Das Duell der großen Rivalen: FC Liverpool gegen Manchester United am Sonntagabend live und exklusiv bei Sky

Sky Deutschland

Unterföhring (ots) –

– Sky Experte René Adler und Florian Schmidt-Sommerfeld berichten
ab 17.00 Uhr vom „Match of the Week“ an der Anfield Road

– Exklusiv für Sky Q Kunden: Liverpool gegen Manchester United am
Sonntag auch live in Ultra HD sowie Highlight-Videos aller Spiele auf
Abruf über den Receiver

– Am 23. Spieltag überträgt Sky am Samstag und Sonntag insgesamt
fünf Partien der Premier League live und exklusiv, die übrigen
Begegnungen zeitversetzt in voller Länge

– Neben dem Abonnement des Sky Sport Pakets können Fans mit Sky
Ticket auch ohne lange Vertragsbindung bei allen Spielen live dabei
sein

Das Duell zwischen dem FC Liverpool und Manchester United ist eine der größten
Rivalitäten im Vereinsfußball weltweit. Kein anderer Verein hat den englischen
Fußball national und international so geprägt wie die beiden Klubs im Westen
Englands. Mit insgesamt 38 Englischen Meisterschaften (20 ManUnited, 18
Liverpool) und neun Titeln in der UEFA Champions League bzw. dem
Landesmeisterpokal (sechs Liverpool, drei ManUnited) wurden nirgendwo in England
mehr Erfolge gefeiert als an den nur 50 Kilometer voneinander entfernen
Spielstätten Anfield und Old Trafford.

Das erneute Aufeinandertreffen der beiden großen Rivalen an diesem Sonntag
überträgt Sky live und exklusiv. Ab 17.00 Uhr melden sich Florian
Schmidt-Sommerfeld und Sky Experte René Adler mit dem „Match of the Week“. Im
Anschluss an die 90 Minuten präsentieren beide in „What a Strike!“ die
Highlights des Spieltags in England.

Rund drei Jahrzehnte ist es her, dass die „Reds“ letztmals als die klare Nummer
1 in das Duell gingen. Seit Einführung der Premier League 1992 dominierte
ManUnited die Rivalität und löste den FC Liverpool 2011 als englischen
Rekordmeister ab. Nach 30 Jahren des Wartens scheint dem FC Liverpool in dieser
Saison die erste Meisterschaft seit 1990 nicht mehr zu nehmen. Die „Red Devils“
wollen am Sonntag vor allem den Spielverderber spielen. Nachdem sie beim 1:1 im
Hinspiel der Klopp-Elf als bisher einzige Mannschaft in dieser Saison Punkte
abnehmen konnten, wollen sie dem Rivalen nun die erste Saisonniederlage sowie
die erste Liga-Niederlage seit saisonübergreifenden 38 Spielen zufügen. Die
beiden längsten Serien dieser Art von Arsenal 2003-2004 (49 Spiele in Folge
ungeschlagen) und Chelsea 2004-2005 (40 Spiele) wurden ebenfalls Manchester
United beendet.

Neben dem Spitzenspiel an der Anfield Road überträgt Sky am Samstag und Sonntag
auch alle neun weiteren Partien des 23. Spieltags der Premier League exklusiv in
voller Länge, vier davon live.

Liverpool gegen Manchester United mit Sky Q auch in Ultra HD

Sky Q Kunden haben zudem die Möglichkeit, seit dieser Saison erstmals in
Deutschland ein Topspiel pro Spieltag in Ultra HD zu erleben, in dieser Woche
den Klassiker zwischen dem FC Liverpool und Manchester United. Außerdem
verpassen Fußballfans dank der Highlight-Videos auf Sky Q nichts mehr. Im
Anschluss an die Spiele stehen Zusammenfassungen aller Begegnungen des
Premier-League-Spieltags über den Sky Q Receiver direkt auf Abruf zur Verfügung.

