neben den ABOUT YOU Awards sorgt die tschechische Traditionsmarke
SKODA als Shuttlepartner bei zahlreichen weiteren Events vor Ort für
eine gelungene Vorfahrt der Gäste, wie etwa beim Filmfest Hamburg
oder der Premiere des Cirque du Soleil Musicals Paramour.

Hinweis an Redaktionen: Bilder des Events erhalten Sie unter
folgendem Link:
https://www.picdrop.de/sabinebrauerphotos/Skoda_AboutYouAwards_Presse

Pressekontakt:
Christoph Völzke
Social Media und Lifestyle
Tel. +49 6150 133 122
E-Mail: christoph.voelzke@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/28249/4249956

Dritte Top-3-Platzierung in Folge im Visier: M-Sport Ford freut sich auf WM-Rallye Argentinien (FOTO)

Ford-Werke GmbH

Köln (ots) –

– Nach unglücklich verlorenem Sieg auf Korsika peilt M-Sport mit
dem rund 380 PS starken Ford Fiesta WRC im Land der Gauchos ein
weiteres Topresultat an

– Allround-Talent Elfyn Evans, längst im Kreis der absoluten
Topfahrer angekommen, musste sich 2017 in Argentinien nur um 0,7
Sekunden geschlagen geben

– Nachwuchsmann Teemu Suninen kann auf Argentinien-Erfahrungen aus
dem Vorjahr aufbauen und will für die eine oder andere
Überraschung sorgen

KÖLN, 19. April 2019 – Nach zwei Podiumsresultaten hintereinander
und der zeitweisen Führung bei der Asphaltschlacht von Korsika sowie
auf den winterlichen Pisten in Schweden stellt sich M-Sport Ford am
letzten April-Wochenende gleich der nächsten Herausforderung: Rund um
das argentinische Küstenstädtchen Carlos Villa Paz wartet die erste
von zwei südamerikanischen Schotterveranstaltungen in Folge auf die
gut 380 PS starken Fiesta WRC und ihre Fahrer Elfyn Evans (GB) und
Teemu Suninen (SF). Die 18 zum Teil sehr schnellen und gut
präparierten Wertungsprüfungen (WP) über insgesamt 347,5 Kilometer
entsprechen im Großen und Ganzen jenen des Vorjahres. Speziell am
Schlusstag, wenn Klassiker wie „Mina Clavero“ und „El Condor“ auf dem
Programm stehen, können sie jedoch auch mit sehr engen und rauen
Pisten aufwarten. Platz für Fehler bleibt da nicht, zumal die auf dem
in Köln-Niehl produzierten Fiesta basierenden Turbo-Allradler vor Ort
für den kaum 14 Tage später anstehenden WM-Neueinsteiger im
benachbarten Chile präpariert werden müssen. M-Sport Ford hat sich
mit einem zweitägigen Entwicklungstest auf den dreiwöchigen Abstecher
in die Heimat der Gauchos sowie das Land der Anden vorbereitet.

„Nachdem wir bei den ersten vier WM-Läufen dieser Saison die
Schnelligkeit unseres Fiesta World Rally Cars hinlänglich unter
Beweis gestellt haben, blicken wir jetzt der Rallye Argentinien mit
Spannung entgegen“, erläutert M-Sport-Teamchef Richard Millener.
„Nach zwei Podestergebnissen in Folge wollen wir natürlich wieder
unter die ersten Drei fahren. Zugegebenerweise haben wir 2018 in
Argentinien nicht unsere beste Rallye erlebt, seither aber viel
Arbeit und Zeit investiert, dies zu beheben. Unsere Ingenieure und
Konstrukteure kennen praktisch keine Pause. Erst vergangene Woche
haben wir in den Greystoke-Wäldern einen zweitägigen Entwicklungstest
absolviert. Nicht alles, was wir dabei ausprobiert haben, werden wir
bereits in Carlos Villa Paz am Auto sehen. Doch wir konnten die Zeit
auch nutzen, um das Fahrwerk für Argentinien abzustimmen sowie Elfyn
Evans und Teemu Suninen wieder in den richtigen Schotter-Modus zu
bringen. Die südamerikanische Doppelveranstaltung verlangt uns eine
ganz besondere Vorbereitung ab, denn vor der nächsten WM-Rallye in
Chile werden wir nicht wieder nach Europa zurückkehren – das ist neu,
wir müssen für alle Eventualitäten vorbereitet sein. Ich denke, wir
haben uns auf mögliche Szenarien gut eingestellt. Dass wir dennoch
die eine oder andere Herausforderungen werden meistern müssen, kann
ich aber auch nicht ausschließen.“

