XCMG unterstützt den Bau mehrerer Krankenhäuser vor dem Hintergrund des neuartigen Coronavirus (Covid-2019)-Ausbruchs

XCMG

Xuzhou, China (ots/PRNewswire) – In Antwort auf den kürzlichen Ausbruch des
neuartigen Coronavirus wurden über 329 XCMG (SZ:000425)-Produkte wie Kräne,
Bagger, Straßenwalzen, Frontlader und Betonmaschinen versandt, um die Errichtung
diverser Krankenhäuser und Notfallstationen in acht Städten über ganz China
verteilt zu unterstützen. Hierzu zählen das Huoshenshan- sowie das
Leishenshan-Krankenhaus in Wuhan, deren Bau am 3. bzw. am 6. Februar
fertiggestellt wurde.

Seit dem 31. Januar waren insgesamt 83 XCMG-Produkte an der Errichtung des
Huoshenshan- und des Leishenshan-Krankenhauses beteiligt. Betreiber waren rund
um die Uhr damit beschäftigt, das provisorische Krankenhaus so schnell und
sicher wie möglich zu errichten. Die neue Einrichtung wird 2600 Betten für die
Behandlung von sich in ernsten und kritischen Lagen befindlichen Patienten
bereitstellen.

„Die Errichtung eines Krankenhauses innerhalb von zehn Tagen abzuschließen,
stellt in Bezug auf allgemeines Koordinationsvermögen und Teamwork eine große
Herausforderung für Maschinenbauunternehmen dar. Ehre für dieses rekordreife
Unterfangen gebührt jedem einzelnen Individuum, das während dieser schwierigen
Zeit einen Beitrag geleistet hat“, erklärte Wang Min, Vorsitzender von XCMG.

Während des Baus des Huoshenshan-Krankenhauses überwachte XCMG die Gerätschaften
genauestens über seine „Hanyun“-Software-Plattform, die bis zum 3. Februar über
2199 Arbeitsstunden verbuchen konnte.

Die „Hanyun“-Plattform umfasst ein thermisches Screening-System für die
Prävention und Bekämpfung der Epidemie, das die Körpertemperatur von Passanten
in Verkehrsknotenpunkten, Krankenhäusern, Schulen und Unternehmen überwachen und
aufzeichnen kann, um Kreuzinfektionen reduzieren und Screening-Effizienz
optimieren zu können.

Am 27. Januar forderte XCMG in seiner Funktion als leitendes Unternehmen der
Assocacao Brasileira De Empresas Chinesas (ABEC, Brasilianischer Verband
chinesischer Unternehmen) sämtliche Mitgliedsunternehmen zu einer Teilname am
Kampf gegen die Epidemie auf. Noch in der selben Nacht trugen die Mitarbeiter
von XCMG Brasilien zum Erwerb von 10.000 medizinischen Versorgungsartikeln wie
Masken und Schutzanzügen bei, die nach Wuhan verschifft wurden.

Gleichzeitig wurden 24 XCMG-Produkte für die Erweiterung und Renovierung des
Xiaotangshan-Krankenhauses in Peking eingesetzt, das zuvor zu Quarantänezwecken
von SARS-Patienten genutzt worden war.

Zusätzlich beteiligte XCMG sich im Februar an der Konstruktion von
Notfallkrankenhäusern in Xuzhou, Zhengzhou, Xi’an, Tian Jin, Zhuhai usw.

Um weitere Unterstützung für den Kampf gegen die Epidemie bereitzustellen, ließ
XCMG eine Spende von 5075 Millionen Yuan (726.338 US-Dollar) verlauten. Darüber
hinaus trieb das Unternehmen über 1.200.000 medizinische Ausrüstungsgüter in 23
Ländern und Regionen weltweit auf, die chirurgische Masken, N95-Atemschutzgeräte
sowie Schutzanzüge umfassten.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1091137/XCMG_Covid_Hospital.jpg

Pressekontakt:

Han Zhang
953973793@qq.com
+86-516-8773-9408

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/115371/4522484
OTS: XCMG

Original-Content von: XCMG, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/115371/4522484

Nexen Tire richtet PURPLE SUMMIT 2020 in Manchester für wichtige Geschäftspartner aus aller Welt aus

Nexen Tire

Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) –

– Nexen Tire feiert beim PURPLE SUMMIT 2020 in Manchester, GB, seine
starke Geschäftsentwicklung und teilt seinen engsten
Geschäftspartnern seine Vision mit

Der weltweit tätige Reifenhersteller Nexen Tire meldete heute die erfolgreiche
Ausrichtung des „PURPLE SUMMIT Manchester 2020“. Die vierte Ausgabe dieser
erstklassigen Gastfreundschaftskampagne des Unternehmens wurde von über 70
Gästen besucht.

Der PURPLE SUMMIT Manchester 2020 fand vom 8. bis 11. Februar in Manchester, GB,
statt, wo einer von Nexen Tires Partnern, der Manchester City Football Club
(Manchester City), zuhause ist. Die Veranstaltung dient dem Unternehmen als
interaktive Plattform, um die Beziehungen mit seinen weltweiten
Geschäftspartnern zu fördern und zu stärken.

„Wir sind stolz, den PURPLE SUMMIT Manchester 2020 für unsere engsten Partner
erneut ausgerichtet zu haben“, so James (Hyun Jong) Lee, President & Asia
Pacific Regional CEO von Nexen Tire. „Der PURPLE SUMMIT wurde 2016 ins Leben
gerufen, um unsere wichtigen strategischen Partnerschaften rund um den Globus zu
stärken und anzuregen. Unser Engagement gilt weiterhin der Vertiefung der
Geschäftsbeziehungen mit unseren Partnern und wir werden 2020 sowie in den
folgenden zehn Jahren unsere Unternehmensvision weiter fördern.“

Der diesjährige PURPLE SUMMIT stach hervor, da es die erste
Gastfreundschaftsveranstaltung des Unternehmens seit Amtsantritt des neu
ernannten James (Hyun Jong) Lee war. Das Unternehmen nutzte diese Entwicklung,
um die Veranstaltung für Nexen Tire und seine globalen Partner zu einer Arena zu
machen, die die Möglichkeit zur Stärkung bestehender sowie zum Aufbau neuer
Beziehungen bietet.

