VDIK: Nutzfahrzeug-Markt 2018 wächst um 4,8 Prozent

Verband d. Int. Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK)

Entdecke neue Computer hier.

Frankfurt (ots) – Der Nutzfahrzeugmarkt in Deutschland setzt
seinen positiven Trend aus dem Jahr 2017 auch im Jahre 2018 fort.

Mit voraussichtlich 387.000 Einheiten und einem Wachstum von 4,8
Prozent steuert der Nutzfahrzeugbereich erneut auf ein Rekordjahr zu.
Die VDIK-Mitglieder steigerten ihren Anteil überdurchschnittlich und
erzielen ein Verkaufsvolumen von 112.000 Einheiten.

Wachstum über alle Gewichtsklassen verteilt

Die leichten Nutzfahrzeuge legten um 5,5 Prozent auf rund 285.500
Einheiten zu, die mittelschweren Fahrzeuge um gut zwei Prozent.
Schwere Nutzfahrzeuge inklusive der Busse schließen ca. 3,5 Prozent
über dem Vorjahresvolumen.

Benzinmotoren mit hoher Steigerung

Benzin- und alternative Antriebe weisen mit 48 Prozent bzw. 26
Prozent überdurchschnittliche Steigerungsraten auf. Dennoch bleibt
die Dominanz des Dieselmotors insbesondere bei mittelschweren und
schweren Lkw unverändert. Insgesamt beträgt der Dieselanteil 90
Prozent.

Stabiler Nutzfahrzeug-Markt in 2019

VDIK-Präsident Reinhard Zirpel: „Wir rechnen aufgrund des
wirtschaftlichen Wachstums und der zu erwartenden zunehmenden
Transportmengen im Jahre 2019 mit einer Fortsetzung des positiven
Trends.“

Pressekontakt:
Ihr Ansprechpartner:
Dr. Thomas Almeroth
Geschäftsführer
Telefon: 06172/98 75 0
Telefax: 06172/98 75 20
E-Mail: presse@vdik.de

Original-Content von: Verband d. Int. Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK), übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/64728/4135002