SKODA Motorsport beginnt mit der Auslieferung des neuen SKODA FABIA R5 evo (FOTO)

Skoda Auto Deutschland GmbH

Mladá Boleslav (ots) –

– Erste Exemplare des neuen SKODA FABIA R5 evo an Kundenteams
ausgeliefert
– Team Toni Gardemeister Services (TGS) nahm das erste
Kundenfahrzeug in Mladá Boleslav entgegen
– SKODA Motorsport Chef Michal Hrabánek: „Die Nachfrage ist groß
und wir arbeiten mit Hochdruck, um die SKODA FABIA R5 evo
schnellstmöglich auszuliefern“

Nach der Zulassung des SKODA FABIA R5 für den Motorsport wurden
seit Anfang April 2015 rund 280 Einheiten des Rallye-Autos
ausgeliefert. Jetzt tritt der neue SKODA FABIA R5 evo in die
Fußstapfen seines Vorgängers, des bislang erfolgreichsten
Rallye-Fahrzeugs seiner Kategorie. Toni Gardemeister, ehemaliger
Werksfahrer von SKODA Motorsport und Inhaber des Teams TGS Worldwide,
erhielt jetzt den ersten SKODA FABIA R5 evo in Kundenhand.

Sein Debüt im Werkseinsatz hat der neue SKODA FABIA R5 evo bereits
erfolgreich absolviert: Kalle Rovanperä/Jonne Halttunen und Jan
Kopecky/Pavel Dresler feierten in der WRC 2 Pro-Kategorie der Läufe
zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019 in Portugal und Sardinien zwei
Doppelsiege. Nun wird das neue Rallye-Auto aus Mladá Boleslav auch an
Kunden von SKODA Motorsport ausgeliefert.

SKODA Motorsport Chef Michal Hrabánek betont: „Der aufgewertete
SKODA FABIA R5 evo ist die konsequente Fortsetzung unseres
R5-Projekts. Nach einem umfangreichen Testprogramm unter
Extrembedingungen ist der Start bisher vielversprechend: In den
ersten Rallyes sind wir ohne technische Probleme zu zwei Doppelsiegen
in der WRC 2 Pro-Kategorie gefahren. Jetzt liefern wir das
zuverlässige und äußerst konkurrenzfähige Fahrzeug an unsere Kunden
aus. Hrabánek ergänzt: „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, mit der
großen Nachfrage nach dem SKODA FABIA R5 evo Schritt zu halten und
das Fahrzeug so schnell wie möglich für unsere Kunden zu bauen. Vor
der Auslieferung der ersten Kundenfahrzeuge haben wir außerdem
sichergestellt, dass wir die nötige Logistik für Ersatz- und
Zubehörteile bereitstellen können.“

Ebenso wie die aktuelle Generation des SKODA FABIA-Serienmodells
präsentiert sich auch der SKODA FABIA R5 evo mit der modernisierten
Grafik der Scheinwerfer und einer noch prägnanteren Fahrzeugfront.
Zudem wurde das Fahrzeug im Hinblick auf Performance und
Zuverlässigkeit weiter optimiert. So hat die neue Version des SKODA
FABIA R5 beispielsweise einen noch leistungsstärkeren Motor als sein
Vorgängermodell. Um die Performance zu erhöhen, verbesserten die
Ingenieure von SKODA Motorsport die Leistungsabgabe sowie das
Ansprechverhalten des 1,6-Liter-Turbomotors.

Erster SKODA FABIA R5 evo an Team Toni Gardemeister Services (TGS)

Als erstes Kundenteam hat das Team Toni Gardemeister Services
(TGS) jetzt in Mladá Boleslav einen SKODA FABIA R5 evo von SKODA
Motorsport Kundensport-Managerin Sárka Králová entgegengenommen.
Gardemeister freut sich auf sein erstes Rennen im neuen Rallye-Auto:
„Ich konnte mit den Vorgängermodellen SKODA FABIA S2000 und FABIA R5
bereits Erfolge feiern. Ich bin glücklich über die gute
Zusammenarbeit mit SKODA Motorsport und stolz, dass ich als erster
Kunde den neuen SKODA FABIA R5 evo erhalten habe!“

Toni Gardemeister, TGS Worldwide und SKODA sind bereits seit
vielen Jahren gemeinsam erfolgreich. Gardemeister fuhr von 2002 bis
2004 als Werksfahrer für SKODA Motorsport in der FIA
Rallye-Weltmeisterschaft im SKODA OCTAVIA WRC und im SKODA FABIA WRC.
2011 ging er im SKODA FABIA S2000 seines eigenen Teams Toni
Gardemeister Services (TGS) in der Interkontinentalen
Rallye-Meisterschaft (IRC) an den Start. Auch der aktuelle SKODA
Werksfahrer Kalle Rovanperä erzielte 2017 mit einem SKODA FABIA R5
des Teams TGS erste Erfolge.

Bei der bevorstehenden Rallye Finnland (01.08. bis 04.08.2019)
wird die finnische Nachwuchshoffnung Eerik Pietarinen mit dem
Fahrzeug an den Start gehen. Der Finne ist außerdem von SKODA
Motorsport als punkteberechtigt in der WRC 2 Pro-Kategorie nominiert.

Der Kalender 2019 der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2 Pro)

Veranstaltung Datum
Rallye Monte Carlo 24.01.-27.01.2019
Rallye Schweden 14.02.-17.02.2019
Rallye Mexiko 07.03.-10.03.2019
Rallye Frankreich 28.03.-31.03.2019
Rallye Argentinien 25.04.-28.04.2019
Rallye Chile 09.05.-12.05.2019
Rallye Portugal 30.05.-02.06.2019
Rallye Italien 13.06.-16.06.2019
Rallye Finnland 01.08.-04.08.2019
Rallye Deutschland 22.08.-25.08.2019
Rallye Türkei 12.09.-15.09.2019
Rallye Großbritannien 03.10.-06.10.2019
Rallye Spanien 24.10.-27.10.2019
Rallye Australien 14.11.-17.11.2019

Pressekontakt:
Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/28249/4326746

uhlsport präsentiert die neuen Trikots von Fortuna Düsseldorf zum 125-jährigen Vereinsjubiläum / Tradition, Heimat, Gemeinschaft – Designs stehen für Identifikation mit Stadt, Fans und Verein (FOTO)

uhlsport GmbH

————————————————————–
Die neuen F95-Trikots
http://ots.de/ZA8e6D
————————————————————–

Balingen (ots) –

Innerhalb der vergangenen Wochen präsentierte Fortuna Düsseldorf
gemeinsam mit seinem Ausrüster uhlsport die drei Trikots für die
anstehende Bundesligasaison 2019/20. Jedes Trikot greift ein eigenes
Thema auf, das sich mit der Geschichte des Vereins, der
Identifikation mit der Stadt und dem Zusammenhalt mit den Fans
befasst. Besonderes Augenmerk bei allen Trikots gilt dem 2020
anstehenden Vereinsjubiläum.

Unter dem übergeordneten Motto „Kann Liebe schöner sein“, einem
Zitat aus der Düsseldorfer Vereinshymne, läuft die Fortuna in der
kommenden Bundesliga im Zeichen seiner traditionsreichen Historie
auf. Am 5. Mai 2020 feiert der Verein sein 125-jähriges Bestehen. Auf
allen drei Designs findet sich deshalb der Schriftzug „125 Jahre /
1895-2020“ unterhalb des hochwertig gestickten Fortuna-Logos wieder.
Jedes Trikot steht weiterhin für einen von drei Kernwerten, die die
Fortuna-DNA repräsentieren.

Das neue Heimtrikot ist, unter dem Titel „Tradition“, optisch
angelehnt an den Dress aus den Jahren 1982 bis 1985. Das klassisch
weiße Shirt ist im Schulterbereich durch einen roten Stoffeinsatz und
rot-weißen Bündchen an den Ärmelenden abgesetzt. Der Retro-Kragen mit
Knopfleiste, der goldene „F95“-Stick im Nacken und die Schriftzüge
„Tradition“, „F95“ und „125 Jahre“ im Kragenband spiegeln die
Vereinsgeschichte ebenso wider wie das Bild des jubelnden Manfred
Bockenfeld und der Schriftzug „Kämpfen und siegen seit 1895“ im
Inneren des Trikots. Präsentiert wurde das Heimtrikot bereits am
letzten Spieltag der vergangenen Saison beim 2:1-Erfolg gegen
Hannover.

