Hostels und Jugendherbergen im ADAC Preisvergleich / Preisunterschiede von bis zu 125 Prozent innerhalb der einzelnen Städte / Rom, Wien und London erstaunlich günstig (FOTO)

ADAC

München (ots) –

Ein Wochenende in Amsterdam für knapp 190 Euro oder doch lieber in
Prag für nur 22 Euro: Wer eine Städtereise plant, für den lohnt sich
der Preischeck. Das ist das Ergebnis des neuen ADAC Preisvergleichs
von Hostels und Jugendherbergen in den meistbesuchten deutschen und
europäischen Städten. Es zeigte sich auch: Die Preise verschiedener
Unterkünfte in einer Stadt zu vergleichen lohnt sich, da sie sich
teilweise um mehr als das Doppelte unterschieden. So kostete in
London das günstigste Angebot 34,88 Euro, das teuerste 78,43. Das ist
ein Unterschied von fast 125 Prozent.

Im Schnitt kosteten zwei Nächte (Freitag bis Sonntag) im
Mehrbettzimmer in den deutschen Top-Städten (Berlin, Dresden,
Hamburg, Köln, München) rund 52 Euro, in den europäischen (Amsterdam,
Barcelona, London, Paris, Prag, Rom, Wien) rund 63 Euro. Überraschend
war, dass London, Rom und Wien mit Durchschnittspreisen von 56,92
Euro, 44,03 Euro und 45,14 Euro deutlich günstiger waren als
erwartet.

In Deutschland waren Hostels und Jugendherbergen in Dresden am
preiswertesten. Durchschnittlich 43,32 Euro kosteten zwei
Übernachtungen am Wochenende. Die höchsten Preise verlangten die
Häuser in Hamburg mit 61,74 Euro. In Berlin kostete der Aufenthalt
48,85 Euro, in Köln 51,21 Euro und in München 56,56 Euro.

Was die betrachteten europäischen Destinationen betrifft, war
Amsterdam mit Abstand am teuersten: Durchschnittlich 132,70 Euro
kosteten zwei Nächte im Hostel, das exklusivste Angebot lag bei
187,10 Euro. Am günstigsten war es in Prag: Hier zahlten Reisende im
Schnitt 33,38 Euro, beim günstigsten Anbieter sogar nur 22 Euro. In
Barcelona lag der Durchschnittspreis bei 64,77 Euro und in Paris bei
66,40 Euro.

Reisende sollten vor der Buchung nicht nur die Preise vergleichen,
sondern auch prüfen, was genau im Angebot enthalten ist: Frühstück
ist bei Jugendherbergen in der Regel dabei, Hostels handhaben das
sehr unterschiedlich. In manchen Unterkünften wird eine Gebühr für
Bettwäsche fällig.

Der ADAC Vergleich zeigte auch, dass sich Frühbuchen preislich
nicht immer lohnt: Manchmal war das Bett einen Monat vor der Anreise
günstiger als acht Wochen davor. Richtige Schnäppchen kann machen,
wer unmittelbar vor der Abreise bucht.

Weitere Informationen finden Sie unter www.adac.de/hostel

Pressekontakt:
ADAC Newsroom
T +49 89 76 76 54 95
aktuell@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7849/4397269

Premiere auf dem Bielefelder Weihnachtsmarkt / Am 25. November 2019 startet einer der größten Märkte in NRW / Erstmals Eisbahn in der Altstadt (FOTO)

Bielefeld Marketing GmbH

Bielefeld (ots) –

Schon Vorfreude auf Lebkuchen und gebrannte Mandeln? Auf
Weihnachtsausflüge mit der Clique? Auf den lockeren Feierabend mit
Kollegen am Glühweinstand? Die Weihnachtsmarkt-Saison naht und einer
der größten Märkte in Nordrhein-Westfalen startet am 25. November
2019 in Bielefeld. Quer durch die Innenstadt zieht sich die
leuchtende Weihnachtsmeile mit mehr als 120 dekorierten Häuschen. Das
Zentrum der Region Ostwestfalen-Lippe hat dazu eine neue Attraktion:
Erstmals wird zum Weihnachtsmarkt in der Altstadt eine Eisbahn
aufgebaut.

Auf dem Klosterplatz wird eine Eisfläche für Schlittschuhläufer
sowie eine Curlingbahn zum Eisstockschießen entstehen. Das gab’s in
Bielefeld noch nie. Schlittschuhe können mitgebracht oder vor Ort
ausgeliehen werden. Wer eine Pause braucht oder einfach nur die
Stimmung auf dem Klosterplatz genießen möchte, der findet dort auch
gastronomische Angebote. Außerdem können dort Weihnachtsfeiern
organisiert werden.

Die Eisbahn öffnet bereits am 22. November (17 Uhr) für ein
„Pre-Opening“. An Totensonntag, 24. November, bleibt die Bahn
geschlossen. Am 25. November eröffnet dann der gesamte Markt, der
sich von der Shoppingmeile rund um die Bahnhofstraße bis zum Alten
Markt erstreckt.

Jeder Platz hat seinen Charakter

Besucher werden merken: Jeder Platz in der City präsentiert sich
mit seinem eigenen Charakter. Der Alte Markt, Bielefelds gute Stube,
wird in diesem Jahr völlig umgestaltet und erhält neue
Weihnachtshütten samt Licht-Schmuck. Auf dem Altstädter Kirchplatz
lädt das rustikale „Haus vom Nikolaus“ mit Schneekanone, Steaks vom
Buchenholzgrill und Feuerzangenbowle ein. Selbst wenn der
ostwestfälische Winter mal partout keinen Schnee hervorzaubern will,
fallen dort weiße (Seifen-)Flocken.

