Ausstellung „Odilon Redon. La littérature et la musique“ / 2. Juni – 9. September 2018 (FOTO)

Niederländisches Büro für Tourismus & Convention (NBTC)

Köln (ots) –

In der Ausstellung „Odilon Redon. La littérature et la musique“
wirft das Kröller-Müller Museum ein neues Licht auf den französischen
Künstler Odilon Redon (Bordeaux 1840 – Paris 1916). Mit zahlreichen
Gemälden, Pastellen, Zeichnungen und Lithografien zeigt diese Schau,
welche bedeutende Rolle Musik und Literatur in Redons Leben und Werk
spielten.

Mehrsinnliches Kunsterlebnis

Redon ist (Pastell-)Maler, Zeichner und Lithograf, lernt jedoch
schon in jungen Jahren auch Geige und Klavier spielen und entdeckt
seine Liebe zur Literatur.

Er unterhält enge Freundschaften zu Schriftstellern und
Komponisten und betätigt sich zudem selbst als Autor und Musiker.
Musik, literarische Themen und bildende Kunst sind für ihn untrennbar
miteinander verbunden. Schon zu Lebzeiten erntet er viel Lob für
seine sehr individuelle Art, diese expressiven Künste in seinem Werk
zu vereinen. Wie kein Zweiter greift er damit das im späten 19.
Jahrhundert populäre Konzept der Synästhesie auf: die Auffassung,
dass das gleichzeitige Ansprechen mehrerer Sinne zu einem
intensiveren Kunsterlebnis führt.

Themen der Ausstellung

Redon findet seine Inspiration in literarischen und musikalischen
Quellen von der klassischen Antike bis hin zu Richard Wagner. Die
Ausstellung verdeutlicht dies anhand einer Reihe spezifischer Themen.
Dazu gehören zum Beispiel das geflügelte Pferd (Pegasus) oder die
Frau, die einerseits als Symbol der Schönheit (Beatrice),
andererseits in Gestalt der fatalen Verführerin (Salome) auftritt.
Redon verarbeitet diese Themen stets aufs Neue, ändert ihre
Erscheinungsform und verleiht ihnen immer wieder neue Bedeutung und
Assoziation.

Wort und Bild

Redons Rolle als Schriftsteller und Illustrator wird in der
Ausstellung anhand einer Reihe von Lithografien gewürdigt, die er für
von ihm bewunderte Schriftsteller schuf, wie Gustave Flaubert, Edgar
Allan Poe oder Charles Baudelaire. Zudem kombinierte er Lithografien
mit eigenen Texten zu visuellen und textuellen Gedichten, wie z. B.
seine Hommage à Goya. Wort und Bild verschmelzen hier zu einem
Gesamtkunstwerk.

Odilon Redon und Helene Kröller-Müller

In der Allee Lange Voorhout in Den Haag im damaligen Museum
Kröller (hier befindet sich auch das Büro des Unternehmens
Müller&Co.) organisierte 1929 Helene Kröller-Müller eine große
Ausstellung mit Werken von Odilon Redon. Sie bewunderte den Künstler,
aber fand auch, dass seine Arbeit nicht immer einfach zu deuten war.
Er faszinierte sie, dadurch lud sie andere begeistert dazu zu ein,
seine neuen Arbeiten zu begutachten. In ihren Briefen schreibt sie
über ihre große Liebe zu seinen Werken und in beinahe all ihren
Ausstellungen wird Redon gezeigt. Das ließ den späteren
Museumsdirektor Hammacher nur seufzen: „Die Arbeiten von Redon hingen
so gut wie immer in einer schummerigen stillen Kammer in dem
verwunschenen alten Haus in Lange Voorhout in den Haag. Hier konnte
man ein Redonzimmer genießen – nichts außer Redon.“

Besondere Leihgabe

Die Ausstellung umfasst 167 Werke aus einer wichtigen
Privatsammlung, der eigenen, umfangreichen Redon-Kollektion des
Museums sowie mehrere Leihgaben aus anderen Kollektionen. Somit
präsentiert La littérature et la musique die ungeahnte Breite und
Vielfalt Redons gesamtem Oeuvre, von seinen expressiven
Schwarz-Weiß-Lithografien bis hin zu seinen strahlenden,
farbenprächtigen Pastellmalereien.