Das Auswärtstrikot der Fortuna für die Saison 2019/20 – „Heimat“ –
unterstreicht die Verbundenheit zur Stadt Düsseldorf, genauer mit dem
Rhein und seinen ikonischen Brücken. Die Grundfarbe des Trikots ist
in verschiedenen Rottönen – von hell zu dunkel – gestaltet. Unter den
Armen geben weiße Mesh-Einsätze einen passenden Kontrast. Feine
Wellen und stilisierte Abbildungen der sieben Rheinbrücken veredeln
das Design. Im Inneren findet sich eine Karte von Düsseldorf mit dem
Schriftzug „Heimat“ wieder. Eine moderne Interpretation des
Stadtwappens ist vorne am Kragen integriert. Dem Thema entsprechend
wurde das Auswärtstrikot am 5. Juli am Fortuna-Büdchen, direkt am
Rhein veröffentlich.

Das Ausweichtrikot hat die Grundfarbe schwarz und steht, zu Ehren
der Fortuna-Fans, für den Kernwert „Gemeinschaft“. Rot-weiße
Wellenlinien im unteren Teil des Trikots symbolisieren die wehenden
Fahnen der Düsseldorfer Fankurve. Im Krageninneren ist dazu ein Bild
der Fans eingelassen, im Nackenband ist der Schriftzug „Gemeinschaft“
zu lesen. Highlight des dritten Trikots sind das Fortuna-Logo und der
„125 Jahre“-Slogan, welche fluoreszent sind und somit im Dunkeln
leuchten. In Anlehnung an die Düsseldorfer Bolzplatzkultur wurde das
Trikot am 22. Juni beim Streetsoccer-Turnier unter der
Theodor-Heuss-Brücke veröffentlicht.

„Für Fortuna Düsseldorf ist eine hohe Identifikation der Fans mit
den Trikots sehr wichtig. Als echter Traditionsverein liefert die
Fortuna in dieser Hinsicht tolle Impulse und wir sind froh, die
gemeinsamen Konzepte umgesetzt haben zu können“, so Melanie
Steinhilber, Geschäftsführerin der uhlsport GmbH. „Im Jubiläumsjahr
der Fortuna war es uns wichtig, dass alle drei Trikots einen
besonderen Bezug zum Verein beinhalten.“

Die neuen Trikots sind in den F95-Fanshops, dem Fortuna-Onlineshop
und im stationären Fachhandel verfügbar. Weitere Bilder und
Informationen zu den einzelnen Shirts finden Sie auf dem neuen
uhlsport-Blog.

Pressekontakt:
Melanie Merz
Head of Marketing Communication
uhlsport GmbH
Klingenbachstraße 3
D-72336 Balingen-Engstlatt
Tel.: +49 7433 / 268-289

Eric Single
New Media & PR-Manager
uhlsport GmbH
Klingenbahstraße 3
D-72336 Balingen
Tel.: +49 7433 / 268-118

Mail: pr@uhlsport.de

Original-Content von: uhlsport GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/131223/4323990

Der Fiat 500 im Modelljahr 2020 – noch mehr innovative Technologie und zwei neue Varianten (FOTO)

FIAT

Frankfurt (ots) –

– Im Modelljahr 2020 steht der Fiat 500 noch stärker für den
Premiumanspruch von „Made in Italy“.
– Zwölf Jahre nach der Weltpremiere erreicht der Fiat 500
weiterhin Rekordzahlen auf dem europäischen Markt.
– Zwei neue Modellvarianten: der besonders elegante Fiat 500 Star
und der sportlich-dynamische Fiat 500 Rockstar.
– Zur Feier des 120. Geburtstags der Marke Fiat erhalten Käufer
des neuen Fiat 500 außerdem sechs Monate lang kostenlosen Zugang
zum Streamingdienst Apple Music und damit Zugriff auf mehr als
50 Millionen Titel.

*** Modellvarianten Star, Rockstar, Lounge und Sport serienmäßig
mit Entertainmentsystem UconnectTM 7“ HD LIVE, das kompatibel zu
Apple CarPlay* und Android AutoTM** ist.

Noch eleganter, noch mehr Stil, noch innovativere Technologie –
der Fiat 500 hat im Modelljahr 2020 einige Updates bekommen. Zu den
Neuheiten gehören die beiden Modellvarianten Star und Rockstar, die
sich speziell an junge, anspruchsvolle Kunden richten, die ein
Citycar mit den Premiumeigenschaften eines Fahrzeugs aus einem
höheren Segment suchen.

Der ab 1957 gebaute historische Fiat 500 motorisierte Italien und
andere Länder Europas. Der 2007 präsentierte aktuelle Fiat 500
revolutionierte das Segment der Citycars mit einem Stil und
Ausstattungsinhalten, die in dieser Fahrzeugkategorie nicht zum
Standard gehörten. Heute, weitere zwölf Jahre später, geht der Fiat
500 im Modelljahr 2020 noch einen Schritt weiter und untermauert
erneut seinen Ruf als Trendsetter.

Der wirtschaftliche Erfolg des Fiat 500 auf dem europäischen Markt
bleibt ungebrochen. Das Jahr 2018 war das bisher beste in der
Produktionshistorie mit nahezu 194.000 Zulassungen (Baureihen Fiat
500 und Abarth 500 gemeinsam). Im März 2019 war der Fiat 500 das
meistverkaufte Fahrzeug im Segment in Europa Im ersten Quartal 2019
belegt der Fiat 500 außerdem Rang zwei in seinem Segment – hinter dem
Fiat Panda.

Neue Modellstruktur für noch bessere und individuellere Auswahl

Persönlichkeit, Stil und Exklusivität – die drei einzigartigen
Eigenschaften des Fiat 500 kennzeichnen auch die erweiterte
Modellstruktur im Modelljahr 2020. Neben der Einstiegsversion Pop
stehen die betont elegante Variante Lounge oder die dynamisch
ausgerichtete Variante Fiat 500 Sport zu Wahl.

Die Serienausstattung der beiden neuen Modellversionen Star und
Rockstar ist umfangreich. Zu ihr gehört unter anderem das über einen
Touchscreen gesteuerte Entertainmentsystem UconnectTM 7“ HD LIVE,
das mittels der Applikationen Apple CarPlay* beziehungsweise Android
AutoTM** von Google die komfortable Einbindung kompatibler
Smartphones ermöglicht. UconnectTM 7“ HD LIVE ist im neuen
Modelljahrgang auch bei Fiat 500 Lounge und Fiat 500 Sport zusammen
mit neu gestalteten Sitzbezügen Bestandteil der Serienausstattung.

Alle Modellvarianten des Modelljahrgangs 2020 sind sowohl für die
Limousine als auch für das Cabriolet Fiat 500C verfügbar.
Motorenseitig stehen die Benziner 1.2 8V 51 kW (69 PS) und 0.9 8V
Twin Air 63 kW (85 PS) sowie ein 1,2-Liter-Vierzylinder, der
wahlweise Benzin oder mit Autogas (LPG) arbeitet und 51 kW (69 PS)
produziert, zur Wahl. Alle Motoren sind mit Handschaltgetriebe
kombiniert, der Fiat 500 1.2 8V wird auf Wunsch alternativ mit
Dualogic-Automatik ausgerüstet.

Der neue Fiat 500 Star – die Verkörperung von Eleganz

Aufbauend auf dem großen Erfolg der Topversion Lounge bekommt die
Baureihe im Modelljahr 2020 eine noch elegantere und noch
reichhaltiger ausgestattete Variante – den Fiat 500 Star. Eines der
Hauptmerkmale des Fiat 500 Star ist die neue Metallic-Karosseriefarbe
Stella Weiß, die mit Schattierungen von Rosa einen starken Kontrast
zu den serienmäßigen Details in Chrom-Optik, den
16-Zoll-Leichtmetallrädern und dem festen Glasdach bildet. Auch die
Nebelscheinwerfer sind Bestandteil der Serienausstattung. Als
Alternativen stehen für den neuen Fiat 500 Star die Karosseriefarben
Gelato Weiß, Carrara Grau, Vesuvio Schwarz, Pompei Grau, Opera
Bordeaux, Colosseo Grau, Dipinto di Blu Blau und Ghiaccio Weiß zur
Verfügung. Die starken Farben sind dabei nicht nur ein Faktor der
Optik, sondern bilden ein Kernelement der von umfangreichen
Individualisierungsmöglichkeiten geprägten Produktphilosophie.

