FACK JU GÖHTE-Reihe ist ab sofort in einigen Ländern auf der VoD-Plattform PANTAFLIX verfügbar

Constantin Film

München (ots) – Die FACK JU GÖHTE-Reihe, DAS PUBERTIER und TIGER
GIRL sind ab sofort in einigen Gebieten außerhalb von Deutschland auf
der VoD-Plattform der PANTAFLIX Technologies GmbH verfügbar. Die
Vereinbarung umfasst die nicht-exklusiven TVOD-Rechte (Online-Abruf
gegen Bezahlung) für die englisch untertitelte Fassung. Abrufbar ist
das Angebot in den Ländern USA/Kanada, UK/Irland,
Australien/Neuseeland, Südafrika und Benelux.

Pressekontakt:
Constantin Film
Filmpresse
Tel. +49 (89) 44 44 60 100
E-Mail: filmpresse@constantin-film.de

Original-Content von: Constantin Film, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/12946/4037628

Dreharbeiten zur SWR Kinokoproduktion „Pelikan Blut“ Nina Hoss spielt in der Regie von Katrin Gebbe (FOTO)

SWR – Südwestrundfunk

Baden-Baden (ots) –

„Pelikan Blut“ entsteht als internationale Koproduktion der
Junafilm mit Miramar Film, dem SWR und ARTE und wird seit dem 13.
August in Bulgarien gedreht. Nina Hoss spielt in Katrin Gebbes
zweitem Kinofilm eine alleinerziehende Mutter, die bereit ist,
Grenzen zu sprengen, um ihre Adoptivtochter zu retten. In weiteren
Rollen stehen Murathan Muslu, Sophie Pfennigstorf, Justine
Hirschfeld, Yana Marinova, Dimitar Banenkin, Sebastian Rudolph und
die beiden Kinderdarsteller Katerina Limovska und Adelia-Constance
Giovanni Ocleppo vor der Kamera von Moritz Schultheiß.

Eine Adoptivmutter geht Risiken ein

Pferdetrainerin Wiebke (45) adoptiert die fünfjährige Raya aus
Bulgarien. Bald merkt sie, dass das Mädchen Schwierigkeiten hat,
zwischenmenschliche Regeln zu akzeptieren, und nicht fähig ist,
emotionale Bindungen aufzubauen. Mit ihrem eskalierenden Verhalten
bringt Raya sich und andere in Gefahr. Darunter leidet besonders die
neunjährige Adoptivschwester Nicola. Als ein Neurologe erklärt, dass
Raya vermutlich ihr Leben lang krank sein wird, muss Wiebke
entscheiden, ob sie be-reit ist, das Mädchen bei sich zu behalten.
Und damit womöglich Nicolas Wohlbefinden zu riskieren. Um eine Lösung
für dieses Dilemma zu finden, beginnt Wiebke eine fragwürdige
Behandlung, die die Menschen um sie herum als Grenzüberschreitung
empfinden. Ihr Verhalten wird zur Herausfor-derung, vor allem für
Benedict, ihre heimliche Liebesaffäre. Je mehr Wiebke sich isoliert,
desto besessener ist sie von dem Gedanken, Raya heilen zu wollen –
koste es was es wolle. Ein ungewöhnliches Opfer scheint schließlich
die einzige Lösung zu sein.

SWR Kinokoproduktion „Pelikan Blut“ „Pelikan Blut“, Buch und Regie
Katrin Gebbe, wird produziert von Verena Gräfe-Höft, Junafilm, und
Mila Voinikova, Miramar Film. Die Redaktion liegt bei Katharina
Dufner, SWR, und Isabelle Amann, ARTE. Der Film wird gefördert von
der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, BKM, DFFF und
Eurimages. Der Kinostart im Verleih der DCM ist für 2019 geplant,
Weltvertrieb ist Films Boutique. Gedreht wird bis Mitte Oktober 2018
in Bulgarien.

Drehstartfoto unter www.ard-foto.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links
unter: http://x.swr.de/s/pelikanblutninahossdrehstartkatringebbe

Pressekontakt SWR: Annette Gilcher, Tel. 07221 929 2 4016,
annette.gilcher@swr.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7169/4036281

DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT geht auf große Kinotour in Deutschland, Österreich und in der Schweiz (FOTO)

Tobis Film GmbH

Berlin (ots) –

Ab dem 6. September 2018 ist DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT endlich
in den deutschen Kinos zu sehen – und verspricht schon vorher
Klassenfahrt-Feeling im Kinosaal, denn es geht auf große Kinotour!