Publikumsaktivitäten

Das Kröller-Müller Museum organisiert ein attraktives
Begleitprogramm mit Lesungen, einem philosophischen Forum, Konzerten
und vielen weiteren Angeboten. Eine aktuelle Übersicht finden Sie auf
der Websites des Museums: www.krollermuller.nl/de/odilon-redon.

Kröller-Müller Museum: eine außergewöhnliche Kombination aus Kunst
und Natur

Mitten zwischen 5.500 Hektar Wald, Heidefeldern, Grasflächen und
Sandverwehungen liegt das Kröller-Müller Museum, ganz in der Nähe von
Arnhem, Apeldoorn und Ede. Weltweit bekannt, da sich hier die
zweitgrößte Van Gogh-Sammlung befindet: knapp 90 Gemälde und rund 180
Zeichnungen. In der Van Gogh-Galerie sind in wechselnder Auswahl
immer rund 40 Werke vom Künstler zu sehen. Darüber hinaus sind
Meisterwerke von modernen Künstlern wie Claude Monet, Georges Seurat,
Pablo Picasso und Piet Mondrian ausgestellt. Der Skulpturengarten des
Museums ist einer der größten in Europa und zählt rund 160 Skulpturen
von unter anderem Auguste Rodin, Marta Pan, Henry Moore, Richard
Seera, Barbara Hepworth, Pierre Huyghe und vielen anderen. Zwei
Pavillons von Aldo van Eyck und Gerrit Rietveld schmücken ebenfalls
den Garten: Juwelen aus den 60er Jahren, die hier einen neuen Platz
gefunden haben. Ein Spaziergang durch den Skulpturengarten ist immer
wieder eine Entdeckungstour. Die Kombination aus berühmten Werken von
weltbekannten Künstlern und der Zauber der Natur machen den Besuch im
Kröller-Müller Museum zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Mehr Informationen: www.krollermuller.nl/de

Hinweis für die Redaktion:

Weitere Bilder zur Ausstellung zum Download verfügbar unter
http://ots.de/p5Rf7x

Am Donnerstag, den 31. Mai 2018, findet die Presspreview für die
Ausstellung „Odilon Redon. La littérature et la musique“ im
Kröller-Müller Museum statt. Anmeldung möglich über Sylvia Gentenaar,
Press and publicity/coordinator online media, Kröller-Müller Museum:
SylviaGentenaar@krollermuller.nl

Pressekontakt:
Natalie Poloczek
Presse/PR
Niederländisches Büro für Tourismus & Convention (NBTC)
c/o Regus
Richmodstraße 6
50667 Köln
Follow me on twitter: @holland_de
http://www.holland.com/de/presse.htm
www.nbtc.nl;

Wenn Sie keine Holland-Pressenews mehr erhalten möchten, senden Sie
bitte eine formlose Mail an presse@niederlande.de.

Original-Content von: Niederländisches Büro für Tourismus & Convention (NBTC), übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/13059/3946664

Must-Have für den Sommer 2018: Nachhaltige Boho-Beachtowels von SYLT-BOHEME

Sylt Boheme

Hamburg (ots) – Ein veralteter Pferdeprint oder eine Palme in
grellen Farben – häufig gehören Beachtowels zu den Accessoires, um
die sich ihre Besitzer wenig Gedanken machen. Darauf sonnt sich
jedoch oft der neuste Bikini-Trend aus London oder New York. Um im
Sommer rundum eine gute Figur zu machen, empfiehlt sich neben der
stylischen Badebekleidung auch ein trendiges Strandtuch. Heißer Tipp
für die Saison 2018: Die Beachtowels von SYLT-BOHEME. Die
Strandtücher im Boho-Style liegen nicht nur optisch voll im Trend,
sie machen auch funktional Lust auf Meer: sie punkten mit hohem
Bambusanteil.

Aus „Alt“ mach „Neu“: SYLT-BOHEME fertigt aus ausrangierten
Stoffen unter anderem „Eye-Catcher“ für den Arm. Aus zu klein
gewordenen oder aus der Mode gekommenen Kleidungen entstehen zudem
Schlüsselbänder in verschiedenen Flechttechniken oder Strandtaschen
mit entsprechenden Stoff-Applikationen. Ganz neu im Sortiment 2018:
Strandtücher im Boho-Style mit Bambusanteil.