Der von Bielefeld Marketing organisierte Weihnachtsmarkt läuft vom
25. November bis zum 30. Dezember und macht vom 24. bis 26. Dezember
eine Pause. Geöffnet ist täglich von 11 bis 21 Uhr, freitags und
samstags bis 22 Uhr.

Tipps für die Anreise

Am einfachsten reisen Besucher mit den öffentlichen
Verkehrsmitteln an. Der Hauptbahnhof liegt nur fünf Minuten vom
Weihnachtsmarkt entfernt. Die StadtBahn bringt fix zwischen den
Stationen an den jeweiligen Enden des Marktes, Hauptbahnhof und
Rathaus, hin und her.

Und wer aufs Auto bei der Anfahrt nicht verzichten will, für den
stehen rund 9.000 Parkplätze in der Innenstadt zur Verfügung. Ein
Parkleitsystem lotst ortsfremde Gäste zum nächsten freien Parkplatz.

Infos zum Bielefelder Weihnachstmarkt:
www.bielefeld.jetzt/weihnachtsmarkt

Pressekontakt:
Bielefeld Marketing
Jens Franzke
Pressesprecher
Tel. 0521 513518
E-Mail: jens.franzke@bielefeld-marketing.de
www.bielefeld-marketing.de

Original-Content von: Bielefeld Marketing GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/100255/4398225

Kevin Fehling eröffnet Gourmetrestaurant „The Globe“ auf modernisierter EUROPA (FOTO)

Hapag-Lloyd Cruises

Hamburg (ots) –

– MS EUROPA nach erfolgreicher Werft nun deutlich moderner und
legerer
– 2 neue Restaurants an Bord: „The Globe“ und „Pearls“
– Moderner Dresscode und freie Tischplatzwahl auf
Luxuskreuzfahrtschiff
– Ganzheitliches Wellbeing-Konzept verbindet Fitness, Gesundheit
und Entspannung

Mit dem gestern beendeten Werftaufenthalt bei Blohm & Voss in
Hamburg hat Hapag-Lloyd Cruises ein neues Kapitel für die EUROPA
aufgeschlagen – sie ist nun deutlich moderner und legerer.
Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling hat heute sein neu an Bord
entstandenes Gourmet-Restaurant „The Globe by Kevin Fehling“
eröffnet. Hier werden er und sein Team künftig die Gäste des
modernisierten Luxuskreuzfahrtschiffes mit unkonventionellen
Kreationen auf höchstem kulinarischem Niveau verwöhnen. Das
Restaurant, das bis ins letzte Detail die Handschrift des kreativen
Sternekochs trägt, ist dabei ein Sinnbild für die umfassenden
Neuerungen auf der modernisierten EUROPA. Weiterhin ist mit dem
„Pearls“ ein zusätzliches neues Restaurant an Bord entstanden, beide
neuen Restaurants erweitern künftig das vielfältige kulinarische
Angebot der EUROPA.

Kevin Fehling ist nicht zum ersten Mal auf der EUROPA tätig –
bereits zu Beginn seiner Karriere war er mehrere Jahre Souschef an
Bord. Heute kehrt das Ausnahmetalent, das mit seinen
unkonventionellen Kreationen die Gourmet-Gastronomie in den
vergangenen Jahren maßgeblich geprägt hat, zurück auf das
Luxusschiff. Auf seine prägende Zeit an Bord weist vieles in seinem
neu eröffneten Restaurant hin – bereits Name und Logo mit einem
Globus sind Anspielungen auf die Weltreisen, die er mit der EUROPA
erlebt hat. Auch die kreative Vorstellung seiner Menüs in Form einer
individuellen Flaschenpost für den Gast unterstreicht seine
persönliche Verbindung zur See. Das „The Globe“ nimmt die Gäste auch
kulinarisch mit auf eine Reise um die Welt: Klassiker von allen
Teilen des Globus werden hier künftig modern und kreativ
interpretiert. Zukünftig reist Kevin Fehling 20 Tage im Jahr selbst
an Bord der EUROPA mit. Regelmäßig wird auch sein Souschef aus dem
Hamburger Restaurant an Bord sein.

„Ich bin sehr stolz, heute gemeinsam mit Kevin Fehling `The Globe´
zu eröffnen. Mit ihm kehrt ein Ausnahmetalent der Gourmetkunst zurück
auf unsere EUROPA, das mit seinen unkonventionellen Kreationen die
Gastronomie in den vergangenen Jahren maßgeblich geprägt hat. `The
Globe´ verkörpert nachhaltig das neue moderne und legere Lebensgefühl
an Bord der EUROPA“, resümiert Karl J. Pojer, Vorsitzender der
Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises. „Meine Zeit auf der EUROPA
hat mich in meinem Werdegang maßgeblich geprägt und inspiriert. Es
ist ein sehr erfüllendes Gefühl, nun mit meinem eigenen Restaurant
zurück an Bord zu sein“, erklärt Kevin Fehling. „Ich habe den
Anspruch, mit `The Globe´ die bekannte kulinarische Stärke der EUROPA
noch einen Schritt weiterzuführen“, bekräftigt er.