Mit dem Sky Abo oder dem flexiblen Streaming-Service Sky Ticket live dabei sein

Die Premier-League-Übertragungen sind mit dem Sky Abonnement im Rahmen des Sky
Sport Pakets (sky.de/bestellung-angebote) empfangbar, wahlweise im klassischen
TV oder mit Sky Go auch unterwegs.

Außerdem können mit Sky Ticket (skyticket.de) auch alle Fußballfans, die noch
keine Sky Abonnenten sind, ohne lange Vertragsbindung bei allen
Live-Übertragungen von Sky Sport live dabei sein. Über den flexiblen
Streaming-Service sind alle Inhalte auf einer Vielzahl von Geräten wie unter
anderem Laptops/PCs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und Smart-TVs bzw.
über den Sky Ticket TV Stick verfügbar. Sowohl mit dem Supersport Ticket als
auch mit dem neuen Sport Ticket sehen Kunden die Einzelspiele und Konferenzen
der Premier League live.

Darüber hinaus sind alle Spiele auch in zahlreichen Sky Sportsbars verfügbar.

Die Live-Übertragungen am 23. Spieltag der Premier League auf Sky Sport 1 HD:

Samstag:

13.20 Uhr: FC Watford – Tottenham Hotspur live

15.50 Uhr: Manchester City – Crystal Palace live

18.15 Uhr: Newcastle United – FC Chelsea live

22.30 Uhr: „Kompakt“, 23. Spieltag

Sonntag:

14.50 Uhr: FC Burnley – Leicester City live

17.00 Uhr: „Match of the Week“ FC Liverpool – Manchester United live, auch auf
Sky Sport UHD

19.45 Uhr: „What a Strike!“, die Highlights des 23. Spieltags

Pressekontakt:

Thomas Kuhnert
Senior Manager Sports Communications
Tel. 089 / 99 58 68 83
Thomas.kuhnert@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/33221/4495134
OTS: Sky Deutschland

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/33221/4495134

rbb gratuliert Sherry Hormann zum Bayerischen Filmpreis

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Berlin (ots) – Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) gratuliert Sherry Hormann
zum Bayerischen Filmpreis für die Regie beim Film „Nur eine Frau“. Der Film
erzählt die Geschichte Hatun Aynur Sürücüs, deren Ermordung vor 15 Jahren, am 7.
Februar 2005, für einen Aufschrei sorgte. rbb-Intendantin Patricia Schlesinger:
„Sherry Hormann erzählt uns von einer mutigen, lebenslustigen Frau, deren
Lebensweg in einen entsetzlichen Konflikt mit ihrer Familie mündet. Sie
verzichtet dabei auf Schwarz-Weiß-Malerei, aber lässt uns auf sehr berührende
Weise am unbändigen Wunsch ihrer Hauptperson nach Selbstbestimmung teilhaben.
Wir gratulieren von Herzen zum Bayerischen Filmpreis und freuen uns für das
ganze Team.“

Regisseurin Sherry Hormann (Wüstenblume) lässt Hatun Aynur Sürücü in ihrem Film
selbst zu Wort kommen und die Geschichte ihres eigenen Lebens und ihres Todes
erzählen. In der Rolle der Aynur beeindruckt Tatort-Schauspielerin Almila
Bagriacik, an ihrer Seite spielen als ihre Brüder Rauand Taleb, Aram Arami,
Armin Wahedi und Mehmet Atesci. Für die Bildgestaltung verantwortlich ist Judith
Kaufmann, für die Montage Bettina Böhler. Das Drehbuch stammt von Florian
Oeller. Der Film basiert u.a. auf den Recherchen der Autoren und
rbb-Journalisten Matthias Deiß und Jo Goll.

Der Film ist eine Produktion von Vincent Productions (Sandra Maischberger) in
Koproduktion mit RBB (federführend, Redaktion Rolf Bergmann), NDR, SWR, HR und
WDR. „Nur eine Frau“ wird am 29.1.2020 (20.15 Uhr) im Ersten ausgestrahlt.