Intelligent und im Trend: Boho-Beachtowels mit Bambus

Clever kombiniert: Kleidung und Bambus – ein nachhaltiger
Rohstoff. „In den Tropen gibt es Bambussorten, die jeden Tag um bis
zu einem Meter wachsen. Die Pflanze benötigt dabei viel weniger
Wasser als beispielsweise Baumwolle. Um ein Kilogramm Baumwollfasern
zu gewinnen, werden bis zu 20.000 Liter Wasser verbraucht. Zudem
werden die Baumwollfelder häufig mit Pestiziden unterstützt. Bambus
hingegen ist robust und wächst ohne künstlichen Schutz“, erklärt
Sophie Mautner, Mitinhaberin der Just Boheme Gbr.

Zudem bietet dies Vorteile beim Einsatz: Bambus absorbiert
Feuchtigkeit dreimal besser als Baumwolle und leitet sie schnell
wieder aus. Außerdem sind die Fasern rund, wodurch diese weicher
wirken als beispielsweise Baumwolle. Bambus hat zudem eine
antistatische Wirkung, dadurch wird die Haftung der Textilien an der
Haut minimiert.

Die Strandtücher von SYLT-BOHEME verfügen über einen Bambusanteil
von 30 Prozent, was auf der Haut spürbar ist. Die Tücher sind
besonders weich und eine äußerst angenehme Unterlage für jeden
Strandliebhaber. Durch eine Überlänge von 2,10 Metern bieten sie die
ideale Größe, um das Tuch sowohl als Liegefläche und als optisches
Accessoires für den Körper zu verwenden. In angesagten Farben wie
Korall und Titangrau mit von Hand geknüpfter Endbordüre und
SYLT-BOHEME-Münze sowie stylishem Logo im Kreuzstich bildet es das
Topping für angesagte Bikini-Styles.

Weitere Infos und Bestellung unter:
https://sylt-boheme.de/strandtuecher/strandtuch

Pressekontakt:
PR-Agentur:
punctum pr-agentur GmbH
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

Ansprechpartner:
Ulrike Peter
-Geschäftsführerin-
Tel.: +49 (0)211-9717977-0
E-Mail: pr@punctum-pr.de
www.punctum-pr.de

Original-Content von: Sylt Boheme, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/130692/3945852

Fit und stylisch: Sophia Thiel entwirft für ALDI SÜD exklusive Sportkollektion (FOTO)

Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Mülheim an der Ruhr (ots) –

– Fitnessikone kombiniert Funktionalität mit ihrem persönlichen
Style
– Komplettes Sport-Outfit im angesagten Jungle-Look für rund 50
Euro

„Ich bin absolut verrückt nach Sportbekleidung“, erklärt
Fitness-Bloggerin Sophia Thiel, die mit ihrer persönlichen
Erfolgsstory viele junge Frauen zu mehr Fitness und gesunder
Ernährung inspiriert hat. Für ALDI SÜD hat die authentische
Influencerin nun eine komplette Sportkollektion entworfen, die genau
ihren persönlichen Style widerspiegelt. „Mein absolutes
Lieblingsoutfit ist die Jungle-Kombination: eine
Dreiviertel-Leggings, ein Sport-Bustier und ein cooles Top mit einem
tollen Floral-Print“, so Sophia Thiel. Ab dem 30. Mai gibt es dieses
Outfit und viele weitere stylische Teile für Damen in allen ALDI SÜD
Filialen in Deutschland.

„Schöne Sportbekleidung zu einem coolen Preis“

Die Kollektion überzeugt durch lässige Schnitte, tolle Farben
sowie funktionale und atmungsaktive Materialien. „Ich habe ja eine
junge Community, die auch aus Schülern oder Studenten besteht. Da
müssen Style, Qualität und Preis einfach stimmen“, so die 23-jährige
Bloggerin. Ein komplettes Outfit der Fitnesskollektion von Sophia
Thiel gibt es bereits für rund 50 Euro: das Fitness-Shirt für 7,99
Euro, die Bustiers für 9,99 Euro, die Fitness-Hosen für 12,99 Euro
und die Sport-Schuhe für 19,99 Euro. „Einfach schöne Sportbekleidung
zu einem coolen Preis“, so Sophia Thiel.