Mit der Deutschlandpremiere des Films am 22. August 2018 in Berlin
fällt der Startschuss für die Tour: In über 30 Städten in
Deutschland, Österreich und in der Schweiz stellen die
Hauptdarsteller Aaron Hilmer, Luna Wedler, Damian Hardung, Anke
Engelke, die YouTube-Stars Julia Beautx und Jonas Ems sowie Regisseur
Aron Lehmann die Komödie persönlich vor. Als besonderes Highlight
erwartet die Kinobesucher in ausgewählten Städten zudem eine
Live-Performance von Aaron Hilmer mit Songs aus dem Film, u.a. der
Hit „Immer wenn wir uns sehn“. Unterstützt wird der Hauptdarsteller
dabei von „der schönsten Band der Welt“, die in der Vergangenheit
u.a. auch Komiker Luke Mockridge auf Tour begleitete.

Weitere Informationen zum Ablauf vor Ort und welche Darsteller
jeweils anwesend sein werden, gibt es direkt bei den Kinos. Tickets
sind online und an den Kinokassen erhältlich.

Hier gehts zu allen Terminen:
https://www.dsmdwtickets.de/kinotour/

Trailer-Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=PnoQiLV6n3A

Pressekontakt:
Kontakt für klassische PR:
S&L Medianetworx GmbH
Sabine Stoermer & Merve Zinke
Tel.: 089 236849-28 / -95
E-Mail: sstoermer@medianetworx.de; mzinke@medianetworx.de

Kontakt für Online-PR:
S&L Medianetworx GmbH
Virginia Hüntemann & Sabrina Sandig
Tel.: 089 236849-739 / -738
E-Mail: vhuentemann@medianetworx.de; ssandig@medianetworx.de

Ausführliches Pressematerial steht unter presse.tobis.de zum Download
bereit.

Original-Content von: Tobis Film GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/61323/4035962

Kinostarts mit Prädikat „besonders wertvoll“/Höchste FBW-Auszeichnung für EIN DORF ZIEHT BLANK und das Drama IN THE MIDDLE OF THE RIVER

Deutsche Film- und Medienbewertung

Wiesbaden (ots) – In seinem zweiten Spielfilm IN THE MIDDLE OF THE
RIVER (Start: 16. August) erzählt der Regisseur Damian John Harper
von dem jungen Irak-Versehrten Gabriel, der noch immer nicht
begreifen kann, wieso seine Schwester sterben musste. Nun kehrt er
zurück in das Haus seiner Großeltern in New Mexico, um seine
Großmutter mit der Erziehung der zwei kleinen Kinder, die nun ohne
Mutter aufwachsen müssen, zu unterstützen. Doch Laurence, der
Gabriels Großvater ist, zu viel trinkt und dann handgreiflich wird,
macht ein friedliches Zusammenleben unmöglich. Erst recht, nachdem in
Gabriel der Verdacht wächst, sein eigener Großvater könnte etwas mit
dem Tod seiner Schwester zu tun haben. Damian John Harper gelingt es
laut der fünfköpfigen Expertenrunde der FBW, die Intensität seines
Films bis zum Schluss aufrechtzu erhalten. Die Jury fügt hinzu: „Als
Regisseur weiß Harper genau, wohin er mit der Kamera schauen muss, um
das Leben seiner Protagonisten, die in New Mexico in prekären
Verhältnissen leben, authentisch auf der Leinwand darzustellen. Um
diesen semi-dokumentarischen Stil auch in der Inszenierung zu
betonen, arbeitet er mit Laienschauspielern, die körperlich völlig
identisch mit ihrer Rollen zu sein scheinen. Harper zeigt ein
deprimierendes Bild vom Zustand des Landes und wenn einmal der Slogan
von Donald Trump, „Make America great again“ geschrien wird, wirkt
dies wie eine ironische Bankrotterklärung.“ Die Jury zeichnet den
Film auch wegen seiner „ungeschönt realistischen“ Erzählweise mit dem
höchsten Prädikat „besonders wertvoll“ aus.

