„Die Wölfe siegen“! – Der VfL Wolfsburg ist Trikotmeister der Bundesligasaison 2018/19 (FOTO)

MEDIADESIGN Hochschule für Design und Informatik

Düsseldorf (ots) –

Auch in diesem Jahr fand der von der Mediadesign Hochschule ins
Leben gerufene Wettbewerb „Trikotmeister“ statt. Alle 18 Clubs der 1.
Fußballbundesliga Herren wurden wieder eingeladen, ihr Saisontrikot
einzureichen und sich damit der Jury, die aus Dozenten und
Studierenden aus dem Fachbereich Modedesign der MD.H Düsseldorf
besteht, zu stellen.

Zum zwölften Mal wurde das beste Mannschaftstrikot der Saison
bestimmt. Unter der Leitung von Prof. Martina Becker setzte sich am
08. August 2018 der VfL Wolfsburg souverän durch. Die Wölfe
überzeugten die Juryteilnehmer mit sportlichem Grün und gewannen
damit zum ersten Mal den Titel des Trikotmeisters!

Sie punkteten in den Kategorien Gesamteindruck des Outfits,
Innovation/Design, Labeling/Farbharmonie, Funktionalität
(Material/Details), Verarbeitung/Passform/Schnitt und Nachhaltigkeit.
Besonders dieser letzte Punkt lag der Jury sehr am Herzen.
Erfreulicherweise entwickeln immer mehr Sportartikelhersteller
nachhaltige Konzepte für ihre Kollektionen.

Auffällig in dieser Saison ist der Trend zu einer meist ruhigen
und tonigen Optik. Grafische Muster, Längs- oder Querstreifen, die
zum Teil aus feinen, unterbrochenen Streifen bestehen, sind farblich
meist dezent abgestimmt. Ein besonderes modisches Gespür haben
Wolfsburg und Frankfurt gezeigt, die durch schöne Farbkontraste eine
besondere Note erzielen konnten. Hertha BSC setzt mit einem blockigen
Längsstreifenmuster im Alleingang auf noch mehr Kontrast. Ansonsten
tummeln sich unter den 18 Trikots der 1. Fußballbundesliga entweder
Unis oder dicke Blockeinsätze auf Brust und Schultern in
unterschiedlichen Varianten.

Neben dem Gewinner der vorherigen Saison, RB Leipzig, konnten sich
zuvor Vereine wie Borussia Dortmund, der FC Ingolstadt, Bayer 04
Leverkusen und Hannover 96 mit dem Titel des Trikotmeisters
schmücken.

Spritzig kommt es rüber, das neue Siegertrikot! Innovation in der
Farbkombination überzeugt und setzt sich damit gegenüber den anderen
Vereinen durch. Cool und dynamisch, ein dezenter Eyecatcher, nicht
laut, sondern mit Understatement. Nicht überladen, aber mit schönen
Details im Ausschnitt und Nacken. Das Handwerkszeug ist nicht neu,
nur gekonnt eingesetzt. Eine gelungene Weiterentwicklung des Trikots
der letzten Saison. Trotz eingeschränkter Fernsehtauglichkeit
aufgrund der in X-Form gedruckten Streifen auf dem Vorderteil fährt
dieser Dress ganz klar in der Pole Position!

Dicht auf den Fersen des Siegers setzte sich die Eintracht
Frankfurt auf Platz 2 durch. Ganz in Schwarz mit dunkelgrauen
Längsstreifen dezent und elegant wie immer. Der VfB Stuttgart belegt
in diesem Jahr in Weiss-Rot den dritten Platz.

Der Vorjahressieger RB Leipzig rutschte mit seinem flammenden
Schulterdruck auf den 8. Platz ab. Hertha BSC und TSG 1899 Hoffenheim
konnten die Jury nicht überzeugen und bilden somit die
Schlusslichter.

Informationen zum Trikotmeisterwettbewerb und zur aktuellen
Rankingliste der Bundesligavereine finden sich unter
www.trikotmeister.de

MEDIADESIGN HOCHSCHULE:

Die Mediadesign Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für
Medien und Design in Deutschland. Sie bildet in allen relevanten
Medienbereichen den Nachwuchs von morgen aus. Im Sommersemester 2018
sind mehr als 1.500 Studierende in den Bachelor- und
Master-Studiengängen Media Design, Game Design, Medien- und
Kommunikationsmanagement, Modedesign, Modemanagement und Digital Film
Design an den Standorten Berlin, Düsseldorf und München
immatrikuliert. Die kleinen Seminar-Gruppen ermöglichen eine enge
Zusammenarbeit mit den Professoren und Lehrenden und gewährleisten so
eine kurze und praxisorientierte Studienzeit.

Pressekontakt:
Prof. Britta Wiemer
b.wiemer@mediadesign.de

Prof. Martina Becker
m.becker@mediadesign.de

Tel. 0211 179393-0
Web: www.mediadesign.de

Die Studienstandorte der Mediadesign Hochschule:
Franklinstraße 28-29 10587 Berlin, Tel.: 030 399266-0,
info-ber@mediadesign.de
Werdener Straße 4, 40227 Düsseldorf, Tel.: 0211 179393-0,
info-dus@mediadesign.de
Claudius-Keller-Straße 7, 81669 München, Tel: 089 450605-0,
info-muc@mediadesign.de

Original-Content von: MEDIADESIGN Hochschule für Design und Informatik, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/59802/4033815

Erste DFB-Pokal-Runde: Alles Kopfsache – auch das Elfmeter- schießen (VIDEO)

Gemeinnützige Hertie-Stiftung

Frankfurt/Main (ots) –

– Video „Die Macht der Mandel – Druck und Angst beim Elfmeter?“
erklärt das Elfmeterschießen im Gehirn
– größter privater Förderer der Hirnforschung stellt wichtige
Funktionen des Gehirns in Videospots vor – Fortsetzung ist
geplant

Das Besondere beim zweitwichtigstens Titel im deutschen
Vereinsfußball sind die Teams: Vereine der Bundesliga, 2. und 3. Liga
spielen gegen Mannschaften aus dem Amateurlager, in der Regel
Verbandspokalsieger. Die Paarungen werden ausgelost und durch das
K.O-System kommt es immer wieder zum Elfmeterschießen. Regelmäßig
scheitern die Favoriten am Elfmeterpunkt an den vermeintlich Kleinen.
Warum das Verwandeln so schwierig ist hängt mit einem archaischem
System im Gehirn zusammen, dass in kritischen stressigen Situationen
unser Denken bestimmt. Unser zweiminütiges Video „Die Macht der
Mandel – Druck und Angst beim Elfmeter?“ erläutert unterhaltsam,
welch große Herausforderung das Abrufen einer Leistung unter Stress
für unser Gehirn ist und welche Prozesse dabei ablaufen.

„Fußball eignet sich hervorragend, um die komplexen Prozesse im
Gehirn anhand konkreter Situationen darstellen zu können. Wir nutzen
für unsere Filme Bilder und Metaphern , die jeder kennt und versteht,
um den Bezug zum eigenen Leben zu erhöhen,“ sagt Dr. Alexander
Lehmann, verantwortlicher Projektleiter der Hertie-Stiftung. „Es wir
sicher noch weitere Filme in der Reihe geben. Es gibt nämlich
unzählige spannende Prozesse im Gehirn, deren Verständnis hilfreich
für viele Lebenssituationen ist“, so Lehmann weiter.

Schauen Sie mal rein:

youtube: https://www.youtube.com/watch?v=WVflGYvhGdQ

facebook:

Die Macht der Mandel – Druck und Angst beim Elfmeter?