Beim PURPLE SUMMIT Manchester 2020 gab Nexen Tire seine Expansionspläne bekannt,
beschrieb die diesjährigen Marketingaktivitäten und stellte seine neuesten
Produktinnovationen vor. Das Unternehmen bekräftigte außerdem seine VISION 2025,
die im Vorjahr bei der Eröffnungsfeier der neuen europäischen Anlage in der
Tschechischen Republik präsentiert wurde. Durch sie soll das Ziel verwirklicht
werden, bis 2025 zu einem der weltweit führenden zehn Hersteller zu werden. Die
City Football Group nahm ebenfalls an der Veranstaltung teil und feierte die
starke strategische Partnerschaft von Nexen Tire und Manchester City.

Darüber hinaus fanden zahlreiche Programme statt, die die Partnerschaft mit
Manchester City nutzten, um die Beziehungen mit den Geschäftspartnern des
Unternehmens zu stärken. Im Anschluss an die Hauptkonferenz des Gipfeltreffens
erschien der Manager von Manchester City Pep Guardiola persönlich, um die
Partner von Nexen Tire herzlich zu begrüßen. Anschließend konnten die Gäste das
City Football Academy First Team-Gebäude besichtigen, wo die Spieler trainieren
und sich auf ihre Spiele vorbereiten.

Darüber hinaus vertiefte Nexen Tire das Manchester City-Partnererlebnis seiner
Gäste mit einer gemeinsamen Besichtigung des Etihad Stadium. Höhepunkt der
Stadiontour war ein Fußballereignis mit Vereinslegende und ehemaligem englischen
Nationalteamspieler Shaun Wright. Die Teilnehmer konnten hautnah das harte
Training der Spieler von Manchester City bezeugen.

Nexen Tire und Manchester City pflegen seit 2015 eine Partnerschaft, die 2017
vertieft wurde, als Nexen Tire zum offiziellen Ärmelpartner des Vereins wurde.
Seitdem hat das Zusammenspiel der beiden Partner für beide Seiten Früchte
getragen. Der Verein gewann zwei Saisons in Folge den Premier League-Titel und
Nexen Tire vervollständigte erfolgreich seine vier zentralen globalen
F&E-Produktionsnetzwerke.

Informationen zu Nexen Tire

Nexen Tire, gegründet 1942, ist ein globaler Reifenhersteller mit Hauptsitz in
Südkorea. Nexen Tire, einer der wachstumsstärksten Reifenhersteller der Welt,
arbeitet aktuell mit 150 Ländern auf der ganzen Welt zusammen und besitzt vier
Produktionsanlagen — zwei in Korea (Yangsan und Changnyeong) und eine in
Qingdao, China. 2019 wurde eine weitere Anlage in Zatec, Tschechische Republik,
in Betrieb genommen. Nexen Tire stellt Reifen für PKWs, SUVs und Kleinlaster mit
fortschrittlicher Technologie und hervorragendem Design her. Das Unternehmen
konzentriert sich auch auf die Produktion von UHP-Reifen, die auf
Hochleistungstechnologien basieren. Nexen Tire liefert OE-Reifen an weltweite
Autohersteller in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt. 2014 gewann das
Unternehmen bei den vier weltweit wichtigsten Design Awards als weltweit erster
Reifenhersteller einen Grand Slam. Bitte besuchen Sie für weitere Informationen
http://www.nexentire.com/international/

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1089537/PURPLE_SUMMIT.jpg

Pressekontakt:

Edelman Korea
Daniel Cho
Telefon: +82-2-2022-8253
Mobil: +82-10-3386-0017
daniel.cho@edelman.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/116221/4518639
OTS: Nexen Tire

Original-Content von: Nexen Tire, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/116221/4518639

Henniges Automotive feiert die Eröffnung der neuen Europazentrale

Henniges Automotive

Auburn Hills, Michigan (ots/PRNewswire) – Henniges Automotive, weltweit
führender Anbieter von hochtechnischen Dichtungs- und Antivibrationssystemen für
den Automobilmarkt, feierte heute die Eröffnung seiner neuen Europazentrale und
seines technischen Zentrums in der Tschechischen Republik mit einer Zeremonie
und einer Tour für Kunden und Ehrengäste. Die 3.330 Quadratmeter große Anlage in
Mladá Boleslav unterstützt die Bemühungen von Henniges, seine Engineering- und
Testkapazitäten in Europa zu optimieren und bietet eine erstklassige, zentrale
Lage zu den Henniges-Fertigungsstätten und zu seinen Kunden.

„Wir freuen uns, die offizielle Eröffnung unserer Europazentrale und unseres
technischen Zentrums zu feiern, einer Einrichtung, die uns dabei helfen wird,
unsere Entwicklungs- und Forschungskompetenzen zu stärken und unsere
Produktions- und Testsynergien zu verbessern“, so Larry Williams, President und
CEO von Henniges Automotive. „Diese Einrichtung wird unsere Europazentrale und
eine wichtige Drehscheibe für die technische Entwicklung sein, einschließlich
moderner Fertigung und Innovation, und damit unsere Position als weltweit
führender Anbieter von Antivibrations-, Fahrzeugabdichtungs- und
Glaseinkapselungstechnologien weiter festigen.