Die EUROPA wird deutlich moderner und legerer

Die EUROPA wurde während ihres Werftbesuchs grundlegenden,
konzeptionellen Modernisierungen und Neuerungen in ihrer Optik und
Kulinarik unterzogen: angefangen bei einem frischen Innendesign in
zahlreichen öffentlichen Bereichen, über noch größere kulinarische
Vielfalt bis hin zu mehr Raum für Achtsamkeit und Gesundheit. So
setzt Hapag-Lloyd Cruises auf dem Schiff die sich stetig verändernden
Bedürfnisse auf dem Luxusmarkt und die Wünsche seiner Gäste um. Die
Neuerungen an Bord spiegeln sich auch in einer legereren
Kleiderordnung und Atmosphäre an Bord und einer freien Tischplatzwahl
wider. Die besondere Gastlichkeit und die Nähe zwischen Crew und
Gäste bleibt gleichzeitig mit einem Personal-Gast-Schlüssel von
nahezu 1:1 auf gewohnt hohem Niveau.

Zusätzliche Erweiterung der kulinarischen Vielfalt durch das
„Pearls“ Neben dem „The Globe“ by Kevin Fehling hat die EUROPA am
Heck von Deck 7 mit dem „Pearls“ ebenso ein zusätzliches Restaurant
mit Innenbereich und überdachter Außenterrasse hinzugewonnen. Hier
verbindet Hapag-Lloyd Cruises innovative Kaviar-Gerichte in edelster
Form, begleitet von modernen Geschmackserlebnissen aus aller Welt
sowie einem atemberaubenden Panaromablick.

Achtsamkeit durch EUROPA Refresh

Eine weitere Bereicherung für das Luxuskreuzfahrtschiff ist zudem
das neue, ganzheitliche Wellbeing-Konzept „EUROPA Refresh“. „Bei
diesem neuen Konzept gehen Fitness, Geist und Entspannung Hand in
Hand“, erläutert Gabi Haupt, Leiterin Produktmanagement der EUROPA.
„Mit Ernährungsworkshops in Zusammenarbeit mit der Medizinerin und
Autorin Dr. Anne Fleck nehmen wir zudem den Trend zu gesunder
Ernährung auf. So kombinieren wir alle Aspekte eines achtsamen
Lebensstils, den viele unserer Gäste leben.“ Im Zuge dessen begrüßt
die EUROPA exklusiv das weltweit beliebte Gruppenfitnessprogramm „Les
Mills“ an Bord.

MS EUROPA startet heute auf Jubiläumsreise

Heute startet die EUROPA nach der gestrigen Einschiffung auf ihre
Jubiläumsreise von Hamburg nach Monte-Carlo. Zuvor erleben die Gäste
der Reise ein exklusives Konzert des Opernsängers Rolando Villazón
zusammen mit den Berliner Philharmonikern in der Hamburger
Elbphilharmonie. (Von Hamburg nach Monte-Carlo u. A. über Lissabon
Valencia, 13.10. – 29.10.2019)

Informationen zu Hapag-Lloyd Cruises unter www.hl-cruises.de –
Aktuelle Pressemeldungen sowie Bildmaterial unter
www.hl-cruises.de/presse – PASSAGEN.tv unter
www.hl-cruises.de/passagentv/ – Hapag-Lloyd Cruises Blog unter
www.hl-cruises.de/blog

Pressekontakt:
Kirstin Mausehund
Pressereferentin
Tel: +49 40 307030-398
E-Mail: kirstin.mausehund@hl-cruises.com

Original-Content von: Hapag-Lloyd Cruises, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/22469/4400740

Herbstklassiker lockt Läufer nach Nimwegen / Europäische Auszeichnung für NN Zevenheuvelenloop (FOTO)

Zevenheuvelenloop

Nimwegen/NL (ots) –

Was 1984 mit 500 Teilnehmern begann, zieht inzwischen gut 33.000
internationale Sportler in die niederländische Grenzregion – darunter
die Weltspitze der Langstreckenläufer. Wenn am 16. und 17. November
die Startschüsse für die 36. Ausgabe des NN Zevenheuvelenloop fallen,
wird Nimwegen zur Kulisse für das offizielle „Rennen des Jahres“: Im
September kürte der Europäische Leichtathletik-Verband den Lauf mit
dem ersten European Race of the Year Award. Auch Amateure – einzeln
oder im Team – können an den Start gehen. Eine Einschreibung ist noch
bis 6. November möglich.

Los geht das Sport-Wochenende am 16. November mit der
Zevenheuvelennacht. Um 19 Uhr begeben sich 7.000 Läufer
verschiedenster Niveaus auf die sieben Kilometer lange Strecke. Am
Wegesrand sorgen märchenhafte Beleuchtung, klassische Musik und
jubelnde Zuschauer für eine ganz besondere Atmosphäre. Start- und
Ziellinie liegen am Groesbeekseweg in Nimwegen. Hier lässt eine
spektakuläre Lichtshow alle Anstrengung vergessen, bevor am nächsten
Tag die Teilnehmer des großen Laufes die Sportschuhe schnüren. Wer
sich für den 15 Kilometer langen Parcours anmeldet, bezwingt die
hügelige Umgebung der Grenzstadt bei Tageslicht – und kann sich mit
so manchem Weltklasse-Läufer messen. Zuletzt gelang Joshua Cheptegei
2018 ein Weltrekord: Er schaffte den NN Zevenheuvelenloop in 41:05
Minuten.