Genauso exklusiv wie außen präsentiert sich der neue Fiat 500 Star
auch im Innenraum. Zur Wahl stehen die beiden Farben Schwarz und
Sandweiß, kombiniert mit Effekten in Matelassé, Details in
Eco-Leder[2] sowie in Bordeaux gestickten 500 Logos. Erstmals können
Kunden jetzt auch die Farbe der Armaturentafel – die bisher stets in
Wagenfarbe ausgeführt war – aus zwei Alternativen auswählen: Sandweiß
mit Perleffekt oder ein mattes Bordeaux. Zentrales Instrument ist ein
TFT-Monitor mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter) Bildschirmdiagonale.

Der neue Fiat 500 Rockstar – Charakter und Innovationen für den
Auftritt in der Großstadt

Der neue Fiat 500 Rockstar spricht Kunden an, die ein Fahrzeug mit
starker Persönlichkeit wünschen, ohne auf Eleganz verzichten zu
müssen. Das neue Modell zeigt die robuste Optik des Fiat 500 Sport,
zu erkennen an den Stoßfängern und den Seitenschwellern, und
kombiniert sie mit stylishen Details wie einem Glasdach,
16-Zoll-Leichtmetallrädern sowie Karosserieapplikationen in
satiniertem Chrom. Noch stärker betont wird die raffinierte und
dynamische Seele des Fiat 500 Rockstar durch die neue Karosseriefarbe
Portofino Mattgrün. Zur Wahl stehen außerdem Gelato Weiß, Carrara
Grau, Passione Rot, Vesuvio Schwarz, Pompei Grau, Opera Bordeaux,
Colosseo Grau, Italia Blau und Ghiaccio Weiß.

Wie beim Fiat 500 Star ist auch der Innenraum des Fiat 500
Rockstar neu gestaltet. Die Rückenteile der Sitzflächen erinnern an
elegante Nadelstreifenanzüge. Die Seitenteile der Sitze zeigen graue
und blaue Details, der obere Bereich ist in schwarzem Eco-Leder[3]
ausgeführt. Die Armaturentafel kann wiederum in zwei Farben gewählt
werden: mattes Dunkelgrün oder Graphit mit Satin-Finish. In
Kombination mit der mattgrünen Armaturentafel sind die
Innenraumdetails in Grau ausgeführt. Graphit als Farbe der
Armaturentafel bringt die Innenraumdetails in Blau mit sich. Auch
beim Fiat 500 Rockstar ist das Zentralinstrument als TFT-Bildschirm
im Sieben-Zoll-Format ausgeführt. Es informiert den Fahrer unter
anderem über Geschwindigkeit, Motordrehzahl und Tageskilometerzähler.
Der Monitor zeigt außerdem Informationen des Entertainmentsystems
UconnectTM an.

Entertainment an Bord mit Apple Music und Apple CarPlay*

Aus Anlass des 120. Geburtstags der Marke Fiat erhalten in
ausgesuchten Ländern Europas Käufer eines Fiat 500 – mit Ausnahme der
Basisversion Pop – für sechs Monate kostenlosen Zugang zum
Streamingdienst Apple Music***. Sie haben damit werbefreien Zugang zu
mehr als 50 Millionen Songs, die besonders gut über das optionale
HiFi-System BeatsAudio des Fiat 500 zur Geltung kommen.

Das Entertainmenterlebnis an Bord wird noch gesteigert durch die
Applikation Apple CarPlay*, mit der die komfortable und sichere
Nutzung kompatibler Smartphones über das zentrale Instrument
ermöglicht wird. Mit Apple CarPlay* lässt sich darüber hinaus die
Spracherkennungssoftware Siri nutzen, mittels der Kurznachrichten
gesendet und empfangen, Hörbücher und Podcasts abgerufen sowie
Verkehrsinformationen erhalten werden.

Fiat hat darüber hinaus auf Apple Music die exklusive Playlist
„120 Years of Song“ geschaffen, die bis zur offiziellen
Geburtstagsfeier im Juli 2019 komplettiert wird. Die 120 Songs bieten
ein breites Spektrum internationaler Musik inklusive der Tracks aus
erfolgreichen Werbekampagnen von Fiat, darunter „Freedom“ von
Pharrell Williams, „Just One Lifetime“ von Sting und Shaggy, „On an
Evening in Roma“ von Michael Bublé und „Dynamite“ von Nicky Blitz.

Entertainmentsystem UconnectTM 7“ HD LIVE mit Apple CarPlay* und
Android AutoTM**

Das Entertainmentsystem UconnectTM 7“ HD LIVE wird über einen
hochauflösenden Touchscreen mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter)
Bildschirmdiagonale bedient. Es bietet eine Bluetooth-gesteuerte
Freisprechanlage, Audiostreaming-Fähigkeit, Textvorlese-Funktion,
USB-Anschlüsse für externe Musikspeicher wie iPods sowie Bedientasten
am Lenkrad. Das System ist kompatibel unter anderem mit den
Applikationen UconnectTM LIVE sowie Apple CarPlay* und Android Auto
von Google**.

Apple CarPlay* übermittelt unter anderem ständig aktualisierte
Verkehrsinformationen, tätigt und empfängt Telefonanrufe, sendet und
empfängt Textnachrichten sowie gestattet das Hören von Apple Music
oder Hörbüchern, während sich der Fahrer weiter auf den
Straßenverkehr konzentrieren kann. CarPlay* unterstützt außerdem die
Spracherkennungssoftware Siri und ist speziell für die Verwendung im
Auto konfiguriert.

Android AutoTM von Google** spiegelt Applikationen des kompatiblen
Smartphones auf das zentrale Display des Fiat 500. Das System
ermöglicht das Empfangen von Informationen, ohne die Sicherheit und
den Komfort zu beeinträchtigen. Android AutoTM** gestattet außerdem
die Nutzung von Google Music oder Waze, um Verkehrsinformationen zu
empfangen oder Musik, Multimedia-Inhalte sowie Messengerdienste zu
nutzen.

* Kompatibilität vorausgesetzt. Eine Liste der kompatiblen Geräte
im Internet unter
https://www.mopar.com/en-us/care/bluetooth-pairing.html. Car Play,
iPhone und Siri sind geschützte Marken der Apple Inc.

** Kompatibilität vorausgesetzt. Eine Liste der kompatiblen Geräte
im Internet unter
https://www.mopar.com/en-us/care/bluetooth-pairing.html. Android,
Android Auto, Google Play und andere Marken sind geschützte Marken
der Google Inc.

*** Neue Abonnenten von New Apple Music erhalten den Zugang sechs
Monate lang kostenlos. Käufer, die bereits Apple Music abonniert
haben, bekommen Apple Music drei Monate lang kostenlos. Es gelten die
Aktionsbedingungen, die auf
https://www.fiat.de/120th-aktionsbedingungen verfügbar sind.

Verbrauchswerte Fiat 500 / Fiat 500C
1.2 8V 51 kW (69 PS), 5,5 l/100 km****, 126 g/km****
1.2 8V Dualogic 51 kW (69 PS), 5,4 l/100 km****, 125 g/km****
0.9 8V TwinAir S&S 63 kW (85 PS), 4,8 l/100 km****, 110 g/km****
1.2 8V LPG 51 kW (69 PS) Benzin, 5,7 l/100 km****, 131 g/km****
1.2 8V LPG 51 kW (69 PS) Autogas (LPG), 7,3 kg/100 km****, 118
g/km****

**** Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km / kg/100 km) nach RL
80/1268/EWG und CO2-Emission kombiniert (g/km). Weitere Informationen
zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen
spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem
„Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den
Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an
allen Verkaufsstellen und online unentgeltlich erhältlich ist.