Elfyn Evans / Scott Martin (Ford Fiesta WRC, Startnummer 33);
WM-Rang: 4; Rallye-Argentinien-Starts: 5. Bestes Ergebnis: Platz 2
(2017)

Dass der 30-jährige Waliser auf Schotter, Asphalt, Schnee und Eis
längst zur Spitze der Rallye-WM-Fahrer zählt, konnte Elfyn Evans seit
Saisonbeginn ohne jeden Zweifel unter Beweis stellen. Seinen zweiten
WM-Laufsieg hat er zuletzt bei der Rallye Korsika nur um Haaresbreite
verpasst. Auch Argentinien scheint dem Allrounder aus Dolgellau gut
zu liegen: 2015 gelang ihm in Südamerika erstmals der Sprung auf das
Podium der ersten Drei, 2017 musste er sich im Kampf um Platz eins
nur um 0,7 Sekunden geschlagen geben – das drittknappste Ergebnis in
der Geschichte der Rallye-Weltmeisterschaft. Nach Podestresultaten in
Mexiko und auf Korsika wollen Evans und Beifahrer Scott Martin nun
erneut ein Top-3-Ergebnis herausfahren.

„Ich habe die Rallye Argentinien immer sehr genossen und freue
mich schon auf die Rückkehr“, betont Evans. „Die Fans sind einfach
unglaublich und verwandeln diese Veranstaltung regelmäßig in etwas
ganz Besonderes. 2015 stand ich in Argentinien zum ersten Mal in
meiner Karriere auf dem Podium eines WM-Laufs, 2017 hätten wir fast
gewonnen. Der Start in die laufende Saison ist uns ganz gut gelungen,
daran wollen wir anknüpfen. An der nötigen Schnelligkeit sollte es
nicht fehlen, der Fiesta WRC macht sehr gute Entwicklungssprünge –
das möchten wir natürlich auch in Südamerika unter Beweis stellen.
Doch der Wettbewerb ist sehr hart, im vergangenen Jahr sahen wir bei
dieser Rallye nicht besonders gut aus. Dennoch bin ich
zuversichtlich, dass sich unsere Arbeit auszahlen wird und wir erneut
ganz vorne mitkämpfen können.“

Teemu Suninen / Marko Salminen (Ford Fiesta WRC, Startnummer 3);
WM-Rang: 10; Rallye-Argentinien-Starts: 1. Bestes Ergebnis: Platz 9
(2018)

Auch wenn der 25-jährige Finne bereits im vergangenen Jahr mit
einem World Rally Car bei der Rallye Argentinien am Start war: Unter
den WM-Spitzenfahrern, die stark von ihrer Erfahrung profitieren,
zählt Teemu Suninen auch weiterhin zu den „Rookies“. Etwas einfacher
macht es dem jungen Mann aus Tuusula der Umstand, dass die Routen der
2019er Auflage mit jenen der Vorsaison praktisch identisch sind. Und
dass er gemeinsam mit Beifahrer Marko Salminen stets für die eine
oder andere Überraschungen gut ist, hat er in dieser Saison am Steuer
des Fiesta WRC bereits zur Genüge gezeigt.

„Ich bin wirklich sehr gespannt auf die kommende Woche – es wird
interessant zu sehen, wo wir stehen werden“, bestätigt Suninen. „Die
laufende Saison hat gezeigt, dass M-Sport Ford mit unserem Fiesta WRC
ein großer Sprung nach vorne gelungen ist. Sicher steht für uns über
der Rallye Argentinien noch das eine oder andere Fragezeichen, aber
die vergangenen WM-Läufe haben gezeigt, dass wir mit unserem Auto
auch in Südamerika konkurrenzfähig sein sollten. Im vergangenen Jahr
war ich erstmals in Argentinien am Start. Die Rallye ist zwar nicht
besonders grob, verlangt den World Rally Cars aber dennoch viel ab:
Gerade in den schnellen Passagen lauern tiefe Löcher, die den Wagen
oftmals in die Luft katapultieren. Zudem kommt es auf gute Traktion
an und wie die Autos sich in den tiefen Spurrillen verhalten – Dinge,
auf die wir bei unseren Testfahrten in der Vorwoche besonders
geachtet haben. Persönlich stehe ich nicht mehr so unter Druck, ein
gutes Ergebnis abliefern zu müssen, wie vor der Rallye Korsika.
Dennoch wollen wir natürlich so viele WM-Punkte wie möglich
mitnehmen. Und wir fangen nicht bei null an: Wir können mit dem
Aufschrieb von 2018 arbeiten, denn die Strecken haben sich kaum
verändert.“