Mehr dazu unter:
https://www.fbw-filmbewertung.com/film/in_the_middle_of_the_river

Das Frankreich der Gegenwart leidet unter der europäischen
Wirtschaftskrise, und gerade die Bauern der Normandie bleiben nicht
davon verschont. Nach dem verheerenden Preisverfall für Fleisch und
Gemüse stehen viele Landwirte in der kleinen Ortschaft Mêle sur
Sarthe kurz vor dem wirtschaftlichen Bankrott. Doch Georges Balbuzard
(Francois Cluzet), der agile Bürgermeister des kleinen Ortes, will
nicht so einfach aufgeben und ersinnt einen Plan, wie er die
französische Öffentlichkeit auf die Krise aufmerksam machen will. Als
dann der amerikanische Fotograf Newman (Toby Jones) mit der Gegend in
Berührung kommt und bald besessen ist von der pastoralen Landschaft,
kommen alle gemeinsam bald auf die Idee eines nackten Massenbildes.
Doch nicht alle Bewohner des Dorfes sind mit diesem radikalen Plan
einverstanden. EIN DORF ZIEHT BLANK (Start: 16. August) von Philippe
le Guay ist eine Gesellschaftskomödie in der Tradition erfolgreicher
französischer Filme wie MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER. Die
unabhängige Jury der FBW vergibt dem Film das Prädikat „besonders
wertvoll“ und schreibt in ihrer Begründung: „Mit viel Herz und einer
mitunter faszinierenden rhythmischen Eleganz inszeniert le Guay die
ländliche Atmosphäre der nordfranzösischen Provinz. Dazu kontrastiert
er die gereizte Krisenstimmung Europas, die stellenweise
durchscheint, den Film jedoch nie in den Pessimismus abgleiten lässt.
Auf diese Weise bietet der Film einen amüsanten Einblick in eine
ernsthafte Thematik. Eine stimmige Montage verbindet die divergenten
Perspektiven und ist von einer tiefen Sympathie für die Franzosen und
ihre Schrulligkeiten geprägt. Atmosphärische Stimmungsbilder gliedern
die kollektive Tragikomödie, die durch die schauspielerisch
überzeugende Hauptfigur des Bürgermeisters katalysiert wird. Für ein
erwachsenes Programmkinopublikum ist EIN DORF ZIEHT BLANK ein
unterhaltsames und detailfreudiges Vergnügen – im besten Sinne
altmodisches französisches Genrekino.“

Mehr dazu unter:
https://www.fbw-filmbewertung.com/film/ein_dorf_zieht_blank

Mehr Informationen zu aktuellen und kommenden FBW-Empfehlungen
unter www.fbw-filmbewertung.com. Die Deutsche Film- und
Medienbewertung (FBW) zeichnet herausragende Filme mit den Prädikaten
wertvoll und besonders wertvoll aus. Über die Auszeichnungen
entscheiden unabhängige Jurys mit jeweils fünf Gutachtern aus einem
Pool aus 85 Experten aus ganz Deutschland. Die FBW bewertet die Filme
innerhalb ihres jeweiligen Genres.

Pressekontakt:
Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com

Original-Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/9113/4034852

„Sky Cinema Family Adventure HD“: Atemlose Familien-Hits zur TV-Premiere von „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ (FOTO)

Sky Deutschland

Unterföhring (ots) –

– Pop-up-Sender „Sky Cinema Family Adventure HD“ startet diesen
Freitag und läuft von 17. bis 26. August
– Exklusive TV-Premiere des Blockbusters „Jumanji: Willkommen im
Dschungel“ mit Dwayne Johnson an diesem Sonntag, den 19. August,
auf „Sky Cinema Family Adventure HD“
– 24 weitere Familien-Hits wie der Kultfilm „Jumanji“ mit Robin
Williams, Steven Spielbergs „BFG – Big Friendly Giant“ und
„Charlie und die Schokoladenfabrik“
– Mit dem neuen Sky Q „Jumanji – Willkommen im Dschungel“ auch in
Ultra HD Qualität
– Viele der Familien-Hits auch mit dem monatlich kündbaren
Streamingdienst Sky Ticket abrufbar

Unterföhring, 14. August 2018 – Abenteuer für die ganze Familie!
Von 17. bis 26. August ruft Sky den Pop-up Sender „Sky Cinema Family
Adventure HD“ ins Leben, mit den besten Filme für Jung und Alt rund
um die Uhr. Der supererfolgreiche Kino-Hit „Jumanji: Willkommen im
Dschungel“ mit Dwayne Johnson läuft dabei am 19. August als exklusive
TV-Premiere erstmals im deutschen Fernsehen. Über Sky Q ist er auch
in Ultra HD Qualität abrufbar, genauso wie mit dem monatlich
kündbaren Streamingdienst Sky Ticket.

