Andrea Berg: Neues Studioalbum „MOSAIK“ belegt auch in Österreich und der Schweiz auf Anhieb Platz 1 der Album-Charts

Leutgeb Entertainment Group GmbH

Graz (ots) – Dreifach-Eins für „MOSAIK“: Nach der Top-Platzierung in Deutschland
hat sich Andrea Berg mit ihrem neuen Album auch in Österreich & der Schweiz
Platz 1 der Album-Charts gesichert

„Ich mache Musik mit der Seele, für mich sind gerade deshalb die persönlichen
Begegnungen und die direkten Rückmeldungen der Menschen das Allerwichtigste. In
den vergangenen beiden Wochen waren wir auf großer Fantour unterwegs. Ich bin
tief berührt, wie die Songs von ´MOSAIK´ die Menschen bewegen“, äußerte sich
Andrea Berg.Dreifach-Eins für „MOSAIK“: Nach der Top-Platzierung in Deutschland
hat sich Andrea Berg mit ihrem neuen Studioalbum auch in Österreich und der
Schweiz auf Anhieb Platz 1 der Album-Charts gesichert.

ANDREA BERG MOSAIK-LIVE ARENA TOUR

2018 widmete Andrea Berg nahezu komplett der Arbeit an ihrem neuen Album und der
Vorbereitung der MOSAIK-Live Arena Tour, die Ende November 2019 mit einer
Doppelkarriere in Stuttgart startet.

„Über zwei Jahre haben wir intensiv an ´MOSAIK´ gearbeitet, nun darf ich es
endlich hinaus in die Welt tragen und wir starten mit dem neuen Album gemeinsam
durch. Die unzähligen tollen Reaktionen meiner Fans in den letzten Wochen haben
mich sehr berührt, ich freue mich riesig auf unsere `MOSAIK`-Reise“, so Andrea
Berg.

Die erfolgreichste Sängerin der deutschen Chartgeschichte wird im Rahmen ihrer
MOSAIK-Live Arena Tour in weiteren 29 Städten zwischen 16.01.2020 und 28.03.2020
in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Herzen ihrer Fans erneut
verzaubern.

Mit einer einzigartigen Bühne aus der Event-Schmiede der Leutgeb Entertainment
Group, einer perfekten Showinszenierung mit tollen Überraschungsmomenten, der
bekannt mitreißenden Performance der Schlagerkönigin und dem neuen Album MOSAIK
an Bord erwartet die Konzertbesucher ein unvergesslicher Konzertabend. Die
vielfach preisgekrönte Künstlerin konnte in ihrer unvergleichlichen Karriere
Rekorde über Rekorde verzeichnen und seit 2003 schnellte jedes Album von Andrea
Berg auf Platz 1 der Charts. Hinzu kommen spektakuläre Live-Konzerte, die
generationenübergreifend begeisterten und in Serie für ausverkaufte Arenen in
Deutschland, Österreich und der Schweiz sorgten.

DAS NEUE ALBUM „MOSAIK“

In Deutschland hat die Ausnahmekünstlerin Maßstäbe gesetzt. Sie stand mit
insgesamt elf Alben an der Chartspitze – Rekord! Andrea Berg brachte acht Alben
hintereinander auf Platz 1 der offiziellen Deutschen Charts, dies gelang keiner
anderen Künstlerin.

Sie nimmt ihre Anhänger auf dem insgesamt 17. Studioalbum – dem dritten unter
dem eigenen Label Bergrecords – mit auf eine spannende musikalische Reise.
Liebe, Glück, Sehnsucht und Schmerz – die 15 brandneuen Titel formen gemeinsam
ein authentisches „MOSAIK“ des Lebens!

Mit dem Titelsong „MOSAIK“ hat Andrea Berg einen weiteren Hit geschaffen, der
sofort ins Ohr geht. „In jedem Scherbenmeer seh ich ein Mosaik, bunt und schön
wie das Licht, das den Morgen verspricht.“

Das Album besticht durch eine große musikalische Bandbreite, eingängige Melodien
und tiefgründige Texte wie beispielsweise das Duett „Ich bin wegen dir hier“ mit
Xavier Naidoo – ein Highlight, das Andrea Berg bis zuletzt als Überraschung für
ihre Fans zurückhielt.

„Ich habe Andrea 2016 kennengelernt und sie sofort in mein Herz geschlossen.
Nach unserem gemeinsamen Auftritt bei ihrem Open-Air in Aspach habe ich mich
gefreut, als Andrea mich letztes Jahr gefragt hat, ob ich mit ihr einen Song für
ihr neues Album singen möchte“, äußerte sich Xavier Naidoo.

„Das Leben hält für uns die unterschiedlichsten Mosaiksteinchen bereit: runde
und funkelnde, aber auch kantige und dunkle. Doch was auch immer passiert, eines
ist gewiss: Wir machen gemeinsam das Beste daraus – lasst uns keine Zeit
verlieren, 2019 wird unser Jahr“, so die vielfach preisgekrönte Künstlerin.

Das neue Album ist überall im Handel oder auf www.andrea-berg.de erhältlich!