[2] Leder kombiniert mit hochwertiger Ledernachbildung [3] Leder
kombiniert mit hochwertiger Ledernachbildung

Pressekontakt:

Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

Original-Content von: FIAT, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/130311/4326280

SKODA Motorsport beginnt mit der Auslieferung des neuen SKODA FABIA R5 evo (FOTO)

Skoda Auto Deutschland GmbH

Mladá Boleslav (ots) –

– Erste Exemplare des neuen SKODA FABIA R5 evo an Kundenteams
ausgeliefert
– Team Toni Gardemeister Services (TGS) nahm das erste
Kundenfahrzeug in Mladá Boleslav entgegen
– SKODA Motorsport Chef Michal Hrabánek: „Die Nachfrage ist groß
und wir arbeiten mit Hochdruck, um die SKODA FABIA R5 evo
schnellstmöglich auszuliefern“

Nach der Zulassung des SKODA FABIA R5 für den Motorsport wurden
seit Anfang April 2015 rund 280 Einheiten des Rallye-Autos
ausgeliefert. Jetzt tritt der neue SKODA FABIA R5 evo in die
Fußstapfen seines Vorgängers, des bislang erfolgreichsten
Rallye-Fahrzeugs seiner Kategorie. Toni Gardemeister, ehemaliger
Werksfahrer von SKODA Motorsport und Inhaber des Teams TGS Worldwide,
erhielt jetzt den ersten SKODA FABIA R5 evo in Kundenhand.

Sein Debüt im Werkseinsatz hat der neue SKODA FABIA R5 evo bereits
erfolgreich absolviert: Kalle Rovanperä/Jonne Halttunen und Jan
Kopecky/Pavel Dresler feierten in der WRC 2 Pro-Kategorie der Läufe
zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019 in Portugal und Sardinien zwei
Doppelsiege. Nun wird das neue Rallye-Auto aus Mladá Boleslav auch an
Kunden von SKODA Motorsport ausgeliefert.

SKODA Motorsport Chef Michal Hrabánek betont: „Der aufgewertete
SKODA FABIA R5 evo ist die konsequente Fortsetzung unseres
R5-Projekts. Nach einem umfangreichen Testprogramm unter
Extrembedingungen ist der Start bisher vielversprechend: In den
ersten Rallyes sind wir ohne technische Probleme zu zwei Doppelsiegen
in der WRC 2 Pro-Kategorie gefahren. Jetzt liefern wir das
zuverlässige und äußerst konkurrenzfähige Fahrzeug an unsere Kunden
aus. Hrabánek ergänzt: „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, mit der
großen Nachfrage nach dem SKODA FABIA R5 evo Schritt zu halten und
das Fahrzeug so schnell wie möglich für unsere Kunden zu bauen. Vor
der Auslieferung der ersten Kundenfahrzeuge haben wir außerdem
sichergestellt, dass wir die nötige Logistik für Ersatz- und
Zubehörteile bereitstellen können.“

Ebenso wie die aktuelle Generation des SKODA FABIA-Serienmodells
präsentiert sich auch der SKODA FABIA R5 evo mit der modernisierten
Grafik der Scheinwerfer und einer noch prägnanteren Fahrzeugfront.
Zudem wurde das Fahrzeug im Hinblick auf Performance und
Zuverlässigkeit weiter optimiert. So hat die neue Version des SKODA
FABIA R5 beispielsweise einen noch leistungsstärkeren Motor als sein
Vorgängermodell. Um die Performance zu erhöhen, verbesserten die
Ingenieure von SKODA Motorsport die Leistungsabgabe sowie das
Ansprechverhalten des 1,6-Liter-Turbomotors.

Erster SKODA FABIA R5 evo an Team Toni Gardemeister Services (TGS)

Als erstes Kundenteam hat das Team Toni Gardemeister Services
(TGS) jetzt in Mladá Boleslav einen SKODA FABIA R5 evo von SKODA
Motorsport Kundensport-Managerin Sárka Králová entgegengenommen.
Gardemeister freut sich auf sein erstes Rennen im neuen Rallye-Auto:
„Ich konnte mit den Vorgängermodellen SKODA FABIA S2000 und FABIA R5
bereits Erfolge feiern. Ich bin glücklich über die gute
Zusammenarbeit mit SKODA Motorsport und stolz, dass ich als erster
Kunde den neuen SKODA FABIA R5 evo erhalten habe!“

Toni Gardemeister, TGS Worldwide und SKODA sind bereits seit
vielen Jahren gemeinsam erfolgreich. Gardemeister fuhr von 2002 bis
2004 als Werksfahrer für SKODA Motorsport in der FIA
Rallye-Weltmeisterschaft im SKODA OCTAVIA WRC und im SKODA FABIA WRC.
2011 ging er im SKODA FABIA S2000 seines eigenen Teams Toni
Gardemeister Services (TGS) in der Interkontinentalen
Rallye-Meisterschaft (IRC) an den Start. Auch der aktuelle SKODA
Werksfahrer Kalle Rovanperä erzielte 2017 mit einem SKODA FABIA R5
des Teams TGS erste Erfolge.

Bei der bevorstehenden Rallye Finnland (01.08. bis 04.08.2019)
wird die finnische Nachwuchshoffnung Eerik Pietarinen mit dem
Fahrzeug an den Start gehen. Der Finne ist außerdem von SKODA
Motorsport als punkteberechtigt in der WRC 2 Pro-Kategorie nominiert.

Der Kalender 2019 der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2 Pro)

Veranstaltung Datum
Rallye Monte Carlo 24.01.-27.01.2019
Rallye Schweden 14.02.-17.02.2019
Rallye Mexiko 07.03.-10.03.2019
Rallye Frankreich 28.03.-31.03.2019
Rallye Argentinien 25.04.-28.04.2019
Rallye Chile 09.05.-12.05.2019
Rallye Portugal 30.05.-02.06.2019
Rallye Italien 13.06.-16.06.2019
Rallye Finnland 01.08.-04.08.2019
Rallye Deutschland 22.08.-25.08.2019
Rallye Türkei 12.09.-15.09.2019
Rallye Großbritannien 03.10.-06.10.2019
Rallye Spanien 24.10.-27.10.2019
Rallye Australien 14.11.-17.11.2019

Pressekontakt:
Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/28249/4326746

Attraktive Jubiläumsmodelle: Bestellstart für OCTAVIA COMBI TOUR und OCTAVIA COMBI RS60 (FOTO)

Skoda Auto Deutschland GmbH

Weiterstadt (ots) –

– OCTAVIA feiert 60. Geburtstag – 1959 rollte der erste Ur-OCTAVIA
vom Band
– Dynamischer Sportler OCTAVIA COMBI RS60 mit
19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Adaptivem Fahrwerk DCC,
Navigationssystem Columbus und weiteren Highlights
– OCTAVIA COMBI TOUR mit umfangreicher Ausstattung: beheizbare
Vordersitze, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Lederlenkrad mit
Multifunktionstasten und vieles mehr
– OCTAVIA COMBI TOUR mit in Kürze verfügbarem 1,0 TSI 85 kW (115
PS) ab 23.990 Euro erhältlich, Preisvorteil von bis zu 3.655
Euro
– OCTAVIA COMBI RS60 ist auf 1.959 Stück limitiert und startet bei
41.090 Euro

Der SKODA OCTAVIA, das Herz der Marke SKODA, wird 60 Jahre jung:
Zu Ehren dieses Jubiläums präsentiert SKODA zwei neue attraktive
Sondermodelle des weltweit erfolgreichen Kompaktmodells. Sowohl der
OCTAVIA COMBI TOUR als auch der OCTAVIA COMBI RS60 punkten mit
besonders viel Ausstattung fürs Geld. So gehören Klimaanlage
Climatronic, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und beheizbare
Vordersitze beispielsweise zum Lieferumfang des OCTAVIA COMBI TOUR,
bei dessen Kauf Kunden von einem Preisvorteil von bis zu 3.655 Euro
gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell profitieren.
Der OCTAVIA COMBI RS60 hat unter anderem 19-Zoll-Leichtmetallfelgen,
das Adaptive Fahrwerk DCC und das Navigationssystem Columbus an Bord
– der auf 1.959 Exemplare limitierte Sportler startet ab 41.090 Euro.