Mitten im Abenteuer

Schon 1995 sorgte die erste Verfilmung von Chris Van Allsburgs
Kinderbuch „Jumanji“ für großen Erfolg an den Kinokassen. Zwei Waisen
(u.a. Kirsten Dunst) werden in die Welt eines magischen
Wildnis-Brettspiels hineingezogen. Und müssen gemeinsam mit Robin
Williams als einst selbst im Dschungel Eingeschlossener gegen Horden
von wilden Tieren bestehen. Die Neuauflage „Jumanji: Willkommen im
Dschungel“ modernisiert nun den Buchklassiker. Regisseur Jake Kasdan
(„Bad Teacher“) lässt ein paar Jugendliche beim Nachsitzen eine alte
Gamekonsole entdecken. Diese versetzt sie in eine echte
Dschungelwelt, wo sie in ihre Spielfiguren verwandelt werden und
unglaubliche Abenteuer bestehen müssen. Die Hit-Komödie mit den
Comedy-Superstars Dwayne „The Rock“ Johnson, Jack Black und Kevin
Heart kommt am 19. August um 20:15 Uhr zum ersten Mal im deutschen
Fernsehen auf „Sky Cinema Family Adventure HD“. Direkt davor läuft um
18:30 Uhr „Jumanji“ mit Robin Williams.

Comedy-As Robin Williams muss auch bei anderen Blockbustern auf
„Sky Cinema Family Adventures HD“ witzige Abenteuer bestehen: In
„Nachts im Museum“ brilliert er als Theodore Roosevelt und in „Hook“
als erwachsener Pan. Herausragende Filmversionen bekannter
Jugendbücher gehören ebenfalls zum starken Line-up: Etwa die beiden
Roald Dahl Verfilmungen „Charlie und die Schokoladenfabrik“ und „BFG
– Big Friendly Giant“, sowie J.K. Rowlings „Phantastische Tierwesen
und wo sie zu finden sind“ und „Tintenherz“ nach dem Bestseller von
Cornelia Funke. Spannende Unterhaltung bietet außerdem „Chroniken der
Unterwelt – City of Bones“ und Luc Besson entführt mit seinen beiden
„Arthur und die Minimoys“-Hits in eine fantastische Welt. Und auch
absolute Jugendfilmklassiker wie „Stand By Me“ und „Kevin allein zu
Hause“ zählen zum Programm von „Sky Cinema Family Adventure HD“.

„Sky Cinema Family Adventure HD“ läuft von 17. bis 26. August und
ersetzt in dieser Zeit Sky Cinema Family. Über Sky Q kann die
TV-Premiere „Jumanji – Willkommen im Dschungel“ auch in brillanter
Ultra HD-Auflösung angesehen werden. Die neuen Features von Sky Q
machen den Genuss der Hits von „Sky Cinema Family Adventure HD“ noch
komfortabler: Dank Multiscreen und Continue Watching kann man die
Filme auf dem Receiver beginnen und nahtlos auf einem mobilen Device
oder einem Fernseher in einem anderen Raum weitersehen. Mit dem
Streamingdienst Sky Ticket sind die meisten Hits ebenfalls abrufbar.

Die Highlights von „Sky Cinema Family Adventure HD“:

Freitag, 17. August

18.20 Uhr: „Charlie und die Schokoladenfabrik“
20.15 Uhr: „Nachts im Museum“

Samstag, 18. August

18.00 Uhr: „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“
20.15 Uhr: „Jumanji“

Sonntag, 19. August

18.30 Uhr: „Jumanji“
20.15 Uhr: „Jumanji: Willkommen im Dschungel“

Montag, 20. August

18.40 Uhr: „Die Abenteuer von Shark Boy und Lava Girl“
20.15 Uhr: „Die Abenteuer von Tim und Struppi“

Dienstag, 21. August

18.50 Uhr: „Spy Kids – Mission 3D“
20:15 Uhr: „Hook“

Mittwoch, 22. August

18.25 Uhr: „Nachts im Museum“
20.15 Uhr: „Jumanji: Willkommen im Dschungel“

Donnerstag, 23. August

18.50 Uhr: „Cats & Dogs: Die Rache der Kitty Kahlohr“
20.15 Uhr: „Mr. Magoriums Wunderladen“

Freitag, 24. August

18.15 Uhr: „BFG – Sophie & der Riese“
20.15 Uhr: „Tintenherz“

Samstag, 25. August

18.35 Uhr: „Mara und der Feuerbringer“
20.15 Uhr: „Chroniken der Unterwelt – City of Bones“

Sonntag, 26. August

18.25 Uhr: „Die Karte meiner Träume“
20.15 Uhr: „Charlie und die Schokoladenfabrik“

Mehr Infos: www.sky.de/familyadventure

Das neue Sky

Das neue Sky stellt mit Sky Q konsequent die Wünsche der Zuschauer
in den Mittelpunkt, sei es über neue und verbesserte Produkte und
Services für jeden Kunden, eine einfachere und übersichtlichere
Angebotsstruktur, die Einführung eines Kundenbindungsprogramms, neue
innovative Partnerschaften sowie exklusiven Content für Sky Kunden.