Ein Testlabor, ein Bürobereich und eine Prototyping-Werkstatt bzw. ein Lagerhaus
bilden die ausgedehnte Grundfläche der neuen Einrichtung. Zu den modernen
Entwicklungs- und Prüfanlagen gehören unter anderem Werkzeuge für
Funktionstests, Klima- und Umweltsimulation, Materialeigenschaften sowie
mechanische Tests und Antivibrationstests. Darüber hinaus wird die neue
Einrichtung über Rapid Prototyping mit 3D-Druck, Silikon- und
Polyurethan-Gießverfahren verfügen. Mit dieser modernen Ausrüstung wird Henniges
agil bleiben und sich an die zukünftigen Kunden- und Industrieanforderungen
anpassen können.

„Unser Unternehmen konzentriert sich auf die Zufriedenheit unserer Kunden, die
Optimierung unserer globalen Geschäftsprozesse und das Erzielen von Supply
Chain-Exzellenz“, so Uwe Brinkmann, Vice President of European Operations von
Henniges Automotive. „Unser zentraler Standort wird ein echter Gewinn für die
Förderung unserer langjährigen Kundenbeziehungen und das Knüpfen neuer
Beziehungen sein und uns gleichzeitig in die Lage versetzen, den Wert und die
Fähigkeiten zu verstärken, die wir in unsere Partnerschaften einbringen. Wir
freuen uns über die immensen Chancen, die uns diese neue Einrichtung bietet.“

Die Einrichtung wurde am 9. Dezember mit mehr als 20 Mitarbeitern offiziell
eröffnet. Henniges geht davon aus, dass in den nächsten fünf Jahren fast 75
Mitarbeiter aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, das europäische
Management, die Leiter der Geschäftsbereiche, Vertriebsmitarbeiter und
Produktexperten in der Einrichtung arbeiten werden.

Um dieses Zentrum zum Leben zu erwecken, nutzte Henniges einen Teil des
staatlichen Investitionsanreizes in Höhe von 1,4 Millionen USD des Programms
„Enterprise and Innovations for Competitiveness“ des Industrie- und
Handelsministeriums der tschechischen Regierung. Henniges investierte 2,6
Millionen USD in Test- und Laborausrüstung, um die Entwicklungs- und
Testkompetenz zu erweitern. Der verbleibende Anreiz wurde zur Finanzierung der
Fertigungskompetenz und für ein neues Prozessentwicklungszentrum in der
Produktionsstätte des Unternehmens verwendet.

Informationen zu Henniges Automotive

Henniges beliefert Automobil-Originalausstatter (OEMs/Original Equipment
Manufacturer) mit Dichtungssystemen für Türen, Fenster, Kofferräume, Hubtore,
Schiebedächer und Motorhauben. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen den
weltweiten Automobilmarkt mit Antivibrationskomponenten und gekapselten
Glassystemen. Henniges verkauft an alle großen Automobil-OEM-Kunden und betreibt
Einrichtungen in Nordamerika, Südamerika, Europa und Asien. Das Unternehmen
beschäftigt 8.700 Mitarbeiter weltweit. Weitere Informationen finden Sie auf
http://www.hennigesautomotive.com/.

Pressekontakt:

Jennifer VanHorn
Henniges Automotive
Jennifer.VanHorn@hennigesautomotive.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/102939/4513485
OTS: Henniges Automotive

Original-Content von: Henniges Automotive, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/102939/4513485

Great Wall Motor feiert Debut auf Indiens Auto Expo, treibt Globalisierungsstrategie voran

Great Wall Motor

Neu-Delhi (ots/PRNewswire) – Die 15. Auto Expo läuft seit dem 5. Februar in
Neu-Delhi (Indien). Great Wall Motor (601633.SS/02333.HK), ein weltweit
führender Hersteller von SUVs und Pickups, stellte auf der Messe zum ersten Mal
seine Marken Haval und Great Wall EV zur Schau und demonstrierte vor einem
indischen Publikum seine breite Modellpalette und führenden intelligenten
Technologien. Der Auftritt von Great Wall bei der Expo ist gleichzeitig der
offizielle Verkaufsstart auf dem indischen Markt.

Haval, ein chinesischer Weltmarktführer im SUV-Segment, feierte die Weltpremiere
seines Concept H und die indische Premiere seines Vision 2025. Zu bestaunen gab
es auch vier intelligente SUVs im gehobenen Segment – F7, F7x, F5 und H9 -, die
sich allesamt weltweit gut verkaufen. Great Wall EV ist ein unabhängiger
Hersteller von Elektrofahrzeugen unter Great Wall Motor und hatte zwei seiner
Flaggschiffprodukte im Gepäck, EV R1 und EV iQ.

Im Rahmen seiner Strategie für den indischen Markt will Great Wall Motor in dem
Land ein F&E-, Produktions-, Zuliefer- und Vertriebsnetz aufbauen.

Great Wall Motor plant die Modernisierung seines F&E-Zentrums in Bangalore, um
intelligente und sichere Fahrzeuge für den indischen Markt zu entwickeln.
Gleichzeitig soll verstärkt in lokale Forschung und Entwicklung investiert
werden. Zur Erweiterung der Produktionskapazität treibt das Unternehmen die
Übernahme des GM India-Werks in Talegaon voran. Damit soll die weltweit 10.
Vollprozess-Fahrzeugproduktion mit zusätzlicher lokaler Produktionskapazität
entstehen. Darüber hinaus will Great Wall Holdings Group in eine
Autobatterieproduktion in Indien investieren und dazu ein komplettes
Lieferkettensystem aufbauen. Die Marke Haval will in dem Land ihre komplette
SUV-Modellpalette verkaufen, während Great Wall EV verschiedene Modelle für die
Reise und private Nutzung anbieten wird. Great Wall Motor will seine in Indien
produzierten Fahrzeuge sowohl in Indien als auch auf Exportmärkten verkaufen.