Details zu den Tournee-Stationen finden Sie unter www.andrea-berg.de und unter
www.facebook.com/leutgebentertainmentgroup

Tickets gibt es unter www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch und
allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tickets für die Andrea Berg MOSAIK LIVE ARENA TOUR Jetzt bestellen!
(https://www.andrea-berg.de/live2020-arenatour)

Kontakt:
Leutgeb Entertainment Group GmbH
Janine Schwarz | Marketing
Tel.: +43 (0)3135 53577 3629
marketing@schwarzlsee.at

Original-Content von: Leutgeb Entertainment Group GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/129052/4248752

Andrea Berg: Das neue Studioalbum „MOSAIK“ startet direkt von 0 auf 1 der deutschen Album-Charts

Leutgeb Entertainment Group GmbH

Graz (ots) – Von 0 auf 1: Andrea Berg führt mit ihrem neuen Studioalbum „MOSAIK“
die deutschen Album-Charts an. Mit dem neuen Album geht Andrea Berg ab November
2019 auf große Tour.

Von 0 auf 1: Andrea Berg führt mit ihrem neuen Studioalbum „MOSAIK“ die
deutschen Album-Charts an. Das Album, welches am 5. April veröffentlicht wurde,
ist laut GfK-Entertainment zudem das im Jahr 2019 bisher am erfolgreichsten
gestartete Album überhaupt in Deutschland.

Andrea Berg, die sich gerade auf Fan-Tour in Deutschland befindet, sagt über
„MOSAIK“: „Über zwei Jahre haben wir intensiv an ´MOSAIK´ gearbeitet, nun
darf ich es endlich hinaus in die Welt tragen und wir starten mit dem neuen
Album gemeinsam durch. Die unzähligen tollen Reaktionen meiner Fans in den
letzten Tagen und Wochen haben mich sehr berührt, ich freue mich riesig auf
unsere `MOSAIK`-Reise.“

ANDREA BERG MOSAIK-LIVE ARENA TOUR

2018 widmete Andrea Berg nahezu komplett der Arbeit an ihrem neuen Album und der
Vorbereitung der MOSAIK-Live Arena Tour, die Ende November 2019 mit einer
Doppelkarriere in Stuttgart startet.

„Über zwei Jahre haben wir intensiv an ´MOSAIK´ gearbeitet, nun darf ich es
endlich hinaus in die Welt tragen und wir starten mit dem neuen Album gemeinsam
durch. Die unzähligen tollen Reaktionen meiner Fans in den letzten Wochen haben
mich sehr berührt, ich freue mich riesig auf unsere `MOSAIK`-Reise“, so Andrea
Berg.

Die erfolgreichste Sängerin der deutschen Chartgeschichte wird im Rahmen ihrer
MOSAIK-Live Arena Tour in weiteren 29 Städten zwischen 16.01.2020 und 28.03.2020
in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Herzen ihrer Fans erneut
verzaubern.

Mit einer einzigartigen Bühne aus der Event-Schmiede der Leutgeb Entertainment
Group, einer perfekten Showinszenierung mit tollen Überraschungsmomenten, der
bekannt mitreißenden Performance der Schlagerkönigin und dem neuen Album MOSAIK
an Bord erwartet die Konzertbesucher ein unvergesslicher Konzertabend. Die
vielfach preisgekrönte Künstlerin konnte in ihrer unvergleichlichen Karriere
Rekorde über Rekorde verzeichnen und seit 2003 schnellte jedes Album von Andrea
Berg auf Platz 1 der Charts. Hinzu kommen spektakuläre Live-Konzerte, die
generationenübergreifend begeisterten und in Serie für ausverkaufte Arenen in
Deutschland, Österreich und der Schweiz sorgten.

DAS NEUE ALBUM „MOSAIK“

Sie nimmt ihre Anhänger auf dem insgesamt 17. Studioalbum – dem dritten unter
dem eigenen Label Bergrecords – mit auf eine spannende musikalische Reise.
Liebe, Glück, Sehnsucht und Schmerz – die 15 brandneuen Titel formen gemeinsam
ein authentisches „MOSAIK“ des Lebens!

Mit dem Titelsong „MOSAIK“ hat Andrea Berg einen weiteren Hit geschaffen, der
sofort ins Ohr geht. „In jedem Scherbenmeer seh ich ein Mosaik, bunt und schön
wie das Licht, das den Morgen verspricht.“

Das Album besticht durch eine große musikalische Bandbreite, eingängige Melodien
und tiefgründige Texte wie beispielsweise das Duett „Ich bin wegen dir hier“ mit
Xavier Naidoo – ein Highlight, das Andrea Berg bis zuletzt als Überraschung für
ihre Fans zurückhielt.

„Ich habe Andrea 2016 kennengelernt und sie sofort in mein Herz geschlossen.
Nach unserem gemeinsamen Auftritt bei ihrem Open-Air in Aspach habe ich mich
gefreut, als Andrea mich letztes Jahr gefragt hat, ob ich mit ihr einen Song für
ihr neues Album singen möchte“, äußerte sich Xavier Naidoo.

„Das Leben hält für uns die unterschiedlichsten Mosaiksteinchen bereit: runde
und funkelnde, aber auch kantige und dunkle. Doch was auch immer passiert, eines
ist gewiss: Wir machen gemeinsam das Beste daraus – lasst uns keine Zeit
verlieren, 2019 wird unser Jahr“, so die vielfach preisgekrönte Künstlerin.

Das neue Album ist überall im Handel oder auf www.andrea-berg.de erhältlich!

Details zu den Tournee-Stationen finden Sie unter www.andrea-berg.de und unter
www.facebook.com/leutgebentertainmentgroup.