Pressekontakt:

rbb Presse & Information
justus.demmer (at) rbb-online.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/51580/4495560
OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/51580/4495560

ZDF-Koproduktion „Systemsprenger“ erhält Bayerischen Filmpreis (FOTO)

ZDF

Mainz (ots) – Der Film „Systemsprenger“, eine Koproduktion der ZDF-Redaktion Das
kleine Fernsehspiel, hat den Bayerischen Filmpreis erhalten. Die festliche
Verleihung fand am Freitag, 17. Januar 2020, im Münchner Prinzregententheater
statt.

Im Mittelpunkt des Dramas von Nora Fingscheidt steht die neunjährige Benni
(Helena Zengel), ein zartes Mädchen mit wilder Energie. Sie ist das, was man im
Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Wo sie hinkommt, fliegt sie wieder raus
– und legt es auch darauf an. Jugendamtsmitarbeiterin Frau Bafané (Gabriela M.
Schmeide) versucht alles, um ein dauerhaftes Zuhause für die Neunjährige zu
finden. Anti-Gewalt-Trainer Micha (Albrecht Schuch) wagt mit Benni ein
ungewöhnliches Experiment. Aber sie will nur eins: wieder bei Mama wohnen.

„Systemsprenger“ ist eine Produktion der kineo Filmproduktion und Weydemann
Bros. GmbH in Koproduktion mit Oma Inge Film und ZDF/Das kleine Fernsehspiel.
Die ZDF-Redaktion hat Burkhard Althoff. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht
fest.

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145; Presse-Desk,
Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 –
70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/daskleinefernsehspiel

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7840/4495428
OTS: ZDF

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7840/4495428

Das Erste / „Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 19. Januar 2020, um 18:30 Uhr im Ersten

ARD Das Erste

München (ots) – Moderation: Oliver Köhr

Geplante Themen:

Libyen-Konferenz / Seit Jahren tobt in Libyen ein Bürgerkrieg – die
Bundesregierung will am Sonntag zwischen den Konfliktparteien und
internationalen Akteuren vermitteln. Die große Sorge: Eine Situation wie in
Syrien könnte die Flüchtlingsbewegungen aus Afrika anfachen. Bis heute hat
Europa sein Asylsystem nicht reformiert. Michael Stempfle über den deutschen
Spagat zwischen Libyen-Krise und EU-Asylrechtsreform. Gesprächsgast: Dietmar
Bartsch, Fraktionsvorsitzender Die Linke.

Kabinettsumbildung? / Söder drängelt, Merkel bremst, die SPD schweigt. Der
CSU-Chef hat die Debatte um eine Kabinettsumbildung erneut angefacht – und
plädiert dafür, die Kanzlerkandidatur bereits im Sommer festzulegen. Wie geht es
weiter im Machtpoker um die Zeit nach Merkel? Kristin Schwietzer und Moritz
Rödle mit einer Analyse

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie unter:
www.berichtausberlin.de
http://blog.ard-hauptstadtstudio.de
www.facebook.com/berichtausberlin
www.twitter.com/ARD_BaB

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: kontakt@ard-hauptstadtstudio.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6694/4495240
OTS: ARD Das Erste

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6694/4495240

ZDF-Programmänderung ab Woche 3/20

ZDF

Mainz (ots) – Woche 3/20

Fr., 17.1.

23.35 heute+
Bitte Änderung beachten:
Moderation: Christopher Wehrmann

Bitte streichen: Hanna Zimmermann

Woche 4/20

So., 19.1.

10.13 ZDF SPORTextra

Wintersport . . . Bitte Ergänzung beachten: ca.
14.20 Uhr heute Xpress (HD/UT) . . .

———————

Bitte Programmänderung beachten:

19.00 heute

19.10 ZDF spezial (VPS 19.09/HD/UT)
Krisengipfel zum Libyen-Krieg
Moderation: Shakuntala Banerjee

(Weiterer Ablauf ab 19.28 Uhr wie vorgesehen. „Berlin direkt“ entfällt.)