Mit seiner Expansion auf dem indischen Markt treibt Great Wall Motor seine
Globalisierungsstrategie voran und stärkt gleichzeitig seine Wettbewerbsposition
in der zukünftigen internationalen Automobilindustrie.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1086557/Great_Wall_MOtor_Expo.jpg

Pressekontakt:

Zhang Jiajia
+86-18611847477
gwpr@gwm.cn

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/133237/4513021
OTS: Great Wall Motor

Original-Content von: Great Wall Motor, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/133237/4513021

10 Jahre Arcure unter dem Zeichen „Made in France“

Arcure

Paris (ots/PRNewswire) – Arcure ist ein französisches KMU, das sich auf
künstliche Intelligenz angewendet auf die Bildbearbeitung in der Industrie
spezialisiert hat und auf der Basis von „Made in France“ ein stetiges Wachstum
erzielt.

Mit der Gründung von Arcure im Jahr 2009 gingen Franck Gayraud und Patrick
Mansuy ein Wagnis ein, doch sie konnten die Exzellenz ihrer F&E nutzen, um ein
Spitzenerzeugnis der französischen Industrie weltweit bekannt zu machen. Diese
Herausforderung haben sie gemeistert, denn Arcure konnte inzwischen sein
10-jähriges Jubiläum feiern.

Sein Spitzenprodukt Blaxtair wird in die ganze Welt exportiert: mehr als 7000
Exemplare wurden bereits in rund 30 Ländern verkauft. Diese Kamera verwendet
eine bisher unübertroffene Technologie auf der Grundlage von KI, um
Zusammenstöße zwischen Nutzfahrzeugen und Fußgängern zu vermeiden. Mit Omega
entwickelte Arcure eine weitere Produktlinie, einen robusten 3D-Sensor für den
Markt des maschinellen Sehens.

Mit der Einführung an der Pariser Börse, der Gründung einer Tochtergesellschaft
in den USA und der Eröffnung von Vertriebsbüros in Spanien und Deutschland war
2019 für Arcure ein entscheidendes Jahr.

Arcure kann angesichts der wachsenden Bedeutung der Sicherheit der Personen und
des Umfangs des Einsatzes von künstlicher Intelligenz in Nutzfahrzeugen
optimistisch in die Zukunft blicken. Die Tatsache, dass mehrere große
Unternehmensgruppen und Fahrzeugbauer wie Faurecia, Suez, Liebherr oder
Jungheinrich Blaxtair verwenden, ist ein deutlicher Beweis dafür.

Patrick MANSUY, CEO, skizziert vielversprechende Aussichten: „Unsere derzeitige
Marktdurchdringungsrate liegt bei unter einem Tausendstel auf den Märkten für
Neufahrzeuge, auf denen sich unsere Zielgruppen für Blaxtair befinden. Doch wir
streben Marktanteile von mehreren Prozent vor Ende des Jahrzehnts an.“

Arcure hat heute über 60 Mitarbeiter. Das französische KMU erzielte 2019 einen
Umsatz von 7,6 Mio. EUR und schätzt sein Marktpotenzial auf 6 Milliarden Euro
pro Jahr.

Über Arcure

Arcure wurde 2009 gegründet und stützt sich auf künstliche Intelligenz und
modernste Bildbearbeitungstechnologien für die Entwicklung und den Vertrieb von
Blaxtair, einer intelligente 3D-Kamera für Baustellen- und Transportfahrzeuge,
die hilft, Zusammenstöße, insbesondere mit Personen, zu verhindern. Es wurden
bereits über 7000 Blaxtair-Kameras in über 30 Ländern verkauft. Sie werden von
weltweit führenden Industrieunternehmen und zunehmend auch von
Baufahrzeugherstellern genutzt.

Arcure ist börsennotiert an der Euronext Growth (ISIN: FR0013398997 – Kürzel:
ALCUR) und erzielte 2019 einen Umsatz von 7,6 Mio. EUR (davon 58 % im Export),
was einem durchschnittlichen Wachstum von 43 % in den letzten 3 Geschäftsjahren
entspricht.

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1032911/Arcure_Logo.jpg

Contacts: arcure@rumeurpublique.fr, +33 (0)1 44 06 81 90

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/141066/4512055
OTS: Arcure

Original-Content von: Arcure, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/141066/4512055

JAF veröffentlicht Videos mit Sicherheitstipps für angenehmes Autofahren in Japan; Fahrvorschriften in Japan sind anders als in anderen Ländern

Japan Automobile Federation

Tokio (ots/PRNewswire) – Der japanische Automobilverband Japan Automobile
Federation (im Folgenden „JAF“) kündigte am 4. Februar den Start einer
dedizierten Webseite an, die Besuchern aus dem Ausland über dort veröffentlichte
Video-Clips die Fahretikette und Verkehrsregeln in Japan veranschaulicht.

– Für sicheres und problemloses Autofahren in Japan

In Japan nehmen in diesen Tagen Verkehrsverstöße und Unfälle von ausländischen
Besuchern mit Mietfahrzeugen zu. Um ihnen zu helfen, das Fahren in Japan sicher
und ohne Probleme zu genießen, hat JAF Videos produziert und veröffentlicht, die
die Unterschiede bei der Fahretikette und den Verkehrsregeln zwischen Japan und
anderen Ländern aufzeigen.