Tickets gibt es unter www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch und
allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tickets für die Andrea Berg MOSAIK LIVE ARENA TOUR Jetzt bestellen!
(https://www.andrea-berg.de/live2020-arenatour)

Kontakt:
Leutgeb Entertainment Group GmbH
Janine Schwarz | Marketing
Tel.: +43 (0)3135 53577 3629
marketing@schwarzlsee.at

Original-Content von: Leutgeb Entertainment Group GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/129052/4244645

„Im Harz werden die Hexen aufs Eis geführt – großes Walpurgisspektakel in Schierke“ (FOTO)

Luxus Ferienhäuser Schierke

Schierke (ots) –

Zahlreiche Orte im Harz feiern jedes Jahr am 30. April die
Walpurgisnacht. Eine der größten und wohl auch schönsten
Veranstaltungen ist die Walpurgis in Schierke. Johann Wolfgang von
Goethe wählte die Gegend zwischen Elend und Schierke als Schauplatz
für die Walpurgisnachtszene im Faust.

Wie bei keiner anderen Veranstaltung ist es bei der Walpurgis in
Schierke für Besucher möglich, in die Welt des Mittelalters
abzutauchen und als Hexe oder Teufel verkleidet sogar selbst Teil des
Festes zu werden. Mit einem großen Mittelaltermarkt,
mittelalterlicher Musik, dem traditionellen Walpurgisfeuer und einem
großen Hexenumzug durch den Ort zieht das Spektakel am Fuße des
Brockens jährlich Besucher aus der ganzen Welt in den Harz. Auch 2019
dürfen sich die Besucher der Walpurgis wieder auf ein einmaliges
Mittelalterspektakel in Schierke am Brocken freuen. Am 29. und 30.
April wird zum großen Treiben der Hexen und Teufel eingeladen. Zwei
ereignisreiche Tage voller Mystik und mittelalterlicher Klänge in
einmaliger Naturkulisse stehen bevor. Höhepunkt ist der Auftritt der
Gruppe „Feuerschwanz“ in der Walpurgisnacht am 30. April.

Auf dem mittelalterlichen Erlebnismarkt präsentieren sich
zahlreiche Handwerker, Händler und Tavernen, sowie Gaukler, Wikinger,
Ritter und Tänzer. In uriger Atmosphäre können Besucher den Klang
bekannter Bands der Mittelalter- und Folkszene genießen, die auf
verschiedenen Bühnen im Kurpark aufspielen. Der Montag steht mit
Bands wie „Cellart“, „Cobblestones“ oder „The Drunken Donkeys“ ganz
im Zeichen des Folk.

Am 30. April – dem Walpurgistag – startet um 19:00 Uhr der große
Hexenumzug durch den Ort. Er wird von zahlreichen Vereinen,
Hexengruppen, Musikern und Walk-Acts begleitet. Auf den Bühnen im
Kurpark präsentieren sich an diesem Tag unter anderem „Duo Obscurum“,
„The Golden Meadow Highlanders“, „Waldtraene“ und „Nobody Knows“.
Gegen Mitternacht dürfen sich die Besucher auf eine spektakuläre
Pyro- und Lasershow als großes Abschlusshighlight freuen.

Reichlich Platz zum Tanzen finden alle Hexen und Schaulustige in
der an den Kurpark angrenzenden Schierker Feuerstein Arena. Das Eis
ist bereits abgetaut und einem modernen Partybereich gewichen. Am 30.
April wir eine beliebte Partyfläche zu Walpurgis mit eigener Bühne
eingerichtet. Am Abend steigt hier die große SAW-Party, ein DJ- und
Moderatorenteam und eine Partyband werden ordentlich einheizen.

Ort:
Kurpark Schierke

Datum:
Montag, 29. April 2019, 11:00 bis 21:00 Uhr
Dienstag, 30. April 2019, 11:00 bis 24:00 Uhr

Musiker:
29. April 2019 – Cobblestones – Cellart – The Drunken Donkeys
30. April 2019 – FEUERSCHWANZ – Nobody Knows – Duo Obscurum –
Waldtraene
Außerdem mit dabei:
Spielleute Memoria – Immernochfrank – The Golden Meadow Highlanders –
Nashoch Himilsanc – u.v.m.

Eintritt:
Tageskarte 29.04.2019
Tageskasse: 10,00 EUR

Tageskarte 30.04.2019
Vorverkauf: 16,00 EUR
Tageskasse: 19,00 EUR

Kombiticket 29.04. und 30.04.2019
Vorverkauf: 21,00 EUR
Tageskasse: 24,00 EUR
Kinder unter 14 Jahre haben freien Eintritt!

Parken:
Parkhaus AM WINTERBERGTOR

Shuttlebus:
Kostenfreier Shuttlebusverkehr zwischen Wernigerode und Schierke am
30. April 2019 mit gültigem Ticket für „Die Walpurgis in Schierke“

Pressekontakt:
Infos und Tickets:
Wernigerode Tourismus GmbH
Tourist-Information Wernigerode
Tel. 03943 – 55378-35
www.die-walpurgis-schierke.de

Wernigerode Tourismus GmbH
Tourist-Information Schierke
Tel. 039455 – 8680
www.schierke-am-brocken.de

Original-Content von: Luxus Ferienhäuser Schierke, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/134286/4251828

Die Ferien sind vorbei: Luke Mockridge holt Promis zurück an die Schulbank – neue Folgen „LUKE! Die Schule und ich“ ab Freitag in SAT.1 (FOTO)

SAT.1

Unterföhring (ots) –

„Ich bin gerne zur Schule gegangen“ – erklären einstimmig Lena
Meyer-Landrut, Guido Cantz, Thomas Hermanns und Bastian Pastewka.
Aber haben sie auch etwas behalten? Das zeigt sich zum Start der
neuen Staffel von „LUKE! Die Schule und ich – VIPs gegen Kids“ mit
Klassenleiter Luke Mockridge: Die vier Promis messen sich mit zwölf
Schülerinnen und Schülern der Schach-Grundschule St. Sebastian
(Raesfeld) sowie des Fußball-Gymnasiums Links der Weser (Bremen) – am
Freitag, 26. April 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1.