# # #

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und
Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an
den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 24.000
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925
haben die Ford-Werke mehr als 46 Millionen Fahrzeuge produziert.
Weitere Presse-Informationen finden Sie unter
http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:
Hartwig Petersen
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221/90-17513
hpeter10@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6955/4250151

Autofahrer müssen an den Tankstellen erneut mehr bezahlen / Benzin so teuer wie zuletzt Anfang Dezember (FOTO)

ADAC

München (ots) –

Die Preise an den Tankstellen bewegen sich in der Karwoche weiter
nach oben, Benzin kostet derzeit so viel wie zuletzt Anfang Dezember.
Laut aktueller Auswertung des ADAC müssen Autofahrer für einen Liter
Super E10 im Bundesmittel 1,451 Euro bezahlen, 2,5 Cent mehr als in
der Vorwoche. Diesel verteuerte sich um 1,0 Cent auf 1,277 Euro pro
Liter.

Dieser Anstieg erfolgte trotz weitgehend stabiler Notierungen für
Rohöl und Dollar. Der Preisverlauf auf dem Kraftstoffmarkt wird
derzeit durch zusätzliche Bewegungen gekennzeichnet: Die
Mineralölkonzerne loten Möglichkeiten einer veränderten
Preisgestaltung aus.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern, vor dem Tanken die Preise zu
vergleichen. Wer die teilweise erheblichen Preisunterschiede zwischen
verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, spart bares Geld und
stärkt den Wettbewerb zwischen den Anbietern. Unkomplizierte und
schnelle Hilfe bietet die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“.
Ausführliche Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise
gibt es auch unter www.adac.de/tanken.

Mit dem ADAC Vorteilsprogramm günstiger tanken: ADAC Mitglieder
bekommen einen Cent Rabatt pro Liter Kraftstoff – an jeder fünften
Tankstelle in Deutschland. Alle Infos dazu unter
www.adac.de/mitgliedschaft/mitglieder-vorteilsprogramm.

Pressekontakt:
ADAC Newsroom
T +49 89 76 76 54 95
aktuell@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7849/4248567

GAC Motor präsentiert neues Modell auf der Auto Shanghai 2019 und richtet International Distributor Conference aus

GAC MOTOR

Guangzhou, China (ots/PRNewswire) – GAC Motor, Chinas führender
Automobilhersteller, präsentiert auf der 18. Shanghai International
Automobile Industry Exhibition (Auto Shanghai 2019) erstmalig den
brandneuen GA6, eine Limousine, die mit Upgrades bei Design, Komfort,
intelligenter Technologie, Fahrkontrolle und Fahrsicherheit
aufwartet. Zeitgleich richtet GAC Motor auch seine International
Distributor Conference aus.

„GAC Motor hat die Quality First-Strategie umgesetzt und die
Produktqualität kontinuierlich verbessert, und gleichzeitig die
Stärke unserer Marke kontinuierlich gefördert. In diesem Jahr werden
wir völlig neue GA6, GS4 und GS8 Modelle vorstellen, die darauf
abzielen, Mobilität gepaart mit Fahrvergnügen für unsere Abnehmer zu
schaffen“, erklärte Yu Jun, President von GAC Motor.

Der brandneue GA6 wird offiziell im Juni dieses Jahres auf den
Markt kommen. Seine prägnanten und klaren Linien, der vergrößerte
Kühlergrill und die in voller Breite ausgeführten Rücklichter geben
dem Wagen einen sportlichen Look. Der für autonomes Fahren der Stufe
2 ausgelegte GA6 verfügt über einen KI-fähigen Ko-Piloten mit
Sprachsteuerung und ein maßgeschneidertes Hi-Fi-System von Harman,
und sorgt für ein smartes, sicheres und angenehmes Fahrvergnügen.

Das Konzeptfahrzeug ENTRANZE hatte auf der Messe einen ersten
heimischen Auftritt. Der von GACs hochmodernem Designzentrum in den
USA entwickelte ENTRANZE ist sowohl mit den neuesten intelligenten
Technologien und Nachhaltigkeitsmerkmalen als auch mit automatischen
Fahrfunktionen ausgerüstet, und soll als neuer Typ zwischen SUV und
MPV zusätzliche Möglichkeiten für das Familienauto von heute
ausloten.

Mit der Präsentation seiner All Star-Fahrzeugpalette hat GAC Motor
für Aufmerksamkeit bei den in- und ausländischen Medien, Händlern,
Lieferanten und Messebesucher gesorgt, die sich von der
hervorragenden Qualität und dem Design der Modelle extrem beeindruckt
zeigten.