Mit dem OCTAVIA COMBI TOUR bietet SKODA einen idealen
Familienbegleiter mit vielen Komfort- und Sicherheitsausstattungen
sowie zahlreichen Simply Clever-Features. An Bord sind die
Klimaanlage Climatronic, beheizbare Vordersitze, die Phonebox mit
induktiver Ladefunktion und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Das
Infotainmentsystem Bolero misst 8,0 Zoll Bildschirmdiagonale und
lässt sich komfortabel via kapazitivem Display bedienen. Zudem kann
der Fahrer zum Beispiel Musikwiedergabe und Radio über die
Multimediatasten am Lederlenkrad steuern – bei Versionen mit
Doppelkupplungsgetriebe (DSG) besitzt das Lenkrad zudem Schaltwippen.
Dank der Technologie SmartLink+, die die Standards Android Auto,
Apple CarPlay und MirrorLink vereint, lässt sich das eigene
Smartphone schnell und einfach mit dem Fahrzeug verbinden und der
Fahrer kann auf viele seiner gewohnten Apps zugreifen.

Punkten kann das Sondermodell mit jeder Menge Simply
Clever-Details. Dazu zählen die Lehnenfernentriegelung der
Rücksitzlehnen aus dem Kofferraum, 230V-Steckdose und USB-Anschlüsse,
der variable Ladeboden und die Multifunktionsablage unter der
Kofferraumabdeckung. Dank der umklappbaren Beifahrersitzlehne mit
Durchladefunktion lässt sich auch langes Transportgut sicher
verstauen. Typisch SKODA überzeugt der OCTAVIA auch als Sondermodell
mit sehr viel Plaz für Personen und Gepäck: Das Kofferraumvolumen
wächst bei umgeklappten Rücksitzen von 590 auf 1.580 Liter.

SKODA bietet den OCTAVIA COMBI TOUR mit drei Motorisierungen an.
Neben dem 85 kW (115 PS) starken 1,0 TSI* mit manuellem
6-Gang-Getriebe stehen auch die besonders umweltfreundliche und
wirtschaftliche Erdgasvariante 1,5l TSI G-TEC mit 96 kW (130 PS)* und
7-Gang-DSG sowie der 110 kW (150 PS) starke 2,0-Liter-Diesel* zur
Wahl. Beim Selbstzünder können sich Käufer für das manuelle
6-Gang-Schaltgetriebe oder das 7-Gang-DSG entscheiden. Das
ausschließlich als Kombi erhältliche Sondermodell OCTAVIA TOUR ist in
Kombination mit dem voraussichtlich ab August erhältlichen 1,0 TSI 85
kW (115 PS) ab 23.990 Euro bestellbar. Gegenüber einem vergleichbar
ausgestatteten Serienmodell profitieren Kunden von einem Preisvorteil
von bis zu 3.655 Euro.

Mit dem OCTAVIA COMBI RS60 erweitert SKODA die beliebte
OCTAVIA-Familie um einen ausgesprochen dynamischen Sportler, der noch
dazu mit besonders viel Komfort überzeugt. Das Exterieur gibt den
RS60 schnell zu erkennen: 19 Zoll große Leichtmetallfelgen im Design
Xtreme schwarz-glanzgedreht, schwarze Endrohre, dunkel getönte Heck-
und hintere Seitenscheiben (Sunset) sind Serie. Im Interieur setzt
SKODA auf die hochwertige Microfaser-Alcantara®-Lederausstattung. Zu
den Komfortmerkmalen des Fahrzeugs zählen unter anderem das
beheizbare Lederlenkrad im Sportdesign inkl. Multifunktionstasten,
elektrisch einstell- und beheizbare Vordersitze, Parksensoren vorn
und die elektrische Komfortöffnung im Kofferraum. Damit öffnet sich
der Kofferraum durch eine kleine Fußbewegung unter dem hinteren
Stoßfänger – sehr praktisch, wenn der Fahrer gerade keine Hand frei
hat. Darüber hinaus besitzt der OCTAVIA COMBI RS60 das Adaptive
Fahrwerk DCC. Es ermöglicht dem Fahrer die Wahl zwischen
verschiedenen Fahrmodi: Comfort, Normal und Sport. Je nach
ausgewähltem Modus beeinflussen elektrisch betätigte Ventile die
Arbeitsweise der Dämpfer.

Auch in puncto Konnektivität hat SKODA das Sondermodell RS60
reichhaltig ausgestattet. Mit an Bord sind eine
Premium-Telefonfreisprecheinrichtung, das Navigationssystem Columbus
inklusive 9,2 Zoll großem Farbdisplay, DVD-Laufwerk sowie zwei
SD-Kartenslots und die Konnektivitästlösung SmartLink+ zur Kopplung
des Smartphones. Per Sprachbedienung kann der Fahrer zum Beispiel
Zielorte eingeben oder Musik auswählen, die Phonebox sorgt für
erstklassige Sprachqualität beim Telefonieren – das Handy kann zudem
induktiv in der Mittelkonsole Strom tanken. Darüber hinaus kommen
Käufer des OCTAVIA COMBI RS60 drei Jahre lang kostenlos in den Genuss
der Infotainment Online-Services. Die Dienste führen den Fahrer zum
Beispiel an Staus vorbei und liefern Informationen zu freien
Parkplätzen in der Nähe. Ein Highlight des Sondermodells ist das
Virtual Cockpit. Es misst 10,2 Zoll Bildschirmdiagonale und ersetzt
die analogen Rundinstrumente. Es lässt sich flexibel konfigurieren
und bietet fünf verschiedene Ansichten. So kann der Fahrer es nach
seinen Vorstellungen anpassen.

Doch der OCTAVIA COMBI RS60 hat noch weit mehr zu bieten als
schickes Design und starke Konnektivitätsfeatures. Zahlreiche
Assistenzsysteme sind serienmäßig an Bord: Dazu zählen
Fernlichtassistent, Spurhalte-, Spurwechsel- und Ausparkassistent.
Auch Müdigkeitserkennung, Speedlimiter und Rückfahrkamera gehören zum
Ausstattungsumfang. Besonders praktisch: Die Verkehrszeichenerkennung
zeigt etwa aktuelle Tempolimits an, sowohl im Virtual Cokpit als auch
auf dem Bildschirm des Infotainmentsystems.

Zwei leistungsstarke Motoren stehen für den OCTAVIA COMBI RS60 zur
Wahl. Der 2,0 TSI mobilisiert 180 kW (245 PS)* und ist mit
Frontantrieb kombiniert. Der Turbodiesel 2,0 TDI kommt mit
Allradantrieb und leistet 135 kW (184 PS)*. Beide Aggregate verfügen
über 7-Gang-DSG. In Verbindung mit dem TSI bietet SKODA das
Sondermodell OCTAVIA RS60 ab 41.090 Euro an. Die Verfügbarkeit ist
begrenzt: 1.959 Exemplare werden gebaut – in Anlehnung an das Baujahr
des Ur-OCTAVIA.

Erfolgsmodell SKODA OCTAVIA feiert 60. Geburtstag

Der OCTAVIA ist das meistverkaufte Modell und Herzstück der Marke
SKODA. Als einziges Importauto rangiert er seit mehreren Jahren in
den Top Ten der deutschen Zulassungsstatistik. Die Anfänge dieser
Erfolgsgeschichte reichen ins Jahr 1959 zurück. Damals präsentierte
SKODA das achte Modell der Marke nach dem Zweiten Weltkrieg und
zugleich die achte SKODA Baureihe mit hochmoderner
Einzelradaufhängung rundum. Daher stammt auch der klangvolle Name
,OCTAVIA‘: Dieser lateinische Begriff bedeutet ,der Achte‘.