In der KO-Phase der WM wird Kaltschnäuzigkeit am Elfmeterpunkt zum entscheidenden Faktor. Warum das so schwierig ist und welche Rolle das Gehirn spielt, zeigt unser neues Video „Die Macht der Mandel – Druck und Angst beim Elfmeter?“. Weitere Infos unter dasGehirn.info

Gepostet von Gemeinnützige Hertie-Stiftung am Montag, 9. Juli 2018

Das zweite Fußball-Video „Das Runde muss ins Eckige – Orientierung
im Raum“ zeigt, mit welchem genialen Navigationssystem das Gehirn
die eigene Position auf dem Platz – oder ganz allgemein im Raum –
erfasst.

youtube https://www.youtube.com/watch?v=rcx1oFAkW0c

facebook

Das Runde muss ins Eckige – Navigation im Fußballerhirn

🧠⚽ Das Runde muss ins Eckige! Aber wie kommt es dort hin? Wie unser Gehirn die Orientierung auf dem Fußballplatz behält, auch unter schwierigsten Bedingungen, erklärt unser Film.

Gepostet von Gemeinnützige Hertie-Stiftung am Freitag, 22. Juni 2018

Weitere Infos zu unserem faszinierendsten Organ und seinen
Funktionen unter www.dasgehirn.info

Die Arbeit der Hertie-Stiftung konzentriert sich auf zwei
Leitthemen: Gehirn erforschen und Demokratie stärken. Die Projekte
der Stiftung setzen modellhafte Impulse innerhalb dieser Themen. Im
Fokus stehen dabei immer der Mensch und die konkrete Verbesserung
seiner Lebensbedingungen. www.ghst.de

Pressekontakt:
Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Julia Ihmels
Kommunikation
Tel. 069/660 756-162
ihmels@ghst.de

Original-Content von: Gemeinnützige Hertie-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/9400/4035179

All or Nothing: Manchester City ab 17. August bei Prime Video (FOTO)

Amazon.de

München (ots) – Großes Staraufgebot in Manchester: Am 15. August fand dort die
Premierenfeier des Prime Originals All or Nothing: Manchester City statt – nur
zwei Tage vor dem Launch der Serie bei Prime Video in über 200 Ländern der Welt.
Ab 14. September haben Zuschauer außerdem Zugriff auf alle Folgen mit deutschen
Untertiteln.

Bilder vom blauen Teppich auf der Premierenfeier finden Sie unter
https://we.tl/LWgVKyUhf1

Die gesamte erste Mannschaft inklusive aller 33 Spieler sowie Manager Pep
Guardiola schloss sich Hunderten von Fans und Gästen, darunter Craig Cash, Cel
Spellman und Manchester City Legende Mike Summerbee, an, um die erste Episode
der mit Spannung erwarteten Dokuserie zu sehen. Das Prime Original gibt Fans auf
der ganzen Welt einen Einblick in die historische Rekordsaison eines der
wichtigsten Fußballvereine der Welt.

Im Gespräch mit Moderatorin Gabby Logan erzählte Teamkapitän Vincent Kompany von
seinen Erfahrungen bei der Entstehung der Dokuserie und seinen Eindrücken, als
er sie gestern Abend das erste Mal mit seinem Team sah.

„Es ist ziemlich nervenaufreibend. Du weißt nicht, was sie zeigen werden. Sie
waren überall, die ganze Zeit – und was immer dabei herauskommen würde, kommt
heraus!“

In All or Nothing: Manchester City begleiten Fußball-Fans den aktuellen
Spitzenverein der englischen Premier League durch die gesamte Saison 2017/18;
von den erstklassigen Trainingseinrichtungen der City Football Academy, über
Interviews mit dem Manager, Einblicke in die Vorstandssitzungen bis hin zu
großen Überraschungsmomenten während der Saison. Die Serie umfasst Interviews,
Szenen aus der Umkleidekabine mit dem legendären Trainer Pep Guardiola sowie aus
dem Alltag einiger der Top-Spieler der englischen Premier League.

All or Nothing: Manchester City setzt die kreative Exzellenz der anderen
preisgekrönten All or Nothing-Produktionen fort. Alle bieten einen nie da
gewesenen Zugang zu Teams wie den Arizona Cardinals, den Los Angeles Rams, den
Dallas Cowboys und den New Zealand All Blacks und überzeugen durch ihr
Storytelling und einzigartige Bilder.

Das Prime Original ist eine Zusammenarbeit zwischen MEDIAPRO, Prime Video,
Manchester City, IMG und Film45. Prime-Mitglieder in Deutschland und Österreich
können die Serie über die Prime Video-App auf Smart TVs, mobilen Geräten wie
Tablets und Smartphones, Amazon Fire TV, Fire TV Stick und Apple TV oder online
ansehen. Sie können die Serie auch herunterladen und offline auf mobilen
Endgeräten ansehen, ohne zusätzliche Kosten. Die englische Originalfassung wird
ab 17. August in 200 Ländern und Territorien verfügbar sein.

Pressekontakt:
Amazon Deutschland Services GmbH
Public Relations
Marcel-Breuer-Str. 12
80807 München
Telefon: 089 35803-530
Telefax: 089 35803-481
E-Mail: presseanfragen@amazon.de

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/8337/4036629

Die UEFA Champions League wirft ihre Schatten voraus: die Playoffs in den kommenden beiden Wochen live bei Sky (FOTO)

Sky Deutschland

Unterföhring (ots) –

– Im Rahmen der Original Sky Konferenz zeigt nur Sky alle Spiele
und alle Tore der sechs Playoff-Paarungen live

– Neben den vier exklusiven Konferenzen zeigt Sky an jedem Abend
ein Einzelspiel live und exklusiv: Benfica – PAOK (21.8.) und Bern –
Zagreb (22.8.) in den Hinspielen, Kiew – Amsterdam (28.8.) und
Salzburg – Roter Stern Belgrad (29.8.) in den Rückspielen

– Neben den Abonnenten des Sky Sport Pakets können Fußballfans mit
Sky Ticket (skyticket.de) tages-, wochen- oder monatsweise auch ohne
Vertragsbindung live dabei sein

– Ausführliche Informationen zur neuen UEFA Champions League bei
Sky sind unter sky.de/ucl abrufbar

Die neue Saison in der Königsklasse wirft ihre Schatten voraus.
Nach dem spektakulären UEFA Supercup am Mittwochabend werden in den
kommenden beiden Wochen die letzten sechs Plätze für die Gruppenphase
der UEFA Champions League 2018/19 vergeben.

Wie im gesamten Wettbewerb werden in der Original Sky Konferenz
auch in den Playoffs nur bei Sky alle Spiele und alle Tore live zu
sehen sein. Darüber hinaus überträgt Sky an jedem Abend ein
Einzelspiel live und exklusiv.

In den Hinspielen überträgt Sky am Dienstag (21. August) die
Partie Benfica Lissabon gegen PAOK Saloniki sowie Young Boys Bern
gegen Dinamo Zagreb am Mittwoch (22. August). In den Rückspielen in
der darauf folgenden Woche zeigt Sky die Begegnungen zwischen Dynamo
Kiew und Ajax Amsterdam (28. August) sowie das entscheidende Spiel
des FC Salzburg (29. August), wenn es darum geht, gegen Roter Stern
Belgrad im elften Anlauf endlich die Gruppenphase der Königsklasse zu
erreichen.

Neben allen Abonnenten des Sky Sport Pakets können mit Sky Ticket
(skyticket.de) auch Kurzentschlossene ohne Vertragsbindung live dabei
sein.

Die neue UEFA Champions League 2018/19 bei Sky

Wie bereits die Playoffs werden ab der neuen Saison alle
Live-Übertragungen der UEFA Champions League erstmals in Deutschland
komplett exklusiv im Pay-TV ausgestrahlt.

Nur Sky wird im Rahmen der Original Sky Konferenz alle Spiele und
alle Tore des Wettbewerbs live zeigen. Darüber hinaus zeigt kein
Anbieter mehr Einzelspiele der deutschen Vereine als Sky, unter
anderem alle Topspiele am Mittwochabend sowie alle
Entscheidungsspiele der deutschen Vereine im Achtel- und
Viertelfinale exklusiv.