Pressekontakt:

ZDF-Planung
Telefon: +49-6131-70-15246

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7840/4495213
OTS: ZDF

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7840/4495213

ANNE WILL am 19. Januar 2020 um 21:45 Uhr im Ersten: Berliner Libyen-Konferenz – Hoffnung für ein Land im Chaos?

ARD Das Erste

München (ots) – Angela Merkel lädt am Sonntag in Berlin zur internationalen
Konferenz, um im libyschen Bürgerkrieg zu vermitteln. Mehr als acht Jahre nach
dem Sturz des Diktators Muammar al-Gaddafi herrscht in Libyen ein
Stellvertreterkrieg. Nicht nur arabische Länder, Russland und die Türkei,
sondern auch verschiedene Staaten Europas verfolgen eigene Interessen. Der
Konflikt destabilisiert eine ganze Region und Libyen ist zum Haupttransitland
für Geflüchtete auf dem Weg nach Europa geworden. Welche Interessen haben die
internationalen Akteure im libyschen Bürgerkrieg? Gelingt den Teilnehmenden der
Konferenz ein Schritt Richtung Stabilität und Frieden? Lassen sich die
unhaltbaren Zustände für Geflüchtete verbessern?

Zu Gast bei Anne Will:

Heiko Maas (SPD, Bundesaußenminister)
Sevim Dagdelen (Die Linke, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des
Bundestages)
Hanan Salah (Libyen-Berichterstatterin für Human Rights Watch)
Wolfram Lacher (Politikwissenschaftler, Stiftung Wissenschaft und
Politik)
Christoph von Marschall (Diplomatischer Korrespondent der
„Tagesspiegel“-Chefredaktion)

ANNE WILL – politisch denken, persönlich fragen

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: Bernhard.Moellmann@DasErste.de

Presseanfragen an Anne Will:
Bettina Wacker, Tel.: 0177/2321356, E-Mail: bw@wacker-kommuniziert.de

Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer montags) unter www.ard-foto.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6694/4495202
OTS: ARD Das Erste

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6694/4495202

Die dritte und finale Staffel der HBO-Dramaserie „The Deuce“ im Januar bei Sky (FOTO)

Sky Deutschland

Unterföhring (ots) –

– David Simons („The Wire“, „Tremé“) Serie über die Pornobranche in
New York City ab 20. Januar auf Sky Atlantic HD
– Parallel auch auf Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q on Demand
abrufbar
– Mit James Franco und Maggie Gyllenhaal in den Hauptrollen

Aufstieg und Fall der New Yorker Pornobranche: die finale Staffel der Dramaserie
„The Deuce“ spielt im Jahr 1984, als das Leben auf der „Deuce“ rund um den Times
Square härter wird. Schwarze Straßengangs haben die Macht am Times Square
übernommen und eine mysteriöse neue Krankheit namens AIDS überschattet das
freizügige Leben. Die letzten acht Episoden der dritten Staffel sind ab dem 20.
Januar immer montags ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD zu sehen.
Parallel dazu stehen wöchentlich jeweils zwei Episoden auf Sky Ticket, Sky Go
und über Sky Q on Demand auf Abruf bereit. Die Staffeln eins und zwei sind als
Sky Box Set über Sky Ticket, Sky Go und Sky Q on Demand abrufbar.