Auf die Teams warten zwölf Prüfungen aus der Grund-, Mittel- und
Oberstufe. Es geht nicht nur um Punkte und die persönliche Ehre,
sondern auch um 20.000 Euro für die (ehemaligen) Schulen des
Gewinner-Teams. „In Mathe, Chemie und Physik war ich eine absolute
Niete“, gesteht Eurovision Song Contest-Siegerin Lena Meyer-Landrut,
ihre Stärken liegen im Sport sowie in Biologie, Deutsch, Englisch und
Französisch. Guido Cantz, Thomas Hermanns und Bastian Pastewka setzen
auf dieselben Fächer. Reichen ihre körperliche Fitness und ihr Wissen
gegen die Schüler? Welcher Promi überrascht mit logischem Denken,
Geometrie- und Physik-Kenntnissen?

Der SAT.1 Fun Freitag: „LUKE! Die Schule und ich – VIPs gegen
Kids“ – ab 26. April 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Fotos zu „LUKE! Die Schule und ich – VIPs gegen Kids“ unter
http://presse.sat1.de/lukemockridge

Pressekontakt:
ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Petra Dandl
Tel. +49 [89] 9507-1169
Petra.Dandl@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion
Susi Lindlbauer
Tel. +49 [30] 3198-80 822
Susi.Lindlbauer@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6708/4251667

„Nord Nord Mord“ auf Sylt – zehnter Film der ZDF-Krimireihe (FOTO)

ZDF

Mainz (ots) –

Katz-und-Maus-Spiel im Seniorenheim auf Sylt: Am Montag, 29. April
2019, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF den zehnten Film der Krimireihe „Nord
Nord Mord“ mit dem Titel „Sievers und die Tote im Strandkorb“.
Bereits ab Freitag, 26. April 2019, 10.00 Uhr, ist der Fernsehfilm
der Woche in der ZDFmediathek abrufbar.

In einem Strandkorb wird eine Frauenleiche gefunden. Die
Ermittlungen führen Hauptkommissar Carl Sievers (Peter Heinrich Brix)
und seine Kollegen Ina Behrendsen (Julia Brendler) und Hinnerk
Feldmann (Oliver Wnuk) zu einer Seniorenresidenz, in der die
Verstorbene gearbeitet hatte. Dort leben der verwirrte Piet Pinter
(Rolf Becker) und dessen Freunde Ingo Osborn (Dietrich
Hollinderbäumer) und Olaf Bolt (Dieter Hallervorden). Als Pinter
unter Mordverdacht gerät, wird er von seinen Freunden befreit. Ein
Katz-und-Maus-Spiel mit den Ermittlern beginnt. Dabei decken die
Ermittler einen handfesten Skandal im Seniorenheim auf und erleben
schließlich eine Überraschung.

Christian Theede führte Regie, Thomas Oliver Walendy schrieb das
Buch nach einer Idee von Paul J. Milbers und Sabine Radebold. In
weiteren Rollen spielen Victoria Trauttmansdorff, Marlen Diekhoff,
Hildegard Schroedter, Katrin Pollitt, Stephan Szász, Janna Striebeck
und andere.

Die Dreharbeiten für den zwölften Film der ZDF-Reihe „Nord Nord
Mord“ mit dem Arbeitstitel „Sievers und der kecke Hahn“ beginnen am
Donnerstag, 25. April 2019 auf Sylt : Auf dem Flugplatz der Insel
wird die Leiche des Geschäftsführers eines Sylter Flugunternehmens
gefunden. Zunächst sieht alles nach einem gewöhnlichen Raubmord aus.
Doch hinter dem scheinbar gutbürgerlichen Leben des Verstorbenen
zeigen sich immer mehr Brüche. Ein geheimnisvoller Zettel in der
Jackentasche des Toten, Hinnerks Rechenkünste und das Rätsel um einen
krähenden Hahn führen letztlich zur Lösung des Falles.

Anno Saul inszeniert das Buch von Jan Hinter und Stefan Cantz. Es
produziert Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Hamburg. Die
Produzenten sind Jutta Lieck-Klenke und Dietrich Kluge. Die Redaktion
im ZDF hat Peter Jännert. Der Sendetermin steht noch nicht fest.

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985180;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/nordnordmord

Pressemappe: https://ly.zdf.de/fN4/

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7840/4251961

Das Erste: Zwei neue Filme der Alpensaga „Daheim in den Bergen“ „Schwesternliebe“ am 26. April und „Liebesleid“ am 3. Mai 2019, jeweils um 20:15 Uhr im Ersten

ARD Das Erste

München (ots) – Die Aussöhnung der Patriarchen Sebastian Leitner
und Lorenz Huber – gespielt von Walter Sittler und Max Herbrechter –
und eine ungeplante Schwangerschaft beginnen die Verhältnisse
zwischen den Hubers und den Leitners zu verändern. Bis aus den beiden
lange verfeindeten Familien wieder Freunde werden oder sie gar zu
einer „großen“ zusammenwachsen, ist es aber noch ein weiter Weg.

In „Schwesternliebe“ steht Catherine Bode alias Marie Huber im
Zentrum: Die schwangere Bergbäuerin ringt mit sich, ihren früheren
Erzfeind Georg Leitner (Thomas Unger), nach ihrem gemeinsamen
„Ausrutscher“ im Heu, von seiner Vaterschaft zu unterrichten. Bisher
weiß nur ihre Schwester Lisa (Theresa Scholze) vom bevorstehenden
Familienzuwachs. Nicht mit offenen Karten spielt auch Valerie Niehaus
in einer Doppelrolle als Zwillingschwestern, die einen intriganten
Geschäftspartner (Ben Braun) austricksen wollen.