– Videos in Englisch und fünf anderen Sprachen, die drei Themen behandeln, die
bei ausländischen Besuchern für Verwirrung sorgen

https://english.jaf.or.jp/safe-driving/drive-safe-to-enjoy-your-stay-in-Japan

Die kurzen Videos zeigen einen ausländischen Touristen, der mit einem in Japan
Ansässigen eine Autofahrt unternimmt. Sobald der Tourist einen Unterschied zu
den Verkehrsregeln in seinem Land entdeckt, gibt der Ortsansässige eine
Erklärung ab. Der Inhalt des Videos ist so gestaltet, dass er bei Zuschauern
mehr Verständnis hervorruft. Die Videos wurden auf Englisch produziert und es
gibt fünf weitere Versionen mit Untertiteln in Französisch, Deutsch, Chinesisch,
Vietnamesisch und Portugiesisch. JAF bietet die Videos in insgesamt sechs
Sprachen an, um die Ratschläge für viele ausländische Besucher Japans
verständlich zu machen. Sie behandeln drei sorgfältig ausgewählte Themen im
Zusammenhang mit der japanischen Fahretikette und den Verkehrsregeln, die für
Besucher aus dem Ausland besonders verwirrend sein können.

1. Linksverkehr

Ein Linksverkehrssystem wird in 70 Ländern und Regionen praktiziert, und Japan
ist eines davon.

2. Stoppschild
In Japan haben die Stoppschilder die Form eines nach unten
gerichteten Dreiecks mit der Aufschrift „STOP“ in japanischer
Sprache. Der internationale Standard ist ein achteckiges Schild mit
der Aufschrift „STOP“.

*Einige japanische Stoppschilder enthalten das Wort „STOP“ sowohl auf
Japanisch als auch auf Englisch, aber die Anzahl dieser Schilder ist
begrenzt.

3. Anhalten vor dem Bahnübergang

In einer sehr begrenzten Anzahl von Ländern und Regionen ist ein Anhalten vor
einem Bahnübergang erforderlich. In Japan ist dies erforderlich, weil Züge durch
enge Wohngebiete und Straßen fahren.

Spezielle Website „Drive safe to enjoy your stay in Japan“

https://english.jaf.or.jp/safe-driving/drive-safe-to-enjoy-your-stay-in-Japan

Offizielle Website von JAF: https://english.jaf.or.jp/

Pressekontakt:

Yasuka Akimoto
Public Affairs
Japan Automobile Federation
Tel: +81-3-3578-4920
Fax: +81-3-3578-4912
koho@jaf.or.jp

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/141058/4511540
OTS: Japan Automobile Federation

Original-Content von: Japan Automobile Federation, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/141058/4511540

Die wichtigsten Designmerkmale des neuen SEAT Leon

SEAT

Martorell, Spanien (ots/PRNewswire) –

– SEAT Design Direktor Alejandro Mesonero-Romanos enthüllt mit
beispiellosen Einblicken in das SEAT Design Center die
verführerischen Stärken des neuen Leon
– Mesonero-Romanos stellt in einem innovativen Video die
verschiedenen Bereiche vor, in denen der Kompaktwagen seine Form
erhalten hat
– Neuinterpretation der Proportionen, so noch nie dagewesene
Innenausstattung und neueste Technologie zeichnen den Bestseller
von SEAT aus

Aufnahmen sind strengstens verboten. Im SEAT Design Center ist alles
vertraulich, daher werden Mobiltelefone und Kameras am Eingang eingesammelt.
„Hier gibt es viele Geheimnisse“, sagt Design Direktor Alejandro
Mesonero-Romanos. Für uns wird jedoch diesmal eine Ausnahme gemacht, und
Mesonero-Romanos führt uns durch die intimsten Räumlichkeiten der Marke, wo der
neue Leon kreiert wurde, den er mit einem Wort definiert: verführerisch. Dies
sind die Highlights:

Sofortige Anziehungskraft. Das war das Ziel des Teams bei der Imagination und
Gestaltung der Proportionen des neuen Modells, die seine Präsenz sowohl geparkt
als auch in Aktion verstärken. „In der Seitenansicht ist die Motorhaube länger,
niedriger und endet vorne mit einer markanten vertikalen Kante. Einfach
ausdrucksstark“, erklärt der Design Direktor.

Sportlichkeit, Eleganz und Schlichtheit sind fester Bestandteil der DNA. Das
neue Modell weist zwar mehrere Unterschiede auf, ist aber eindeutig ein Leon.
„Es bewahrt den Geist eines Autos mit einem eindeutig sportiven Charakter,
kombiniert mit einer großzügigen Portion Eleganz und Schlichtheit“, sagt
Mesonero-Romanos.

Behagliches Innenleben, gemütlich wie ein Kokon. Die Innenausstattung ist sogar
noch innovativer. „Wir haben hart daran gearbeitet, ein einzigartiges digitales
Erlebnis für Fahrer und Passagiere zu schaffen“, erläutert der Design
Direktor.Das Cockpit wurde vollständig ergonomisch gestaltet, was sowohl den
Komfort als auch die Sicherheit erhöht.

Wegweisende Lichttechnik. „Die Beleuchtung verdient besondere Erwähnung“, sagt
Mesonero-Romanos. Die Voll-LED-Technologie verbessert die Visibilität und macht
das das Fahrzeug für andere Fahrer sehr gut sichtbar, wobei die durchgängigen
Coast-to-Coast Rückleuchten zusätzlichen Eindruck verleihen. Im Inneren sorgt
die LED-Technologie für eine einladende Atmosphäre. Ein Lichtband erstreckt sich
über die Vorderseite des Cockpits und setzt sich entlang der Türen fort. „Dies
ist die Fusion von Funktionalität, Minimalismus und Eleganz“, so
Mesonero-Romanos.

Von der Intuition zum Erfolg. „Unsere Designarbeit beginnt mit einer einfachen
Idee, einer Intuition, und ab dann dreht sich alles um die perfekte
Ausarbeitung. Das Endergebnis? Der beste Leon aller Zeiten“, sagt
Mesonero-Romanos abschließend, während er die Modelle der Zukunft gestaltet.