SKODA OCTAVIA COMBI TOUR – Motorisierungen und Preise in Euro

Motorisierung Getriebe TOUR
1,0 TSI 85 kW (115 PS)(1) 6-Gang 23.990
1,5 G-TEC DSG 96 kW (130 PS) 7-Gang-DSG 29.130
2,0 TDI SCR 110 kW (150 PS) 6-Gang 28.750
2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS) 7-Gang-DSG 30.650

(1) voraussichtlich verfügbar ab Anfang August

SKODA OCTAVIA COMBI RS60 – Motorisierungen und Preise in Euro

Motorisierung Getriebe RS60
2,0 TSI DSG 180 kW (245 PS) 7-Gang-DSG 41.090
2,0 TDI SCR DSG 4×4 135 kW (184 PS) 7-Gang-DSG 43.040

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den
gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1.
September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit
harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte
Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure,
WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des
Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem
1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light
Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der
realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen
Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher
als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den
Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter
www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren.
Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind,
werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche
Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung
freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben
werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles
Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein
Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.)
können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand
und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und
Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den
Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die
Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und
CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum
offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen
CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über
den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch
neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen
Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH,
Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de),
unentgeltlich erhältlich ist.

OCTAVIA COMBI TOUR 1,0 TSI 85 kW (115 PS)
Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch
innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen
liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf
angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

OCTAVIA COMBI TOUR 1,5 G-TEC DSG 96 kW (130 PS)
innerorts 4,4 kg/100km, außerorts 3,0 kg/100km, kombiniert 3,5
kg/100km, CO2-Emissionen kombiniert 96 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA COMBI TOUR 2,0 TDI SCR 110 kW (150 PS)
innerorts 5,4 l/100km, außerorts 3,7 l/100km, kombiniert 4,3
l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 114 g/km, CO2-Effizienzklasse A

OCTAVIA COMBI TOUR 2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS)
innerorts 5,2 l/100km, außerorts 3,9 l/100km, kombiniert 4,4
l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 115 g/km, CO2-Effizienzklasse A

OCTAVIA COMBI RS60 2,0 TSI DSG 180 kW (245 PS)
innerorts 8,0 l/100km, außerorts 5,1 l/100km, kombiniert 6,2
l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 141 g/km, CO2-Effizienzklasse C

OCTAVIA COMBI RS60 2,0 TDI SCR DSG 4×4 135 kW (184 PS)
innerorts 5,9 l/100km, außerorts 4,7 l/100km, kombiniert 5,2
l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 136 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Pressekontakt:
Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/28249/4326868

TÜV Rheinland: Bei Einzelabnahmen und Vollgutachten genau beraten lassen / Gutachten bei Import aus Nicht-EU-Ländern Pflicht / An- und Umbauten überprüfen lassen

TÜV Rheinland AG

Köln (ots) – Um ein gebrauchtes Importauto aus einem Land
außerhalb der Europäischen Union in Deutschland zu fahren, ist eine
Begutachtung erforderlich. Diese Begutachtung erfolgt vor der
Zulassung beispielsweise durch einen so genannten Technischen Dienst
wie TÜV Rheinland. Die Experten überprüfen bei einer Vollabnahme, ob
das Fahrzeug dem EU-Recht beziehungsweise der
Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung entspricht – inklusive
Abgasvorschriften, Verhalten bei einem Crash oder der Beleuchtung.
Thorsten Rechtien, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland, ergänzt: „Wir
suchen nach technischen Mängeln, machen die erforderliche
Hauptuntersuchung und sammeln die technischen Daten, die für die
Zulassung nötig sind.“ Auch wenn ein Fahrzeug beispielsweise für mehr
als sieben Jahre stillgelegt war, ist ein erneuter Check nötig, um
die Betriebserlaubnis zu erlangen.

Teilegutachten als maßgebliches Instrument

Tuner und Bastler kennen das: Will man an seinem Auto etwas
verändern, ist eine Einzel- oder Änderungsabnahme notwendig. In so
einem Fall ist der Halter gut beraten, sich an eine TÜV
Rheinland-Prüfstelle zu wenden – egal ob bei einem Auto oder bei
einem Motorrad. Erste Abnahmevoraussetzung ist hier immer ein
Prüfzeugnis, beispielsweise ein Teilegutachten. Das Dokument schreibt
unter anderem vor, für welche Fahrzeuge das Bauteil genutzt werden
darf. Dann kontrolliert der Sachverständige den korrekten Anbau.

Einzelabnahme – nicht alles ist möglich

Bei einer Einzelabnahme gibt es viele Punkte zu beachten. So kann
im Prüfzeugnis eines Bauteils das eigene Fahrzeug nicht im
Verwendungsbereich aufgelistet sein. Auch könnten mehrere Bauteile,
beispielsweise Felgen, Reifen und Distanzscheiben, laut
Prüfzeugnissen zwar für das Fahrzeug zugelassen sein, sich aber
gegenseitig negativ beeinflussen. In diesem Fall muss das ein
Ingenieur prüfen und die Sicherheit des Autos bestätigen. Die
Sachverständigen von TÜV Rheinland verfügen über viele Jahre
Erfahrung und Routine auf diesem Gebiet und stehen ihren Kunden auch
beratend zur Seite. „Gerade beim Tuning wissen wir ziemlich genau,
welche Kombinationen möglich sind und welche nicht“, erklärt
Rechtien, dessen Kollegen ihre Dienste im gesamten Bundesgebiet
anbieten.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:
Wolfgang Partz, Presse, Tel.: 0221/806-2290
Die aktuellen Presseinformationen sowie themenbezogene Fotos und
Videos erhalten Sie auch per E-Mail über presse@de.tuv.com sowie im
Internet: www.tuv.com/presse und www.twitter.com/tuvcom_presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/31385/4327174

SKODA startet Serienproduktion seines überarbeiteten Flaggschiffs SUPERB (FOTO)

Skoda Auto Deutschland GmbH

Kvasiny (ots) –

– Erster aufgewerteter SUPERB der dritten Generation lief im SKODA
AUTO Werk Kvasiny vom Band
– Das Topmodell der Marke zählt europaweit zu den erfolgreichsten
Fahrzeugen in der automobilen Mittelklasse
– Bisher wurden rund 1,25 Millionen SUPERB produziert

Im SKODA AUTO Werk Kvasiny ist heute das erste Exemplar des
modernisierten SKODA SUPERB vom Band gerollt. Das dynamisch-elegante
Design seines Flaggschiffs hat SKODA gezielt verfeinert und sein
Topmodell zudem mit neuen Technologien aufgewertet. Seit dem Debüt
des ersten modernen SUPERB im Jahr 2001 bildet die Baureihe die
Spitze der SKODA Modellpalette und hat sich als eines der
bestverkauften Fahrzeuge der Mittelklasse etabliert.

Michael Oeljeklaus, SKODA AUTO Vorstand für Produktion und
Logistik, sagt: „Unsere Flaggschiff-Modellreihe begeistert seit 18
Jahren weltweit unsere Kunden. Als eines der besten und am häufigsten
ausgezeichneten Modelle der automobilen Mittelklasse hat sich der
SKODA SUPERB längst zu einem Synonym für die erstklassige
Fertigungsqualität in Tschechien entwickelt. Mit dem Produktionsstart
der umfassend aufgewerteten dritten Generation setzen wir diese
Erfolgsgeschichte konsequent fort.“

Äußeres Merkmale des aufgewerteten SKODA SUPERB sind unter anderem
die neu gestaltete Frontschürze und der Kühlergrill mit Doppelrippen.
Zudem trägt auch der modernisierte SUPERB künftig den selbstbewussten
neuen Markenschriftzug an der Heckklappe. Dieses Merkmal hielt mit
den neuen Kompaktmodellen SKODA SCALA und KAMIQ Einzug und wird
künftig schrittweise die Heckansicht aller SKODA Modelle prägen.

Technische Highlights des upgedateten Flaggschiffes sind die
Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer, die erstmals in einem SKODA
Serienmodell zum Einsatz kommen. Mit großzügigen Platzverhältnissen
im Innenraum und einem Kofferraumvolumen von 625 Litern bei der
Limousine respektive 660 Litern beim Kombi setzt der SUPERB auch
weiterhin Spitzenwerte innerhalb der Fahrzeugklasse.

Die 2015 gestartete dritte Generation des SKODA SUPERB setzte mit
ihrem expressiven Design und überlegenen Raumangebot neue Maßstäbe
und erschloss neue Kundengruppen für die Marke. Nie zuvor wurden so
hohe Anforderungen an das Design eines SKODA Automobils gestellt,
noch nie flossen so viele neue Technologien in die Entwicklung eines
Modells ein. Nie zuvor gab es so viele neue Simply Clever-Ideen in
einem Fahrzeug und nie zuvor haben SKODA Ingenieure so viel Raum für
Fahrer, Passagiere und ihr Gepäck geschaffen. Eine ganze Reihe
hochmoderner Technologien für mehr Sicherheit, Komfort und
Konnektivität waren bisher nur aus höheren Fahrzeugklassen bekannt.