Die Live-Übertragungen aus der Königsklasse, die exklusiv für
Abonnenten des Sky Sport-Pakets und Nutzer von Sky Ticket empfangbar
sind, werden künftig immer auf Sky Sport 1 und 2 HD zu sehen sein.

Ausführliche Informationen zur UEFA Champions League bei Sky sind
unter sky.de/ucl abrufbar.

Die Playoffs der UEFA Champions League 2018/19 bei Sky und Sky Go
sowie ohne Vertragsbindung mit Sky Ticket und in zahlreichen Sky
Sportsbars:

Dienstag, 21. August:

20.50 Uhr: Die Original Sky Konferenz auf Sky Sport 1 HD

20.50 Uhr: Benfica Lissabon – PAOK Saloniki auf Sky Sport 2 HD

23.00 Uhr: „Alle Spiele, alle Tore“ auf Sky Sport 1 HD

Mittwoch, 22. August:

20.50 Uhr: Die Original Sky Konferenz auf Sky Sport 1 HD

20.50 Uhr: Young Boys Bern – Dinamo Zagreb auf Sky Sport 2 HD

23.00 Uhr: „Alle Spiele, alle Tore“ auf Sky Sport 1 HD

Dienstag, 28. August:

20.50 Uhr: Die Original Sky Konferenz auf Sky Sport 1 HD

20.50 Uhr: Dynamo Kiew – Ajax Amsterdam auf Sky Sport 2 HD

23.00 Uhr: „Alle Spiele, alle Tore“ auf Sky Sport 1 HD

Mittwoch, 29. August:

20.50 Uhr: Die Original Sky Konferenz auf Sky Sport 1 HD

20.50 Uhr: FC Salzburg – Roter Stern Belgrad auf Sky Sport 2 HD

23.00 Uhr: „Alle Spiele, alle Tore“ auf Sky Sport 1 HD

Das neue Sky:

Das neue Sky ist einfacher, schneller, besser und schöner als je
zuvor. Ab sofort genießen Sky Kunden in Deutschland und Österreich
mit Sky Q Europas bestes Entertainment-Erlebnis. Und mit dem Launch
des neuen Sky Ticket geht die Innovationsoffensive unvermindert
weiter. Das neue Sky stellt konsequent die Wünsche der Zuschauer in
den Mittelpunkt, sei es über neue und verbesserte Produkte und
Services für jeden Kunden, eine einfachere und übersichtlichere
Angebotsstruktur, sowie neue innovative Partnerschaften und
exklusiven Content für Sky Kunden.

Pressekontakt:
Thomas Kuhnert
Senior Manager Sports Communications
Tel. 089 / 99 58 68 83
Thomas.kuhnert@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/33221/4036043

Uli Hoeneß am Sonntag zu Gast beim Saisonauftakt von „Wontorra – der Fußball-Talk“ auf Sky Sport News HD

Sky Deutschland

Unterföhring (ots) –
– Der Präsident des FC Bayern ist der erste Gast Jörg Wontorras
nach der Sommerpause

– „Wontorra – der Fußball-Talk“ am Sonntag ab 10.45 Uhr für
jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD sowie im Livestream
auf skysport.de und in der Sky Sport App

Eine Woche vor dem Bundesligastart startet „Wontorra – der
Fußball-Talk“ in die neue Saison. In der ersten Sendung nach der
dreimonatigen Sommerpause erwartet Moderator Jörg Wontorra
hochkarätigen Besuch. Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München,
ist zum Auftakt zu Gast.

Am Tag nach dem Erstrundenspiel seiner Mannschaft im DFB-Pokal
wird er während der zweistündigen Sendung Rede und Antwort zu allen
wichtigen Themen rund um den FC Bayern, die Bundesliga sowie den
deutschen und den internationalen Fußball stehen.

„Wontorra – der Fußball Talk“ ist am Sonntag ab 10.45 Uhr im
Free-TV auf Sky Sport News HD für jedermann empfangbar. Außerdem
steht die Sendung im frei empfangbaren Livestream auf skysport.de
sowie in der Sky Sport App zur Verfügung. Per Facebook Live wird die
Sendung auch auf facebook.com/SkySportDE gestreamt.

Ab nächster Woche (26. August) findet „Wontorra – der
Fußball-Talk“ wie gewohnt an jedem Bundesliga-Sonntag mit jeweils
vier Gästen statt.

Das neue Sky:

Das neue Sky ist einfacher, schneller, besser und schöner als je
zuvor. Ab sofort genießen Sky Kunden in Deutschland und Österreich
mit Sky Q Europas bestes Entertainment-Erlebnis. Und mit dem Launch
des neuen Sky Ticket geht die Innovationsoffensive unvermindert
weiter. Das neue Sky stellt konsequent die Wünsche der Zuschauer in
den Mittelpunkt, sei es über neue und verbesserte Produkte und
Services für jeden Kunden, eine einfachere und übersichtlichere
Angebotsstruktur, sowie neue innovative Partnerschaften und
exklusiven Content für Sky Kunden.

Über Sky Deutschland:

Mit rund 5,2 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von 2,3
Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den
führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus
Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Shows, Kinderprogrammen und
Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei
München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc.
Über 23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven
Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: Juni
2018).

Pressekontakt:
Kontakt für Medien:
Thomas Kuhnert
Senior Manager Sports Communications
Tel. 089 / 99 58 68 83
Thomas.kuhnert@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/33221/4036996

Preis-Check zum Start der Ersten Fußball-Bundesliga: Das sind die teuersten und günstigsten Vereine (FOTO)

Pepper Media Holding GmbH

Berlin (ots) –

Auf einen Blick

++ Der FC Schalke 04, SC Freiburg und Eintracht Frankfurt sind für
Fans die teuersten Vereine der 1. Liga
++ Beim VfL Wolfsburg, der TSG 1899 Hoffenheim und beim FC
Augsburg zahlen Fans am wenigsten
++ Dauerkarten kosten in der Kurve zwischen 130 und 215 Euro, auf
der Tribüne zwischen 400 und 850 Euro
++ Ein Stehplatzticket kostet zwischen 12 und 17,40 Euro, ein
Sitzplatzticket zwischen 30 und 74 Euro
++ Die Preise für ein Trikot variieren zwischen 74,95 und 89,95
Euro

Heute in einer Woche, am 24. August, ist es endlich soweit: Die
erste Fußball-Bundesliga startet mit dem Duell des Rekordmeisters FC
Bayern München gegen die TSG 1899 Hoffenheim in die neue Saison
2018/19. Wer seinem Verein in der 56. Spielzeit der
Fußball-Bundesliga die Daumen drücken möchte, muss mitunter jedoch
tief in die Tasche greifen. Wie das Verbraucherforum mydealz
herausgefunden hat, unterscheiden sich allein die Preise für Trikots
um 20,0 Prozent (15 Euro) und die für Stehplatzkarten in der
Heimkurve sogar um 45,0 Prozent (5,40 Euro). Die teuersten Vereine
sind in der neuen Saison der FC Schalke 04 und SC Freiburg, die
günstigsten Vereine die TSG 1899 Hoffenheim und der VfL Wolfsburg.

3,37 Milliarden Euro setzten die 18 Teams der 1.
Fußball-Bundesliga allein in der Saison 2016/17 um, wie der
Ligaverband DFL in seinem „Report 2018“ bekannt gab. Gegenüber der
Vorsaison stieg der Umsatz damit um rund 4 Prozent. Der Gewinn vor
Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs sogar um 10,3
Prozent auf 727,1 Millionen Euro.1 Die Zahlen zeigen, dass aus dem
Volkssport Fußball längst eine eigene Industrie geworden ist – mit
Akteuren, die sich geschickt vermarkten. Fans merken das spätestens
beim Kauf von Eintrittskarten oder Fanartikeln, denn die Unterschiede
zwischen den Vereinen sind groß.