Über Sky Deutschland:

Mit rund 5,2 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von 2,3
Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den
führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus
Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Shows, Kinderprogrammen und
Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei
München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc.
Über 23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven
Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: Juni
2018).

Pressekontakt:
Kontakt für Medien:
Thomas Schöffner
External Communications
Tel: 089/9958 6837
Thomas.Schoeffner@sky.de
www.facebook.de/SkyCinemaDE
www.instagram.de/SkyCinemaDE

Kontakt für Fotomaterial:
Margit Schulzke
Tel: 089/9958 6847
margit.schulzke@sky.de
picture.management.skyde@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/33221/4034017

„Laim und der letzte Schuldige“: ZDF setzt Reihe mit Max Simonischek fort (FOTO)

ZDF

Mainz (ots) –

Ein neuer Fall für Kommissar Lukas Laim: Seit 4. August 2018
entsteht in München und Umgebung unter dem Arbeitstitel „Laim und der
letzte Schuldige“ der dritte Krimi mit Max Simonischek in der
Hauptrolle. Erneut führt Michael Schneider Regie, das Drehbuch stammt
von Christoph Darnstädt. In weiteren Rollen stehen Gerhard Wittmann,
Sophie von Kessel, Roeland Wiesnekker, Georgia Stahl, Felix Hellmann
und andere vor der Kamera.

Ein Star-Tenor gastiert an der Münchner Staatsoper und bekommt
nach seinem umjubelten Auftritt überraschenden Besuch vom LKA. Die
leitende Ermittlerin Sandra Rutkowski (Sophie von Kessel) hat einen
Tipp erhalten und findet in der Künstlergarderobe einen halbnackten
12-Jährigen, der kein Wort Deutsch spricht. Der Sänger wird vorläufig
festgenommen. Doch als ihn die Beamten zum Wagen bringen wollen,
fallen Schüsse. Der Tenor ist sofort tot.

Am Tatort werden Kommissar Lukas Laim und Anton Simhandl (Gerhard
Wittmann) von ihrer LKA-Kollegin ins Bild gesetzt: Für sie ist klar,
dass der Tote von der Person zum Schweigen gebracht wurde, die ihm
den Jungen zugeführt hatte. Davon zeigt sich Laim wenig beeindruckt.
Seine Recherchen ergeben, dass der rumänische Junge vor Tagen aus
einer Aufnahmeeinrichtung für unbegleitete Flüchtlingskinder
verschwunden ist. Aussagen des Kindes führen die Kollegen zu einem
Wachschutzunternehmer mit Kontakten ins Rotlichtmilieu – und zu einer
zweiten Leiche.

„Laim und der letzte Schuldige“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion
der Network Movie GmbH & Co. KG, Köln (Produzenten: Bettina Wente und
Wolfgang Cimera). Die Redaktion im ZDF hat Daniel Blum.
Voraussichtlich dauern die Dreharbeiten bis 6. September 2018, ein
Sendetermin steht noch nicht fest.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 – 9955-1962;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, https://presseportal.zdf.de/presse/laim

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7840/4033984

SKODA unterstützt das Filmfest Weiterstadt (FOTO)

Skoda Auto Deutschland GmbH

Weiterstadt (ots) –

– Internationales Kurzfilmfestival steigt bereits zum 42. Mal
– Vom 16. bis 20. August 2018 sind über 200 Filme zu sehen
– Publikumswettbewerb und Sonderprogramme für Jugendliche sind
Highlights
– SKODA ist langjähriger Partner der beliebten Veranstaltung

Ein bunt gemischtes Kurzfilmprogramm für Jung und Alt, ein
Trailer-Workshop und Live-Musik: Das Open-Air Filmfest Weiterstadt
verspricht erneut viel Abwechslung und Unterhaltung, wenn die
Veranstaltung vom 16. bis 20. August in diesem Jahr zum 42. Mal unter
freiem Himmel steigt. Zu den Höhepunkten zählt der
Publikumswettbewerb ‚Weiterstädter Filmhirsch‘. SKODA unterstützt das
Festival einmal mehr mit aktuellen Fahrzeugen. Die tschechische
Traditionsmarke hat ihren Deutschlandsitz in direkter Nachbarschaft.