ALDI SÜD – seit Jahrzenten ein Garant für hochwertige und
bezahlbare Mode

ALDI SÜD bietet bereits seit über 40 Jahren regelmäßig hochwertige
Kleidung an und zählt damit zu einem der größten Textilhändler
Deutschlands. Besondere Highlights sind seit zwei Jahren die vom
Discounter angebotenen Kollektionen in Kooperation mit Prominenten
und Designern. Mehr zur aktuellen Fitnesskollektion von Sophia Thiel
unter: www.aldi-inspiriert.de/sophiathiel

Pressekontakt:
Kirsten Geß: presse@aldi-sued.de
Pressematerial: aldi-sued.de/presse
#sophiaforaldisüd #aldisüdfashion

Original-Content von: Unternehmensgruppe ALDI SÜD, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/108584/3932028

Ausstellung „Odilon Redon. La littérature et la musique“ / 2. Juni – 9. September 2018 (FOTO)

Niederländisches Büro für Tourismus & Convention (NBTC)

Köln (ots) –

In der Ausstellung „Odilon Redon. La littérature et la musique“
wirft das Kröller-Müller Museum ein neues Licht auf den französischen
Künstler Odilon Redon (Bordeaux 1840 – Paris 1916). Mit zahlreichen
Gemälden, Pastellen, Zeichnungen und Lithografien zeigt diese Schau,
welche bedeutende Rolle Musik und Literatur in Redons Leben und Werk
spielten.

Mehrsinnliches Kunsterlebnis

Redon ist (Pastell-)Maler, Zeichner und Lithograf, lernt jedoch
schon in jungen Jahren auch Geige und Klavier spielen und entdeckt
seine Liebe zur Literatur.

Er unterhält enge Freundschaften zu Schriftstellern und
Komponisten und betätigt sich zudem selbst als Autor und Musiker.
Musik, literarische Themen und bildende Kunst sind für ihn untrennbar
miteinander verbunden. Schon zu Lebzeiten erntet er viel Lob für
seine sehr individuelle Art, diese expressiven Künste in seinem Werk
zu vereinen. Wie kein Zweiter greift er damit das im späten 19.
Jahrhundert populäre Konzept der Synästhesie auf: die Auffassung,
dass das gleichzeitige Ansprechen mehrerer Sinne zu einem
intensiveren Kunsterlebnis führt.

Themen der Ausstellung

Redon findet seine Inspiration in literarischen und musikalischen
Quellen von der klassischen Antike bis hin zu Richard Wagner. Die
Ausstellung verdeutlicht dies anhand einer Reihe spezifischer Themen.
Dazu gehören zum Beispiel das geflügelte Pferd (Pegasus) oder die
Frau, die einerseits als Symbol der Schönheit (Beatrice),
andererseits in Gestalt der fatalen Verführerin (Salome) auftritt.
Redon verarbeitet diese Themen stets aufs Neue, ändert ihre
Erscheinungsform und verleiht ihnen immer wieder neue Bedeutung und
Assoziation.

Wort und Bild

Redons Rolle als Schriftsteller und Illustrator wird in der
Ausstellung anhand einer Reihe von Lithografien gewürdigt, die er für
von ihm bewunderte Schriftsteller schuf, wie Gustave Flaubert, Edgar
Allan Poe oder Charles Baudelaire. Zudem kombinierte er Lithografien
mit eigenen Texten zu visuellen und textuellen Gedichten, wie z. B.
seine Hommage à Goya. Wort und Bild verschmelzen hier zu einem
Gesamtkunstwerk.

Odilon Redon und Helene Kröller-Müller

In der Allee Lange Voorhout in Den Haag im damaligen Museum
Kröller (hier befindet sich auch das Büro des Unternehmens
Müller&Co.) organisierte 1929 Helene Kröller-Müller eine große
Ausstellung mit Werken von Odilon Redon. Sie bewunderte den Künstler,
aber fand auch, dass seine Arbeit nicht immer einfach zu deuten war.
Er faszinierte sie, dadurch lud sie andere begeistert dazu zu ein,
seine neuen Arbeiten zu begutachten. In ihren Briefen schreibt sie
über ihre große Liebe zu seinen Werken und in beinahe all ihren
Ausstellungen wird Redon gezeigt. Das ließ den späteren
Museumsdirektor Hammacher nur seufzen: „Die Arbeiten von Redon hingen
so gut wie immer in einer schummerigen stillen Kammer in dem
verwunschenen alten Haus in Lange Voorhout in den Haag. Hier konnte
man ein Redonzimmer genießen – nichts außer Redon.“

Besondere Leihgabe

Die Ausstellung umfasst 167 Werke aus einer wichtigen
Privatsammlung, der eigenen, umfangreichen Redon-Kollektion des
Museums sowie mehrere Leihgaben aus anderen Kollektionen. Somit
präsentiert La littérature et la musique die ungeahnte Breite und
Vielfalt Redons gesamtem Oeuvre, von seinen expressiven
Schwarz-Weiß-Lithografien bis hin zu seinen strahlenden,
farbenprächtigen Pastellmalereien.