++ Dauerkarten sind beim FC Schalke 04 am teuersten, beim VfL
Wolfsburg am günstigsten

470.435 Dauerkarten verkauften die 18 Vereine der 1.
Fußball-Bundesliga in der Saison 2017/2018 und füllten damit schon
53,5 Prozent ihrer Stadien, bevor das erste Spiel überhaupt
angepfiffen wurde2, 3Diese Saison sieht es ähnlich aus. Schon vor
Wochen meldeten Vereine wie Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf
oder der VfB Stuttgart, Dauerkarten seien restlos vergriffen und bei
Traditionsvereinen wie Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach,
dem FC Schalke 04 und Werder Bremen sind Dauerkarten sogar so
begehrt, dass sie nur selten in den freien Verkauf gehen.

Dass Angebot und Nachfrage auch beim Fußball den Preis bestimmen,
macht ein Vergleich der Dauerkartenpreise deutlich: Während
Dauerkarten für die Heimfankurve sonst im Mittel 184,12 Euro kosten,
müssen Fans von Borussia Dortmund und des VfB Stuttgart für ein
„Jahresabo“ vergleichsweise tief in die Tasche greifen: 215 Euro
zahlen Dortmund-Fans, wenn sie alle 17 Heimspiele der neuen Saison
von der Südkurve aus verfolgen möchten. Genauso viel kostet die
Dauerkarte für die Cannstatter Kurve in Stuttgart. Ähnlich teuer ist
das Stehplatz-Abo sonst nur bei Hertha BSC Berlin und beim FC
Augsburg mit jeweils 199 Euro. Finanzkräftigere Vereine erlauben sich
hingegen den „Luxus“, Dauerkarten für die Fankurve vergleichsweise
preiswert anzubieten: Beim TSG 1899 Hoffenheim zahlen Fans für eine
Dauerkarte nur 150 Euro, beim FC Bayern München nur 140 Euro. Und der
VfL Wolfsburg, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von VW,
öffnet seinen Fans sogar für vergleichsweise „magere“ 130 Euro 17 Mal
pro Saison die Tore zur Heimfankurve.

Ohnehin ist der Eintritt beim VfL Wolfsburg so günstig wie bei
keinem anderen Verein der 1. Fußball-Bundesliga. Während eine
Dauerkarte für die zentrale Haupttribüne im Liga-Durchschnitt 684,67
Euro kostet, berechnet der VfL Wolfsburg seinen „Edelfans“ nur 400
Euro. Die „Wölfe“ liegen damit preislich nicht nur weit unterhalb des
Liga-Durchschnitts, sondern unterbieten auch die Preise des
zweitgünstigsten Vereins, des FC Augsburg, deutlich: Eine Dauerkarte
für die Haupttribühne kostet in Augsburg mit 499 Euro bereits knapp
ein Viertel mehr. Am anderen Ende der Preisskala bewegen sich der FC
Schalke 04 und der SC Freiburg. Fans von Schalke 04 müssen 776 Euro,
Fans von Eintracht Frankfurt 803 Euro und Fans des SC Freiburg müssen
sogar satte 865 Euro berappen, wenn sie alle Spiele ihres Teams in
der neuen Saison von der Haupttribühne aus verfolgen möchten. Teurer
ist keine andere Dauerkarte in der 1. Liga.

Ähnlich stark unterscheiden sich auch die Preise für die
Gegentribüne und die dem Heimfanbereich gegenüberliegende Kurve.
Dauerkarten für beide Stadionbereiche verkauft der FC Schalke 04 zu
Höchstpreisen: Dauerkarten für die Gästekurve kosten sonst im Mittel
375,25 Euro und im günstigsten Fall – beim VfL Wolfsburg – 200 Euro,
in Gelsenkirchen hingegen 627,50 Euro. Und auch die Dauerkarte für
die zentrale Gegentribüne ist beim FC Schalke 04 besonders teuer:
Fans der „Knappen“ zahlen 776 Euro für das Sitzplatz-Abo, das sonst
im Mittel nur 591,78 Euro und beim VfL Wolfsburg, dem Verein mit den
günstigsten Dauerkarten, sogar nur 400 Euro kostet.

++ An der Tageskasse berechnet Bayern München die höchsten, 1899
Hoffenheim die niedrigsten Preise

Nicht der VfL Wolfsburg, sondern die TSG 1899 Hoffenheim punktet
mit den günstigsten Tageskarten der 1. Fußball-Bundesliga: Tickets
für beide Kurven und Tribünen kosten in Sinsheim im Mittel nur 21,67
Euro und damit 8 Cent weniger als in Wolfsburg (21,75 Euro) und 83
Cent weniger als bei Bayer 04 Leverkusen (22,50 Euro). Wie bei den
Dauerkarten sind der VfL Wolfsburg und die TSG 1899 Hoffenheim damit
auch bei den Tageskarten die günstigsten Clubs der ersten Liga und
bewegen sich preislich weit unterhalb des Durchschnitts von 33,77
Euro. Deutlich oberhalb des Durchschnitts liegen erneut der FC
Schalke 04 (40,25 Euro) und Borussia Dortmund (41,60 Euro), gleichauf
mit dem VfB Stuttgart (41,00 Euro). Beim FC Bayern München kosten
Tageskarten sogar im Mittel 47,50 Euro. Der Rekordmeister ist,
gemessen an den Tageskarten, damit der teuerste Verein der 1.
Fußball-Bundesliga – zumindest, wenn es nach dem durchschnittlichen
Ticketpreis geht.

Die teuerste Eintrittskarte verkaufen indes nicht die Bayern,
sondern der SC Freiburg: Satte 74 Euro müssen Fans in Freiburg
hinblättern, wenn sie eines der 17 Heimspiele von einem Sitzplatz im
Block BB sehen möchten, der zentral auf der Haupttribüne des
Schwarzwald-Stadions liegt. Die Breisgauer liegen damit knapp vorm FC
Bayern München (70 Euro) und weit über dem Durchschnitt: 50,81 Euro
kosten Tageskarten für die Haupttribüne der 18 Erstligisten in der
neuen Saison im Mittel. Deutlich günstiger ist der Sitzplatz auf der
Haupttribüne beim FC Augsburg (36 Euro), bei Bayer 04 Leverkusen (32
Euro) und mit 30 Euro beim VfL Wolfsburg.

Die Fankurven der 18 Erstligisten sind auch in der neuen Saison
für alle Fußball-Fans die günstigste Möglichkeit, einzelne Spiele
live im Stadion zu sehen. Stehplatzkarten für die Kurve kosten im
Mittel 14,88 Euro. Wie bei allen Platzkategorien ist die Preisspanne
zwischen den einzelnen Vereinen jedoch groß. Vergleichsweise günstig
sind Tageskarten für den Heimbereich bei der TSG 1899 Hoffenheim und
beim VfL Wolfsburg mit jeweils zwölf Euro. Vergleichsweise teuer ist
der Eintritt in die Kurve bei Fortuna Düsseldorf und Borussia
Dortmund. Während der Aufsteiger aus Düsseldorf 17 Euro berechnet,
beträgt der Preis für eine Tageskarte für die Südkurve in Dortmund
sogar 17,40 Euro.

Tageskarten für die Gegentribüne und Plätze für die „Gegenkurve“
sind deutlich teurer. Tageskarten für einen Platz auf der zentralen
Gegentribüne kosten zwischen 28 Euro (Bayer 04 Leverkusen) und 70
Euro (FC Bayern München) und im Mittel 44,72 Euro. Und der mittlere
Preis für Plätze in der dem Heimbereich gegenüberliegenden Kurve
beträgt 25,95 Euro. Der FC Schalke 04 berechnet hier mit 41,50 Euro
den höchsten Preis, die TSG 1899 Hoffenheim mit 12 Euro den
niedrigsten Preis.