Über „The Deuce“:

New York, 1984: Auf der Deuce bringen die Achtziger Jahre einige Veränderungen.
Das Leben ist härter geworden, schwarze Straßengangs beherrschen die Straßen um
den Times Square, der Drogenkonsum steigt und eine mysteriöse neue Krankheit
namens AIDS überschattet das freizügige Leben in Midtown Manhattan. Aber nicht
nur das macht der Pornobranche zu schaffen, sondern auch der Einzug der
HVS-Videos. Pornofilme werden billiger produziert, auf künstlerische
Rahmenhandlungen wird verzichtet, so dass Candy (Maggie Gyllenhaal) überlegt,
aus dem Pornogeschäft auszusteigen. Vincent (James Franco) und Abby (Margarita
Levieva) habe Beziehungsprobleme, so dass Vincent wieder Kontakt zu seiner
Ex-Frau Andrea (Zoé Kazan) sucht.. Candy und Harvey (Maggie Gyllenhaal, David
Krumholtz) müssen sich fit machen für das Porno-Geschäft der Zukunft, das durch
das neue Medium Video revolutioniert wird. Pornostar Lori (Emily Meade) muss
sich nach ihrem Entzug wieder an den Arbeitsalltag gewöhnen und kämpft mit den
neuen Gegebenheiten im Pornogeschäft.

Die beiden Serienschöpfer, Drehbuchautoren und Showrunner, David Simon („The
Wire“) und George Pelecanos lassen mit „The Deuce“ das schmutzige New York der
70er- und 80er-Jahre wiederauferstehen. Sein wichtigster Kollaborateur bei
diesem Projekt ist James Franco, der nicht nur die beiden Zwillingsbrüder
Vincent und Frankie verkörpert, sondern auch als ausführender Produzent
fungiert. Seine Figur des Vincent beruht zum Teil auf einem wahren Charakter,
der tatsächlich in der Nähe des Times Square eine Bar führte, die ungewöhnlich
für damalige Verhältnisse, ein Schmelztiegel jeglicher sozialer Schichten war.
James Franco drückt der nostalgisch-stimmungsvollen und gleichzeitig
sozialkritischen Serie auch als einer der Regisseure seinen Stempel auf. Wie von
Anfang an geplant lässt David Simon die Serie nun nach der dritten Staffel und
insgesamt 25 Folgen enden. Aktuell arbeitet Simon als Produzent an der
HBO-Miniserie „The Plot Against America“ nach dem Roman von Philip Roth, die
voraussichtlich 2020 bei Sky zu sehen sein wird.

Facts:

Originaltitel: „The Deuce“, Dramaserie, 8 Episoden,à ca. 60 Minuten, USA 2019.
Regie: u.a. Alex Hall, Steph Green. Schöpfer, Drehbuchautoren und Produzenten:
David Simon, George Pelecanos. Ausführender Produzenten: David Simon, George
Pelecanos, Nina K. Noble, James Franco. Koausführende Produzenten: Richard
Price, Alex Hall. Produzenten: Maggie Gyllenhaal, Laura Schweigman, Marc Henry
Johnson. Darsteller: James Franco, Maggie Gyllenhaal, Margarita Levieva, Chris
Coy, Michael Rispoli, Daniel Sauli, Luke Kirby, David Krumholtz, Zoe Kazan.
Lawrence Gilliard Jr..

Ausstrahlungstermine:

Staffel drei ab 20.01.2020 immer montags in Doppelfolgen ab 20.15 Uhr auf Sky
Atlantic HD sowie auf Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q on Demand abrufbar
Staffel eins und zwei als Sky Box Set auf Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q on
Demand abrufbar.

Über Sky Atlantic HD:

Sky Atlantic HD zeigt die herausragenden Programme von HBO, dem erfolgreichsten
US-Premiumsender. Neben bei Kritikern und Zuschauern gleichermaßen beliebten
Serien gibt es exklusive TV-Premieren der neuesten HBO-Produktionen wie
„Watchmen“ und „Euphoria“ zu sehen. Darüber hinaus präsentiert Sky Atlantic HD
außergewöhnliche Serien von Showtime, wie z.B. „Billions“, Sky Originals aus
Italien und UK, wie „Gomorrha – Die Serie“ oder „Chernobyl“. Alle Serien sind
sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalfassung verfügbar. Darüber
hinaus werden ausgewählte Inhalte plattformunabhängig auf Abruf bereitgestellt
und können somit völlig flexibel abgerufen werden. Sky Ticket ist als
eigenständiger Service – mit monatlicher Laufzeit – der flexible Weg zu
Premium-Inhalten von Sky.