Mit Wasserkugeln und Holz-Medaillen zum Erfolg

An den beiden Trinkstationen entlang der Strecke werden den
Läufern in diesem Jahr erstmals essbare Wasserkugeln ausgehändigt.
Die innovativen Durstlöscher bestehen aus Seetang, erinnern an
riesige Wassertropfen und lösen sich im Mund einfach auf. „Wenn der
diesjährige Test erfolgreich ist, werden die Wasserkugeln die
Trinkbecher künftig komplett ersetzen“, erklärt Geschäftsführer
Alexander Vandevelde. Und auch im Ziel gibt es eine Neuigkeit: Die
Finisher bekommen eine Medaille aus Holz überreicht. Wer darauf
gänzlich verzichten möchte, kann dies bei der Anmeldung angeben. So
werden keine unnötigen Medaillen produziert. Der nachhaltige Ansatz
und das soziale Engagement der Veranstalter – u.a. werden
Asylsuchende als Helfer eingesetzt – hat dem NN Zevenheuvelenloop
2019 den European Race of the Year Award eingebracht. Diesen hat der
Europäische Leichtathletik-Verband in diesem Jahr erstmals vergeben.

Endspurt für die Anmeldung

Weitere Informationen zum „Rennen des Jahres“ sowie die
Möglichkeit zur Anmeldung bis zum 6. November auf
www.nnzevenheuvelenloop.nl/de.

Pressekontakt:
Corine Konings / 02821-71156-12 / corine.konings@mediamixx.eu

Original-Content von: Zevenheuvelenloop, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/137170/4404270

Kostenlose Ausstattung für Sportvereine (FOTO)

REWE Markt GmbH

Köln (ots) –

REWE unterstützt mit neuer Aktion bundesweit rund 92.000 Vereine

Trikots, Sportgeräte, Schaukeln für den Spielplatz – Sportvereine
brauchen Ausstattung für ihre Anlagen, für das Training und ihr
Vereinsheim. Das kostet eine Menge Geld.

Wie der Sportentwicklungsbericht 2017/2018 zeigt, den das
Bundesinstitut für Sportwissenschaft im März 2019 herausgebracht hat,
lagen die Ausgaben der Sportvereine für ihre Sportgeräte und
Sportkleidung im Jahr 2016 auf Platz drei. Auf Platz eins und zwei
stehen Kosten für Trainer beziehungsweise die Unterhaltung der
Anlagen. Vor allem kleine Vereine, die keine hohen Mitgliedsbeiträge
verlangen können, sind auf Spenden zur Finanzierung angewiesen, so
der Bericht.

In den kommenden zwei Monaten allerdings gibt es für Sportvereine
die Chance, Ausstattung kostenlos zu erhalten: REWE setzt sich mit
der Aktion „Scheine für Vereine“ für die örtlichen Sportvereine ein.
Bei jedem Einkauf zwischen dem 21. Oktober und 15. Dezember im
REWE-Markt oder online über den REWE Liefer-, Abhol- oder
Paketservice gibt es pro 15 Euro Einkaufswert je einen Vereinsschein.
Der Kunde ordnet diese in der App „REWE Scheine für Vereine“ oder
unter www.rewe.de/scheinefürvereine dem Verein zu, den er
unterstützen möchte. Entweder, weil er selbst Mitglied in einem
Verein ist, oder aber sein Kind, Enkelkind, Freunde, Nichten,
Neffen… Rund 92.000 Amateur-Sportvereine aus ganz Deutschland sind
in der App sowie auf der Webseite aufgelistet.

Damit die Vereine den Gegenwert der Vereinsscheine abrufen können,
müssen sie sich bis zum 31. Dezember 2019 registrieren. Dann können
sie die Scheine, die sie erhalten haben, gegen Prämien einlösen. Je
mehr Vereinsscheine zusammenkommen, desto besser – denn umso mehr
Prämien können die Vereine spätestens bis zum 31. Januar 2020
bestellen.

Das Angebot der mehr als 80 Prämien reicht von einem Satz neuer
Bälle über Laufbänder, Tischkicker und Mannschaftstrikots bis hin zu
Kaffeemaschinen, Basketballanlagen und einem Weber®-Grill für
gemeinsame Feiern im Verein. REWE plant, Prämien im Wert von
insgesamt neun Millionen Euro zur Verfügung zu stellen.

Für Vereine geht es vor allem um eins: Möglichst viele Menschen
dafür zu gewinnen, für ihren Verein Vereinsscheine zu sammeln. Dafür
können sie einiges tun: Ab Montag, 21. Oktober, können die Vereine
auf der Internetseite rewe.de/scheinefürvereine Plakate mit eigenen
Fotos personalisieren, GIFs erstellen und so für sich und ihr
Anliegen werben.

Außerdem können Vereine Videos drehen, in denen sie humorvoll und
unterhaltsam zeigen, warum sie neue Trikots, Sitzbänke oder
Anzeigetafeln brauchen – und diese Videos auf der Internetseite in
den REWE-TV-Spot integrieren. Das Extra: Aus allen Filmen, die bis
zum 10. November hochgeladen werden, wählt REWE den besten aus und
sendet ihn Anfang Dezember als Werbespot bundesweit.

Die erstellten Videos, GIFs und Bilder können die
Vereinsmitglieder in den Sozialen Medien teilen und so möglichst weit
verbreiten. Je mehr Kollegen, Freunde, Vereinsmitglieder, Familie,
Freunde und Bekannte erreicht werden, desto mehr Menschen sammeln
Scheine für den Verein.