Gleich nach seinem Markteintritt gewann die dritte Generation des
SKODA SUPERB zahlreiche Vergleichstests und setzte sich dabei auch
gegen Fahrzeuge aus höheren Segmenten durch. 2016 wurde das
Flaggschiff der Marke sowohl auf die Shortlist zum ,Car of the Year
2016′ (COTY) als auch auf die zum ,World Car of the Year 2016′
(WCOTY) gewählt. Beide Auszeichnungen zählen zu den begehrtesten
internationalen Preisen in der Automobilindustrie. In Tschechien
gewann der SUPERB den Titel ,Auto des Jahres‘. Für die herausragende
Gestaltung der Kombiversion wurde der SUPERB COMBI darüber hinaus mit
dem ,Red Dot Design Award‘ ausgezeichnet. Insgesamt erhielt die
dritte Generation des Topmodells bereits mehr als 30 internationale
Auszeichnungen durch Fachmedien.

Parallel zum großen Markterfolg der SUV-Palette zählt der SUPERB
zu den besonders erfolgreichen und profitablen Modellen der Marke.
Beliebt sind SUPERB-Limousine und SUPERB COMBI vor allem in
Deutschland, wo im Vorjahr 19.200 Einheiten an Kunden ausgeliefert
wurden sowie in Großbritannien (8.600), Polen (8.000), der Türkei
(7.700) und der Tschechischen Republik (5 300).

Die visuell und technologisch aufgewertete Version des SKODA
SUPERB feierte ihre Weltpremiere im Mai 2019 im Rahmen der von SKODA
als Hauptsponsor unterstützten IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in
der slowakischen Hauptstadt Bratislava. Gleichzeitig zeigte SKODA den
neuen SKODA SUPERB iV* mit Plug-in-Hybridantrieb, mit dem der
Hersteller in die E-Mobilität startet. Zudem erweitert der neue SKODA
SUPERB SCOUT mit Offroad-Merkmalen erstmals die erfolgreiche
SUPERB-Familie.

Alle Varianten der Top-Modellreihe produziert SKODA im
hochmodernen Werk Kvasiny. Noch in diesem Jahr startet dort auch die
Fertigung des SUPERB iV mit Plug-in-Hybridantrieb. 2018 liefen in
Kvasiny – wo SKODA auch die SUV-Modelle KODIAQ und KAROQ herstellt –
erstmals mehr als 300.000 Fahrzeuge innerhalb eines Jahres vom Band.
SKODA beschäftigt an diesem Standort rund 9.000 Mitarbeiter.

Modellbezeichnung SUPERB steht seit 1934 für Qualität und Komfort

Die Erfolgsgeschichte der SUPERB-Baureihe begann im Jahr 1934 mit
dem SKODA 640 SUPERB. Die Bezeichnung stammt vom lateinischen Wort
,superbus‘, was so viel wie ,schön‘, ,herausragend‘ oder ,prächtig‘
bedeutet. Seither gilt der Name SUPERB als Synonym für besonders
hochklassige SKODA Automobile und zierte bis 1949 die Luxuslimousinen
der Marke.

2001, zehn Jahre nach dem Einstieg des Volkswagen Konzerns, griff
die tschechische Marke den traditionsreichen Namen wieder auf und
kehrte mit der ersten SKODA SUPERB-Generation der Neuzeit in die
Mittelklasse zurück. Damals war sie neben OCTAVIA und FABIA die
dritte Modellreihe und überzeugte Kunden mit moderner Technik und
großem Platzangebot.

2008 feierte der SKODA SUPERB der zweiten Generation Weltpremiere
auf dem Genfer Auto-Salon. Das neue Modell bestach mit noch mehr
Platz, elegantem Auftritt und Verarbeitungsqualität auf höchstem
Niveau. Darüber hinaus gab es den SUPERB erstmals mit Allradantrieb.
2009 folgte der praktische SKODA SUPERB COMBI.

2015 setzte das tschechische Unternehmen mit dem aktuellen SUPERB
neue Maßstäbe. In nur vier Jahren entstanden eine halbe Million
Exemplare der dritten Modellgeneration. Davon wurden 358.200
Fahrzeuge allein im Werk Kvasiny gefertigt. Mit Aurangabad (Indien),
Nanjing (China), Ust-Kamenogorsk (Kasachstan) und Solomonovo
(Ukraine) – kamen inzwischen vier weitere Produktionsstätten hinzu.

Der SUPERB zählt heute europaweit zu den erfolgreichsten
Fahrzeugen in der automobilen Mittelklasse und hat erheblichen Anteil
am anhaltenden Wachstumskurs von SKODA. Die Produktionszahlen des
SKODA SUPERB unterstreichen den Erfolg des Flaggschiffs der Marke:
Nachdem die erste Generation 136.100 Mal gefertigt wurde, steigerte
der Nachfolger die Produktionszahlen deutlich: Zwischen 2008 und 2015
wurden insgesamt 618.500 SUPERB der zweiten Generation produziert.
Seit dem Start der dritten Generation im März 2015 wurden 500.000
SUPERB gefertigt. Bisher liefen damit insgesamt rund 1,25 Millionen
Einheiten des SKODA Topmodells vom Band.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den
gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1.
September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit
harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte
Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure,
WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des
Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem
1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light
Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der
realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen
Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher
als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den
Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter
www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren.
Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind,
werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche
Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung
freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben
werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles
Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein
Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.)
können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand
und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und
Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den
Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die
Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und
CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum
offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen
CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über
den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch
neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen
Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH,
Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de),
unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB iV 1,4 TSI DSG 115 kW (156 PS)

Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch
innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen
liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf
angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

Pressekontakt:
Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/28249/4327850

Im Farbrausch bei der Marc Cain Fashion Show in Berlin!

Marc Cain GmbH

Berlin (ots) – Ein Fest für die Sinne, das die Gäste in den Bann
zog: Die Marc Cain Fashion Show in Berlin präsentierte die
Frühjahr/Sommer 2020 Kollektionen umrahmt von einer spektakulären
Lichtshow, die durch das Zusammenspiel aus Lichtlinien und Beats für
ein besonderes Raum- und Klangerlebnis sorgte. Die Show stand in
dieser Saison unter dem Motto „Colour in Motion“.

Die Inszenierung zeigte ein spannendes, einzigartiges Spiel aus
Licht und Farben, das auf 15 m langen Fadenvorhängen in der gesamten
Location projiziert wurde. Mit dem weltweit einmaligen „Visual Piano“
erzeugte der internationale Lichtkünstler Kurt Laurenz Theinert
beeindruckende grafische Muster in Echtzeit, die den kompletten Raum
einnahmen und die Gäste in eine abstrakte Welt aus Lichtlinien
entführten. Über den 56 m langen Zebrastreifen-Catwalk liefen
insgesamt 42 Models, darunter bekannte Namen wie Caroline Winberg,
Kris Gottschalk oder Kenya Kinski-Jones, die Tochter von Nastassja
Kinski und Quincy Jones. Mit einer Innenraum-Größe von über 3.000 qm
ist das Berliner Velodrom die größte Location, in der bisher eine
Marc Cain Fashion Show stattgefunden hat.

Die Frühjahr/Sommer 2020 Kollektionen sind bestimmt von
Power-Looks, die Vitalität und einen eigenen, energiegeladenen
Rhythmus ausdrücken. Soft Neons sorgen für Spannung, vor allem in
Verbindung mit auffälligen Prints. Karos, Streifen, florale Muster
und geometrische Drucke werden gekonnt miteinander kombiniert.
Animals gehören zur DNA von Marc Cain und dürfen nicht fehlen.
Maxi-Kleider und -Röcke in Netzoptik unterstreichen die Urbanität und
eignen sich perfekt für Layerings.