Diese Mitteilung ist im Internet unter www.info.sky.de abrufbar. Weitere
Informationen finden Sie zudem unter www.sky.de/serie sowie auf
www.facebook.com/SkySerien und www.instagram.com/skyserien.

Über Sky Ticket:

Mit dem Streaming-Dienst Sky Ticket erleben Kunden das exklusive Programm von
Sky flexibel und ohne lange Vertragsbindung. Kunden haben die Möglichkeit, die
neuesten Sky Originals, die besten Serien von Partnern wie HBO und Showtime, die
aktuellsten Kinoblockbuster sowie exklusiven Live-Sport von Sky auf einem Gerät
ihrer Wahl zu streamen – komplett ohne Receiver. Sky Ticket ist easy online
jederzeit kündbar.

Über Sky Deutschland:

Sky Deutschland ist einer der führenden Entertainment-Anbieter in Deutschland,
Österreich und der Schweiz. Das Programmangebot besteht aus bestem Live-Sport,
exklusiven Serien, neuesten Filmen, vielfältigen Kinderprogrammen, spannenden
Dokumentationen und unterhaltsamen Shows – viele davon Sky Originals. Neben dem
frei empfangbaren Sender Sky Sport News HD können Zuschauer das Programm zuhause
und unterwegs über Sky Q und Sky Ticket sehen. Die Entertainment-Plattform Sky Q
bietet alles aus einer Hand: Sky und Free-TV-Sender, tausende Filme und Serien
auf Abruf, Mediatheken und viele weitere Apps. Mit Sky Ticket streamen Kunden
Serien, Filme und Live-Sport räumlich und zeitlich flexibel sowie auf monatlich
kündbarer Basis. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist
Teil der Comcast Group und gehört zu Europas führendem Unterhaltungskonzern Sky
Limited.

Pressekontakt:

Kontakt für Medien:
Birgit Ehmann
External Communications
Tel: 089/9958 6850
birgit.ehmann@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland
twitter.com/SkySerien
twitter.com/BirgitEhmann

Kontakt für Fotomaterial:
Carolin Noack
DL-picture-management-operations@sky.de
Oder direkt über das Fotoweb: https://medien.sky.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/33221/4495186
OTS: Sky Deutschland

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/33221/4495186

„Gutes Plastik – schlechtes Plastik“: 3sat-Wirtschaftsmagazin „makro“ zur Plastikflut im Handel (FOTO)

3sat

Mainz (ots) –

Freitag, 24. Januar 2020, 21.00 Uhr
Erstausstrahlung

Jede Sekunde werden weltweit zehn Tonnen Kunststoff produziert. Problematisch
ist der Plastikverbrauch vor allem bei Verbrauchsgütern wie Verpackungen. Als
langlebige Baustoffe in der Medizintechnik oder in Autos wird man auf das
Material wohl vorerst nicht verzichten. „makro: Gutes Plastik – schlechtes
Plastik“ geht am Freitag, 24. Januar 2020, um 21.00 Uhr dem preiswerten und
gefährlichen Kunststoff auf den Grund.

Die Verpackungsindustrie arbeitet an bezahlbaren Lösungen gegen die Plastikflut
im Handel. Die großen Kunststoffhersteller stellen sich für die Zukunft auf und
erproben recyclingfähige oder kompostierbare Materialien. Einer ihrer
Hauptkunden: die Automobilbranche. Für weniger Treibstoffeinsatz und für die
Elektromobilität brauchen die Autokonzerne leichte Fahrzeuge mit Bauteilen aus
Kunststoff.