Ein Verein, der an dieser Aktion teilnehmen wird, ist der TSV Pähl
in Oberbayern – der Verein, in dem ein Fußballweltstar schon als
Sechsjähriger Dribbeln und Stürmen lernte: Thomas Müller, Stürmer des
FC Bayern München, Weltmeister von 2014 und ehemaliger
DFB-Nationalspieler. Bis heute ist er Mitglied des TSV Pähl.

Müller besuchte gerade erst wieder seinen Heimatverein: Dort lag
er bäuchlings auf dem Rasen eines Fußballfeldes, stützte sich auf
seine Arme ab, und Kinder in Fußballtrikots nahmen auf seinem Rücken
Platz – der Fußballstar als Ersatzbank. Mit hochrotem Kopf bat Müller
schließlich um Vereinsscheine, damit endlich eine neue Sitzbank
angeschafft werden kann. Es ist eine Szene eines von sechs
Fernsehspots, mit dem REWE die Aktion „Scheine für Vereine“ bewerben
wird.

„In Sportvereinen geht es nicht nur darum, dass Menschen Sport
treiben – die Menschen kommen zusammen, tauschen sich aus, feiern
gemeinsam. Es entsteht ein Miteinander. So war das auch in meiner
Zeit beim TSV Pähl. Viele, vor allem kleine Sportvereine müssen genau
rechnen und können sich oft nicht die Ausstattung leisten, die
benötigt wird. Die Aktion von REWE bringt Hilfe genau dorthin, wo sie
gebraucht wird, und jeder in Deutschland kann ohne viel Aufwand
mitmachen. Das ist eine Aktion, die ich gerne unterstütze“, sagt
Thomas Müller.

Das Ziel der Kampagne ist nicht nur die Unterstützung der
Amateur-Sportvereine, sondern auch die Förderung lokaler
Gemeinschaften. „Sportvereine spielen eine wichtige Rolle für das
soziale Miteinander und die Gesundheit von Jugendlichen wie
Erwachsenen“, erklärt Johannes Steegmann, Marketing-Chef bei REWE.
„Wir schaffen eine Plattform, um lokalen Sportvereinen zu helfen.“

Über REWE:

Mit einem Umsatz von 23,8 Mrd. Euro (2018), mehr als 140.000
Mitarbeitern und über 3.600 REWE-Märkten gehört die REWE Markt GmbH
zu den führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel.
Die REWE-Märkte werden als Filialen oder durch selbstständige
REWE-Kaufleute betrieben.

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden
Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr
2018 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 61
Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren mehr
als 360.000 Beschäftigten in 22 europäischen Ländern präsent.

Pressekontakt:
Für Rückfragen und weitere Fotos:
Alexandra Bülow, REWE Unternehmenskommunikation / PR Marketing
Tel.: +49 (0)151 / 55 18 24 43
E-Mail: alexandra.buelow@rewe-group.com

Original-Content von: REWE Markt GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/108458/4404642

WORN TO BE WILD – Bekleidungslinie für Kinder, passend für den Herbst

woom Kinderfahrräder

Klosterneuburg (ots) – (Reminder): woom präsentiert Modelabel, das Radfahren und
Alltag kombiniert – nun im Online Shop und mit Video

Die woom Fahrradwelt wird nun durch Kidswear erweitert: Unter dem Labelnamen
WORN TO BE WILD findet man weg vom gängigen Polyester-Trikot alles aus
Baumwolle: originelle T-Shirts, Jacken, Pullover, Hosen und Accessoires, die bei
genauer Betrachtung mit fahrradbezogenen Features und Designs überraschen:
stilsicher unterwegs in der Stadt ebenso wie am Radweg – auch in der kühleren
Jahreszeit. Heute geht dazu auch ein mit Kindern gedrehtes Video
(https://www.youtube.com/watch?v=EZp9u6lMt2Q) online.

Factbox WTBW

– bequemer Bike-Fit-Schnitt bei den Oberteilen, hinten länger für warme Nieren
– Aus natürlicher Baumwolle und ressourcenschonender Produktion
– reflektierende Streifen und Prints für erhöhte Sichtbarkeit
– verfügbar in den Größen 100/110 bis 150/160, einige ausgewählte Styles auch
in Erwachsenengrößen erhältlich

Online Shop (https://woombikes.com/wtbw) – WORN TO BE WILD Video
(https://www.youtube.com/watch?v=EZp9u6lMt2Q)

Fotomappen: WORN TO BE WILD (https://www.ots.at/redirect/woombikes2) mit
Freistellern

Preisgekrönte Adventure Jacke (https://www.ots.at/redirect/woombikes3) mit
Freistellern

WTBW Katalog (https://www.ots.at/redirect/woombikes4) mit allen Produkten und
Preisen

Über woom:

Gegründet 2013 in einer Wiener Garage, Pionier für superleichte, ergonomisch
perfekt an die Proportionen von Kindern angepasste Fahrräder. woom möchte Kinder
für die Bewegung im Freien mit dem Fahrrad begeistern, dafür wird die woom Welt
ständig erweitert. Neben den Rädern für Kinder von 1,5 bis 14 Jahren gibt es
Zubehör, nützliche Accessoires, seit August 2019 ein Mountainbike und nun auch
alltagstaugliche Fahrradmode. Heute ist woom vielfach mit Preisen ausgezeichnet,
in 30 Ländern weltweit präsent, neben der DACH-Region auch in den USA.

woom Hintergrund Pressemappe (https://www.ots.at/redirect/woombikes5)

WORN TO BE WILD ausführlicher Pressetext
(https://www.ots.at/redirect/woombikes6)

Kontakt:
Teresa Arrieta, press manager
+436642137253
teresa.arrieta@woombikes.com
https://www.woombikes.com

Original-Content von: woom Kinderfahrräder, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/136027/4402479

Historischer Wasserantrieb als neue Attraktion in Hall in Tirol

TVB Region Hall-Wattens

Hall in Tirol (ots) – In detailreicher Handarbeit wurde der Wasserantrieb für
die im Mittelalter damals technisch führende Walzenprägemaschine am
Originalstandort in Hall in Tirol rekonstruiert.