Video – https://www.youtube.com/watch?v=QBf5W75vmmw&feature=youtu.be
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1083975/SEAT.jpg
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1083976/SEAT.jpg
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1083977/SEAT.jpg
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/797359/SEAT_Logo.jpg

Pressekontakt:

Vanessa Petit
Vanessa.petit@seat.es
+ 34 616 43 48 14

Gemma Solà
gemma.sola@seat.es
+34 639 94 40 87

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/126239/4506606
OTS: SEAT

Original-Content von: SEAT, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/126239/4506606

Arab Palestinian Investment Company (APIC) erzielt 2019 Nettogewinn von 22,33 Millionen USD, ein Wachstum von 39,24 % im Vergleich zum Vorjahr

Arab Palestinian Investment Company (APIC)

Ramallah, Palästina (ots/PRNewswire) – Die Arab Palestinian Investment Company
(APIC) (http://www.apic.ps/En) gab ihre konsolidierten vorläufigen (ungeprüften)
Finanzergebnisse für 2019 bekannt. In seiner Erklärung kündigte der
APIC-Vorsitzende und CEO Tarek Aggad (http://www.apic.ps/en/article/62/Mr-Tarek-
Omar-Aggad,-Chairman-and-Chief-Executive-Officer) an, dass das Unternehmen trotz
der zahlreichen Herausforderungen auf den lokalen und regionalen Märkten 2019
ein signifikantes Wachstum gegenüber dem Vorjahr erzielt habe. Die
Gesamteinnahme stiegen um 12,51 % auf 824,97 Millionen USD, der Nettogewinn
wuchs um 39,24 % und belief sich auf 22,33 Millionen USD, während der den
APIC-Aktionären zugerechnete Nettogewinn um 39,36 % auf 18,24 Millionen USD
anstieg. Darüber hinaus stieg der Gewinn pro Aktie 2019 um 21,76 % oder 0,21
Cent. Das Gesamtvermögen belief sich zum 31. Dezember 2019 auf 432,42 Millionen
USD, was einem Anstieg von 12,86 % gegenüber 2018 entspricht. Das den
APIC-Aktionären zurechenbare Nettovermögen belief sich zum 31. Dezember 2019 auf
133,02 Millionen USD, was einem Anstieg von 14,79 % gegenüber 2018 entspricht.

Der Gesamtwert der ausgeschütteten Dividenden belief sich auf 10,5 Millionen USD
oder 12,8 % des eingezahlten APIC-Kapitals.

Herr Aggad gab an, dass APIC 2019 Bardividenden in Höhe von 5 Millionen USD (6,1
%) und 5,5 Millionen Gratisaktien (6,7 %) an seine Aktionäre ausgeschüttet hat.
Dementsprechend belief sich der Gesamtwert der ausgeschütteten Dividenden
(Bardividenden und Gratisaktien) auf 10,5 Millionen USD oder 12,8 % des
einbezahlten Kapitals des Unternehmens, das zu diesem Zeitpunkt 82 Millionen USD
betrug.

Um 17,8 % gestiegene Marktkapitalisierung

Herr Aggad bemerkte, dass die APIC-Aktie (http://www.apic.ps/en/finance) ihre
gute Performance über das ganze Jahr hinweg aufrechterhalten konnte, obwohl die
Börse im Allgemeinen eine geringe Liquidität aufwies. Die APIC-Aktie schloss
Ende 2019 mit 2,55 USD, was einem Wachstum von 8,5 % gegenüber dem Schlusskurs
von 2018 entspricht. Die Marktkapitalisierung von APIC stieg zum Ende 2019 auf
226,95 Millionen USD, was einem Wachstum von 17,8 % im Vergleich zum Vorjahr
entspricht.

APIC investierte 6,4 % seines Nettogewinns oder 1,42 Millionen USD in soziale
Verantwortung

Herr Aggad betonte, dass APIC seine effektive Rolle der sozialen Verantwortung
in den Gemeinden, in denen das Unternehmen tätig ist, beibehalten hat durch
kontinuierliche strategische Partnerschaften mit Institutionen, die eine aktive
Rolle in der palästinensischen Gesellschaft spielen, wobei der Schwerpunkt auf
dem Bildungs- und Gesundheitssektor, auf unternehmerischen Projekten, auf der
Jugend und auf der Unterstützung sozialer, karitativer, humanitärer und
kultureller Einrichtungen liegt. 2019 wurden 1,42 Millionen USD oder 6,4 % des
Nettogewinns des Unternehmens in soziale Verantwortung investiert.

Informationen zu APIC

APIC ist eine Investment-Holdinggesellschaft mit öffentlicher Beteiligung, die
an der Palästinensischen Börse (PEX: APIC) notiert ist. Sie hält diversifizierte
Investitionen in den Bereichen Fertigung, Handel, Vertrieb und Dienstleistungen
in Palästina, Jordanien, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten,
die über die folgenden neun Tochtergesellschaften diversifiziert sind: Siniora
Food Industries Company (http://www.siniorafood.com/); Unipal General Trading
Company (http://www.unipalgt.com/); Palestine Automobile Company
(http://www.pac.ps/); Medical Supplies and Services Company
(http://www.msspal.com/); National Aluminum and Profiles Company (NAPCO
(http://www.napco.ps/)); Sky Advertising and Public Relations and Event
Management Company (http://www.sky.ps/); Arab Palestinian Shopping Centers
(BRAVO) (http://www.bravo.ps/); Arab Leasing Company und Arab Palestinian
Storage and Cooling Company, die insgesamt 2000 Mitarbeiter beschäftigen.