In der Front Row nahmen auch in dieser Saison hochkarätige Namen
Platz – so zum Beispiel Heike Makatsch, Yvonne Catterfeld, Veronica
Ferres, Esther Schweins oder Janina Uhse. Auch die Top-Riege der
Influencer, wie Caro Daur, Leonie Hanne oder Nina Schwichtenberg,
ließ sich die Marc Cain Show nicht entgehen.

„Die eindrucksvolle Lichtinstallation und die imposante Location
haben das Thema der Show „Colour in Motion“ sowie die Marc Cain
Kollektionen perfekt unterstrichen. Ein gelungener Auftakt in die
neue Saison“, erklärte Helmut Schlotterer, Vorsitzender der
Geschäftsführung, Gründer und Inhaber von Marc Cain.

Das Finale mit tanzenden Models, die auf dem Catwalk gute Laune
versprühten, endete damit, dass sich alle Head of und Senior Designer
von Marc Cain auf dem Laufsteg präsentierten. In ihren farbenfrohen
Outfits unterstrichen sie das Motto des Abends und ernteten Applaus.
Bei Marc Cain ist die Kollektion der Star und die Kollektion wird vom
ganzen Team gemacht.

Pressekontakt:
Marc Cain GmbH
Fon +49.7471.709 – 0
Fax +49.7471.709-5 0
E-Mail pr@marc-cain.de

Marc-Cain-Allee 4
72411 Bodelshausen
www.marc-cain.com

Original-Content von: Marc Cain GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/104492/4317525

Dieses Parfum macht Sie in EINER Sekunde 6 Jahre jünger / Atemberaubender Verjüngungseffekt – Wissenschaftler liefern Beweise (FOTO)

MyVitalSkin GmbH & Co KG

Aachen (ots) –

Es ist die Parfum Revolution der letzten Jahre. Das
Kosmetikunternehmen Biotulin aus Deutschland hat ein Eau de Parfum
entwickelt, welches sich an Studien renommierter Wissenschaftlern
orientiert. Diese Sprühkunst macht Sie in EINER Sekunde 6 Jahre
jünger.

Das Eau de Parfum ART. nutzt hierbei geschickt die Psychologie der
Düfte. Grundlage bei der Entwicklung waren die Studien des
Geruchsforschers Alan Hirsch. Dieser fand heraus, dass der Duft von
Zitrusfrüchten, beispielsweise der von einer rosa Grapefruit,
Menschen bis zu 6 Jahren jünger erscheinen lässt.

Dieses Spiel von Wahrnehmungen nutzt das Eau de Parfum ART. Die
Parfumeure von ART. haben die Ergebnisse von Alan Hirsch bei der
Entwicklung berücksichtigt. Über 250 unterschiedliche Geruchsstoffe
ergeben die unverwechselbare Mischung, die den Duft so einzigartig
macht.

Ein hochwertiges Eau de Parfum ist wie ein anspruchsvolles
Kunstwerk. Eine komplexe Mischung aus Eindrücken auf
unterschiedlichen Ebenen. Daher zählte bei der Entwicklung von ART.
nicht nur atemberaubende Verjüngungseffekt, sondern auch ein
unverwechselbarer Flacon.

Jeder Flacon ist ein Unikat mit insgesamt 100 verschiedenen
Motiven. Die Kunstwerke entstehen alle in liebevoller Handarbeit in
Deutschland. Mal sind es provokante Motive, mal sind es Motive aus
dem täglichen Leben.

Mehr Informationen über den Duft von ART. und über die einzelnen
Motive der Flacons finden Sie unter: www.biotulin.art

Pressekontakt:
MyVitalSkin GmbH & Co KG
Monschauer Straße 12
52076 Aachen
0241-53106365
info@biotulin.de

Original-Content von: MyVitalSkin GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/116754/4319186

LUMIX Photo Adventure in The Islands of Tahiti (FOTO)

Panasonic Deutschland

Hamburg (ots) –

Eine Reise ins Paradies: Die LUMIX Photo Adventure geht in die
nächste Runde und lädt Teilnehmer auf die einzigartigen Inseln von
Tahiti ein, um dort auf die Jagd nach dem perfekten Urlaubsfoto zu
gehen. Neben Panasonic stehen Tahiti Tourisme, Air Tahiti Nui, die
Hotelkette Sofitel Hotels Französisch-Polynesien, der
Reiseveranstalter Windrose Finest Travel und die Reisebürokette
Best-Reisen hinter der Aktion. Fotografie-Interessierte haben ab
sofort die Möglichkeit, diese besondere Traumreise zu buchen.

Weiße Sandstrände, türkisfarbenes Meer, schroffe Vulkangipfel,
üppige Tropenwälder: Auf den Inseln von Tahiti trifft eine
atemberaubende Vielfalt an Flora und Fauna auf die lebendige und
interessante Kultur der Einwohner. Im Rahmen der LUMIX Photo
Adventure in The Islands of Tahiti gibt Panasonic nun zusammen mit
seinen Projektpartnern Interessierten die Chance, die besten
Foto-Spots der Inselgruppe in Französisch-Polynesien zu erkunden und
traumhafte Urlaubsmotive zu schießen. Die Reisen können ab sofort
über Windrose Finest Travels oder die Best-Reisebüros gebucht werden
und finden im Oktober/November 2019 sowie an mehreren Terminen in
2020 statt. Die Trips sind auf jeweils 16 Teilnehmer begrenzt.

Auf der 15-tägigen Entdeckungstour erkunden die Reisenden die
schönsten Orte der Inselgruppe. Auf der Agenda stehen unter anderem
Stopps auf den Inseln Tahiti, Bora Bora und Moorea, die alle zu dem
Hauptarchipel – genannt Gesellschaftsinseln – gehören. Zum Auftakt
der Tour geht es auf Tahiti im Rahmen einer Inselrundfahrt zur
längsten Welle der Welt in Teahupoo. Auf Bora Bora können die
schönsten Sonnenuntergänge mit der Kamera eingefangen und sogar mit
Rochen und Haien geschwommen werden. Auf Moorea erkunden die
Reisenden die vielfältigen Landschaften auf einer geführten Wanderung
und können die tahitianische Kultur und die Mentalität der Polynesier
hautnah miterleben.

Damit die Teilnehmer der LUMIX Photo Adventure in The Islands of
Tahiti ihre Impressionen bestmöglich festhalten können, darf eine
kompakte LUMIX Kamera auf der Reise nicht fehlen. Pro Hotelzimmer
wird den Reisenden eine Kamera des Modells LUMIX DMC-TZ71 zur
Verfügung gestellt. Die Kompaktkamera vereint ein leistungsstarkes
24-720mm-Leica-Zoom Objektiv und vielfältige
Einstellungsmöglichkeiten in einem kleinen, schlanken Gehäuse. Mit
ihrer praktischen Bedienung über Multifunktionsring am Objektiv,
variablen Bildgestaltung bei Foto und Full-HD-Video, RAW-Format und
WiFi/NFC-Konnektivität ist die LUMIX DMC-TZ71 der ideale
Reisebegleiter für qualitativ hochklassige Fotos und Videos.

„Wir sind stolz, dass wir die LUMIX Photo Adventure so erfolgreich
als ein Format etablieren konnten, das für alle beteiligten
Kampagnenpartner messbare Erfolge bietet,“ sagt Michael Langbehn,
Head of PR, Media und Sponsoring von Panasonic Deutschland. Vor vier
Jahren hat Panasonic mit der Agentur Weltmeyster das LUMIX Photo
Adventure ins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich um eine
Kooperationskampagne, die sowohl die touristische Destination als
auch die Panasonic Marke LUMIX effektiv inszeniert.
Destinationspartner waren bislang Namibia, Texas, Costa Rica und
Irland.

Weitere Informationen sowie Impressionen zur aktuellen LUMIX Photo
Adventure in The Islands of Tahiti gibt es auf der Kampagnen-Webseite
von Panasonic und den Partnerseiten von Best-Reisen sowie Windrose.
Zusätzliche Details zu den Inseln von Tahiti gibt es von Tahiti
Tourisme.

Ansprechpartner für Presseanfragen:

Michael Langbehn
Tel.: 040 / 8549-0
E-Mail: presse.kontakt@eu.panasonic.com

Original-Content von: Panasonic Deutschland, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/14151/4327246