„Wenn das Publikum nicht zum Kino kommt, dann kommt das Kino zum
Publikum“ – dieser Ansatz stand 1977 hinter der Idee der
Organisatoren des Filmfest Weiterstadt, die Veranstaltung erstmals
unter freiem Himmel durchzuführen. Denn zuvor waren die Vorstellungen
im Kommunalen Kino Weiterstadt nur mit geringem Interesse verfolgt
worden. Heute ist das Open-Air Filmfest längst zu einem Muss für
Kurzfilmfans weltweit geworden. Wenn die Kultveranstaltung vom 16.
bis 20. August seine 42. Auflage erlebt, werden erneut viele Tausend
Zuschauer erwartet. Sie können 207 Filme aus 46 Ländern genießen. Zu
den Höhepunkten gehört neben dem Publikumspreis ‚Weiterstädter
Filmhirsch‘ für die beste Super-8-Produktion auch ein Workshop mit
Stoptrickfilmer Jim Lacy zur Produktion des Trailers für die 43.
Ausgabe. Zudem wurde ein Programm für Jugendliche mit Filmen
entwickelt, die auch von Jugendlichen ausgewählt wurden. In der
Dämmerung wird es an den Veranstaltungstagen außerdem Live-Musik
geben.

Das ehrenamtlich organisierte Filmfest hat sich inzwischen als
‚Woodstock des Kurzfilms‘ einen Namen gemacht und wird von
zahlreichen Sponsoren unterstützt. Dazu zählt seit vielen Jahren auch
SKODA. Die tschechische Traditionsmarke hat ihren Deutschlandsitz in
der Nachbarschaft des Festivalgeländes und macht die Veranstalter
auch bei der diesjährigen Auflage mit aktuellen Modellen mobil. Zwei
KODIAQ und zwei KAROQ stehen den Organisatoren als SUV mit
großzügigem Platzangebot, attraktiven Konnektivitätslösungen durch
SKODA Connect und zahlreichen ‚Simply Clever‘-Details zur Verfügung.

Das Open-Air Filmfest Weiterstadt ist eine der vielen renommierten
Veranstaltungen aus Film, Kunst und Musik, bei denen SKODA in diesem
Jahr als Mobilitätspartner unterwegs ist. Dazu zählen beispielsweise
das goEast Filmfestival oder auch das Filmfest Hamburg.

Pressekontakt:
Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Tel. +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Christoph Völzke
Social Media und Lifestyle
Tel. +49 6150 133 122
E-Mail: christoph.voelzke@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/28249/4032753

NDR trauert um den Dokumentarfilmer Klaus Wildenhahn

NDR Norddeutscher Rundfunk

Hamburg (ots) – Der NDR trauert um den Dokumentarfilmer Klaus
Wildenhahn. Er starb im Alter von 88 Jahren. Unter seiner Regie
entstanden im NDR zahlreiche Dokumentarfilme, die heute als
Filmklassiker gelten. Wildenhahn ist Mitbegründer des „Direct Cinema“
in Deutschland.

NDR Intendant Lutz Marmor: „Kaum einer hat den deutschen
Dokumentarfilm so geprägt wie Klaus Wildenhahn. Er ist für viele
Filmschaffende bis heute stilbildend. Der NDR hat ihm viel zu
verdanken. Mein besonderes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen
Kindern.“

Klaus Wildenhahn startete seine Karriere als Regieassistent bei
der Fernsehlotterie und später als Autor für das Magazin „Panorama“
beim NDR. 1964 interviewte er die beiden Dokumentarfilmgrößen D. A.
Pennebaker und Richard Leacock, die führenden Vertreter der „Direct
Cinema“-Bewegung aus England und den USA – eine Begegnung, die seine
Arbeit für immer beeinflussen sollte. Mit einer kleinen 16 mm Kamera
den Alltag von Menschen zu beobachten, das prägte von da an sein
filmisches Schaffen. Unter Klaus Wildenhahns Regie entstanden rund 60
Dokumentarfilme. Er drehte spontan und beobachtend, meist von der
Schulter lange Einstellungen mit Originalton. Viele seiner Filme sind
heute Klassiker der deutschen Film- und Fernsehgeschichte.

Wildenhahns Film-Helden waren meist alltägliche Menschen, wie der
Bauer Petersen mit seiner Familie in „Die Liebe zum Land“. Ein Film,
der den alltäglichen Existenzkampf eines Landwirtes in
Norddeutschland zeigt. In „In der Fremde“ beobachteten Klaus
Wildenhahn und sein Kameramann Rudolf Körösi den Bau eines
Getreidesilos in der norddeutschen Provinz. Ein Film, der auch
dramaturgisch wegweisend ist. Berühmt ist Wildenhahn auch für seine
Musikfilme. 1965 begleitete er den Jazz-Organisten Jimmy Smith auf
seiner Europa-Tournee mit der Kamera. Wie auch bei seinen Filmen über
Pina Bausch oder John Cage stand immer deren Schaffensprozess im
Mittelpunkt der dokumentarischen Beobachtung.