13 der 18 Erstligisten erhöhen die oben genannten Ticketpreise,
wenn gerade ein „Topspiel“ angesetzt ist, also zum Beispiel der FC
Bayern zu Gast ist oder ein Derby gegen einen Club aus der
Nachbarstadt auf dem Plan steht. Die Preise für Stehplatzkarten
erhöhen sich dann in Augsburg (2 Euro), Mönchengladbach (2,50 Euro),
Nürnberg (3 Euro) und Mainz (3,50 Euro) moderat, steigen in Berlin,
Wolfsburg (beide: 5 Euro) und Hoffenheim (6 Euro) aber schon spürbar.
Noch drastischer fällt der Topspiel-Aufschlag bei Sitzplätzen aus. 13
Vereine berechnen einen Zuschlag, der je nach Club zwischen
überschaubaren 4 Euro (Augsburg) und happigen 40 Euro (Leipzig,
Wolfsburg) liegt und im Mittel 22,54 Euro beträgt.

++ Die Preise für Trikots der 18 Erstligisten bewegen sich
zwischen 74,95 und 89,95 Euro

118,8 Millionen Euro nahmen die 18 Vereine der 1. Bundesliga in
der vergangenen Saison durch Verträge mit ihren Ausstattern ein,
weitere 186,6 Millionen Euro durch den Verkauf von Werbeplätzen auf
den Trikots.4, 5Wie viele Millionen sie zusätzlich durch den Verkauf
von Trikots umgesetzt haben, ist nicht bekannt. Die Preise für die
„Leibchen“ der 18 Erstligisten legen aber nahe, dass auch der Verkauf
der Trikots bei manchem Verein die Kasse kräftig klingeln lässt: Wer
in der neuen Saison ein Trikot seines Vereins kauft, zahlt hierfür im
Schnitt 81,89 Euro. Wer auch den Namen und die Nummer seines
Lieblingsspielers auf dem Rücken tragen möchte, muss im Mittel
weitere 13,06 Euro ausgeben. Einzig Trikots in Kindergrößen sind
etwas preiswerter: Sie kosten im Mittel 63,56 Euro, mit Rückennummer
und Spielernamen durchschnittlich 76,73 Euro.

Von Verein zu Verein schwanken die Preise für Trikots stark. Schon
für 74,95 Euro können Fans des 1. FSV Mainz, FC Augsburg, SC Freiburg
und der TSG 1899 Hoffenheim in der neuen Saison ein Trikot ihres
Clubs kaufen. Ein Trikot von Hannover 96 ist mit 74,96 Euro nur etwas
teurer. Fans des FC Bayern München müssen für ein Trikot ihres Teams
hingegen am tiefsten in die Tasche greifen: 89,95 Euro kostet ein
Trikot des Rekordmeisters in der neuen Saison während zehn der 18
Vereine, unter ihnen der FC Schalke 04, VfB Stuttgart und RB Leipzig,
ihre Trikots zum Preis von 84,95 Euro anbieten.

Eine ähnliche „Standardisierung“ des Preises lässt sich auch bei
den Kosten für Trikots in Kindergrößen erkennen. 1899 Hoffenheim,
Fortuna Düsseldorf, der FSV Mainz 05 und SC Freiburg berechnen 59,95
Euro. Sieben Vereine wie der 1. FC Nürnberg, der FC Schalke 04 und
die beiden Borussias aus Dortmund und Mönchengladbach verkaufen
Trikots für Kinder zum Preis von 64,95 Euro. Und mit Eintracht
Frankfurt, dem FC Bayern München, Hertha BSC Berlin und RB Leipzig
liegen gleich vier Vereine gleichauf an der Spitze: 69,95 Euro kostet
bei ihnen ein Kindertrikot. Das günstigste „Mini-Trikot“ der 1. Liga
können Fans hingegen beim FC Augsburg kaufen: 54,95 Euro kostet das
Kindertrikot hier – einen Cent weniger als bei Hannover 96.

++ Große Vielfalt und starke Preisunterschiede bei Fanartikeln

191,84 Millionen Euro gaben Fans in der Saison 2016/17, dem
„Report 2018“ der DFL zufolge, für Fanartikel ihres Vereins
aus.1Neben Trikots gingen dabei vor allem Basecaps, Fahnen, Schals
und T-Shirts über den Ladentisch. Jeder der 18 Erstligisten verkauft
diese Fanartikel in verschiedensten Ausführungen und mit
unterschiedlich hohen Preisen. Nach obenhin gibt es dabei kaum
Grenzen: Für jeweils 119,95 Euro können Fans des 1. FC Nürnbergs zwei
sechs Quadratmeter große Fahnen kaufen. Fans des FC Bayern München
müssen für das „Trainingsshirts International“ 69,95 Euro berappen.
Und Anhänger von Fortuna Düsseldorf können sich während des Spiels
mit einer 39,95 Euro teuren Mütze vor der Sonne schützen während sich
Fans von Bayer 04 Leverkusen für 39,90 Euro einen Schal kaufen
können. Dieser wärmt im Winter nicht nur, sondern ist auch mit
LED-Leuchten versehen, die bis zu vier Stunden konstant leuchten und
bis zu sechs Stunden in den Vereinsfarben blinken.

Wer seine Vereinsliebe weniger extravagant und günstiger
ausdrücken möchte, sollte Fan von RB Leipzig oder des 1. FC Nürnbergs
werden: Schon für 4,95 Euro können Fans von RB Leipzig einen Schal
kaufen während Fans vom 1. FC Nürnberg, von Eintracht Frankfurt und
vom SC Freiburg schon fünf Cent mehr für das günstigste Model
ausgeben müssen. Die preiswerteste Basecap der ersten Liga können
Fans des 1. FC Nürnberg für 5 Euro kaufen. Die günstigste Fahne
bietet Borussia Mönchengladbach an: 2 Euro kostet die „Kinderfahne
mit Jüntermotiv“ im Online-Shop der Fohlenelf. Und das preiswerteste
T-Shirt der 1. Liga findet sich im Online-Shop von Borussia Dortmund:
4,95 Euro berechnet der BVB für ein T-Shirt, das an den Gewinn der
Champions-League im Jahr 1997 erinnert.

Angesicht der Vielzahl an verschiedenen Fanartikeln fällt es
schwer, allgemeingültige Aussagen über die Preisniveaus der
Fanartikel einzelner Vereine zu treffen. Um überhaupt vergleichen zu
können, hat mydealz einen Durchschnitt aus dem günstigsten und
höchsten Preis für Basecaps, Fahnen, Schals und T-Shirts gebildet.
Folgt man dem Modell, entpuppen sich der VfL Wolfsburg (18,09 Euro),
Hannover 96 (19,09 Euro) und Bayer 04 Leverkusen (19,41 Euro) als die
drei Vereine mit dem niedrigsten Preisniveau. Beim 1. FC Nürnberg
(33,71 Euro), FC Bayern München (29,58 Euro) und bei Borussia
Mönchengladbach (26,59 Euro) sind Fanartikel hingegen vergleichsweise
teuer.

++ Der FC Schalke 04 ist der teuerste Verein der 1. Liga, der VfL
Wolfsburg der günstigste

Lässt man alle vier Kategorien – Dauer- und Tageskarten, Trikots
sowie Fanartikel – in einen globalen Durchschnittspreis einfließen,
so ergibt sich ein klares Ranking zwischen den Vereinen. Am
preiswertesten ist der VFL Wolfsburg mit einem Durchschnittspreis von
(98,70 Euro) – noch weit vor der TSG Hoffenheim (124,52 Euro), dem FC
Augsburg (129,31 Euro) und dem FC Bayern München (129,57 Euro). Vor
allem bei den Preisen für Dauer- und Tageskarten und Fanartikel
zeichnen sich „die Wölfe“ durch die niedrigsten Preise der 1.
Fußball-Bundesliga aus und liegen bei den Trikotpreisen immerhin noch
im oberen Mittelfeld.