Ansprechpartnerin: Maja Tripkovic, Telefon: 06131 – 70-16478; Presse-Desk,
Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Bilder sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 –
70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/makro

Weitere Informationen zum 3sat-Programm: https://pressetreff.3sat.de

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6348/4495170
OTS: 3sat

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6348/4495170

Ermittler Tamer Bakiner lässt Bande falscher Polizisten aus Deutschland in Izmir auffliegen: Türkische Polizei nimmt nach Informationen von RTL und LKA Baden-Württemberg rund 45 Betrüger fest

RTL Television GmbH

Köln (ots) – Ermittler Tamer Bakiner lässt Bande falscher Polizisten aus
Deutschland in Izmir auffliegen: Türkische Polizei nimmt nach Informationen von
RTL und LKA Baden-Württemberg rund 45 Betrüger fest

Köln, 19.01.20: Unmittelbar vor einer großen Livesendung des Senders RTL über
sogenannte falsche Polizisten aus Deutschland (Montag, 20:15 Uhr, live) ist der
türkischen Polizei am Donnerstag nach Informationen von RTL ein spektakulärer
Zugriff gelungen. Ausgelöst durch Hinweise des für RTL recherchierenden
bekannten deutschen Ermittlers Tamer Bakiner gemeinsam mit dem Landeskriminalamt
Baden-Württemberg, führten Einsatzkräfte demnach eine umfangreiche Razzia in
Izmir durch. Dabei sollen rund 45 Personen verhaftet worden sein.

Der jetzt erfolgte Zugriff steht in unmittelbarem Zusammenhang mit Recherchen
von Tamer Bakiner für das RTL-Spezial „Vorsicht – Falsche Polizisten!“ am
kommenden Montag. Bakiner war es im Oktober gelungen, sich in ein Callcenter in
Izmir einzuschleusen. Bei seinem Undercover-Einsatz hatte er dokumentieren
können, mit welch perfiden Methoden die Betrügerbanden aus Deutschland dort
vorgehen und sich dabei als falsche Polizisten ausgeben. Nachdem Bakiner das
Vertrauen der Hintermänner gewinnen konnte, wurde er in einem Appartement Zeuge,
wie sie ihre Opfer am Telefon unter der gefakten Polizei-Notrufnummer 110 unter
Druck setzten und manipulierten. Mit versteckter Kamera konnte er dabei
dokumentieren, wie die Männer eine Frau in Baden-Württemberg davon überzeugten
konnten, wegen einer angeblichen Gefahrenlage einen Geldbetrag im mittleren
fünfstelligen Bereich an Kollegen zu übergeben. Sofort informierte Tamer Bakiner
das zuständige LKA in Stuttgart. Als es dann zwei Tage später vor dem Haus der
Frau zur Geldübergabe kommen soll, griffen Polizeikräfte zu und verhafteten den
sogenannten Abholer. Zugleich schaltete das LKA auch die türkische Polizei ein
und versorgte die zuständige Behörde mit allen Informationen und Bildmaterial
von Tamer Bakiner. Daraufhin beschloss die Polizei in Izmir, die Betrüger
zunächst zu observieren und weiterführende Ermittlungen aufzunehmen. Am
Donnerstagabend erfolgte nun der Zugriff. Dabei konnten offenbar auch alle
Betrüger, die Tamer Bakiner bei seinem Undercovereinsatz erlebt und dokumentiert
hatte, verhaftet werden. Eine offizielle Bestätigung der Festnahmen seitens der
türkischen Behörden steht zwar noch aus, da noch nicht alle Personen dem
Haftrichter vorgeführt werden konnten. Ein Sprecher des LKA Baden-Württemberg
bestätigte jedoch auf Anfrage: „Wir gehen davon aus, dass das stimmt. Wir haben
aber noch keine offizielle Bestätigung aus der Türkei.“