Für weitere Informationen: Fida Musleh/Azar (http://www.apic.ps/en/article/58/Fi
da-MuslehAzar,-Manager-of-Investor-Relations–Corporate-Communications)

www.apic.ps

Pressekontakt:

Manager of Investor Relations and Corporate Communication
fida@apic.com.jo
Tel: +970 569 400 449

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/120611/4506184
OTS: Arab Palestinian Investment Company (APIC)

Original-Content von: Arab Palestinian Investment Company (APIC), übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/120611/4506184

Lucid Motors nimmt in Europa ab sofort Reservierungen für den Lucid Air entgegen und erfüllt sein Versprechen, die bahnbrechende vollelektrische Sportlimousine in mehreren Märkten einzuführen

Lucid Motors

Newark, Kalifornien (ots/PRNewswire) – Hohe Nachfrage gibt Ansporn;
Reservierungsgebühren betragen 1.000 USD und Lieferung ist für 2021 geplant

Lucid Motors möchte mit Luxus-Elektrofahrzeugen, die mit Zukunftstechnologien
betrieben werden, neue Maßstäbe für nachhaltigen Transport setzen. Das
Unternehmen meldete heute, dass es in ausgewählten europäischen Märkten ab
sofort Reservierungen für seine bahnbrechende Sportlimousine Lucid Air
entgegennimmt.

Lucid wollte ursprünglich Reservierungen von europäischen Kunden erst zum
Zeitpunkt der für Ende 2021 geplanten Auslieferung in der Region annehmen. Das
wäre ein Jahr nach Produktionsstart im Werk des Unternehmens in Arizona. Doch
aufgrund der hohen Nachfrage in dieser Region, wo Elektrofahrzeuge sehr beliebt
sind, wurden diese Pläne beschleunigt.

Für 1.000 USD können Kunden in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland,
Finnland, Frankreich, Island, Italien, Monaco, den Niederlanden, Norwegen,
Spanien, Schweden und der Schweiz sich ihren Platz in der Warteschlange für den
Lucid Air sichern. Die spezifischen Märkte wurden aufgrund ihrer bestimmten
Ladeinfrastruktur, Marktakzeptanz und Größe ausgewählt. Der europäische Markt
soll jedoch noch weiter erschlossen werden, u. a. mit einem Rechtslenker für
Großbritannien.

„Dies sind spannende Zeiten für Lucid. Wir wachsen in einem unvorstellbaren
Tempo. Die Fertigstellung unseres Werks und der Produktionsbeginn der ersten
Airs wird voraussichtlich Ende 2020 erfolgen“, so Peter Rawlinson, CEO und CTO
von Lucid Motors. „Da die Auslieferung in Europa nur ein Jahr später als diese
Meilensteine erfolgen soll, dachten wir, dass nun der richtige Zeitpunkt sei, um
hier Reservierungen entgegenzunehmen. Diese Region weiß die Grundsätze von
umweltfreundlichem Transport wahrhaft zu schätzen und wir gehen davon aus, dass
sie zu einem Schlüsselmarkt von Lucid wird.“

Lucid wird die Fertigungsversion des Air im April 2020 in New York präsentieren.
Neben dem finalen Interieur und der Außengestaltung werden auch neue
Produktionsspezifikationen, verfügbare Konfigurationen und Preisinformationen
vorgestellt. Aktuell befindet sich die interne Entwicklung des Fahrzeugs, das
zum weltweit fortschrittlichsten Elektroauto werden soll, in vollem Schwung. Das
umschließt Akkus mit beispielloser Energiedichte und Elektromotoren, die trotz
unglaublicher Leistungsstärke sehr effizient arbeiten. Lucid produziert 80
Beta-Prototypen im Hauptsitz des Unternehmens im Silicon Valley, die für
umfassende Tests und zur Prüfung der Hauptfahrzeugdynamik vorgesehen sind.
Außerdem werden Crashtests durchgeführt, um aufwendige Simulationen zu
bestätigen.

Informationen zu Lucid Motors

Lucid möchte den nachhaltigen Transport durch die Entwicklung der
beeindruckendsten Elektrofahrzeuge fördern, bei denen die menschliche Erfahrung
im Vordergrund steht. Lucid Air, das erste Auto des Unternehmens, ist eine
hochmoderne Luxuslimousine mit kalifornischem Design und rennsporterprobter
Technologie. Der Air, der über eine luxuriöse Innenausstattung und mittelgroße
Karosserie verfügt, hat eine Reichweite von 400 Meilen und beschleunigt von 0
auf 60 mph in unter 2,5 Sekunden. Die Produktion des Lucid Air soll Ende 2020 im
neuen Werk von Lucid in Casa Grande, Arizona, aufgenommen werden.

Medienkontakt
Andrew Hussey
media@lucidmotors.com

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1080274/Lucid_Air_Exterior.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1080273/LucidMotors_Logo.jpg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/140516/4498911
OTS: Lucid Motors

Original-Content von: Lucid Motors, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/140516/4498911

Printed Electronics Europe: Die Chancen kommen üppig und schnell

Printed Electronics Europe

Cambridge, England (ots/PRNewswire) – In einigen Branchen gibt es dramatische
Veränderungen, wobei führende Anbieter von gedruckter Elektronik schnell
umrüsten, um von den neuen, gefragten Möglichkeiten zu profitieren. Diese
Möglichkeiten werden auf der Ausstellung und Konferenz Printed Electronics
Europe (http://www.printedelectronicseurope.com/) vom 13. bis 14. Mai in Berlin
vorgestellt (bei Anmeldung (http://www.printedelectronicseurope.com/) bis zum
23. Januar sparen Sie 40 %).

Flexible und gedruckte Elektronik im Bereich Mobilität

Nehmen wir zum Beispiel Fahrzeuge, die zunehmend von Verbrennungsmotoren (ICE)
auf elektrische Antriebssysteme umsteigen, wobei die Verlagerung schneller
erfolgt, als viele erwartet hatten. Der Übergang zu elektrischen
Antriebssystemen bietet viele Möglichkeiten für diejenigen, die in der
gedruckten Elektronik tätig sind. Zum Beispiel werden Leistungshalbleiter
gegenüber herkömmlichen integrierten Siliziumschaltungen eingesetzt, um die
höhere Leistungsübertragung zu bewältigen, was zu einem Bedarf an besser
geeigneten Halbleiterpackungsmaterialien zur Wärmeableitung führt.
Silber-Nanopartikel-Materialien und Graphen sind bereits heute bei Tesla bzw.
Ford im Einsatz.