Im „Liebesleid“ können die finanziell angezählten Hubers ihren Hof
aus eigener Kraft nur retten, wenn sie ihre verlorenen Weiden von den
wohlhabenden Leitners zurückbekommen. Ein neuer Prozess würde die
Aussöhnung der Väter jedoch in Gefahr bringen. Unter den
Urlaubsgästen rivalisieren unterdessen drei alte Kumpels auf einer
Revival-Bergtour um eine Jugendliebe aus Schulzeiten. Dabei hat der
schüchterne Frederik (Merlin Leonhardt) offenbar die schlechtesten
Karten bei der schönen Julia (Anna Hausburg).

Die Alpensaga vor der malerischen Allgäu-Bergkulisse wird von
Michael Zens spannend in Szene gesetzt. Die Drehbücher zur
erfolgreichen TV-Reihe stammen von Brigitte Müller. „Daheim in den
Bergen“ ist eine Produktion der Westside Filmproduktion (Produzenten:
Christian Becker, Brigitte Müller, Martin Zimmermann) im Auftrag der
ARD Degeto für Das Erste. Die Redaktion liegt bei Barbara Süßmann und
Stefan Kruppa (ARD Degeto).

Weitere Informationen und Zusatzmaterial unter https://www.daserst
e.de/unterhaltung/film/freitag-im-ersten/index.html und
https://www.facebook.com/EndlichFreitagimErsten

O-Töne und RadioKits: https://www.ardtvaudio.de

Pressekontakt:
ARD Degeto, Natascha Liebold
Tel: 069 / 1509 – 346
E-Mail: natascha.liebold@degeto.de
Die Pressemappe und Filme stehen akkreditierten Journalisten im
Pressedienst Das Erste
(https://presse.daserste.de) zum Abruf bereit.
Fotos über www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6694/4251886

John Malkovich und Rupert Grint jagen einen Serienmörder: „Agatha Christie – Die Morde des Herrn ABC“ ab dem 1. Mai exklusiv bei TVNOW

TVNOW

Köln (ots) – Nachdem TVNOW bereits mit „Poirot“, „Und dann gabs
keines mehr“ und „Tödlicher Irrtum“ Neuverfilmungen spannender und
aufwühlender Agatha-Christie-Klassiker im Programm hat, folgt nun die
nächste moderne Adaption der erfolgreichsten Krimi-Autorin der Welt:
In „Die Morde des Herrn ABC“ schlüpft kein geringerer als der
Emmy-Preisträger und zweifach Oscar-nominierte John Malkovich in die
weltberühmte Rolle des Privatdetektivs Hercule Poirot! An seiner
Seite: Rupert Grint (Ron Weasly in „Harry Potter“) als Inspector
Crome. TV NOW taucht ins London der 30er Jahre ein und zeigt die
starbesetzte dreiteilige BBC-Miniserie exklusiv ab dem 1. Mai 2019
als Deutschlandpremiere.

Wer ist der ABC-Mörder? Privatdetektiv Hercule Poirot macht sich
auf die Jagd nach ihm. Denn ein geheimnisvoller Serienmörder meuchelt
sich in Großbritannien durch das Alphabet – und das ganze Land
befindet sich in Panik. Das A steht für die ermordete Frau Ascher in
Andover, B wie die getötete Betty Barnard in Bexhill, das C galt Sir
Carmichael Clarke in Churston. Wer ist der nächste? Doch es könnte
sich für den Täter als tödlichen Fehler erweisen, den stolzen
Detektiv zu verspotten und absichtlich an jedem Tatort eine Kopie des
ABC-Eisenbahnführers zu hinterlassen…

Eine exklusive Preview der Serie finden Sie ab spätestens
Donnerstag im TV-Preview-Bereich unseres Newsrooms
(https://kommunikation.mediengruppe-rtl.de/videos/tvnow/index.html)
und den offiziellen Trailer zum Einbinden bei YouTube
(https://youtu.be/XUCfFizMkeY).

In den folgenden Interview-Auszügen geben John Malkovich und
Rupert Grint Einblicke in „Agatha Christie – Die Morde des Herrn
ABC“:

Können Sie uns ein wenig über Hercule Poirot erzählen, den Sie
spielen?

Malkovich: Hercule Poirot bekommt mysteriöse Briefe und findet
heraus, dass diese von einem Mörder namens Herrn ABC stammen. Dessen
Besonderheit ist sein Vorgehen: Menschen mit doppelten, identischen
Initialen fallen ihm nach dem Alphabet zum Opfer. An dieser Stelle
beginnt Poirots Geschichte. Als er versucht die Polizei zu
involvieren, sucht er vergeblich nach seinem Freund Inspektor Japp,
der bereits aus dem Dienst ausgeschieden ist ohne dass Poirot es
mitbekommen hat. Für ihn ist es dann sehr schwer, sich mit dem neuen
Inspektor zu arrangieren.

Der neue Inspektor heißt Crome, gespielt von Rupert Grint. Wie ist
die Beziehung zwischen Hercule Poirot und Inspektor Crome?

Malkovich: Ihre Beziehung startet nicht sehr vielversprechend,
aber im Laufe der Zeit verdienen sich beide ein Maß an gegenseitigem
Respekt. Poirot ist sehr erfahren und routiniert und Crome, Rupert
Grints Charakter, ist das eindeutig weniger. Beide haben also eine
sehr interessante Beziehung zueinander.