Immer mehr Menschen in Deutschland gehen dieser perfiden Spielart organisierter
Kriminalität auf den Leim: Im Jahr 2018 wurden bundesweit rund 41.000 Fälle
registriert, die Schadenssumme lag bei rund 50 Millionen Euro. RTL will am
Montagabend mit Unterstützung des LKA Baden-Württemberg und der Polizeiliche
Kriminalprävention der Länder und des Bundes in der Livesendung aufzeigen, mit
welchen Maschen die Betrüger arbeiten und wie man sich dagegen schützen kann.
Zuschauer, die bereits Opfer von falschen Polizisten geworden sind oder
verdächtige Anrufe erhalten haben, können sich live unter der kostenfreien
Hotline-Nummer 0800-2008008 melden. Für schriftliche Eingaben ist unter der
Adresse falschepolizisten@rtl.de ein Email-Postfach eingerichtet. RTL.de und die
Social-Media-Kanäle des Senders werden die Live-Sendung umfangreich begleiten
(#falschepolizisten). Auf dem Onlineportal RTL.de läuft während der gesamten
Sendung ein Liveticker mit Fakten, kurzen Videos und weiteren Fragen der
Zuschauer.

Die Doku ist im Anschluss bei TVNOW zu sehen, ntv wiederholt die Sendung am
Dienstag um 19.10 Uhr.

Weitere Informationen und ein Interview mit Tamer Bakiner :
https://kommunikation.mediengruppe-rtl.de

#falschepolizisten

Pressekontakt:

RTL Television GmbH
Ein Unternehmen der Mediengruppe RTL
Telefon: +49 221-4567 4227

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7847/4496039
OTS: RTL Television GmbH

Original-Content von: RTL Television GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7847/4496039

Domian live im WDR Fernsehen: Es geht weiter

WDR Westdeutscher Rundfunk

Köln (ots) –

Ein Mann, keine Tabus. Nach dem erfolgreichen Start im November 2019
im WDR Fernsehen macht Jürgen Domian weiter. Ab dem 31. Januar 2020
wird er sich jeden letzten Freitag im Monat neuen Geschichten öffnen.
Das Besondere an seiner Sendung „Domian live“: Jürgen Domian kennt
weder die Gäste noch die Themen, die sie in seine Sendung mitbringen.

Bewerben können sich alle, die eine spannende, interessante,
emotionale oder lustige Geschichte zu erzählen haben.
Wer als Talkgast dabei sein und seine Geschichte erzählen möchte,
kann sich unter der Nummer 0800 220 8899 oder per Mail an
domian@wdr.de melden. Wer als Zuschauer die Sendung live im Studio
verfolgen möchte, kann seine Anfrage für ein kostenloses Ticket an
die Adresse domian@wdr.de stellen.

Sendetermine:

WDR Fernsehen, Freitag, 31. Januar 2020, 23.30 – 00.30 Uhr
WDR Fernsehen, Freitag, 28. Februar 2020, 23.30 – 00.30 Uhr
WDR Fernsehen, Freitag, 27. März 2020, 23.30 – 00.30 Uhr
WDR Fernsehen, Freitag, 24. April 2020, 23.30 – 00.30 Uhr
WDR Fernsehen, Freitag, 29. Mai 2020, 23.30 – 00.30 Uhr
WDR Fernsehen, Freitag, 26. Juni 2020, 23.30 – 00.30 Uhr
WDR Fernsehen, Freitag, 28. August 2020, 23.30 – 00.30 Uhr
WDR Fernsehen, Freitag, 25. September 2020, 23.30 – 00.30 Uhr
WDR Fernsehen, Freitag, 30. Oktober 2020, 23.30 – 00.30 Uhr
WDR Fernsehen, Freitag, 27. November 2020, 23.30 – 00.30 Uhr

Die Sendung wird von ume GmbH in Zusammenarbeit mit dem WDR
produziert, die Redaktion hat Elke Thommessen.

Aktuelle Bilder von Jürgen Domian finden Sie bei ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Kristina Bausch
WDR Kommunikation
Telefon 0221 220 7118
kristina.bausch@wdr.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7899/4495950
OTS: WDR Westdeutscher Rundfunk

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7899/4495950