Autoarmaturenbretter werden zunehmend integriert, wobei die Automobilgiganten
stark in In-Mold Electronics (IME) investieren, einen Sektor der gedruckten
Elektronik, der in wenigen Jahren von praktisch nichts auf ein
Milliarden-Dollar-Segment anwachsen wird. Der 17 Milliarden Euro teure
Automobilzulieferer Faurecia prognostiziert bis 2025 einen 2,9 Milliarden Euro
schweren Markt für gedruckte Elektronik in Fahrzeugen, der auf einer
Veranstaltung von IDTechEx Printed Electronics
(http://www.printedelectronicseurope.com/) im Jahr 2019 angekündigt wurde. Die
Anbieter von funktioneller Tinte und Materialien haben sich hinter dieser
Gelegenheit versammelt.

Flexible und gedruckte Elektronik im Gesundheitswesen

Ein weiterer sich wandelnder Sektor ist das Gesundheitswesen, wobei die
Krankheitsvorbeugung ein Schwerpunkt des weltweit aufkeimenden
Gesundheitssystems ist. Der Markt für Glukose-Teststreifen ist, zumindest
wertmäßig, rückläufig, was zum Teil auf den umständlichen Prozess und die
Schmerzen zurückzuführen ist, die mit der regelmäßigen Entnahme einer Blutprobe
verbunden sind. Zunehmend werden stattdessen elektronische Hautpflaster zur
kontinuierlichen Überwachung des menschlichen Befindens eingesetzt. In anderen
Bereichen sieht man auch bei Herzfrequenzmessgeräten eine Verlagerung von den
unbequemen und sperrigen kabelgebundenen Systemen zu Systemen, die hautähnlich
sind.

Von großflächigen Hautelektroden bis hin zur Herstellung dünnerer,
komfortablerer Pflaster sind die Anbieter von Materialien und Systemen innerhalb
der Industrie für gedruckte Elektronik tief in der Produktentwicklung
verwurzelt, während andere bereits eine Reihe kommerzieller elektronischer
Hautpflasterprodukte ermöglicht haben, ein Markt, der bis 2029 auf 20 Milliarden
Dollar anwachsen wird.

Flexible und gedruckte Elektronik in der Unterhaltungselektronik

Dann gibt es die Unterhaltungselektronik. 5G wird zu einer geringeren
Abhängigkeit von problematischen kabelgebundenen Breitbandanschlüssen führen und
dank der schnelleren Datenübertragungsfähigkeit neue Dienste und Anwendungen
ermöglichen. Die höheren Frequenzen, die dazu zunehmend eingesetzt werden,
bedeuten jedoch, dass mehr Abschirmung auf IC-Gehäuse-Ebene erforderlich ist,
wobei dank der gedruckten Elektronik jetzt auch Lösungen für die
elektromagnetische Beeinflussung (EMB) durch Aufsprühen oder Aufdrucken in
Versuchen erprobt werden.

Oder wie sieht es mit der Notwendigkeit aus, das müde alte Telefon- und
Tablet-Format zu unterscheiden? Will jemand faltbare Displays haben? Sicherlich
ist es nicht leicht, aber diejenigen, die die schwierigsten Herausforderungen
meistern, werden vielleicht einen großen Sieg erringen. IDTechEx sieht das
Marketing für flexible/faltbare Displays erheblich wachsen, parallel zu
Display-Technologien jenseits der OLED, die sich bemerkbar machen – wie z. B.
Quantenpunkte und MikroLED-Displays, wieder parallel zur gedruckten
Display-Szene, die in aller Stille drastische Material- und
Prozessverbesserungen erfahren hat und nun zum besten Zeitpunkt Produkte auf den
Markt bringt.

Von den materiellen Möglichkeiten in Elektrofahrzeugen über elektronische
Hautpflaster im Gesundheitswesen bis hin zu neuen Formfaktoren der Elektronik in
Verbrauchsgeräten gehört all dies zu den Themen der Printed Electronics Europe
(http://www.printedelectronicseurope.com/), der Konferenz, Präsentation und
Ausstellung der Industrie der gedruckten und flexiblen Elektronike, die vom 13.
bis 14. Mai in Berlin stattfinden wird.

2.500 Teilnehmer, über 250 Redner und mehr als 200 Aussteller werden bei der
Veranstaltung zusammenkommen, die sich auf das Geschäft der gedruckten
Elektronik konzentriert – mit wichtigen OEMs und Teilnehmern der
Wertschöpfungskette, die die Branche vorwärts bringen.

Melden Sie sich bis zum 23. Januar 2020 an, um den 40 %igen Teilnehmerrabatt zu
erhalten. Lernen Sie die Branche kennen und verbessern Sie Ihre
Wachstumsmöglichkeiten in diesem Sektor. Weitere Informationen finden Sie unter
www.PrintedElectronicsEurope.com.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1079331/Printed_Electronics_E
urope_1.jpg
(https://mma.prnewswire.com/media/1079331/Printed_Electronics_Europe_1.jpg)
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1079332/Printed_Electronics_E
urope_2.jpg
(https://mma.prnewswire.com/media/1079332/Printed_Electronics_Europe_2.jpg)
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1079333/Printed_Electronics_E
urope_3.jpg
(https://mma.prnewswire.com/media/1079333/Printed_Electronics_Europe_3.jpg)

Pressekontakt:

Jessica Abineri
Marketing Coordinator
press@IDTechEx.com
+44-(0)1223-812300

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/140509/4498487
OTS: Printed Electronics Europe

Original-Content von: Printed Electronics Europe, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/140509/4498487