Wie war die Zusammenarbeit mit Regisseur Alex Gabassi?

Malkovich: Alex ist ein schlauer Kopf und hat einen sehr guten
Sinn für Humor. Besonders mochte ich, wenn er am Set wild Dinge hin
und her geschoben hat. Nach ein bis zwei Tagen dachte ich nur: Mein
Gott, der ist ja sogar verrückter als ich! Ich mag, wie er Bilder
inszeniert und neu ausrichtet. Beim Spielen habe ich mich sehr frei
gefühlt und auf der anderen Seite auch Ratschläge und Anweisungen
bekommen, die mir weitergeholfen haben. Ich mag es, wenn ein
Regisseur anleitet, man aber auch selber Vorschläge machen kann. Für
mich war es eine tolle Zusammenarbeit.

Rupert Grint, wie haben Sie sich gefühlt, als Sie gehört haben,
dass John Malkovich die Rolle des Poirot übernehmen wird?

Grint: Es war unglaublich aufregend zu erfahren, dass John
Malkovich Poirot spielen würde. Ich bin schon lange ein großer Fan.
Ich wusste nicht genau, was ich erwarten sollte, aber er war einfach
großartig. Es passte sehr gut und es war super am Set. An meinem
ersten Tag konnte ich nicht wirklich Augenkontakt zu ihm aufnehmen,
das hat mich ziemlich abgelenkt. Immer wenn ich ihn in meiner ersten
Szene anschauen musste, dachte ich ‚Oh ja, das ist John Malkovich!‘
und dagegen musste ich erstmal ankämpfen. Er ist unfassbar und hat
einfach diese besondere Präsenz, die auf den ganzen Raum wirkt. Es
ist sehr aufregend, dass er Teil des Projekts ist. Er ist sehr
selbstlos und weiß genau, welche Aufnahmen gut klappen – das ist sehr
beeindruckend zu beobachten.

Können Sie uns etwas über Inspector Crome verraten, den sie
spielen?

Grint: Crome ist Chief Inspector bei Scotland Yard und wurde auf
dem Posten gerade neu eingesetzt, weshalb er auch noch sehr unsicher
ist. Er ist ein junger Mann, der sich so fühlt, als wäre er noch
nicht erfahren genug – aus diesem Grund versucht er ständig, sich
selbst zu beweisen. Wir lernen Crome das erste Mal kennen als Poirot
ihn um Hilfe bittet, um einen potenziellen Mord in Andover zu
untersuchen. Crome verabscheut Poirot und ist ihm gegenüber sehr
feindselig eingestellt. Das hängt vor allem damit zusammen, dass sein
guter Freund und Mentor Inspector Japp entlassen wurde und er Poirot
dafür verantwortlich macht. Die Stimmung beim ersten
Aufeinandertreffen ist entsprechend kalt und generell lernen wir
Crome anfangs als einen eher eisigen Charakter kennen.

Was für Gefühle wird das Drama bei den Zuschauern auslösen?

Grint: Es gibt definitiv eine ansteigende Spannung, die beengend
ist und einen sehr hilflos zurücklässt. Du weißt nicht wirklich,
wohin es geht. Wir wissen nicht, wo und vor allem warum das passiert
– das ist sehr unheimlich. Die Serie fühlt sich sehr modern an.
Obwohl sie in einer anderen Periode spielt, könnte es eigentlich jede
Zeitspanne sein. Es fühlt sich wie ein sehr frischer Blick auf Poirot
und die Welt an.

Die kompletten Interviews mit John Malkovich und Rupert Grint
finden Sie im TVNOW Newsroom (https://kommunikation.mediengruppe-rtl.
de/pressemappe/Agatha-Christie-die-Morde-des-Herrn-ABC/).

Hintergrund:

Die Erstausstrahlung von „Agatha Christie – Die Morde des Herrn
ABC“ („The ABC Murders“) erreichte bei BBC1 im Dezember 2018 einen
starken Marktanteil von bis zu 21 Prozent in der Zielgruppe der 25-
bis 54-jährigen Zuschauer. Darüber hinaus war unter den Top-Ten
Formaten des BBC iPlayers mit über 7,6 Millionen Streams. Die
Hauptrolle des Detektiv Poirot verkörpert John Malkovich („Being John
Malkovich“, „Con Air“, „R.E.D.“). Für seine schauspielerische
Leistung in „Tod eines Handlungsreisenden“ gewann er 1986 den Emmy,
für den er weitere zwei Male nominiert war. Bei den
Oscar-Verleihungen war er zwei Mal und für den Golden Globe insgesamt
drei Mal nominiert. Zur Startbesetzung gehören auch Rupert Grint
(„Harry Potter“) Shirley Henderson („Harry Potter“), Kevin McNally
(„Fluch der Karibik“), Gregor Fisher („Tatsächlich… Liebe“) und
Tara Fitzgerald („Game of Thrones“). Für das Drehbuch zeichnete Sarah
Phelps verantwortlich, die für die BBC auch die Romane von Agatha
Christie „Tödlicher Irrtum“ und „Und dann gabs keines mehr“ sowie die
Charles-Dickens-Klassiker „Oliver Twist“ und „Great Expectations“
adaptierte. Alex Gabassi führte Regie. Die ausführenden Produzenten
sind Sarah Phelps, Damien Timmer und Helen Ziegler für Mammoth
Screen, James Prichard und Basi Akpabio für Agatha Christie Limited
und Elizabeth Kilgarriff für BBC. Ab dem 1. Mai 2019 sind die drei
Episoden bei TVNOW abrufbar.