Während der Auto Shanghai 2019 nahmen auch mehr als 40
internationale GAC Motor- Vertriebshändler aus 15 Ländern und
Regionen an GAC Motors International Distributor Conference (die
„Konferenz“) teil, die in Suzhou in der Provinz Jiangsu stattfand.

Schwerpunkt der unter dem Motto „Stronger Together, Greater
Future“ („Gemeinsam stärker für eine noch chancenreichere Zukunft“)
stehenden Konferenz war eine Rückschau auf die Erfolge der Marke bei
der internationalen Entwicklung im Jahr 2018, und der Ausblick auf
die Auslandsstrategien und Planungen für 2019.

2018 konnte GAC Motor 16 Länder und Regionen auf der ganzen Welt
mit Vertrieb und Serviceleistungen abdecken und im Ausland ein
Umsatzwachstum von 69% erzielen. Das Unternehmen hat neue Märkte wie
Saudi-Arabien und Ecuador erschlossen, neue Vertriebs- und
Servicezentren in Ländern wie den Philippinen und Bolivien eröffnet,
und sich zu einer der beliebtesten Fahrzeugmarken in verschiedenen
Märkten sowie zur meistverkauften chinesischen Automarke in Kuwait,
Bahrain und Nigeria entwickelt. GAC Motor wurde von der führenden
Markenberatung Inter-brand unter den Top-50 der Best China Brands
2018 gelistet.

Im Jahr 2019 wird GAC Motor die Märkte entlang der „Belt and
Road“-Route sowie andere wichtige Regionen weiter erschließen und
seine Auslandsplattform vervollständigen. Nach der Gründung von GAC
Motor North America und der russischen Tochtergesellschaften hat nun
die GAC Motor International Sales Company als koordinierende
Einrichtung für das Auslandsgeschäft den Betrieb aufgenommen. Der
Autobauer wird seine Auslandsaktivitäten weiter optimieren, um seine
internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

GAC Motor wird 2019 außerdem seine Investitionen in Forschung und
Entwicklung kontinuierlich erhöhen, um seinen Vorsprung in puncto
Produktangebot zu bewahren. Mittels eingehender Markt- und
Bedarfsanalyse wird sich das Unternehmen verstärkt um globales
Branding bemühen, spezifisch angepasste Modelle in verschiedenen
Märkten einführen, mehr Vertriebs- und Servicezentren einrichten,
bestehende Filialen modernisieren, die Marktpreisstrategie für die
Produkte optimieren und zusätzliche Maßnahmen ergreifen, um den
Auslandsumsatz zu steigern.

GAC Motor zeichnete des Weiteren seine besten Vertriebspartner mit
der Verleihung der Awards für Best Marketing Performance, Best
Service Performance, Best Sales Performance und Best Distributor für
ihre herausragenden Beiträge zum Auslandsgeschäft im vergangenen Jahr
aus.

Bei der Konferenz erklärten viele der Händler, dass sie ein
besseres Verständnis für die Produktqualität, F&E,
Produktionsfähigkeit und strategischen Ziele von GAC Motor gewonnen
haben und von der zukünftigen Entwicklung des Unternehmens auf dem
internationalen Markt voll überzeugt sind.

„Wir werden weiterhin in die Unterstützung unserer
Vertriebshändler und Partner investieren und gemeinsam ein
Win-Win-Kooperationsmodell etablieren“, sagte Yu.

Informationen zu GAC Motor

Die 2008 gegründete Guangzhou Automobile Group Motor CO., LTD (GAC
Motor) ist eine Tochtergesellschaft der GAC Group, die unter den
Fortune Global 500-Unternehmen auf Platz 202 rangiert. Das
Unternehmen entwickelt und produziert hochwertige Fahrzeuge, Motoren,
Komponenten und Autozubehör. GAC Motor belegt in der China Initial
Quality StudySM (IQS), von J.D. Power Asia Pacific seit nunmehr sechs
Jahren in Folge den ersten Platz unter allen chinesischen Marken.
Dies beweist die rundum qualitätsorientierte Strategie des
Unternehmens – von innovativer Forschung und Entwicklung (F&E) über
Fertigung und Lieferkette bis hin zu Vertrieb und Kundendienst.

Weiterführende Informationen finden Sie auf:
Facebook: https://www.facebook.com/GACMotor
Instagram: https://www.instagram.com/gac_motor
Twitter: https://www.twitter.com/gac_motor

Foto –
https://mma.prnewswire.com/media/874753/GAC_Motor_GA6_Sedan_Group.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/874752/GAC_Motor_President
_Remarks.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/874754/GAC_Motor_Executive
s_Group_Photo.jpg

Pressekontakt:
Sukie Wong
+86-186-8058-2829
GACMotor@126.com

Original-Content von: GAC MOTOR, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/113806/4251341