„Bei archäologischen Grabungen wurden die originalen Grundbalken des damaligen
Wasserradantriebs aus dem 16. Jahrhundert gefunden. Es ist umso erfreulicher,
dass der historische Wasserantrieb nun hier am Originalschauplatz rekonstruiert
und nunmehr erlebbar ist“, erläutert der Haller Stadtarchäologe Mag. Dr.
Alexander Zanesco die Hintergründe. TVB-Obmann und Erbauer des Historischen
Wasserradantriebs Werner Nuding hebt hervor: „Mit dem Nachbau des Wasserantriebs
erhält das Burgareal eine zusätzliche Attraktion.“

Die Walzenprägemaschine – eine technische Sensation

Die Walzen-Prägemaschine galt im Mittelalter als technische Sensation und war in
der Lage, täglich rund 4.000 Münzen zu prägen. Zum Vergleich: Ein
Münzprägegeselle schaffte händisch nur etwa 300 Münzen pro Tag.

Im 15. Jahrhundert wurde mit dem „Guldiner“, die sogenannte „Taler-Währung“
erfunden, die nicht nur den wirtschaftlichen Austausch über Landesgrenzen
ermöglichte, sondern auch Namenspatron für den Dollar war. Aber auch die erste
funktionierende industrielle Münzprägung, die Walzenprägung, wurde in Hall in
Tirol entwickelt. Diese Technologie verbreitete sich in ganz Europa, einem
größeren Verbreitungsgebiet als die heutige Euro-Zone, und galt für einen
Zeitraum von über 180 Jahren als „state of the art“.

Das Silberbergwerk in Schwaz, welches von dem deutschen Handelshaus der Fugger
betrieben wurde, ließ die Nachfrage nach Silbertalern sprungartig in die Höhe
schnellen. Der Bedarf an neuen Talern konnte durch die damals noch übliche
händische Hammerprägung längst nicht mehr gedeckt werden. So begann man nach
Wegen zu suchen, um die Prägung zu automatisieren. Erzherzog Ferdinand II. von
Tirol (1529-1595) war ein großer Freund technischer Neuerungen. Unter ihm wurde
nicht nur die Münze Hall von der Innenstadt in die Burg Hasegg verlegt, sondern
auch die Walzenprägung eingeführt.

Die Walzenprägemaschine, welche mit Wasserkraft angetrieben wurde, kam erstmals
1571 in Hall zum Einsatz und ermöglichte die Massenprägung von Silbermünzen.
Diese Form der Prägung war äußerst effizient und verschaffte dem Münzherrn einen
wesentlichen Wettbewerbsvorteil. Die Münze Hall hatte somit als erste Münzstätte
der Welt den Wechsel von einem Handwerksbetrieb hin zu einem Industriebetrieb
vollzogen.

Mehr Informationen dazu unter
https://www.hall-wattens.athttps://www.hall-wattens.at

Kontakt:
Tourismusverband Region Hall-Wattens
Anna Grießer
Unterer Stadtplatz 19, 6060 Hall in Tirol
Tel.: +43 5223 45544 32
a.griesser@hall-wattens.at
www.hall-wattens.at

Original-Content von: TVB Region Hall-Wattens, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/70525/4396108

ZIRBELLE® die neue Naturkosmetik mit Zirbenöl

ZIRBELLE

Turracherhöhe (ots) – „Natürlich ZIRBELLE® schön“. Erhältlich sind die Produkte
auf www.zirbelle.at

Die patentierte Marke ZIRBELLE® setzt auf die wohltuenden Duftstoffe der
„Königin der Alpen“. Entwickelt wurde die Kosmetiklinie von Mag. Christina
Brandstätter gemeinsam mit einer Traditionsapotheke aus dem Zirbenland. Die
Produkte weisen daher höchste Apothekenqualität auf.

Zirbe & Belle = ZIRBELLE®

„Der Name ZIRBELLE® ist eine Kombination aus Zirbe und Belle (französisch), die
Schöne. Das Label ist ein Markenpatent von Mag. Christina Brandstätter. „Holen
Sie sich die Schönheit und die Kraft der Zirbe aus der Natur. Der Zirbenbaum
wächst langsam und ist sehr widerstandsfähig. ZIRBELLE® ist daher hochwirksam
und sehr gehaltsvoll“, freut sich die stolze Erfinderin. „In den ZIRBELLE®
Produkten steckt die volle Zirbenpower, sie bringen die Haut zum Strahlen. Und
das ganz ohne Make-Up.“

Erstmalig Gesichtskosmetik mit Zirbe

„Das ZIRBELLE® Sortiment umfasst von Gesichtskosmetik, Muskelsalben bis zu
ätherischen Raumdüften und Zirbenölen. Man kann sich den Duft des Zirbenwaldes
beispielsweise auch als Schaumbad nachhause holen.“

Transparente Produktion: handgemacht in der steirischen Apotheke

Äußerst stolz ist Frau Mag. Brandstätter auch auf die nachhaltige Produktion der
100igen Naturkosmetiklinie. Alle Kosmetikprodukte werden exklusiv für ZIRBELLE®
in einer alteingesessenen Traditionsapotheke im Zirbenland hergestellt. „Bei
welchem Produkt sonst kennt man wirklich den Produzenten?“ Das Zirbenöl wird
nachhaltig gewonnen und im Apothekenlabor zu höchster ZIRBELLE® Qualität
verarbeitet. Alles direkt in der Steiermark. ZIRBELLE® arbeitet jedoch auch mit
nachhaltigen Zirbenholzkünstlern von der Turracher Höhe zusammen.