Die Mediengruppe RTL Deutschland startete im Dezember 2018 mit
TVNOW einen neuen Streaming-Dienst. Seitdem bietet TVNOW im neuen
PREMIUM Paket für monatlich 4,99 Euro eine vielfältige Bandbreite von
neuen, exklusiven Programmen, Live-Inhalten sowie der beliebtesten
deutschen und internationalen Serien. Viele neue Formate der
Mediengruppe RTL werden vor Ausstrahlung im Fernsehen komplett zu
sehen sein. Kunden erhalten Zugriff auf ein umfangreiches Archiv.
Darüber hinaus sind weiterhin Serien und Shows der Mediengruppe RTL
kostenlos mindestens sieben Tage im Anschluss an die TV-Ausstrahlung
abrufbar.

#DieMordeDesHerrnABC

Pressekontakt:
Mediengruppe RTL Deutschland
TVNOW Kommunikation
Niklas Fauteck
Telefon: 0221-456 74403

Fotowünsche:
VOX Bildredaktion
Martina Obermann
Telefon: 0221-456 74273

Original-Content von: TVNOW, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/133584/4251849

„50 Jahre ZDF-Hitparade“ – Thomas Gottschalk präsentiert die Samstagabendshow (FOTO)

ZDF

Mainz (ots) –

Das ZDF feiert in der großen Jubiläumsshow „50 Jahre
ZDF-Hitparade“ den runden Geburtstag des TV-Klassikers. Thomas
Gottschalk moderiert und begrüßt zahlreiche „Hitparaden“-Lieblinge
und Weggefährten – am Samstag, 27. April 2019, um 20.15 Uhr im ZDF.

Thomas Gottschalk schwelgt mit den Zuschauern und Gästen in
Erinnerungen. Gemeinsam hören sie die beliebtesten Kulthits, blicken
in besonderen Einspielfilmen zurück, schmunzeln über Mode-Torheiten
und Pannen. Als Talkgäste sind die ehemaligen Moderatoren Viktor
Worms und Uwe Hübner sowie Regisseur Pit Weyrich dabei. Und eine
Hommage an Moderationslegende Dieter Thomas Heck darf hier
selbstverständlich nicht fehlen.

Es gibt ein Wiedersehen mit den beliebtesten Interpreten von
damals, darunter Howard Carpendale, Matthias Reim, Marianne
Rosenberg, David Hasselhoff, Danyel Gérard, Heino, Nicole, Bernhard
Brink, Michael Holm, Wencke Myhre, Bonnie Tyler, Purple Schulz, Mike
Krüger und Markus.

Am 18. Januar 1969 wurde die „ZDF-Hitparade“ zum ersten Mal
ausgestrahlt. Binnen kürzester Zeit entwickelte sich die Sendung zum
Mittelpunkt der deutschen Schlagerszene und wurde in über drei
Jahrzehnten Kult. Am Abend der Jubiläumsshow, am 27. April 2019, ist
ab 1.00 Uhr in der „ZDF-Kultnacht“ noch einmal „Das Beste aus der
Hitparade“ zu sehen. Zweieinhalb Stunden lang gibt es Highlights aus
den Jahren 1978 bis 1984. Mit dabei sind Nena, Udo Jürgens, Wolfgang
Petry, Nicole, Howard Carpendale, Trio, Caterina Valente, Hubert Kah,
Wencke Myhre, Dschinghis Khan, Katja Ebstein, Gitte Haenning, Roger
Whittaker, Juliane Werding, Andrea Jürgens, Geier Sturzflug, Mary
Roos und viele andere.

Ansprechpartner: Stefan Unglaube, Telefon: 06131 – 70-12186;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über die ZDF Presse und Information,
Telefon: 06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/zdfhitparade

Sendungsseite: https://zdf.de/show/50-jahre-zdf-hitparade

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7840/4251753

Wer gewinnt das Finale von „Deutschland sucht den Superstar?“ – Alicia, Davin, Joana oder Nick?

RTL Television GmbH

Köln (ots) – ~Nach zwölf Castingsendungen, einem Recall in Ischgl,
vier Recallfolgen in Thailand und drei Live-Shows ist es soweit. Die
vier besten Kandidaten stehen fest: Studentin Alicia-Awa Beissert
(21) aus Bochum, Altenpfleger Davin Herbrüggen (20) aus Oberhausen,
Schülerin Joana Kesenci (17) aus Gronau und Musiker Nick Ferretti
(29) aus Palma de Mallorca (Spanien). Sie kämpfen am Samstag, den 24.
April 2019, 20.15 Uhr im großen Live-Finale um den Titel, 100.000
Euro und einen Vertrag mit Universal Music. In der Live-Show singen
sie jeweils zwei Songs, darunter ihren eigenen Finalsong. Die vier
Finaltitel stehen bereits ab Freitag auf allen Musikplattformen zum
Download bereit.

Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo
werden im Finale wie gewohnt ihr Urteil abgeben, doch alleine die
Zuschauer wählen per Telefon-, SMS- und Online-Voting (winario.de),
den neuen Superstar. Erst am Schluss der Sendung wird Moderator
Oliver Geissen bekannt geben, wie die Entscheidung der Zuschauer
ausgefallen ist und welcher der vier Sängerinnen und Sänger zum
Superstar 2019 gekürt wird.