Publikumsaktivitäten

Das Kröller-Müller Museum organisiert ein attraktives
Begleitprogramm mit Lesungen, einem philosophischen Forum, Konzerten
und vielen weiteren Angeboten. Eine aktuelle Übersicht finden Sie auf
der Websites des Museums: www.krollermuller.nl/de/odilon-redon.

Kröller-Müller Museum: eine außergewöhnliche Kombination aus Kunst
und Natur

Mitten zwischen 5.500 Hektar Wald, Heidefeldern, Grasflächen und
Sandverwehungen liegt das Kröller-Müller Museum, ganz in der Nähe von
Arnhem, Apeldoorn und Ede. Weltweit bekannt, da sich hier die
zweitgrößte Van Gogh-Sammlung befindet: knapp 90 Gemälde und rund 180
Zeichnungen. In der Van Gogh-Galerie sind in wechselnder Auswahl
immer rund 40 Werke vom Künstler zu sehen. Darüber hinaus sind
Meisterwerke von modernen Künstlern wie Claude Monet, Georges Seurat,
Pablo Picasso und Piet Mondrian ausgestellt. Der Skulpturengarten des
Museums ist einer der größten in Europa und zählt rund 160 Skulpturen
von unter anderem Auguste Rodin, Marta Pan, Henry Moore, Richard
Seera, Barbara Hepworth, Pierre Huyghe und vielen anderen. Zwei
Pavillons von Aldo van Eyck und Gerrit Rietveld schmücken ebenfalls
den Garten: Juwelen aus den 60er Jahren, die hier einen neuen Platz
gefunden haben. Ein Spaziergang durch den Skulpturengarten ist immer
wieder eine Entdeckungstour. Die Kombination aus berühmten Werken von
weltbekannten Künstlern und der Zauber der Natur machen den Besuch im
Kröller-Müller Museum zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Mehr Informationen: www.krollermuller.nl/de

Hinweis für die Redaktion:

Weitere Bilder zur Ausstellung zum Download verfügbar unter
http://ots.de/p5Rf7x

Am Donnerstag, den 31. Mai 2018, findet die Presspreview für die
Ausstellung „Odilon Redon. La littérature et la musique“ im
Kröller-Müller Museum statt. Anmeldung möglich über Sylvia Gentenaar,
Press and publicity/coordinator online media, Kröller-Müller Museum:
SylviaGentenaar@krollermuller.nl

Pressekontakt:
Natalie Poloczek
Presse/PR
Niederländisches Büro für Tourismus & Convention (NBTC)
c/o Regus
Richmodstraße 6
50667 Köln
Follow me on twitter: @holland_de
http://www.holland.com/de/presse.htm
www.nbtc.nl;

Wenn Sie keine Holland-Pressenews mehr erhalten möchten, senden Sie
bitte eine formlose Mail an presse@niederlande.de.

Original-Content von: Niederländisches Büro für Tourismus & Convention (NBTC), übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/13059/3946664

Entlang von Burgen, Flüssen und Felsen / Stadt-Land-Fluss-Wandern rund um Regensburg (FOTO)

Landratsamt Regensburg

Regensburg (ots) –

„Regensburg liegt gar schön. Die Gegend musste eine Stadt
herlocken“ schrieb schon Johann Wolfgang von Goethe 1829 über das
Regensburger Land.

Wer unverfälschte Natur und dabei vielfältiges Wandervergnügen
sucht, der wird im Landkreis Regensburg fündig. Was den Landkreis so
einzigartig macht, ist seine Lage und die sehr abwechslungsreiche
Landschaft rund um die UNESCO-Welterbestadt Regensburg. Hier, mitten
in Bayern, treffen drei faszinierende Naturräume aufeinander: der
Vordere Bayerische Wald zwischen Donau und Regen, die Weite des
Gäubodens südlich der Donau und der Bayerische Jura mit seinen
schroffen Felsformationen und idyllischen Flusstälern von Schwarzer
Laber und Naab. Und wo sich ein Fluss durch die Landschaft
schlängelt, da ist ein Wanderweg nicht weit.