Eine Marke mit Wert

Der Slogan lautet Natürlich ZIRBELLE® schön – nur die Lachfalten dürfen bleiben.
Mit der Zirbenlinie erhält das Gesicht einen frischen Zirbenglow. Jegliches
Make-Up ist dann nicht mehr nötig. Jede Frau ist natürlich schön, vor allem wenn
sie lacht. Und mit ZIRBELLE® dürfen die Lachfalten bleiben.

Mit dem Elixier Zirbenfrische, der Feuchtigkeitscreme Bergquelle oder der Golden
Girl Anti Aging Creme ist für jeden Hauttyp das Passende dabei. Ganz besonders
ist beispielsweise das Gesichtswasser mit Zirbe und Rose.

Im Onlineshop zu bestellen: zirbelle.at

Erhältlich ist ZIRBELLE® online unter www.zirbelle.at und wird direkt nach Hause
geliefert.

ZIRBELLE® ist jedoch nicht nur eine Naturkosmetiklinie, sondern ein echtes
Lebenskonzept. Viel frische Zirbenluft, achtsamer Umgang mit sich selbst,
natürlich schön alt werden, von Innen heraus strahlen.

Im Romantik Seehotel Jägerwirt auf der Turracher Höhe kann man das ZIRBELLE®
erleben. Neu: Der ZIRBELLE® Spa im Wellnessbereich.

Kontakt:
Mag. Christina Brandstätter
0664/1880080
mailto:bestellung@zirbelle.at
www.zirbelle.at

Original-Content von: ZIRBELLE, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/136703/4391384

Der NKD Herbsttrend: Oui oui Pulli – Traumpullover für jeden Anlass (FOTO)

NKD Services GmbH

Bindlach (ots) –

– Strickpullover zum Aktionspreis von 9,99 Euro statt bisher 19,99
Euro
– Ab 10.10.19 in fünf Designs in allen NKD Filialen und auf
nkd.com

Zum Start der großen Kuschelstricksaison präsentiert das deutsche
Textilunternehmen NKD flauschige Strickpullover in fünf modischen
Designs. Zum Sensationspreis von 9,99 Euro überzeugen die trendig
geschnittenen Oberteile im Norweger-Style, mit Leopardenmuster,
Blockstreifen und als besonderes Highlight mit glanzvollem
Effektgarn.

Kuschelstrick zu Top-Preisen: Die Highlight-Produkte werden ab dem
10. Oktober in allen NKD Filialen und online auf nkd.com zu einem
Aktionspreis von 9,99 Euro statt bisher 19,99 Euro erhältlich sein.
Die wärmenden Pullover überzeugen mit besonders weicher Haptik sowie
einem angenehmen, leichten Tragegefühl. Das Produktspektrum reicht
von stylischen Blockstreifen und aufregenden Jacquardmustern bis hin
zu Animal-Prints. Besonders trendy in Szene gesetzt wird der Strick
passend zur schmalen Lederoptik-Hose. Die flauschigen Must-haves
bieten zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten – ob stilvoll oder leger
-, sie sind das Mode-Highlight beim Skiurlaub, City-Trip oder auf der
Couch. Die Strickpullover bilden den Auftakt für eine komplette
Knitwear-Kollektion. Mit traumhaft schönen It-Pieces von NKD kann der
Herbst kommen!

Das Unternehmen NKD

Mit insgesamt 1.800 Filialen in Deutschland, Österreich, Italien,
Slowenien, Kroatien, einem eigenen Onlineshop sowie ca. 8.000
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit zählt die NKD Firmengruppe
zu den größten Unternehmen im Textileinzelhandel. Das Angebot reicht
von aktueller Mode für die ganze Familie und funktionaler
Sportbekleidung über Heimtextilien und saisonale Dekoartikel bis hin
zu ausgewählten Markensortimenten.

Pressekontakt:
KARKALIS COMMUNICATIONS GMBH, Siegesstraße 13, 80802 München,
Tel.:
089/21896455
E-Mail: h.tran@karkalis-communications.com.
Internet: www.karkalis-communications.com
NKD Services GmbH, Bühlstraße 5-7, 95463 Bindlach, Tel.: 09208
699-444, Fax: 09208 699-200,
E-Mail: nicole.metzler@nkd.de, Internet: www.nkd.com

Original-Content von: NKD Services GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/126301/4395314

TUI erwartet 500.000 zusätzliche deutsche Gäste in 2020

TUI Deutschland GmbH

Hannover (ots) – TUI erwartet 500.000 zusätzliche deutsche Gäste
in 2020

– Angebot in den wichtigen Urlaubszielen Mallorca, Kanaren,
Griechenland und Türkei wird massiv ausgebaut

– TUI unterstützt Hotellerie durch Garantien und ersetzt fehlende
Buchungen im Markt