Klaus Wildenhahn arbeitete auch als Hochschullehrer und Dozent.
Bekannt ist er zudem für seine literarischen Texte und seinen
kritischen Geist. Mit Klaus Wildenhahn verliert die deutsche
Kulturszene einen der einflussreichsten Dokumentarfilm-Regisseure und
-Lehrer der vergangenen Jahrzehnte.

In der Nacht von Dienstag, den 14. August, auf Mittwoch, den 15.
August, zeigt das NDR Fernsehen noch einmal ausgewählte Filme von
Klaus Wildenhahn. Diese sind dann auch in der NDR Mediathek
verfügbar.

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Bettina Brinker
Tel. 040/4156 2302
b.brinker@ndr.de

http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6561/4032317

Eberhofer, die Fünfte: SAUERKRAUTKOMA mit 160.000 Besuchern am ersten Wochenende / Bester Neustart / Bester Kopienschnitt (FOTO)

Constantin Film

München (ots) –

Die Rita Falk-Reihe ist schon seit langem Kult, die zuverlässig
ihr Kinopublikum in Bayern – und manchmal auch darüber hinaus –
findet. Mit SAUERKRAUTKOMA haben die Filmemacher um Produzentin
Kerstin Schmidbauer und Regisseur Ed Herzog ihre vorherigen Erfolge
nochmals getoppt: Seit dem Starttag am 9. August lockte der Film
unglaubliche 160.000 Besucher in die Kinos, inklusive der Previews
sind es sogar bereits 181.000 begeisterte Zuschauer. Damit liegen die
Besucherzahlen um 32 Prozent höher als die von GRIESSNOCKERLAFFÄRE.
Darüber hinaus ist SAUERKRAUTKOMA der Film mit dem besten Neustart
und Kopienschnitt.

Maibaumschändung, Sauerkrautüberdosis, verpatzte Heiratsanträge –
der Eberhofer steht in SAUERKRAUTKOMA mal wieder vor schweren
kriminalistischen und kulinarischen Herausforderungen. Neben dem
vertrauten Dorfensemble, verkörpert durch Lisa Maria Potthoff, Enzi
Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Sigi Zimmerschied, Stephan
Zinner, Daniel Christensen, Max Schmidt, Thomas Kügel, Ferdinand
Hofer u.a., tritt erstmals Gedeon Burkhard als Susis schnöseliger
Verehrer in Erscheinung. Und mit Michael Ostrowski, Ulrike Beimpold
und Nora Waldstätten tauchen diesmal drei österreichische Stars in
der Reihe auf.

Nach den sensationellen Erfolgen von DAMPFNUDELBLUES,
WINTERKARTOFFELKNÖDEL, SCHWEINSKOPF AL DENTE und GRIESSNOCKERLAFFÄRE,
die zusammen über 2,4 Mio. Fans im Kino erreicht haben, ist
SAUERKRAUTKOMA die fünfte Verfilmung eines Eberhofer-Bestsellers. Auf
den nächsten Schmunzelkrimi müssen die Niederkaltenkirchen-Fans nicht
lange warten: Mit LEBERKÄSJUNKIE wird ein weiterer Roman der Reihe
verfilmt – mit derselben Besetzung und an den bewährten Schauplätzen
in Niederbayern.

SAUERKRAUTKOMA ist eine Constantin Film Produktion in
Co-Produktion mit der ARD Degeto und dem Bayerischen Rundfunk und
wurde mit Mitteln des FilmFernsehFonds Bayern und des Deutschen
Filmförderfonds gefördert. Produzentin ist Kerstin Schmidbauer,
Co-Produzentinnen sind Stephanie Heckner (BR), Katja Kirchen (ARD
Degeto) und Christine Strobl (ARD Degeto). Das Drehbuch stammt von
Stefan Betz und Ed Herzog.