Die Songs im DSDS-Finale:

~Alicia-Awa Beissert singt „Girl On Fire“ von Alicia Keys und
ihren Finalsong „Good Things“

Davin Herbrüggen singt „(Everything I Do) I Do It For You“ von
Bryan Adams und seinen Finalsong „The River“

Joana Kesenci singt „Sweet But Psycho“ von Ava Max und ihren
Finalsong „Like a Fool“

Nick Ferretti singt „Don’t Dream It’s Over“ von Crowded House und
seinen Finalsong „Anyone Else“~

Die vier besten Sängerinnen und Sänger von „Deutschland sucht den
Superstar“ 2019

Alicia-Awa Beissert (21) Studentin aus Bochum Alicia hat ihre
Teilnahme bei DSDS 2019 ihrer Mutter zu verdanken. Diese wollte, dass
Alicia endlich was aus ihrem Gesangstalent macht und überredete ihre
Tochter zu der Bewerbung mit einer ungewöhnlichen Maßnahme: „Entweder
du gehst endlich zu DSDS, oder du musst dir eine eigene Wohnung
suchen.“ Das überzeugte Alicia und Alicia überzeugte beim Casting
direkt die ganze Jury. Oana Nechiti gab ihr die Goldene CD und damit
das Ticket zum Recall nach Thailand. Als Wackelkandidatin schaffte es
Alicia in der letzten Live-Show ins Finale, worüber sie überglücklich
ist.

Davin Herbrüggen (20) Altenpfleger aus Oberhausen Der sympathische
Altenpfleger ist ein echtes Kind des Ruhrgebiets und stolz darauf. Im
Altenheim singt Davin den Senioren vor und ist glücklich, dass er
ihnen so eine Freude machen kann. Davin lebt für die Musik und möchte
die Menschen mit seiner Musik beeindrucken und berühren. Schon beim
Einzug in die Live-Shows versprach er: „Ich werde kämpfen und alles
geben bis zum Schluss.“ Im Laufe der Staffel entwickelte sich Davin
immer mehr und begeisterte die Jury und die Zuschauer aufs Neue.

~Joana Kesenci (17) Schülerin aus Gronau Joana ist das Küken der
diesjährigen DSDS-Staffel. Seit Kindertagen verfolgt die 17-Jährige
DSDS. Die erste Staffel, die sie bewusst mitverfolgte war die, in der
Pietro Lombardi gewann. Ihren Eltern war es jedoch wichtig, dass sie
erstmal ihren Schulabschluss macht, bevor sie sich bei DSDS bewirbt.
Am Tag ihres Abschlusses hat sie dann ihr Vater selbst bei DSDS
angemeldet und sie damit überrascht. Im Laufe der Staffel konnte sie
sich stetig steigern und steht verdient im Finale. Und vielleicht
muss ihre geplante Ausbildung zur Gesundheits-Krankenpflegerin
erstmal warten, wenn sie am Samstag gewinnen sollte.~

Nick Ferretti (29) Musiker aus Palma de Mallorca (Spanien) Nick
Ferretti kommt aus Neuseeland und arbeitet aktuell in Palma de
Mallorca als Straßenmusiker. Dort wurde er von Dieter Bohlen in der
Fußgängerzone entdeckt. Er veröffentlichte ein Video von Nick auf
seinem Instagramaccount und machte ihn so über Nacht bekannt. Zudem
lud er ihn zum Casting bei DSDS 2019 ein. Nick, der von Dieter Bohlen
vorher noch nie gehört hatte, folgte dem Ruf des Pop-Titans und
überzeugte mit seiner konstant guten Leistung vom ersten Casting an.
In den Live-Shows begleitete er sich bei seinen Songs immer alleine
nur mit seiner Gitarre und bekam großartige Kritiken von der Jury.~

Pressekontakt:
Anke Eickmeyer
RTL Television GmbH
Ein Unternehmen der Mediengruppe RTL
Programmpresse, Serien, Shows
Telefon: 0221 / 4567 4244
Fax: 0221 / 456 4291
anke.eickmeyer@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: RTL Television GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7847/4252142

Gegen einen ganzen Sender: Joko und Klaas fordern ProSieben heraus – ab 28. Mai immer dienstags um 20:15 Uhr

ProSieben

Unterföhring (ots) – ProSieben ist bereit für die Herausforderung!
Zum ersten Mal treten Joko und Klaas gemeinsam im Team an und fordern
einen ganzen Sender heraus. In der neuen Prime-Time-Showreihe „Joko &
Klaas gegen ProSieben“ gilt es ab dem 28. Mai, immer dienstags um
20:15 Uhr auf ProSieben, gegen das gesamte Universum der roten Sieben
zu bestehen. Über die Gegner von Joko und Klaas und die Spiele
entscheidet alleine ProSieben. Erstmals können auch die Zuschauer
ihren Sender aktiv unterstützen: als Teil der Community treten auch
Online-Bewerber im Studio gegen Joko und Klaas für ProSieben an.

Mittwochs nach der Show wird abgerechnet: Triumphieren die beiden
Showmaster über ihren Arbeitgeber, überlässt ihnen der Sender einen
15-minütigen Live-Sendeplatz im Programm zur freien Gestaltung. Geht
ProSieben als Sieger aus dem Abend hervor, müssen sich Joko und Klaas
bedingungslos in die Dienste ihres Senders stellen. Durch den Abend
führt Moderator Steven Gätjen.

„Joko & Klaas gegen ProSieben“ – ab 28. Mai immer dienstags, um
20:15 Uhr auf ProSieben

Hashtag zur Show: #JKvsP7

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Kevin Körber
Tel. +49 [89] 9507-1187
Kevin.Koerber@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion
Tabea Werner
Tel. +49 [89] 9507-1167
Tabea.Werner@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/25171/4252112