– Aktion „Sorgenfreie Buchungen“ für Thomas Cook-Kunden mit hoher
Resonanz

– TUI signalisiert Thomas Cook-Reisebüros Interesse an Partnerschaft
und bietet Zukunftsperspektiven

– Reisen mit TUI sind sicher: Kunden und Partner können sich auf
Finanzstärke des Konzerns verlassen

– Pauschalreisen bleiben sicherste Urlaubsform

TUI, der weltgrößte Touristikkonzern, wird in den wichtigsten
Urlaubszielen seiner deutschen Gäste, insbesondere in der Türkei,
Griechenland sowie auf den Balearen und Kanaren, sein Angebot kräftig
ausbauen. Neue Verträge wurden bereits mit zahlreichen Hoteliers
vereinbart, darunter auch viele neue exklusive Hotelpartnerschaften.
Weitere Gespräche laufen derzeit. Marek Andryszak, Vorsitzender der
TUI Deutschland Geschäftsführung: „Wir bieten Urlaubern in 2020 die
größte Auswahl und unterstützen gleichzeitig die Hotellerie vor Ort.
In Summe erwarten wir rund eine halbe Million zusätzlicher Kunden,
denen wir einen sicheren Urlaub in gewohnter TUI-Qualität anbieten
können.“ Wenige Tage nach der Insolvenz von Thomas Cook hat sich der
TUI-Vorstand bereits mit Tourismusministern wichtiger Urlaubsländer
getroffen, unter anderem in Griechenland, Türkei und Ägypten, um
Unterstützung zuzusichern. TUI fokussiert sich dabei nicht nur auf
die Sicherung zusätzlicher Bettenkapazitäten, sondern trifft aktuell
auch Vorkehrungen, um das erforderliche Flugangebot zu gewährleisten.
Ab Mai 2020 werden ab Leipzig wieder Urlaubsziele in Griechenland,
Tunesien, Ägypten, Bulgarien, Spanien und der Türkei angeboten.
Weitere Abflughäfen und Frequenzen werden derzeit geprüft.

Mit vielen Thomas Cook-Reisebüros ist TUI bereits in Gesprächen
über mögliche Partnerschaften. „Wir können uns eine dreistellige
Anzahl neuer Partner in unseren unterschiedlichen Vertriebskonzepten
vorstellen und bieten mit unserem erfolgreichen Franchisekonzept neue
Zukunftsperspektiven“, so Andryszak.

Auch Thomas Cook-Urlaubern kommt TUI mit einer sorgenfreien
Buchungsalternative entgegen: Betroffene Kunden, die sich bis zum 20.
Oktober für eine TUI-Reise ent-scheiden, müssen keine Anzahlung
leisten. Das Risiko, am Ende mit zwei Urlaubsreisen dazustehen, wird
ausgeschlossen. Für den Fall, dass Thomas Cook die ursprünglich
geplante Reise doch durchführt, können die Gäste ihre TUI-Buchung
innerhalb von sieben Tagen kostenlos stornieren. Zudem erhalten die
Kunden einen Zusatzrabatt von 50 Euro bei Reisen ab 699 Euro. Die
Aktion ist bereits am ersten Tag sehr erfolgreich angelaufen.

Andryszak betont ausdrücklich: „Pauschalreisen sind nach wie vor
die sicherste und bequemste Art zu reisen. TUI bietet hohe Qualität
und größtmögliche Sicherheit sowie Verbraucherschutz.“ Die Vorteile
der Pauschalreise liegen klar auf der Hand: Reiseveranstalter
organisieren An- und Abreise, Transfers und Ausflüge. Vertreter
kümmern sich vor Ort um die Wünsche der Gäste. Auch in einer Krise,
etwa bei Naturereignissen, können Urlauber auf Unterstützung zählen.

„Wenn ein relevanter Wettbewerber nach langen und erfolgreichen
Jahren aus dem Markt ausscheidet, ist das bitter – vor allem
natürlich für die betroffenen Mitarbeiter und Kunden von Thomas
Cook“, so Andryszak. Gleichzeitig bekräftigt der TUI
Deutschland-Chef: „Reisen mit TUI sind für die Kunden sicher. Auf die
Finanzstärke des TUI-Konzerns können sich sowohl die Kunden als auch
die Partner in den Desti-nationen verlassen. Einen Versicherungsfall
wie bei Thomas Cook wird es bei TUI nicht geben.“ Das Geschäftsmodell
von TUI unterscheidet sich deutlich von den übrigen Veranstaltern und
erweist sich gerade jetzt als sehr robust. TUI hat sich seit 2013
strategisch vom traditionellen Reiseveranstalter hin zu einem
integrierten Anbieter von Urlaubserlebnissen mit Schwerpunkt auf
eigenen Hotels, Kreuzfahrtschiffen und Aktivitäten gewandelt. Mehr
als 70 Prozent des Ergebnisses kommen heute aus dem Bereich Holiday
Experiences (Hotels, Kreuzfahrten, Aktivitäten), die übrigen 30
Prozent aus dem klassischen Veranstaltergeschäft. So konnte die TUI
Group in den vergangenen vier Jahren jeweils ein zweistelliges
Ergebniswachstum verzeichnen. Entsprechend solide ist der Konzern
aufgestellt, um auch zukünftige Veränderungen aktiv und aus einer
Position der Stärke zu gestalten.

Diese Meldung finden Sie auch im Pressebereich unter
www.tuigroup.com

Pressekontakt:
Martin Riecken, Tel. +49(0)511 566 – 6090

Original-Content von: TUI Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/31717/4397210