An der Spitze der Preisskala findet sich der FC Schalke 04 mit
einem Durchschnittspreis von 183,84 Euro für Dauer- und Tageskarten,
Trikots sowie Fanartikel wieder, gefolgt vom SC Freiburg (163,35
Euro) sowie von Eintracht Frankfurt (161,51 Euro) und Borussia
Dortmund (159,88 Euro). Bei Fanartikeln liegt der FC Schalke 04
preislich zwar noch auf dem neunten Rang. Die Preise für Trikots der
„Blau-Weißen“ (84,95 Euro) werden indes nur vom FC Bayern München
(89,95 Euro) überboten während Tageskarten (40,25 Euro) für die
Gelsenkirchener Veltins Arena zu den viertteuersten der Liga zählen
und Dauerkarten mit einem Durchschnittspreis von 587,25 Euro so teuer
sind wie bei sonst keinem anderen Verein der 1. Fußball-Bundesliga.

++ Klare Preisunterschiede zwischen 1. und 2. Fußball-Bundesliga

Wie hoch das Preisniveau des FC Schalke 04 und generell der 1.
Fußball-Bundesliga ist, macht nicht zuletzt ein Vergleich mit den 18
Vereinen der zweiten Liga deutlich. Der Hamburger SV, der im Mai nach
55 Jahren in der ersten Liga zum ersten Mal abgestiegen ist, ist im
Fußballunterhaus zwar der mit Abstand teuerste Verein und würde mit
einem Durchschnittspreis von 147,44 Euro auch im Preisranking der
ersten Liga noch auf Platz zehn rangieren. Insgesamt bleiben die 18
Zweitligisten aber deutlich unterhalb des Preisniveaus der ersten
Liga: Dauerkarten kosten hier im Schnitt 38,2 Prozent (120,79 Euro),
Tageskarten 35,1 Prozent (8,77 Euro) weniger und auch die Preise für
Fanartikel und Trikots liegen um 15,2 Prozent (3,07 Euro)
beziehungsweise 14,3 Prozent (10,27 Euro) unter denen der ersten
Bundesliga.

Einzig der VfL Wolfsburg widerspricht dem Bild des teuren
Erstliga-Fußballs: Preislich unterbietet er 14 der 18 Zweitligisten
und liegt damit auf einem Niveau wie der SC Paderborn 07 (beide:
98,70 Euro). Günstiger als die „Wölfe“ sind einzig der FC St. Pauli
(95,73 Euro), der 1. FC Heidenheim 1846 (87,53 Euro) und SV
Sandhausen (74,26 Euro). Der eben schon erwähnte Hamburger SV (147,44
Euro), 1. FC Köln (126,79 Euro) und Dynamo Dresden (123,32 Euro) sind
deutlich teurer.

– Links zu weiterführenden Studien:

1) DFL Deutsche Fußball Liga GmbH, „Report 2018. Die
wirtschaftliche Situation im Lizenzfußball“:
https://www.dfl.de/dfl/files/dfl-report/DFL_Report_2018_M.pdf

2) Kicker.de, „So viele Dauerkarten haben die Bundesligisten
verkauft“
http://ots.de/YvKAUq

3) Statista, „Ranking der Fußball-Bundesliga-Stadien nach
Zuschauerkapazitäten in der Saison 2018/2019“
http://ots.de/KyoFvS

4) Fußball-Geld.de, „Die Ausrüster Der 1.Bundesliga Saison
2017/2018“:
http://ots.de/71gakE

5) Sport-Informations-Dienst (SID)/Ran.de, „Die Einnahmen der
Bundesligisten durch Trikot-Sponsoring 2017/18“:
http://ots.de/wCLghS

– Über mydealz

mydealz (www.mydealz.de) wurde im Jahr 2007 von Fabian Spielberger
als Blog gegründet und ist heute mit 35,5 Millionen Sessions pro
Monat das größte deutsche Social-Commerce-Netzwerk. 6,7 Millionen
Konsumenten (Unique User) nutzen mydealz, um Angebote einzustellen,
zu diskutieren und zu bewerten und so Produkte zu den besten
Konditionen am Markt zu finden. Seit 2014 ist mydealz Teil der
Pepper.com-Gruppe, die als weltweit größte Shopping-Community 25
Millionen Verbraucher pro Monat erreicht und 12.000
Kaufentscheidungen pro Minuten beeinflusst. Zu Pepper.com zählen
neben mydealz die Plattformen Buenosdeals (USA), CholloMetro
(Spanien), Dealabs (Frankreich), DesiDime (Indien), HotUKDeals
(Großbritannien), NL.Pepper.com (Niederlande), Pelando.com.br
(Brasilien), Pelando.sg (Singapur), Pepper.co.kr (Süd-Korea),
Pepper.pl (Polen), Preisjäger (Österreich) und Promodescuentos
(Mexiko).

Pressekontakt:
Pepper Media Holding GmbH
Michael Hensch
Public Relations & Communications Manager
E-Mail: michael@pepper.com
Telefon: +49 176 633 47 407

Original-Content von: Pepper Media Holding GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/111715/4036947

Alle wollen nach Berlin: Die erste Hauptrunde des DFB-Pokals von Freitag bis Montag live bei Sky

Sky Deutschland

Unterföhring (ots) –
– Sky zeigt alle 63 Spiele des Wettbewerbs 2018/19 live, 54
Partien davon exklusiv

– In der ersten Hauptrunde zeigt Sky unter anderem 1. FC
Schweinfurt 05 – FC Schalke 04 am Freitag, SV Drochtersen/Assel – FC
Bayern am Samstag und Viktoria Köln – RB Leipzig am Sonntag live und
exklusiv

– Greuther Fürth – Borussia Dortmund am Montagabend live

– Mit Sky Ticket (skyticket.de) können alle Fans tages-, wochen-
oder monatsweise auch ohne Vertragsbindung live dabei sein

Ein langes Fußball-Wochenende steht bevor und ganz im Zeichen des
Duells „David gegen Goliath“. In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals
werden von Freitag bis Montag insgesamt 32 Pokalspiele angepfiffen
und Sky überträgt sämtliche Partien wahlweise einzeln und in der
Original Sky Konferenz.

Den Anfang macht am Freitagabend der Vizemeister FC Schalke 04,
der beim Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 antreten muss.
Außerdem treffen die beiden Zweitligisten Magdeburg und Darmstadt
aufeinander und der FC St. Pauli gastiert bei Wehen-Wiesbaden.

Spiel des Jahres für Regionalligisten – SV Drochtersen/Assel
empfängt FC Bayern

Am Samstag wird dann ab 15.30 Uhr um den Einzug in die zweite
Runde gespielt. Während der Pokalfinalist FC Bayern nach
Niedersachsen zum Regionalligisten SV Drochtersen/Assel reist, geht
es für Titelverteidiger Eintracht Frankfurt zum SSV Ulm. Am Abend
empfängt Hansa Rostock den Bundesligisten VfB Stuttgart.

Auch der Sonntag ist vollgepackt mit Pokalspielen. Dann möchte u.
a. Viktoria Köln für eine Sensation sorgen und RB Leipzig ein Bein
stellen.

Den Abschluss der ersten Pokalrunde bilden Zweitligist Greuther
Fürth und Borussia Dortmund am Montagabend.