Kinostart: 9. August 2018 im Verleih der Constantin Film

Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff,
Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Nora Waldstätten, Gedeon
Burkhard, Sigi Zimmerschied, Daniel Christensen, Stephan Zinner, Max
Schmidt, Ferdinand Hofer, Thomas Kügel, Ulrike Beimpold und als Gäste
Michael Ostrowski und Harry G.
Executive Producer: Christine Rothe
Co-Produzentinnen: Stephanie Heckner (BR), Katja Kirchen (ARD
Degeto), Christine Strobl (ARD Degeto)
Produzentin: Kerstin Schmidbauer
Drehbuch: Stefan Betz und Ed Herzog nach dem Roman von Rita Falk
Regie: Ed Herzog

Pressematerial finden Sie zum Download unter:
https://constantinfilm.medianetworx.de.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an
unsere betreuenden Agenturen:

Pressekontakt:
ana radica! Presse Organisation
(TV, Print, Radio PR)
Ana Radica, Eva-Maria Heß
Tel.: 089 / 23 66 12-0
E-Mail: anaradica@ana-radica-presse.com,
evahess@ana-radica-presse.com

PURE ONLINE
(Online)
Ulli Palm
Tel: 030 / 28 44 509-16
E-Mail: ulli.palm@pureonline.de

Original-Content von: Constantin Film, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/12946/4033178

SKODA unterstützt das Filmfest Weiterstadt (FOTO)

Skoda Auto Deutschland GmbH

Weiterstadt (ots) –

– Internationales Kurzfilmfestival steigt bereits zum 42. Mal
– Vom 16. bis 20. August 2018 sind über 200 Filme zu sehen
– Publikumswettbewerb und Sonderprogramme für Jugendliche sind
Highlights
– SKODA ist langjähriger Partner der beliebten Veranstaltung

Ein bunt gemischtes Kurzfilmprogramm für Jung und Alt, ein
Trailer-Workshop und Live-Musik: Das Open-Air Filmfest Weiterstadt
verspricht erneut viel Abwechslung und Unterhaltung, wenn die
Veranstaltung vom 16. bis 20. August in diesem Jahr zum 42. Mal unter
freiem Himmel steigt. Zu den Höhepunkten zählt der
Publikumswettbewerb ‚Weiterstädter Filmhirsch‘. SKODA unterstützt das
Festival einmal mehr mit aktuellen Fahrzeugen. Die tschechische
Traditionsmarke hat ihren Deutschlandsitz in direkter Nachbarschaft.

„Wenn das Publikum nicht zum Kino kommt, dann kommt das Kino zum
Publikum“ – dieser Ansatz stand 1977 hinter der Idee der
Organisatoren des Filmfest Weiterstadt, die Veranstaltung erstmals
unter freiem Himmel durchzuführen. Denn zuvor waren die Vorstellungen
im Kommunalen Kino Weiterstadt nur mit geringem Interesse verfolgt
worden. Heute ist das Open-Air Filmfest längst zu einem Muss für
Kurzfilmfans weltweit geworden. Wenn die Kultveranstaltung vom 16.
bis 20. August seine 42. Auflage erlebt, werden erneut viele Tausend
Zuschauer erwartet. Sie können 207 Filme aus 46 Ländern genießen. Zu
den Höhepunkten gehört neben dem Publikumspreis ‚Weiterstädter
Filmhirsch‘ für die beste Super-8-Produktion auch ein Workshop mit
Stoptrickfilmer Jim Lacy zur Produktion des Trailers für die 43.
Ausgabe. Zudem wurde ein Programm für Jugendliche mit Filmen
entwickelt, die auch von Jugendlichen ausgewählt wurden. In der
Dämmerung wird es an den Veranstaltungstagen außerdem Live-Musik
geben.

Das ehrenamtlich organisierte Filmfest hat sich inzwischen als
‚Woodstock des Kurzfilms‘ einen Namen gemacht und wird von
zahlreichen Sponsoren unterstützt. Dazu zählt seit vielen Jahren auch
SKODA. Die tschechische Traditionsmarke hat ihren Deutschlandsitz in
der Nachbarschaft des Festivalgeländes und macht die Veranstalter
auch bei der diesjährigen Auflage mit aktuellen Modellen mobil. Zwei
KODIAQ und zwei KAROQ stehen den Organisatoren als SUV mit
großzügigem Platzangebot, attraktiven Konnektivitätslösungen durch
SKODA Connect und zahlreichen ‚Simply Clever‘-Details zur Verfügung.

Das Open-Air Filmfest Weiterstadt ist eine der vielen renommierten
Veranstaltungen aus Film, Kunst und Musik, bei denen SKODA in diesem
Jahr als Mobilitätspartner unterwegs ist. Dazu zählen beispielsweise
das goEast Filmfestival oder auch das Filmfest Hamburg.

Pressekontakt:
Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Tel. +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Christoph Völzke
Social Media und Lifestyle
Tel. +49 6150 133 122
E-Mail: christoph.voelzke@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/28249/4032753