Geschichte erleben auf den Burgensteigen

Auf Schusters Rappen in die Geschichte des Regensburger Landes
eintauchen – das können Wanderer auf den fünf Regensburger
Burgensteigen, die auf insgesamt 200 Kilometern Länge 44 einstige
Burgen wie die Ruinen Brennberg, Donaustauf, Kallmünz oder die in
ihrer gotischen Bausubstanz vollständig erhaltende Burg Wolfsegg
miteinander verbinden. Entlang der mit dem einprägsamen Rittersymbol
markierten Wege, oftmals entlang von Flusstälern, trifft man auf
viele Infotafeln zu den einstigen Burgen. Sie erzählen von Herzögen,
Bischöfen und Adeligen, die Wehr- und Wohnburgen, Höhen- und
Niederungsburgen oder sogar Höhlenburgen wie die in Bayern fast
einzigartige Ruine „Loch“ errichtet haben. Noch erlebnisreicher und
bunter wandert es sich in Begleitung der Burgenführer, die viele
Anekdoten und Fakten rund um das Mittelalter zu erzählen wissen.

Jurasteig und Donaupanoramaweg

Der 239 km lange Qualitätsweitwanderweg Jurasteig, dessen einzelne
Etappen und angegliederte Rundwege sich gut mit den Burgensteigen als
Tour kombinieren lassen, verspricht ebenfalls hohen Wandergenuss auf
gut markierten Wegen und naturbelassenen Pfaden. Hier geht es über
den Alpinen Steig genauso wie zu einer Räuberhöhle, durch geschützte
Naturwaldreservate aber auch malerische Märkte wie Kallmünz, wo
Wassily Kandinsky sich inspirieren ließ.

Unter dem Motto „Stadt-Land-Fluss-Wandern“ erleben Wanderfreunde
auf dem Donaupanoramaweg packende Kulturgeschichte rund um Regensburg
in direkter Verbindung mit einzigartigen Naturschönheiten und
Kulturschätzen. König Ludwigs I. Walhalla, das Baierweinmuseum in
Bach und einige Weinstuben laden zu einem Abstecher ein. Eine
Schifffahrt auf der Donau ist dabei eine willkommene Abwechslung.

Kostenlose und detailreiche Wanderbroschüren sind beim
Tourismusbüro des Landkreises Regensburg erhältlich.

Pressekontakt:
Tourismusbüro Landkreis Regensburg
Tel. 0941 4009-567
www.landkreis-regensburg.de / tourismus@lra-regensburg.de
www.burgensteige.de / www.jurasteig.de

Original-Content von: Landratsamt Regensburg, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/129790/3942625

Müllert Nicolai den HSV auf Platz 16? / Spezialwette zum Abstiegsfinale der Fußball Bundesliga bei mybet

mybet

Hamburg (ots) – Den Hamburger SV kann nur noch ein mittleres
Wunder vor seinem ersten Abstieg aus der ersten Liga retten. Gegen
Gladbach muss gewonnen werden – und gleichzeitig sind die Rothosen
auf einen Sieg des bereits abgestiegenen 1.FC Köln bei den desolaten
Wolfsburgern angewiesen.

Bei Buchmacher mybet (www.mybet.com) kann zur attraktiven Quote
von 25.00 darauf gewettet werden, dass dieses mittlere Wunder
eintrifft und der wiedergenesene Nicolai Müller vitaler Bestandteil
dieses Wunders ist.

Die Wette im Wortlaut:

„Nicolai Müller trifft gegen Gladbach, und der HSV rettet sich auf
Platz 16“

Wie gesagt, die Chancen sind minimal, aber die Quote ist hoch.

Direkt zur Wette geht es unter folgendem Link:
http://bit.ly/2FCj7Ny

Über mybet

Mit über 1.500.000 registrierten Kunden und ca. 20.000 Wetten pro
Tag gehört mybet zu den langjährig etablierten Wettportalen. mybet
ist in Malta lizenziert und seit 2002 am Markt.

Pressekontakt:
mybet Pressebüro Deutschland
c/o Gamblers First
Christian Prechtl
Am Fuchsberg 18A
21075 Hamburg, GERMANY
Tel. + 49 (0)177 2828111
Mail: christian@gamblersfirst.com
Web: http://www.gamblersfirst.com

Original-Content von: mybet, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/62128/3940671