Die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals von Freitag bis Montag bei Sky
und Sky Go sowie ohne lange Vertragsbindung mit Sky Ticket und in
zahlreichen Sky Sportsbars:

Freitag:

20.15 Uhr: Die Original Sky Konferenz *exklusiv* live auf Sky
Sport 1 HD

20.30 Uhr: 1. FC Schweinfurt – FC Schalke 04 *exklusiv* live auf
Sky Sport 2 HD

20.30 Uhr: 1. FC Magdeburg – SV Darmstadt 98 *exklusiv* live auf
Sky Sport 3 HD

20.30 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – FC St. Pauli *exklusiv* live auf
Sky Sport 4 HD

22.45 Uhr: „Alle Spiele, alle Tore“ auf Sky Sport 1 HD

Samstag:

14.30 Uhr: Die Original Sky Konferenz *exklusiv* live auf Sky
Sport 1 HD

15.15 Uhr: SV 07 Elversberg – VfL Wolfsburg *exklusiv* live auf
Sky Bundesliga 1 HD

15.15 Uhr: SV Drochtersen/Assel – FC Bayern München *exklusiv*
live auf Sky Sport 2 HD

15.15 Uhr: SSV Ulm 1846 – Eintracht Frankfurt *exklusiv* live auf
Sky Sport 3 HD

15.15 Uhr: 1. FC Kaiserslautern – 1899 Hoffenheim *exklusiv* live
auf Sky Sport 4 HD

15.15 Uhr: VfR Wormatia Worms – Werder Bremen *exklusiv* live auf
Sky Sport 5 HD

15.15 Uhr: 1. CfR Pforzheim – Bayer Leverkusen *exklusiv* live auf
Sky Sport 6 HD

15.15 Uhr: SV Linx – 1. FC Nürnberg *exklusiv* live auf Sky Sport
7 HD

15.15 Uhr SV Rödinghausen – Dynamo Dresden *exklusiv* live auf Sky
Sport 11 HD

15.15 Uhr TuS Dassendorf – MSV Duisburg *exklusiv* live auf Sky
Sport UHD und im Livestream auf skysport.de

18.25 Uhr: TuS Erndtebrück – Hamburger SV *exklusiv* live auf Sky
Sport 2 HD

18.25 Uhr: Erzgebirge Aue – 1. FSV Mainz 05 *exklusiv* live auf
Sky Sport 3 HD

18.25 Uhr: Rot-Weiß Oberhausen – SV Sandhausen *exklusiv* live auf
Sky Sport 4 HD

20.35 Uhr: FC Hansa Rostock – VfB Stuttgart *exklusiv* live auf
Sky Sport 5 HD

22.45 Uhr: „Alle Spiele, alle Tore“ auf Sky Sport 1 HD Sonntag:

14.30 Uhr: Die Original Sky Konferenz *exklusiv* live auf Sky
Sport 1 HD

15.15 Uhr: BSG Chemie Leipzig – Jahn Regensburg *exklusiv* live
auf Sky Bundesliga 1 HD

15.15 Uhr: Karlsruher SC – Hannover 96 *exklusiv* live auf Sky
Sport 2 HD

15.15 Uhr: FC Viktoria Köln – RB Leipzig *exklusiv* live auf Sky
Sport 3 HD

15.15 Uhr: TuS RW Koblenz – Fortuna Düsseldorf *exklusiv* live auf
Sky Sport 4 HD

15.15 Uhr: TSV Steinbach – FC Augsburg *exklusiv* live auf Sky
Sport 5 HD

15.15 Uhr: BFC Dynamo – 1. FC Köln *exklusiv* live auf Sky Sport 6
HD

15.15 Uhr: SC Weiche Flensburg – VfL Bochum *exklusiv* live auf
Sky Sport 7 HD

15.15 Uhr: 1. FC Lok Stendal – Arminia Bielefeld *exklusiv* live
auf Sky Sport 11 HD

15.15 Uhr: SSV Jeddeloh II – 1. FC Heidenheim *exklusiv* live auf
Sky Sport UHD und im Livestream auf skysport.de

18.25 Uhr: BSC Hastedt – Borussia M’gladbach *exklusiv* live auf
Sky Sport 2 HD

18.25 Uhr: TSV 1860 München – Holstein Kiel *exklusiv* live auf
Sky Sport 3 HD

18.25 Uhr: Carl Zeiss Jena – 1. FC Union Berlin *exklusiv* live
auf Sky Sport 4 HD

20.30 Uhr: „Alle Spiele, alle Tore“ auf Sky Sport 1 HD Montag:

18.00 Uhr: Die Original Sky Konferenz *exklusiv* live auf Sky
Sport 1 HD

18.20 Uhr: Eintracht Braunschweig – Hertha BSC *exklusiv* live
auf Sky Sport 2 HD

18.20 Uhr: Energie Cottbus – SC Freiburg *exklusiv* live auf Sky
Sport 3 HD

18.20 Uhr: SC Paderborn 07 – FC Ingolstadt 04 *exklusiv* live auf
Sky Sport 4 HD

20.35 Uhr: SpVgg Greuther Fürth – Borussia Dortmund live auf Sky
Sport 5 HD

22.45 Uhr: „Alle Spiele, alle Tore“ auf Sky Sport 1 HD

Das neue Sky:

Das neue Sky ist einfacher, schneller, besser und schöner als je
zuvor. Ab sofort genießen Sky Kunden in Deutschland und Österreich
mit Sky Q Europas bestes Entertainment-Erlebnis. Und mit dem Launch
des neuen Sky Ticket geht die Innovationsoffensive unvermindert
weiter. Das neue Sky stellt konsequent die Wünsche der Zuschauer in
den Mittelpunkt, sei es über neue und verbesserte Produkte und
Services für jeden Kunden, eine einfachere und übersichtlichere
Angebotsstruktur, sowie neue innovative Partnerschaften und
exklusiven Content für Sky Kunden.

Über Sky Deutschland:

Mit rund 5,2 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von 2,3
Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den
führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus
Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Shows, Kinderprogrammen und
Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei
München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc.
Über 23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven
Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: Juni
2018).

Pressekontakt:
Kontakt für Medien:
Thomas Kuhnert
Senior Manager Sports Communications
Tel. 089 / 99 58 68 83
Thomas.kuhnert@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/33221/4034882

Das Gipfeltreffen zum Saisonauftakt: Der UEFA Supercup zwischen Real Madrid und Atlético Madrid am Mittwochabend live bei Sky

Sky Deutschland

Unterföhring (ots) –
– Sky berichtet von der Begegnung in Tallinn ab 20.45 Uhr live

– Ab dieser Saison ist die komplette Königsklasse live erstmals
exklusiv im Pay-TV zu sehen

– Nur Sky zeigt im Rahmen der Original Sky Konferenz alle Spiele
und alle Tore live

– Kein Anbieter zeigt mehr Einzelspiele der deutschen Vereine als
Sky, darunter alle Topspiele am Mittwochabend exklusiv

– Neben den Abonnenten des Sky Sport Pakets können Fußballfans mit
Sky Ticket (skyticket.de) tages-, wochen- oder monatsweise auch ohne
Vertragsbindung live dabei sein

– Ausführliche Informationen zur UEFA Champions League bei Sky
sind unter sky.de/ucl abrufbar

Unterföhring, 14. August 2018 – Am Mittwochabend dürfen sich
Fußballfans auf den ersten Höhepunkt der Saison 2018/19 auf
internationaler Ebene freuen. Mit Real Madrid und Atlético Madrid
treffen im Duell zwischen dem Gewinner der UEFA Champions League und
der UEFA Europa League erstmals zwei Stadtrivalen aufeinander. Die
Begegnung in Tallinn ist zudem das vierte spanische Duell in den
vergangenen fünf Spielzeiten und bereits jetzt steht fest, dass der
Pokal zum neunten Mal in den vergangenen zehn Jahren nach Spanien
geht.

Während für die Königlichen nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo
und dem Rücktritt von Zinedine Zidane eine neue Ära anbricht, geht
das Team von Trainer Diego Simeone größtenteils unverändert in die
neue Saison. Mit Antoine Griezmann, Lucas Hernandez und Neuzugang
Thomas Lemar stehen gleich drei Weltmeister in den Reihen der
Rojiblancos. Ein besonderes Erlebnis wird das Spiel für
Real-Neuzugang Thibaut Courtois. Der Belgier, der zwischen 2011 und
2014 bei Atlético zum Weltklasse-Torhüter reifte, tritt ab sofort für
den großen Stadtrivalen an.

Kommentator Jonas Friedrich begrüßt die Zuschauer am Mittwochabend
ab 20.45 Uhr live auf Sky Sport 1 HD. Neben allen Abonnenten des Sky
Sport Pakets können mit Sky Ticket (skyticket.de) auch
Kurzentschlossene ohne Vertragsbindung live dabei sein.

Die neue UEFA Champions League 2018/19 bei Sky

Die Begegnung in Tallinn ist zudem der offizielle Auftakt der
neuen Saison in den europäischen Klubwettbewerben. Wie der UEFA
Supercup werden ab der neuen Saison alle Live-Übertragungen der UEFA
Champions League erstmals in Deutschland komplett exklusiv im Pay-TV
ausgestrahlt.

Nur Sky wird im Rahmen der Original Sky Konferenz alle Spiele und
alle Tore des Wettbewerbs live zeigen. Darüber hinaus zeigt kein
Anbieter mehr Einzelspiele der deutschen Vereine als Sky, unter
anderem alle Topspiele am Mittwochabend sowie alle
Entscheidungsspiele der deutschen Vereine im Achtel- und
Viertelfinale exklusiv.

Die Live-Übertragungen aus der Königsklasse, die exklusiv für
Abonnenten des Sky Sport-Pakets und Nutzer von Sky Ticket empfangbar
sind, werden künftig immer auf Sky Sport 1 und 2 HD zu sehen sein.

Ausführliche Informationen zur UEFA Champions League bei Sky sind
unter sky.de/ucl abrufbar.

Das neue Sky:

Das neue Sky ist einfacher, schneller, besser und schöner als je
zuvor. Ab sofort genießen Sky Kunden in Deutschland und Österreich
mit Sky Q Europas bestes Entertainment-Erlebnis. Und mit dem Launch
des neuen Sky Ticket geht die Innovationsoffensive unvermindert
weiter. Das neue Sky stellt konsequent die Wünsche der Zuschauer in
den Mittelpunkt, sei es über neue und verbesserte Produkte und
Services für jeden Kunden, eine einfachere und übersichtlichere
Angebotsstruktur, sowie neue innovative Partnerschaften und
exklusiven Content für Sky Kunden.

Über Sky Deutschland:

Mit rund 5,2 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von 2,3
Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den
führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus
Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Shows, Kinderprogrammen und
Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei
München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc.
Über 23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven
Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: Juni
2018).

Pressekontakt:
Kontakt für Medien:
Thomas Kuhnert
Senior Manager Sports Communications
Tel. 089 / 99 58 68 83
Thomas.kuhnert@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/33221/4034497

VfL Wolfsburg-Presseservice: Einladung zur Pressekonferenz

VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Wolfsburg (ots) – Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Donnerstag, 16. August, findet um 12.30 Uhr im Vorfeld des
DFB-Pokalspiels des VfL Wolfsburg beim SV Elversberg (Samstag, 18.
August, 15.30 Uhr) eine Pressekonferenz statt.

Im Medienraum der Volkswagen Arena (3. OG, In den Allerwiesen 1,
38446 Wolfsburg) steht Cheftrainer Bruno Labbadia für Fragen zur
Verfügung.

Pressekontakt:
VfL Wolfsburg
Medien und Kommunikation
Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht
Telefon: 05361 / 8903-204
Email: medien@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/21573/4034310

Die Serie A bleibt live auf DAZN in Deutschland und Österreich

Perform Media Deutschland GmbH

London/München (ots) –

– DAZN und die Serie A verlängern ihre erfolgreiche Zusammenarbeit
in Deutschland und Österreich um drei weitere Spielzeiten bis
2021
– Damit erleben Fußballfans auf DAZN Superstar Cristiano Ronaldo
bei seinem neuen Verein Juventus Turin
– Zum Saisonauftakt gastiert Serienmeister Juventus Turin bei
Chievo Verona – DAZN zeigt das Spiel live am Samstag, 18.
August, ab 18:00 Uhr

DAZN bleibt weiterhin die Heimat für Fans von italienischem
Spitzenfußball! Der Livesport-Streamingdienst verlängert die
Zusammenarbeit mit der Serie A und zeigt auch in den kommenden drei
Spielzeiten die Spiele der höchsten italienischen Spielklasse live.
Damit erleben Fans auf DAZN unter anderem den mit Spannung erwarteten
ersten Auftritt von Superstar Cristiano Ronaldo bei seinem neuen
Verein Juventus Turin.

Thomas de Buhr, Executive Vice President DAZN DACH sagt: „Wir
freuen uns sehr, dass wir die Serie A weiterhin auf DAZN zeigen
können. Die italienische Liga ist wichtiger Bestandteil unseres
Fußballangebots. Gemeinsam mit der Premier League, LaLiga, Ligue1 und
den Highlight-Clips aller deutschen Bundesligaspiele bereits 40
Minuten nach Abpfiff zeigt DAZN alle wichtigen europäischen
Top-Fußballligen! Ab dieser Saison kommen noch 110 Livespiele der
UEFA Champions League und alle 205 Spiele der UEFA Europa League dazu
– damit wird DAZN zum wichtigsten Platz für Fußballfans.“

Cristiano Ronaldos Pflichtspiel-Debut für Juventus Turin live auf
DAZN

CR7, Cristiano Ronaldo, sorgte in diesem Sommer für den
aufsehenerregendsten Transfer im europäischen Fußball: Nach neun
Jahren bei Real Madrid wechselt der dreifache FIFA Weltfußballer zum
italienischen Serienmeister Juventus Turin. Die Italiener, die
zuletzt sieben Mal in Folge den Scudetto geholt haben, eröffnen die
Saison am Samstag (18.08.) ab 18:00 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei
Chievo Verona. Fans in Deutschland und Österreich erleben das Spiel
live und exklusiv auf DAZN. Direkt im Anschluss steigt das zweite
Spitzenspiel des ersten Spieltags live auf DAZN: Lazio Rom gegen SSC
Napoli (18.08., ab 20:30 Uhr)

Das komplette DAZN-Angebot weiterhin für EUR 9,99 pro Monat DAZN
ist für Sportfans weiterhin für EUR 9,99 pro Monat erhältlich –
selbstverständlich mit sämtlichen Inhalten in HD. Neukunden erhalten
einen Gratis-Testmonat, danach bleibt DAZN jederzeit monatlich
kündbar.

ÜBER DAZN

DAZN ist der Livesport-Streamingdienst, der es Fans erlaubt, Sport
so zu erleben, wie sie es möchten. Egal ob live zu Hause, unterwegs,
zeitversetzt oder im Rückblick, DAZN bietet über 8.000
Live-Sportübertragungen pro Jahr und beinhaltet damit das
umfangreichste Sportangebot, das es jemals bei einem einzelnen
Anbieter gegeben hat.

Das Angebot beinhaltet neben Live-Berichterstattung der UEFA
Champions League und UEFA Europa League, weitere europäische
Top-Fußball-Ligen wie Premier League und LaLiga sowie umfassende
Highlights aller Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga bereits 40
Minuten nach Abpfiff. Das ausgedehnte Angebot weiterer Sportarten
umfasst den besten US-Sport mit NBA, NFL, NHL und MLB, Tennis, Eis-
und Feldhockey, Rugby, Boxen, Kampfsport, die umfangreichste
Darts-Berichterstattung aller Zeiten und vieles mehr. DAZN bietet
einen Gratismonat, kostet danach 9,99 EUR monatlich und kann
jederzeit monatlich gekündigt werden.

DAZN ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Japan,
Kanada, und schon bald in den USA verfügbar und läuft auf nahezu
allen webfähigen Geräten, unter anderem Smart TVs der führenden
Hersteller inklusive Samsung, LG, Sony, Panasonic und Philips, auf
allen Android und iOS Smartphones und Tablets, Apple TV, Amazon Fire
TV, Google Chromecast sowie auf Xbox, PlayStation 3 und PlayStation 4
Spielekonsolen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://media.dazn.com

DAZN ist Teil der Perform Group, einer weltweit führenden
Mediengruppe im Bereich digitaler Sportinhalte. Weitere Informationen
über Perform finden Sie unter http://www.performgroup.com/

Pressekontakt:
Matthias Folkmann, Head of PR, DAZN DACH
Perform Investment Germany GmbH
Mail: matthias.folkmann@dazn.com

Jan Hemme, Associate Director
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Mail: jan.hemme@hkstrategies.com
Tel.: +49 30 288758 28

Original-Content von: Perform Media Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/120924/4033932